Leserstimmen zu
Superkuchen! 90 % Frucht - 10 % Teig

Mélanie Martin

(5)
(3)
(0)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

klasse Rezepte

Von: Carola

15.06.2019

Egal ob süß oder herzhaft, tolle Backrezepte mit nur 70g Mehl

Lesen Sie weiter

Melanie Martin hat Rezepte für süße und herzhafte Kuchen in diesem Buch zusammengetragen. Allen gemeinsam ist, dass sie aus 90% dünn gehobeltem Obst/Gemüse und nur 10% Teig bestehen, welcher dünnflüssig ist, ähnlich wie Pfannkuchenteig. Dieser Teig unterscheidet sich nur geringfügig in seinen beiden Varianten. Manchmal kommt es Vanille in den Teig, manchmal ein wenig Haselnüsse oder eine Spur von Schokolade als Deko obenauf. Die Rezpte sind für Backformen mit c. 20cm Durchmesser oder Kantenlänge berechnet und der Text weicht in jedem Rezept nur in den Zeilen ab, in denen das verwendete Obst ausgetauscht wurde. Mir hätte es gereicht, das Teigrezept nur einmal im Buch zu haben und nicht auf jeden zweiten Seite erneut; stattdessen hätte ich mich über Nährwertangaben gefreut. Zu jedem Rezept gibt es ein ganzseitiges Foto, das den fertigen Kuchen zeigt. Ich muß gestehen, dass die ersten Backversuche der Rezepte mich nicht vollkommen begeistern konnten. Die angegebene Backzeit muss verlängert werden ( beim Apfelkuchen ca. 20 Minuten) und den ewig fast gleichen Teig fand ich ziemlich langweilig. Nach einiger Zeit habe ich dann einen zweiten Anlauf genommen und die Teige kreativ aufgepeppt, die süßen z.B. mit Amaretto oder Mandelsplittern. Wesentlich besser als die süßen Kuchen haben mir die herzhaften gefallen, da man hier durch verschiedene Kräuter und Gewürze viel aufregendere Kreationen zaubern kann. Die Idee, nur 10% Teig zu nutzen gefällt mir; allerdings weicht das Ergebnis schon von dem, was man sich unter Kuchen vorstellt ab, erinnert eher an Pudding, der im Wasserbad gebacken wird. Wir werden sicher noch weitere dieser Superkuchen, allerdings aufgepeppt, ausprobieren.

Lesen Sie weiter

Also dass ich gern backe, ist ja nun wirklich kein Geheimnis 🙂 Doch vom „gateau invisible“ (nichtsichtbarer Kuchen) hab ich bisher absolut nichts gehört. Und umso größer war die Freude, das Buch zu erhalten und die viel versprechenden und lecker aussehenden Kuchen zu probieren. Das Buch selber gefällt mir sehr gut. Die Rezepte sind leicht verständlich. Schön Schritt für Schritt beschrieben. Und alle bebildert. Die Rezepte teilen sich dabei im Wesentlichen in drei Rubriken und zwar „Süße Klassiker“, „Exotisch und neu“ und „Herzhaft“. Von zum Beispiel Apfel-Vanille, Birne-Schokolade, Nektarine-Mandel über Mango-Rhabarber, Mango-Limette, Banane-Ananas bis hin zu Zucchini-Frischkäse, Lauch mit Käse, Rote Bete mit Kartoffeln und Ingwer. Somit ist auf jeden Fall für jeden Geschmack etwas Leckeres dabei. Probiert hab ich gleich mal den Klassiker „Apfel-Vanille“. Der Kuchen schmeckt so „leicht“, absolut fruchtig und unwiderstehlich lecker. Und ich kann nur sagen: Großartig! Das wird bestimmt nicht mein letzer Superkuchen gewesen sein. Endlich Kuchengenuss völlig ohne Reue! Immerhin besteht der Kuchen zu 90% aus Frucht und gerade mal zu 10% aus Teig! Ein tolles Buch mit einer Kuchenneuheit, die man einfach probiert haben muss! Absolut empfehlenswert!

