Leserstimmen zu
Deathline - Ewig dein

Janet Clark

Die Deathline-Reihe (1)

(69)
(67)
(12)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Ich habe den ersten Band Ewig Dein schon im letzten Jahr entdeckt und da sprach er mich direkt an. Da das Rezensionsexemplar abgelehnt wurde packte ich ihn erst einmal auf meine Wunschliste, jedoch bekam ich Band 2 genehmigt und somit musste ich mir natürlich doch den 1. kaufen. Mit ca. 800 Seiten zusammen hatte ich ein längeres Lesevergnügen vor mir, jedenfalls dachte ich mir das so. Dieser Gedanke war super schnell verworfen, denn ich bin quasi nur so durch die Seiten geflogen. Die Autorin hat einen wirklich richtig tollen Schreibstil, wie ich finde für ein Jugendroman genau richtig. Man findet keine gekünstelte Jugendsprache, sondern eine in sich stimmige Art zu erzählen die man auch als Erwachsener lesen kann ohne sich vorn Kopf zu schlagen. Die Charaktere sind auch in hier schlüssig und gefallen mir sehr gut. Trotz das sie Jugendliche sind zeigen sie eine nötige Reife die ich für die Handlung auch als nötig erachte, dennoch sind sie nicht zu erwachsen das man als Leser denkt so verhält sich niemals ein Jugendlicher. Josie und Ray sind zudem ein süßes Liebespaar das ohne große zwischenmenschliche Dramen auskommen, was mir ebenfalls sehr gut gefiel. Versteht mich keiner falsch, ich mag es auch gerne dramatisch, doch das hier war wirklich erfrischend mal ohne das ganz große Drama. Das soll aber nicht heißen das es keine Aufregung in der Handlung gab, nein die hat die Autorin tatsächlich in die Handlung abseits der Liebesgeschichte gepackt. Schon während Band 1 hatte ich öfter mal den Gedanken, dass die Autorin hier nicht nur einen Liebesroman geschrieben hat, nein hier findet man als Leser auch noch Spannung fast schon einen Krimi. Für mich war das die perfekte Mischung aus Liebe, Spannung und Nervenkitzel in einem Jugendbuch. In beiden Teilen ist es der Autorin gelungen die Spannung auch aufrecht zu erhalten, genug zu erzählen um nicht vorzugreifen und mich als Leser neugierig zu machen wie sich am Ende alles zusammensetzt. Es gab auch ein paar Wendungen die ich so nicht hab kommen sehen, wenn es auch Erklärungen gab die ich mir im Vorfeld schon denken konnte. Für mich ist der Zweiteiler von Janet Clark eine gelungene Jugendbuch Reihe die ich jedem Fan von leichter Esoterik, Fantasy und Krimi ans Herz legen möchte. Meiner Meinung nach kann man hier nichts falsch machen, denn jeder Pferdefan und Anhänger der leichten Unterhaltung kommt hier auf seine Kosten, das perfekte Geschenk für den jungen Leser.

Lesen Sie weiter

Mir hat die handlung ganz gut gefallen und die Stimme fand ich beim zuhören auch total angenehm. Doch leider habe ich schon sehr früh bemerkt, dass Hörbücher nichts für mich sind. Ich kann mich dabei kaum noch konzentrieren und verliere nach einer kurzen Weile schon den Faden und weis nicht mehr worum es ging. Also bleibe ich lieber beim selbst lesen. :) Trotz den Umständen vielen Dank an das Bloggerportal und an den cbj audio Verlag für das Exemplar zum rezensieren!

