Leserstimmen zu
Die Stunde der Schuld

Nora Roberts

(11)
(7)
(0)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Ein spannender Krimi mit Happyend

Von: Hellen aus Frankenberg

04.10.2019

Das Buch ist spannend geschrieben und enthält alle typischen Nora Roberts Elemente: den Krimi, die Liebesgeschichte und den Hund. Und doch war es für mich anders als die vorherigen Bücher. Es ist auch ein Spiegel der Gesellschaft, die sensationslüstern hinter den Schlagzeilen herhechelt und zum ersten Mal habe ich über Angehörige von Verbrechern nachgedacht. Man denkt an das Opfer, man verurteilt den Täter - gedanklich -, aber über die Familien der Täter habe ich nie nachgedacht. Auch über uns selbst, die nach neuen Nachrichten Ausschau halten - was sagt es über mich aus, wenn ich solche Schlagzeilen - und letztendlich auch solche Bücher lese. Das Buch ist für mich, neben den klassischen Roberts-Elementen, eine neue Nora Roberts, die viele Fragen aufwirft, die zum Nachdenken anregt, und trotzdem spannend und sehr gut zu lesen.

Lesen Sie weiter

Das Cover hat mich total angesprochen und als Hardcover Ausgabe sieht es so wundervoll im Regal aus. Es meiner lieben Bücher im Regal. Der Schreibstil war toll, er war flüssig und ich war von der erste Seite an in dem Bann des Buches gefangen. Es ist so spannend geschrieben. Ich war direkt in der Story drin und konnte nicht aufhören zu lesen. Das Buch ist grandios. Ich liebe es so sehr. Es ist spannend und hat ein paar Thriller Elemente, die die ganze Geschichte noch aufregender machen. Natürlich gibt es auch einen sexy und liebevollen Mann in der Geschichte. Die Liebesgeschichte zwischen den Beiden ist so berauschend und wunderschön. Die beiden Hauptprotagonisten sind so authentisch. Ich hab mich sofort in Xander verliebt. Naomi ist so eine starke Frau und eine richtige Kämpferin. Ich kann gar nicht in Worte fassen wie wundervoll dieses Buch ist. Es hat so viel mehr Aufmerksamkeit verdient. Es war mein erstes Nora Roberts Buch und definitiv nicht das letzte. Die Autorin hat sich an die Spitze meiner Lieblinge geschrieben. Tolle Liebesgeschichte, sympathische Charakter und eine unglaubliche Spannung. Unbedingt Lesen!!!

Lesen Sie weiter

Spannend und man kann nicht aufhören

Von: Jessica aus Löhne

13.02.2019

Das Buch ist von der ersten Seite an spannend und sehr gut geschrieben. Ich habe es in 4 Tagen durch gelesen. Die Geschichte bringt jegliche Gefühle in einem hoch, Trauer, Wut, Freude und Wärme.... Nach jedem Kapitel möchte man sofort weiter lesen. Selbst auf der Arbeit, ich bin Krankenschwester, versuche ich jede freie Minute zu nutzen.

Lesen Sie weiter

Die Stunde der Schuld

Von: Franz Maier aus Tandern

23.12.2018

Mischung aus Liebesroman und Krimi. sehr deutlich gesprochen. mir hat es sehr gut gefallen.

Lesen Sie weiter

Bereits für die ersten Seiten habe ich zwei Wörter: Spannung pur! Wie ja mittlerweile bekannt sein dürfte, bin ich ein absoluter Fan von Nora Roberts! Sowohl ihre „Kitschromane“, ihre Bücher mit Romance und Thrill und die Krimis unter ihrem Pseudonym J.D. Robb haben schon eine ganze Weile einen festen Platz bei mir. Sowohl in meinem Herzen, als auch in meinem Bücherregal. Bisher konnte mich jedes ihrer Bücher begeistern. So nun auch Die Stunde der Schuld. Wie schon geschrieben, explodieren die ersten Seiten nur so vor lauter Thrill und Spannung. Sie sind ein Hinweis darauf, was uns bzw. unsere Protagonistin Naomi im Laufe der Geschichte noch so erwartet. Die folgenden, mit der ganzen Handlung verstrickten romantischen Elemente wurden von Nora Roberts mal wieder absolut fantastisch gewählt. Sie sind in keinster Weise kitschig, oder too much, sondern in jeder Situation bestens dargestellt. Es ist einfach eine Kunst, wie sie kaum ein anderer Autor beherrscht, Thrill und Romantik so perfekt zu kombinieren, dass jeder Leser auf seine Kosten kommt, egal welches von beiden Genres er bevorzugt. Roberts Schreibstil ist einfach fantastisch! Er ist locker, ausführlich aber nicht zu detailliert, mitreisend und sehr wortgewandt. Auch die Charaktere haben mir außerordentlich gut gefallen. Ganz besonders unsere Protagonistin Naomi. Die junge Frau hat bereits sehr früh Dinge erlebt und gesehen, die einem Kind in diesem Alter nicht begegnen sollten. Sie wächst aber dennoch zu einer starken Persönlichkeit heran und überzeugt mich mit ihrer Authentizität und Vielschichtigkeit. Aber auch Xander hat sich in mein Herz geschlichen. Er ist sehr ausdrucksstark und absolut liebenswürdig. Beide Charaktere sind einfach fantastisch und unglaublich gut gelungen. Die Stunde der Schuld hat mich wie erwartet absolut geflasht und in seinen Bann gezogen. Die Story sprüht nur so vor Spannung, mit der perfekten Mischung aus Romantik und tollen Thrillerelementen. Nora Roberts bietet grandiose, perfekt ausgearbeitete Charaktere und brilliert mit einem phänomenalen Abschluss der Geschichte. Die Stunde der Schuld ist ein weiteres riesen Highlight in meinem Nora Roberts-Fundus und nur zu empfehlen!