Lesen Sie weiter

„Superkuchen Die neue Leichtigkeit – süß und pikant“ von Melanie Martin ist einmal eine ganz andere Art des Backens. Hier wird nur 10 % Teig verwendet, dafür aber 90 % Frucht. Die Rezepte sind sehr vielfältig, von süßen Klassikern, über Exotisch und neu bis hin zu den Herzhaften Rezepten gibt es hier vieles auszuprobieren. Die Rezepte sind dabei in Schritt-für Schritt – Anleitungen sehr gut beschrieben. Es werden Zubereitungs- und Backzeit angegeben, aber auch welche Backform benötigt wird. In den jeweiligen Kategorien findet man u. a. Rezepte zu: Klassiker: Apfel-Vanille, Birne – Schokolade, Nektarine – Mandel, Apfel – Quitte Exotisch und Neu: Mango – Rhabarber, Ananas mit Kokosmilch, Kaki im Vanilleteig Herzhaft: Kartoffel – Käse, Fenchel und Karotte mit Gouda, Lauch mit Käse, Rüben-Honig-Ziegenkäse Meinung: Meine Familie und ich lieben Früchte und da bin ich auf der Suche nach leckeren Rezepten auf dieses Backbuch gestoßen. Von Extravagant, exotisch, bis hin zu bekannten und beliebten Rezepten enthält das Buch eine Vielzahl von Ideen um sich, seine Familie und Gäste zu verwöhnen. Mit wenig Aufwand und ohne spezielle Backerfahrungen gelingen hier die leckersten Kuchen, denn die Rezepte sind angefangen von der Zutatenliste bis hin zu den Schritt-für Schritt-Anleitungen und der Backzeit sehr gut beschrieben. Das bei solch einem Buch nicht jedes Rezept jeden ansprechen wird ist eigentlich verständlich, so ging es mir jedenfalls, aber das ist und bleibt halt Geschmackssache. Das Backen ist wie bereits beschrieben leicht zu realisieren, denn ich muss gestehen ich bin kein großer Backkünstler. Umso mehr war ich erstaunt was als Endresultat herauskam, nun ja der Kuchen sah zwar bei weitem nicht so toll wie auf den Fotos aus, hier muss ich noch etwas üben, dafür ist der Geschmack umso überwältigender. Ich musste sogar mit meiner Familie darum „kämpfen“, dass ich überhaupt ein Stückchen vom Kuchen abbekam. Inzwischen habe ich schon öfters von meiner Familie Anfragen erhalten, ob ich nicht wieder einen Kuchen aus diesem Buch backen könnte und so wird es sicherlich noch sehr oft zum Einsatz kommen. Wer also wie meine Familie und ich gerne Früchte mag und nicht so viel Teig bei Kuchen mag, der liegt bei diesem Buch genau richtig. Fazit: einmal eine ganz andere, leckere Idee des Backens

Lesen Sie weiter

Das Buch besteht aus vielen leckeren Rezepten. süß & pikant..Was ich schon mal sehr gut finde, da sicher jeder etwas für sich entdecken kann. Ich habe mir direkt mal ein Rezept rausgesucht und genau nach Anweisung gebacken. Es ist schon etwas aufwendiger, ein bisschen zeit sollte man auf jedenfall einplanen. Mein Tipp für euch, verwendet weniger Zucker. Die mengen die angegeben sind, sind echt gruselig :D Wer nicht unbedingt unter nem Zuckerschock leiden will, nimmt einfach die hälfte oder so. Aber das ist natürlich von Geschmack zu Geschmack unterschiedlich. Die Zubereitung ist einfach und sonst ist es ein tolles Backbuch , mit dem man sicher viel Freude hat :)