Lesen Sie weiter

Kurzbeschreibung: Bis dass der Tod uns scheidet ... Als sich die 16-jährige Josie in die langen Ferien stürzt, ahnt sie nicht, dass ein Sommer vor ihr liegt, der ALLES verändern wird. Die Gegend aus der sie stammt, mag zwar in den Mythen der Ureinwohner immer wieder Schauplatz mysteriöser Ereignisse gewesen sein, aber daran erinnert in der idyllischen Kleinstadt, aus der sie kommt, heute wenig. Wie eng diese beiden Welten aber immer noch miteinander verwoben sind, wird Josie nach und nach klar, als sie den faszinierenden Ray kennen und schließlich auch lieben lernt. Doch diese Liebe darf nicht sein, denn Ray hat nur EIN Ziel: sein schützendes Amulett wiederzufinden und dann die Grenze zum Reich der Toten zu überschreiten. Denn dort gehört er hin … Über die Autorin: Janet Clark arbeitete nach ihrem Studium als wissenschaftliche Assistentin, Universitätsdozentin und Marketingchefin in Belgien, England und Deutschland. Nach einer erfolgreichen Karriere im Wirtschaftsbereich, startete sie 2010 noch einmal von Null: als Autorin. 2011 wurde ihr erster Roman veröffentlicht. Seitdem erschienen 4 weitere Romane und eine vierteilige Serie. Neben dem Schreiben setzt sich Janet Clark als Präsidentin der Mörderischen Schwestern e.V. für die Rechte von Autorinnen ein. Gelesen von Friederike Walke: Friederike Walke, geboren 1984, erhielt 2007 ihr Diplom an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin und war von 2007 bis 2012 festes Ensemblemitglied am Hans Otto Theater Potsdam. Seit 2012 arbeitet sie freiberuflich und ist auch als Synchronsprecherin (u. a. Cinderella) tätig. Meine Meinung: "Deathline - Ewig dein" von Janet Clark ist eine Mischung aus Mystery und Mythen gepaart mit kleinen Thriller Elementen. Da mich der Klappentext absolut angesprochen hat und auch die Sprecherin Friederike Walke mir aus einem anderen Hörbuch bekannt war, wollte ich dieses Hörbuch unbedingt hören. Friederike Walke hat eine sehr angenehme und sympathische Stimme, die meiner Meinung nach perfekt zu der Geschichte passt. Die beiden Hauptprotagonisten Josie und Ray haben mir sehr gut gefallen. Josie ist ein junges Mädchen mit sehr viel Humor. Sie verbringt am liebsten ihre Zeit mit ihren zwei besten Freunden Gabriel und Dana auf der Ranch. Eigentlich hat sie das perfekte Leben doch wie alle jungen Leute strebt sie nach mehr. Ray ist das komplette Gegenteil von Josie er ruhig und führt ein Leben als Außenseiter. Seine geheimnisvolle Art hat mich sehr fasziniert und ich wollte unbedingt wissen was es mit Ray auf sich hat. Leider gibt es einen negativen Punkt für die Liebesgeschichte, weil ich der Meinung bin, dass dort noch viel mehr Luft nach oben gewesen wäre. Die Liebesgeschichte nimmt in dieser Story ein riesen großen Part ein was an sich ja auch nicht schlimm ist. Aber leider war sie für meinen Geschmack nicht glaubwürdig. Mir haben absolut die Gefühle gefehlt. Aber was mich noch viel mehr verwundert hat, wie hat sich diese Liebe entwickelt? Mir schien es so als wäre die große Liebe einfach da gewesen. Fazit: Ein schönes Hörbuch für zwischendurch, dass mir vor allem durch die sympathische Sprecherin in Erinnerung bleiben wird. Leider war der Mittelpart an manchen Stellen recht vorhersehbar und auch die Liebesgeschichte war nicht ganz nach meinem Geschmack. Trotzdem freue ich mich sehr auf den zweiten Teil und bin gespannt was mich dort erwarten wird. Reihe: 1. Deathline - Ewig dein 2. Deathline - Ewig wir Erscheint: 10.04.2018

