Leserstimmen zu
Yoga für dein Leben

Dirk Bennewitz, Andrea Kubasch

(14)
(4)
(0)
(0)
(0)
€ 19,99 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

"Yoga wurde über die Jahrhunderte ein Weg, um den Herausforderungen des Lebens mit Stabilität und Ausgeglichenheit zu begegnen und den auf Ablenkung ausgerichteten Geist zu fokussieren." - So steht es in dem Buch und das wird meiner Meinung nach auch sehr gut rübergebracht. Was mir besonders gefallen hat, war, dass das Buch nicht belehrend ist, sondern eher inspirierend und motivierend. Es wird betont, dass es darum geht, den eigenen Weg zu finden, Freude zu haben und rücksichtsvoll mit dem Körper zu sein. Aufgeteilt ist das Buch in drei große Bereiche: Yoga für deinen Körper, Yoga für deinen Geist und Yoga für dein Herz. Alle drei Bereiche sind in jedem von uns vorhanden, nur sehr unterschiedlich ausgeprägt - der eine ist eher Kopfmensch, ein anderer eher Praktiker. Es ist wichtig, dass man eine stimmige Gewichtung der drei Bereiche findet. Ich fand die Aufteilung ganz gut gelungen, allerdings empfand ich manche Kapitel sehr an der Oberfläche kratzend. Vieles ist immer so leicht gesagt, aber schwer umzusetzen. Vieles hat man auch schon gehört. Da hätte ich mir einfach ein bisschen mehr gewünscht. Trotzdem gibt das Buch einen guten Überblick über eine gesunde Lebenseinstellung. Mir gefallen vor allem die verschiedenen Atemübungen, da diese hervorragend zur Entspannung und zum Stressabbau geeignet sind. Die Körperübungen sind auch gut, aber ich persönlich tue mich da zugegebenermaßen mit erklärenden Videos, bei denen man genau sieht, wie die Übungen ausgeführt werden, etwas leichter. Aber das kann man natürlich nun schwer bei einem Yogabuch kritisieren. Aus den Wohlfühlfühltipps nehme ich auch ein paar hilfreiche Ratschläge und Gedanken mit. Die Rezepte waren für mich, da ich an einigen Unverträglichkeiten leide, nicht ganz so brauchbar, aber alles in allem ist es ein gutes Buch, gerade wenn man etwas mehr über die Yoga-Philosophie erfahren möchte.

Lesen Sie weiter

Vielen Dank an das Bloggerportal für die Zusendung des Rezensionsexemplares. Zugegeben, ich habe mir etwas Zeit mit dem Buch gelassen und ich finde es noch immer schwer dies zu rezensieren. Gerade weil es über Yoga ist, eine "Sportart" die Zeit braucht und von so vielen Faktoren abhängig ist. Denn das Buch beschreibt es schon mit seinem Titel "Yoga für dein Leben" und so fühlt es sich auch an. Es ist ein Lebensweg und daher so schwer zu rezensieren. Ich werde daher zu Beginn auf den Aufbau des Buches eingehen, ehe ich meine eigene Erfahrung einbeziehe. Das Buch beginnt mit einer freundlichen Begrüßung und der Bedeutung von Yoga für uns, Immer wieder erfolgen Ratgeber und kleine Infoboxen, die den Einstieg ins Yoga erleichtern sollen und Tipps geben, wie wir es in unseren Alltag integrieren können. Persönliche Erfahrungen, anschauliche Zeichnungen und Bilder der Autoren auf ihrer Reise ergänzen das Ganze. Zwischendurch gibt es "Arbeitsblätter" in denen der Leser aufgefordert wird gezielte Fragen zu beantworten und zu reflektieren. Wichtig, und das wird immer betont, ist es Yoga zu eigenen Weg zu machen. Es folgen Abschnitte über Yoga und den Körper (was macht Yoga mit dem Körper), stets gepaart mit kleinen Yoga-Flows, Rezepten und Meditations-/Atemübungen. Anschließend geht es um Yoga und die Auswirkung auf unsere Gefühle und Emotionen. Am Ende gibt es noch ein kurzes Kapitel, in dem der Einstieg erleichtert werden soll, indem die verteilten Sequenzen und Rezepte zu zwei Programmen kombiniert wurden. Sowohl für ein Wochenende, als auch 21-Tage am Stück kann hier langsam versucht werden, Yoga in den Alltag zu integrieren. Nun zu meinem Standpunkt. Man erkennt vielleicht am Aufbau, warum es so schwierig ist das Buch zu rezensieren. Natürlich kann ich meinen Weg mit Yoga beschreiben, doch durch einige gesundheitliche Probleme in den letzten Monaten musste es oftmals in den Hintergrund rücken. Die Aufmachung des Buches jedoch finde ich sehr schön und interessant gestaltet. Hin und wieder hätte ich eine Übersicht gerne gehabt, die den Schwierigkeitsgrad der Flows zeigt. Natürlich soll man eigentlich immer so weit gehen, wie man kann aber gerade bei Haltungen wie Kopf- oder Handstand wäre für mich eine alternative Übung hilfreich gewesen. Ich werde jedoch immer wieder in das Buch hineinschauen und einige Dinge davon ausprobieren und bin sehr dankbar, es in meinem Regal stehen zu haben und somit Yoga Stück für Stück mehr in mein Herz und mein Leben zu lassen.

