Leserstimmen zu
Before us

Anna Todd

After (5)

(41)
(30)
(23)
(7)
(0)
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Meinung Ich ging definitiv mit einer anderen Erwartungshaltung an ,,Before us''. Ehrlich gesagt habe ich auf den Titel vertraut und mit einer Geschichte VOR Hessa vorgestellt. So ganz weicht das Buch auch nicht von dieser Idee ab. ,,Before us'' ist ein dreigeteiltes Buch, wobei Teil 1 den Titel ,,Before'' trägt, der zweite ,,During'' und der dritte ,,After''. Generell fande ich diese Idee ganz cool und auch die Überschriften für die jeweiligen Abschnitte. Allerdings gibt es so auch nur einen ganz kleinen Teil der wirklich DAVOR spielt. Klar kann der Titel ,,Before us'' auch nicht nur auf die Zeit vor Tessas auftauchen bezogen werden, sondern man könnte es auch auf die Zeit vor Hessa beziehen, doch egal was nun zutrifft, beides würde den Inhalt nicht so recht wiederspiegeln. Teil 1 ist der einzige Teil, der auch wirklich davor spielt. Doch einerseits ist dieser teil mit knapp 50 Seiten nicht wirklich lang, andererseits ist dieser Teil auch anders wie man erwartete NICHT aus Hardins Sicht. Stattdessen beschreiben seine drei früheren ,,Freundinnen'' ihre Erlebnisse mit Hardin. An sich ist das zwar überraschend, abe trotzdem interessant. Allerding ist die Umsetzung wirklich holperig. Wenn man 50 Seiten auf diese 3 Personen aufteilt, bleibt eigentlich nicht viel für jede Person um zu berichten. So wurde man durch den Perspektivenwechsel eher verwirrt als dass es einem beim lesen wirklich etwas gegeben hätte. Um wirklich etwas von den Mädchen zu erfahren hat der Anfang einfach nicht ausgereicht. Diese paar Sätze hätte man sich auch sparen können. Als Leser erwartet man hier einfach in diesem ersten Teil mehr über Hardin zu erfahren, was dieses Buch aber nicht erfüllen kann. Doch nicht nur von Hardin hat man mehr erwartet sondern auch von ,,Before''. Es haben einfach die Einblicke in das davor gefehlt. Der zweite Teil ,,During'' ist eigentlich das Buch ,,After passion'' und etwas danach aus Hardins Sicht wiedergegeben. Allerdings nur ausgewählte Szenen daraus, gegen Ende vor allem viele Sex-Szenen, die ich ehrlich gesagt irgendwann überflüssig fande. Dadurch, dass es immer nur ausgewählte Szenen sind fehlt der Übergang zwischen den Kapiteln. Plötzlich fehlt die Chronologie in dem Buch und das herumspringen in den Zeiten verwirrt einen oftmals. Daddurch das ,,During'' auch nur eine Reproduktion der After-reihe in sehr kurz ist, erfährt man auch absolut nichts Neues. Dadurch tritt dann auch irgendwann die Langeweile auf und das Buch beginnt sich zu ziehen. Besonders erwartet man eigentlich Hardin besser kennenzulernen, da man nun Einblick in seine Gedanken und Gefühle erhält, doch ehrlich gesagt war nichts davon neu oder überraschend. Auch geben einem diese kleine Eindrücke von Hardin nicht viel Aufschluss über ihn. Teil 3 ,,After'', war