Lesen Sie weiter

Das Hörbuch wurde mir netter weise vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt. Zu aller erst muss ich sagen das ich es mag wie Friederike Walke das Buch vorliest. Es war sehr angenehm ihr zufolgen und alles war gut verständlich. Als nächstes kann ich sagen das Ewig Dein wundervoll Liebe und Fantasy miteinander vereint. Ich habe es wirklich genossen dieser Geschichte zu lauschen. Ray bringt die Mysterien und das Magische mit in die Geschichte, auch wenn ich sagen muss das es mir am Anfang etwas zu viel war, doch mit der Zeit spielt sich die Geschichte sehr gut ein. Ich muss sagen das ich die weibliche Hauptfigur sogar einmal mag, normalerweise stehe ich diesen immer ziemlich nun ja.. kritisch gegenüber. Ich würde dem Buch glatte 5 von 5 Sternen geben und ich bin sehr sehr gespannt auf den nächsten Teil dieser Reihe!

Lesen Sie weiter

Inhalt: Als sich die 16-jährige Josie in die langen Ferien stürzt, ahnt sie nicht, dass ein Sommer vor ihr liegt, der ALLES verändern wird. Die Gegend aus der sie stammt, mag zwar in den Mythen der Ureinwohner immer wieder Schauplatz mysteriöser Ereignisse gewesen sein, aber daran erinnert in der idyllischen Kleinstadt, aus der sie kommt, heute wenig. Wie eng diese beiden Welten aber immer noch miteinander verwoben sind, wird Josie nach und nach klar, als sie den faszinierenden Ray kennen und schließlich auch lieben lernt. Doch diese Liebe darf nicht sein, denn Ray hat nur EIN Ziel: sein schützendes Amulett wiederzufinden und dann die Grenze zum Reich der Toten zu überschreiten. Denn dort gehört er hin … (Quelle: Verlag) Verlag: cbj Audio // Spielzeit: 6h 51min // Erschienen am: 20.03.2017 // Preis: € 19,99 [D] Rezension Nach all den begeisterten rezis, die ich über dieses Buch gelesen und gesehen habe, dachte ich mir, dass es ja nichts Schaden kann sich eine eigene Meinung zu bilden. Leider konnte mich das Hörbuch nicht überzeugen. Normalerweiße lese ich gern Jugendbücher, obwohl ich über das Alter der Zielgruppe schon etwas hinaus bin, aber mit dieser Story konnte ich einfach nichts anfangen. Das lag weniger an Josie, die, für eine 16-Jährige wirklich sehr erwachsen ist, sondern mehr an ihrem männlichen Gegenpart Ray, der einfach nur furchtbar war. Das Ende war dann der Oberflopp für mich. Alles ging so schnell und wurde so lieblos hingeschmettert, dass ich wirklich enttäuscht war. Das es nun noch einen zweiten Band geben soll, stieß bei mir daher nicht auf Begeisterung. Die Stimme der Vorleserin war toll. Auch ihre Betonung und die Art, wie sich den Charakteren eigenes Leben eingehaucht hat, war super. Doch was bringt eine super Vorleserin, wenn man mit der Geschichte nicht warm wird? Das Cover sagt eigentlich schon, dass es sich hier um ein Jugendbuch handelt. Mir gefällt das Cover nicht sehr, einfach, weil es zu sehr auf die Romantik-Schiene hinweißt und der Fantasy-Faktor ignoriert wird. Fazit: Wer eine Tochter hat (oder selbst gern Bücher dieses Genres liest), die gern Jugenbücher mit Pferden und Fantasy liest, der ist an der richtigen Adresse. Ich war anscheinend ein wenig zu alt für die Thematik in diesem Buch. Außerdem war das Ende eine Enttäuschung. 3 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Ewig dein - Deathline von Janet Clark gelesen von Friederike Walke Gesamtspielzeit: 6 Stunden und 51 Minuten Verlag: Random House Audio Preis: 12,99€ (Preis Hardcover: 16,99€) Inhalt: Josie hat sich schon immer gewünscht, dass ihr Leben einmal große Gefühle, dramatische Leidenschaften und spannende Wendungen für sie bereithält. Als sie sich im Jahr nach ihrem 16. Geburtstag in die langen Ferien stürzt, ahnt Josie noch nicht, dass eben jener Sommer vor ihr liegt, der ihr Schicksal bestimmen wird. Niemand würde schließlich vermuten, dass die idyllische Pferderanch ihrer Familie einmal Schauplatz mysteriöser Ereignisse werden könnte. Doch Josie muss erkennen, dass dieser Schein trügt, als sie den faszinierenden Ray kennenlernt. Denn ihre große Liebe trägt ein Geheimnis mit sich herum, das Josies Welt in große Gefahr bringen könnte. Und so muss Josie sich entscheiden. Auch wenn der Preis dafür vielleicht ihre Liebe ist ... Meinung: Der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht, da ich jedoch nicht sicher wahr ob es zu 100% meinem Stil entspricht, habe ich mich für die Hörbuch-Version entschieden. Die Grundidee und auch die spätere Umsetzung haben mir dabei sehr gut gefallen. Die Geschichte beginnt langsam, baut aber recht schnell und passend an Spannung auf. Der Klappentext lässt darauf schließen, dass auch Pferdegeschichten im Mittelpunkt stehen, was für jüngere Leser bestimmt ansprechend gewesen wäre. Diese kommen hier aber eher weniger zur Sprache und sind nur ein schöner Nebeneffekt. Josie war mir schon von Anfang an sehr sympathisch. Sie wirkt jedoch schon auf den ersten Seiten sehr erfahren und erwachsen, was sie etwas an Authentizität verlieren lässt, da sie eben doch erst 16 Jahre alt ist. Das fand ich eher schade. Ihre Gefühle und Entscheidungen sind gut nachvollziehbar, weshalb ich zusammenfassend sagen kann, dass sie eine sehr angenehme Protagonistin ist. Ray kann man als eine Mischung aus geheimnisvoll verschlossen und dem netten Jungen von nebenan beschreiben. In manchen Situationen konnte ich seine Handlung nicht sofort komplett nachvollziehen, diese wurden aber aufgeklärt. Fazit: Im Allgemeinen kann ich sagen, dass der Plot und auch die Charaktere mir gefallen haben. Ich bin froh, dass ich mich dazu entschieden habe, es als Hörbuch zu hören, bin nun aber doch neugierig auf das eigentliche Gefühl beim Lesen. 3,5/5

