Leserstimmen zu
CHICKEN HIGHWAY und drei weitere Krimi-Hörspiele

Elisabeth Herrmann

(3)
(1)
(1)
(0)
(0)
€ 19,99 [D]* inkl. MwSt. | € 19,99 [A]* | CHF 30,50* (* empf. VK-Preis)

Die richtige Reihenfolge lautet Schlick – Versunkene Gräber – Chicken Highway – Das Grab der kleinen Vögel, welche man auch einhalten sollte, denn es gibt immer mal wieder kleine Anspielungen auf vorige Fälle. Die Krimi-Hörspiele erschienen in der Reihe ARD-Tatort-Hörspiel, den Podcast gibt es hier. Die Hauptpersonen sind die LKA Hamburg – Ermittlerin Breuer und der Pianist Jack, welcher uncover für sie nachforscht und aus jeder Frau jede gewünschte Information rausbekommt. Die Stimmen sind durchweg gut gewählt, gerade Borgmann schafft es, Kommissarin Breuer mit der richtige Mischung aus Taffheit, spitzen Bemerkungen und Zynismus zum Leben zu erwecken. Ein weiteres in der Reihe mit ihr produziertes Hörspiel heißt Der Tod und die Schweine, allerdings ohne die Kommissarin. Schlick Das in Papenburg gebaute Kreuzfahrtschiff „Shangri-La“ wird die Werft verlassen, zum großen Abschied aus Papenburg ist auch Bettina Breuer eingetragen, deren Freundin auf dem Schiff arbeitet. Doch da der erste Offizier der Shangri-La verschwunden ist, verzögert sich das Auslaufen. Während Bettina in Papenburg ermittelt, mischt sich Jac unter das Bordpersonal. Quelle Ein wirklich netter Krimi zum Auftakt, vielleicht ein wenig seicht, aber die Figuren, gerade die beiden Protagonisten mit ihren Eigenheiten werden gut eingeführt. Versunkene Gräber In „Versunkene Gräber“ wird Sigmar Schwerdtfeger auf Usedom ermordet. Das LKA hat schon gegen den Mann ermittelt. Doch Bettina Breuer muss über die Grenze nach Polen blicken, um zu ermitteln, warum der Mann wirklich sterben musste. Quelle Die Grundthemen sind detlich düsterer, Umsiedlung, Vertreibung und Enteignung. Der Kurzkrimi basiert auf dem Vernau-Krimi Versunkene Gräber, allerdings wurde viel umgeschrieben und natürlich gekürzt. Chicken Highway In „Chicken Highway“ stirbt zunächst der Tierarzt Jens Thomae. Bettina Breuer stößt auf illegale Antibiotika-Lieferungen mit deren Hilfe Hühner gemästet werden. Sie gerät zwischen die Fronten der Betreiber der Massenzuchtanlagen und deren Gegner. Quelle Mit dem Krimi konnte ich am wenigsten anfangen. Er war mir aufgrund des Themas zu politisch aufgeladen, die Auflösung konnte mich nicht so wirklich begeistern, zudem fehlte mir das Zusammenspiel zwischen Bettina und Jack, welches zu kurz kam. Das Grab der kleinen Vögel In „Das Grab der kleinen Vögel“ ist Jac in Mecklenburg zur Kur und lernt dort drei nette alte Damen kennen, die sie jedes Jahr aufs neue in der Kurklinik treffen. Als Johanna, eine der Damen, stirbt, glaubt Jac nicht an Selbstmord und bittet Bettina um Unterstützung bei seinen Ermittlungen. Quelle Neben Schlick das Highlight für mich. Es gibt zahlreiche Verdächtige, und jeder hat ein Motiv. Unglaubwürdig war, dass Breuer in ihrer Freizeit so frei ermitteln konnte, war sie schließlich eine Privatperson. Auch hat sich eine Schwäche aus den Tatort-Filmen eingeschlichen, nämlich, dass die Verhörer den Verhörten noch unter Druck setzen, wenn er einen Anwalt verlangt. In Wirklichkeit darf die Polizei nicht mal mehr fragen, ob man ein Glass Wasser trinken möchte. Insgesamt aber ein recht ordentlicher Krimi. Fazit Merkwürdig war, dass Breuer immer gerade in der richtigen Abteilung des LKA arbeitete, ob organisierte Kriminalität oder Mordermittlung. Unterm Strich waren es aber nette Krimis, die sicherlich nicht vor Spannung strotzten, aber zum Mitraten einluden.

