Leserstimmen zu
Das kleine Buch vom achtsamen Leben

Patrizia Collard

Das kleine Buch (1)

(4)
(4)
(1)
(1)
(0)

Ich bin einer jener Menschen, die immer den Kopf an haben. Einfach mal abschalten klappt bei mir einfach nicht, die Gedanken drehen sich immer weiter. Der Alltag selbst ist schon sehr stressig, aber wenn der Kopf nicht hier und da eine Pause macht, verursacht das noch mehr stress. Daher dachte ich mir, ich probiere es mal mit dem kleinen Buch der Achtsamkeit. Vielleicht hilft es ja ein wenig und ich kann das Hier und Jetzt auskosten. Es sind wirklich einfache Übungen im Buch, die man beinahe überall machen kann. Sie entspannen und wenn ich mir wirklich voel Mühe gebe, kann ich die Gedanken auch ausschalten. Es wird aver vermutlich noch ein weiter Weg, bis ich das wirklich im Griff habe.

Lesen Sie weiter

Dieses süße kleine Buch kommt in einer ganz niedlichen Aufmachung daher und sowie auch schon bei dem anderen Buch von Dr. Patrizia Collard „Sei achtsam mit dir“. Die Einführung in das Buch fand ich absolut gut, denn dort wird die Frage beantwortet was Achtsamkeit genau ist und welchen Nutzen man aus der Achtsamkeitspraxis ziehen kann. Gerade für Menschen die sich in Achtsamkeit üben wollen eine sehr gute Einführung in die Materie. Alle sieben Kapitel bringen einem die Achtsamkeit auf wunderbare Weise näher, bildlich sowie in Schrift. Zudem gibt es wieder ganz wunderbare Übungen die einfach auszuführen sind auch für Achtsamkeits-Anfänger. Dieses kleine Buch hat es wirklich in sich. Nicht nur das es klein ist und damit platzsparend, sondern das soviel Inspiration, Wissen und Achtsamkeit in diesem Buch stecken. Ein absolutes Must-Have!

Lesen Sie weiter

Das Kleine Buch vom achtsamen Leben beginnt mit einer Einführung, welche aus der Theorie des achtsamen Lebens besteht. „Wo kommen verschiedene Techniken her?“ und „Was bringt das überhaupt?“ sind nur zwei der Fragen die im ersten Kapitel beantwortet werden. Sehr gut gefällt mir die einfache und übersichtliche Struktur die sich durch das ganze Büchlein zieht, so werden z.B. die Nutzen der Achtsamkeitspraxis (wie geringere Anfälligkeit gegenüber Angst, Immunschwäche oder Depression) untereinander aufgelistet. Alle Texte kommen genau auf den Punkt und fassen jegliches angesprochene Thema sehr gut zusammen. Die Gestaltung kann ebenfalls punkten denn die kleinen niedlichen Grafiken findet man überall im Buch. Bei Mindful Techniken spielt oft das „der Natur nahe sein“ eine große Rolle (siehe Kapitel Achtsames Gehen), aus diesem Grund finde ich auch das Cover mit der Pusteblume sehr passend und ich konnte es nicht lassen, selbst bei meinem Spaziergang eine zu fotografieren. Neben Grafiken gibt es auch allerhand Zitate (z.B. von Rilke und Altenberg). Eines ist mir dabei in Erinnerung geblieben: Oft schießt das Leben einen Pfeil ab, der euch verwundet. Dadurch aber, dass wir das Geschehene nicht akzeptieren, uns Sorgen machen, es für ungerecht halten und uns fragen, wie lange der Schmerz wohl noch anhalten mag, jagen wir einen zweiten Pfeil in die Wunde und verschlimmern und verlängern dadurch den Schmerz nur noch. Schmerz lässt sich nicht vermeiden, darunter zu leiden aber schon Buddha Das kleine Buch vom achtsamen Leben dient somit nicht nur als Ratgeber, sondern auch als riesige Inspirationsquelle. Ich hatte es in der letzten Zeit oft mit in meiner Tasche und hab einfach immer mal wieder drin geblättert. Bei manchen Seiten (Meditation mit Kieselstein) musste ich etwas schmunzeln, über andere hingegen (Teezeremonie) dachte ich noch Tage danach nach. Es ist diese bunte Mischung aus Theorie und Praxis die diesen Ratgeber so spannend macht. Einen kleinen Kritikpunkt entdeckte ich jedoch bereits am Anfang. Meiner Meinung nach ist dieses Buch nicht so gut für Menschen geeignet, die gezielt nach Übungen wie den 5 oder 10 Minuten Übungen suchen. Die Techniken sind zwar gut beschrieben, jedoch finde ich, dass man besser entspannen kann wenn man hört wie diese funktionieren. Hierfür kann ich die Headspace App empfehlen, viele der Übungen aus dem Buch findet man auch dort. Als Übersicht aller Übungen ist das Büchlein aber wirklich praktisch und da ich einige Übungen bereits vorher kannte, weiß ich auch, dass diese sehr nützlich sind und wirklich Gelassenheit erzeugen. Das Kapitel „Achtsam essen“ hat mich am Meisten fasziniert, einfach weil ich bisher eher wenig darüber gelesen habe. Wusstet ihr, dass man die Nerven beruhigt wenn man durch einen Strohhalm trinkt? Ganz bewusst essen ist nämlich gar nicht so einfach wie man denkt, da liest man mal in der Zeitung wenn man alleine ist und zu zweit isst man vielleicht nur mal schnell nebenbei. Mit diesem Thema möchte ich mich auf jeden Fall noch weiter beschäftigen. Fazit Das kleine Buch vom achtsamen Leben ist für mich so gesehen die Bibel der Achtsamkeit. In den letzten Jahren habe ich viel über Mindfulness gelesen, John Kabat-Zinn oder die MBC Therapie sind mir deswegen bereits schon vorher bekannt gewesen. Trotzdem kann ich dieses kleine Büchlein wirklich jedem Achtsamkeitsanfänger, Meditationsbegeisterten oder einfach nur neugierigem Menschen ans Herz legen. Ein gutes Buch ist eines welches inspiriert, und das hat es mich zu 100 %.

