VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Leserstimmen (67)

Jamie Shaw: Rock my Body (The Last Ones to Know) (2)

Rock my Body Blick ins Buch

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,99 [D] inkl. MwSt.
€ 13,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-7341-0355-1

NEU
Erschienen: 17.04.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

Kundenrezensionen

5 Sterne
(50)
4 Sterne
(14)
3 Sterne
(3)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)

Ihre Bewertung

Leserstimme abgeben

Voransicht

Treffer filtern

Wieder zum verlieben

Von: Mein Bücherchaos Datum : 19.05.2017

jennybuecher.blogspot.de/

Endlich bin ich dazu gekommen "Rock my Body" zu lesen. Der erste Band hat mir unglaublich gut gefallen und ich hatte ein Stück weit Angst, dass der zweite Band da einfach nicht mithalten kann und mich enttäuschen wird. Im Urlaub habe ich dann die Zeit und Chance ergriffen das Buch zu verschlingen - was ich auch geschafft habe.

Der Schreibstil gefiel mir wieder unglaublich gut. Jamie Shaw hat mich an die Seiten gefesselt und ich bin kaum davon losgekommen. Morgens habe ich es begonnen und mittags war es auch schon ausgelesen. Das schaffen wenige Autoren, aber hier hat alles gestimmt. Ich hatte die Zeit, aber auch die Geschichte ließ mich nicht los. Dee und Joel sind tolle Charaktere, die mit Adam und Rowan sehr gut mithalten können. Aus Dees Sicht wurde der zweite Band auch geschrieben und ich freue mich schon jetzt auf den dritte Band, der schon nächsten Monat erscheinen wird.

Dee und Joel lernte ich schon im ersten Band kennen. Nun sind sie die Hauptcharaktere und dürfen ihre Geschichte erzählen. Beide sind durch ihre Vergangenheit geprägt und wollen sich nicht fest binden. Auch fällt es ihnen schwer anderen Menschen zu sagen, dass sie sie lieben. Jetzt kann man sich sehr gut vorstellen, wie beide Charaktere sich auf einander eingelassen haben und so langsam Gefühle aufkommen, die sie eigentlich nicht haben möchten. Noch ein paar Missverständnisse und blöde Situationen und schon steht das Grundgerüst für die Handlung von Band 2.

Beide Charaktere konnten mich von sich begeistern. Die Autorin hat es mal wieder geschafft, dass sich beide in mein Herz geschlichen haben und ich gegen Ende hin richtig mitgefiebert habe, ob sie es nochmal auf die Reihe bekommen. Das Ende rückte immer näher und mir ist fast der Schweiß ausgebrochen, so nervös war ich und die Autorin hat ihre Spannung immer weiter aufgebaut und erst ziemlich später fallen lassen.

Ich bin begeistert! Band 1 gefiel mir zwar noch ein Ticken besser - das liegt an Adam -, aber Band 2 kann sich auch sehen lassen und steht dem Reihenauftakt in fast nichts nach. Alles harmonisierte zusammen. Der Schreibstil, die Charaktere, aber auch die Geschichte rund um die beiden. Auch die Hauptcharaktere von Band 1 und alle Nebencharaktere traten wieder auf. Zusammen machten sie auch die Fortsetzung zu etwas besonderem. Zwischen den kommenden Protagonisten funkte es auch schon gewaltig und ich bin schon ganz heiß auf das nächste Buch.

Auch der zweite Band gefiel mir unglaublich gut. Alles passte super zusammen. Die Charaktere, die Geschichte, aber auch der Schreibstil. Ich bin begeistert und freue mich schon sehr auf den dritten Band.

Dee + Joel

Von: Tine_1980 Datum : 18.05.2017

www.nichtohnebuch.blogspot.de

Er ist ein Rockstar und lässt nichts anbrennen – doch an ihr könnte er sich die Finger verbrennen.
Dee ist sich schon bei der ersten Begegnung mit Joel völlig sicher, dass ihr auch Joel bald verfallen sein wird. Doch Joel tickt ähnlich wie sie selbst. Immer wieder fallen sie über einander her, doch beide möchten keine feste Beziehung. Doch nach einiger Zeit wird sich Dee klar, dass sie nicht mehr damit klar kommt, wenn Joel noch andere neben ihm hat. So heckt sie einen Plan aus, um Joel eifersüchtig zu machen. Doch mit diesem Ausgang hat sie nicht gerechnet.

Jamie Shaw ist eine Meisterin ihres Faches und hat auch mit der Fortsetzung rund um die Band „The Last Ones to Know“ ein ganz tolles Buch geschrieben.
Mir hat der erste Band einen ganz kleinen Ticken besser gefallen, aber dies ist fast nicht der Rede wert, denn auch die Erzählung rund um Dee und Joel war einfach toll.
Dee und Joel sind ganz andere Charaktere als im ersten Band, aber das macht die Geschichte einfach interessant. Beide sind durch ihre Kindheit zwar offen für One-Night-Stand und lockere Begegnungen, doch feste Beziehungen sind einfach nicht ihr Ding. Beide geben sich nach außen hin taff und hart, doch im Inneren sind sie gebrochen durch die Erlebnisse, die ihr Leben ihnen bis jetzt mitgegeben hat.
Manchmal wollte ich Dee schütteln, man hat die Gefühle so sehr gespürt und ich konnte nicht nachvollziehen, dass sie es sich nicht selbst zugesteht.
Joel hat in diesem Buch eine wahnsinnige Verwandlung durchlaufen und auch wenn ich ihn als Bad Boy mochte, fand ich diese Veränderung dennoch positiv umgesetzt. Es war glaubhaft wie tief die Beiden gefühlt haben und doch haben Beide ihren inneren Kampf nach außen getragen. Besonders Dee hat man ihre Zerrissenheit völlig abgenommen.
Auch in dieser Geschichte konnte man am Leben der Bandmitglieder teilhaben und auch Rowan und Adam hatten immer wieder ihren Auftritt, was mir gut gefallen hat. So wurde auch gleich die nächste Geschichte zu ihren Anfängen gebracht: Shawn und Kit!
Das Cover passt perfekt zu der Reihe, es gefällt mir sehr gut und hat einen hohen Wiedererkennungswert, auch wenn ich mir Joel anders vorgestellt habe. Dies ist aber immer das Problem, wenn reale Personen auf Covern abgebildet sind.
Der Schreibstil war wieder sehr flüssig und man kam super in die Geschichte hinein. So war auch dieser Teil wieder viel zu schnell fertig gelesen.

Ich konnte wieder vollends in die Geschichte eintauchen, fühlte mich sofort wieder wie zu Hause. Es war mir ein Vergnügen Dee und Joel bei ihrer Entdeckung der Liebe zu begleiten und sie sind einfach ein tolles Paar. Tolle Story, tolle Charaktere und verdammt heiß! Hier gibt es eine eindeutige Leseempfehlung!

Dee + Joel

Von: Tine_1980 Datum : 18.05.2017

nichtohnebuch.blogspot.com/2017/05/rock-my-body.html

Er ist ein Rockstar und lässt nichts anbrennen – doch an ihr könnte er sich die Finger verbrennen.
Dee ist sich schon bei der ersten Begegnung mit Joel völlig sicher, dass ihr auch Joel bald verfallen sein wird. Doch Joel tickt ähnlich wie sie selbst. Immer wieder fallen sie über einander her, doch beide möchten keine feste Beziehung. Doch nach einiger Zeit wird sich Dee klar, dass sie nicht mehr damit klar kommt, wenn Joel noch andere neben ihm hat. So heckt sie einen Plan aus, um Joel eifersüchtig zu machen. Doch mit diesem Ausgang hat sie nicht gerechnet.

Jamie Shaw ist eine Meisterin ihres Faches und hat auch mit der Fortsetzung rund um die Band „The Last Ones to Know“ ein ganz tolles Buch geschrieben.
Mir hat der erste Band einen ganz kleinen Ticken besser gefallen, aber dies ist fast nicht der Rede wert, denn auch die Erzählung rund um Dee und Joel war einfach toll.
Dee und Joel sind ganz andere Charaktere als im ersten Band, aber das macht die Geschichte einfach interessant. Beide sind durch ihre Kindheit zwar offen für One-Night-Stand und lockere Begegnungen, doch feste Beziehungen sind einfach nicht ihr Ding. Beide geben sich nach außen hin taff und hart, doch im Inneren sind sie gebrochen durch die Erlebnisse, die ihr Leben ihnen bis jetzt mitgegeben hat.
Manchmal wollte ich Dee schütteln, man hat die Gefühle so sehr gespürt und ich konnte nicht nachvollziehen, dass sie es sich nicht selbst zugesteht.
Joel hat in diesem Buch eine wahnsinnige Verwandlung durchlaufen und auch wenn ich ihn als Bad Boy mochte, fand ich diese Veränderung dennoch positiv umgesetzt. Es war glaubhaft wie tief die Beiden gefühlt haben und doch haben Beide ihren inneren Kampf nach außen getragen. Besonders Dee hat man ihre Zerrissenheit völlig abgenommen.
Auch in dieser Geschichte konnte man am Leben der Bandmitglieder teilhaben und auch Rowan und Adam hatten immer wieder ihren Auftritt, was mir gut gefallen hat. So wurde auch gleich die nächste Geschichte zu ihren Anfängen gebracht: Shawn und Kit!
Das Cover passt perfekt zu der Reihe, es gefällt mir sehr gut und hat einen hohen Wiedererkennungswert, auch wenn ich mir Joel anders vorgestellt habe. Dies ist aber immer das Problem, wenn reale Personen auf Covern abgebildet sind.
Der Schreibstil war wieder sehr flüssig und man kam super in die Geschichte hinein. So war auch dieser Teil wieder viel zu schnell fertig gelesen.

Ich konnte wieder vollends in die Geschichte eintauchen, fühlte mich sofort wieder wie zu Hause. Es war mir ein Vergnügen Dee und Joel bei ihrer Entdeckung der Liebe zu begleiten und sie sind einfach ein tolles Paar. Tolle Story, tolle Charaktere und verdammt heiß! Hier gibt es eine eindeutige Leseempfehlung!

Ein Rockstar zum verlieben

Von: Red Fairy Books Datum : 14.05.2017

redfairybooks.blogspot.de/2017/05/jamie-shaw-rock-my-body.html

Rock My Body
Jamie Shaw


Taschenbuch: 12,99€  
Ebook: 9,99€ 
Seiten: 384 Seiten
ISBN: 978-3734103551
Verlag: Blanvalet

Erscheinungsdatum: 17. April 2017

★★★★★





Klappentext:

Er ist ein Rockstar und erobert alle Herzen – doch an ihr könnte er sich die Finger verbrennen …


Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band The Last Ones To Know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen. Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken – in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten. Und doch muss sich Dee bald eingestehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre …
Quelle


Meinung:

Nachdem ich Rock my Heart von der Autorin Jamie Shaw gelesen hatte, konnte ich es kaum erwarten wie es weiter geht.

Denn Dee und auch Joel gefielen mir im ersten Teil schon wahnsinnig gut. Besonders Dee konnte mich bereits im ersten Teil schon komplett überzeugen. Ihre Freundschaft zu Rowan ist einfach einmalig. Eine Freundin wie Dee kann man sich nur wünschen.
Als der zweite Band dann endlich erschien, verschlang ich ihn in kürzester Zeit. Joel stahl sich innerhalb Sekunden in mein Herz und stürzte Adam von seinem Thron. Joel ist fantastisch und seine Wandlung innerhalb der ganzen Geschichte grandios. Das Festival-Feeling was Jamie in diesem Band beschrieb geht unter die Haut. Ich konnte es komplett nachvollziehen und miterleben, denn genauso, fühle ich mich nämlich wenn ich auf einem Festival oder auf dem MPS bin. Es ist wie ein abtauchen in eine andere Welt. Auch im zweiten Band hatte ich wieder einige Lachflashs. Aber nicht nur das. Es war ein unbeschreibliches Gefühl. Joel und auch Dee. Beide gingen mir mit Ihrer Vergangenheit unter die Haut. Sie berührten mein innerstes und liesen mich alles Haarklein mit erleben. Diese Liebesgeschichte ist eine der etwas anderen Art auch wenn es ein hin und her ist, was man aus Storys zuvor schon kennt. Jedoch ist es komplett anders. Jamie hat Ihre Charaktere nämlich zum Leben erweckt. Sie gab Ihnen Tiefgang. Sie gab Ihnen Charisma und noch vieles mehr. Ich möchte Euch jedoch nicht zuviel erzählen.

Ich möchte, eigentlich nur, das Ihr Joel eine Chance gebt und Ihm genauso wie ich es tat, Ihm Euer Herz öffnet!

Denn er hat es wirklich verdient... Ich kann es kaum erwarten, das es mit dem nächsten Teil endlich weiter geht. Zum Glück aber dauert es nicht mehr alzu lang.


Fazit:

Im ersten Teil war ich ja schon von dem lockeren, sympathisch humorvollen und Energie geladenen Schreibstil von der Autorin Jamie Shaw überzeugt. Aber im zweiten Band dachte ich, ich les nicht richtig. Hier hat Sie es noch einmal getoppt und sich gefunden. Es ist einfach nur der pure Wahnsinn mit einem wahnsinnigen Suchtfaktor. Die Jungs kann man einfach nur lieben und ich bin gespannt, wie es demnächst weiter geht!

Heiß, heißer, Joel und Dee

Von: Pia F. Datum : 14.05.2017

book-nerd1310.blogspot.de/

Cover:
passend zum ersten Band, diesmal in orange

Schreibstil:
wechselnde Ich-Perspektiven von Dee und Joel, erotisch, romantisch, witzig, traurig


Meine Meinung

Danke an den Blanvalet Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar.

Nachdem ich von Band eins schon so begeistert war, musste dieser Teil ebenfalls einziehen. Sowohl Dee als auch Joel lernen wir auch schon in Band eins kennen, daher sind die Charaktere eigentlich die selben wie vorher nur das der Fokus auf einem anderen Paar liegt.
Dee findet Joel ihren männlichen Gegenpart. Beide spielen gerne und haben gerne Sex und davon eine Menge. Neben zahlreichen Bettszenen gibt es aber auch eine Menge Gefühle, viele Gespräche und natürlich kommt auch die Musik nicht zu kurz.
Mit jeder Seite erfahren wir mehr von Dee und warum sie ist wie sie letztendlich ist. Sie und Joel passen irgendwann auch außerhalb des Bettes zusammen und dann sind sie unglaublich gut zusammen. Wir treffen auch die anderen Charaktere wieder zum Beispiel Rowan und Leti aus Band eins und natürlich die restlichen Bandmitglieder.
Die Schreibweise ist wie in Band eins auch schon locker leicht und flüssig. Ich habe jede Seite genossen und bin mehr als gespannt auf den dritten Band.

Fazit:
Gelungene Fortsetzung einer wundervollen Reihe. Bitte mehr! Fünf verdiente Sterne.

