VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Leserstimmen (28)

Cynthia Barcomi, Ulf Meyer zu Kueingdorf: Cheesecakes, Pies & Tartes

Cheesecakes, Pies & Tartes

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 18,99 [D] inkl. MwSt.
€ 19,60 [A] | CHF 26,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Halbleinen ISBN: 978-3-442-39301-5

Erschienen:  08.03.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

Kundenrezensionen

5 Sterne
(24)
4 Sterne
(4)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)

Ihre Bewertung

Leserstimme abgeben

Voransicht

Cheesecake for President

Von: Feyza (FOEZ) Datum : 23.09.2018

https://leselaut-zeichnestill.jimdo.com/2018/03/02/cheesecake-for-president/

Cheesecake for President

Bis ich dieses Backbuch sehr netterweise zur Rezension bekommen habe, hab ich noch nie Käsekuchen gebacken, bzw. amerikanischen Cheesecake, einfach weils zu kompliziert für mich war, obwohl es doch so dermaßen lecker ist !!
Für mich war es das erste Buch von Cynthia Barcomi, ich wusste nicht ein mal, dass sie existiert.. bevor ich das Buch angefragt habe, las ich einige Rezensionen von ihr und da kamen beispielweise anfangs Sätze wie „Wer kennt sie nicht, Cynthia Barcomi!“ … Ich, ich kannte sie nicht Leute und ich habe damit wirklich was verpasst.

Cheesecakes, Pies & Tartes
Erschienen im Mosaik Verlag
Autorin : Cynthia Barcomi

Cheesecakes, Pies & Tartes .. süßes, herzhaftes und sogar glutenfreies a la Barcomi, wie es einige nannten. Ach ich bin inzwischen einfach begeistert von ihr, nach Jamie Oliver, meinem absoluten Favoriten in der Branche, kommt anschließend direkt Barcomi.
Dieses Buch ist so wunderschön aufgemacht und hat mich sofort angesprochen. Die Fotografien sind herrlich und machen einem definitiv Appetit. 170 Fotografien sind es an der Zahl und 72 Rezepte, die alle am Anfang eine kleine süße Geschichte haben.

Für die Cakes gibt es immer wieder verschiedene Böden, ich habe noch nicht alle ausprobiert, jedoch bin ich mir ziemlich sicher, dass sie sehr gut schmecken. Zudem hat sie immer wieder tolle, wertvolle Tipps und Tricks, zum Beispiel die Wasserbadmethode, die sie ganz sympathisch „Sauna für den Kuchen“ nennt. Das einzige was mich manchmal frustriert hat, waren manchmal die Zutaten, die man halt nicht um die Ecke im Supermarkt bekommt, wie den Muscovadozucker, in dem klassischen Cheesecake hab ich stattdessen normalen Zucker verwendet. Jedoch wäre es schon toll wenn man die richtigen Zutaten verwendet, damit es wirklich perfekt wird, wie von Barconi persönlich..

Fazit: Ich hab mich in die Rezepte verliebt. Es ist wundervoll ansprechend ab und zu anstrengend aber mit der Belohnung eines grandiosen Geschmackserlebnisses.

Also Cheesecake/oder Barcomi for President

Liebe Grüße
Feyza

So lecker!

Von: pbcat Datum : 24.02.2018

https://pbcat.wordpress.com/

Ich backe normalerweise Käsekuchen nach einem Rezept meiner Großmutter, bei dem der Kuchen ohne Boden daherkommt, oder mache gleich handlichere köstliche Käsekuchenmuffins. Was ich überhaupt nicht mag, sind Kuchenböden aus mit Butter zusammengepappten zerbröselten Keksen welcher Art auch immer (wie man sie früher auch gern unter Philadelphia-Torte hatte), von daher habe ich diese Rezepte auch gleich weggelassen oder deutlich abgewandelt. Der oben abgebildete Lemon-Cheesecake ist übrigens gleich das dritte Rezept im Buch und sehr lecker mit dem lockeren Teig und dem köstlichen Lemon-Curd-Topping.
Die Rezepte sind unterteilt in Cheesecakes, Cheesecake-Bars (siehe oben ein Beispiel, die kamen eigentlich alle gut an), glutenfreie Cheesecakes, Lieblings-Pies, Tartes aus Europa, glutenfreie Tartes, »Free Form and Hybrids« und Herzhaftes.
Es sind auch reichlich deftigere Rezepte enthalten, von denen ich noch lange nicht alle ausprobiert habe. Anfangs war ich bei den herzhaften Cheesecakes skeptisch, aber bisher konnten mich alle überzeugen – man sollte allerdings Käse mögen. ��
Schön finde ich die vielen glutenfreien Rezepte, da ich einerseits nicht unbedingt einen Boden brauche und so auch Alternativen für Freunde mit Glutenallergie zur Hand habe.
Ich kann das Buch uneingeschränkt empfehlen, da wirklich für jeden Geschmack etwas dabei ist und bisher alles sehr lecker schmeckte. Mit der schönen Aufmachung und den stimmungsvollen Bildern ist es definitiv eine Bereicherung meines Kochbuchregals.

Meine absoluts Lieblingsbackbuch

Von: zauberblume Datum : 28.01.2018

https://www.lovelybooks.de/mitglied/zauberblume/

Als großer Fan von "Cheescake" habe ich mich über dieses wunderbare Backbuch, das ich geschenkt bekam riesig gefreut. Für mich war es das erste Buch das ich von Cynthia Barcomi. Die Autorin ist in den USA geboren und brachte in den 90erJahren die Backkungst nach Berlin. Ihre beiden Cafes sind heute Kultläden in der Hauptstadt. Als ein Besuch dieser Cafes ist ein absolutes Muss bei meinem nächsten Berlinbesuch.

Schon beim Öffnen des Buches wird man von der Welt der Cheescakes, Pies & Tartes gefangen genommen. Außerdem hat die Autorin in diesem Buch ihr bis dahin geheimes Rezept des "New York Cheesecake" gelüftet. Ich finde das klasse. Schon nach dem Lesen der ersten Seiten bekommt man das Gefühl, das wirklich nichts mehr schief gehen kann. Wir werden auf wichtige Details hingewiesen, die man unbedingt beachten sollte, um ein perfektes Ergebnis zu bekommen. Es gibt drei Aspekte, die einen Cheescake großartig machen. Das sind: 1. Eine optimale Balance im Geschmack- reichhaltig, aber nicht zu schwer. 2. Ein perfekter Boden - nicht zu süß und auf gar keienn Fall matschig. Und 3. Eine chremige Textur - ohne Risse oder Brüche. Auch erfahren wir, was zum Erfolg von Pie- und Tarte-Rezpeten führt. Einfach klasse.

Die Rezepte sind verständlich erklärt und man hat keine Mühe sie nachzubacken. Klasse finde ich die wunderbaren Bilder, auf denen das fertige Produkt zu sehen ist. Wirklich traumhafte Bilder. Mein Favorit ist der Lemon Cheesecake, der Geschmack ist einfach unbeschreiblich lecker.

Für mich ist dieses Bachbuch mein absolutes Lieblingsbackbuch. Ich kann es nur bestens weiter empfehlen und vergebe natürlich 5 Sterne.

Cheesecakes, Pies & Tartes

Von: Küchenfee1980 Datum : 11.10.2017

https://cookingbakespicesandmore.wordpress.com/

Cynthia Barcomi
Wer kenn sie nicht ?
Ich habe mittlerweile 3 tolle Bücher von ihr
Da ich ein Riesen Cheesecake Fan bin musste auch dieses unbedingt hier einziehen :)
Das Buch heißt


Cheesecakes, Pies & Tartes
Erschienen im Mosaik Verlag
Autorin : Cynthia Barcomi


" Die Baking Queen nimmt Sie mit in ihre Heimat New York. Lassen Sie sich verführen von den Kuchen-Allstars aus den USA!
•Cremige Cheesecakes, blättrige Pies und zarte Tartes – auch glutenfrei
•Schnitten und Teigtaschen, schnell gebacken und aus der Hand gegessen
•Aus zwei mach eins: kreative Gebäckkreuzungen
•Köstliche herzhafte Rezepte – als Snack oder ganze Mahlzeit
Vielfach kopiert, nie erreicht: Endlich lüftet Cynthia Barcomi das Geheimnis um das Rezept ihres legendären New York Cheesecake! "


Ich finde die Rezepte von ihr wirklich toll und gut umsetzbar
Ihr bekommt zum Rezept immer die

Backform Größe z.B Pie Form 23cm
Backzeit
Kühlzeit

Eine kurze beschreibung zum jeweiligem Rezept
Einzelne Schritte beim nachbacken
Tipps gibt es natürlich auch dazu sowie ein Rezept für unterschiedliche Backform Größe


Von Glutenfreien Rezepten über Tartes und Pies findet ihr über 70 leckere Ideen
Es gibt auch einige herzhafte Varianten für euch
Ihr könnt auch tollen Vollkorn Blätterteig selbst herstellen
Besonders spannend finde ich die Vielfalt eines Cheesecake z.b egal ob mit Mango, Ananas, Himbeeren oder Nüssen veredelt


Wenn ihr mehr über Cynthia Barcomi
erfahren möchtet dann schaut doch mal auf ihrer Webseite vorbei
www.cynthiabarcomi.com
oder auf Facebook


Die jeweilige Bewertung spiegelt meinen persönlichen Eindruck wieder

– Das Cover bekommt von mir * * * *
– Layout des Buches * * * *
– Aufteilung der Kategorien * * * *
– Lesbarkeit der Rezepte * * * *
– Die Fotos * * * *
– Gesamteindruck * * * *
– Kaufempfehlung von mir * * * *

Das ein oder andere Rezept klingt echt toll und wird Zeitnah probiert
Hier noch einige Informationen zum Buch
Cheesecakes, Pies & Tartes
– Das Buch hat 176 Seiten
– 4-farbig, 99 Fotos
– Gebundenes Buch, Halbleinen, Lesebändchen
– Es ist im Mosaik Verlag erschienen
– Autorin : Cynthia Barcomi
– Erscheinungsdatum: 8. März 2016
– Format 21,0 x 27,0 cm
– Die ISBN: 978-3-442-39301-5
– Kosten des Buches:€ € 18,99 [D] | € 19,60 [A] | CHF 25,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Hoffe euch hat meine Buch Rezension gefallen würde mich über Feedback freuen
Eure Küchenfee1980





Cheesecakes, Pies & Tartes a la Barcomi !,Süss und herzhaft sowie glutenfreie Rezepte a la Barcomi !

