Leserstimmen zu
Rock my Soul

Jamie Shaw

The Last Ones to Know (3)

(117)
(27)
(5)
(1)
(0)
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Kit ist eine wahre Rockerbraut. Sie liebt das Gitarrespielen, freizügige Klamotten und Shawn, den Gitarristen der beliebten Band „The Last Ones to Know“. Schon seit ihrer Jugend ist sie heimlich in Shawn verliebt und verliert an ihn seine Unschuld. Doch für Shawn war Kit nur eine von vielen und hat sich nach diesem Intermezzo nie wieder bei ihr gemeldet. Als Kit Jahre später als Gitarristin für die Band vorspielt, sehen sie sich wieder, doch scheinbar kann Shawn sich nicht an sie erinnern. Dadurch, dass beide Hauptprotagonisten Musiker und Gitarristen sind, kam es mir so vor, dass die Musik diesmal wirklich im Mittelpunkt der Geschichte stand. Die Auftritte, die Liebe zur Musik und zu den Gitarren war für mich sehr überzeugend, leider waren es die Charaktere an sich nicht. Kit wurde zwar als sehr starke, eigenwillige und selbstbewusste Frau beschrieben, aber zwischen den Zeilen war sie alles andere als das. Sie wird von ihren großen Brüdern in Schach gehalten, die sich in jedes Detail ihres Lebens einmischen. Sie üben viel zu gern Gewalt aus, bevormunden Kit und sind damit einfach wahnsinnig unsympathisch. Szenen aus Kits Familie waren für mich wirklich schwierig zu lesen, weil ich mit dem Verhalten innerhalb der Familie echt nicht zurecht gekommen bin. Aber auch Kit ist als Charakter wahnsinnig anstrengend. Sie ist mal wieder so ein Charakter, der lieber alles in sich hineinfrisst anstatt einmal offen und ehrlich zu kommunizieren. Gerade in New-Adult-Romanen ja ein beliebtes Klischee. Mich hat es an dieser Stelle wirklich wahnsinnig gemacht. Die ganzen 448 Seiten existieren eigentlich nur aus einem Grund, nämlich weil Kit über ein bestimmtes Thema nicht redet. Und dieses Thema ist nicht etwa weltbewegend oder entscheidend. Ich fand es eher ziemlich kindisch. Auch, dass sie andere Leute für Dinge bestraft, die sie selbst tut, war alles andere als authentisch und logisch. Aber auch ihr klischeebeladenes Umfeld hat „Rock my Soul“ nicht unbedingt besser gemacht. Für mich war das Lesen der Geschichte leider ziemlich anstrengend. Was allerdings nicht am Schreibstil lag. Dieser war gewohnt leicht zu lesen und sehr flüssig. Da mir aber für vieles einfach das Verständnis gefehlt hat und dadurch auch die Liebesgeschichte alles andere als glaubwürdig war, fehlte mir die Lust das Buch tatsächlich zu beenden. Tatsächlich hielt auch das Ende nicht mehr als die Geschichte bereit. Alles in allem war ich von der Geschichte und vor allem den Charakteren sehr enttäuscht. Es gab für mich kein Bauchkribbeln, kein Hoffen und kein Bangen. Mir blieb leider nichts anderes übrig als das Buch mit einem Kopfschütteln zu beenden. Für mich war „Rock my Soul“ wirklich nicht mit seinen Vorgängern zu vergleichen.