Bauchkribbeln und Authenzität - noch besser als Band 1

Von: FraeuleinZeilenliebe Datum : 13.05.2017

fraeuleinzeilenliebe.blogspot.de/

Auf den zweiten Teil der "Last Ones To Know"-Reihe freue ich mich sehr. Vor allem freute ich mich, mehr über Dee und Joel zu erfahren, die man ja bereits in Band 1 kennenlernt.

Das Cover gefällt mir gut. Es passt zu Band 1 mit dem Schriftzug und der Gestaltung.

Der Schreibstil ist wie im ersten Teil: Flüssig, leicht zu Lesen und es strahlt Authenzität aus. Von den Figuren kann man sich schnell ein Bild machen.

Und doch ist dieser Teil ganz anders als der Erste. Irgendwie intensiver, wilder, impulsiver.
Zwischen Dee und Joel spürt man ein gewaltiges Knistern, eine ganz besondere Verbindung. Ich habe mich sofort in Dee eingefühlt und ich konnte richtig mitfiebern. Das Hin & Her, das Auf und Ab.

Nicht nur die Liebesgeschichte zwischen Dee und Joel zieht einen in den Bann, auch die Freundschaft zwischen den Bandmitgliedern und den Mädels ist etwas besonderes. Es ist locker, erfrischend und dennoch eine wirklich wahre Freundschaft.

Was mir besonders gefallen hat (und was ich besser fand als in Band 1), ist dieses Bauchkribbeln, das dem Leser beschert wird. Und irgendwie war dieser Teil auch weniger klischeehaft.
Dee ist eine sehr starke Persönlichkeit, selbstbewusst und laut. Nicht "Das Mädchen von Nebenan".

Insgesamt war das Buch noch ein Ticken besser, als der erste Teil, da es sich weniger an Klischees bedient und mich persönlich mit mehr Bauchkribbeln begleitete.

Tolle Figuren, erfrischender Schreibstil und eine gut ausgearbeitete Geschichte.
Ich freue mich auf Band 3 & 4, die im Sommer erscheinen werden.

Mein Fazit:

4,5 von 5 Sterne

Besser als Band 1! 4,5 Sterne

Von: haihappen_Uhaha Datum : 12.05.2017

https://www.youtube.com/channel/UCXGuHkbcgXeYR7GLujPWzBw

Cover: Alle aus der Reihe wirklich gelungen und passend zum Thema "Rockstar"

Handlung: Als Dee Dawson auf den sexy Gitarristen Joel der Band „The Last Ones To Know“ trifft, weiß sie auch er wird ihr nicht wiederstehen. Keiner kann das! Doch dann macht die "Liebe" Dee einen Strich durch die Rechnung. Aber sind beide dazu fähig zu lieben? Denn bisher kennen beide nur One Night Stands.

Meinung: Der erste Band hat mir damals wirklich gut gefallen, was schönes, leichtes für Zwischendurch. Doch hatte mir da das gewisse etwas gefehlt. Als ich diesen Band begonnen habe, war ich mir sicher, der ist besser als Band 1!
Dee ist eine wirklich untypische weibliche Protagonistin, von ihrem Charme überzeugt, träumt nicht von der großen Liebe und ist kein bisschen romantisch. Joel ist auf den ersten Blick auch nicht gerade ein Traumprinz, doch er macht eine super Charakterentwicklung im Buch. Beide schwören auf One NIght Stands und wollen einfach nur ungezwungenen Spaß. Man würde jetzt erwarten, dass das Mädchen sich unglücklich in den Kerl verliebt und ihn umrempeln will, damit er an die Liebe glaubt, aber NEIN! Hier nicht! Dee's Vergangenheit nagt an ihr, somit ist sie diejanige die "umgekrempelt" werden muss. Das fand ich toll.
Beide Charaktere haben wirklich keine schöne Vergangenheit und diese ist das größte Hinderniss für sie.

Besonders gut gefallen hat mir der Humor, in diesem Band! Es gab einige wirklich lustige Szenen, die mich zum Lachen gebracht haben, aber auch die Schlagfertigkeit der Charaktere war zum Schmunzeln.

Auch schön waren die vielen Szenen mit den Bandmitgliedern. Es war sehr abwechslungsreich und toll einen Einblick in das Leben von Rockstars zu bekommen.

Plot: Gleich von Anfang an beginnt es sehr spannend. Bis zur Hälfte des Buches war ich begeistert, wie flott es voran geht und wie abwechslungsreich die Schauplätze sind. Doch dann nach der Hälfte, spätestens bei 3/4 kam es mir so vor, als gebe es nicht wirklich eine Handlung. Zu Beginn war es noch sehr spannend, wie sich das ganze zwischen den beiden entwickelt, aber dann war mir Dee's Handlungsweise unbegreiflich und ihre Entscheidungen haben einfach nur alles unnötig in die Länge gezogen. Somit musste ich rückblickens feststellen, dass es wirklich keine richige Handlung, kein Ziel gab, als hätte die Autorin einfach mal drauf losgeschrieben ohne wirklich einen roten Faden zu haben.

Enttäuscht war ich von unseren Rockstars. Es wird ständig betonnt, wie wunderbar doch das Leben als Musiker sei, doch die Liebe zur Musik wird hier einfach nicht erwähnt. Man merkt einfach nicht, dass Musik die Leidenschaft der Jungs ist. Auch schon im ersten Band war davon nichts zu sehen. Ich hätte mir gewünscht, dass Joel vielleicht mal auf der Gitarre spielt oder Adam seiner Liebsten vielleicht ein Ständchen bringt oder sowas...und nicht nur das "Geschwärme" vom Bühnenfeeling.

Emotional konnte die Autorin mit den Familiengeschichten der Charaktere berühren und Tiefe in die Geschichte bringen.

Fazit: Band 2 der Jungs von „The Last Ones To Know" hat mir deutlich besser gefallen als Band 1. Ich wurde super unterhalten, die Seiten flogen nur so dahin. Die Protagonisten waren taff, selbstbewusst und ziemlich verrückt. Dieser Band hatte deutlich mehr erotische Szenen als der erste, doch die waren nicht vulgär, sondern wirklich schön beschrieben. Trotz tiefgründiger Geheimnsse der Charaktere war die Story irgendwie ohne viel Handlung und deshalb gegen Ende etwas ermüdend.

Einfach wundervoll. Noch besser als der erste Band

Von: live between the lines Datum : 12.05.2017

rezensionenvonmanuskripte.blogspot.de

Autor : Jamie Shaw
Preis : 12,99€
Broschiert : 384 Seiten
Verlag : Blanvalet Taschenbuch Verlag
Erschienen : 17. April 2017
Sprache : Deutsch
ISBN-10 : 373410355X
Originaltitel : Riot (Mayhem Series 2)


Über dieses Buch habe ich mich unglaublich gefreut. Ich habe es wieder über das Bloggerportal von dem Blanvalet Verlag zur Verfügung gesetellt bekommen und warsoo gespannt auf dieses Buch da mir der erste ABnd so gut gefallen hatte. Es iat der zweite Teil der "The Last Ones To Know" Reihe.


Zum Buch
Dee und Joel schlafen immer mal wieder miteinander. Doch mehr ist da nicht, das versichern beide ihren gemeinsamen Freunden immer wieder. Doch Dee ärgert sich schon, dass Joel so unbeeindruckt von ihr zu sein scheint. Kurzerhand beschließt sie, ihn etwas zu provozieren um so seine alleinige Aufmerksamkeit zu erlangen, dies tut sie allerings nicht weil sie ihn für sich haben will sonern nur um ihr Ego zu polieren, oder vielleicht doch nicht?! Doch während dessen passiert etwas schreckliches was Dee auf die probe stellt udn Joel komplett verändert. Was wird wohl aus den beiden weerden?


Meine Meinung
Meiner Meinung nach ist dieses Buch sogar noch besser als der erste Teil. Es ist ein so lustiges, tiefgründiges und doch vor charm sprühendes Buch. die Charaktere sind genau wie im ersten teil einfach wundervoll und ich finde es sehr schön, dass die Geschichte von Dee und Joel nun erzählt wurde. Sie war es auf jeden Fall wert.
Vor allem bei Joel hätte man mit der tiefgründigkeit der Geschichte nicht gerechnet, da er, ebenso wie Dee, immer einen sehr unbekümmerten Eindruck hinterlassen ahben. Als es dann aber an die Vergangenheit der beiden gibn wurde es auf einmal sehr traurig und vieles hat mich sehr serh mitgenommen aber ebenso wütend gemacht. Weil man sich vorstellen kann, dass es im echten Leben bei vielen vielleicht wirklich so abläuft.
Im laufe der geschichte sind mir aber auch Shawn und die anderen Bandkollegen immer mehr ans Herz gewachsen und auch noch jemand der unerwartet dazugestoßen ist (dieser jemand bringt Shawn in dem dritten teil ganz schön durcheinander).


Zitat
Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich gleich Regenbogen kichern oder zu Glitzer explodieren werde. Wie viele Schmetterlinge muss ein Mädchen im Bauch haben, bevor es sich selbst in einen schmertterling verwandelt. (S. 57)


Fazit
So unglaublich gut. Ich dachte das kann ich nicht sagen aber er ist sogar noch besser als der erste Teil. Ich freue mich schon super auf den dritten. Deen und Joel sind mir sehr ans Herz gewachsen.
Sterne: ✴ ✴ ✴ ✴ ✴ von 5 möglichen Sternen


Zum Autor
Jamie Shaw, geboren und aufgewachsen in South Central Pennsylvania, erwarb einen Master-Abschluss in Professionellem Schreiben an der Townson University, bevor ihr klar wurde, dass die kreative Seite des Schreibens ihre wahre Berufung ist. Sie ist eine treue Anhängerin von White Chocolate Mocha, eine entschiedene Verfechterin von Emo-Musik und ein leidenschaftlicher Fan von allem, was romantisch ist. Sie meisten aber liebt sie den Austausch mit ihren Leserinnen. (Quelle Amazon.com)


Klappentext
Er ist ein Rockstar und erobert alle Herzen – doch an ihr könnte er sich die Finger verbrennen …
Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band The Last Ones To Know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen. Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken – in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten. Und doch muss sich Dee bald eingestehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre …



Weitere Bücher der Autorin:

Rock my Heart (Band 1)
Rock my Soal (Band 3)
Rock my Dreams (Band 4)

Ein zweiter Band der mich vollkommen eingenommen hat!

Von: Bücherfarben Datum : 12.05.2017

buecherfarben.blogspot.de/

~ Meine Meinung: ~

Nachdem ich den ersten Band "Rock my Heart" mit den Protagonisten Adam Everest und Rowan regelrecht verschlungen habe und das Buch ein Highlight war, war ich so auf den zweiten Band "Rock my Body" gespannt. Diesen habe ich nun endlich beendet und kann euch meine Meinung dazu kundtun.

Der Schreibstil von Jamie Shaw war wieder wie gewohnt sehr erotisch, prickelnd, emotional und stark. Durch das flüssige im Stil war es nicht schwer, dass Buch wegzulesen und dabei doch zu genießen, denn genau das habe ich getan. Es genossen in die Welt der Rockstars einzutauchen und mich der Geschichte hinzugeben.

Zwar ist Joel nicht Adam aber ich mochte auch ihn sehr sehr gerne, da er für mich ein großartiger Mensch war und Dee so liebevoll beschützt hat. Dee ist, wie aus Band 1 bekannt, die beste Freundin von Rowan oder auch Peach genannt, und sie ist ebenfalls Protagonistin in diesem Band gewesen. Sie möchte zwar keine Beziehung haben aber ich hatte von Anfang an das Gefühl, dass sie sich nur schützen möchte und dies war letztendlich auch so. Joel ist zwar nicht so aufregend und heiß wie Adam aber er ist auf seine Art richtig toll gewesen. Dee war erst einmal die Unnahbare aber dies änderte Joel doch tatsächlich.

Von der gesamten Storyline her war diese Geschichte wieder magisch und prickelnd. Ich habe mich einfach in diese Handlung verliebt und konnte mich nie und nimmer sattsehen an den Bildern im Kopf zu Joel und der Band. Jamie Shaw hat eine Geschichte geschaffen, die mir Joel und Dee nahe gebracht haben und die ich einfach sehr genossen habe.

~ Mein Fazit: ~

Letztendlich kann ich zum zweiten Band der Mayhem-Reihe sagen, dass mich dieser sehr eingenommen hat aber nicht an Band 1 ran gekommen ist. Joel und Dee waren zwei super starke Charaktere die durch einen starken, flüssigen und lebhaften Schreibstil zum Leben erweckt wurden. Ich war begeistert, was Jamie Shaw hier wieder geschaffen hat und das sie ihrem Stil in allen Lagen treu geblieben ist. Ich vergebe dieses mal keine goldene Krone, da es kein Highlight war sondern 5 von 5 Diamanten, da es eine fabelhafte Geschichte war.

Rockstar Forever

Von: Hedwigs Bücherstube Datum : 12.05.2017

hedwigsbuecherstube.blogspot.de/

Ich muss sagen das Buch hat mir sehr gut gefallen. Zwar habe ich den ersten Teil nicht gelesen, aber es ist kein Problem in die Geschichte rein zu kommen. Also ich finde man konnte ihn gut lesen ohne den anderen zu kennen.

Das Cover ist einfach super und sticht einem gleich ins Auge. Und jedes Cover ist anders, was mir sehr gut gefällt. Der Mann auf dem Cover passt sehr gut zu Joel.
Der Schreibstil der Autorin ist super. Locker und leicht.

Die Geschichte hat Humor, Liebe und Leidenschaft zur Musik.

Die Charakter sind super ausgewählt und passen sehr gut zusammen.

Joel ist ein typischer Rockstar. Mit der Leidenschaft Musik im Blut. Sein Charakter ist schon was besonders. Den er lässt Dee nicht einfach allein, sondern beschützt sie in allen Lebenslagen.

Dee ist ein wenig verrückt. Dabei verdreht sie Joel ordentlich den Kopf. Aber sie hat ja ihre Freundinnen an der Seite.

Der Teil hatte viel Erotik, was mich nicht so groß gestört hat. Den das passt zu Dee und Joel.
Auch viele Privates oder aus der Vergangenheit lesen wir im Laufe der Geschichte von Beiden.
Was das ganze eine Achterbahnfahrt an Emotionen und Gefühlen spüren lässt.

Vielen Dank an den Blanvalet-Verlag für das Rezensionsexemplar,
was aber nicht meine Meinung beeinflusst hat.

Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen.

Ein besonderes Gefühlschaos, Leidenschaft, Humor, Liebe, Freundschaft, Zusammenhalt...

Von: Lotti's Bücherwelt Datum : 11.05.2017

www.instagram.com/lottis_buecherwelt



>>Denn keiner von uns ist jemand, dem man sein Herz schenken sollte. Nicht wenn man will, dass es heil bleibt.<<

Als Partygirl Dee Dawson und der sexy Gitarrist der Band „The Last Ones To Know“ Joel das erste Mal aufeinander treffen, denkt Dee, sie hätte leichtes Spiel bei ihm. Aber schnell muss sie feststellen, dass sie in ihm ihren Meister gefunden hat. Beide haben ihren eigen Kopf und die gleichen Ansichten, was Flirts, kurzzeitige Abenteuer und feste Beziehungen angeht. Aber zwischen Ihnen sprühen die Funken, und schon bald muss sie sich selber eingestehen, dass sie mehr will, als nur eine Affäre.

