Leserstimmen zu
Die schönsten Schulgeschichten

Patricia Schröder, Ursel Scheffler

(0)
(2)
(0)
(0)
(0)
Hörbuch CD
€ 7,99 [D]* inkl. MwSt. | € 9,00 [A]* | CHF 11,50* (* empf. VK-Preis)

allo ihr Lieben, unsere zwei zählen schon fleißig die Tage und können es kaum abwarten, endlich den bunten Schulranzen auf dem Rücken tragend, stolz in die Schule zu gehen. Passend dazu möchte ich Euch heute gern ein tolles Hörspiel vorstellen: Die schönsten Schulgeschichten von Patricia Schröder & Ursel Scheffler Gelesen wird das Hörspiel von Malte Arkona. Malte Arkona ist vielen Kindern aus Fernsehsendungen wie „Die beste Klasse Deutschlands“, welche auf KiKA ausgestrahlt wird. Arkona ist Jahrgang 1978 und stammt aus Hannover. Schon als Kind spielte Arkona Theater und trat am Neuen Theater Hannover und am Niedersächsischen Staatsschauspiel auf. Er nahm Klavier- und Ballettunterricht sowie private Gesangsstunden bei Hanno Blaschke. 1998 schloss er seine Schulausbildung mit dem Abitur am Pestalozzi-Gymnasium in München ab. Danach leistete er Zivildienst an der Bayerischen Landesschule für Körperbehinderte. Heute lebt er mit seiner Frau in Berlin.Er spielte in diversen TV-Formaten mit, unter anderem bei Aktenzeichen XY … ungelöst, und arbeitet seit vielen Jahren erfolgreich als Synchronsprecher. * Hörbuch CD, 1 CD * Laufzeit: 65 Minuten * ISBN: 978-3-8445-2550-2 * € 7,99 * (* empfohlener Verkaufspreis) * Verlag: der Hörverlag * Erschienen: 15.05.2017 Klappentext Ein perfektes Geschenk für die Schultüte Die Schultüte bis zum Rand gefüllt und den niegelnagelneuen Ranzen auf den Schultern – der erste Schultag kann kommen! Die Aufregung steigt: Was passiert, wenn die Schulglocke zur ersten Stunde läutet und die Lehrerin ins Zimmer kommt? Diese spannenden Geschichten erzählen vom gemeinsamen Lernen, von echter Freundschaft und vom einen oder anderen Streich im Klassenzimmer. Enthält: „Quasselkiste“ von Patricia Schröder, „Murad und die neue Schule“ von Ursel Scheffler u. v. a. Fazit Direkt vorab möchte ich meine Kritik loswerden: In der ersten der beiden Geschichten geht es darum, dass die kleine Nele, zugegebenermaßen nicht ganz freiwillig, 3!!! Schultüten bekommt. Dies vermittelt meiner Meinung nach kein gutes Bild, leben wir doch heute in einer Zeit voller Überfluss: Alles ist immer und überall erhältlich. Unsere Kinder wachsen in einer Überflussgesellschaft auf und das alleine ist schon nicht schön. Vielmehr sollte man den Kindern vermitteln, dass es auch wichtig ist, mit kleinen Dingen zufrieden zu sein. Dies ist aber auch für mich der einzige Punkt, den ich zu bemängeln habe. Gerade die zweite Geschichte finde ich absolut klasse, beschäftigt sie sich doch mit Migration und Integration. Zwei ziemlich aktuelle Themen. ACHTUNG – SPOILER: Eine kleine Kostprobe des Hörbuches gefällig? Hier könnt ihr gern mal in die Lesung reinhören. Insgesamt ist das Hörbuch eine tolle Reise zum ersten Schultag. Unsere zwei fanden und finden die CD wirklich schön. Resümierend möchte ich dem Hörbuch 4 von 5 möglichen Sternen geben. Der 5. Stern bleibt bei mir, weil das Thema mit den 3 Schultüten den Kindern eventuell nicht das optimale Bild der Einschulung vermittelt. Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals beim Hörverlag bedanken, dass ich dieses Exemplar rezensieren durfte. Einen schönen Abend wünsche ich Euch. Liebe Grüße, Anita

Lesen Sie weiter

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Vorweg ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Das Hörspiel ist in jedem Fall auch schon für Kinder ab 5 Jahre zu empfehlen, auch da die Laufzeit sich auf ca. 1 Stunde beschränkt und damit nicht zu lang ist :) ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Inhalt des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Das Hörspiel besteht aus zwei unterschiedlichen Geschichten, die aber beide mit dem Thema Schule zu tun haben. In Teil 1 geht es um Nele, die viele Zuckertüten zum Schulanfang bekommt. In Teil 2 geht es um ein junges Mädchen, das Bauchschmerzen hat und eigentlich nicht in die Schule daher möchte. ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Cover, Bilder und Gestaltung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Die Bildgestaltung ist hübsch und hat das Thema gut getroffen ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Meinung zum Buch ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Erst einmal zur Kritik, damit wir das weg haben: Ich finde, dass bei diesem Hörspiel ein falsches Bild vermittelt wird. Nele wird mir 3 Schultüten überhäuft, womit ein Kind, das dieses Hörspiel hört, automatisch lernt, dass eine allein nicht reicht. Das finde ich sehr schade, denn ich versuche meinem Sohn stets zu vermitteln, dass man nicht immer mehr und mehr haben muss und nicht hamstern sollte. Aber nun ja, das ist so ziemlich der einzige Kritikpunkt zu Teil 1 des Hörspiels: Ansonsten ist die Geschichte hübsch und gut vorgelesen. Man findet sich schnell herein und ist mitten drin, wodurch auch Jüngere kein Problem damit haben sollten, die Geschichte gut zu verstehen. Zur zweiten Geschichte: Erst einmal wieder zu einem Kritikpunkt, wobei es diesmal kein wirklicher ist: Am Anfang der Geschichte wird verdeutlicht, dass wir Erwachsenen im ständigen Zeitdruck leben und uns der Blick für das Wesentliche manchmal entgeht. Das zeigt sich hier besonders und ist damit eigentlich auch eine Ermahnung an die Eltern, was ich gut finde. Manchmal gelingt es schon mit wenigen Worten genau die Richtigen zu erreichen. Von daher empfehle ich auch, diese zweite Geschichte mit dem Kind mal zusammen anzuhören. Letztlich hat genau dieser Punkt auch dafür gesorgt, dass ich die zweite Geschichte besser fand, als die erste :) ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Zwei schöne Hörgeschichten! 4 von 5 Sterne Nicky von >Die Librellis< ehemals Nickypaulas Bücherwelt

Lesen Sie weiter