Leserstimmen zu
Keine Verpflichtungen, nur Liebe

Carly Phillips

Dare (4)

(3)
(6)
(2)
(4)
(1)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

over: passend zu den anderen Bänden Schreibstil: erotisch, romantisch, fesselnd Meine Meinung Danke an den Heyne Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar. Wir haben hier den vierten Teil der "Dare to Love"-Reihe. Amanda hatte eine schwierige Kindheit und auch Decklan musste vor ein paar Jahren erfahren was es heißt einen geliebten Menschen zu verlieren. Er verschließt sich seitdem vor allen anderen und verkriecht sich in sich selbst. Amanda kämpft immer noch mit den Folgen von damals und hat wenig mit anderen Menschen zu tun. Als sie und Decklan sich bei einem zwanglosen Treffen näher kommen merkt sie schnell das er anders ist als die anderen zuvor. Decklan vertraut Amanda schnell, ist aber mehr als geschockt und verletzt als er hinter ihr Geheimnis kommt. Werden sie es schaffen oder trennen sie ihre Wege schneller als sie es erwartet hatten? Fazit: Wieder einmal eine Kurgeschichte und wieder einmal eine gelungene Story. Decklan und Amanda passen wunderbar zusammen und sind perfekt aufeinander abgestimmt. Ich vergebe vier Sterne.

Lesen Sie weiter

Rezension: Auch dieser Roman von Carly Phillips gefällt mir sehr gut und ist wunderbar verfasst. Die Liebesgeschichte zwischen zwischen Decklan und Amanda sowie deren Entwicklung finde ich faszinierend und man wird von Anfang an in die Geschichte mit hineingezogen. Ich finde, der Roman ist einfühlsam,leidenschaftlich und wunderbar verfasst. Auch ernstere Themen wie der Verlust von geliebten Menschen und das Minderwertigkeitsgefühl werden erwähnt, was das Buch noch besser werden lässt Seite für Seite. Diese Themen machen den Roman noch viel besser, als er ohnehin schon ist und man kann sich auch persönlich mit diesen Themen auseinandersetzen und man denkt automatisch darüber nach und überlegt wie es einem selbst mit so etwas gehen würde, wodurch bezweckt wird das man die Hauptfiguren besser versteht sowie ihre Handlungen. Insgesamt gesehen ist das Buch einfach toll und absolut empfehlenswert: Fazit: Leidenschaftlich, einfühlsam und romantisch! Carly Phillips hat sich mal wieder selbst übertroffen! Kritik:

Lesen Sie weiter

Ich fande den Titel des Buches sehr interessant,ebenso die Inhaltsangabe weswegen ich es angefragt habe und echt froh war als es angenommen wurde.Ich war sehr gespannt auf das Buch und war am Anfang auch echt erstaunt, allerdings habe ich auch mehrere kleine Kritikpunkte dafür.So nun genug geredet den ich werde euch nun berichten was mir an dem Buch gefallen hat!♥ Die Geschichte von dem Buch ist eigentlich schon relativ oft benutzt worden - man einigt sich nur auf Liebe ohne den ganzen Beziehungsstress,dann verlieben sich aber trotzdem beide... - hier war es allerdings etwas anders. In dem Buch geht es um Amanda und Decklan die sich in einem sehr spezielen Club kennen lernen (er sie allerdings schon mehrere Wochen beobachtet) und dann anfangen etwas miteinander anfangen,selbstverständlich ohne Gefühle.Allerdings verliebt sich Decklan ziemlich schnell,will es aber nicht einsehen,aber irgendwann fällt es ihm schwer und kurz bevor er ihr die Liebe gesteht sieht er sie im Fernsehen mit einem anderen Mann und wird als Zukünftige Schwiegertochter eines sehr mächtigen Firmenchef. Seine Welt zerbricht,den er hat sich unsterblich in diese Frau verliebt - aber was soll er nun tun? Ich fande dieses Buch toll,den die ansonsten so oft benutzte Geschichte bekam durch dieses "Doppeltleben" seinen wirklichen Reiz,auch da es aus beiden Sichten geschrieben wurde machte es nochmal interessant.Das Ende dieses Buches hatte mich wirklich gefreut,den obwohl es teilweise echt zu erwarten war habe ich trotzdem ebenso bis zum Ende mitgefiebert.Die Liebesgeschichte war zwar in gewisser weise so wie erwartet - keine Verpflichtungen nur Liebe - aber trotzdem war es in gewisser Weise anders,was ich ziemlich gut fande. Allerdings kann ich das Buch nicht nur loben,den ich habe auch einige Kritikpunkte.Zu einem wurden die Charaktre nicht wirklich ausgearbeitet,es wurde zwar oft genannt das Amanda einige Kurven hat,allerdings auch nicht mehr.Ebenso wurde auch Decklan nur oberflächig beschrieben was ich ziemlich schade fande,da man sich dann einfach die Personen dann nicht vorstellen kann. Ebenso wurde auch die Landschaft oder Zimmer kaum beschrieben,was einfach ziemlich schade ist.Auch die Geschichte wurde ziemlich kurz gefasst,alles wurde knapp und am rande beschrieben. Man hätte die Geschichte etwas ausbauen können damit es zu einem einfach länger und interessanter wird,allerdings auch das man die Charaktere mehr kennen lernen kann den man hat einfach zu wenig Zeit sie kennen zu lernen und sich auch richtig mit ihnen zu identifizieren. Bewertung Ich gebe dem Buch *3 von 5 Sternen* den die Geschichte ist an sich total gut,allerdings noch etwas ausbaufähig. Trotzdem kann ich das Buch jeden empfehlen der gerne klischehafte Romane liest.