„Rock My Body“ ist der zweite Band dieser Reihe von Jamie Shaw und ich finde, er ist noch ein bisschen besser als der erste Band, den ich ja schon wahnsinnig toll fand!
Dee kennen wir bereits als beste Freundin von Rowan. Sie ist sehr extrovertiert und temperamentvoll, und sie liebt ihre Highheels, ihre knappen Outfits und ihre Schminke. Sie ist selbstbewusst und weiß um ihr äußeres Erscheinungsbild, aber sie wird unsicher und schüchtern, sobald es um Joel geht, denn sie kann nicht mit Gefühlen umgehen und hat starke Beziehungsängste. Sie ist eben ein gebrochener Mensch.
Joel ist der charismatische, lustige Typ mit dem Iro. Er ist ein ziemlicher Aufreißer, der seine Rolle als Rockstar in vollen Zügen genießt. Er ist aber nicht nur impulsiv, er ist auch liebevoll und aufmerksam, und er hat einen ausgeprägten Beschützerinstinkt. Er will keine Sicherheit; kein festes Zuhause, keinen Besitz.
Vom Charakter her sind sich beide auf unterschiedliche Art sehr ähnlich.

Die Geschichte wird uns aus Dees Perspektive erzählt. Der Schreibstil ist lebendig, locker, fliesend und schön bildhaft. Im ersten Band gab es kaum erotische Elemente, in diesem Band ist es wild und sexy. Durch einen Portion Humor, dramatische Wendungen und eine gewisse Tiefgründigkeit hat die Autorin eine wunderbar sehnsuchtsvolle Atmosphäre geschaffen. Ich habe schnell ins Buch reingefunden, denn die Geschichte lässt sich wunderbar lesen.

Ein neues Bandmitglied bereitet eine gewisse Vorfreude auf eine tolle neue Geschichte!

Fazit: Ein besonderes Gefühlschaos, Leidenschaft, Humor, Liebe, Freundschaft, Zusammenhalt... Eine emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle

Diese Reihe gehört jetzt schon zu meinen Absoluten Lieblingsreihen.

Von: Bibliophilie Hermine Datum : 10.05.2017

bibliophiliehermine.blogspot.de/

Ich hätte nie gedacht, dass mich Jamie Shaw nochmal so mitreißen kann wie bei Rock my Heart. Das ich mich nochmal so verlieben würde, wenn auch auf eine andere Art. Obwohl es anders ist als Rock my Heart ist es doch gleich. Vom Gefühl, von der Leichtigkeit, von der Leidenschaft.

Dee und Joel sind nicht wie Adam und Ro und ihre Geschichte ist anders, Leidenschaftlicher, dramatischer, brennender und doch ist da diese Vertrautheit aus Band eins.
Diese Reihe gehört jetzt schon zu meinen Absoluten Lieblingsreihen.

Auch wenn Joel der typische Bad-Boy ist, habe ich sofort in ihn verliebt. Von Dee hat man ja schon in Band eins einen guten Eindruck bekommen und sie blieb mir sympatisch. Sie ist keine leichte Person , aber ich konnte ihr denken und handeln nachvollziehen, was nicht heißt dass ich auch so gehandelt hätte aber sie ist mit trotzdem ans Herz gewachsen. Jamie Shaw hat wieder einmal greifbare, authentische Charaktere erschaffen, die sich einfach ins Herz stehlen. Dabei lässt sie den Scheinwerfer aber nicht nur auf die Hauptcharaktere leuchten, sondern gibt auch den neben Charakteren ein Gesicht und eine Geschichte, so dass man schon einen Eindruck für die weiteren Bände bekommt.

Der Schreibstil ist genau so locker und humorvoll wie im Vorgänger, es hat mich zum lachen gebracht aber diesmal auch zum weinen, denn die Geschichte ist nicht ganz so leicht und emotionaler, genau passend zu den Charakteren. Das ist es was mir an den Büchern so gefällt, die Geschichte, der Stil, die Emotionen passen sich den Charakteren an ohne dabei an Vertrautheit verlieren. Und diesmal gibt es wirklich viel Drama und hin und her, was mich persönlich aber nicht genervt hat, sondern dafür sorgte, dass die Seiten nur so flogen.

Rock my Body steht Rock my Heart in nichts nach. Wieder einmal hat Jamie Shaw mich zum lachen gebracht , zum Herzschmelzen, aber diesmal mit ein bisschen mehr Drama. Ich liebe die Jungs von Last Ones to know und freue mich auf die weiteren Bände. Die Bücher gehen einfach ans Herz, perfekte Unterhaltung.

,heiß, heißer, Joel - ein Rockstar bei dem sich ein Blick "hinter die Kulissen" lohnt

Von: Tasty Books Datum : 09.05.2017

www.tasty-books.de

,
Inhalt:
Dee will Joel und er will sie. Zwischen den Beiden sprühen sofort die Funken und da beide ihre ganz eigenen Vorstellungen und Ansichten zum Thema Beziehungen haben, scheint alles geklärt zu sein oder etwa nicht?

Cover:
Ich liebe das Cover und vor allem die Farbgestaltung. Die Orangetöne sind sehr schön aufeinander abgestimmt und auch der silberne Schriftzug passt auch dieses mal perfekt. Auch wenn die Farbe sich sehr von der vom ersten Band unterscheidet, sehen beide Teile einfach toll nebeneinander aus.

Meinung:
WOW! Mit ihrem zweiten Band der The Last Once to Know Reihe konnte mich Jamie Shaw mehr als nur begeistern. Ihr Schreibstil ist einfach begnadet, daher bin ich auch nur so über die Seiten geflogen und war todtraurig als ich viel zu schnell am Ende angekommen war. Die Geschichte um Dee und Joel besticht nicht nur durch Witz und Leidenschaft, sondern auch durch Emotionen, ein bisschen Spannung und Momente in denen sich der Leser einfach nur die Haare raufen will, sowie ins Buch krabbeln um die Beiden zur Vernunft zu bringen. Ein Großteil davon liegt an der Protagonistengestaltung. Beide lieben ihre Freiheit, beide lieben Sex, beide glauben nicht an die große Liebe oder vielleicht doch?

Joel ist auf den ersten Blick die personifizierte Verkörperung eines Bad Rockstars, doch ein zweiter Blick lohnt sich. Denn hinter seiner frauenverschlingenden Fassade verbirgt sich viel mehr. Eine herzergreifende Geschichte, die mich nicht kalt gelassen hat. Seine Entwicklung im Buch ist einfach nur unbeschreiblich und hätte ich mich nicht schon zu Beginn in ihn verliebt, dann definitiv am Schluss.

Meine Beziehung zu Deandra, genannt Dee, ist eher etwas problematischer. Denn im ersten Band bin ich nicht ganz warm mit ihr geworden. Doch genau diese Spannung hat das Lesen so interessant gemacht. Während ich bei Joel mein Herz immer mehr verloren habe, wollte ich Dee das eine oder andere Mal einfach nur schütteln und gegen die Wand klatschen. Wie oft habe ich mich gefragt, wie man nur so hirnverbrannt sein kann und trotzdem hat auch sie meine Sympathien für sich gewinnen können, so dass ich sie zum Ende hin einfach nur noch in den Arm nehmen wollte.

Dazu gibt es natürlich ein Wiedersehen mit der ganzen Band und anderen alten Bekannten. Wiedereinmal hat es Jamie Shaw geschafft tolle ausdrucksstarke Nebencharaktere einzubinden, die der Story jedes Mal den richtigen Drive verleihen Wir lernen auch Kit kennen, ein neues Gesicht, dass im Folgeband eine wichtige Rolle spielen wird. Der Autorin ist es gelungen, den Leser neugierig auf Band 3 zu machen und trotzdem nicht den Fokus zu verlieren. Gegen Ende hin bringt Jamie Shaw den Leser nochmals richtig zum Verzweifeln, denn man hat das Gefühl, dass das Herz zersplittert. Ich habe gebangt, gehofft und bis zum Schluss mitgefiebert.

Mein Fazit:
Danke an Blanvalet und Randomhouse für dieses Rezensionsexemplar.
Der erste Teil der The Last Once to Know Reihe konnte mich schon durch seine Kombination verschiedener Elemente überzeugen, doch mit Band 2 hat sich die Autorin selber übtertroffen. Ihre Art zu Schreiben ist genauso fesselnd, bezaubernd und mitreißend wie beim Vorgänger, jedoch hatte dieser Teil für mich nochmal einen ganz eigenen Charme.

Rock my Body bekommt daher von mir 5!!!! Sterne und eine Leseempfehlung. Es ist definitiv eines meiner Jahreshighlights bisher. Außerdem bin ich wahnsinnig auf die beiden noch ausstehenden Bände gespannt.

Oh Jamie! Thank you for the amazing Story. Thank you for Joel. Oh damn, he is so hot. I love him. You're spelling style ist georgous and fascinating. I'm definitely a new fangirl of you're writing. Hope I'll can read more from you, soon.

Einen Rockstar bitte!

Von: Alicia Datum : 08.05.2017

https://meinekleinebuecherweltblog.wordpress.com/

Meinung
Bei diesem Teil handelt es sich um Band 2 der Reihe "The Last Ones to Know". Man kann die Bücher aber auch eigenständig lesen, da es in jedem Teil um ein anderes Mitglied der Band geht. Ich persönlich kenne Band 1 leider auch noch nicht.

Dafür hat mir "Rock by Body" aber super gut gefallen.
Ich bin so wie so ein Fan von "Rockstargeschichten". Wenn diese dann auch noch eine tolle Handlung, super Charaktere und einen schönen Schreibstil haben, bin ich absolut zufrieden.

Die Handlung hat mir gut gefallen. Es war zwar ab und an etwas anstrengend mit Dee und Joel, da sie immer wieder aneinander vorbei geredet haben und ich ihnen gerne mal eine Eimer Wasser über den Kopf geschüttet hätte, aber alles in allem war die Geschichte großartig. Ich fand es auch gut, das man viel über die Band erfahren hat und auch die anderen Mitglieder in dem Buch eine große Rolle spielten.

Die Charaktere fand ich alle super.
Ich wusste zwar nicht so ganz was ich von Dee halten sollte, da sie eine super selbstbewusste und von sich eingenommene Tussi ist. Irgendwie schließt man sie aber dann doch ins Herz. Ich fand es auch sehr erfrischend und mal was anderes, als immer die grauen Mäuse, die oftmals als Hauptcharaktere verwendet werden.
Auch die anderen Protagonisten sind wirklich toll. Ich freue mich schon sehr, sie in den anderen Teilen wieder zu sehen.

Die Autorin hat wirklich ein unglaublich schönes und gefühlvolles Werk erschaffen. Da ist es kein Wunder, dass die Reihe bei vielen so gut ankommt. Der Schreibstil lässt sich wirklich sehr gut lesen und man möchte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.

Das Cover passt perfekt zum Buch. Es spiegelt Joels coolen und selbstbewussten Charakter wieder. Außerdem passt das Buch sehr gut zu den anderen Covern von "The Last Ones to Know". Sodass die Reihe am Ende ein super schönes Gesamtbild zeigt.

Fazit
Eine super schöne Geschichte über zwei Menschen, die zueinander finden. Rockstarfeeling vorprogrammiert.
Ich freue mich schon sehr über die anderen Teile der Reihe.

Ganz lieben Dank ans Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

Verführerisch, sexy, spektakulär - eine Story, die mich nie mehr loslassen wird! Rock my Body ist überwältigend!

Von: Sarah M. Datum : 08.05.2017

sarahsbuechertraum.blogspot.com

Den Rockstar Joel immer wieder zu verführen und sich ihm hinzugeben, war für Dee von Beginn an ein heißes Spiel. Beide wissen ihre Verführungskünste einzusetzen. Weder Joel noch Dee sind auf eine feste Beziehung aus. Doch je länger ihr Spiel anhält, desto gefährlicher wird es. Vor allem als Dee Gefühle für den sexy Gitaristen entwickelt, droht ihr die Kontrolle über Leben und ihr Herz zu entgleiten...

Der zweite Band der Reihe, um die Band „The Last Ones To Know“ handelt von Deandra, kurz Dee, und Joel, dem Frauenschwarm. Zunächst war ich etwas skeptisch, aufgrund der Protagonisten. Weder mit Joel noch mit Dee wurde ich im ersten Band so richtig warm. Ihre Beziehung basiert zunächst nur auf körperlicher Basis und Machtspielen, was mich denken ließ, dass es eine rein sexuelle Beziehung wird. Doch schnell wurde ich vom Gegenteil überzeugt!

Hinter der Fassade, die Dee allen zeigt, steckt ein verletztes Mädchen, das von ihrem Weg abgekommen ist und den Sinn ihres Lebens sucht. Das ausgerechnet der Bad Boy Joel ihr helfen wird, ihr Leben zu ordnen, hätte ich mir nie zu träumen gewagt. Die sexuelle Stimmung wird bald von echter Zuneigung, Vertrautheit und Liebe ersetzt. Dabei haben beide Protagonisten mit Dämonen der Vergangenheit zu kämpfen. Es wird emotional, berührend, und lässt den Leser nicht mehr los. Ungewollt haben sich diese beiden ihren Platz in meinem Leserherzen erkämpft. Eine überwältigende Story, die süchtig macht und berauscht.

Jamie Shaws Schreibstil ist authentisch, mitreißend und berührend. Einmal angefangen, kann man sich ihm nicht mehr entziehen. Deandras Sichtweise ist überzeugend, sodass kein Auge trocken bleibt!

Ich habe mitgelitten, gebangt, gelacht und gehofft – ein Rausch der Emotionen und eine Story, die mich nie mehr loslassen wird!
Dee & Joel – verführerisch, sexy, spektakulär!

„Rock my Heart“ war großartig, „Rock my Soul“ ist überwältigend!

Verführerisch, sexy, spektakulär - eine Story, die mich nie mehr loslassen wird! Rock my Body ist überwältigend!

Von: Sarahs Büchertraum aus Heiligengrabe Datum : 08.05.2017

sarahsbuechertraum.blogspot.com

Den Rockstar Joel immer wieder zu verführen und sich ihm hinzugeben, war für Dee von Beginn an ein heißes Spiel. Beide wissen ihre Verführungskünste einzusetzen. Weder Joel noch Dee sind auf eine feste Beziehung aus. Doch je länger ihr Spiel anhält, desto gefährlicher wird es. Vor allem als Dee Gefühle für den sexy Gitaristen entwickelt, droht ihr die Kontrolle über Leben und ihr Herz zu entgleiten...

Der zweite Band der Reihe, um die Band „The Last Ones To Know“ handelt von Deandra, kurz Dee, und Joel, dem Frauenschwarm. Zunächst war ich etwas skeptisch, aufgrund der Protagonisten. Weder mit Joel noch mit Dee wurde ich im ersten Band so richtig warm. Ihre Beziehung basiert zunächst nur auf körperlicher Basis und Machtspielen, was mich denken ließ, dass es eine rein sexuelle Beziehung wird. Doch schnell wurde ich vom Gegenteil überzeugt!