Lesen Sie weiter

„Die Stunde der Schuld“ ist eine Mischung aus Roman, Liebesgeschichte Thriller und Krimi. Es gibt spannende Passagen, die dann wieder durch seichte Unterhaltung abgelöst werden. Man kann ein wenig ahnen, wie es ausgehen wird, wer der Mensch ist, der diese schrecklichen Morde begeht. Ich hatte eine andere Ahnung- doch so war es letztendlich nicht. Wieder eine recht gute Geschichte von der Autorin. Ein empfehlenswertes Hörbuch für zwischendurch, auch Dank der guten Stimme von Britta Steffenhagen.

Lesen Sie weiter

„Die Stunde der Schuld“ fängt mit intensiven Szenen an. Die Dramatik ist immens und hat mich ganz schön mitgenommen. Doch plötzlich geht es fast in den Alltag über. Eine ganze Weile folgen wir der kleinen Naomi, welche erwachsen wurde, in ihrem Alltag und ihrem Weg als Fotografin und dem Hausumbau. Und wie in verschiedenen Filmen, denkt man immer wieder „es muss doch was passieren“. Bis es dann wirklich passiert…. Insgesamt ist es eine Mischung aus spannender und thrillermäßigen Handlungen, welche sich mit vielen detailierten Beschreibungen, sowie Alltagsgeschenen abwechseln. Gerade, weil nicht beim 1. „um die Ecke kucken“ sofort wieder etwas passiert, steigert sich die innere Spannung immer mehr. Während der Krimiteile war die Athmosphäre sehr dicht und bedrückend. Die Emotionen sind noch näher und spürbarer als eh schon. Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und leicht zum lesen. Die Hauptprotagonistin ist eine starke Persönlichkeit und ihre Entwicklung kann sich sehen lassen. Der Partner, welcher ihr zur Seite gestellt wird, ist ihr ebenbürtig. Leider muss ich sagen, dass mir am wenigsten das Ergebnis gefallen hat, einfach weil es zu sehr vorhersehbar und dazu fast zu wenig dramatisch war. Zum Cover kann ich nur sagen es ist gelungen und passt auch in die Reihe der anderen Hardcover Insgesamt gesehen ein guter durchschnittlicher Nora Roberts Roman, gut zum lesen, aber keiner der Spitzenklasse.

Lesen Sie weiter

ZUM INHALT: Sie änderte ihren Namen, sie änderte ihr Leben – aber jemand will sie nicht gehen lassen ... Naomi Carson war elf, als sie ihrem Vater eines Nachts in den Wald folgte. Sie vermutete dort ihr Geburtstagsgeschenk, ein neues Fahrrad. Stattdessen machte sie eine grausige Entdeckung, die ihre Welt zerbrechen ließ – denn ihr Vater war nicht der Mann, für den ihn alle hielten. Trotz allem wuchs Naomi zu einer starken jungen Frau heran und bereiste als erfolgreiche Fotografin die Welt. Nun hat sie beschlossen, ihr unstetes Leben aufzugeben und endlich sesshaft zu werden. Sie verliebt sich in ein altes Haus an der Küste – und in den attraktiven Xander Keaton, doch als im Wald bei ihrem Haus eine Frauenleiche auftaucht, scheint der Albtraum von Neuem zu beginnen … MEINE MEINUNG: Auf dieses Buch habe ich hingefiebert, seitdem ich es in den Vorschauen gesehen habe und nicht nur weil es ein neues Buch meiner Lieblingsautorin ist, sondern das Cover ist mal der Hammer und die Geschichte hörte sich wieder grandios an. Und genau das ist sie auch, aber zum Inhalt möchte ich gar nicht viel sagen, der Klappentext reicht da wirklich aus und man sollte sich wirklich in die Geschichte fallen lassen. Der Anfang in diesem Buch hat mich zutiefst geschockt und es gab dem Buch und somit der Geschichte eine gewisse Grundstimmung, denn man wird als Leser sofort ins eiskalte Wasser gestoßen und ich musste diese Szenen erstmal verdauen. Dennoch las ich weiter und ich würde sagen, dies ist das beste Buch was ich von Nora Roberts gelesen habe, klar, ich liebe alles Bücher, aber bei diesem hat sie nochmal eine Schippe draufgelegt. Dieses Buch ist nicht gerade dünn, aber sobald ich den ersten Schock verdaut habe, konnte ich das Buch nicht mehr weglegen, weil es so spannend und fesselnd war, es hat mich gefangen genommen und ich habe erst aufgehört, als es zu Ende war und das habe ich öfter bei ihren Büchern, aber dieses Buch habe ich in wenigen Stunden einfach so verschlungen. Nora Roberts ist einfach die Queen der Schriftstellerinnen, ihre Bücher sind einfach so gut und mit diesem Buch hat sie sich bei mir ein Denkmal gesetzt. 5/5 Sterne

Lesen Sie weiter