Lesen Sie weiter

Die Serie um die Hauptkommissarin Bettina Breuer vom LKA 44 in Hamburg spielt nicht nur in der Hansestadt, sondern auch in Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Hollstein. Unterstützt wird die Ermittlerin dabei vom Pianisten Jac Garthmann, der für sie verdeckt arbeitet. Bettina Breuer wird sich nicht in die Reihe meiner Lieblingsermittler einreihen. Sie wirkt auch mich eher spröde und unnahbar. Zeitweise hatte ich den Eindruck, dass sie in jeder Stadt einen Mann hat, mit dem sie schon im Bett war. Möglicherweise fehlt mir hier einfach das Hintergrundwissen zu den Radio-Tatort-Folgen, um die Protagonistin besser verstehen zu können. Jac Garthmann ist ein sehr ungewöhnlicher verdeckter Ermittler. Er kann sich auch verschiedene Frauentypen einstellen und bekommt immer die Informationen, die er haben möchte. Jac wird als sehr charmant und zuvorkommend dargestellt, er war mir wesentlich sympathischer als Bettina Breuer. ***** In „Chicken Highway“ stirbt zunächst der Tierarzt Jens Thomae. Bettina Breuer stößt auf illegale Antibiotika-Lieferungen mit deren Hilfe Hühner gemästet werden. Sie gerät zwischen die Fronten der Betreiber der Massenzuchtanlagen und deren Gegner. Ich mag Krimis, bei denen es mehrere Verdächtige gibt, die ich dann ggf. auch selbst ausschließen kann. Bei dieser Geschichte präsentiert die Autorin zwar jede Menge Verdächtige und hat auch Hinweise auf den Täter eingearbeitet, aber den Zusammenhang konnte ich nicht ohne weiteres herstellen. Und auch die Ermittler müssen zu einem Trick greifen, um herauszufinden, wen sie am Ende verhaften müssen. Daher konnte mich die Handlung nicht dauerhaft fesseln. Pluspunkte gibt es für die Vertonung der Geschichte, für die Sprecher und die Geräusche, so dass ich am Ende mit 3,5 Sternen bewerte. ***** In „Das Grab der kleinen Vögel“ ist Jac in Mecklenburg zur Kur und lernt dort drei nette alte Damen kennen, die sie jedes Jahr aufs neue in der Kurklinik treffen. Als Johanna, eine der Damen, stirbt, glaubt Jac nicht an Selbstmord und bittet Bettina um Unterstützung bei seinen Ermittlungen. Die Handlung ist interessant und spannend und dieser Band hat mich sehr gut unterhalten. Er gehört zu den beiden Hörspielen dieser Box, die ich mit der vollen Punktzahl bewerte. ***** Das in Papenburg gebaute Kreuzfahrtschiff „Shangri-La“ wird die Werft verlassen, zum großen Abschied aus Papenburg ist auch Bettina Breuer eingetragen, deren Freundin auf dem Schiff arbeitet. Doch da der erste Offizier der Shangri-La verschwunden ist, verzögert sich das Auslaufen. Während Bettina in Papenburg ermittelt, mischt sich Jac unter das Bordpersonal. „Schlick“ war mir zu langatmig. Es passiert zwar einiges auf dem Schiff und im Umland, aber die Geschichte konnte mich nicht fesseln. Verglichen mit den anderen Hörspielen der Box gehört dieses für mich eher zu den Schwächeren, daher würde ich hier nur 3,5 Sterne vergeben. ***** In „Versunkene Gräber“ wird Sigmar Schwerdtfeger auf Usedom ermordet. Das LKA hat schon gegen den Mann ermittelt. Doch Bettina Breuer muss über die Grenze nach Polen blicken, um zu ermitteln, warum der Mann wirklich sterben musste. Diese Geschichte basiert auf Flucht, Umsiedlung und Enteignung, spannende Themen, die bewirkt haben, dass mich die Handlung fesseln konnte. Weiter aufgewertet wird das Hörspiel durch die Sprecher und die Geräusche. Verglichen mit den anderen drei Hörspielen dieser Box hat sich „Versunkene Gräber“ fünf Sterne verdient. *****