Hinter der Fassade, die Dee allen zeigt, steckt ein verletztes Mädchen, das von ihrem Weg abgekommen ist und den Sinn ihres Lebens sucht. Das ausgerechnet der Bad Boy Joel ihr helfen wird, ihr Leben zu ordnen, hätte ich mir nie zu träumen gewagt. Die sexuelle Stimmung wird bald von echter Zuneigung, Vertrautheit und Liebe ersetzt. Dabei haben beide Protagonisten mit Dämonen der Vergangenheit zu kämpfen. Es wird emotional, berührend, und lässt den Leser nicht mehr los. Ungewollt haben sich diese beiden ihren Platz in meinem Leserherzen erkämpft. Eine überwältigende Story, die süchtig macht und berauscht.

Jamie Shaws Schreibstil ist authentisch, mitreißend und berührend. Einmal angefangen, kann man sich ihm nicht mehr entziehen. Deandras Sichtweise ist überzeugend, sodass kein Auge trocken bleibt!

Ich habe mitgelitten, gebangt, gelacht und gehofft – ein Rausch der Emotionen und eine Story, die mich nie mehr loslassen wird!
Dee & Joel – verführerisch, sexy, spektakulär!

„Rock my Heart“ war großartig, „Rock my Soul“ ist überwältigend!

Gelungene Fortsetzung

Von: Zeilenliebende Datum : 03.05.2017

zeilenliebende.blogspot.de/

Inhalt:

Er ist ein Rockstar und erobert alle Herzen – doch an ihr könnte er sich die Finger verbrennen.
Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band The Last Ones To Know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen. Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken – in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten. Und doch muss sich Dee bald eingestehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre…


Meine Meinung:

Nachdem mich der erste Teil der „The last ones to know“ – Reihe total von sich überzeugen konnte, habe ich mich umso mehr auf den zweiten Teil „Rock my Body“ gefreut. Zum Glück hatte ich die Fortsetzung bereits in meinem Regal stehen und habe es deshalb gleich anschließend an „Rock my Heart“ gelesen. Vor allem da ich Dee im ersten Teil schon großartig fande, war ich schon sehr gespannt auf ihre Geschichte. Allerdings war es genau Dee, die mir am Anfang Schwierigkeiten bereitet hat. Sie ist ein sehr schwieriger Charakter und das hat man schon in den ersten Zeilen zu spüren bekommen. Sie war schon im ersten Teil die aufgedrehte beste Freundin von Rowan, was mir zu dem Zeitpunkt allerdings noch gut gefallen hat. Aber ein ganzes Buch aus ihrer Sicht zu lesen war für mich nach den ersten Seiten unvorstellbar. Ich konnte Dee verstehen, warum sie so ist wie sie ist, aber irgendwann wurde es mir zu viel und ich habe mich nur noch gefragt, warum sie so handelt. Vor allem konnte ich es nicht verstehen, wie sie gegen Ende des Buches mit Joel umgegangen ist. Zum Glück wurde es dann schnell besser mit ihr und dann musste ich mich auch nicht mehr durch die Seiten quälen, sondern hatte sogar richtig Spaß dabei die beiden auf ihren Weg zueinander zu begleiten. Joel war im Gegensatz zu Dee ein wahnsinnig angenehmer Charakter, zwar kommt er an Adam aus dem ersten Band nicht ran, trotzdem ist er ein echter Vorzeigerockstar, der dennoch sehr einfühlsam und gefühlvoll sein kann. An sich hat mir die Geschichte mit ihren Höhen und Tiefen der beiden sehr gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin war wieder sehr schön und ich musste an manchen Stellen wieder echt lachen und die ein oder andere Träne verdrücken. Auch das Cover ist wieder ein absoluter Traum. Gut fande ich, dass man nebenbei noch mehr über die anderen Mitglieder der Band erfahren durfte und vor allem durfte man Rowan und Adam aus dem ersten Teil weiterhin begleiten. Ich freue mich schon sehr auf den dritten Band in dem es um Kit und Shawn geht. Auf Shawn freue ich mich schon seit „Rock my Heart“, denn er ist für mich einer der sympathischsten Charaktere der ganzen Reihe. Ich bin schon sehr gespannt auf seine Geschichte mit Kit, von der man bereits in diesem Teil ein bisschen erfahren durfte.
Alles in einem eine gelungene Fortsetzung, die ich euch empfehlen kann. Ich hoffe die Folgebände bleiben so gut oder werden sogar besser. Ich lasse mich überraschen.


Bewertung:

Eine gelungene Fortsetzung, mit der ich anfangs ein paar Einstiegsschwierigkeiten hatte, die mich dann aber trotzdem umgehauen hat. Ich kann euch die Reihe nur empfehlen. Von mir gibt es 4,5 von 5 Sterne, wobei ich ehr zu den 4 Sternen tendiere.

Ich liebe es!

Von: xxxSunniyxxx Datum : 03.05.2017

https://buecherhummel.wordpress.com

Zum Inhalt
Er ist ein Rockstar und erobert alle Herzen – doch an ihr könnte er sich die Finger verbrennen …

Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band The Last Ones To Know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen. Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken – in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten. Und doch muss sich Dee bald eingestehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre …

Meine Meinung
Es ist einfach Perfekt! Nachdem ich Band 1 Rock my Heart verschlungen habe musste ich mir unbedingt Teil 2 holen und wurde nicht enttäuscht. Ich liebe es, Jamie Shaw schafft es wieder mich mit dieser Geschichte umzuhauen. Dieses Buch ist ganz klar ein Lesehighlight.

Wo fange ich nur an? Der zweite Teil ist ganz anders was an Dee und Joel liegt. Sie sind beide impulsiv, durchgeknallt und sehr starke Persönlichkeiten. Sie reden nicht viel um den heißen Brei sondern tun es und vor allem haben sie ein ziemlich losen Mundwerk. Man merkt schnell das es zwischen beiden sehr doll knistert aber mehr als Sex wollen sie nicht voneinander, für sie ist es nur ein Spiel mit dem Feuer. Aber können zwei so unterschiedliche Protagonisten trotzdem zueinander finden?

... " Bist du bereit, von hier zu verschwinden?"
" Bist du bereit, damit aufzuhören, dich wie eine männliche Hure zu benehmen?"
E besitzt die Frechheit zu lachen. "Warum, bist du etwa eifersüchtig?"
Und wie. "Warum sollte ich eifersüchtig sein?" Ich schiebe seine Arme weg und wende mich auf dem Hocker zu ihm um. " Ich bin schließlich diejenige, mit der du immer nach Hause gehst." ... (S. 17 beim TB)

Deandra Dawson, auch Dee genannt, mochte ich schon im ersten Teil sehr gerne und ihre große Klappe. Sie ist nicht nur mega Sexy, sie weiß auch damit umzugehen um das zu kriegen was sie will, sondern hat auch das Herz am rechten Fleck. Sie will keine feste Beziehung, denn sie möchte nie von der Zuneigung eines anderen abhängig sein dies hat sie früh gelernt. Sie kann auch ziemlich temperamentvoll und sehr stur sein.Im laufe des Buches findet sie aber heraus was im Leben machen will und glücklich macht.

Joel Gibbon ist ein richtiger Frauenheld der nichts anbrennen lässt. Der durchgeknallte Nomade hat ein ultimatives Hobby und das heißt Frauen aufreißen. Auch er will keine feste Beziehung haben.Er kann aber auch sehr humorvoll, besitzergreifend sein und vor allem kommt bei Dee sein Beschützerinstinkt raus.

Der Schreibstil war wieder sehr fesselnd und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Sie ist mit soviel Humor und Liebe geschrieben und das merkt man in jeder Seite. Die Geschichte wird aus Dees Sicht erzählt und so konnte man sich einen guten Einblick in ihre Gefühlswelt bekommen. Ich hab ihre Wut und ihre Verzweiflung gut verstehen können und es war mir klar das hinter ihrem ziemlich lockeren Lebenswandel etwas dahintersteckt. Doch das was und warum hat mich umgehauen und ziemlich berührt. Klasse fand ich es auch alle alten Bekannten wieder zu sehen und musste das ein oder andere mal Schmunzeln.

Alles in allem steht der zweite dem ersten Band in nichts nach. Die Achterbahn der Gefühle von traurig, glücklich, leidenschaftlich bis zu wütend und verletzt sein hat mich mitfiebern lassen. Es kam doch einige Geheimnisse zutage und ich will einfach mehr von den Jungs lesen. Ich freue mich schon riesig auf die Geschichte von Shawn und Kit.

Fesselnd, sexy und gefühlvoll!

Von: averylittlebook Datum : 01.05.2017

www.averylittlebook.blogspot.de

Oh mein Gott, ich liebe dieses Cover! Es sieht einfach so toll aus mit diesem silbernen Schriftzug und mit diesen Lichtreflexen, die ein bisschen wie Seifenblasen aussehen, und auf dem ganzen Cover verstreut sind. Die Orangene Farbe gefällt mir auch total gut und immer wenn ich das Buch anschaue, kriege ich Lust, Mezzo Mix zu trinken. ;D

Dee Dawson, die beste Freundin von Rowan, macht es Spaß, Männer aufzureißen, aber eine feste Beziehung ist überhaupt nichts für sie. Genauso ist auch Joel, der Gitarrist der Band "The Last Ones To Know". Die beiden fühlen sich auf Anhieb voneinander angezogen, doch es entwickeln sich die ersten Problem, als Dee klar wird, dass sie mehr von ihm will und dass sie einfach nicht mehr damit klarkommt, ihn mit anderen flirten zu sehen...

Dee ist so ziemlich das Gegenteil von der zurückhaltenden Rowan aus dem ersten Teil. Dee liebt ihre High Heels und knappen Kleidchen und macht sich gerne zurecht. Sie ist eine absolute Aufreißerin, aber wollte noch nie eine feste Beziehung, bevor Joel in ihr Leben getreten ist. Sie ist sehr temperamentvoll und weiß, was sie will. Sie ist sich ihrer Attraktivität auch deutlich bewusst und weiß diese, bei Männern auch gut einzusetzen. Dabei ist sie aber auch eine unglaublich tolle Freundin, die für ihre beste Freundin Rowan einfach alles tun würde. Außerdem ist Dee ziemlich eifersüchtig, was zu der ein oder anderen misslichen Lage für Joel geführt hat... ;) Sie ist mal eine wirklich selbstbewusste Protagonistin, die sich sehr von den schüchternen Mädchen, die sonst oft in solchen Bücher auftreten, unterscheidet. Ich mochte sie auch schon im ersten Teil der Reihe sehr gerne und habe mich sehr gefreut, mehr über sie zu erfahren, und ich habe sie über das Buch hinweg einfach immer weiter ins Herz geschlossen! Man kann sich auch gut in sie hineinversetzen, da das ganze Buch aus ihrer Perspektive geschrieben ist. So kann man ihre Gefühle und Handlungen immer gut nachvollziehen.

Joel ist vom Charakter her Dee sehr ähnlich. Von dem Teil davor kennt man ihn nur als ziemlichen Aufreißer, weshalb ich wirklich gespannt darauf war, was alles hinter seiner Fassade noch steckt. Auf den ersten Blick hin wirkt er sehr von sich selbst überzeugt und als würde er ewig Junggeselle bleiben wollen, da er eine Frau nach der anderen mit nach Hause nimmt. Über das Buch bekommt man allerdings noch sehr viel mehr über ihn mit. Er ist zwar ein Mann mit Irokesen Haarschnitt und ein ziemliche harter Kerl und würde wahrscheinlich ausflippen, wenn er das hören würde, aber ich finde ihn echt süß! ;) Er ist auch humorvoll. was ich ja immer sehr gut leiden kann. Mir ist Joel einfach sehr sympathisch gewesen und ich habe ihn total in mein Herz geschlossen!

Wer meine Rezension zum ersten Teil gelesen hat, weiß, dass ich das Buch einfach nur liebe und ich gar nicht mehr abwarten konnte, dass es endlich weitergeht. Ich habe einen kleinen Freudentanz aufgeführt, als ich den zweiten Teil dann endlich in den Händen gehalten habe und musste natürlich auch sofort mit Lesen beginnen. Ich bin mit wirklich sehr, sehr hohen Erwartungen an das Buch herangegangen, weil mir der erste Teil eben so gut gefallen hat und diese Erwartungen wurden absolut erfüllt! Schon nach wenigen Seiten war ich total im Buch gefangen und mir war Dee auch auf Anhieb sehr sympathisch. Man findet wirklich unheimlich schnell ins Buch hinein und danach hatte ich auch nur noch einen Gedanken: Ich muss weiterlesen! Ich wollte einfach wissen, wie es weitergehen würde und wie sich das Ganze, was da zwischen Joel und Dee ist, weiterentwickeln würde. Die Story ist einfach unheimlich gefühlvoll, fesselnd und temperamentvoll! Man fühlt richtig mit Dee mit und kann das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Wirklich ich war schlicht nicht mehr dazu in der Lage. Auch der Schreibstil hat mir wieder super gut gefallen. Das Buch lässt sich einfach unheimlich leicht lesen, da der Schreibstil schön flüssig ist, aber an einigen Stellen auch humorvoll.

Fazit:

Ich bin mit wirklich hohen Erwartungen an das Buch heran gegangen und ich wurde nicht enttäuscht, denn es ist genauso gut wie der erste Teil. Dee und Joel sind beide sehr temperamentvolle Charaktere, die ich auch Anhieb sympathisch fand, und die ich über das Buch hinweg einfach immer mehr ins Herz geschlossen habe. Besonders in Dee konnte man sich gut hineinversetzten und ihre Gefühle nachvollziehen, da das Buch aus ihrer Perspektive geschrieben ist. Die Story ist unheimlich fesselnd, sexy und gefühlvoll! Der Einstieg ins Buch gelingt auch sehr leicht und schon bald ist man so in dem Buch gefangen, dass man einfach nicht mit Lesen aufhören kann. Auch der Schreibstil ist wieder sehr schön flüssig mit einer kleinen Portion Humor, wodurch sich das Buch wirklich sehr gut lesen lässt! Ich kann euch auch den zweiten Band der Reihe wieder nur empfehlen! Und wenn ihr den ersten Teil noch nicht gelesen habt, schämt euch, und kauft euch am besten direkt beide Bücher, denn sie sind so toll! :)

Bewertung:

5 von 5 Sternen

Manchmal weiß das Herz was am besten ist

Von: Booklorette Datum : 01.05.2017

zantalias-buechertraum.blogspot.de

Seit sie einander zum ersten Mal begegnet sind, fliegen die Funken zwischen dem Gitarristen Joel und der Studentin Dee.
Man könnte meinen, sie hätte ihn um den Finger gewickelt - genau wie jeden anderen Mann in ihrem Leben auch, zumindest geht Joel mit ihr an den meisten Abenden nach Hause.
Eine Beziehung führen sie aber nicht und hörig ist der junge Rockstar ihr schon mal gar nicht! Aber eine feste Bindung will Dee sowieso nicht, nur dass Joel ihr hinterherläuft wie ein kleiner Welpe.
Keiner von ihnen weiß, was Liebe wirklich ist und dennoch bedeuten sie einander wesentlich mehr, als sie zugeben wollen. Was ist das also zwischen den beiden?

