Leserstimmen zu
Die Autoimmun-Lösung

Amy Myers

(0)
(2)
(0)
(0)
(1)
€ 23,00 [D] inkl. MwSt. | € 23,70 [A] | CHF 32,50* (* empf. VK-Preis)

Das Buch „Die Autoimmunlösung“ von Dr. Amy Myers, erschienen im Irisiana Verlag erklärt ausführlich was eine Autoimmunerkrankung ist und wie es dazu kommt. Die meisten medizinischen Maßnahmen bekämpfen Symptome, jedoch selten die Ursache der Erkrankung. „Die Autoimmunlösung“ von Dr. Amy Myers „Die Autoimmunlösung“ von Dr. Amy Myers „Die Autoimmunlösung“ von Dr. Amy Myers Patienten mit einer Autoimmunerkrankung leiden meist chronisch an dauerhaften Symptomen. Dr. Amy Myers geht das Problem Ernährung an. Mit der richtigen Ernährung, einem gesunden Lebensstil und einem gesunden Darm hat er schon viele Patienten helfen können. Autoimmun bedeutet, dass das Immunsystem körpereigene Zellen und Gewebe angreift, weil er diese plötzlich als fremd einstuft. Seine Therapie baut auf vier Bausteinen auf: ein gesunder Darm ohne mikrobiologische Fehlbesiedlung, Erkennung von Nahrungsmittelunverträglichkeiten die Laktose-oder Gluten, die Entgiftung des Körpers von Umweltbelastungen wie Pestiziden oder Schwermetallen, sowie Entspannung und Stressmanagement. Die Erkenntnisse zeigen, dass man nicht das erkrankte Organ behandeln sollte, sondern ganzheitlich denkende Therapien Erfolg bringen. Das Buch zeigt wie man mit einer gesunden Ernährung und einer ebensolchen Lebensweise mit qualitativ hochwertigen Nahrungsmitteln einen verbesserten Gesamtzustand der Gesundheit erreicht. Das Buch beschreibt wie man mit der Umstellung der Ernährung und einer Gesundung des Darms so vieles bewirken kann, den Körper zugleich von Giftstoffen befreien, Infektionen ausheilen und Stress abbauen kann. Das Buch liefert zudem einen sofort umsetzbaren 30-Tage-Ernährung Plan mit Rezepten. Alles ist ausführlich und gut verständlich erklärt. Ich finde es auf jeden Fall sehr aufschlussreich und verständlich, sowie hilfreich und finde es ist einen Versuch wert sich auf diesem Wege von den Symptomen einer Autoimmunerkrankung zu befreien.

Lesen Sie weiter

Enttäuschung auf ganzer Linie

Von: Natascha Bracke aus Flossenbürg

04.11.2017

Habe dieses Buch über den Kopp-Verlag bestellt. Dieses Buch scheint von der Fleischlobby gesponsert worden zu sein, da wichtige Lebensmittel verteufelt werden. Das Buch ist bei mir sofort im Müll gelandet!

Lesen Sie weiter

Das Buch ist typisch amerikanisch aufgemacht. Text ist gut leserlich und für den Laien gut verständlich aufbereitet. Medizinische Zusammenhänge sind ganzheitlich und nicht an einem einzelnen Symptom angegangen worden. Mich beeindruckt es sehr, dass die USA die funktionale Medizin als die Beste anpreist, aber selbst auch nicht gegen die Pharma- und Ärztelobby ankommt. Eine mutige Ärztin wurde selbst Opfer des profitorientiertem System. Ihre Autoimunerkrankung konnte durch die Medizin nicht geheilt werden, da viele Ärzte nicht in Ernährungsfragen, Beratungspsychologie und emotionelle Zusammenhänge im Körper ausgebildet werden. Jede Disziplin der Ärzteschafft behandelt ein Symptom im Körper, obwohl der ganze Körper zusammenhängt. Diese Thematik wurde mir als Leserin. neutral rüber gebracht. Die Autorin (Ärztin) hat sich an die funktionale Medizin orientiert, sich weitergebildet und die Ernährung in ihrer eigenen Behandlung einbezogen. Den Ernährungsplan habe ich auch 30 Tage befolgt und habe das vorgeschlagene Schweinefleisch mit Lachs, Lamm oder Rind ersetzt. Ich werde nächste Woche nochmals einen Monat durchziehen und bin über den Erfolg sehr erstaunt. Auch all ihre Klienten konnten so geheilt werden. Ich habe dieses Buch auf Juist gelassen, damit andere auch so viele Aha-Erlebnisse erleben können. Das Buch bekommt 4 Sterne, da mit Ernährung, Entspannungs-/ Bewegungsausgleich, Ruhe, Atmung und viel Wasser trinken- viele Krankheiten vermieden werden können. Der Verzicht auf Getreide/Zucker bewirkt schon vieles und ein gutes Yoga unterstützt noch den Genesungs- und Gesundheitserhaltungsprozess, obendrein. Wer diese Regeln dann befolgt, trägt aus meiner Sicht zur massiven Kostensenkung im Gesundheitswesen bei (Pharma- und die Ärzteindustrie muessten sich dann neue Verdienstmodelle überlegen).

Lesen Sie weiter