Lesen Sie weiter

Wenn es ums Thema Yoga geht, gehen die Meinungen sehr weit auseinander. Ich kenne mittlerweile einige Menschen die darauf schwören und genauso viele, die es belächeln. :-) Ich selbst habe lange Zeit auch zu denen gehört, die mit Yoga nichts anfangen konnten, doch das hat sich geändert. Wie so viele andere auch, bin ich zum Yoga gekommen, weil ich Beschwerden hatte. Viel zu spät also! Durch das viele Krafttraining war plötzlich alles "hin". Viel zu verspannt, viel zu überlastet. Und deshalb habe ich mich damals dazu entschlossen, mal was für mich zu tun und bin in den Yoga-Kurs gegangen. Nach wenigen Stunden zeigte sich, dass es mir sogar richtig Spaß machte und dass ich durch die Übungen schon wieder viel beweglicher geworden war. Seitdem bin ich ein absoluter Yoga-Fan und hoffe, dass ich den ein oder anderen vielleicht infizieren kann. ;-) Daher stelle ich Euch heute dieses Buch vor. Yoga für mein Leben enthält viele Übungen (für Anfänger geeignet), Rezepte und Tipps, die uns den Alltag erleichtern können. Mit diesem Ratgeber kann man lernen, sein Leben positiv zu gestalten und Energie zu schöpfen, Freude zu empfinden. Wichtig dafür, die drei zentralen Säulen Körper, Geist und Herz. Man muss sich nämlich als Ganzes betrachten und an sich als Ganzes arbeiten! Schon die Einleitung verschafft einen sehr guten Überblick über die Yoga-Praxis. Mir hat der Schreibstil von Anfang an gefallen. Einmal angefangen, wollte ich das Buch gar nicht mehr zur Seite legen, was mir bei einem Ratgeber so noch nie passiert ist. :-) Aber von Seite zu Seite habe ich mich immer mehr erkennen können. Mit diesem Buch habe ich das ein oder andere Problem, das mich derzeit noch blockiert identifizieren können, was mich schon einen großen Schritt weitergebracht hat. Natürlich passiert das nicht von jetzt auf gleich, aber die Mühe und die Geduld zahlen sich am Ende aus. Man muss wirklich nur mal ehrlich zu sich selbst sein! Die Lebensweisheiten haben mir sehr gut getan und sogar ein Umdenken bewirkt! Natürlich verschwinden dadurch nicht alle Sorgen von selbst, aber man lernt doch, ihnen anders zu begegnen. Man bekommt eine andere Sichtweise auf die Dinge! Dafür muss man sich allerdings auch auf das Ganze einlassen! Ich musste oft lächeln, wenn ich mich in den Beschreibungen wiedergefunden habe. Gerade im Alltag passiert so unglaublich viel. Wir nehmen es nur nicht wahr! Ärgern uns über Mini-Problemchen, die im Grunde vielleicht nur eine Chance haben, weil wir insgesamt nicht im Reinen mit uns sind. Der Abschnitt Yoga und dein Körper geht darauf ein, wie sehr Yoga positiv auf unseren Körper wirken kann, wie die Praxis uns fitter und gesünder machen kann und wir unsere Energietanks wieder auffüllen können. Yoga und dein Geist beschäftig sich mit den Themen, die uns ständig beschäftigen. Balance im Leben, gute Laune, Erfolg.... Yoga und dein Herz hat mir persönlich sehr gut getan. Wie kann man sich seine Wünsche erfüllen, wie ein entspanntes Leben führen. Hier muss man sich mal an die eigene Nase packen! ;-) Vom Aufbau her gefällt mir Yoga für dein Leben sehr! Die Aufteilung ist gut nachvollziehbar und alles ist übersichtlich gestaltet. Schön finde ich, dass es eben sehr viel um die Lehre an sich geht und nicht nur um die Ausführung von Übungen. Daher findet man auch nicht all zu viele Positionen in diesem Buch. Hier geht es vor allem erst einmal um die innere Einstellung und das Verstehen. Denn die ganzen Bewegungen nützen nicht viel, wenn man nicht versteht, warum was geschieht. Außerdem sollte man lernen, sich Ziele zu setzen. Auch darauf wird eingegangen. Die Asana-Folgen passen zum jeweiligen Ziel und werden jedes Mal gut erklärt und in Bildern dargestellt. So könnt Ihr sie Schritt für Schritt praktizieren. Doch auch beim Yoga denke ich, dass Ihr auf jeden Fall Stunden bei einem Trainer nehmen solltet. Ich selber merke jedes Mal wieder, dass es bei den Übungen oft um nur kleine Details geht, die einem selbst nicht auffallen, die aber viel ausmachen! Auch die Rezepte und Wohlfühltipps sind auf das jeweilige Ziel abgestimmt. Von der Gestaltung her hat mir das Buch ebenfalls sehr gefallen. Es ist fröhlich und abwechslungsreich. Man merkt, dass die Autoren das leben, was sie uns weitergeben wollen. Also wirklich ein wunderbarer Ratgeber mit dem Ihr für Euch viel erreichen könnt!