Die Geschichte zwischen Adam und Rowan aus „Rock my Heart“ hat mir gut gefallen. Ich habe sie direkt vor „Rock my Body“ gelesen und auch wenn er witzig, spritzig und flott gewesen ist, haben mir einfach das Drama, ein wenig mehr Tiefgang und herzzerreißende Emotionen gefehlt.
Joel und Dee, die man bereits im ersten Band kennengelernt und bemerkt hat, dass zwischen den beiden etwas ganz Spezielles ist, haben mein Herz hingegen direkt zu Beginn bluten lassen.
Das Warum kann ich nicht erklären ohne wirklich tolle Dinge vorwegzunehmen. Ich kann aber definitiv sagen, dass sich dieser Herzschmerz mit Schmetterlingen und Lachen abgewechselt hat.
Besonders gut gefällt mir, dass Dee keins dieser perfekten und unschuldigen Mädchen ist, sondern eine selbstbewusste Frau, die weiß, was sie will und sich das auch nimmt. Wer das Buch liest, wird schnell merken, warum sie keine Beziehung will und was der Auslöser dafür gewesen ist. Aber selbst wenn sie keine Liebe empfinden will, ist sie ein sehr herzlicher Mensch, der alles für die Menschen tun würde, die ihr etwas bedeuten und dazu gehört vor allem Joel.
Jeder weiß wie es in Bücher abläuft, Protagonist X will sich nicht eingestehen, dass Y wichtig für ihn ist, bei vielen greift man sich einfach nur an den Kopf, bekommt tatsächlich Wutanfälle. Hier hat Jamie es jedoch geschafft wahre Gefühle zu vermitteln, die in ihren wirren und dunkelsten Momenten sehr authentisch sind und genau das Schmerzen in der Brust auslösen, das ich so sehr liebe. Man leidet mit beiden!
Auch wenn The Last Ones to Know gerade erst durchstarten ist Joel ein wahrer Rockstar, zumindest feiert und vernascht er Mädchen wie einer. Man könnte ihn fast schon als Herumtreiber bezeichnen, tatsächlich hat er auch keine feste Bleibe, sodass in dieser Hinsicht das Wort „Herumtreiben“ zutreffend ist. Weshalb Joel ein nomadenähnliches Leben führt, erklärt sich durch seine Vergangenheit. Genau wie Dee ist auch er schwer gezeichnet. Sie beginnen einander zu heilen, um sich dann wieder gegenseitig in die Verdammnis zu schicken.
Wie ich bereits geschrieben habe, ist der Verlauf ihrer Geschichte authentisch und greifbar, aber dennoch gibt es eine Situation in der ich Joel am liebsten geschlagen hätte.
Ob das jetzt positiv oder negativ ist, weiß ich immer noch nicht zu beantworten... dennoch tendiere ich zu positiv.
Ganz klar negativ, auch wenn es nur ein klitze, kleiner Punkt ist, ist ein Teil der Konfliktlösung, das ging mir einfach zu schnell. Ich hätte lieber noch ein bisschen weiter gelitten.
Diese Sache ist zwar störend, aber nicht so sehr, dass „Rock my Body“ nicht mein April-Highlight wird.

Joel ist ein Rockstar der Herzen bricht und dabei auch vor meinem kein Halt gemacht hat. Im Vergleicht zum ersten Band, der mir auch schon sehr gut gefallen hat, noch mal eine sehr, sehr große Steigerung, was „Rock my Body“ zu einem klaren Favoriten macht und somit natürlich absolut lesenswert ist!

Ich liebe diese Bücher!

Von: buchpanda Datum : 01.05.2017

buchpanda.jimdo.com/

Ich hoffe, ihr habt alle schon Teil 1 gelesen, denn Teil 2 ist genau so super!
(Wieder könnte man diskutieren, dass so viele Sexualpartner, wie sie in Büchern genannt werden äußerst schwierig aufzutreiben sind und dass man eigentlich nicht unbedingt so sehr herumhuren sollte. Aber dies ist ein Buch und wir sind doch alles tolerante Menschen - von daher kritisiere ich so etwas nicht.)
Ich fand das Buch großartig. Ich musste an einigen Stellen so lachen und ich muss mich sehr bedanken, dass mein Wortschatz um drei Wörter gewachsen ist. "Kuhzungen-Lecken, Hündchen-Schlabbern und Ameisenbär-Stochern" werde ich nie, nie nie wieder vergessen.
Die Geschichte handelt diesmal von Dee und Joel. Beide betreiben äußerst gerne Bettsport.
Dee möchte verhindern, sich jemals fest zu binden und macht einen großen Bogen um das Thema Liebe... und würde es Joel nicht geben, wäre sie erfolgreich. Aber leider ist Joel ein Typ, der anders als alle anderen ist - und sie öfter abweist als sie es ihm heimzahlen kann. Zwar landen beide sehr oft ineinander, spielen sich aber genau so oft die Gleichgültigkeit vor.
Eine Geschichte mit so viel Potential... das vollkommen ausgeschöpft wurde!
Höhen und Tiefen, keine Langeweile ... zwar wurde das Rad nicht neu erfunden und einige Klischees bedient, aber es ist eine Achterbahn der Gefühle gewesen!
Auch wenn ich mich schwer in Dees Gefühlswelt hineinversetzen kann (man bedenke den Kuhzungen-Kerl, wie konnte sie nur?!), so habe ich doch richtig mit ihr mitgefühlt und mich gefreut, dass Ro immer für sie da ist, wie auch Dee für sie im ersten Teil da war.
Auch, dass es diesmal viel weniger um die Uni geht sondern mehr um die Band, fand ich toll!
Zwar mehr Sex als in Band 1, aber auch mehr Gefühl.
Ich bin begeistert.

Super!

Von: katiswonderland Datum : 30.04.2017

katiswonderland.blogspot.de/

Inhalt:

Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band The Last Ones To Know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen. Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken – in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten. Und doch muss sich Dee bald eingestehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre …

Bewertung: ����������




Rezension:

Rock my Body ist der zweite Teil einer Reihe, wobei die Bücher mehr oder weniger unabhängig voneinander handeln. Es ist von großem Vorteil, den ersten Band zu kennen, da man dann die Vorgeschichte und Zusammenhänge einfach besser versteht und auch die Personen und Beziehungen und Freundschaften untereinander, doch man könnte es vermutlich auch einzeln lesen.
Ich für meinen Teil muss sagen, dass mir der zweite band der Reihe noch wesentlich besser gefallen hat, als der erste.
Natürlich mochte ich auch den ersten Band, in dem es um Rowan und Adam geht, daran besteht kein Zweifel, aber entgegen meiner Erwartungen, hat mir der zweite einfach noch besser gefallen.

Weshalb entgegen meiner Erwartungen?
Nun, Dee fand ich im ersten Teil als beste Freundin von Rowan wirklich klasse, aber sie ist nun einmal sehr..selbstbewusst, und hüpft mit jedem zweiten Kerl in die Kiste. Und dann aus Sicht dieser Person zu lesen, hat mor vorher etwas Sorgen bereitet, da ich mich in ein solches Denken nicht wirklich hineinversetzen kann. Anfangs war das auch noch etwas schwierig, aber nach einer Zeit hat sich Dee sehr verändert und es hat mir wirklich Spaß gemacht, ihre Geschichte zu lesen.
Und vor allem hat es mir hier Joel angetan. Man merkt von Anfang an, dass da von beiden mehr ist aber man merkt auch, was das ihnen selbst bewusst wird und sich bei jedem Mal steigert. Bei Joel war mir auch von Anfang an klar, dass hinter seiner Fassade irgendwie mehr steckt, er war mir einfach gleich sympathisch. Und ich habe recht behalten.
Er ist keinesfalls nur ein Aufreißer, sondern auch ein guter Freund, aufmerksam und in manchen Situationen auch wirklich sensibel.

Die Beziehung zwischen Dee und Joel hat mir wirklich sehr gut gefallen, sie war echt, sie war authentisch, sie war keineswegs einfach, und es hat einfach unglaublichen Spaß gemacht, darüber zu lesen!
Und das ein oder andere Mal war es wirklich herzzerreißend!

Achtung Spoiler!

Die Szene, in der Dee ihm an seinem Geburtstag die Rennbahn schenkt, von der er zuvor erzählt hat, er habe sie als Kind bekommen, doch seine Mutter habe alles verkauft, um davon ihren Alkohol bezahlen zu können, und wie er darauf reagiert, indem er sie wegzieht und in ihren Armen weint - das hat mir wirklich buchstäblich das Herz gebrochen. Ich glaube, das war mit Abstand die schönste Szene im Buch.

Spoiler Ende!

Auch das Ende hat mir sehr gut gefallen. Immer wenn man dachte, ,,so, jetzt aber!", kam doch noch mal etwas dazwischen, was einen geschockt oder enttäuscht hat, aber schlussendlich gab es natürlich doch noch das langersehnte Happy End.
Mir hat das Buch super gefallen und ich kann es nur weiterempfehlen!

Noch besser und noch tiefgründiger als Band 1!

Von: Lines Bücherwelt aus Nentershausen Datum : 30.04.2017

linejasmin.blogspot.de/

Nachdem mir Band 1 schon unglaublich gut gefallen hatte, habe ich dem erscheinen des zweiten Bandes regelrecht entgegen gefiebert. Ich konnte es kaum erwarten wie es wohl weiter gehen wird.
Nun habe ich es gestern Abend beendet, was soll ich sagen?
Ich bin völlig begeistert!
Ich finde sogar das dieser zweite Band noch besser ist als der erste!

Voller Vorfreude begann ich mit dem lesen.
Der Einstieg ins Buch fiel mir unglaublich leicht.
Doch schnell merkte ich einen unterschied zum ersten Band.
Während der erste Band mich fast ständig zum schmunzeln und zum lachen brachte, ist dieser Band hier völlig anders. Ich finde er ist sehr viel tiefgründiger.
Gerade zu beginn hatte ich ständig Gänsehaut und musste mit den Tränen kämpfen.
Ich habe mit Dee mit gelitten, sie tat mir sehr leid. Es war erschreckend wie gebrochen die wirklich ist.

Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder sehr angenehm zu lesen.
Sie schreibt locker und flüssig, gleichzeitig schreibt sie aber bildhaft und voller Emotionen.

Dieses Buch an sich gleicht eine emotionalen Achterbahnfahrt.
Es war ein ständiges auf und ab, es brachte mich an meine Grenzen und ich habe mit gefiebert und mit gezittert.
Ich kann nur sagen, hier mit Band 2 schaffte es die Autorin sich noch einmal selbst zu übertreffen. Ich kann nur sagen WOW!!!!

Die Handlung fesselte mich und ließ mich nicht mehr los.
Selten hatte ich ein Buch so schnell verschlungen. Gleichzeitig war ich nach dem Ende auch traurig denn nun muss ich so lange auf die Fortsetzung warten.

Puh, ich habe keine Ahnung was die Autorin sich in Band 3 alles einfallen lässt. Ich bin auf jeden Fall gespannt und werde natürlich auch den dritten Band lesen.
Denn eines wurde mir klar, ich bin Fan. Ich kriege nicht genug!

Ich denke ihr seht selbst wie gut mir dieser Band gefallen hat.
Deshalb kann ich euch diese Reihe einfach nur empfehlen.
Ein klares MUST READ!!!

Fazit:
Mit "Rock my Body" ist der Autorin ein grandioser Band 2 gelungen der mir sogar noch besser gefallen hat wie der erste Teil.
Eine emotionale Achterbahnfahrt konnte mich völlig begeistern.
Dieses Buch bekommt von mir 5 Sterne.

Rezension zu "Rock my Body"

Von: celinesweltderbuecher Datum : 29.04.2017

instagram.com/celinesweltderbuecher

Titel: Rock my Body
Autorin: Jamie Shaw
Verlag: Blanvalet
Genre: Liebesroman, New Adult, Erotik
Format: Taschenbuch, eBook
Seiten: 336
Preis: Buch 12,99€ eBook 9,99€
ISBN: 978-3-7341-0355-1

Über die Autorin:
Jamie Shaw, geboren und aufgewachsen in South Central Pennsylvania, erwarb einen Master-Abschluss in Professionellem Schreiben an der Townson University, bevor ihr klar wurde, dass die kreative Seite des Schreibens ihre wahre Berufung ist. Sie ist eine treue Anhängerin von White Chocolate Mocha, eine entschiedene Verfechterin von Emo-Musik und ein leidenschaftlicher Fan von allem, was romantisch ist. Sie meisten aber liebt sie den Austausch mit ihren Leserinnen.

Inhalt:
Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band The Last Ones To Know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen. Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken – in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten. Und doch muss sich Dee bald eingestehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre…

Rezension:
An dieser Stelle möchte ich mich erst einmal beim Bloggerportal und bei Blanvalet für das Rezensionsexemplar bedanken.
Ich fand das Buch - genau wie das erste - richtig gut! Da die Handlung der Bücher in sich abgeschlossen ist war natürlich nicht sicher, ob man noch etwas von den Protagonisten des ersten Bandes - Adam und Rowan - erfährt und genau das hat man, was mir sehr gut gefallen hat, da ich die beiden echt gerne mochte.
Auch die Hauptcharaktere des Zweiten Bandes waren mir sehr sympathisch, auch wenn Dee so ziemlich das Gegenteil von Rowan ist (und trotzdem sind sie beste Freunde). Mein "Lieblingsrocker" ist und bleibt zwar Adam, aber auch Joel ist wirklich toll!
Auch die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Sie war nicht wie im ersten Teil sondern nochmal ganz anders und mit viel Spannung.
Was mir auch sehr an dem Buch gefallen hat ist, dass man schon ein wenig das neue Liebespaar des nächsten Teiles kennen lernen durfte, aber nicht gespoilert wurde.
Auch der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Das Buch war sehr angenehm zu lesen und man ist schnell durchgekommen!
Insgesamt ist es - wie Teil eins - ein wirklich tolles Buch, welchem ich ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️/⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ gebe!

Tolle Fortsetzung!

Von: Amorem Namque Librorum Datum : 29.04.2017

amorem-namque-librorum.jimdo.com/

Vielen Dank an blanvalet für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar, dies beeinflusst meine Meinung aber in keiner Weise.


Nachdem ich Band 1 regelrecht verschlungen habe und einige Handlungsstränge schon zu Band 2 führten, war ich natürlich schon sehr gespannt auf den nächsten Band der "The last ones to know" Reihe.

Und auch hier habe ich die Seiten wieder regelrecht inhaliert und bin vom 2. Teil begeistert.


