Leserstimmen zu
Und wenn sie tanzt

Susan Elizabeth Phillips

(28)
(21)
(1)
(2)
(0)
€ 10,99 [D] inkl. MwSt. | € 11,30 [A] | CHF 16,90* (* empf. VK-Preis)

UND WENN SIE TANZT ist absolut zu Recht ein BESTSELLER!!! Das neue Buch von SUSAN ELIZABETH PHILLIPS ist einfach total großartig! Das lange Warten auf ein neues Werk von der Autorin hat sich total gelohnt und ich freue mich riesig, dass die Übersetzung fast zeitgleich mit dem englischen Original erschienen ist und wir hier im deutschsprachigen Raum nicht noch länger warten mussten. Der EINSTIEG in dieses Buch ist weder langsam noch leicht. Man wird direkt in die Geschichte hinein katapultiert. Ich liebe die HAUPTPROTAGONISTEN aus UND WENN SIE TANZT. Beide haben wirklich große Päckchen zu tragen und in ihrem Leben schon so einiges erlebt. Beide werden von der Autorin sehr detailliert und facettenreich beschrieben. TESS hat mich sofort überzeugt. Bei IAN hat es etwas länger gedauert, bis ich ihn auch ins Herz geschlossen habe. Ich habe das ganze Buch über mit den Protagonisten mitgefiebert und sehr gehofft, dass die beiden ihr Glück finden. SUSAN ELIZABETH PHILLIPS versteht es wirklich, FESSELNDE GESCHICHTEN zu schreiben. In UND WENN SIE TANZT vereint sie auf perfekte Art und Weise herzerwärmende und tiefgründige Aspekte zu einer tollen Geschichte. Ich habe viele Taschentücher verbraucht. UND WENN SIE TANZT ist ganz anders, als die anderen Bücher der Autorin, aber auch ABSOLUT GENIAL! Die Geschichte ist deutlich düsterer als zum Beispiel die CHICAGO STARS – BÜCHER. Den Humor, den man sonst von SUSAN ELIZABETH PHILLIPS kennt, findet man hier so nicht. Manch einer wird ihn wohl vermissen. Mir hat die andere Art von Buch aber total gut gefallen. UND WENN SIE TANZ ist diesmal kein Teil einer Reihe, sondern ein Einzelband. Es gibt also keinerlei Geschichte, die man vorweg kennen muss und auch einen Nachfolgeband gibt es nicht. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dieses Buch nicht allen Fans von SUSAN ELIZABETH PHILLIPS gefällt und tatsächlich auch Kontroversen auslöst. ICH PERSÖNLICH war wirklich schwer begeistert. Mir hat das Buch sehr gut gefallen! Zeigt es doch nochmal die Vielseitigkeit der Autorin. Von mir gibt es 5 von 5 STERNEN.

Lesen Sie weiter

Rezension – Und wenn sie tanzt von Susan Elizabeth Phillips ISBN: 9783734103438 Ausgabe: Flexibler Einband Umfang: 512 Seiten Verlag: Blanvalet Erscheinungsdatum: 15.06.2020 Das Hörbuch ist am 15.06.2020 bei Random House Audio erschienen. Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Buchsterne.  Buch kaufen Amazon* – https://amzn.to/2VlJMoj Thalia – https://bit.ly/3dmbGGQ Erster Satz: Der Junge hielt die Spraydose vollkommen gerade. Meine Meinung: Wow, ich bin überwältigt. Dass das Buch gut werden würde, das wüsste ich, aber dass es so gut wird, einfach nur wunderschön. Ich habe das Buch gestern bekommen und heute ist es schon fertig gelesen. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen und ich wollte ich weiterlesen und immer wissen wie es weitergeht. Wenn man den Klappentext liest, denkt man die Geschichte ist eher etwas leichter mit ein bisschen Tiefgang. Aber! Aber das Buch war schon nach ein paar Seiten so tiefgründig, das hatte ich gar nicht erwartet. Und es hat mir so gut gefallen und es hat auch so gut gepasst. Ich habe die ganze Zeit mit Tess mitgelitten und auch mitgetanzt. Ich liebe das Tanzen auch sehr und deshalb kann ich mir es gut vorstellen im Garten bei Regen und schlechter Laune alles raus zu tanzen. Das hat mir Tess glaub so viel sympathischer gemacht und ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen. Aber auch Ian hat einen Platz in meinem Herz bekommen, auch wenn sein erster Auftritt alles andere als freundlich war. Man sagt nicht umsonst Härte Schale weicher Kern und das passt hier schon sehr gut. Man hat alle Personen und ihre Charakter auch gut kennengelernt und manche eben auch lieben gelernt. Der Schreibstil der Autorin ist schon etwas eigen, ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll, aber er ist einzigartig. Und er liest sich super leicht und echt toll, es fühlt sich während dem Lesen an als würde ich in einem Kino sitzen und dass ist überzeugend. Sie schreibt so gut dass man das Gefühl hat man erlebt alles mit und sitz Haar genau in dieser Szene und beobachtet alles. Das Buch muss man gelesen haben, also wenn es noch nicht auf deinem Wunschzettel steht, auf was wartest du noch. Ich bin gespannt wie es dir gefällt.  Klappentext: Nach einem schweren Schicksalsschlag lässt die 35-jährige Tess alles hinter sich und flieht Hals über Kopf in die abgelegene Ödnis des Runaway Mountain in Tennessee. Hier, in einer kleinen Hütte auf dem Berg nahe eines charmanten Örtchens, lässt Tess los – indem sie immer dann tanzt, wenn die Trauer sie wieder einmal überwältigt. Doch die laute Musik bleibt nicht unbemerkt, und eines Tages steht ein zwar sehr attraktiver, aber umso wütenderer Mann neben ihr – Ian North, ein bekannter Street-Art-Künstler, der ebenfalls gute Gründe hatte, die Einsamkeit der Berge zu suchen. Es ist Abneigung auf den ersten Blick, aber die Liebe hat sich noch nie hinters Licht führen lassen … *unbezahlte Werbung – Rezensionsexemplar* Die mit Sternchen * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn Sie darüber Einkaufen bekommen wir eine Vermittlerprovision, für Sie entstehen keine Nachteile oder Mehrkosten.