Lesen Sie weiter

Cover: sehr schön gestaltet in angenehm hellen und sanften Tönen passt es einfach zur Thematik Schreibstil: In diesem Buch schreiben 2 Autoren über ihr Leben und ihre Erfahrungen mit Yoga. Ich persönlich fand das man richtig spüren konnte wie überzeugft sie davon sind und wie sie sich einfach mit dem was sie machen wohlfühlen. Meinung: Das Buch ist in mehrere Abschnitte unterteilt: •Yoga für dein Leben •Yoga und dein Körper •Yoga und dein Geist •Yoga und dein Herz •Die Praxis ist es, die dich transformiert Diese weisen natürlich alle nochmal unteraufgliederungen auf. Hier finden sich wissenswerte grundlagen, Asana-Folgen, einzelne Atemübungen und Meditation. Sogar auf Rezepte darf man hoffen. Ich gebe zu, dass ich kein Yoga-Experte bin und das ganze auch erst seit einem Jahr mit Hilfe einer App zuhause eher unregelmäßig mache, aber ich fand das Buch dennoch sehr nützlich. Hier bekommt man einfach erstmal alles erklärt und kann sich den ein oder anderen Typ in jedem Fall mitnehmen. Fazit: sehr tolles Buch!

Lesen Sie weiter

Zum Inhalt: Yoga besteht nicht nur aus Körperübung – es ist eine ganzheitliche Lebenseinstellung, die unser Wohlbefinden auf allen Ebenen spürbar verbessern kann. Ob Gesundheit, Entspannung, strahlendes Aussehen, Selbstvertrauen oder einfach gute Laune und Lebensenergie – die bekannten Yoga-Lehrer Dirk Bennewitz und Andrea Kubasch haben für jedes dieser Ziele spezielle Asana-Folgen, Rezepte, Kräuterbäder, Atemübungen und Meditationen entwickelt. Statt starren Übungsplänen zu folgen, kannst du dir das Programm zusammenstellen, das zu deiner momentanen Lebenssituation passt. Nur 10 bis 20 Minuten am Tag reichen bereits aus, um die positive Wirkung zu erfahren. So abwechslungsreich und nah am Leben war Yoga noch nie! Über die Autoren: Dirk Bennewitz - Der ehemalige Fallschirmjäger praktiziert seit 40 Jahren die japanische Kampfkunst Aikido. Vor 20 Jahren kam er zum Yoga, was seine Lebenseinstellung von Grund auf änderte. Als Yogalehrer leitet er heute mit seiner Partnerin das erfolgreiche Yogazentrum „Power Yoga Germany” in Hamburg. Neben seiner Lehrtätigkeit arbeitet Dirk Bennewitz auch weiterhin als Bodyguard von Popstars (Tokio Hotel, Roger Cicero, Bob Geldof u.a.). Andrea Kubasch war lange Jahre Musikmanagerin und tourte mit den großen Stars um die Welt – bis sie zum Yoga fand und ihrem Leben eine völlig neue Richtung gab. Sie ist Autorin und Urheberin zahlreicher erfolgreicher Yoga-DVDs (u.a. Brigitte Power-Yoga, Detox-Yoga) und wird in den USA im gleichen Atemzug mit internationalen Yogastars wie Rodney Yee und Seane Corne genannt. Andrea Kubasch und Dirk Bennewitz führen gemeinsam zwei erfolgreiche Yoga-Zentren in Hamburg (Power Yoga Germany) und geben weltweit Yoga-Workshops. Mehr über Dirk Bennewitz und Andrea Kubsch erfahrt ihr auf ihrer Homepage und auf ihrer Facebookseite. Mein Fazit und meine Rezension: Da es sich hierbei nicht um ein Buch handelt, das man "mal eben so" nebenbei liest, eine Geschichte verinnerlicht, ab und an darüber lacht oder auch mal mit den Protagonisten weint, handelt es sich bei dieser Rezension auch um keine normale Rezension meinerseits, sondern um einen Erfahrungsbericht. Ich selbst praktiziere Yoga schon seit einigen Jahren und dabei bin ich auf ganz unkonventionelle Art und Weise auf diese wunderbare Praktik gestoßen: irgendwann wurde ich auf Ursula Karven aufmerksam und mit meinem ersten Yoga-Kit von Tchibo (ich gebe zu, kein professionelles Set), war es schon um mich geschehen. Ich habe Yoga für mich entdeckt! Die einzelnen Übungen habe ich dann tatsächlich nicht mit Hilfe des dem Set beiliegenden Videos, sondern