wirklich der Teil der mir am besten gefallen hat. Auch dieser Teil war aus der Sicht unterschiedlicher Personen wie z.B. Christian oder Landon. Da man diese Personen alle schon relativ gut kannte, war es hier auch viel interessanter diese perspektiven zu lesen, auch wenn sie sehr kurz waren. Schaut man sich das Buch als Ganzes an, muss man aber sagen, dass das Buch immerhin eine sehr angenehme Länge zu lesen hat, verglichen mit den anderen Bänden. Dadurch empfindet man die Länge im Mittelteil auch nicht so extrem als Länge. Als nette Idee empfand ich auch die kurzen Texte am Anfang jedes Kapitels, die einen wirklich intensiven Einblick in Hardins Seele zuließen, was man sonst ja nicht so aus dem Buch bekommt. Genau diese Stellen waren auch ganz besonders schön geschrieben. Der Schreibstil der Autorin ist ja generell sehr angenehm zu lesen und man liest sich sehr schnell durch das Buch. Aber diese Kapitelanfänge waren wirklich generell sehr gefühlvoll und emotional geschrieben. Die Charaktere kennt man natürlich schon nur zu gut. Allerdings muss ich sagen, dass Hardin in diesem Buch wirklich nervig wird. Er denkt immer nur entweder an Sex oder an diese bescheuerte Wette. Das war mir einfach zu wenig Abwechslung und einfach eine zu einseitige Darstellung von Hardin, da wir ja vor allem aus den letzten After-Büchern wissen, dass eben das nicht zutrifft. Außerdem entspricht Hardins Denken auch schon eher dem des vierten Bandes und weniger von Band 1, allerdings sollte es doch so sein, weil sich das Buch ja vor allem auf Band 1 bezieht und da Hardin noch nicht diese krasse Entwicklung durchgemacht hat. Von daher wurde Hardin eigentlich nicht interessant und richtig dargestellt und hat auf mich unwirklich und blass gewirkt. Die Sicht von Hardin hat eigentlich nur noch mehr Tessas Naivität dargestellt. Von daher hat das Buch für mich mehr kaputt gemacht, als es Gutes getan hat. Zum Schluss kann man noch sagen, dass das Cover optisch wunderbar zu den anderen passt, aber diese Schlichtheit war noch nie so ganz mein Fall. Für absolute Fans der Reihe mag der Band wirklich toll sein, einfach um mehr über andere Personen zu erfahren. Doch wer eh nicht 100%ig von der Reihe überzeugt ist, für den wird ,,Before us'' wohl eher eine Enttäuschung sein. Fazit Kann man lesen, muss man aber nicht unbedingt. Man erfährt so gut wie nichts Neues, und die Perspektivenwechsel verirren den Leser mehr, als dass es einen wirklich weiterbringt. Auch erzählt die Geschichte nicht viel über das wirkliche Davor. So wird man als leser anfangs in die Irre geführt und so hat mich das Buch zusammengefasst eigentlich eher enttäuscht. Bis Band 4 sind die Bücher eigentlich immer besser geworden, doch die Überflüssigkeit dieses Buches hat bewirkt, dass es wieder eine Art Rückschritt gab. Von daher kann ich dem Buch nur 2/5 Punkten geben und hoffe, dass Band 6&7 wieder besser werden.