Lesen Sie weiter

Von: Vera

16.06.2020

Wer die Bücher von Susann Elisabeth Phillips liebt wird auch dieses Mal wieder auf seine Kosten kommen. Wie immer konnte ich auch dieses Buch nicht weg legen.

Lesen Sie weiter

Schöne Idee: Wenn sie tanzt.....

Von: rena t. aus wuppertal

15.06.2020

Mit 5oo Seiten ist dieser Roman ziemlich dick. Und zwischendurch hab’ ich mich gefragt, was denn noch alles kommt. Weil, man hätte die Geschichte auch sanfter, und seichter früher auslaufen lassen können. Aber, die Autorin liebt es wohl kompliziert. Nur, unsere Realität ist ja schon kompliziert genug, da liebe ich – gerade im Moment – seichtere, nicht so komplizierte Romane. Die Story startet, so, wie man es aus dem wirklich lLeben oft kennt: Schicksals-Schlag, der Mann von der jungen Tess stirbt. Obwohl, beschrieben oder näher drauf eingegangen wird im gesamten Buch nicht, was eigentlich etwas schade ist. Tees flüchtet sich in die Berge, zu einem kleinen Dorf. Treffenderweise heißt der Berg ‚Runaway Mountain’ (‚Laufweg-Berg’). Sie tanzt, wenn ihr alles zu viel wird, mit der Trauer. Wunderbare Aktivität, gerade in solcher Situation. Nur, ist Tees doch nicht so allein auf dem Berg. Denn, ihre laute Musik – nachts um 2 Uhr ! – stört es Ian. Ian ist auch geflüchtet, aus anderen Gründen, in ein Schulhaus, in der Nähe der Hütte von Tees. Der Leser wittert natürlich, daß dies keine normale Bekanntschaft wird, und, das ist ja auch im Cover-Text angedeutet. Und dann wird es kompliziert. Dinge entwickeln sich, und steigern sich. Tess hilft bei der plötzlichen Entbindung der – ja was eigentlich…Bekannten, Freundin – von Ian. Bei Bianca. Die überlebt die Entbindung auf dem wilden Berg nicht. Das Kind ja. Und, wer ist nun eigentlich der Vater ? Ian nicht, obwohl sich Bianca Mühe gegeben hatte den Anschein dazu zu erwecken. Interessant, welche Idee die Autorin Susan Elizabeth Phillips dazu hat…. Tess ist als Hebamme die, die das Kind schließlich als erste in den Armen hält, und die der sterbenden Mutter verspricht, sich um den Wurm zu kümmern, es ist eine Frühgeburt. Tess will aber eigentlich gar nicht in ihrem alten Job als Hebamme arbeiten. Sie ‚fällt’ fast in einen anderen: In einer Art Cafe und Krims Krams Laden arbeitet sie als Bedienung. ‚Sie haben den Job’ sagt der Besitzer – dabei hatte sie doch nur gefragt, was es mit dem Job auf sich hat. Und eh sie sich versieht, hat sie 'ne Schürze an, und macht ihren ersten Cafe. Nicht unüblich in Mini-Dörfern irgendwo im Nirgendwo. So lernt man auch am besten die Bewohner eines Dorfes kennen. Und, was eine Frau, die allein unterwegs ist so alles zu hören bekommt, kann man sich auch vorstellen, und Tess bekommt alles ab. Besonders, als Tess zu Ian ins Schulhaus zieht – weil ihr Ofen in ihrer alten Hütte zufällig grad kaputt geht, da rumort die Gerüchte-Küche. Klar. Die Sache mit dem Vater von dem Baby von Bianca, wird eine Schlangenlinie. Komplizert, mit vielen Kurven. Tess will das Kind nicht abgeben, und, was ihr dazu so einfällt, ist schon ziemlich extrem. Zu extrem wurde mir die Sache mit Tess und Ian. Daß sie ihn wegschickt, obwohl sie ihn liebt, und die schroffe Art und Weise, das gefiel mir nicht. Am liebsten hätte ich das Buch in die Ecke geworfen. Habe ich dann aber nicht, erst gelegt, geschnaubt, dann wollte ich aber ein Happy End lesen. Das gibt es auch. Aber, ich hätte mir die Geschichte seichter gewünscht, wie gesagt, weil das reale Leben schon zu kompliziert im Moment ist, und man als Ausgleich was schönes, seichtes braucht. Sonst hätte ich dem Buch 5 Sterne gegeben, aber so, immer noch gute 4 Sterne. Das Cover ist irreführend: Die tanzende Protagonistin Tess aus dem Buch ist so ziemlich das Gegenteil von dem Mädel auf dem Cover: Tess ist rundlich, hat lange braune Locken und oliv-farbene Haut ! Das Mädel auf dem Cover ist so ziemlich das Gegenteil !

Lesen Sie weiter