mit Yoga DVDs von Ursula Karven gelernt. Man kann mich also nicht gerade als unerfahren bezeichnen. Irgendwann war mir das alleine-auf-der-Matte-üben jedoch zu fad geworden und so schloss ich mich einer Yogagruppe in meiner Nähe an, immer die Yogalehren im Hinterkopf. Nach einigen Monaten musste ich jedoch für mich erkennen, dass diese Gruppe absolut nichts für mich war und das hatte mehrere Gründe: einer davon war, dass ich mich weder in der Gruppe aufgehoben fühlte, noch wohl in meiner Haut, da sie nicht immer das wieder spiegelte, was ich bereits verinnerlicht hatte: gehe nur so weit, wie wohl du dich fühlst und lass dich zu nichts zwingen. Und so landete ich wieder bei mir Zuhause auf meiner Yogamatte, allein mit einer DVD (oder mehreren). Bereits über Facebook wurde ich auf Dirk Bennewitz und Andrea Kubasch aufmerksam. Die Beiden gefielen mir auf Anhieb - leider waren sie mit ihrem Yogastudio viel zu weit entfernt in meiner Traumstadt (Hamburg). Doch das war kein Problem. Nun aber genauer zum Buch Im Buch findet ihr einzelne Abschnitte, dabei wird nicht nur die Yogalehre erklärt, woher sie stammt und was sie bedeutet, sondern ebenfalls die Wirkung des Yoga auf unseren Körper, unseren Geist und unser Herz und mit Hilfe von wundervollen Yogaübungen näher gebracht. Dabei erläutern Dirk und Andrea die einzelnen Übungen nicht nur anhand vieler Fotos (die tatsächlich simpel nachzumachen sind), sondern gehen auch auf die beim Lesen aufkommenden Fragen ein! Tatsächlich war mir so, als ob ich das Buch nicht nur alleine lesen würde, sondern im ständigen Gespräch mit den Beiden war. Die Stellen, die mir Probleme bereiteten oder aber, die bei mir Fragen aufgeworfen haben, wurden direkt vertieft. Sollte aber mal keine Antwort auf meine Frage zu finden sein, war das für mich auch kein Beinbruch, immerhin konnte ich über Facebook direkt Kontakt zu den Beiden aufnehmen und erhielt auch prompt Antwort! Euch Beiden vielen Dank dafür! Dirk und Andrea haben es mit diesem Buch geschafft, Yoga im Alltag zu integrieren, mit Übungen, die jeder zu jederzeit durchführen kann und die kein Yogastudio erfordern, sondern lediglich eine Matte, etwas Platz und ein paar Minuten Zeit. Dabei sind die Beiden nicht nur auf die einzelnen Übungen, sondern auch das MEHR dahinter eingegangen, das, was dem zugrunde liegt und auch wichtig ist: die innere Einstellung, den inneren Frieden finden und zu sich selbst finden. Mir ist es oftmals so ergangen: wie soll ich mich auf eine Yogaübung konzentrieren und mich vollends in ihr verlieren oder aber in ihr aufgehen, wenn ich mit meinen Gedanken woanders bin? Wenn ich Problemen nachhänge? Oder aber auch gesundheitlich einige Probleme habe? Was also tun? Meditation ist hier das Zauberwort und auch die ist unabdingbar für Yoga und somit auch für das Buch von Dirk und Andrea. Die einzelnen Meditationen haben mir sehr gut gefallen und ich konnte sie nicht nur gut durchführen, sondern mich auch so richtig fallen lassen. Neben den Meditationen finden wir aber auch Rezepte für ausgewogene und leichte Ernährung, Smoothies und vieles mehr. Ihr seht: auch auf 224 Seiten kann man so viel verpacken! Nach diesem Buch bin ich mir sicherer als je zuvor: Yoga tut mir gut, Yoga ist gut für mich, Yoga ist MEIN Leben und das wird es auch immer bleiben! Ich liebe Yoga und es wird immer ein Teil von mir sein. Yoga für mein Leben Und vielleicht sogar, kann ich mich eines Tages selbst Yogalehrer nennen ... das alles nur mit Hilfe von Dirk und Andrea. Mit vielen Tipps und Ratschlägen, Übungen und Rezepten, werden die Beiden Dich auch überzeugen und vielleicht ist Yoga auch bald ein Teil deines Lebens.