Lesen Sie weiter

3 * Sterne Inhalt entspricht absolut nicht dem Titel und dem Klappentext Das Cover ist passend zu den Vorgängern gehalten , was mir wieder sehr gut gefällt . Als ich den Interessanten Klappentext gelesen habe , ging ich davon aus , ich würde über Hardin's Kindheit lesen , wie es dazu kam , das sie so wurde wie sie war ect. Leider habe ich realativ schnell gemerkt , das weder der Titel noch der Klappentext dem Inhalt des Buches entsprechen , für diesen Preis absolut nicht schön , denn was man präsentiert bekommt , ist After Passion aus Hardin's sicht in gekürzter Form , was ja an sich auch nicht schlecht ist , ich habe mir oft gewünscht Anna hätte die Bücher aus beiden Sichten geschrieben , aber dann soll man doch bitte auch den Titel und den Klappentext dementsprechend auch auswählen , denn ich finde so werden die Leute getäuscht ! Die Leser freuen sich auf etwas , was sie im Grunde gar nicht bekommen und das finde ich ehrlich gesagt nicht schön. Leider kann ich nicht mehr als 3 Sterne geben , denn es war absolut nicht nach meinen Vorstellungen , schade !

Lesen Sie weiter

Before Us

Von: JennyChris

08.03.2016

Was erwartet euch? Life will never be the same. Bevor Hardin Tessa traf, war er leer. Alles erschien ihm sinnlos. Er wusste nicht, was Liebe ist. Danach war alles anders. Er wird nie mehr der sein, der er einmal war. Infos über die Autorin Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann im texanischen Austin. Sie haben nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet. Anna war schon immer eine begeisterte Leserin und ein großer Fan von Boygroups und Liebesgeschichten. In ihrem Debütroman AFTER PASSION konnte sie ihre Leidenschaften miteinander verbinden und sich dadurch einen Lebenstraum erfüllen. Meine Meinung Ich weiß gar nicht so genau, was ich jetzt zu dem Buch schreiben soll, denn es hat mich echt zwiegespalten zurückgelassen. Kommen wir zuerst zum Cover, das sich perfekt in die Reihe einfügt und man somit erkennt, welche Teile alles zu Anna Todds After Reihe passen. Ich mag die Cover ja total gerne, weil sie schlicht, trotzdem edel und etwas düster sind. Zum Inhalt muss ich leider sagen, dass er nicht ganz hält, was er verspricht. Zu Beginn gibt es einen Abschnitt, wo wir viel aus der Vergangenheit Von Molly, Steph, Melissa und Nathalie erfahren, jedoch kaum was über Hardin. Ich fand die einzelnen Abschnitte der Mädels total interessant und es hilft einem auch sie besser zu verstehen. Das gibt den Nebencharakteren noch viel mehr Tiefe und lässt sie nicht so geisterhaft erscheinen. Die kleinen Eindrücke, die man von Hardin bekommt, lassen jedoch nur erahnen was er gefühlt hat. Ich bin da schon etwas enttäuscht, weil ich doch gerne mehr über Hardin erfahren hätte. Im Mittelteil erhalten wir dann die Geschichte aus Band 1 aus Hardins Sicht. Das war für mich tatsächlich das beste am ganze Buch, denn ich liebe Hardin und auch seine verquere Art. Ich finde das Tessa Doppelmoral auch durch Hardins Sicht viel besser hervortritt und ich sie eigentlich noch weniger mag, als vorher. Ich weiß jetzt werden einige sagen, aber Hardin ist doch der böse. Ich denke aber eher anders, denn Tessa hätte sich von Anfang an anders verhalten sollen und auch Fehler bei sich selber suchen sollen. Ich denke auch, dass die Autorin sich hier ein bisschen zensiert hat, da für mich manchen Sachen aus Hardins Sicht noch zu „nett“ beschrieben sind. Als ich dann am Ende von dem zweiten Abschnitt der Geschichte war, dachte ich nur: hmm das war alles? Es waren echt tolle Szenen rausgesucht, wodurch man Hardin viel besser kennenlernen durfte, jedoch fehlten mir persönlich zwei ganz wichtige Momente, die ich doch gerne aus Hardins Sicht gelesen hätte. Die errwähne ich hier aber nicht, weil das nur spoilern würde. Der letzte Abschnitt ist dann wieder sehr interessant, aber für mich persönlich nicht notwendig. Ich gebe mich lieber meiner eigenen Fantasie hin und möchte nicht das ganze Leben der Protagonisten vorgeschrieben bekommen. Trotzdem ist gerade der Zurückblick von Christian äußerst interessant. Jedoch scheint auch die letzte Seite eher eine zensierte Version von Hardin zu sein, um die ganzen Kritiker etwas zu beruhigen. Alles in allem kann ich sagen, dass dieses Buch für alle After – Hyper sicher genau die richtige Wahl ist, weil es viele Nebendetails gibt und natürlich Hardins Sicht. Ich stehe dem Buch jedoch eher kritisch gegenüber, denn ich habe mir doch etwas mehr gewünscht von Hardin und seinem Leben vor Tessa, was der Klappentext ja eigentlich verspricht. Fazit Wie gesagt für alle After – Hyper ist dieses Buch genau richtig. Ich bin jedoch etwas enttäuscht und hab mir halt viel mehr von dem Buch versprochen.