Von: I.Lona Datum : 23.02.2017

https://ilonaskreativatelier.wordpress.com/

Dieses sehr schön aufgemachte Buch von Cynthia Barcomi " Cheesecakes, Pies & Tartes" hat mich beim Durchblättern auf den ersten Blick sehr angesprochen. Die Fotografien sind sehr ansprechend und laden zum Nachbacken ein.
Die 72 mit Liebe ausgesuchten Rezepte haben am Anfang eine kleine Geschichte.
Was ich sehr interessant finde,sind die glutenfreien Varianten, die sehr durchdacht sind und sich immer mehr durchsetzen. Ebenso werden die Ckes aus verschiedenen Böden hergestellt.
Ihre Tipps zu den verschiedenen Kuchen sind sehr wertvoll, und wenn man sie beachtet , gelingt der Kuchen garantiert. Was mich sehr faszinierte ist die Wasserbadmethode.... Cynthia Barcomi beschreibt sie mit den Worten "Sauna für den Kuchen :-) "
Ein Kritikpunkt sind die verschiedenen Größen der Formen für den Cheesecake. Nicht jeder hat sie in seinem Schrank. Ich habe sie mir angeschafft, da ich kleine Kuchen liebe. So kann man verschiedene Cheesecakes präsentieren. Jedoch finden sich in diesem Buch auch Rezepte die keine Form benötigen.
Was die Zutaten zu den einzelnen Rezepten betrifft, sind einige nicht gängig im Supermarkt wie z. B. der Muscovadozucker. Wenn man sich auf dieses Buch einlässt und das beschreibt Cynthia auch, sollte schon die richtigen Zutaten verwendet werden.
Das Vanillesalz und der Vanilleextrakt, die in all ihren Rezepten Anwendung finden, sind einfach herzustellen.
Mein Fazit zu diesem Buch:
Wundervoll, ansprechend, herausfordernd, sehr verständlich umzusetzen,
Ich werde mich noch durch dieses Buch durchbacken und das ein oder andere Rezept auf meinem Blog vorstellen.
Ich kann es wärmstens empfehlen.
Herzliche Grüße an alle Backfreudigen und die die es noch werden mit diesem liebevollen Buch
I.Lona

,Das Buch hat mich sehr neugierig gemacht, da ich ein Liebhaber von Cheesecakes bin. Spannend sind die Zusammensetzungen der Rezepte mit Zutaten, die nicht herkömmlich sind.
Auf den 170 sehr anschaulichen und gelungenen Fotografien der Köstlichkeiten hat Cynthia Barcomi ihre Rezepte liebevoll und gut beschrieben dargestellt. Sehr schön finde ich, das es glutenfreie Rezepte in diesem Backbuch gibt.
Die Zutaten , die Cynthia Barcomi verwendet sind nicht in jedem Supermarkt zu finden wie z.B. der Muscovado - Zucker, der häufig in ihren Rezepten auftaucht.
Nicht jeder besitzt die Backformen, die in den Rezepten angegeben sind.
Ich habe sie mir angeschafft, da ich es schön finde, nicht so große Kuchen herzustellen sondern verschiedene Kleine.
Es befinden sich in diesem Buch auch Rezepte ohne Form.
Die verschiedenen Varianten der Böden sind verlockend im Geschmack.
Neu war für mich die Wasserbadmethode, die ich spannend empfand und das Ergebnis war perfekt. Sie schreibt " Das ist wie eine Sauna für den Kuchen :-) "
Ihr Tipps zu den Cheesecakes, Pies und Tartes sind sehr hilfreich und auf jeden Fall zu befolgen.
Das selbsthergestellte Vanillesalz & der Vanilleextrakt werden für jedes ihrer Rezepte benötigt und sind im Handumdrehen schnell zubereitet.
Mein Fazit, was dieses hübsche und herausfordernde Buch anbelangt : Wundervoll, lecker, einfach umzusetzen und ich werde mich noch durch das Buch durchbacken.
Das ein oder andere Rezept werde ich dann auf meinem Blog veröffentlichen.
Herzlichst
I.Lona

Für Naschkatzen und herzhafte Bäcker

Von: Küchenduft und Backgenuss Datum : 17.02.2017

https://kuechenduftundbackgenuss.wordpress.com/

Dieses Backbuch von Cynthia Barcomi macht einfach Spaß! Gleich zu Beginn verrät sie ihr bisher geheimes New York Cheesecake Rezept - super! Und dann geht es weiter mit leckeren Pies und verführerischen Tartes. Die Zutaten reichten von Nüssen zu Schokolade, von Zitrone hin zu Beeren und Karamell. Hier sollte für jeden das passende Rezept dabei sein. Die Bilder sind durchweg schön und die Rezepte stimmig. Auch für Personen mit Glutenunverträglichkeit finden sich genügend Rezept - diese Rezepte sind ein netter Bonus, da auch jeder sonst sie backen kann, so lecker sehen sie aus.

Eine umfassende Rezension zum Buch habe ich auf meinem Blog veröffentlicht unter https://kuechenduftundbackgenuss.wordpress.com/2017/02/16/rezension-cheesecakes-pies-tartes/

Einfach, spannende und auch glutenfreie Rezepte

Von: The Nina Edition Datum : 21.01.2017

www.theninaedition.de

Das Buch gliedert sich in
Meine besten Cheesecakes
Cheesecake-Schnitten
Cheesecakes ohne Gluten
Lieblingspie-Rezepte
Tartes aus Europa
glutenfreie Tartes
Pies & Tartes neu kombiniert
herzhaft und raffiniert
Register

Neben den tollen New York Bildern haben mich nachfolgende Rezepte besonders angesprochen:
Lemon Cheesecake,
S'mores Cheesecake,
Mango Cheesecake,
Oreo Cheesecake,
gluten free Hazelnut Cheesecake,
Lemon Meringue Pie,
Coconut Cream Pie,
Key Lime Pie,
Almond Frangipane Tart,
Peanutbutter Townie,
Gluten Free Pumpkin Tart und
Coconut Meringue Tart.
Ich finde ja immer an der Menge an Rezepten, die man in einem Buch zum Nachbacken markiert, erkennt man, ob das Buch den eigenen Geschmack trifft. Deswegen gebe ich Euch immer gerne einen Überblick über die Rezepte, die mich auf den ersten Blick angesprochen haben. Das ist einbißchen so, als würdet Ihr selbst durchblättern.

Totale Liebe

Von: Veronique | keksstaub.de Datum : 16.11.2016

www.keksstaub.de

Die Qual der Wahl

Als ich angefangen habe über die Cheesecake Woche nachzudenken, bin ich schnell auf das Buch "Cheesecakes, Pies & Tartes" von Cynthia Barcomi gestoßen und es war sofort klar, dass ich das haben muss!
Das ist mein erstes Buch von ihr aber ich hab über die Vorgänger schon viel Gutes gehört und war sehr gespannt. Als ich es dann endlich durchstöbern konnte, hab ich so viele spannende Rezepte gefunden, dass ich mich nicht entscheiden konnte! Ich habe dann drei Rezepte rausgesucht und mein Mann hat daraus dieses zum Testen ausgewählt: glutenfreier Mango Cheesecake. Er war deutlich mächtiger als ich es erwartet habe, aber trotzdem lecker.

Design, Aufbau und Inhalt

Das Buch ist mit 175 Seiten dicker als ich erwartet hatte und ist sehr hochwertig eingebunden. Schon beim Titelbild war ich direkt dabei und die weiteren Fotos im Buch sind auch super schön und eine sehr gute Anregung für eigene Bilder.
Besonders schön finde ich, dass ein Backbuch es geschafft hat, mir eine Geschichte zu erzählen und mich mit auf eine Reise nach New York zu nehmen.
Bevor es zu den Rezepten geht, gibt es auf 8 Seiten die Entstehungsgeschichte des Buches und ein paar einführende allgemeine Hinweise und Tipps. Anschließend folgen 8 Kapitel mit 72 sehr vielfältigen Rezepten:

• Cheesecake Bars
• Gluten Free Cheesecakes
• Hello, Miss American Pie
• Homemade in Europe (Tarts)
• Gluten Free Tarts
• Free Form & Hybrids (neu kombiniert)
• Savory Cheesecake, Pies & Tartes (Herzhaft)

Bei jedem Rezept gibt es 2-3 Sätze als kleine Geschichte dazu. Insgesamt gibt es so viele unterschiedliche und umfangreiche Rezepte, dass man das Buch immer wieder durchblättern kann und etwas anderes entdeckt. Die Rezepte und Bilder haben mich selber für eigene Varianten inspiriert, weil es so viele ganz unterschiedliche Ideen im Buch gibt.
Für mich persönlich waren die glutenfreien Rezepte sehr spannend. Ich bin zwar glücklicherweise nicht darauf angewiesen, wollte mich aber schon länger damit beschäftigen. Anhand von diesen konkreten Rezepten und Beispielen, war es viel einfacher sich dem Thema zu nähern.

