Leserstimmen zu
Ungebremst leben

Heidi Hetzer

(16)
(10)
(3)
(0)
(1)
€ 20,00 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

Für Autofans

Von: tam99s

12.11.2018

Leider konnte ich das Buch nicht fertig lesen. Von vornherein bin ich wahrscheinlich mit der falschen Hoffnung - dass es in dem Buch mehr um das Reisen, um fremde Kulturen und die Strecke, die Heidi gefahren ist, gehen würde - an das Buch rangegangen. Außerdem bin ich wahrscheinlich auch nicht das richtige Publikum für dieses Buch, da mich Autos und alles um dieses Thema nicht nur nicht interessiert, sondern schrecklich langweilt. Außerdem hat mir in dem Buch ein bisschen der rote Faden gefehlt, da immer wieder die Zeit (zwischen heute und Erzählungen aus ihrer Kindheit/Jugend) gewechselt wird, teils ohne erkennbaren Grund/Zusammenhang zur Geschichte. Dadurch wirkt das Buch wie eine etwas chaotische, ungeordnete Biographie. Wenn Sie aber ein Auto-Fan wie Heidi sind und Ihnen ihre Erzählweise vielleicht besser zusagt, könnte dieses Buch das richtige für Sie sein. Für mich war es das leider nicht.

Lesen Sie weiter

Die Geschichte der 77- jährigen, ehemaligen Unternehmerin, Heidi Hetzer, ehemalige Autohausbesitzerin in Berlin, ehemalige Rallyefahrerin, und ihrer Reise um die Welt mit ihrem Oldtimer "Hudo" fesselte mich leider nicht. Voller Freude nahm ich das Buch in Empfang und hoffte, einiges über den Planeten Erde, über Land und Leute zu erfahren. Es geht leider in erster Linie ums Fahren, um das Auto und dessen Macken. Ich bin enttäuscht und musste mich dann zwingen, Kapitel für Kapitel weiter zu lesen. Zu empfehlen ist das Buch natürlich in erster Linie für Autofans, wie Heidi Hetzer ja selber einer ist. Das ist nicht meine Welt und auch nicht meine Wahrnehmung der Welt. In Sofia zum Beispiel besucht sie lieber einen Stammtisch deutscher Unternehmer im Hilton Hotel anstatt die Alexander Newski Kirche zu besichtigen. Der Autor Marc Bielefeld, der die Geschichte aufschrieb, gibt sich alle Mühe das Ganze unterhaltsam zu gestalten. Schade, zu viel Auto, zu viel Personenkult und einfach zu wenig von der Welt. Sicher sehr empfehlenswert für Autofans!

Lesen Sie weiter

Das Buch handelt von einer Berlinerin mit großer Leidenschaft für Autos, die sich nach der Übergabe ihres Autohauses mit 77 Jahren auf den Weg macht, einmal mit dem Auto die Welt zu umrunden. Dies tut sie mit einem Oldtimer, der neben ihrer eigenen Lebensgeschichte der Schwerpunkt der Erzählung ist. Von den bereisten Ländern erfährt man eher wenig, dafür wird dieses Buch jeden mit Begeisterung für Oldtimer sicherlich mitnehmen.

Lesen Sie weiter