Lesen Sie weiter

Habt ihr schon einmal von Superkuchen gehört? Bis zu diesem Buch kannte ich sie jedenfalls nicht. Diese Kuchen werden mit vergleichsweise wenig Teig, aber viel Frucht hergestellt, sind dadurch recht saftig sowie fruchtig im Geschmack und insgesamt auch etwas gesünder als andere Kuchen. Darüber hinaus sind sie ganz variabel, sofern man eine Frucht oder ein Gemüse als Grundzutat nimmt, welche sich leicht in sehr feine Scheiben schneiden lässt. Klingt das nicht super? Eindrücke vom Buch Nach einer Mini-Einleitung und ein paar kleinen Tipps für den perfekten Superkuchen, geht es bereits mit den Rezepten los. Hierauf liegt definitiv der Schwerpunkt. Das Buch beinhaltet eine überschaubare Menge an Rezepten. Die meisten werden in die Kategorien süß oder exotisch eingeteilt und ein paar herzhafte Rezepte runden das ganze letztendlich noch ab. Auch der Mix von gewöhnlichen (bspw. Apfel-Vanille oder Banane-Schokolade) zu etwas ungewöhnlicheren Zutaten und Kombinationen (bspw. Quitte mit Zitrone, Kaki im Vanilleteig oder Schwarzer Rettich mit Ingwer und Süßkartoffel) ist durchaus gegeben. Da dürfte sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei sein. Die Rezepte im Buch wurden doch eher simpel und eintönig gestaltet. Ein Rezept wird auf einer Doppelseite dargestellt. Auf der linken Seite werden die notwendigen Daten aufgelistet und auf der rechten Seite befindet sich das passende Foto. Diese Fotos sind recht einfach, wirken nicht überladen und machen bereits Lust auf mehr. Und im Endeffekt ist das doch das wichtigste, oder? Die Kuchen werden im Übrigen recht klein und es wird im Buch auch darauf hingewiesen, keine größere Backform als eine mit 20cm Durchmesser oder Länge dafür zu verwenden, da das Ergebnis nicht optimal werden könnte. Die Angabe von 6 Personen fand ich hier doch etwas übertrieben, jedenfalls für solche Kuchenesser wie uns. Mein Fazit Das Buch der Superkuchen ist sicherlich kein Muss im Bücherregal, dafür finde ich die Idee der anderen Gewichtung von Teig zu Frucht durchaus interessant. Sobald man gerne saftigen Kuchen fast ohne Teig isst, findet man hier leckere Anregungen. Wer allerdings bei einem Kuchen (trockenen) Teig bevorzugt, der dürfte mit dem Buch bzw. den Kuchen nicht glücklich werden. Die Rezeptzusammenstellung ist ganz gut gelungen – hier wurde auf einen guten Mix geachtet. Insgesamt ein schönes Backbuch.

Lesen Sie weiter

Das Rezept habe ich aus dem *Superkuchen Kochbuch. Die Idee hatte eine kanadische Bloggerin, die ihren Superkuchen “Gateau invisible” nannte, weil der Teig durch den vielen Belag nicht erkennbar, also unsichtbar ist. Ich finde die Idee super und das Ergebnis schmeckt unglaublich lecker. Das Buch ist in Süße Klassiker Exotisch und neu Herzhaft unterteilt. Die Rezeptauswahl finde ich super, ich habe sofort ein paar Rezepte gefunden, die ich nachbacken will. Darunter ein Quitten-Zitronen-, Mango-Rhabarber-, Kiwi-Apfel oder auch Rüben-Honig-Ziegenkäse oder Kartoffel-Käse-Kuchen. Schön finde ich das große, anschauliche Bild neben den Rezepten, pro Rezept also zwei Seiten. Die Rezepte sind einfach und verständlich und manchmal stehen sogar noch Tipps dabei, wie der Kuchen besonders gut gelingt.

Lesen Sie weiter

Super Kuchen

Von: Heidi

16.05.2016

Zum Inhalt : Am Anfang gibt es ein Inhaltsverzeichnis , dann eine Einleitung . Danach kommen Hinweise ...So gelingt der Superkuchen , Und dann folgen schon die Rezepte . Am Anfang gibt es Süße Kuchen ,in der Mitte einen Bereich Exotisch & Neue Rezepte und im hinteren Teil herzhafte Kuchen Das Buch hat 31 ansprechende Rezepte , die alle zu 90% aus Frucht oder Gemüse bestehen und gerade mal zu 10% aus Teig . Jedes einzelne Rezept besteht aus nur einer Hand voll Zutaten die ohne Probleme zu bekommen sind . Einen extra Tipp findet man zu einigen Rezept am Ende stehend . Alle Rezepte sind mit einem sehr ansprechenden Bild ergänzt . Mein Fazit : Ich bin begeistert . Absolut Klasse . So ein zeitgemäßes Backbuch hat mir in meiner Sammlung wirklich gefehlt . Es ergänzt meine vorhandenen Backbücher auf eine wirklich gelungene Weise . Hier wird jeder Hobbybäcker der auf seine Linie achtet ganz bestimmt auf seine Kosten kommen . Viel Frucht wenig Teig , lässt jede Naschkatze ohne Reue , gerne ein Stück von diesen Kuchen essen . Daher bekommt dieses Backbuch von mir 5***** und eine Kaufempfehlung .

Lesen Sie weiter