Schwierigkeitsgrad der Rezepte

Es ist für Jede*n was dabei. Schnelle und einfache Rezepte aber auch schwierig und aufwendig. Aber alle sind sicher machbar, da die Anleitungen meiner Meinung nach gut beschrieben sind. Man kann sich also quer durchs Buch backen und sich langsam steigern, das find ich richtig gut.
Ich habe einige Rezepte gefunden, die ich ganz sicher noch austesten werde und ich kann daran auch super üben und immer noch etwas lernen.

Fazit & Liebeserklärung

Liebe Cynthia,

ich schreibe Dir heute nachdem ich dein Buch "Cheesecakes, Pies & Tartes" gelesen, durchgeblättert und Rezepte getestet habe.
Ich muss Dir gestehen: Ich bin verliebt! <3

Danke für dieses wundervolle Buch, das mich sofort gefesselt hat und das ich umarmen und lieb haben möchte.

Liebe Grüße
Veronique <3

Im Cheeseccake-Himmel von Cynthia Barcomi

Von: Manja Datum : 18.08.2016

www.modespitze.de/blog

Berlin ist immer eine Reise wert, besonders wenn wir den leckersten New York Cheesecake der Stadt probieren können. Schon viel zu lange lag zu Hause das aktuelle Buch von Cynthia Barcomi Cheesecake, Pies & Tartes in meiner Küche. Da ich es immer noch nicht geschafft hatte, etwas daraus zu backen, lag es nahe, gleich das Original auszuprobieren. So machten wir auf unserem Berlinausflug einen Zwischenstopp im Barcomis in Kreuzberg.

Wie alles begann
Schon 1985 kam die studierte Philosophin und Theaterwissenschaftlerin Cynthia Barcomi aus den USA nach Berlin, um ihre Karriere im Tanztheater weiter zu verfolgen. Später wurde ihr bewußt, dass man nicht ewig von Tanzen leben kann. Sie besann sich auf ihre Kindheit, in der Backen schon immer ein große Rolle spielte und eröffnete 1994 Barcomi's Cafe mit eigener Kaffeerösterei und 1997 Barcomi's Deli (und ja, mit Apostroph, da es das amerikanische Englisch so will). Beide sind heute über die Grenzen der Stadt berühmt für den wunderbaren New York Cheesecake.

Barcomi's Cafe in Berlin
Der erste Blick beim Betreten des Cafes fällt auf die große Kuchentheke und offenbart noch viel mehr leckere Cheesecakevarianten, Cookies und Torten, sodass die Auswahl wirklich schwer fällt. Allen, die sich bei der großen Auswahl auch nicht entscheiden können, sei der Probierteller mit vier halben Stückchen empfohlen. Das verringert die Auswahl zumindest ein wenig.

Im Cafe riecht es wunderbar nach frisch geröstetem und gemahlenen Kaffee. Die unterschiedlichsten Sorten laden zum Probieren ein. Was wir natürlich auch machen. Wer in Berlin ist, sollte einem der beiden Cafes unbedingt einen Besuch abstatten. Alle anderen können sich dank der Bücher von Cynthia Barcomi selbst an den Köstlichkeiten probieren.

Cheesecake, Pies & Tartes
In ihrem mittlerweile sechsten Buch verrät Cynthia Barcomi ihr bislang wohlgehütetes Geheimnis und lässt ihre Leser am Rezept ihres berühmten New York Cheesecake teilhaben. Darüberhinaus gibt es zahlreiche Tipps rund um den perfekten Cheesekake. Zusätzlich überrascht das Buch mit leckeren Abwandlungen wie z.B. Cheesecakeriegel. Sehr schön finde ich, das viele Rezepte sowohl für eine große, als auch für ein kleine Form gemacht sind. Denn nicht jeder hat eine Großfamilie zu Hause.

Besonders interessant finde ich die die glutenfreien Varianten. Sie bestehen nicht einfach aus Ersatzprodukten. Es sind sehr gut durchdachte Mischungen, die ich auf jeden Fall probieren werde. So gibt es z.B. Teige mit Polenta oder aus Mandel-Cornflakes-Mischung.

Abgerundet wird das Buch mit Pie- und Tarte-Rezepten aus Amerika und den europäischen Nachbarländern. Hier gibt es nicht nur süße Varianten sondern auch herzhafte. Das Buch enthält 65 wunderbare Rezepte, die die Auswahl wirklich schwer machen. Ich konnte mich bei den süßen Köstlichkeiten gar nicht entscheiden. So fiel meine erste Wahl auf eines der herzhaften Rezepte: Pissaladière. Eine französische Zwiebeltarte, die zusätzlich mit Sardellenfilets und schwarzen Oliven belegt ist. Köstlich!

Cheesecake, Pies & Tartes ist ein sehr gelungenes Buch, in dem es Cynthia Barcomi gelingt, Klassiker vorzustellen und sie auf ihre eigene Weise neu zu interpretieren. Von ersten bis zum letzten Rezept ist alles sehr stimmig und wird durch die Bilder wunderbar ergänzt. Denn welche Stadt passt besser zum New York Cheeesecake als New York - so sind die Bilder zum Buch in ihrer Lieblingsstadt New York entstanden.

Das unwiderstehliche Buch Cheesecake, Pies & Tartes ist im Mosaik Verlag erschien und kostet 18,99 €.

Cheesecakes, Pies & Tartes

Von: luisa Datum : 08.08.2016

suessundcremig.de

Zu Beginn des Buches gibt es ein Vorwort von Cynthia Barcomi zu ihrem neuen Buch, in dem sie unter anderem auch erwähnt, dass ihr gehütetes Rezept für ihren legendären New York Cheesecake in diesem Buch verraten wird. Auf das Vorwort folgen einige Seiten, in denen Cynthia schreibt, was einen perfekten Cheesecake und perfekte Pies & Tartes ausmachen, was bei den Zutaten zu beachten ist, wie der perfekte Boden gelingt, was bei der Zubereitung wichtig ist und welche Backformen man verwenden sollte. Hier gibt sie dem Leser viele Tipps an die Hand, damit der Cheesecake, die Pies oder Tartes einfach perfekt gelingen. Ein sehr wertvolles Kapitel meiner Meinung nach.

Daraufhin beginnt schon der Rezeptkapitelteil. Sehr schön finde ich, dass sich durch das ganze Buch der Mix aus deutschen und englischen Überschriften zieht. Das passt sehr gut zu dem Buch. Was mir ebenfalls sehr gut gefällt ist, dass jedes Kapitel und Rezept mit Worten von Cynthia eingeleitet wird, woher sie zum Beispiel die Inspiration für dieses Rezept hat, mit wem sie das Rezept verbindet etc.

In den Rezepten wird genau angegeben, was benötigt wird, und einfach und verständlich beschrieben, wie man vorgehen muss. Ebenso wird immer genau angegeben, welche Form man benötigt und wie lange Back- und Kühlzeit dauern. Interessant ist hier vielleicht für den einen oder anderen, dass die Back- und Kühlzeit bei den Rezepten sehr unterschiedlich ist; manche benötigen nicht so viel Zeit, andere jedoch schon. Selbst wenn die Backzeit kürzer ist, ist es doch etwas an Kühlzeit erforderlich. Das ganze wird von wundervollen Bildern begleitet. Ein Traum sind diese Fotos, da läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Das Buch ist wirklich liebevoll gestaltet.

Im Buch sind 79 Rezepte enthalten. Es gibt Rezepte, die eine Backform benötigen, aber auch welche, die ohne Form auskommen. Die verwendetet Formen haben Größen, die eventuell nicht jeder daheim hat, z. B. Springformen mit 15 und 23 cm Durchmesser oder Backformen den Maßen mit 32x24 cm. Cynthia sagt hierzu, das 1 cm mehr oder weniger nicht viel ausmacht, man ansonsten aber auf die Rezepte ohne Backform zurückgreifen sollte, da sonst das Verhältnis nicht mehr stimmt. Das könnte vielleicht für einige ein Grund sein, das Buch nicht zu verwenden, falls keine passenden Formen zu Hause sind. Alle benötigten Zutaten werden genau aufgelistet, manche sind vielleicht nicht in jedem Supermarkt erhältlich, aber in größeren Supermärkten oder im Internet sollte man fündig werden bzw. kann man auch einige Zutaten eventuell ersetzen. Was ich etwas verwunderlich fand war, dass in einigen Rezepten angegeben wird, worauf sich die Ofentemperatur bezieht und bei anderen wiederum nicht. Da Cynthia aber zu Beginn erwähnt, dass sie immer Unterhitze oder Umluft empfehlen würde, bin ich bei meinem Rezept einfach von der Umlufttemperatur ausgegangen.