Lesen Sie weiter

Heutzutage muss alles schnell gehen, am besten es wäre alles schon gestern erledigt. Ständig ist man immer und überall erreichbar. Man kann nicht mehr abschalten, alles artet in Stress und Unachtsamkeit aus. Man nimmt das Leben gar nicht mehr als solches wahr. In dem kleinen und feinen Buch von Dr. Patrizia Collard, zeigt die Autorin in kurzen und prägnanten Anleitungen, wie man mehr zu sich selber findet und das Leben, durch kurze, fünf bis zehn-minütige Entspannungsübungen, mehr, besser gesagt: achtsamer wahrnimmt. Um der Hektik des Alltags zu entkommen, muss man nicht stundenlang auf einem Kissen im Schneidersitz sitzen und meditieren. Auch kurze minutenlange Achtsamkeitsübungen schaffen es, innere Klarheit, Gelassenheit und Ruhe zu finden und den Kopf freizubekommen. Das kleine Buch vom achtsamen Leben, mag klein und dünn sein, ist aber vollgepackt mit schönen, anschaulichen Illustrationen, kurzen Übungen, die man überall im Alltag einbinden kann, egal ob Atem- oder Meditationsübungen. Das kleine Buch vom achtsamen Leben von Dr. Patrizia Collard ist ein kleines und feines Büchlein, dass man in dieser heutigen, hektischen Welt gelesen haben sollte. Denn das Leben besteht aus mehr, als nur Hektik und ständiger Erreichbarkeit. Man sollte ein Leben auch leben können, um die schönen Momente darin erkennen und genießen zu können. Genau dafür kann dieses Buch sehr hilfreich sein.