Lesen Sie weiter

Rezension: In den Dare to Love Büchern geht es um die Männer die den Nachnamen " Dare" tragen und dieses Mal ist es kein geringerer als Decklan Dare der Polizist der Familie, auch er ist ein Mann der Dominaten Sorte und hat seine Bedürfnisse. Als er Amanda das erste mal in einem Club sieht ist es um ihn geschehen, doch es brauch Monate bis er sie endlich anspricht , denn eigentlich will er sich auf niemanden mehr einlassen und er hat Angst das Amanda ihn wie schon jemand anderes in seinem Leben ihn verletzt. Doch als Amanda in eine schwierige Situation mit einem Typen gerät ist Decklan ihr Retter und beschützt sie vor dem wiederlichen Kerl. Danach ist es um beide geschehen und sie fahren noch zu Decklan in die Wohnung und erleben eine heiße Nacht zusammen. Für mich ist der vierte Teil der " Dare of Love "gelungen und das obwohl ich die vorherigen Bücher nicht gelesen habe. Denn es geht in jedem Buch um eine andere Liebesgeschichte der Dare Männer. Decklan selber gehört zur Mittelschicht, da er sich ganz anders als sein reicher Bruder dazu entschlossen hat Polizist zu werden. Amanda kommt eher aus der höheren Schicht, was ihr Leben allerdings auch nicht einfacher macht wenn die Mutter ständig auf ihrem Gewicht, Job und allem anderen Rumhackt. So etwas kann ich mir ja gar nicht vorstellen, aber ich denke das es vielen Mädchen genauso geht wie Amanda. Doch Trotzdessen ist Amanda eine schöne, selbstständige Frau geworden. Doch trügt der Schein? Was ist ihr Geheimnis? Weswegen ist Decklan so sauer auf sie? Findet es heraus in dem vierten Teil von " Dare of Love" Ein schnell gelesener Roman für zwischendurch. Durch den schnellen und einfach zu verstehenden Schreibstil von " Carly Phillips " konnte ich das Buch innerhalb von drei Stunden lesen. Zwar ist das nicht wirklich mein Genre, aber trotzdem mochte ich die Liebesgeschichte zwichen Amanda und Decklan sehr gerne und lässt auf mehr Bücher von der Autorin erhoffen. Außerdem erfährt man viel über die Charaktere und ich konnte mich sogar ein bisschen mit Amanda identifizieren, zum mindest mit ihrer schüchternen Art ;). Die Location ist auch überaus zutreffenden wo wenn nicht in New York würde man so einen Club finden und eine romantische Kitschfahrt machen. Ich liebe New York , was auch ein Faktor dafür war das ich das Buch doch sehr mag. " Dare to Love, Keine Verpflichtungen. Nur liebe." Ist meiner Meinung nach ein gelungener und neuer Erotik-Roman und ein muss für Leseratten, die dieses Genre lieben. Vielen dank nochmal an den Heyne Verlag das sie mir das Buch als Rezensionsexemplar geschickt haben.