Die Rezeptvielfalt ist sehr schön. Es gibt nicht nur süße Rezepte, sondern auch herzhafte - so ist wirklich für jeden etwas dabei. Besonders gut gefällt mir, dass es auch glutenfreie Rezepte gibt. So kann selbst bei einer Glutenunverträglichkeit dem Kuchengenuss nichts im Wege stehen.
Damit ihr einen besseren Eindruck bekommt, gebe ich euch mal ein paar Rezeptbeispiele. Zitronen-Cheesecake oder Joghurt-Cheesecake mit getrockneten Früchten und Müsli-Boden finden sich im ersten Kapitel. Soll es lieber einfach und schnell gehen, wären vielleicht Süßkartoffel-Gewürz-Schnitten mit Kartoffelchips-Boden oder Frischkäse-Schnitten mit Zimt und Zucker etwas für euch. Glutenfreier-Kokosnuss-Cheesecake mit Macadamianuss-Krokant oder Glutenfreier Cheesecake-Schnitten mit Cornflakes-Boden und Beeren-Topping sind unter anderem Alternativen für Leute, die kein Gluten vertragen.

Habt ihr Lust auf Pie, wie wäre es dann zum Beispiel mit einem cremigen Kokosnuss-Pie oder einem Cheese-Pie mit besonderer Füllung? Darf es auch mal eine Tarte sein, so gefällt euch vielleicht eine Tarte Tatin mit Ananas oder eine Schokoladen-Tarte mit Bananen. Auch hier gibt es glutenfreie Alternativen, wie etwa eine glutenfreie Kürbis-Tarte mit Müsli-Boden oder eine glutenfreie Apfel-Tarte mit salzigem Karamell. Wollt ihr mal ohne Form backen oder eine neue Kombination ausprobieren, so wären vielleicht eine Kreuzung aus einem Brownie und einer Tarte oder eine Birnen-Schoko-Galette mit gerösteten Haselnüssen etwas für euch. Soll es herzhaft und raffiniert sein, werdet ihr auch hier fündig: Cheesecake mit Ricotta-Spinat-Füllung oder Quiche gefüllt mit Speck, Ziegenkäse und Süßkartoffeln sind hier nur ein paar Beispiele.

Wie ihr seht, die Rezeptvielfalt ist groß und ein Rezept klingt köstlicher als das andere. Mir gefällt auch sehr gut, dass Saucen oder Glasuren selbst hergestellt werden und nicht auf gekaufte zurückgegriffen wird. Dazu die traumhaft schönen Bilder - einfach perfekt. Am Ende befindet sich noch ein Register, in dem die Rezepte alphabetisch nach deutschen und nach englischem Namen geordnet sind. Zum Schluss folgt ein Dankwort von Cynthia.

Ich bin von dem Buch total begeistert und liebe es. Wirklich, einfach wunderschön! Eine große Rezeptauswahl, begleitet von wunderschönen Bildern, einfach verständlich erklärte Rezepte - was will man mehr? Eventuell stellen die Backformen für den einen oder anderen ein Problem dar. Aber es gibt auch Rezepte ohne Backformen und wenn die Form mal nicht exakt die gleiche Größe hat, sollte das Nachbacken trotzdem kein Problem darstellen. Das Buch kann ich euch wirklich nur empfehlen. Wie immer ein wundervolles Buch von Cynthia Barcomi.

(Vollständige Rezension inkl. Rezepttest auf dem Blog)

Cynthia Barcomis Cheesecake - ein Traum!

Von: Krumme Naht Datum : 27.07.2016

krummenaht.blogspot.co.at/

Ich weiss gar nicht mehr, wie ich Cynthia Barcomi für mich entdeckt habe, aber seit ich eines ihrer Bücher in meiner Hand habe bin ich ein großer Fan ihrer Backkunst. Und habe dementsprechend auch fast alle ihre Bücher.

Sehr gespannt war ich also auf ihr neues Buch Cheesecakes, Pies & Tartes . Irgendwie gelingt es der Amerikanerin (die aber schon seit vielen Jahren in Berlin lebt) immer wieder in ihren Büchern Neues zu zeigen. Dazu kommen immer wieder liebevolle Anekdoten aus der Backvergangenheit oder woher die Rezepte stammen (meist aus der Familie). Am meisten gefreut habe ich mich über die Offenbarung des legendären New York Cheesecakes, den gab es bisher nur in Barcomis Cafe in Berlin. Diesen habe ich gleich nachgebacken - mehr dazu später. Nur soviel sei gesagt: wirklich superlecker!

Blättern wir also mal durch das Buch... Das Rezept des New York Cheesecakes gibt es für eine größere und auch für eine kleinere Springform (schließlich hat nicht jeder eine große Familie).

Die Fotos sind wie immer sehr liebevoll und detailreich gemacht, die Zutaten für die Rezepte meist gut zu bekommen. Gescheitert bin ich aber beim Muscovado Zucker, den Cynthia für viele ihrer Kuchen in diesem Buch verwendet (auch für den New York Cheesecake). Ersetzt habe ich diesen sehr dunklen Zucker durch Vollrohrzucker. Geschmeckt hat es damit sehr gut, vielleicht entdecke ich aber irgendwann auch noch das original Süßungsmittel...

Neben Cheesecakes wird verschiedensten Pies ein Kapitel gewidmet,
ebenso wie den Tartes (diese auch gern in einer pikaten Variante) oder glutenfreien Kuchen.

Wie bereits erwähnt, wollte ich als Erstes den berühmten New York Cheesecake nachbacken. Dafür (und auch für viele andere Köstlichkeiten von Barcomi) wird Vanillesalz gebraucht. Dieses ist sehr einfach selbst herzustellen: grobes Meersalz und das Innere von Vanilleschoten wird fein gemahlen (Ich habe zum Beispiel eine Kaffeebohnenmahlmaschine verwendet - ging gut!)

Die größere Variante des Cheesecakes soll in einer Springform mit 23 Zentimentern Durchmesser gebacken werden, ich hatte nur eine mit 25 Zentimetern. War eigentlich kein Problem, eventuell ist der Kuchen dadurch etwas flacher geworden, fällt aber kaum auf.

Die Form wird eingefettet und die Zutaten bereit gelegt. Hier mein Muscovada-Ersatz: der Vollrohrzucker. Für die restlichen Zutaten (mit Weizenkleie, Vollkornmehl, Honig usw. auch relativ gesund) musste ich keinen Ersatz finden.

Die trockenen Zutaten werden alle verrührt und schließlich in der Küchenmaschine (oder mit einem Handmixxer) mit den flüssigen Zutaten zu einem Teig verrührt.

Für Süße sorgen unter anderem Honig und ..... Vanille-Extrakt. Für die Herstellung dieses gibt es im Buch eine extra Anleitung, dafür reichte aber meine Zeit (und Ungeduld bzw. Hunger) nicht aus, da dieses Gemisch einige Zeit ziehen muss.Gebacken wird der Teig im unteren Teil des Backofens.

Ist der Boden fertig, muss er etwa zwei Stunden auskühlen. Und dann folgen die zwei Schichten des Cheesecakes, die wieder jeweils gebacken werden. Kompliziert ist der New York Cheesecake nicht, aber für die diversen Kühlzeiten sollte man schon ein paar Stunden Zeit einplanen.

Hat wirklich wunderbar geschmeckt :) Und sehr schnell, war dann nur noch ein allerletztes kleines Stückchen da...

BOOK-FACTS

- Gebundene Ausgabe, 176 Seiten

- Highlight ist die Veröffentlichung des bisher streng geheimen Rezepts des New York Cheesecakes

- Insgesamt findet man verschiedene Rezepte aus den Bereichen Cheesecakes, Tartes und Pies (auch Gluten-Free)

- Cynthia Barcomi, geboren in Seattle, hat schon als kleines Mädchen gerne gebacken. 1994 eröffnete sie in Berlin ihre erste Barcomi-Filiale.

- Die Rezepte sind gut und nachvollziehbar geschrieben. Einige Zutaten sind für mich etwas schwer bzw. nicht zu bekommen - ich habe aber immer einen guten Ersatz gefunden (geschmeckt hat es jedenfalls).

- Bisher von C. Barcomi erschienen:
* Cynthia Barcomis Backbuch, 2007
* Kochbuch für Feste, 2008
* Backen - I love baking, 2010
* Let's Bake, 2013
* Cookies, 2015
* Cheesecakes, Pies & Tartes, 2016

- Erschienen bei mosaik, März 2016

Neues von der Baking Queen

Von: Home of taste Datum : 16.07.2016

myhomeoftaste.blogspot.de/?m=1

Sicher wisst ihr bereits an der Überschrift, wer gemeint ist. Die Rede ist natürlich von keiner Geringeren als Cynthia Barcomi. Im Mosaik Verlag ist ihr neues Buch Cheesecakes, Pies & Tartes erschienen und eins verrate ich euch vorab- es ist nicht nur ein Muss für Käsekuchen- Fans.

Werfen wir zunächst einen Blick auf den Klappentext:

"
Die Baking Queen nimmt Sie mit in ihre Heimat New York. Lassen Sie sich verführen von den Kuchen- Allstars aus den USA!

- Cremige Cheesecakes, blättrige Pies, zarte Tartes- auch glutenfrei
- Schnitten und Teigtaschen, schnell gebacken und aus der Hand gegessen
- Aus zwei mach eins: kreative Gebäckkreuzungen
- Köstliche herzhafte Rezepte- als Snack oder ganze Mahlzeit

Vielfach kopiert, nie erreicht: Endlich lüftet Cynthia Barcomi das Geheimnis um das Rezept ihres legendären New York Cheesecake!
"

Die gebürtige Amerikanerin übertrifft sich mit diesem Buch einmal mehr selbst. Bisher konnten mich alle Backbücher von ihr überzeugen, aber das ist wirklich ein Highlight.