Lesen Sie weiter

Hier die Fälle kurz im Überblick: Chicken Highway Es geht – überraschenderweise – um Hühner. Der Tierarzt Jens Thomae, den die Behörden schon für den Vertrieb von illegalen Antibiotika im Auge hatten, wird erschlagen aufgefunden. Kurz vor seinem Tod scheint er eine 180° Wendung hingelegt zu haben – zum Tierschützer. Wer hatte den Tierarzt auf dem Kieker? Tierzüchter oder Tierschützer? Das Grab der kleinen Vögel Jac Garthmann ist auf Kur und lacht sich munter zwei, drei Kurschatten an. Als eine der Damen Selbstmord über den Balkon begeht, kann er das nicht so recht glauben. Die reiche Juwelierswitwe sah so gar nicht depressiv und mitgenommen aus, sondern genoss das Leben in vollen Zügen. War es etwa Mord? Jac requiriert die unwillige Bettina Breuer. Schlick Bettina geht auf Kreuzfahrt. Eingeladen von einer Freundin, die auf der Shangri-La, dem Schiff, arbeitet, freut sich Bettina auf die Auszeit. Doch dann verschiebt sich der Auslauf des Riesen, da der erste Offizier des Schiffes verschwunden und die Band nicht angekommen ist. Vorerst kann Bettina nur bei der Band aushelfen – natürlich kommt Jac mit seinem Ensemble gerne – doch auch das zweite Problem kriegt Bettina gelöst. Versunkene Gräber Sigmar Schwerdtfeger ist schon länger im Visier von Bettina Breuer – als Kurierfahrer schmuggelt er höchstwahrscheinlich Zigaretten. Doch dann wird er tot aufgefunden – Raubmord. Das kann Bettina nicht glauben und macht sich nach Polen auf. Zwischen Immobilien und Gräbern stöbert sie, gemeinsam mit Jac, und scheucht Gespenster auf. Eine Hauptkommissarin, die einen Pianisten in die Ermittlungen einbindet? Ja, ungewöhnlich und gewöhnungsbedürftig, aber es funktioniert. Derweil Bettina Breuer die Ermittlungen durchführt, wird Jac ins „Milieu“ eingeschleust. Von Kaffeekränzchen bis zum polnischen Bier – wenn man ohne Dienstausweis und ohne Fragen zu stellen mit den Leuten quatscht kann man natürlich auch das ein oder andere erfahren. Aber natürlich funktioniert das nur in Kombination – die Ermittlerin geht nicht ohne den Pianisten und schon gar nicht umgekehrt. Jac ist dann auch eher der gemütliche, während Bettina mitunter ungeduldig ist oder auch schon mal jemanden anherrscht. Sie lässt sich nicht verkohlen und bohrt und bohrt und… Alles Eigenschaften, die ihr Ecken und Kanten verleihen, aber natürlich hat sie auch sympathische Seiten. Die Fälle sind ganz normale Kriminalfälle, doch genau das richtige für Zwischendurch. Am besten hat mir „Chicken Highway“ gefallen und am Anfang, als ich mir die Box geholt habe, habe ich noch gedacht, dass alle Fälle mit Hühner zu tun haben – die sind ja auch schließlich auf der Box drauf. Aber das ist nicht so, die Gemeinsamkeit ist der Norden und natürlich die beiden Ermittler. Die Fälle sind alle so ca. 45 – 50 Minuten lang und durch den Hörspielcharakter wie im Fluge vorbei. Ich mag es einfach, wenn ab und an auch mal Geräusche vorkommen und nicht immer alles erzählt werden muss. Auch Stimmungen – z. B. wenn Bettina Breuer eben mal der Kragen platzt und es lauter wird – sind bei Hörspielen einfach immer eingängiger für mich. Im Buch empfinde ich da anders, aber mitunter finde ich Hörbucher doch langatmig – ein langatmiges Hörspiel habe ich dagegen noch nicht gehabt. Auch die verschiedenen Sprecher bringen Abwechslung und ich hatte, vor allem bei den Protagonisten, gleich immer eine Figur vor Augen – die im Übrigen überhaupt nicht so aussehen wie die beiden Sprecher Sandra Borgmann und Martin Reinke. In einem Hörspiel brauch ich gar keine Beschreibung der Charaktere – die Stimmen reicht völlig aus. Fazit: Wer gerne Krimihörspiele hört, sollte hier gerne mal zugreifen: kurzweilige Unterhaltung mit einem ungewöhnlichen, aber stimmigen Ermittlerpaar zwischen Hühnern, Schiffen, Omis und polnischen Friedhöfen.