Lesen Sie weiter

Manchmal packt mich die Lust nach Chick-Lit, nach einem fröhlichen, bunten, frechen Liebesroman. Genau diese Lust hat mich gepackt, als ich zu Dare to love - Keine Verpflichtungen, nur Liebe gegriffen habe. In der Erwartung, etwas á la S.E.P, Petra Hülsmann oder Kerstin Gier zu bekommen. Was ich nicht erwartet habe, ist eine platte Story, bei der es schon auf den ersten Seiten nur um eines geht: Sex. Und damit meine ich keinen romantischen Sex, keine knisternden Gefühle, sondern den Besuch in einem Puff, SM und ähnliches. Vielleicht hätte ich beim ersten Band anfangen sollen, da es wohl in jedem Band um eine bestimmte Familie geht. Die Dare-Geschwister. Vielleicht hätte ich dann einen anderen Zugang zu den Figuren gehabt. Vielleicht sind auch die vorherigen und kommenden Bände viel besser und ich habe mir ausgerechnet das faule Ei herausgepickt. Aber bei diesem fröhlichen knalliggelben Cover habe ich nicht den Erotikroman erwartet, den ich hier serviert bekommen habe. Mit nur 237 Seiten ist es ein recht kurzes Büchlein, das sich aber trotzdem zieht. Ich hatte das Gefühl, dass Amanda und Decklan von einer Bettszene zur nächsten taumeln, ohne dass dazwischen etwas Nennenswertes passiert. Wie langweilig.

Lesen Sie weiter

Mit "Keine Verpflichtungen, nur Liebe" geht die Dare to Love-Reihe von Carly Phillips in die vierte Runde. Die Bände sind untereinander abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden. Hier trifft Erotik auf eine außergewöhnliche Liebesgeschichte. Die Handlung rund um Amanda und Decklan ist gut ausgearbeitet und besticht trotz leicht vulgärer Sprache mit einem riesen Anteil Romantik. Die Mischung aus BDSM und zwei Menschen, die es in ihrem Leben nicht leicht hatten, machen das Buch zu einem wahren Lesegenuss. Man lernt hier Amanda und Decklan kennen, die außer dem BDSM nicht viel gemeinsam haben, da sie zwei ganz unterschiedliche Charaktere sind. Während Decklan einen starken Zusammenhalt in seiner Familie hat, muss Amanda sich durch ihre Mutter vieles gefallen lassen. Beide haben eine Vergangenheit, die sie zu dem gemacht haben, was sie heute sind und ausleben. Gegensätze ziehen sich an, trifft bei den beiden zu. Während beide gänzlich gegen eine Feste Bindung sind, leben sie zusammen den BDSM aus und steuern unvermeidlich auf große Gefühle zu. Die Funken sprühen hier nur so. Carly Phillips hat eine tolle Gabe mit ihren Worten dem Leser Bilder in den Kopf zu zaubern. Trotz der härteren Spielart, wirkt die Story keineswegs verstörend, sondern ist eher anregend für eigene Gedankengänge. Ihr Schreibstil ist einfach wunderbar flüssig zu lesen und man schafft es nicht das Buch aus der Hand zulegen. Fazit : Alles in allem ist es ein wundervolles Buch, großer Emotionen, Romantik und der Tatsache das Gefühle sich nicht an einen Plan halten.

Lesen Sie weiter

Normalerweise lese ich die Bücher von Carly Phillips recht gerne. Sie stehen für mich für leichte Liebesgeschichten und sympathische Protagonisten. Dies soll hier auch drinnenstecken, da bin ich mir sicher. Leider komme ich gar nicht so weit. Nach ca. 1/3 musste ich es abbrechen. Denn obwohl es immer mal die eine oder andere Bettszene bei Carly Phillips Romanen gab, waren die jedoch immer nur ein Teil des ganzen. Diesesmal jedoch habe ich den Eindruck in einem SM-Erotikroman gelandet zu sein. Die beiden Protagonisten landen im Grunde von einer SM Szene zur nächsten. Diesesmal habe ich eindeutig das Gefühl eine falsche Verpackung erwischt zu haben, daher blieb mir nur der Abbruch. Insgesamt passt das Cover zu den ersten Bänden der Dare Geschwister. Ich hoffe doch sehr, dass es beim nächsten Mal nicht wieder so weitergeht, sonst werde ich wohl diese Reihe abbrechen. ©Tine Schweizer