Lesen Sie weiter

Obwohl dies Band 3 ist, habe ich diesen Roman als erstes gelesen, was aber keineswegs ein Nachteil war. Zumindest kam es mir nicht so vor, denn ich musste nicht zwingend etwas im Voraus über die Charaktere wissen. Der Einstieg in das Buch fiel mir sehr leicht und ich war direkt verzaubert von der humorvollen Schreibrichtung der Autorin. Man kommt zwar erst ein wenig durcheinander, da Kits Familie sehr groß ist und auch die Band hat einige Mitglieder, die man erst nach einander kennenlernen muss, damit man sie nicht verwechselt. Das empfand ich jedoch nicht als störend. Vor allem gefielen mir die einzelnen Schauplätze in dem Buch, auf die ich normalerweise wenig achte, wenn ich ein Buch lese. Es kam mir alles so vertraut vor, als wäre ich selbst ein Protagonist in dem Geschehen und würde Shawn und Kit beobachten können, wie sie sich annäherten und wieder voneinander entfernten. Es gab keine unnötigen Stellen im Buch, langweilig wurde es auch nie. Ganz im Gegenteil, denn es gab unzählige Stelle, an denen ich mir mein Bauch halten musste, weil ich so gelacht habe. Die erotischen Handlungen kamen auch nicht zu kurz, da sie sehr intensiv verfasst worden sind. Es wurde auf jeden Fall heiß zwischen Kit und Shawn, was natürlich nicht fehlen darf. ;-) Ich konnte die Protagonisten in all ihren Handlungen verstehen und habe mich mit ihr verbunden gefühlt, da sie wirklich wie eine 21-jährige, junge Frau gehandelt hat, es kam nichts überspitzt herüber. Fazit: Ich hätte nicht gedacht, dass mich dieses Buch so positiv überraschen würde. Mir gefiel von vorne bis hinten einfach alles, was ich schon lange nicht mehr hatte. Ich werde mir die anderen Bände auf jeden Fall anschaffen und ich bin mir sicher, dass ich sie genauso verschlingen werde, wie Rock my Soul.

Lesen Sie weiter

Shawn habe ich von Teil eins an GELIEBT! Ich konnte es einfach nicht erwarten SEINE Geschichte zu lesen, konnte es nicht erwarten das Mädchen kennenzulernen, welches sein Herz erobern wird. Und es war so toll! Shawn war toll, Kit war toll, ihre Familie war toll, einfach JEDER in diesem Buch war UNGLAUBLICH! Kit war ein Rocker-girl, ein Mädchen mit Selbstvertrauen, welches sich nicht so leicht die Butter vom Brot schmieren lies. Ich habe an vielen Stellen Tränen gelacht, weil sie einfach immer genau richtig reagiert hat. Ich sag nur #feuchterfuzzi. Das mag jetzt extrem komisch klingen, aber es war einfach so toll! Ich weiß gar nicht, was ich noch schreiben soll... Eigentlich ist alles mit dem folgenden Wort zu beschreiben: ABJSLEJDNWÖEJEBDLEJEVDLDBJDKENDÖÄüikll. Ja... lest dieses Buch und Tschüss! Aber nein, echt, es war toll! Ich habe ca. 8h gebraucht, dann hatte ich das Buch durch und ich habe alles... Gelacht, geweint (vor Rührung), geschrieen und gequietscht. Es war ganz anders als "Rock my heart", weshalb man die Bücher eigentlich gar nicht richtig vergleichen kann. Aber was ich sagen kann ist, dass beide UNGLAUBLICH TOLL sind und ich mich einfach nur in jeden einzelnen dieser Jungs verliebt habe... Die Bücher haben mich auf eine komplett unterschiedliche Art und Weise berührt und genau das liebe ich so! Es war einfach ein extrem tolles Leseerlebnis!

Lesen Sie weiter

Mich begeisterte das Cover ja schon, noch bevor ich die Leseprobe bzw. den Klappentext gelesen hatte. Und so war es dann auch beim näheren Betrachten. Ich mag die Story total gern. Die Charaktere erinnern mich daran, wie aus Freunden Familie wird. Zusätzlich zu der, die man selbst irgendwo zu Hause sitzen hat. Die Geschichte um Kit und Shawn beginnt schon 6 Jahre bevor sie zum Casting seiner Band geht. Sie ist als Schülerin schon unglaublich in Shawn, der nur 3 Jahrgänge über Kit war, verknallt. Doch für den Moment ist sie für Shawn nur ein One-Night-Stand. Während er sie fasziniert und dazu bringt sich dem Gitarrespielen zu widmen. Richtig chaotisch wird es erst, als Kit tatsächlich in die Band aufgenommen wird. Denn sie konnte Shawn nie vergessen. Von ihren Brüdern erhält sie auch nicht unbedingt die Rückendeckung daher hält sie vor ihnen und ihren Eltern die neuen Bandkollegen geheim. Denn die Jungs hatten keinen guten Ruf während der Schulzeit. Ich mag es sehr, wie schleichend und heimlich sich die Beziehung zwischen Kit und Shawn entwickelt. Die Gespräche und wie sie sich über die Musik austauschen, da wurde mir ganz warm ums Herz. Besonders die räumliche Situation während der Tour zwingt die beiden ja regelrecht miteinander auszukommen oder sich anzuzicken. Und zwischendrin sprühen nur so die Funken. Doch das alles geschieht in Kits Glauben, dass Shawn sich nicht an sie erinnern kann. Bis sie herausfindet, dass er es doch tut. Jetzt gilt es zu ergründen, ob sie sich ihren Gefühlen stellen wollen oder nicht. Der Schreibstil ist super locker und leicht, sodass ich das Buch nicht aus den Händen legen konnte. Die Charaktere konnte ich sofort ins Herz schließen und auch die Geschichte hat mich begeistert. Ich werde garantiert noch weitere Bücher der Autorin und der Reihe lesen. :)