Lesen Sie weiter

Klasse Krimis

Von: Heidi

25.07.2016

Zum Inhalt Kriminalhauptkommissarin Bettina Breuer und der verdeckter Ermittler Jac Garthman ermitteln in allen 4 Fällen 1. Krimi :Das Schlick Als das Kreuzfahrtschiff Shangri-La nach 2 Jahren Bauzeit fertig gestellt ist , wird ein großes Fest mit allen Anwesenden gefeiert . Außer der Offizier des Schiffes . Dieser wird vermisst . Einige Damen in seinem Umfeld standen ihm , neben seiner schwangeren Ehefrau sehr nah . Auch die Kommissarin Bettina Breuer ist unter den Gästen , genau wie ihr Kollege der verdeckte Ermittler Jac Garthman . Und es kommt wie erwartet. Beide werden in diesen Fall verwickelt . Die Lösung des Falls hängt an dem Schlick ... oder ist es doch Wasser ?? 2. Krimi : Versunkene Gräber Der Hamburger Kurierunternehmer Sigmar Schwertfeger wird tot aufgefunden . Auf den ersten Blick sieht alles nach Raubmord aus . Das allerdings findet Bettina Breuer aus dem LKA Hamburg zu einfach . Daher ermittelt sie mit dem verdeckten Ermittler Jac Garthman und entdeckt erstaunliches . Nur wie hängt das alles zusammen?. Nahe der polnischen Grenze wird mit Geldwäsche, Kurierfahrten das Geld verdient , und mit Zigaretten gehandelt . Und wie ist es möglich das sich ein Grab der Familie Schwertfeger im selben Ort befindet ?? Ein dementer alter Mann der zeitweise glaub in der Vergangenheit zu sein , kann selbige nicht los lassen , und seine Gedanken spielen ihm einen grausamen Streich . So das er glaubt es wäre wieder Krieg 3. Krimi : Das Grab der kleinen Vögel Jac Garthman der gelegentlich mit der Kommissarin Bettina Breuer aus Hamburg zusammen arbeitet , befindet sich aktuell in der Kur , um sein Knieproblem auszukurieren . Die Tage in der Kur sind alles andere als spannend . Und es kommt wie es muss Jac freundet sich mit 3 reiferen Damen an . Alle drei Damen besuchen regelmäßig die Kur und treffen sich gerne dort . So ist man sehr vertraut miteinander und kennt sich . Bis zu dem Tag als die Juwelierswitwe sich scheinbar das Leben nimmt Allerdings glaubt Jac nicht im geringsten das sie selbst ihr Leben beenden wollte . Schließlich war sie wohlhabend und hatte Freude am Leben . Seine Kollegin unterstützt ihn zu erst nur wiederwillig , bis er sie überzeugen kann . Denn hier stimmt etwas ganz und gar nicht . Und was hat es mit den kleinen Vögeln und den alten Gräbern in unmittelbarer Nähe auf sich ?? 4. Krimi : Chicken Highway Chicken Highway wird die A31 entlang des Emsland genannt . Dort gibt es unzählige Hühner-Zuchtfarmen . Alles ist wie immer . Es gibt die Befürworter und die Gegner dieser Produktionsstätten . Bis der Tierarzt Jens Thomae tot aufgefunden wird . Der Fall nimmt immer mehr an Verwicklungen zu , als heraus kommt das selbiger Tierarzt Unmengen von Antibiotika in seiner Garage gebunkert hat und die Tierschützerin Larissa ermordet aufgefunden wird . Kommissarin Bettina Breuer und der Verdeckte Ermittler Jac dringen immer tiefer in die Verwicklungen ein und entdecken Skandale die gar nicht so fernab der Realität sind . Der Heuschnupfen der Kommissarin bringt Licht ins Dunkel Mein Fazit : Ich bin wirklich begeistert ,eine tolle Zusammenstellung von 4 kurzweiligen und absolut gelungenen Hörspielen . Jede einzelne Geschichte hat genau die richtige länge und ist in keinster weise langatmig oder gar fade . Hier hört man Krimi´s die Lust auf mehr machen . Daher vergebe ich sehr gerne 5 ***** und eine Kaufempfehlung . Die Stimmen von Sandra Bergmann & Martin Reinke sind hier genau richtig . Die Gesamtlaufzeit dauert , 3 Stunden und 33 Minuten . Ich würde mich wirklich sehr freuen wenn Elisabeth Herrmann noch weitere Krimi´s herausbringen würde .