Lesen Sie weiter

Über das Buch: Das Buch wurde von Janet Clark am 20.03.2017 beim cbj-Verlag veröffentlicht. Das Buch ist ein Fantasy-Jugendbuch ab 13 Jahren. Es hat 400 Seiten. Das Hörbuch wird von Friederike Walke gelesen. Es wurde im cbj-Audioverlag veröffentlicht und besteht aus 6 CDs mit einer Gesamtspielzeit von 6 Stunden und 51 Minuten. Die Leserin liest das Buch lebendig und mitreissend. Zuhören macht richtig Spaß. Ich bin auch froh, dass ich das Buch als Hörbuch gehört habe, denn diese Fantasygeschichten zu lesen zieht sich für mich immer sehr, weil es eigentlich nicht ganz mein Genre ist. Die Geschichte hat mir aber sehr, sehr gut gefallen, da sie nicht soooo fantasymäßig ist, sondern nur einige Fantasy-Elemente hat. Die Geschichte um Ray ist ausserdem sehr spannend und wirklich mal etwas neues.. Das hat mir sehr gut gefallen. Außerdem spielt die Geschichte auf einem Reiterhof und ich liiiebe Pferdegeschichten. Das Buch/Hörbuch ist wirklich toll und bestens für junge und alte Leser/Hörer geeignet. Ich bin sehr begeistert und hoffe, dass die Reihe noch weiter geht ♥