Lesen Sie weiter

Ein Buch voll mit Inspiration, Erklärungen, persönlichen Geschichten und Annekdoten, die die Leichtigkeit und den Spaß an der eigenen Veränderung fördern, die der Leser im eigenen Tempo, ohne Gruppenzwang oder Leistungsdruck mit Spaß nach und nach in seinen Alltag umsetzen kann – bei empfohlenen 10 – 20 Minuten Übungen am Tag.

Lesen Sie weiter

Ich bin schon längere Zeit an Yoga interessiert, doch bis vor Kurzem habe ich mich ehrlich gesagt nicht alleine an konkrete Yogaübungen herangeraut und war auch nicht motiviert genug mir einen „professionellen" Kurs zu suchen. Wie gesagt – vor Kurzem – denn seit etwa November 2017 mache ich ganz offiziell Yoga in einem Kurs und habe mit jedem weiteren Mal mehr Interesse und Lust daran. Mittlerweile mache ich (teilweise zusammen mit meinem Mann) nun auch zu Hause Yoga und dieses Buch ist mir dabei eine große Hilfe. Ich bin also noch absoluter Neuling, doch die Autoren haben es mit ihrem Buch sowohl geschafft mir Grundlagen zu vermitteln als auch einzelne Asana-Folgen bildlich sehr gut zu beschreiben und zu zeigen. Das Buch ist schon etwas länger in meinem Besitz, ich brauchte allerdings meine Zeit, um es mir ordentlich durchzulesen. Nicht weil es schwierig oder langweilig geschrieben ist, sondern weil ich das Buch mit der richtigen Motivation lesen wollte und die hat leider an vielen meiner anstrengenden Tage leiden müssen. Nun bin ich seit einiger Zeit voller Tatendrang und Motivation und habe das Buch regelrecht verschlungen. Das Buch ist in fünf Hauptteile gegliedert, die dann jeweils noch einzelne Unterkategorien haben: > Yoga für dein Leben > Yoga und dein Körper > Yoga und dein Geist > Yoga und dein Herz > Die Praxis ist es, die dich transformiert In jedem Abschnitt finden sich wissenswerte Grundlagen, richtig gut bebilderte und erklärte Asana-Folgen, einzelne Atemübungen und Meditationen und sogar Wohlfühl-Tipps und Rezepte gibt es. Was mir besonders gut an diesem Buch gefallen hat, war der Umgangston der Autoren. Freundschaftlich, voller Toleranz und Akzeptanz und kein bisschen dogmatisch. Ich habe mich beim Lesen rundum wohl gefühlt. Zu keinem Zeitpunkt hatte ich das Gefühl, ich müsse irgendwann in meinem Leben auch einen Hand- oder Kopfstand beherrschen, genau so wie die Autoren. Mir wurde zu jeder Zeit vermittelt, dass es beim Yoga um mich und meinen Körper geht. Ich erreiche nur etwas außerhalb meiner Komfortzone, aber auch dort muss ich nichts Unmögliches von mir verlangen. Zusätzlich zum Buch gibt es eine Webseite, auf der die Autoren die einzelnen Übungen als Video festgehalten haben und Besitzern des Buches kostenfrei zur Verfügung stellen. Ein weiterer großer Pluspunkt. Fazit “Yoga für dein Leben” ist meiner Meinung nach ein super Buch für Yoga-Anfänger. Der Leser bekommt fundiertes Grundwissen geliefert und kann gleich auch schon praktisch loslegen. Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen und ich habe sehr gerne darin gelesen und geblättert. Auch jetzt wird es mich weiterhin begleiten und ich werde es sicherlich noch sehr häufig zur Hand nehmen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