Lesen Sie weiter

Leider muss ich sagen, dass mich dieses Büchlein sehr enttäuscht hat – nicht nur, weil es tatsächlich ein kleines Buch ist (gerade mal Postkartengröße), sondern auch, weil ich wohl die falschen Erwartungen an den Inhalt hatte. Ich gebe zu, mich bisher erst wenig mit dem Thema „Achtsamkeit“ beschäftigt zu haben, dennoch habe ich das Gefühl, bereits schon deutlich mehr zu wissen, als dieses Büchlein mir beim Lesen vermitteln könnte. Nach einem kurzen einführenden Kapitel, in dem – wirklich sehr kurz – beschrieben wird, woher die Wurzeln der Achtsamkeit liegen und um was es eigentlich geht, gibt es auch schon insgesamt 7 Kapitel, in denen praktische Übungen vorgestellt werden. Hatte ich gedacht, hier vor allem praktische Anregungen zu finden, die ich in meinen Alltag integrieren kann und die mich Dinge bewusster wahrnehmen lassen, gibt es leider reichlich Übungen, die eher meditativen Charakter haben sowie solche, die sich mit dem Körper und oft auch speziell der Atmung beschäftigen – „Katzbuckeln“, „Berghaltung“, „Abrollen“, „des Atmens gewahr sein“, „Seestern“ oder „Bodyscan“ sind nur einige Beispiele. Mir ist klar, dass es bei Achtsamkeit nicht ausschließlich um das bewusstere Wahrnehmen geht, sondern dass es eine Haltung ist, es um Konzentration geht, um Akzeptanz und das wertefreie Beobachten der Außen- aber auch der Innenwelt. In diesem Buch liegt der Schwerpunkt meines Erachtens sehr auf der Innenwelt, ich dagegen hätte mir einen mehr auf der Außenwelt liegend gewünscht. Die Gestaltung des Büchleins ist hübsch – es ist reich illustriert, auch wenn mich die Bebilderung nicht immer angesprochen hat und es gibt viele schöne Zitate, Gedichte oder auch mal kleine Geschichten. Die Texte sind gut verständlich, mir hat es aber gerade in dem einführenden Kapitel an Tiefe gefehlt, vieles wird nur angedeutet, kaum etwas auf den Punkt gebracht – aber gerade das hätte ich mir von einem kleinen Ratgeber gewünscht. Auch wenn die Gestaltung nett ist, hatte ich doch ganz andere Erwartungen – konkretere Übungen, die sich mehr auf die Außenwelt beziehen und weniger auf die Innenwelt, auf den Punkt gebrachte Fakten und nicht nur Andeutungen, einfach ein Buch mit mehr Inhalt. So kann ich leider nur 2 von 5 Sternen vergeben.