Macht euch in folgenden acht Kapiteln bereit für jede Menge süchtig machende Rezepte:

- Meine besten Cheesecakes
- Einfach und schnell: Cheesecake- Schnitten
- Cheesecakes ohne Gluten, eine Offenbarung
- Meine Lieblings- Pie- Rezepte
- Tartes aus Europa
- Köstliche Tartes, glutenfrei
- Pies & Tartes- neu kombiniert und ohne Backform
- Herzhaft und raffiniert

Egal ob Mango Cheesecake, Glutenfreier Strawberry Cheesecake, Key Lime Pie, Haselnuss- Tarte mit Birnen, Streusel- Pie mit Fruchtfüllung, Brownie Tarte oder lecker selbstgemachte Pop Tarts- es ist wohl für jeden Geschmack etwas dabei und man kann sich gar nicht entscheiden, was man als erstes nachbacken möchte.
Alle Rezepte sind wie immer mit anschaulichen Bildern versehen und mit gut verständlichen Schritt- für- Schritt- Anleitungen versehen.
Ich bin richtig verliebt in dieses Buch und mal ehrlich- es geht doch nichts über einen Cheesecake nach echtem New Yorker Rezept, oder?

Also ich könnte jetzt auch ein Stückchen vertragen, bringt mir jemand eins? ;-)

Bestellen könnt ihr euch dieses Meisterwerk mit der ISBN 978- 3- 442- 39301- 1 für 18,99€ unter anderem auf der Verlagswebsite.

Ein ganz tolles Buch für alle Cheesecake-Liebhaber!

Von: Meine Torteria Datum : 17.06.2016

meine-torteria.blogspot.de/

Okay, ich liebe alle Bücher von Cynthia Barcomi UND ich liebe Cheesecakes bzw. Käsekuchen!! Von daher passt dieses Buch ganz genau zu mir. Da sind so tolle Rezepte drin, dass es mir schwer gefallen ist auszuwählen, was ich zuerst ausprobiere!

Wundervolle neue Cheesecake-Ideen

Von: Katha Datum : 16.06.2016

kathastrophal.de

Neulich hatte ein lieber Freund Geburtstag und kurz vorher war hat mich “Cheesecakes, Pies & Tartes” von Cynthia Barcomi erreicht. Also hab ich ihm einfach das Buch in die Hand gedrückt und er hat sich für diese Mango Cheesecake Bars entschieden, die wirklich köstlich waren. Ein knuspriger Müsliboden, eine fruchtige Mangoschicht und oben drauf diese leckere Käsekuchenmasse – klar, dass ich das Rezept auch hier teile!

[Rezept für Mango Cheesecake Bars]

Übrigens war das nicht das einzige Rezept, das zur Auswahl stand – nein, meine Ausgabe von "Cheesecakes, Pies & Tartes" ist vollgeklebt mit lauter Zettelchen, denn in diesem Buch gibt es superviele Ideen, die ich auch mal ausprobieren muss. Cynthia Barcomi nimmt uns mit in ihre Heimat New York und lüftet das Geheimnis ihres großartigen New York Cheesecakes – mit lauter hilfreichen Tipps. Neben all den leckeren Käsekuchenrezepten gibt es auch noch herrliche Pies und Tartes zu entdecken, glutenfreie Varianten und sogar herzhafte Cheesecakes. Auch super: Viele der Rezepte gibt es gleich in zwei Versionen für kleinere und größere Backformen.

Eigentlich....

Von: Klasse-Kleckse Datum : 19.05.2016

www.klasse-kleckse.blogspot.de/

...muss ein Backbuch von Frau Barcomi nicht mehr vorgestellt werden. Die Fans werden es eh lieben und kaufen oder bereits gekauft haben.


Aber dennoch, für ein Backbuch von Frau Barcomi werde ich sicher ein paar Worte finden. Drei ihrer Bücher stehen bereits im Regal und ich habe in jedem von ihnen einige Lieblingsrezepte, die immer wieder auf den Tisch kommen.

Ob es in ihrem neuen Buch "Cheesecakes, Pies und Tartes"...



...auch so sein wird, wird sich noch zeigen, denn zum backen bin ich leider noch nicht gekommen. Aber bereits beim Durchblättern läuft mir das Wasser im Munde zusammen. Okay, wer mich kennt, der ahnt es schon "Cheesecakes" sind aufgrunde des cremigen Belags nicht so meins...schmecken sicher wundervoll...anderen....meinem Mann ganz sicher!

Eigentlich bin ich da etwas traurig, denn mit IHREM "New York Cheescake" wird ein lang gehütetes Geheimnis gelüftet. Und da wird nicht einfach nur die Zutatenliste und die Zubereitung preisgegeben, sondern eben auch die vielen Kniffe und Tricks, die es benötigt um zu einem guten Ergebnis zu kommen. Und gerade diese Tricks und Kniffe sollte man sich sehr zu Herzen nehmen, denn sie eröffnen einem "die wundervolle Welt der Cheesecakes, Pies & Tartes".


Dass es nicht nur DEN Cheescake gibt zeigen die ersten drei Kapitel des Buches: I love Cheescakes, Cheesecakes-Bars und Gluten Free Cheesecakes. Eine sehr gute Idee auch an die Allergiker zu denken, denn eine Glutenallergie soll ja nun nicht bedeuten, dass man auf Kuchen verzichten muss!

Wenn ich mich nun nicht verzählt habe umfassen diese drei Kapitel alleine schon 25 Rezepte.

Rezepte, die immer auf einer Doppelseite sehr übersichtlich zu finden sind. Das sagt mir bei den Büchern von Frau Barcomi sehr zu...das Blättern mit fettigen Fingern beim Backen entfällt, die Zutaten sind nach Verwendung übersichtlich gruppiert und die Zubereitung in klare Arbeitsschritte unterteilt. Super auch die Angabe zur Backformgröße...da habe ich nämlich bei anderen Backbüchern schon manche Überraschung erlebt...sowohl in die eine, als auch in die andere Richtung!


Weiter geht es mit den Lieblings-Pie-Rezepten...ganz klassisch mit der Appel-Pie oder aber auch der Cherry-und Blackberry-Pie....da weiß ich gar nicht welche ich zuerst probieren soll!



Im nächsten Kapitel "Homemade in Europa" nimmt uns Frau Barcomi mit auf eine kulinarische Spritztour durch unsere Nachbarländer. Und wir als treue Frankreichurlauber wissen die Welt der Tartes, Tartins und Galettes sehr zu schätzen, egal ob süß oder herzhaft...immer gut!

Auch hier in der Welt der Tartes zeigt Frau Barcomi in einigen Rezepten, dass Tartes auch ohne Gluten großartig sein können. Wer möchte da z.B. bei dem "Peanutbutter Townie" nicht sofort zubeißen?



Keine Backform zur Hand...kein Problem, im Kapitel "Free Form and Hybrids" geht es auch ohne und nicht minder appetitlich, wie hier diese "Crostata with Ricotta, Fruit and Blueberries":



Nach SO viel Süßkram muss was Herzhaftes her "Savory Cheescakes, Pis & Tartes" ist voll davon. 13 herzhafte Rezepte, von der klassischen Quiche Lorraine, zur Chili Pot Pie und auch kleinen Snacks die sich sicher gut für die nächste Party eignen.



Also rundherum steckt das Buch voll mit Rezepten die aus meiner Sicht auf jeden Fall schon zum Lieblingsrezept nominiert worden sind. Ein kleines Problem meinerseits jedoch..ich bin eher spontan was kochen und backen angeht...ich plane das selten Tage im voraus, meist will ich hier und jetzt und am besten gleich ein Ergebnis haben. Das geht bei so manchem vorgestellten Teig nicht, da bedarf es an mehreren Stunden Kühlung zwischen den einzelnen Schritten sonst gibt es eben keine Gelinggarantie. Also muss ich mich in Geduld üben. Eine weitere Schwierigkeit (die aber auch ein wenig mit meiner Spontanität gepaart ist): Manchmal werden Zutaten verwendet, die ich hier auf dem Land nicht so ohne weiteres bekomme, z.B. "Muskovadozucker, bei dem es sich um nicht raffinierten Zucker aus Mauritius handelt. Hier im Umkreis definitiv nicht zu bekommen...müsste ich bestellen oder das Risiko eingehen normalen Zucker oder Rohrzucker zu verwenden.


Und dennoch...auch wenn bereits drei ihrer Bücher in meinem Regal stehen, auch das neuste von Frau Barcomi "Cheesecakes, Pies & Tartes" erschienen im Mosaik Verlag ist jeden Cent der 18,99 € wert. Dankbar bin ich übrigens Frau Barcomi, dass sie uns nicht gandenlos mit Kalorienangaben quält. Tröstend finde ich da ihren Satz: "Es ist meine Überzeugung, dass es besser, gesünder und befriedigender ist, ein kleines Stück eines perfekten Cheesecakes zu essen anstatt ein großes Stück eines Kuchens, der mit Kompromissen entstanden ist. Darum sind auch in ihrem Buch viele Rezepte zu finden, die sich für eine 15er Form eignen...kleine Kuchen halt, dafür aber sehr, sehr lecker!


Ich hoffe ich konnte euch den Mund wässrig machen ;-).