Lesen Sie weiter

Nachdem mich bereits der dritte Band der Dare to Love - Reihe begeistern konnte, wollte ich natürlich auch unbedingt erfahren, ob nicht auch Gabes Bruder Decklan sein Happy End findet. Während ich jedoch jetzt im Nachhinein viele nicht sonderlich gute Rezensionen zu diesem Buch gelesen habe, konnte mich die Geschichte von Decklan Dare und Amanda Collins, die sich in einem Swinger Club kennenlernen, unheimlich mitreißen. Und dabei spreche ich nicht nur von den Sexszenen, die natürlich ziemlich heiß waren, sondern auch von der Beziehung, die sich nach und nach zwischen den beiden aufbaut, auch wenn sie es beide nicht wollen. Zumindest bis zu einem bestimmten Punkt. Sie wirkt befangen, als sie sich in die Pose der Unterwerfung begab, anders, als man es bei einer Frau erwarten würde, die seit über sechs Monaten in diesen Club kam. - erster Satz Decklan Dare konnte mich bereits im dritten Band begeistern. Als Cop und dann noch teilweise ziemlich gemein hat er sofort mein Interesse geweckt. Umso erfreuter war ich zu lesen, dass es in diesem Band um ihn gehen würde. Und auch ein Blick in ihn hinein hat mein Bild von ihm nicht enttäuscht. Nach außen hin hat er genau wie sein Bruder (und alle männlichen Protagonisten in Erotikromanen?) eine harte Fassade. Doch eine Frau bringt sie nach und nach zum Zerbröckeln. Amanda war mir zuerst leicht unsympathisch, jedoch hat sie mich schon bald mit ihrer Art und auch mit ihrem schwulen besten Freund zum Schmunzeln gebracht. Decklan und sie haben eine wunderbare "Beziehung", auch wenn sie noch so unnormal und vielleicht für manche auch unmoralisch wirken könnte. Die beiden konnten mich immer wieder zum Schmunzeln oder sogar zum Lachen bringen und haben mich mit ihren Gefühlen und auch Ängsten völlig mitgerissen. "Kommen wir zum Essen." - Decklan zu Amanda, S.46 Im Gegensatz zum dritten Band, den ich vor wenigen Monaten gelesen habe, hat mir dieser hier bedeutend besser gefallen, auch wenn ich mir den Schreibstil aus Band 3 zurückgewünscht hätte. Wie immer schreibt Carly Phillips aus der Er-, Sie- Perspektive, aus der Sicht einer der beiden Protagonisten, doch hier konnte man leider nicht immer ganz genau sagen, ob gerade ihre Empfindungen oder seine Eindrücke von ihnen geschildert werden. Dennoch konnte ich mich nach einer Weile gut damit abfinden und mich daran gewöhnen, sodass es mich nicht mehr davon abhielt, mich auf Decklans und Amandas Leidenschaft zu konzentrieren. "Ich mag es, wenn du impulsiv bist." Er machte eine kurze Pause, dann fügte er hinzu: "Ich mag dich." - Decklan zu Amanda, S.110 Mich hat vor allem gefreut, dass es ein Wiedersehen mit Gabe und Isabelle aus Band 3, aber auch mit der Dare - Schwester Lucy gibt. Ich habe es sehr genossen, dass man Decklan einmal hautnah im Familienbund sehen durfte, sodass man sich der Beziehung der beiden Brüder und auch der zu ihrer Schwester näher bewusst wird. Geschwister sind bei mir ja sowieso immer ein Pluspunkt. Zum Ende hin bekommt man dann auch noch einen Einblick in die Familie von Amandas schwulem Freund, was ich ebenfalls sehr lesenswert finde, was sich zum Ende hin dann auch noch einmal zu einer sehr packenden Geschichte entwickelt. Fazit: Eine wirklich schöne und keineswegs zu schnulzige Liebesgeschichte, die aus Umständen hervorgeht, welche eigentlich völlig gegen eine gute Beziehung sprechen. Decklan und Amanda sind völlig verschieden, doch beide haben sie sich dazu verschworen, niemals wieder ihr Herz zu öffnen, um nicht verletzt zu werden. Beide haben eine Vorgeschichte, die herzzerreißend ist. Und doch haben sie gar keine Chance gegen ihre Gefühle. Packend, witzig und sexy.

Lesen Sie weiter