Lesen Sie weiter

Erscheinungsdatum: 19.06.2017 Autor: Jamie Shaw Seitenzahl: 417 Seiten ISBN: 978-3-7341-0356-8 Erhältlich: hier Klappentext: Als Kit Larson Shawn Scarlett das erste Mal Gitarre spielen sieht, ist es um sie geschehen! Doch nach einer verhängnisvollen Party wird Kit klar, dass sie für den hinreißenden Typen mit den grünen Augen nie mehr sein wird als ein One-Night-Stand. Die Liebe zur Musik aber lässt sie nie wieder los, und als Kit Jahre später erfährt, dass Shawns inzwischen sehr erfolgreiche Band The Last Ones to Know einen neuen Gitarristen sucht, kann sie nicht widerstehen und spielt vor. Kurz darauf erhält sie die Zusage und ist überglücklich. Doch das heißt auch, dass sie Shawn, den sie nie vergessen konnte, von jetzt an jeden Tag sehen wird … (Cover, Klappentext by blanvalet) Rezension: Dieser eine Moment, der deinen Weg für immer verändern wird. Dieser Moment, der dich zum glücklichsten Menschen des Planeten machen kann. Dieser eine Moment, der dich zerstören kann. Mit "Rock my Soul", dem dritten Teil von Jamie Shaws Reihe rund um die Band "The Last Ones To Know", wird endlich die Geschichte des Gitarristen und Backgroundsängers Shawn erzählt, der bereits in den ersten beiden Büchern kräftig mitgemischt und für Aufregung gesorgt hat. Dieses Mal geht Shaw die Handlung viel langsamer an. Sie gibt den Charakteren die Chance auf Entwicklung und gegenseitiges Beschnuppern, auf Kennenlernen und Hassen. Die Emotionen und Bindungen, die dadurch entstehen, lassen den Leser ein gutes Verständnis für die Charaktere entwickeln und bauen einen gewaltigen Spannungsbogen auf, den nichts so schnell stoppen kann. Ständige Neckereien und Auseinandersetzungen bringen Abwechslung in den Roman und helfen dem Leser, sich komplett in der Geschichte zu verlieren. Sobald Kit Larson in "Rock my Body" ihren Auftritt hatte, zog sie die Aufmerksamkeit der Leser und Charaktere auf sich. Ihre ziemlich untypische und gelassene Art mit den Bandmitgliedern umzugehen, macht sie in der Reihe bisher zu etwas ganz Besonderen. Doch eben so schnell wird klar, dass es gute Gründe für ihr Verhalten gibt. Obwohl Kit eine alles andere als berauchende Vergangenheit mit Shawn hatte, nutzt sie die Chance ihres Lebens und tritt der Band "The Last Ones To Know", mit dem Ziel die Vergangenheit ruhen zu lassen, bei. Ein Vorsatz, der sich bei jemandem wie Shawn kaum erfüllen lässt. Anders als erwartet schlägt das Verhalten des Backgroundsängers ungeahnte Bahnen ein, wodurch wieder Kit in dessen Bann gezogen wird. Die Chance auf ein Happy End ist greifbar, als ein Konstrukt aus Lügen und Geheimnissen für der jungen Frau zusammenbricht. Obwohl Kit anfänglich die Starke mimt, kämpft sie mit ihren ganz eigenen "Schwächen" und Ängsten. Ihre und Shawns Vergangenheit hat immer noch großen Einfluss auf Kits Danken und Handeln, auch wenn sie dies nicht wirklich war haben will. Je weiter Kits und Shawns "Beschnuppern" jedoch voranschreitet und jeder sein Revier absteckt, umso besser erkennt die junge Frau, dass sie nicht bereit ist, sich derartig von der Vergangenheit lenken zu lassen. Dies hat zur Folge, dass sie weniger bereit ist, aussichtslos um Shawn zu kämpfen und schließlich die Reißleine zieht. Gemeinsam mit den ganzen Bandmitgliedern, Freunden und Kits wunderbarer Familie konstruiert Jamie Shaw eine angenehme Charakterriege, die die Romanwelt und die Handlung weiter aufleben lassen. Die interessante Beziehung zwischen den Bandmitgliedern und deren Freundinnen gibt sich wieder die Ehre und der Leser kann schmunzelnd den Beziehungsfortgang der ehemaligen Protagonisten miterleben. Doch vor allem Kits Brüder mischen die Charaktere besonders auf. Ihre raue und zugleich beschützende Art erschafft sowohl Humor als auch liebevolle Momente untereinander. Als zusätzlichen Bonus kommt hinzu, dass Leti endlich seine Geschichte mit erzählen darf und man seine provozierende Art nicht missen muss. Bewertung: Der dritte Teil von Jamie Shaws Reihe ist nahezu perfekt! Während ich bei den Vorgängern etwas mit der Handlung, der Atmosphäre oder den Charakteren an sich zu knabbern hatte, so habe ich mich in Shawns und Kits Geschichte pudelwohl gefühlt. Dadurch, dass die Handlung sich ihre Zeit lässt, kann man endlich den Fokus auf die Band und die Rockmusik an sich legen, sich in den Touralltag entführen lassen und die Plänkeleien der Jungs genießen. "Rock my Soul" ist daher bis jetzt mein Liebling aus der Reihe! 10/10 bzw. 5/5 Sterne ★★★★★★★★★★