Lesen Sie weiter

Zum Inhalt: Wie schön wäre es, einfach ganz entspannt im Hier und Jetzt zu leben. Das endlose Gedankenkarussell für einen Moment anzuhalten und der Hektik des Alltags zu entkommen. Dafür müssen Sie nicht stundenlang auf dem Meditationskissen sitzen: Die einfachen Achtsamkeitsübungen in diesem Buch führen Sie in Minutenschnelle zu innerer Klarheit, Gelassenheit und Ruhe. Probieren Sie es aus – gönnen Sie sich kleine Auszeiten, die den Tag entschleunigen und den Kopf freimachen. Über die Autorin: Dr. Patrizia Collard ist Psychologin, Psychotherapeutin und Lehrbeauftragte an derUniversity of East London. Zur Achtsamkeitstrainerin wurde sie u.a. ausgebildet von Jon Kabat-Zinn. Sie hält regelmäßig erfolgreiche Achtsamkeits-Seminare in London, Wien und Slowenien ab. Mein Fazit und meine Rezension: "10 Minuten am Tag für weniger Stress und mehr Gelassenheit" Wer wünscht sich das nicht? Weniger Stress - mehr Gelassenheit und damit einhergehend: mehr Zufriedenheit! Ich wünsche es mir sehr und ja, momentan sind bei mir wieder einmal die "Akkus" leer, ich brauche dringend weniger Stress und mehr Gelassenheit. Also los: aufs ins achtsame Leben! Ich habe das kleine, aber feine Büchlein schon einige Male auf der Seite eines Buchhändlers gesehen und auch selbst schon im Buchgeschäft gesucht - doch nicht gefunden. Anscheinend war es immer ausverkauft! Doch bei Randomhouse hatte ich Glück und so konnte ich das feine Büchlein bald in den Händen halten. Warum ich es als "fein" bezeichne (und darauf auch noch Wert lege)? Na ja, wenn man sich das Büchlein näher betrachtet, stellt man nicht nur fest, dass es liebevoll gestaltet wurde und mit wunderschönen Bildern verziert ist (die sich im Übrigen auch im Inneren fortsetzen!), sondern auch, dass es eine feine und weiche Oberfläche hat. Als ich das Buch berührt habe, habe ich nicht nur eine tiefe Ruhe gespürt, sondern auch ein Gefühl von Urlaub ... nicht so hart, wie manch andere Bücher, sondern sanft und weich. Wenn man tatsächlich die Achtsamkeit, die in dem Büchlein gelehrt wird, auch auf das Büchlein selbst anwendet, dann versteht ihr, was ich meine :) Das Buch ist in 7 Teile gegliedert, die immer unterschiedliche Übungen aufweisen: Im Jetzt sein Akzeptieren und Reagieren Sich entscheiden Einfach sein Achtsam essen Dankbarkeit und Mitgefühl All-tägliche Achtsamkeit Da ich bereits an einem 8-Wochen-Kurs der Achtsamkeit (MBSR) teilgenommen habe, ist mir die Praxis der Achtsamkeit nicht fremd. Mit Meditation und Yoga habe ich bereits mehrfach - für mich selbst - ergründen können, wie gut mir die Achtsamkeit tut und dass sie mich immer wieder ins Hier und Jetzt zurückbringt und mich mein Leben im Jetzt leben lässt und nicht nur mit Wünschen und Träumen in eine unerfüllte Zukunft blicken lässt. Was aber ist "Achtsamkeit"? "Achtsamkeit ist ein neuer Daseins-Zustand, eine neue Art, das Leben zu genießen und die Work-Life-Balance zu verbessern", schreibt Dr. Patrizia Collard zu Beginn ihres Büchleins. Und genau das ist es, was die Lehre der Achtsamkeit kurz und bündig beschreibt: das Finden eines Zustandes, in dem man gut zu sich selbst ist, sein Leben erneut genießen kann, sich nicht vom Alltag stressen oder gar unterjochen lässt und einfach ein neues Lebensgefühl entdeckt! Die oben aufgeführten Kapitel sind jeweils in kleine Übungen aufgeteilt, welche sehr leicht und anschaulich beschrieben sind und auch mit einzelnen Bildern erklärt werden. Die Übungen können einfach zwischendurch durchgeführt werden, denn die meisten sind entweder 5 oder 10 Minuten lang - und diese Zeit kann man immer erübrigen! Bei den Übungen ist auch kein spezieller Platz oder Zusatzmaterial erforderlich! Alle Übungen kann man Zuhause oder aber auch im Büro durchführen: entweder auf dem Stuhl sitzend, wahlweise auch liegend oder aber auch im Stehen. Benötigt dazu werden einfach nur ein paar Minuten Zeit, Aufmerksamkeit und vielleicht auch Ruhe. Eine geschlossene Tür kann also wahre Wunder bewirken! :) Ich selbst bin eher der Typ, der die größeren Übungen (im Stehen oder im Liegen) Zuhause durchführt in aller Ruhe und ohne die Gefahr, dass jemand einfach so - ohne zu klopfen - eintritt und sich Gehör verschafft. Da mein Büro aus Glaswänden besteht und auch diese Wände Ohren habe, habe ich mir das angewöhnt. Im Büro sind aber die Atemübungen sehr gut durchzuführen, erregen keine Aufmerksamkeit, bringen mich aber immer wieder vom Stress weg, hin zu Gelassenheit und schon fließt alles leichter von der Hand. Was mich an diesem Büchlein auch begeistert ist, dass es ein regelrechtes "Taschenbuch" ist! Es ist klein, handlich und passt in jede Handtasche! Also der richtige Begleiter für unterwegs, wenn man mal schnell eine besondere Übung nachschlagen will oder aber auch einfach nur, um ab und an mal über das Buch zu streichen und es in die Hand zu nehmen, damit man sich wieder einmal daran erinnert, wie schnell man zu sich selbst finden und achtsam leben kann. 10 Minuten am Tag für weniger Stress und mehr Gelassenheit - das ist keine Überschrift, sondern ein Versprechen und ja, ich kann es aus vollstem Herzen unterschreiben! Achtsamkeit für zwischendurch und to-go! :)

Lesen Sie weiter