Dee und Joel sind sehr symapthische und autenthische Protas, die beide auf ihre Art und Weise Balast mit sich rumschleppen. Was als eine Bettgeschichte beginnt, artet zu einer Freundschaft aus und bald sind auch mehr Gefühle im Spiel. Aber beide wehren sich dagegen und wollen dem anderen etwas beweisen - und so verletzen sie sich gegenseitig... Finden beide dennoch einen Weg miteinander? Oder zerbricht auch das zarte Band der Freundschaft? Das solltet ihr selbst lesen.

Es geht in dem Buch heiß her, dennoch geht dabei keineswegs die Handlung verloren. Das Buch besitzt Tiefe und tolle Charaktere mit Herz und Macken. Man kann die Funkensprühende Anziehung von Dee und Joel förmlich sehen, während des lesens und so fiebert man mit beiden mit.

Dee ist eine wahnsinnig taffe gutherzige Person, die dennoch kühl rüberkommt. Je besser man sie aber kennenlernt, desto mehr bemerkt man, dass sich unter der harten Schale ein weicher verletzlicher Kern befindet. Oftmals handelt sie sehr impulsiv und manchmal auch irrational und dennoch versteht man sie, je besser man sie kennenlernt.

Auch Joel hat mir gut gefallen. Der heiße Rockstar besitzt viel Tiefe und ist auf seine Art und Weise sehr liebevoll.


Zusammen harmonieren die Beiden trotz ihrer Machtspiele unheimlich toll miteinander. Und während des Lesens erlebt man eine ganze Gefühlspalette. Durch das gegenseitige bekämpfen des anderen, enstehen so die ein oder andere witzige Begegnung. Aber nicht alles ist Friede Freude Eierkuchen - & so erlebt man ebenfals auch einige Überraschungen und unvorhersehbare Wendungen.

Daher von mir eine ganz klare Lese- & Kaufempfehlung!

Gefühlschaos pur!

Von: nanas-bücherwelt Datum : 29.04.2017

nanasbuecherwelt.blogspot.de/?m=1

Inhalt:

Als Dee zum ersten Mal auf den gutaussehenden Gitarristen Joel aus der Band "The Last Ones To Know" trifft, hat sie nur noch eins im Kopf: Sie muss ihn um den Finger wickeln. Doch das stellt sich als nicht leicht heraus, denn auch Joel hat einen ähnlichen Ruf. Doch zwischen ihnen sprühen die Funkeln, aber beide haben klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten, doch können einander trotzdem nicht widerstehen. Dee will schon bald mehr für Joel sein, als nur eine Affäre, doch lässt sich Joel auf sowas ein?

Meine Meinung:

Hach, was ein tolles Cover mit einem gutaussehenden Jungen. In den könnte man sich doch glatt verlieben. Auch die Harmonie der Farben und das Orange hat mir sehr gut gefallen. Es passt auch sehr gut zum ersten Teil und lässt sich im Bücherregal definitiv sehen.

Der Schreibstil ist unglaublich schön. Flüssig und locker. Man fliegt einfach durch die Seite. Sowohl der Schreibstil, als auch der Inhalt machen einen süchtig, sodass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen will.

Dee ist echt eine harte Nuss! Aber dadurch macht das Lesen noch viel mehr Spaß. Mit Dee erlebt man so viel. Mit ihr kann man lachen, weinen, sich ärgern und sich verlieben. Auch wenn sie mir manchmal auf die Nerven gegangen ist mit ihrer Art, habe ich sie dennoch in mein Herz geschlossen. Sie ist, auch wenn sie es nicht wirklich zugibt, ein tolles Mädchen, die sich hinter einer Fassade versteckt, weil sie einige schlimme Erfahrungen in der Vergangenheit durchmachen musste. Deshalb sind ihre Handlungen auch verständlich, und es wird klar, warum sie sich so verhält, wie sie es tut.

Joel ist hinreißend in vielerlei Sichten: Er sieht zu gut aus, ist sexy, kann absolut gut Gitarre spielen. Mit seiner Art und Weise bringt er Frauenherzen zum Schmelzen, und mir ging es da nicht anders. Ich habe mich mit jeder Seite in Joel verliebt. Manchmal wollte ich ihm Dinge an den Kopf werfen, damit er endlich zu sich kommt, aber das hat dann Dee immer für mich erledigt. Nichtsdestotrotz ist er ein toller männlicher Protagonist und auch seine Handlungen waren nachvollziehbar. Auch er hat eine schlimme Vergangenheit hinter sich, an die er sich nicht gerne zurückerinnert.

Dee und Joel sind so gegensätzlich, aber trotzdem so gleich, und das macht sie zu einem absolut hinreißendem Paar. Die beiden gehören einfach zusammen. Ihre Chemie und diese Anziehung können beide nicht leugnen. Immer wieder bekam ich eine Gänsehaut, weil die Anziehung so gut übertragen wurde. Man hat sich gefühlt, als wäre man in den Figuren und würde alles am eigenen Leib miterleben.

Meine Bewertung:

Eine hinreißende Geschichte, die mich absolut packen und in sein Bann ziehen konnte. So knisternd und prickelnd. Ich habe mich absolut in Joel verliebt und Jamie Shaw gehört definitiv zu einen meiner neuen Lieblingsautorinnen. Ich kann diesem Buch einfach nur 5 von 5 Blümchen geben und bin schon sehr gespannt, wie es mit Kit und Shawn weitergehen wird.

Hot, Hotter, Dee & Joel

Von: booksaremybestfriends Datum : 29.04.2017

https://booksaremybestfriendsblog.wordpress.com/

Hallo Leselieberhaber ♥

Kennt ihr schon die Jungs von The Last Ones to Know?
Tja, nach Adam habe ich mich jetzt wohl auch in Joel verliebt! #bookishboyfriend

Jamie Shaw entführt uns in „Rock my Body„, dem zweiten Teil der Mayham-Reihe, wieder in den gleichnamigen Club und zu Adam, seiner Peach, Leti, Mike, Shawn und Dee und Joel, um diese beiden heißen Feger geht es im Buch.


Es knistert ja schon in „Rock my Body“ immer wieder heftig zwischen Dee und Joel und jetzt erfahren wir endlich mehr!
Dee und Joel haben schon mehr als einmal die Nacht zusammen verbracht, von Gefühlen oder einer Beziehung wollen sie aber nichts wissen – sie wollen ihren Spaß.
Ich habe schon öfter gehört, dass Mädchen einen Kerl 5 Mal küssen müssen, um Gefühle für ihn zu entwickeln – bei Dee und Joel waren es, glaubt man Joel schon Millionen Male. Tja, Dee und Joel haben keine exklusive Beziehung und so daten Beide fröhlich weiter in der Weltgeschichte herum. Bis zu einem Vorfall im Tourbus der Jungs, wo Dee es vielleicht etwas zu weit treibt und sich danach schlagartig alles ändert. Nicht nur für Dee, sondern auch für Joel, die beiden und die ganze Band.

Joel und Dee verbringen mehr Zeit außerhalb des Bettes miteinander, aber mehr als freundschaftliche Gefühle für einander wollen sie sich einfach nicht eingestehen. Erinnert ihr euch zufällig noch daran, dass Rowan ihre Gefühle für Adam in „Rock my Heart“ auch nicht zugeben wollte und Dee sie immer als Idiotin bezeichnet hat? – Jetzt ist es andersherum! Ro beschreibt ihre Beziehung oder nicht Beziehung zu Joel ziemlich treffend.

„Diese Sache mit Joel… ja, manchmal macht er dich glücklich, aber manchmal eben auch todunglücklich.“

Wir erleben mit Joel und Dee, wie schwer es ist zu seinem Gefühlen zu stehen und eben keine Angst vor ihnen zu haben.

„Aber was, wenn wir uns letztendlich nur gegenseitig das Herz brechen?“

Egal wie sturr die Beiden im Bezug auf ihre Gefühle auch sind, eine Sache funktioniert immer zwischen ihnen – der Sex! Ihr habt es oben ja schon gelesen und wow, ich kann nur sagen, der Titel ist Programm! Zwischen Dee und Joel geht es immer wieder ziemlich heiß her, da bin ich selbst manchmal ganz kribbelig geworden..

Neben den heißen Sexszenen kommen auch die großen Gefühle nicht zu kurz. Ich hab gelacht, gequietscht und ich gestehe, die letzten 30 Seiten nur durch einen Tränenschleier gelesen.


Besonders wegen Jamie Shaws Schreibstil, der mich schon bei „Rock my Heart“ begeistert hat und Adams und Peachs Geschichte zu etwas ganz besonderem gemacht hat, habe ich mich ganz ganz doll auf „Rock my Body“ gefreut, denn sie trifft bei mir einfach einen Nerv. Sie schreibt so ehrlich und wahr, mit ganz viel Witz und man merkt einfach, dass sie mit ganz viel Herz bei der Sache gibt – das gibt sie in der Danksagung übrigens auch zu. Sie selbst sagt, dass sie sich in den Kopf ihrer Figur hineinversetzt, während sie seine Geschichte schreibt.
Bei Dee muss das ganz schön chaotisch gewesen sein �� einerseits ist sie mir mit ihrer ständigen Sturrheit manchmal echt ein bisschen auf die Nerven gegangen, aber das tut meiner Liebe zu ihr keinen Abbruch, denn bitte bitte Dee, werd meine beste Freundin! Sie ist einfach echt eine coole Sau, mit Dee kann man bestimmt sehr viel Spaß haben, aber sie hat auch ihre verletzlichen Seiten, auch wenn sie die nicht so gerne zeigt. Irgendwie hat Jamie Shaw es geschafft, dass ich mich total mit Dee identifizieren kann.
Joel war für mich im ersten Teil eigentlich einfach nur ein Weiberheld und ein Schmierlappen. Dieser Eindruck hat sich vielleicht 50 Seiten, wahrscheinlich sogar noch weniger, gehalten, denn da hab ich Joel, gemeinsam mit Dee, ganz anders kennengelernt. Sorry Dee, ich kann nicht verstehen, dass es ganze 336 Seiten gedauert hat, denn ich hab mich schon nach wenigen Augenblicken in Joel verliebt. Harte Schale, weicher Kern trifft auf niemanden besser zu als auf Joel Gibbon. Der Iro und der gesamte Bad Boy Look machen Joel zwar ziemlich sexy, aber sein großes Herz macht ihn zum Traummann.

Ich möchte mich, bevor ich aus dem schwärmen nicht mehr herauskomme, bei der Random House Verlagsgruppe und dem blanvalet Verlag bedanken, dass sie mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zugesandt haben.
Wenn ihr neugierig geworden seid, dann könnt ihr „Rock my Body“ direkt beim blanvalet Verlag oder in allen üblichen Buchhandlungen bestellen und kaufen.

Ich kann nicht anders als „Rock my Body“ natürlich 5 Sterne zu geben, dafür habe ich mich viel zu sehr in Joel und Dee verliebt.

Eine geniale und emotionale Fortsetzung

Von: Bücher - Seiten zu anderen Welten Datum : 29.04.2017

buecher-seiten-zu-anderen-welten.blogspot.de/

Zum Inhalt: Er ist ein Rockstar und erobert alle Herzen – doch an ihr könnte er sich die Finger verbrennen …
Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band The Last Ones To Know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen. Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken – in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten. Und doch muss sich Dee bald eingestehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre …

Meine Meinung: Eine wahnsinnig spannende und emotionale Fortsetzung :D <3

Ich habe mich so gefreut, dass ich die Reihe endlich weiterlesen konnte. Diesmal geht es ja um Dee, Rowans beste Freundin, die wir ja im ersten Teil schon kennenlernen durften.
Man wird zu Anfang gleich in die Geschichte hineingeworfen und wir erleben die beiden schon zusammmen in Action ;)
Die Geschichte konnte mich von der ersten Seite an fesseln und hat mich erst am Ende wieder losgelassen. Immer wieder gab es spannende und fesselnd Momente. Ebenso viele unerwartete Wendungen, die verschiedenste Emotionen heraufbeschworen haben - mal musste ich herzlich lachen, mal war ich einfach nur wahnsinnig schockiert, mal war es einfach nur traurig. Ich empfand es immer wieder als schöne Abwechslung, mal herzlich über die Kommentare lachen zu können. :D
Das Ende ... nun ich möchte niemanden spoilern, aber ich fand es herzzereißend schön ;)

Protagonistin ist Dee. Sie hat sich von Anfang an in mein Herz geschlichen und habe mit ihr gelitten und gelacht. :D Ich fand es wirklich spannend, mehr über sie und ihre Vergangenheit zu erfahren. :)
Dann ist da Joel ... argh er ist einfach nur süß :D
Natürlich treffen wir auch Rowan und Leti und die anderen Bandmitglieder wieder, die so einige lustige Auftritte beigesteuert haben. :D
Wir lernen aber auch einige neue kennen. Am meisten bin ich gespannt auf Kit, die wir im nächsten Band näher kennenlernen werden. ;)

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich sehr schnell lesen. Gepickt mit der Spannung und den emotionalen Momenten wird das Buch für mich zu einem Highlight. Ich konnte es kaum aus der Hand legen und war von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. :D

Mein Fazit? Ich liebe die Fortsetzung! <3 Die Autorin schafft es, viele verschiedene Facetten der Gefühlslage anzusprechen - sei es lachen, weinen, schockiert sein oder einfach nur Freude. Die Story macht süchtig und ich bin schon total auf den nächsten Teil gespannt. :D

Gelungener zweiter Band!

Von: We lived a thousand lifes Datum : 27.04.2017

https://welivedathousandlifes.wordpress.com/

Erster Satz

„Küss mich!“

Inhalt
Dee kennt es nicht anders, sie ist eine bildhübsche Brünette, die jeden Jungen um den Finger wickeln kann. Die Jungs laufen ihr wie kleine Hündchen hinterher und sie hat leichtes Spiel mit ihnen. Nicht aber mit Joel.
Als ihre beste Freundin Rowan mit Adam, dem Leedsänger der Band „The Last Ones to know“ zusammenkommt, trifft Dee auf Joel, den Gitarristen. Wie sonst auch, denkt sie, dass sie ein leichtes Spiel mit ihm haben wird. Aber das Spiel wird alles andere als leicht. Joel kennt ihre Masche. Er selbst ist Dee mehr als ähnlich und lässt sich von ihr nicht so leicht einwickeln. Dennoch ist zwischen den beiden etwas, das sie nicht leugnen können. Eine Leidenschaft entflammt, mit der jeder zu kämpfen hat – und eigentlich ist doch keiner von ihnen der Typ für eine feste Beziehung, oder etwa doch?

Schreib-Stil
Wie bereits bei „Rock my Heart“, hat sich der Schreibstil sehr flüssig lesen lassen. Ich war sofort wieder in der Geschichte und den Charakteren drin.