Lesen Sie weiter

Kurzbeschreibung Die mittlerweile 21- Jährige Katrina Larson, auch Kit genannt kann ihre gemeinsame Nacht vor sechs Jahren nicht vergessen, als sie dem Gitarrist Shawn Scarlett näher gekommen ist. Nicht nur, das sie davor schon von ihm begeistert war seit der Junior High- School wo er ihre Liebe zum Gitarre Spielen entfacht hat, sondern auch seine ganze Art fasziniert sie. Nach Jahren besser gesagt nach sechs Jahren des nicht Meldens von seiner Seite aus, bekommt Kit die Chance ihn nicht nur wiederzusehen, sondern auch in die Band "The Last Ones to Know“ aufgenommen zu werden. Allerdings ist sie gegen ihre Gefühle für Shawn noch nicht so Immun wie sie gedacht hatte. Denn der fordert sie immer wieder aufs Neue heraus. Ein Katz und Maus Spiel beginnt ... Cover Das Cover finde ich passt sehr gut zur Reihe und gefällt mir. Ich muss sagen dass es einen Mann im Rampenlicht zeigt. Mit dem Blau toll gewählt. Schreibstil Die Autorin Jamie Shaw hat einen suchtmachenden Schreibstil, der mich wieder absolut begeistern konnte und mitnahm ins Geschehen. Denn hier geht es um den Gitarristen Shawn und Kit. Einfach wunderbar die Erzählung und vor allem die Idee dahinter. Dazu die Spannungen die hier wie eine Elektrisierende Ladung zwischen den beiden knistern. Ich liebe diese Geschichten und diese ist Klasse. Deshalb freu ich mich auch schon auf den vierten Band aus ihrer Feder. Denn man fühlt sich wirklich bildhaft mit hineingenommen und trifft auf immer wieder Altbekannte dessen Geschichte man schon von Band eins an mitverfolgen konnte.💖 Meinung Wenn man Gefühle nicht vergessen kann ... Dann sind wir bei der 21- Jährigen Katrina Larson auch kurz Kit genannt. Kit ist Mega aufgeregt, denn sie bewirbt sich um die freie Stelle als Gitarristin bei der Band "The Last Ones to Know" . Sie liebt es zu spielen seit sie Kind ist und seit sie die Band, vor allem Shawn Scarlett der Gitarrist in der Junior High School inspiriert hat. Davon weiß allerdings Shawn nichts. Aber nachdem sie damals als Kit 15- Jahre und Shawn ein Treffen auf einer Party hatten und beide sich näher kennenlernten, endete das abrupt nachdem die Polizei die Party sprengte. Kit hörte seitdem nie wieder etwas von Shawn und jetzt nach sechs Jahren ist sie gespannt darauf, ob er sie noch erkennen wird wenn sie vor ihm steht. Denn beides, die Chance in der Band zu spielen und ihn wiederzusehen spornen sie an. Ihr Zwillingsbruder Kaleb heißt dieses Verhalten zwar nicht für gut, aber er weiß dass seine Schwester da sehr stur sein kann, was bei den Brüdern auch kein Wunder ist. Denn die wollen sie noch immer beschützen und behüten und ihr Vorschriften machen. Kit ist sich sicher dass sie für Shawn alle Gefühle begraben hat, nachdem er sie wie es scheint beim ersten Zusammentreffen nicht erkannt hat und doch lässt er ihre Gefühle verrücktspielen, da er sie immer wieder reizt und herausfordert mit Worten. Ein Katz und Maus Spiel entbrennt zwischen den zwei und auch eine Probe für beide ob sie sich ihre Gefühle eingestehen werden. Für mich wieder ein gelungen Teil der Reihe die ich absolut Liebe und die man mehr als einmal lesen kann. Allein schon wieder im Mayhem zu sein und Adam, Joel, Mike und Shawn wiederzusehen und auch die Mädels ist Klasse. 💖😍💖 Fazit Absolut gelungener Teil der Reihe!!! Wenn die Vergangenheit nicht vergisst und man Gefühle nicht abstellen kann. Die Reihe - Rock my Heart: Roman (The Last Ones to Know, Band 1) - Rock my Body: Roman (The Last Ones to Know, Band 2) - Rock my Soul: Roman (The Last Ones to Know, Band 3) - Rock my Dreams: Roman (The Last Ones to Know, Band 4) 5 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter

Inhalt Seit Kit in jungen Jahren Shawn Scarlett zum ersten Mal Gitarre spielen sah, ist es um sie geschehen. Nicht nur hat er in ihr ihre Leidenschaft für die Musik und das Gitarrespielen geweckt, sondern auch ihr Herz für den Rockstar entflammt. Doch nach einem One-Night-Stand auf einer Abschlussparty hört Kit nie wieder von Shawn und sie bleibt mit gebrochenem Herzen zurück. Jahre später sucht Shawn's Band The Last Ones to Know einen neuen Gitarristen und Kit will es wagen: Sie will ihren Traum leben, ihren Lebensunterhalt mit Musik verdienen, auf Tournee gehen. Wäre da nur nicht Shawn, der ihr Herz wieder entflammen lässt... Meine Meinung Band 3 der Reihe kommt mit gewohnt locker-leichtem Schreibstil und dennoch einer Spur Tiefgang daher. Mir gefällt, wie die Autorin von Band zu Band ihrem Schreibstil treu bleibt und sich dennoch der jeweiligen Protagonistin anpasst. So ist dieser dritte Band wieder anders als seine Vorgänger, dieses Mal irgendwie frecher und gleichzeitig zerbrechlicher. Kit verliert mit 15 ihre Jungfräulichkeit und ihr Herz an den aufsteigenden Rockstar Shawn Scarlett. Doch er ruft sie nicht an und zerbricht so ihren Traum. Dennoch hat er in ihr auch eine ganz tiefe Liebe zum Gitarrenspielen entfacht, und so mausert sich Kit zu einer begnadeten Musikerin. Als Shawn's Band einen neuen Gitarristen sucht, bewirbt sie sich und erhält den Platz auch prompt. Für sie geht dafür ein Traum in Erfüllung, aber gleichzeitig stellt sie dies vor die Herausforderung ihres Lebens: Jeden Tag mit Shawn zu verbringen, ohne sich nochmals in ihn zu verlieben, ohne sich nochmals das Herz brechen zu lassen. Ich muss gestehen, dass mir dieser Teil der Reihe bis jetzt am absolut besten gefallen hat. Dies liegt wohl vor allem daran, dass ich mich total mit Kit identifizieren kann. Sie ist das schwarze Schaf der Familie und wird doch geliebt, sie kümmert sich nicht darum, was andere denken und ist trotzdem zutiefst verunsichert. Kit ist eine wahre Powerfrau mit ganz vielen Rissen in ihrem Herzen und das hat sie unglaublich sympathisch gemacht. Shawn habe ich in den ersten beiden Bänden nicht wirklich wahrgenommen, was ich jetzt fast nicht verstehe, denn er ist unglaublich heiss! Und nicht nur das, er ist ein wunderbarer Kerl, er liest, er kümmert sich liebevoll um seine Familie, er trägt zum lesen eine Brille, er verliert sich total in seiner Musik und habe ich schon erwähnt, dass er liest? Was mir an "Rock my Soul" auch gut gefallen hat, ist das ganze drum herum. Und so bringt Kit nicht nur ein gebrochenes Herz, ein paar Geheimnisse und ziemlich viel Ärger mit sich, sondern auch noch vier Brüder, die einfach zum schreien sind. Ihre drei älteren Brüder sind die Aufpasser-Gorillas schlechthin, aber super sympathisch, und ihr Zwillingsbruder Kale hat ziemlich schnell mein Herz erobert. Denn sein Geheimnis ist noch grösser als Kit's - denn er ist mehr an Männern interessiert, als an Frauen. In einem testosterongeschwängerten Zuhause ist das aber gar nicht so einfach. Gut, dass Kit mit den Jungs aus der Band auch Leti als Freund gewinnt. Ganz ehrlich? Ich wünschte, Leti und Kale bekämen ihr eigenes Buch. Der Einblick in das Tourleben ist mit Kit als neuem Bandmitglied natürlich noch intensiver und spannender und mir hat das grossen Spass gemacht. Ich wäre am liebsten wirklich live dabei gewesen, auch wenn es im Tourbus manchmal etwas gar eng wurde... Fazit Der dritte Teil der Reihe toppt für mich seine Vorgänger um Längen. Mit Kit und Shawn bekommen wir ein absolutes Traumpaar. Das Buch ist romantisch, wild, gefühlsintensiv, dramatisch, humorvoll und für mich von der ersten bis zur letzten Seite einfach rundum gelungen.