Gruß Uschi



Ein muss für alle Käsekuchen-Fans

Von: Karens Backwahn Datum : 16.05.2016

karensbackwahn.blogspot.de/

Die Auswahl mit welchem Rezept ich anfange zu backen, war gar nicht so leicht. Am Ende habe ich mich für den New York Cheesecake und den Mango Cheesecake entschieden.

Das tolle an den Rezepten ist, dass die Rezeptangaben für eine große (Durchmesser 23 cm) und eine kleine (Durchmesser 15 cm) Backform aufgeteilt sind. Also habe ich den New York Cheesecake in einer großen Springform gebacken und den Mango Cheesecake in einer kleine Springform.

Beide Rezepte waren super lecker und alles hat einwandfrei geklappt. Was muss ein Buch mehr haben, wie tolle Bilder, tolle Rezepte und vor allem gelingsichere Rezepte. Mit dem Buch ist alles richtig gemacht worden.

tolle Rezepte, leider etwas aufwendig und nicht 100% gelingsicher

Von: Nika Datum : 13.05.2016

www.littletigersblog.de

Cynthia Barcomi's sechstes Backbuch mit dem Titel "Cheesecakes, Pies und Tartes" ist in acht reich bestückte Kapitel unterteilt und hält für jeden Geschmack etwas bereit. Die ersten drei Kapitel (I ♥ Cheesecake, Cheesecake-Bars und Gluten Free Cheesecakes) beschäftigen sich ausschließlich mit Käsekuchen in allen möglichen Variationen und beinhaltet auch Cynthias Geheimrezept für ihren New York Cheesecake. In den Kapitel vier bis sieben (Hello, Miss American Pie, Homemade in Europe, Gluten Free Tartes, Free Form und Hybrids) erwarten einen wunderbare Pie und Tarte Rezepte für kleine und große, eckige und runde Backformen - oder auch ganz ohne Form. Das letzte Kapitel (Savory Cheesecakes, Pies & Tartes) beeinhaltet schließlich noch über zehn herzhafte Cheesecake, Pie und Tarte Rezepte.Abgerundet werden die Rezepte durch ein persönliches Vorwort, ein paar Worte zur Welt der Cheesecakes, Pies & Tartes (Zutaten, Boden, Zubereitung und Backform spielen eine wichtige Rolle!), das umfassende Register und ein Dankeswort zum Schluss.

Besonders gut gefällt mir, dass bei sehr vielen Rezepten die Angaben für Backformen in verschiedenen Größen (z.B. beim New York Cheesecake für eine Backform mit 23cm Ø und 15cm Ø; bei der Chocolate Pistachio Tart für eine 9x32cm oder 23cm Ø Backform) stehen und es jeweils ein eigenes Kapitel für glutenfreie Cheesecakes und Tartes gibt. Ganz wichtig sind mir bei einem solchen Backbuch außerdem die Bilder und davon gibt es reichlich. Nicht nur Bilder zu den jeweiligen Rezepten, sondern auch Fotos von Cynthia im Vorwort, als Einführung in das nächste Kapitel und im Schlussteil geben dem ganzen Buch eine sehr persönliche Note.

Mir gefällt das neue Backbuch sehr gut und ich werde sicherlich in Zukunft noch einige Rezepte daraus nachbacken und probieren. Tartes und Pies waren bisher eher ein Graus für mich, da der Boden nicht so wurde, wie ich es mir vorgestellt hatte, aber bei all den lecker klingenden und hübsch bebilderten Rezepten von Cynthia Barcomi, muss ich mich einfach noch mal an dieses Thema heran wagen. Heute gehe ich aber erst einmal auf Nummer Sicher und zeige euch ein nachgebackenes Rezept aus dem Kapitel Gluten Free Cheesecakes.

[Rezept Gluten Free Banana Cheesecake]

Mein Fazit: Obwohl ich mir extra eine neue Backform mit einem Durchmesser von 15cm Ø gekauft habe, um dieses Rezept zu backen, hat es leider nicht 100%ig geklappt bei mir. Der Boden war extrem hoch, so dass zu wenig Platz für die Füllung war und ich diese nicht komplett verwenden konnte. Auch war die Füllung leider in der Mitte nicht ganz durch. Das lag wahrscheinlich daran, dass ich mich blind auf die Temperatur- und Zeitangaben verlassen und keine Stäbchenprobe gemacht habe. Beim nächsten Versuch werde ich diese auf jeden Fall machen und den Kuchen (ggf. mit etwas Alufolie abgedeckt) etwas länger im Ofen lassen. Naja, sowas passiert manchmal und Übung macht ja bekanntlich den Meister.

Meine Rezension: Cheesecakes, Pies & Tartes von Cynthia Barcomi Ein wundervolles und zauberhaftes Backbuch.

Von: familylifelovecooking Datum : 05.05.2016

familylifeloveandcooking.blogspot.de/

Heute möchte ich euch mein neues Lieblingsbackbuch vorstellen.
Ich habe es schon oft auf anderen Blogs bewundert.
Es ist das Buch "Cheesecakes, Pies & Tartes" von Cynthia Barcomi.

Oft passiert es mir, wenn ich mir ein Koch- oder Backbuch anschaue dass mir vielleicht 40 % der Rezepte so zusagt dass ich sie ausprobieren würde. Deswegen suche ich mir inzwischen meine Rezepte im Internet. Bei diesem Backbuch ist das anders. Ich würde am liebsten jedes Rezept ausprobieren.
Das Buch besticht durch tolle Rezepte, sie sind leicht nach zu backen. Man benötigt keine speziellen Zutaten und es sind wunderschöne Bilder zu sehen.

Das Buch versprüht Lebendigkeit, Charme und Glück.
Das hat mich sehr angesprochen und verzaubert.

In dem Buch ist ein Rezept für Vanille - Extrakt enthalten. Da ich künstliches Vanillin nicht mehr benutze werde ich das auf jeden Fall ausprobieren.

Das Geheimnis des New York Cheesecake

Von: frischgelesen.de Datum : 03.05.2016

frischgelesen.de

Erwähnt habe ich dieses "leckere" Buch ja bereits mehrfach und heute kommt endlich die Rezension. Cynthia Barcomi kennen vielleicht einige von euch, denn sie ist eine echte amerikanische Baking Queen und ihr New York Cheesecake ist legendär. Aber ihr müsst nicht extra in die USA fliegen, um diesen zu probieren, denn das bisher geheime Rezepte verrät sie nun in ihrem neuen Buch.

"Cheesecakes, Pies & Tartes" ist schon das sechste Buch, dass Frau Barcomi inzwischen geschrieben hat. Ursprünglich hat Cynthia Barcomi an der Columbia Universität in New York Philosophie und Theaterwissenschaften studiert und Tänzerin war sie auch noch. Aber irgendwann ist sie dann nach Berlin gekommen und hat dort erst ein Café und dann ein Deli eröffnet. Und darüber sollten wir alle sehr glücklich sein, denn womöglich würde sonst in Deutschland gar keiner wissen, wie man richtigen Cheesecake backt. Mit Frischkäse nämlich, und Graham-Cracker-Boden, denn dann schmeckt er für Cynthia Barcomi wie ein kleines Stückchen Heimat.

Und da der Cheesecake für Cynthia Barcomi sehr stark mit New York verbunden ist, entführt sie uns mit ihren Fotos einfach in die amerikanische Metropole. Die Rezepte bieten für jeden Geschmack etwas, es gibt schokoladige, fruchtige, oder auch sehr ausgefallene Variationen, zum Beispiel mit Süsskartoffeln oder Kürbis und Kartoffelchips im Boden. Klingt spannend, oder?

Ja, und als waschechte Amerikanerin darf natürlich ein Cheesecake mit Oreo-Keksen auch nicht fehlen. Der steht bei mir auf jeden Fall demnächst auf dem Backplan.

Cynthia Barcomi gibt am Anfang des Buches viele wertvolle Tipps, damit Cheesecakes, Pies und auch die Tartes perfekt werden. Sie hat auch glutenfreie Rezepte entwickelt, die ebenfalls köstlich aussehen.

Von mir bekommt ihr aber noch einen besonders wertvollen Tipp: Schaut euch "Cheesecakes, Pies & Tartes" von Cynthia Barcomi niemals hungrig an und sorgt immer dafür, dass ihr die Zutaten zu Hause habt, denn sonst kann ich für nichts garantieren. Wenn man die Fotos ansieht, muss man sofort losbacken, da gibt es kein zurück.

Die Beschreibung der Zubereitung wirkt auf mich sehr übersichtlich und leicht verständlich. Ich denke, dass auch Backanfänger mit dem im Mosaik Verlag erschienen Buch ihre ersten Erfolge feiern könnten. Cynthia Barcomi regt auch an, die Rezepte zu variieren und eigene Kreationen zu erschaffen. Dies finde ich persönlich immer sehr sympathisch, denn manchmal hat man einfach nicht alle Zutaten da, oder mag eventuell eine der Zutaten nicht.

Die kleinen Geschichten zu den Rezepten haben sogar meine Mami angeregt, mir einen "Gravel Pie" zu backen, denn Cynthia Barcomi beschreibt diesen als typischen "After-School-Klassiker". Naja, und so bekam ich ihn, als ich von der Schule nach Hause kam. Daran könnte ich mich gewöhnen. Das wäre eine amerikanische Sitte, die ich gern in Deutschland einführen möchte. Was sagt ihr dazu? Vielleicht können wir Frau Barcomi als Fürsprecher gewinnen, sie hat ja schliesslich auch schon den New York Cheesecake erfolgreich nach Berlin gebracht.