Lesen Sie weiter

Erster Satz: Erster Teil - Before: "Als kleiner Junge hatte er sich oft vorgestellt, was er später einmal werden würde." Meine Meinung zum Buch: Mit Before us liefert Anna Todd ein weiteren Roman aus der After Reihe, der dieses Mal aus der Sicht des männlichen Hauptprotagonisten Hardin erzählt wird. Hardins Gefühls- und Gedankenwelt ist eine einzige Achterbahnfahrt der Gefühle, welche sehr gut dargestellt wurden. Sein innerer Kampf, ein besserer Mensch für Tessa zu werden, aber nicht zu wissen, wie er es anstellen soll, war wirklich herzergreifend. Leider muss ich aber auch sagen, dass ich mich teilweise sehr gelangweilt habe. Warum? Das Buch ist in 3 Teile aufgeteilt. Der 1. Teil - Before - hat mir eigentlich ganz gut gefallen. Man erfährt einiges über die "Opfer" von Hardin - Natalie und Melissa. Es werden Fragen beantwortet wie es damals dazu kam und was ihn dazu getrieben hat. Für mich hätten die Einblicke ruhig länger sein können. Zudem erfährt man mehr über Steph und Molly, wie sie an die WCU kamen und warum sie so geworden sind, wie sie sind. Sehr interessant! Der 2. Teil During erzählt einiges der Story aus After passion im Schnelldurchlauf. Dieser Teil hat sich extrem gezogen, sodass ich mich stellenweise extrem gelangweilt habe. Man erfährt auf den ca. 250 Seiten einfach nichts neues. Gar nichts! Dagegen war der 3. Teil After richtig richtig gut. Es war so schön zu lesen wie es mit Hessa, Ken & Karin, Landon und all den anderen weiter ging, Natürlich sind es nur kleinere Einblicke, daher freue ich mich nun umso mehr auf die weiteren Bände Nothing more und Nothing less. Meine Erwartungen an Before us waren allerdings ganz andere. Anna Tod hatte auf ihrer Lesung erwähnt, das es einen weiteren Roman aus Hardins Sicht geben wird, in der man mehr über seine Vergangenheit in England erfährt. Darüber hätte ich mich viel mehr gefreut als über den den Mittelteil During. Na ja, man kann eben nicht alles haben. Trotzdem hat es mir sehr viel Spaß gemacht Before us zu lesen. Fazit: Before us ist ein Buch welches man lesen Kann, aber nicht unbedingt Muss. Stellenweise etwas langweilig, aber im Großen und Ganzen hat es mir Spaß gemacht das Buch zu lesen. Das Buch erhält von mir 4 von 5 Federn!

Lesen Sie weiter

Before Us

Von: Lesetiger

06.03.2016

Life will never be the same! Bevor Hardin Tessa begegnete, war er voller Wut und Hass auf alles und jeden. Er kränkte Leute und baute eine Fassade um sich herum auf, damit keiner positive Gefühle in ihm hervorrufen konnte. Doch dann traf er Tessa Young. Sie veränderte ihn von der ersten Sekunde an, in der er sie sah. Before Us erzählt Hardins Geschichte und gibt Eindrücke in seine Gedanken, befor und während er Tessa begegnete. Before Us ist der fünfte Teil der After Reihe von der Erfolgsautorin Anna Todd. Er ist am 8. März 2016 im Heyne Verlag erschienen und hat 400 Seiten. Das Buch kostet 12,99 Euro. Die Kindle Edition kostet 9,99 Euro. Das besondere an Before Us ist, dass das Buch in drei Teile geteilt ist. (Before, Yet und After) After ist meine absolute Lieblingsreihe. Ich finde die Bücher von Anna Todd einfach total super und spannend. Die Geschichte hat mich im ersten Buch schon fasziniert. Sehr gut gefallen hat mir schon immer der Schreibstil von Anna Todd. Dieser hat sich auch in before Us wieder durchgesetzt. Wirklich gut fand ich auch die Sprache, die in dem Buch gebraucht wurde. Bei ganz vielen Bücher langweilt mich diese extrem altmodische Sprache. Das ist bei After und Before Us nicht so. Die Sprache ist in diesen Büchern eher Jugendlich. Was ich an Befor Us aber am besten fand, war der Endteil. Dort wurden Kurzgeschichten über das Leben der Charaktere nach dem Ende von After Forever erzählt. Diese Kurzgeschichten über Vance, Smith oder Hessa (Hardin und Tessa) waren sehr attraktiv geschrieben. Den Mittelteil fand ich aber auch wirklich sehr gut. Der Anfang hat mich etwas verwirrt, weil ich erstmal überlegen musste, um was für Personen es sich handelt, das Problem hat sich aber nach kurzem gelöst. Ich musste mich nur etwas in das Buch hineinlesen. Ich habe insgesamt nur zwei tage gebraucht, um das Buch durchzulesen, un ich wollte gar nicht mehr damit aufhören. Fazit: Band fünf der After Reihe hat mir, nicht anders als erwartet, sehr gut gefallen. anna Todd ist einfach eine total tolle Autorin. Fünf Sterne von mir!!! Anmerkung: Danke Heyne und Irmi Keis für das Rezensionsexemplar und den tollen Beutel!! Ich habe Luftsprünge gemacht, weil ich ja ein Vorabexemplar erhalten habe. DANKE!!

Lesen Sie weiter