Lesen Sie weiter

Als die Band The Last Ones to Know einen neuen Rhythmusgitarristen sucht, kann Kit Larson nicht widerstehen und bewirbt sich. Doch sie hat eine gemeinsame Vergangenheit mit der Band, war früher in den Gitarristen Shawn Scarlett verliebt und hatte sogar ein One-Night-Stand mit ihm. Sechs Jahre ist es her, dass sie Shawn das letzte Mal gesehen hat, doch sie merkt schnell, dass sich ihre Gefühle für ihn nicht geändert haben. "Rock my Soul" ist der dritte Band von Jamie Shaws The Last Ones to Know Reihe, der aus der Ich-Perspektive der einundzwanzig Jahre alten Kit Larson erzählt wird. Kit ist mit vier Brüdern aufgewachsen, wodurch sie hart im Nehmen ist, aber auch gut im Austeilen. Mit ihren Springerstiefeln und abgetragenen Klamotten ist sie deutlich weniger mädchenhaft, als zum Beispiel Dee, was mir aber richtig gut gefallen hat! Auf Shawn habe ich mich riesig gefreut! Ich mag alle Jungs der The Last Ones to Know echt gerne, aber Shawn ist mein Liebling und so wollte ich ihn natürlich noch besser kennenlernen und war gespannt auf seine Geschichte! Kit und Shawn lieben die Musik und gehen in ihr auf. Doch sie haben auch eine gemeinsame Vergangenheit. Auf der Highschool hat Kit für Shawn geschwärmt und sie hatten ein One-Night-Stand, doch Shawn hat sie nie wieder bei ihr gemeldet und Kit so das Herz gebrochen. Nun ist Kit ein Teil der Band und muss sich mit ihren Gefühlen für Shawn auseinandersetzen, was gar nicht so leicht ist, denn sie merkt schnell, dass er ihr immer noch viel bedeutet. Schon die beiden vorherigen Bände konnten mich mitreißen, aber "Rock my Soul" legte noch eine Schippe drauf! Ich habe das Buch innerhalb eines Tages verschlungen, die Geschichte von Kit und Shawn konnte mich zu Tränen rühren und dann wieder zum Lachen bringen. Ich war komplett gefesselt und würde es am liebsten gleich noch mal lesen! Fazit: "Rock my Soul" von Jamie Shaw ist ein überragender dritter Band! Die Geschichte von Shawn und Kit konnte mich komplett mitreißen und begeistern! Ich war zu Tränen gerührt und konnte mit den Charakteren lachen. Bei diesem Buch hat für mich alles gepasst und so vergebe ich verdiente fünf Kleeblätter!

Lesen Sie weiter