Am Ende von "Cheesecakes, Pies & Tartes" findet ihr noch herzhafte Varianten, die sich bestimmt sehr gut auf der nächsten Familienparty machen. Auch hier sind einige interessante Rezepte zu finden, die einfach zubereitet sind, aber ordentlich was hermachen.

Ich glaube, ich muss es jetzt nicht extra betonen, ihr habt es bereits bemerkt: Ich liebe dieses Buch von Cynthia Barcomi. Und ich möchte jetzt eigentlich aufhören zu schreiben, um gleich in der Küche einen "Mango Cheesecakes" zu backen, oder vielleicht doch lieber einen "S'mores Cheesecake"? Oder eine "Almonds Frangipane Tart", oder... Okay ich hör schon auf!






Großartige Rezepte, sympathisch präsentiert! Toll.

Von: Nicole Rensmann Datum : 02.05.2016

blog.nicole-rensmann.de

Kleines Vorwort, etwas längere Einleitung zum Thema Cheesecakes, Pies und Tartes. Cynthia Barcomi hält sich hier nicht an ein Schema und bietet zahlreiche Variationen für Boden und Füllung – allesamt austauschbar. Großartig!
Sie gibt Tipps zu Backformen und das perfekte Timing. Und schon geht es los mit ihrem persönlichen Geheimrezept, dem New York Cheescake.
Jedem Rezept ist eine kleine Geschichte vorangestellt – die persönliche Barcomi-Note. Finde ich toll.

Sie bietet eine bunte Auswahl an süßen und herzhaften Pies, Tartes und Cheescakes. Darunter auch 15 glutenfreie Rezepte.
Am Ende werden zwei Zutaten selbstgemacht: Vanille-Salz und Vanilleextrakt.

Tipps im Buch – Selbstgemacht

Vanillesalz hatte ich bereits angesetzt, nachdem ich »Cookies« studiert hatte. Ich verwende es nicht nur beim Backen, sondern auch für Gemüsepfannen oder Kohlgerichte.
Vanilleextrakt gehört bei Cynthia Barcomi in viele ihrer Rezepte. Im Handel ist es teuer und meist mit Zusätzen versetzt. Ich habe es stets weggelassen. Doch in diesem Buch erklärt Frau Barcomi wie Vanilleextrakt selbstgemacht wird. Nun steht auch in meiner Küche ein Glas mit Vanilleextrakt – angesetzt mit zwei Vanillestangen und Rum. Sonst nix. Danke für diesen Tipp!

Was habe ich daraus gebacken?

Fotos und mehr im Blog unter:
http://www.nicole-rensmann.de/2016/05/02/rezension-cheesecakes-pies-tartes-von-cynthia-barcomi/

ein muss für jeden cheesecake fan (und die die es noch werden)

Von: surfing the kitchen Datum : 01.05.2016

surfingthekitchen.wordpress.com/

es war eine wahre freude das buch zu lesen – die rezepte klingen wie immer verlockend und die fotos (geshooted wurde stilecht in new york) lassen einem das wasser im mund zusammen laufen. endlich gibt cynthia barcomi ihr berühmtes new york cheesecake rezept preis, also quasi die urform dieser kuchenart. besonders toll fand ich das kapitel über „cheesecake-bars“.

wie der titel schon sagt, finden sich aber auch typische amerikanische pies wie zb cherry pie im buch. sogar ganz traditionelle rezepte wie ein gravel pie werden vorgestellt. der „pookie: chocolate chip cookie pie“ und „townie: brownie tarte“ haben es mir besonders angetan – wie geil ist denn diese kombi??

fazit: diese buch muss man haben, wenn man cheesecakes liebt und selbst wenn nicht, hier wird seine leidenschaft dafür geweckt.

Im Cheesecake-Himmel

Von: SchokoladenFee Datum : 08.04.2016

www.schokoladenfee.net

Je mehr Bücher ich von Cynthia Barcomi habe, desto begeisterter bin ich. Allein die Rezept-Titel klingen alle so unfassbar verführerisch und wenn man dann noch das dazugehörige Bild sieht, ist man völlig hin und weg. Ich könnte mich einmal komplett durch das Buch backen und hätte dann wahrscheinlich immer noch nicht genug! Dadurch das Cynthia Barcomi in New York aufgewachsen ist und auch die vielen Bilder von ihr aus New York stammen, bekommt das Buch einen ganz anderen flair. Es wird viel authentischer.

„Wie geht der perfekte N. Y. Cheese-Cake – oder Geheim-Rezept inklusive“

Von: Frankfurter Kochbuchrezensentin Datum : 02.04.2016

https://frankfurterkochbuchrezensentin.wordpress.com/

Eine Frau die was kann – oder der Kuchen mit dem alles begann!

Cynthia Barcomi hat zwei große Leidenschaften: New York, wo sie viele Jahre gelebt hat und ihre Liebe für amerikanisches Gebäck. Fern der Heimat in Berlin, war ihre Sehnsucht nach dem Geschmack ihrer Kindheit, der Beginn einer einzigartigen Karriere und mittlerweile ist daraus ein kleines Imperium geworden, deren Ikone Cynthia Barcomi selbst ist. Mit ihrem neuen Buch entführt sie uns in die köstliche Welt der Cheesecakes, Pies & Tarts, folgerichtig sind die Fotos zum Buch auch in New York entstanden. Außerdem lüftet sie jetzt in ihrem sechsten Buch ein wohlgehütetes Geheimnis: Sie teilt mit uns jetzt ihr berühmtes Rezept für den ultimativen American Cheese-Cake, denn bislang konnte man diesen nämlich nur in einem ihrer Cafés genießen.

Was ist drin – oder Tipps und Rezepte von einer Expertin!

Zu Beginn des Buches gibt’s von der „Baking-Queen“ den Schlüssel zum Erfolg für einen vollkommenen Cheesecake oder einen perfekten Pie. Außerdem gibt es knapp 80 leckere und kreative Rezepte für Cheesecakes, Pies & Tartes, Cheesecakes-Bars (Cheesecake-Schnitten), alles sowohl mit und ohne Gluten, als auch mit amerikanischem Touch oder mit europäischem Gusto, entweder süß oder herzhaft, mit oder ohne Form gebacken.

Das Geheimnis wird endlich gelüftet – oder ein Cheesecake zum Niederknien!

American Cheesecake habe ich noch nie selbstgemacht, denn bislang habe ich mich dem Hype um amerikanisches Backwerk immer entzogen. Aber beim Lüften des „N. Y. Cheesecake“-Geheimnis wollte ich unbedingt dabei sein, wo kann man das besser lernen, als von der „Miss N.Y. Cheesecake“, denn Cynthia Barcomi ist Deutschlands unangefochtene Meisterin in dieser Sparte.

Ich habe diesen Ausflug sehr genossen, denn das Endergebnis war so was von lecker! Das Geheimnis beginnt mit dem richtigen Boden, der in den USA aus „Graham Kracker“ besteht, die bei uns nur schwer zu bekommen sind. Cynthia Barcomi hat eigens dafür ihre eigene Teigvariante aus Mehl,Weizenvollkornmehl und einem kleinen Anteil Kleie entwickelt.

Das Rezept ist ebenso köstlich wie geling sicher, außerdem praktisch, es gibt auch eine Variante für eine kleine Form (15 cm). Mir gefällt das, wir sind nur zu zweit und unter der Woche essen wir so gut wie gar keinen Kuchen.

Außerdem waren Cynthias Tipps zum Abkühlen des Bodens vor der Weiterverarbeitung und ihr Hinweis zur Kühlzeit des fertigen Kuchens für mich als Anfänger Gold wert!

Was gibt es sonst noch- oder mit der „Baking Queen“ auf neuen Pfaden quer durch Europa!

Im Kapitel „Homemade in Europe“ zeigt uns die Autorin ihre neuen Ideen für leckere Tarte Tatin, nämlich eine „Pinapple Tarte Tatin“ und eine „Banana Tarte Tatin“ und öffnet damit die Tür zu ganz neuen Geschmackserlebnissen. Bei ihrer Version der „Linzer Tart“ hat sie sich sowohl von ihrer Großmutter als auch von ihrer Tante Mildred leiten lassen und sowohl Mandeln als auch Haselnüsse für den Teig verwendet.

Super dass sie auch eigene Ideen hat europäische Klassiker modern und kreativ zu interpretieren, das hat mir ausgesprochen gut gefallen!

Gluten-Free auch das hat Frau Baromi drauf!

Bei ihren „Berry Cornflake Cheesecake Bars“ zeigt uns Cynthia dass sie auch glutenfrei spielend und köstlich drauf hat, denn der Teig besteht hier aus Kokosflocken und Cornflakes. Insgesamt gibt es fast 10 Rezepte, die eindrucksvoll dokumentieren, dass wir es bei ihrem neuen Buch wirklich mit einem modernen Backbuch zu tun haben!

„Hello Miss American-Pie“ - oder die Kunst einen leichten und blätterigen Teig selbst herzustellen!

Ich habe Cynthia Barcomis Rezept „My Familiy’s Best Apple Pie” an Ostern als Dessert für unser Osteressen gewählt und meine Familie war begeistert: der Teig blättrig durch ein wenig Schmalz im Teig und gleichzeitig auch mit derselben Menge Butter für einen herrlich buttrigen Geschmack. Ich habe hier jetzt wirklich Blut geleckt und als nächstes steht der köstliche „Lemon-Meringue Pie“ von Cynthia an!