Charaktere
Dee: Dee ist Rowans beste Freundin und man hat sie schon in Band 1 flüchtig knnengelernt. Sie lässt nichts anbrennen und ist immer und überall dabei. Wie Rowan studiert sie, weiß allerdings noch nicht, was sie später genau machen will. Dee ist eine hübsche Brünette, die es versteht, mit ihren Kurven umzugehen. Man könnte sie wohl als ein „typisches Mädchen“ bezeichnen, das nichts anderes kennt als hohe Schuhe und kurze, knappe Klamotten – ich meine, wenn man sogar auf ein Festival Absatzschuhe mitnehmen will, sagt das doch schon alles, oder? :D. Eigentlich ist sie eine total liebe Person, die allerdings Probleme hat, zu ihren eigenen Gefühlen zu stehen und mit ihnen klarzukommen. Allerdings macht Dee eine tolle Wandlung durch. Sie lernt sich und ihre Gefühle zu akzeptieren und wächst daran.

Joel: Joel könnte mal als „typischen Rockstar“ bezeichnen. Mit seinem Irokesenschnitt und als Gitarrist der Band, zieht er Groupies magisch an. Und die Gelegenheiten lässt er sich natürlich nicht entgehen. Man könnte also sagen, dass er das genaue Gegenstück zu Dee ist. Mir war Joel sofort sympathisch. Auch wenn ich seinen Umgang mit Mädchen nicht gerade lobe, finde ich sein Verhalten in Bezug auf Dees Masche wirklich gut! Hinter seiner Rockstarfassade steckt außerdem ein kleienr Junge, dessen Kindheit nicht unbedingt behütet war. Er kann auch sehr einfühlsam und ein guter Zuhörer sein, wenn man ihn besser kennenlernt.

Cover und Titel
Passend zu „Rock my Heart“, ist das Cover von „Rock my Body“ ebenso aufgemacht wie dieses. Das Cover bildet Joel in einer lässigen Pose ab, mit seiner Gitarre im Hintergrund. Anders als bei dem ersten Teil, ist das Cover in Orange gehalten und man sieht wieder Lichtreflektionen abgebildet.
Den Titel finde ich passend gewählt, da es bei der Protagonistin und Joel, zumindest anfangs, hauptsächlich um eine lockere Sache geht.

Fazit
Wie bereits Band 1, habe ich auch diesen Band in einem Rutsch durchgelesen. Und ich muss sagen, dass er mir sogar besser gefallen hat als „Rock my Heart“.
Dee als Protagonisten war manchmal ein Bisschen schwierig und an der ein oder anderen Stelle etwas nervig, da sie ihre Rolle als „typisches Mädchen“ wirklich perfekt innehatte. Manchmal konnte ich nicht anders und habe den Kopf geschüttelt und mir nur gedacht, wann Dee mit ihren Spielchen endlich aufhört und der Wahrheit ins Auge sieht. Ja, dieser Teil des Buches war ein wenig anstrengend, aber er war auch der Teil, der die Geschichte noch unterhaltsamer gemacht hat.
Was mir total gut gefallen hat war, dass Dee endlich einen Bereich gefunden hat, in dem sie später wirklich einmal arbeiten will und nicht mehr ziellos vor sich hin studiert. In dieser Sache ist sie in meinen Augen um ein ganzes Stück erwachsener geworden.
Ich fand es auch toll, dass man Adam und Rowan wieder begegnet ist und somit auch ein Teil ihrer Geschichte weitererzählt wurde.
Was mir an den Büchern auch sehr gefällt ist, dass jeder Band nahtlos in den folgenden übergeht. So hat man bereits am Ende von „Rock my Heart“ die ersten Passagen von „Rock my Body“ kennengelernt. Die Geschichte geht ohne Unterbrechung in den nächsten Band über, mit einem Wechsel der Protagonistin. Ebenso beim dritten Teil „Rock my Soul“, der in wenigen Monaten erscheinen wird und auf den ich mich schon total freue. … ich glaube, dass dieser mein „Lieblingsteil“ der Reihe werden könnte.
Alles in allem ist das Buch ein tolles „Rockstarbuch“, das ich wirklich gerne gelesen habe.

Lieblingszitat

„Es ist, als ob er ihr sein Herz offenbart, als ob er ihr wortlos verspricht, dass es ihr und nur ihr gehört.“

– Dees Gedanken über den Blick von Adam zu Rowan, S. 75

„Das passiert eben, wenn man mit einem heißen Prachtexemplar wie mir im Schlepptau wie ein Torpedo durch eine Menge schießt.“

-Leti, S. 282

Würden wir dort gerne leben?
Eine Rockband zu kennen, die wiederum andere Rockbands kennt und gewisse Connections hat, ist immer gut! Haben die Rockstars dann auch noch ein Herz und sind nicht überheblich, so ist doch alles perfekt! Aber mit ihnen leben, kann, glaube zumindest ich, manchmal ein schwieriges Unterfangen sein :D. Deswegen würde ich sagen: Kennen – ok, besuchen – ok, leben? – …naja, vielleicht eher weniger ��

Quelle Zitate – Autorin: Jamie Shwan. Titel: Rok my Body. Verlag: blanvalet.
Vielen Dank an das Bloggerportal und den blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar!

Pulsierend

Von: Danielle Livre Datum : 26.04.2017

https://myseasonofbooks.wordpress.com

Wow! Meine Ansprüche an das Buch waren sehr hoch und sie wurden gehalten. Ich habe Rock my Body mindestens genauso geliebt wie Rock my Heart. 
Ich hatte die Befürchtung, dass ich mit Dee überhaupt nicht warm werden, weil sie mir im ersten Band der Reihe nicht wirklich zugesagt hat. Aber durch dieses Buch habe ich mal wieder gelernt, dass man Menschen hinter die Fassade schauen sollte, bevor man urteilt. 
Dee zeigt sich zwar als besonders starke und unabhängige Frau aber genau genommen ist sie zutiefst verletzlich und hat absolut starke Bindungsängste. 
Und dann kommt ein Mann in ihr Leben, der sich diesen Ängsten stellt. Joel und Dee pulsieren über das gesamte Buch und man kann es eigentlich nicht aus der Hand legen. 
Joel ist liebevoll und aufmerksam auch wenn man es anfänglich nicht umbedingt merkt. Wer aber genauer hinsieht, erkennt seine liebevolle Art schon von Anfang an. 

Die Geschichte hat ihre mini kleinen Schwachstellen, aber ich glaube in jeder Liebesgeschichte gibt es diese, denn sonst wäre die Liebe nicht echt. 


Dee und Joel, man muss sie lieben

Von: Magische Momente Datum : 26.04.2017

www.magischemomentefuermich.blogspot.com

Den Auftakt der Mayhem Serie habe ich sehr geliebt. Gerade weil dieser doch auch etwas romantisches, sehnsuchtsvolles und zugleich doch wildes an sich hatte.
Daher war ich gespannt auf den nächsten Band. Ich habe mich aber auch unheimlich darauf gefreut, weil ich vor allem Dee vorher schon unglaublich ins Herz geschlossen habe. Ich glaube sie war für mich eine der Hauptgründe, warum ich dieses Buch unbedingt lesen wollte.

Der zweite Band zaubert ein anderes Flair, als es der Vorgänger tat. Er ist wild, impulsiv, sexy und mit expliziten Szenen bedeckt. Was aber vor allem an den beiden herausragenden Charakteren liegt.
Wer Band 1 gelesen hat, weiß was ich meine.
Beide sind als sehr starke und unbeugsame Protagonisten ausgearbeitet. Es gibt kein Wenn, Wie und Warum, es gibt nur ein Tun und das aus guten Grund.
Sie sind wild, unbändig und nehmen kein Blatt vor den Mund.
Besonders Dee hat mich ja schon im Vorgänger zum losprusten gebracht und diesmal tat sie es im ersten Teil des Buches noch mehr. Sie ist einfach ein Herz von einer Sahneschnitte. Sie ist unglaublich sexy, weiß was sie will und nimmt es sich auch. Aber irgendwann im Leben begegnet man einem Menschen der das perfekte Gegenstück ist. An dem man sich die Finger verbrennt und das im wahrsten Sinne des Wortes. Dee und auch Joel müssen sich verdammt warm anziehen um mit der Heißblütigkeit und dem Charme des jeweils anderen umgehen zu können.
Beileibe kein einfaches Unterfangen. Die Funken sprühen nur so, das man sich wirklich in Acht nehmen muss. Man spürt es mit jeder Zeile mehr.
Denn auch Joel hat so seine ganz speziellen Eigenheiten. Er ist nicht nur sexy und jedem Rock hinterher, das nicht bei drei auf den Bäumen ist. Auch er ist impulsiv und mit einigen Wesenszügen ausgestattet, die das ganze nicht einfach gestalten.
Doch gibt es tatsächlich eine Möglichkeit das diese zwei besonderen Menschen überhaupt eine Chance zusammen haben?
Und natürlich das wichtigste, wollen sie das überhaupt?

Ich habe es wirklich geliebt und hab die Seiten nur so weggesuchtet . Während das Ganze gerade am Anfang noch von viel Leidenschaft und Sinnlichkeit geprägt war, so verlor sich das mit der Zeit immer mehr. Es machte anderen Seiten Platz.
Es wurde tiefer, sehnsuchtsvoller und ungleich quälender.
Dabei war besonders gut die Verzweiflung, die inneren Zerrissenheit aber auch die Wut von Dee sehr gut spürbar. Was aber vor allem daran liegt, das das ganze aus ihrer Sicht geschildert wird. Was sie uns aber als Menschen noch viel näherbringt. Ich hab mich so darauf gefreut mehr über sie zu erfahren. Mir war klar, das sie einiges verbirgt. Denn bei ihrem Lebenswandel muss das ganze einen tieferen und schmerzlicheren Ursprung haben. Doch wie sehr es mich tatsächlich im Endeffekt berühren würde, damit hatte ich nicht gerechnet.
Es wird qualvoll, reißt Wunden auf und bringt einiges zum Vorschein. Für einige mag es nichts besonderes sein, doch mich berührt es immer wieder. Denn es ist niemals leicht, für keine der Beteiligten.
Und das macht auch viel an den Buch aus. Die Geheimnisse die ergründet und offenbart werden.
Um was es sich für Menschen dabei handelt. Wie sie denken und fühlen. Was sie umtreibt.
Besonders Dee hat mir wahnsinnig gut gefallen. Besonders die spätere Entwicklung die sie hinlegt.
Ich habe wirklich mit Wohlwollen und einem immensen Glücksgefühl dabei zugesehen. Es war toll zu beobachten, wie sie immer mehr Klarheit erhalten hat.
Doch es gab auch Szenen da hätte ich sie am liebsten geschüttelt. So lieb ich Dee auch habe, manchmal sah sie den Wald vor lauter Bäumen nicht.
Wird sie hindurchfinden und das einzige Wahre und Richtige im Leben als dieses erkennen?

Aber nicht nur um Dee geht es hier. Es geht auch darum erwachsen zu werden, sich weiterzuentwickeln. Erkennen worin die Stärken und die Schwächen liegen.
Es geht um Freundschaft, die immer offenbart wie wichtig und unersetzlich sie doch ist. Es ist mir wirklich ziemlich nahe gegangen.
Aber natürlich steht im Fokus die Liebe, die Leidenschaft und das ganz besondere Gefühl, das diese ausmacht.
Es lässt Herzen brechen, die Leidenschaft fühlen. Man verliert sich und sonnt sich in diesem ganz besonderem Gefühlschaos.
Denn genau das ist es auch. Man liebt, man zittert, man leidet und man verliert sich unglaublich darin.
Es ist echt, es ist wahr, es ist zum greifen nah.
Es ist zum traurig und glücklich sein.
Es bringt Tränen der Wut und der Verzweiflung zum Vorschein.
Aber es geht auch um die Vergangenheit. Wie es ja so häufig ist. Doch diese ist immer wieder wichtig und schafft es den Blickwinkel zu erweitern und sich dem ganzen in all seinen Facetten zu stellen.
Denn jeder Mensch trägt mehr in sich, als es zunächst scheint.

Ich habe dieses Buch wirklich mit all meinem Sein weggesuchtet. Ich habe es gefühlt.
Was aber auch mit an dem wunderbar fließendem, lebendigem und bildgewaltigem Schreibstil der Autorin liegt. Sie erschafft dabei sehr authentische und tiefgründige Charaktere, die man einfach nur an sich drücken und nie mehr fortgehen lassen möchte. Die unter die Haut gehen.
Es wie Musik , aber noch viel mehr.
Dabei habe ich mich auch besonders gefreut den Rest von Ihnen wiederzusehen, was einfach immer wieder ein Erlebnis ist.
Nun nach dieser wirklich atemberaubenden, leidenschaftlichen und auch facettenreichen Story freue ich mich wahnsinnig auf die Geschichte von Shawn, die im nächsten Band Einzug erhält.
Eine Reihe an der man defintiv nicht vorbeigehen kann.

Fazit:
Der erste Band war schon richtig, richtig atemberaubend.
Der zweite steht dem in nichts nach, auch wenn er ein ganz anderes Flair zaubert. Auch wenn es keine allzu großen Überraschungen gab, so habe ich es unglaublich gliebt und war einem Gefühlssturm unterlegen.
Dee und Joel zwei Charaktere die man einfach liebt und immer mehr von ihnen möchte.
Mir hatte es dabei vor allem Dee angetan, auch wenn ich mich Joels Charme nicht entziehen konnte.
Für mich wieder ein atemberaubendes Erlebnis, das einiges an Geheimnissen zutage brachte.
Leidenschaftlich,sexy und impulsiv.
Zum glücklich und traurig sein.
Es reißt das Herz in Stücke und doch lechzt man förmlich nach mehr.

Lachen...lieben…herrliche Geschichte zum abtauchen...

Von: Buch Versum Datum : 25.04.2017

https://buchversum.wordpress.com/

������ REZI ZEIT ������

Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band The Last Ones To Know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen. Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken – in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten. Und doch muss sich Dee bald eingestehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre …

>>Hier gehts zum Buch<<

<3 Fazit: 5/ 5 Sterne <3



Lachen...lieben…herrliche Geschichte zum abtauchen...
Joel und Dee sind eine hoch explosive Mischung. Immer wieder kommen Sie zu einander aber es wird mit keinen „Namen!“ bezeichnet. Bis etwas schlimmes passiert und Joel heraus findet, wie wichtig Sie Ihm ist.

Das Cover ist wunderschön und sehr verspielt. Die Farbwahl ist super gewählt und das Model sieht sehr treffend für einen Rockstar aus.

Der Klapptext verrät wenig, zieht einen in seinen Bann und man will den Rockstar kennen lernen und lesen.

Die Hauptprotagonisten bestehen aus Joel und Dee.

Dee ist eine kleine verrückte, aber zu Ihren Freunden einfach das Beste was Ihnen passiert ist. Die bringt gerne mal was durcheinander, aber Sie rückt auch gerne mal alles ins richtige Licht.
Im Laufe des Bandes verändert Sie sich und es wird Ihr bewusst, was wichtig im Leben ist.

Joel ist ein Rockstar, sexy, charismatisch. Ein begnadeter Liebhaber.
Er überrascht aber durch seinen Einsatz für Dee und hat einen bemerkenswerten Beschützerinstinkt. Ergreifender Einsatz und wundervolle Begegnung mit Lee, die einen die Tränen in die Augen schießen, ob vor Rührung oder Humor.
Sein Charakter ist begehrenswert, aber auch humorvoll und besitzergreifend.