Lesen Sie weiter

Zuerst hatte ich nicht damit gerechnet wie viel Fantasy in „Ewig dein“ steckt. Immerhin klang es vielmehr nach einem typischen Jugendroman. Aber um so fesselnder wurde die Story dann tatsächlich. **Über „Deathline - Ewig dein“ von Janet Clark** Die 16-jährige Josie wünschte sich vor einiger Zeit nur eines. Ein Abenteuer erleben. Wäre sie doch nur mit ihrem Wunsch viel vorsichtiger gewesen. Denn mit dem was auf sie zukam hatte sie so gar nicht gerechnet. Die idyllische Kleinstadt, in der Josie mit ihrer Familie lebt, grenzt unmittelbar an das Reservat von recht zurückgezogen lebenden Indianern. Natürlich ranken sich so manche Mythen um diese Gemeinschaft. Insbesondere ihre einzigartige Art mit Pferden umzugehen ist bekannt und wird bewundert. Eines Tages trifft Josie bei einem Wettbewerb (Bullenreiten) Ray und ist sofort fasziniert von ihm. Wie überrascht sie doch ist, als sie ihm auf ihrer Ranch wiederbegegnet und erkennen muss, dass er ein neuer Arbeiter eben dort ist. Sie kommen sich immer näher und verlieben sich schließlich ineinander. Doch diese Liebe darf nicht sein, denn Ray hat nur EIN Ziel: sein schützendes Amulett wiederzufinden und dann die Grenze zum Reich der Toten zu überschreiten. Denn dort gehört er hin … **Meine Meinung zu „Deathline - Ewig dein“ von Janet Clark** Das Hörbuch von „Ewig dein“ hörte ich vor allem im Auto auf dem von und zur Arbeit. Doch sobald mich die Geschichte regelrecht fesselte wollte ich schon gar nicht mehr aus dem Auto aussteigen und hörte es letztendlich einfach weiter während ich die Hausarbeit machte. In diesem Zuge: Ein Hoch auf Bluetooth-Kopfhörer :D Aber nun endlich zu meiner Meinung: Josie hat schon so einiges in ihrem jungen Leben durchmachen müssen. Dennoch erscheint sie mir für eine 16-jährige viel zu welterfahren. Eben zu erwachsen. Das ist ein wesentlicher Punkt, der mich an der Story störte. Blendet man aber das Alter aus, ist es eine gelungene, mitreißende Story. Vor allem den Einfluss dieses nicht ganz so unwesentlichen mysthischen Elements fand ich faszinierend. Denn Ray ist bereits tod. Dennoch läuft er noch immer durch die Gegend. Nein, nicht wie ein Zombie. Er wird noch immer durch sein Amulett am Leben gehalten. Doch es wurde ihm gestohlen - Haltet euch fest! Spoiler! - von seinem Mörder. So kam hier direkt noch eine Prise Krimi mit dazu. Ray steht nun unter einem ziemlichen Zeitdruck. Denn er hat nur begrenzt Zeit, um sein Amulett zu finden und über die Deathline zu gehen. Bis dahin wird er von Tag zu Tag zu einer immer größeren Gefahr für seine Umwelt und vor allem Josie. Denn auch ihm war von Anfang an klar, dass sie die Person ist, die ihn ergänzt. Ok. Ich muss auch sagen, dass Ray mit seinen vielleicht 18 oder 19 Jahren auch viel zu erfahren und erwachsen wirkte. Wie schon geschrieben, blendet man das Alter der Protagonisten aus, ist es eine wirklich gelungene Story. **Über die Autorin Janet Clark** Janet Clark war nach ihrem Studium als wissenschaftliche Assistentin, Universitätsdozentin und Marketingchefin in Belgien, England und auch in Deutschland tätig. Doch 2010 entschied sie sich dazu wieder bei Null zu starten: als Autorin. 2011 wurde ihr erster Roman veröffentlicht. Seitdem erschienen 4 weitere Romane und eine vierteilige Serie. Neben dem Schreiben setzt sich Janet Clark als Präsidentin der Mörderischen Schwestern e.V. für die Rechte von Autorinnen ein.

Lesen Sie weiter