Lesen Sie weiter

Diese CD-Box enthält vier spannende Hörspiele, in denen Hauptkommissarin Bettina Breuer im Norden und Osten Deutschlands ermittelt. Tatkräftig unterstützt wird sie dabei von einem Freund: Jac Garthmann ist eigentlich Pianist, aber er ermittelt auch gerne “undercover” für die Polizei. Jac mochte ich gleich ganz gerne, denn er ist ein sehr offener, herzlicher Mensch. Er trifft auch in den Geschichten so manch unorthodoxe Entscheidung, die ihn noch sympathischer erscheinen lässt. Bettina dagegen wirkt oft etwas unterkühlt und ihre Art hat mich nicht so angesprochen. Zusammen bilden sie aber ein gutes Team, mit dem man gerne auf Verbrecherjagd geht. Und damit sind wir auch schon bei den vier Fällen, die es hier zu lösen gilt. Angefangen habe ich mit “Schlick”: Bettina ist eingeladen, bei der Jungfernfahrt eines Kreuzfahrtschiffs mitzureisen. Doch das spurlose Verschwinden des Schiffsoffiziers lässt die Pläne buchstäblich ins Wasser fallen. Jac ermittelt an Bord, Bettina geht den Spuren an Land nach … In “Das Grab der kleinen Vögel” befindet sich Jac gerade zur Kur in Mecklenburg, um seine Knieprobleme auszukurieren. Dabei lernt er schnell drei ältere Damen kennen, die sich bereits seit vielen Jahren kennen und immer wieder in der Kurklinik treffen. Als eine der Frauen tot aufgefunden wird, deutet alles auf einen Selbstmord hin. Aber Jac will daran nicht glauben und überredet Bettina, ihn bei seinen Nachforschungen zu unterstützen … Im titelgebenden “Chicken Highway” dreht sich alles um Massentierzucht bzw. Hähnchenmast im großen Stil. Die Autobahn A31 wird im Volksmund auch “Chicken Highway” genannt, da in dieser Gegend viele solcher Anlagen ansässig sind. Bettina soll den Mord an einem Tierarzt aufklären, der offensichtlich illegal mit Antibiotika gehandelt hat. Dabei gerät sie zwischen die Fronten: Tierschützer, Fabrikbesitzer, Politiker … alle möglichen Parteien scheinen in die Sache verwickelt zu sein und das Morden ist noch nicht vorbei. “Versunkene Gräber” erzählt fast eine Kurzform des gleichnamigen Buches von Elisabeth Herrmann. Ein toter Kurierfahrer führt Bettina bis ins deutsch-polnische Grenzgebiet. Sie hatte ihn schon länger im Visier, da sie ihn des Zigarettenschmuggels verdächtigte. Aber liegt darin das Mordmotiv begründet oder steckt mehr dahinter? Jac begibt sich diesmal selbst in große Gefahr bei seinen verdeckten Ermittlungen … Mir haben alle vier Hörspiele sehr gut gefallen, aber mein Favorit ist “Das Grab der kleinen Vögel”. Mit einigen gelungenen Wendungen und einem sehr versöhnlichen Ende war dies wirklich ein großes Hörvergnügen. In “Chicken Highway” fand ich besonders toll, dass die Autorin die schlimmen Zustände in der Massentierhaltung anprangert. Die geschilderten Vorgänge sind mit Sicherheit näher an der Realität als wir uns wünschen würden. Alle Geschichten sind prima durchdacht und werden von den vielen Sprechern sehr glaubhaft und lebendig vertont. Auch die allgemeine Geräuschkulisse ist sehr gut gelungen und unterstreicht die Dramatik an vielen Stellen gekonnt. Fazit: Vier sehr gut durchdachte Geschichten, die von vielen begabten Sprechern spannend und lebendig vorgetragen werden. Mir hat diese Box einige Stunden Hörgenuss geschenkt und ich empfehle sie gerne weiter!

Lesen Sie weiter