Außer den Beiden erscheinen natürlich wieder die Freunde als auch die Band Mitglieder.
Diese Protagonisten sind sehr unterschiedlich und machen einen das Buch sehr herzlich, somit ist für jeden Lesertypen ein Favorit mit dabei. In diesen Band werden wieder Ro und Adam gezeigt, wie Ihr gemeinsames Leben aussieht.
Außerdem erscheint ein neues Bandmitglied, es ist weiblich, macht neugierig und hat eine gemeinsame Vergangenheit mit Shawn.

Das ist der 2. Teil der Reihe, es sind noch 2 Folgebände geplant & der 3. Teil erscheint im Juni..

Der Schreibstil ist sehr erfrischend und mitreißend. Das Buch ist einfach zu lesen und sehr bildlich.
Die Erzählweise von der Autorin ist voller Emotionen, Humor und Liebe.

Der Leser ist sofort im Buch versunken, man will Dee und Joel zur Vernunft bringen.

Jamie schafft es, dass man sofort emotionell mit involviert ist. In diesen Band sind jedoch die Gedanken und Sprüche so herzlich und voller Humor, dass man zwischendurch von der Ernsthaftigkeit und Schicksalsschlägen schockiert wird.
Der Rockstar berauscht und zieht einen in seinen Bann. Besonders die erotische Spannung zwischen Joel und Dee ist sofort spürbar, diese macht das Buch noch prickelnder und ist wundervoll beschrieben.

Die Autorin schafft den Leser zu fesseln und reißt diesen mit.
Die Geschichte berührt einen, überrascht aber amüsiert einen auch.

Es hat mir sehr viel Freude bereitet, dass Buch zu lesen, es hat mich wundervoll unterhalten, begeistert, amüsiert, ergriffen und zum Seufzen gebracht! Besonders die Leichtigkeit dem Miteinander innerhalb der Band / der Freundschaft ist aussagekräftig. Man ist durch die Autorin teil der Gruppe, und fiebert mit den Geschehen mit.

Das Buch steigert von Beginn an die Leselust. Mit dem stürmischen Charakteren sowie auch mit dem Wechselbad der Gefühle zwischen Joel und Dee.

Der Schreibstil ist bemerkenswert, wundervoll und amüsiert den Leser.
Besonders hat mir auch gefallen, dass die Charaktere so unterschiedlich sind und man mehr als 2 Charaktere lieben lernt.

<3 Rockstar Alarm <3

Ich bin begeistert, besonders dass man in Joel so viel mehr entdeckt, als auf den erste Eindruck scheint. Leider muss ich jetzt bis Juni auf den nächsten Teil warten. Vorfreude ist die schönste Freude.

<3 – Empfehlung!





Vielen Dank für das Lesevergnügen & Rezi Exemplar an das BloggerPortal.

Tolle Rockstargeschichte!

Von: Flüsternde Worte Datum : 25.04.2017

fluesterndewortebuecherblog.blogspot.de/2017/04/rezension-zu-rock-my-body-band-2-von.html#more

Meinung:
Der zweite Band könnte theoretisch unabhängig vom ersten Teil gelesen werden, allerdings kann ich es euch nur wärmstens empfehlen auch Band eins zu lesen!
Auch "Rock my Body" konnte mich von der ersten Seite an überzeugen. Jamie Shaw hat einen leichten und mitreisenden Schreibstil, welcher den Leser an die Seiten fesselt.
Unsere Hauptprotagonistin Dee ist die beste Freundin von Rowan die wir bereits in Band eins begleiten durften. Wir befinden und zu Beginn des Buches schon mittendrin im Geschehen. Die Spannung die zwischen den beiden Hauptcharakteren entsteht, baut sich im Laufe der Geschichte immer weiter auf und hält den Leser weiter in Atem. Wie zu erwarten hatte ich sehr viel Spaß beim Lesen. Allerdings fand ich es in der Mitte des Buches ein bisschen langatmig, da mir zu wenig passiert ist. Doch gegen Ende hat die Autorin wieder ihr können gezeigt und mich begeistern können. Ich freue mich schon sehr auf Band drei und kann es kaum erwarten mit welcher Geschichte uns die Autorin wieder mitreißen wird.

Buchcharaktere:
Dee ist eine sehr spezielle Persönlichkeit, sie gibt nicht vor jemand anderes zu sein der sie nicht ist und steht zu ihren Taten. Vor allen anderen versucht sie die Starke und Unnachgiebige zu sein, doch der Leser erfährt schnell das dies nur ihr äußerer Schein ist. Auch wenn ich ihr Verhalten an manchen Stellen zu impulsiv fand, war sie mir sympathisch.
Joel, ist eigentlich Dee nur in männlicher Form. Weder sie noch er sind die Beziehungstypen, deswegen sind ihre Aufeinandertreffen immer sehr explosiv und geladen.
Dee's Dad habe ich sofort ins Herz geschlossen, er ist ein so liebevoller Vater und bemüht sich immer ein toller Dad für Dee zu sein.

Cover:
Auch auf diesem Cover ist ein sehr ansehnlicher junger Mann abgebildet, dem denke ich keine Frau einfach abweisen würde. ;) Mit der Lederjacke und den lässigen Klamotten spiegelt er den typischen Aufreißer wieder und vermittelt so das Rockstarimage.


Fazit:
Ihr wollt in einem Buch...

- aufbrausende Charaktere
- leidenschaftliche Szenen
- tolle Rockstarboys
- eine packende Geschichte

... haben, dann müsst ihr unbedingt dieses Buch lesen!

Rock my Body

Von: fraeulein_lovingbooks Datum : 25.04.2017

https://fraeuleinlovingbooks.wordpress.com/

Inhalt

Er ist ein Rockstar und erobert alle Herzen – doch an ihr könnte er sich die Finger verbrennen…
Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band The Last Ones To Know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen. Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken – in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten. Und doch muss sich Dee bald eingestehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre…
(Quelle: Klappentext)

Meine Meinung

Zuerst möchte ich mich beim Bloggerportal und dem Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken.

Dee hat in jungen Jahren mitbekommen, wie der Vater von der Mutter betrogen und verlassen wurde. Seit dem leben die beiden alleine zusammen, die beste Freundin Rowana lange Jahre im gleichen Ort und die beiden jungen Frauen später sogar zusammen an der Uni, wo Dee nicht unbedingt glücklich ist. Sie weiß nicht, ob es das richtige Fach ist und dann kommen ihr auch noch die Gefühle für Joel in den Weg. Eigentlich möchte sie keine festen Beziehungen, weil sie gesehen hat, wohin es bei ihren Eltern geführt hat, aber bei Joel möchte sie mehr als eine Affäre sein und greift zu allen Mitteln – auch vor Bandkollegen macht sie nicht halt…
Dee ist ein nervtötender Charakter – was anderes kann man nicht über sie sagen. Sie ist anstrengend und mir tat Ro in vielen Situationen unglaublich leid. Immer muss sich Dee nicht an Ratschläge halten. Im Laufe der Geschichte beginnt sich Dee aber zu wandeln und ich fand sie am Ende wenigstens ein bisschen nett. Bin gespannt, ob sie sich in den nächsten zwei Bänden noch weiterentwickelt.

Joel nutzt seinen Ruhm als hübsches Kerlchen und Musiker vollkommen aus und dementsprechend fliegen ihm die Handynummern zu, bis er auf Dee trifft. Sie gefällt ihm und er verbringt viele Nächte mit ihr, doch sobald sie nicht mehr verfügbar ist, sucht er sich eine andere junge Frau, die er flachlegt. Zu seiner Familie hat er keine gute Beziehung, die Mutter eine Alkoholikerin und sich nicht für ihn interessiert, solange er ihre Leben finanziert. Seine wirkliche Familie ist die Band – für sie und Rowana würde er alles tun. Was mich an ihm überzeugen konnte, sind seine Gefühle, die er hinter Schloss und Riegel einsperrt. Er kehrt sie nicht nach außen, außer wenn er Dee mit einem anderen Mann sieht. Dann wird er eifersüchtig, aber ansonsten ist er ein ruhiger Zeitgenosse, der gerne auf Konzerte geht oder liest…und Steak liebt.
Ich mochte ihn.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisprobleme lesen kann.
Erzählt wird aus der Sicht von Dee und Joel, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gab.

Nachdem mich der erste Band der Reihe begeistern konnte, aber ich mich sehr auf die Geschichte von Dee und Joel gefreut – und auf ein Wiedersehen mit Rowana und Adam, die mir so ans Herz gewachsen ist. Das es die Paarung aus diesem Buch schwerer haben würde mir zu gefallen, war klar und die beiden haben es auch leider nicht geschafft, was aber hauptsächlich an Dee und ihrem Charakter lag. Ich finde es immer unglaublich schade, dass der zweite Band oft etwas schwächer ist als der erste.
Aber dank dem Ausblick am Ende freue ich mich nun noch mehr auf die Liebesgeschichte von Kit und Shawn! Zum Glück dauert es nicht mehr so lange.
Nun aber zurück zum Inhalt: hier steht keine süße Liebesgeschichte im Vordergrund, sondern der Fokus wird auf die sexuelle Beziehung von den beiden Hauptcharakteren gelegt, was an sich eine interessante Idee ist, mir persönlich aber auf Dauer des Buches zu langweilig wurde. Hier hätte ich mir mehr Szenen mit ihnen als gute Freunde, gewünscht oder etwas ähnliches wie das gemeinsame Konzert, auf das die Gruppe geht. Dort findet Dee ihre Passion und ich habe den Teil innerhalb des Buches geliebt. Dort verlieben sich die beiden entgültig ineinander und merken es einfach nicht. Sie trauen sich nicht den letzten entscheidenen Schritt zu gehen. Aber zum Glück gibt´s ja ein Happy End ��

Von mir gibt´s eine Lese- und Kaufempfehlung.

�������� Sterne

Rock my Body | Rezension

Von: Jeanne Dawns Lesewelt Datum : 25.04.2017

jeannedawnslesewelt.blogspot.de

Danke dem Bloggerportal und dem Blanvalet Verlag für dieses Rezensionsexemplar :)

Buch: Rock my Body
Autorin: Jamie Shaw
Verlag: Blanvalet Verlag
Seitenanzahl: 336 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 12,99 €

Klappentext
Er ist ein Rockstar und erobert alle Herzen – doch an ihr könnte er sich die Finger verbrennen …

Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band The Last Ones To Know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen. Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken – in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten. Und doch muss sich Dee bald eingestehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre … (Quelle: amazon.de)

Cover
Der perfekte Rockstar auf orangenen Hintergrund. Lederjacke, Gitarre im Hintergrund. Sehr passend für diesen Roman. Gefällt mir echt gut.

Meine Meinung
Leider konnte dieses Buch an Band 1 nicht anschließen. Vermutlich waren meine Erwartungen an diesem Buch sehr hoch gesteckt, denn es hat mich ein wenig enttäuscht. Es war gut, aber nicht herausragend. Nach dem halben Buch hätte man schon ein Ende schreiben können, obwohl das Drama später dann doch wieder spannend war. Ich habe mich in mancher Situation ziemlich unwohl gefühlt, weil ich die Protagonistin nicht verstanden habe. Als Leser war es überdeutlich, wie die Beziehung zwischen den Beiden geartet ist, aber das sie als mittendrin alles so falsch deutet. Sie hat das, was ihre Vergangenheit beeinflusst hat auf ihre Geschichte übertragen. Hat sich damit selbst im Weg gestanden und damit Joel und sich selbst das Leben schwer gemacht.
Joel ist ein Liebenswerter Mensch, der auch mit den Taten seiner Mutter leben musste. Man merkt ihm an, wie sich alles in ihm ändert. Wie er seine Meinungen zu ändern versucht, weil sein Bedürfnis in Dees Nähe zu sein größer wird. Sie lernen sich selbst besser kennen und den anderen. Auch wenn Dee vieles bis zum Schluss für sich behält, während Joel sich schon geöffnet hat.
Der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm zu lesen. Man kann sich in der Welt von dem Rockstar und dem Mädchen verlieren. Auch wenn man hier und da ein wenig gehangen hat, lag es nicht am Schreibstil. Eher an der Geschichte selbst, die nicht voran kam. Als hätten sie Wochen oder auch nur Tage auf der Stelle getreten, bis es explodiert ist. Schade, wo die Geschichte so vielversprechend war.

Fazit

Ich gebe dem Buch 4/5 Sternen, weil das Buch von der Idee gut umgesetzt wurde, aber die Charakterisierung der Protagonisten ziemlich holprig war. Auch die kleine „Durststrecke“ in der Mitte hat dazu beigetragen, dass ich keine 5 Sterne geben konnte. Aber trotzdem ist das Buch sehr zu empfehlen, besonders wem der erste Band schon so gefallen hat.

Rock my Body Dee&Joel

Von: Anni_Book Datum : 24.04.2017

annisbookworld.blogspot.de/

Klappentext

Er ist ein Rockstar und erobert alle Herzen – doch an ihr könnte er sich die Finger verbrennen …

Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band The Last Ones To Know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen. Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken – in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten. Und doch muss sich Dee bald eingestehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre …


Meine Meinung

Ich habe mich wahnsinnig auf die Geschichte rund um Dee und Joel gefreut und ich wurde nicht enttäuscht.
Der Schreibstil ist super leicht und einfach gehalten, was dazu beiträgt das man das Buch schnell und flüssig lesen kann. Doch diese Leichtigkeit nimmt der Geschichte nicht die Spannung oder die Lebendigkeit. Die Autorin schafft es ab der ersten Seite an, einen in ihren Bann zu ziehen und sie nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. Ich fand es toll, dass die Autorin es schafft eine Mischung aus Gefühl, Liebe, Humor, Freundschaft, Romantik und Drama in das Buch zu packen, ohne das zu viel wirkte.

Die Handlungsorte und die Geschehnisse werden detailliert beschrieben, dass man sich alles gut vorstellen konnte. In diesem Buch gibt es viele überraschende Ereignisse, viel Dramatik und Wendungen mit denen ich nicht gerechnet hätte, immer wenn man dachte: "Jetzt ist es ok", dann kam die nächste Überraschung.
Die Geschichte wird aus der Sicht von Dee erzählt, was mir besonders gut gefallen hat, denn sie ist ein wirklich cooler Charakter. Sie ist frech, laut und weiß was sie will und das zeigt sie allen anderen auch. Joel ist ein typischer Rockstar, der wirklich nix anbrennen lässt. Beide können die Finger nicht von einander lassen und man merkt, dass sie auch nicht ohne den anderen sein wollen.
Auch die anderen Charaktere werden toll beschrieben und man trifft, die anderen Bandmitglieder wieder. Was schön ist, denn so lernt man alle weiter und besser kennen, denn jedes Bandmitglied kriegt zwar 1 Buch, doch sie gehören alle zusammen.
Zum Schluss kann ich nur sagen, lest das Buch, es ist super und wer Young Adult Bücher mag der wird dieses Buch lieben.