Lesen Sie weiter

„Yoga für Dein Leben“ von Andrea Kubasch und Dirk Bennewitz konzentriert sich auf die 3 zentralen Säulen des Yoga – Körper, Geist und Herz. Da die Brigitte Power Yoga Dvd mit Andrea Kubasch zu meinen Lieblings-Yoga-Dvds gehört, weckte dieses Buch mein Interesse. Zu Beginn findet sich ein übersichtliches Inhaltverzeichnis, dies erleichtert den Umgang mit dem Buch, da dieses mit 220 Seiten doch recht umfangreich ist. Das Buch gliedert sich in folgende 5 Hauptkapitel, welche jeweils in einzelne Unterkapitel unterteilt sind: Yoga für dein Leben (Seite 5 - 28) Yoga und dein Körper (Seite 33 - 86) Yoga und dein Geist (Seite 97 - 136) Yoga und dein Herz (Seite 155 - 199) Die Praxis ist es, die dich transformiert (Seite 211 - 220) Das erste Kapitel „Yoga für dein Leben“ widmet sich eingangs der Bedeutung und Erklärung von Yoga. Die einzelnen Kapitel für „Körper“, „Geist“ und „Herz“ widmen sich gezielt diesen Bereichen und liefern wertvolle Tipps und Anregungen, sowie spezielle Asanas, die genau auf den jeweiligen Bereich positive Auswirkungen haben können. Es gelingt den beiden Autoren durch ihre lockere Art den Leser direkt anzusprechen. Sie vermitteln unkompliziert und verständlich, die positiven Eigenschaften, welche Yoga bei regelmäßiger Praxis entfalten kann. Als perfekte Ergänzung wäre eine dem Buch beiliegende DvD (oder zumindest separat erhältliche) mit verschiedenen Übungssequenzen, der im Buch präsentierten Asanas, wünschenswert gewesen. Zwar kann man verschiedene Videos auf der Website anwählen, doch die Yogapraxis vor dem PC oder mithilfe des Smartphones ist mir persönlich zu unpraktisch. Ich bevorzuge (generell im Bereich Fitness/Yoga) Dvd-Programme, die bequem vor einem (großem) Fernsehbildschirm ausgeübt werden können. Gut gefallen haben mir besonders die Rezepte für die Herstellung von Mandelmilch und für das Apfel-Walnuss-Quinoa-Porridge. Zum Schluss geben die Autoren dem Leser noch zwei Programme in Form eines Wochenendprogrammes, sowie eines 21-Tage-Transformationsprogrammes, an die Hand, um den Yoga-Einstieg zu erleichtern. Fazit: Dieses umfangreiche Yogabuch beinhaltet nicht nur speziell auf Yoga ausgerichtete Themen, es versteht sich auch ein wenig als Lebens(führungs)ratgeber, da es mitunter interessante Denkanstöße, sowie Tipps und Anregungen zur positiven Lebensgestaltung liefert. Das Buch wurde mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Es finden sich neben ausführlich und ansprechend ausgearbeiteten Kapiteln auch zahlreiche Farbfotos. Mich hat das Buch positiv überrascht, da es wirklich viel Inhalt bietet, ohne sich in klischeehaften Floskeln zu verlieren. Doch die fehlende Begleit-DvD stellt für mich persönlich einen Minuspunkt dar. Gerade bei Yoga-/Fitnessratgebern schätze ich dies als wertvolle und motivierende Ergänzung. Dennoch werde ich in diesem ästhetisch gestalteten Ratgeber auch in Zukunft sicher noch öfter schmökern und nachschlagen. https://buchkatzeblog.wordpress.com/2017/12/09/yoga-fuer-dein-leben-andrea-kubasch-dirk-bennewitz/

Lesen Sie weiter