Flexible Portionsgrößen sind heutzutage unerlässlich!

Nicht nur beim „N. Y. Cheesecake“ sondern auch bei weiteren Rezepten erweist sich die Autorin als vorausschauend, denn viele Rezepte wurden für eine kleine Backform (15 cm) entwickelt, denn nicht jeder von uns hat eine Großfamilie am Tisch sitzen.

Wer sind die Autoren?

Cynthia Barcomi, geboren in Seattle, hat schon als kleines Mädchen für ihr Leben gern gebacken. 1994 eröffnete sie in ihrer Wahlheimat Berlin die Barcomi's Kaffeerösterei, 1997 folgte das Barcomi's Deli. Beide sind heute Kultläden und in der Hauptstadt die allererste Adresse für New York Cheesecake, Blueberry Muffins oder Monster Brownies. Cynthia lebt mit ihrem Mann und ihren vier Kindern in Berlin.

Ulf Meyer zu Kueingdorf studierte Kunst und Kommunikationsdesign und ist Gestalter, Autor und Herausgeber von Büchern über Kunst, Lifestyle und Gesellschaft. Er arbeitet als Art- und Creative Director für Film, Musik und Werbung.

Fazit: Cheesecakes, Pies & Tartes hat mich überzeugt und mir sehr gut gefallen! Auch als nicht ausgewiesener Fan amerikanischer Back-Kultur war ich vom N. Y. Cheesecake absolut begeistert, denn der war große Klasse! Insgesamt mein erstes Buch von Cynthia Barcomi, aber sicherlich nicht mein letztes denn ich weiß jetzt dass Frau Barcomi nicht nur weiß was sie will, sondern auch wie es geht!

Schönes neues Buch der Backqueen

Von: Becky Datum : 02.04.2016

https://cookingworldtour.wordpress.com/

Cynthia Barcomi ist sicherlich eine der ganz großen Konstanten der deutschen Backszene. Ihre Backwaren haben die amerikanischen Kuchen, Pies und vor allem natürlich auch Cheesecakes in Deutschland maßgeblich mit bekannt gemacht und wenn ich das nächste Mal in Berlin bin, werde ich ihr definitiv einen Besuch abstatten! Auch eine fleißige Autorin ist sie und so erschien vor Kurzem ihr neustes Werk: „Cheesecakes, Pies & Tartes“

In das Buch musste ich unbedingt einen genaueren Blick werfen und so wanderten gleich einige der Rezepte auf meine Nachbacken-Wollen-Liste. Ihr wollt einen Eindruck? Der berühmte New York Cheesecake, Oreo Cheesecake, Choco Swirl Bars oder auch ein Streusel Pie… alles Backwerke, die ich unbedingt mal ausprobieren muss!

Die Rezepte sind in bewährter Barcomi-Art geschrieben: Jedes Rezept wird von einem ganzseitigen Bild begleitet, die Zutaten sind übersichtlich aufgeführt und auch nach Füllung, Boden oder ähnlichem aufgeteilt. Die Zubereitungsschritte sind ausführlich und verständlich aufgeschrieben. Alle Bilder für das Buch wurden übrigens direkt in New York geshootet. Mir gefällt das Buch insgesamt sehr gut und man merkt die Euphorie Cynthia Barcomis für das Thema, was super ist! Alle, die sich für amerikanisches Backwerk in klassischer oder moderner Form interessieren, kommen an Cynthia Barcomi und ihren Büchern nicht vorbei und diese Reihe wird auch hier nicht gebrochen, denn was könnte klassischer sein als Pies und Cheesecakes?!

Oreo Cheesecake nach Cynthia Barcomi

Von: Tell About It Datum : 31.03.2016

www.tellaboutit.de

Die Rezepte sind einfach und strukturiert geschrieben, die Kuchen so offensichtlich mega lecker – absolut nach meinem Geschmack und die Bilder auch großartig. Passend sind auch die in New York geshooteten Bilder. Viel authentischer kann ein Buch kaum sein. Auch die Tatsache, dass Cynthia gebürtige Amerikanerin ist, verleiht dem Buch die gewisse Authentizität, die sich wie ein roter Faden durch die Seiten zieht. Es gibt nicht nur verschiedene Cheesecakes, auch Pies und Tartes sind zahlreich in süß oder herzhaft zu finden. Besonders erfreulich und unglaublich sympatisch empfinde ich die Tatsache, dass dieses beeindruckende Buch auch eine ganze Menge an glutenfreien Kuchen her gibt. Nicht nur 2 oder 3 glutenfreie Rezepte sind im Buch zu finden, alleine den glutenfreien Cheesecakes widmet Cynthia in Ihrem Buch “Cheesecakes, Pies & Tartes” ein ganzes Kapital mit 7 großartigen und auch sehr besonderen Rezepten wie zum Beispiel “Glutenfreier Erdbeer-Cheesecake mit Cornflakes-Boden”. Das klingt doch schon fantastisch oder?

Und Cynthia lüftet in ihrem neuen Werk das Geheimnis um Ihren legendären New York Cheesecake und bietet viele tolle Tipps um einen besonders hellen Cheesecake zu zaubern. Auch bietet sie tolle Tipps um eigenes Vanilleextrakt und Vanillesalz herzustellen.

so liebevoll kann Backen sein

Von: Babyknopfauge Datum : 17.03.2016

babyknopfauge.blogspot.de/

http://babyknopfauge.blogspot.de/2016/03/ein-sues-stuckchen-heimat.html
Ich bin so begeistern von diesem Buch, es hat so leckere Illustrationen, dass ich am liebsten jede Seite anknabbern möchte! Die zahlreichen Geheimrezepte die zu dem perfekten Kuchen führen, genial einfach nachzubacken!
Wer auch mal so richtig mit dem leckersten Kuchen beim Kaffeekränzchen angeben möchte, muss sich dieses Buch leisten. Oft habe ich beim Backen Fehler gemacht... der Kuchen ist nicht hoch gegangen wie er sollte, mal hat es etwas auf der Zunge geprickelt weil ich zuviel Backpulver reingeschüttelt habe, es war alles nur ein teigiges Desaster.
Doch nur so lernt man, aus Fehlern.
Wer aber dies vermeiden möchte sollte keine allzu gewagten Experimente machen und sich lieber an altbekannte Klassiker trauen!
Mit diesen Cheesecakes, Pies & Tartes kann man nichts Verkehrt machen.
Probiert es aus!

Mehr Cheesecake geht nicht....

Von: mellimille Datum : 11.03.2016

www.mellimille.blogspot.de

Meine Meinung zu dem Buch:
Schon bei dem ersten Durchblättern konnte ich nicht genug bekommen von den tollen Bildern und leckeren Rezepten. Zu jedem Rezept gibt es ein passendes Foto und außerdem eine kleine persönliche Anekdote, was Frau Barcomi mit diesem Rezept verbindet. Zu einigen Rezepten gibt es auch eine Step-by-Step-Bilderfolge, die gerade für Backanfänger sehr hilfreich ist.
Besonders gut gefallen mir die Kapitel 'Cheesecake Bars' und 'Savory Cheesecakes, Pies & Tartes'.
Das Buch ist in insgesamt 8 Kapitel aufgeteilt:

- I love Cheesecakes
- Cheesecake Bars
- Gluten Free Cheesecakes
- Hello, Miss American Pie
- Homemade in Europe
- Gluten Free Tartes
- Free Form an Hybrids
- Savory Cheesecakes, Tartes & Pies

In der Einleitung erzählt Frau Barcomi über ihre Leidenschaft zu amerikanischen Gebäck und über ihr bisher größtes Geheimnis: das Rezept ihres New York Cheesecakes. Wohlbehütet und streng verwahrt, lüftet sie nun in diesem Buch ihr Top Secret.
Bevor es aber zu den leckeren Rezepten geht, zeigt uns Cynthia Barcomi auf welche Details wir beim Backen achten sollten, damit wir am Ende ein perfektes Ergebnis bzw. einen perfekten Cheesecake erzielen.
Spanish Cheesecake, Honey Almond Goat Cheese Cheesecake, Maple Walnut Cheesecake Bars, Lemon Meringue Pie, Cherry Pie, Spinach Ricotta Cheesecake, Savory Crostata with Eggplant and Cheese.... wie hört sich das für Euch an? Für mich wie das Schlaraffenland! Mein Buch ist inzwischen mit vielen kleinen 'Post it'-Zettelchen übersät, denn so viele neue Rezepten und Ideen wollen verwirklicht und nachgebacken werden.
Wie immer legt Cynthia Barcomi großen Wert auf Genauigkeit bei der Zubereitung und der in ihrer Rezeptur angegebenen Zutaten. Nicht ohne guten Grund, denn auch diesmal musste ich feststellen, dass beim Backen alles reibungslos verlief und das Ergebnis perfekt war.
Die Bilder in diesem Buch, die in New York aufgenommen wurden, sind wunderschön und machen Lust auf mehr...
In diesem Backbuch findet bestimmt jeder seinen eigenen Liebling. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Ob aufwändigere Cheesecakes oder etwas schneller zubereitete Varianten, ob süß, erfrischend oder herzhaft, ob Cheesecakes, Tartes oder Pies. Ihr werdet fündig in diesem Buch.
Ich finde dieses Buch super und erhält von mir eine absolute Kaufempfehlung.