VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Leserstimmen (3)

Norbert Nedopil: Jeder Mensch hat seinen Abgrund

Jeder Mensch hat seinen Abgrund Blick ins Buch

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,99 [D] inkl. MwSt.
€ 20,60 [A] | CHF 28,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-442-31442-3

Erschienen:  26.09.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

Kundenrezensionen

5 Sterne
(2)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(1)
1 Stern
(0)

Ihre Bewertung

Leserstimme abgeben

Voransicht

Langatmig und repetitiv

Von: Annie aus Berlin Datum : 11.02.2017

Meiner Meinung nach ist das Buch nicht zu empfehlen. Dass Menschen, die in sozial schwachen Milieus aufwachsen, schlechtere Startvoraussetzungen haben und Straftäter Triebe nicht gut kontrollieren können, war glaube ich allen von uns schon vorher klar. Das alles ist langatmig auf 320 Seiten ausgeführt.. für 20€ viel Blabla und für mich persönlich enttäuschend.

Faszinierend

Von: Claudia D. Datum : 30.01.2017

www.claudiad.net

Bereits aus Fernsehserien, wie SternTV, und Interviews in Deutschland bekannt, präsentiert nun Norbert Nedopil sein neuestes Buch, das es einem ermöglicht einen kleinen Einblick in die menschliche Psyche und somit einen Blick in die phorensische Wissenschaft zu werfen. Gerade als Laie, wie ich einer bin, ist das Buch sehr verständlich erläutert und in Stufen, sowie Kategorien eingeteilt. Denn Mörder, ist nicht gleich Mörder…
Jeder Mensch ist anders

Aus welchen Gründen man auch immer sich dieses Buch kauft und liest, wird so facettenreich sein, wie die Menschen selbst. So fasziniert mich, aus rein privaten Gründen, die Psyche eines jeden Menschen. Warum sind wir so, wie wir sind? Was macht uns zu einem „Guten“ oder „Bösen“ Individuum und wer legt die Werte fest?

All diese Fragen werden leicht verständlich und in Kurzform erfasst. Wer sich zu den einzelnen Themen mehr Informationen wünscht, für den hält der Autor zahlreiche Querverweise mit weiterführender Lektüre bereit.
Norbert Nedopil

Seines Zeichens Facharzt der Psychiater und Psychologe mit der forensischen Gerichtspsychiaterie im Schwerpunkt. Nach vielen Jahren des Lernens und Lehrens ist es ihm immer wichtig geblieben, den Menschen vor sich zu sehen und nicht die Tat, die begangen wurde. Einen ganz wichtigen Aspekt gibt er einem an die Hand, den sich jeder selbst aneignen sollte, nämlich den Menschen vor sich, als eigenes Individuum wahrzunehmen und nicht irgendwelche wilden Spekulationen aufkommen zu lassen. Eine klare Sicht und ein angemessenes Einschätzungsvermögen der Sache ist, nämlich unabdinglich für eine faire Beurteilung.
Jeder Mensch hat seinen Abgrund

Das Buch und dessen Inhalt war für mich teilweise Wegweisend, teilweise bestätigend. Ein Buch, dass ich jedem ans Herz lege, der sich für die Kriminalität und deren Verantwortliche interessiert. Für Menschen, die sich selbst vielleicht versuchen zu finden und andere, die einen Einblick, hinter die Kulissen wagen wollen. Ein durchweg lesenswertes Buch, mit kleinen Denkanstößen und einem forensischen Gerichtspsychiater, der mal ordentlich aufräumt in Punkto steigenden Kriminalitätsraten und ängstlichen Mitbürgern.
Nachgefragt

Würde Euch das Buch interessieren? Und wenn ja, was wären Eure ersten intuitiven Antworten? Oder auch nein, weil… Hier geht es zur Leseprobe.

Lasst es mich wissen.

Eure,

Claudia D.
Dieses Buch wurde mir von der RandomHouse Gruppe, kostenlos zum rezensieren zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.

Facettenreich, spannend und lehrreich

Von: Bloggerhochzwei Datum : 23.12.2016

www.bloggerhochzwei.de

Wie ticken Straftäter, was bewegt sie zu ihren Straftaten und wie geht ein Psychiater mit diesen „Bestien“ um? Dies waren wohl einige Fragen die mir im Kopf herum gingen, als ich auf „Jeder Mensch hat seinen Abgrund“ aufmerksam wurde.

Norbert Nedopil lässt gleich am Anfang des Buches durchscheinen, dass es keine „Bestien“ gibt. Es sind alles Menschen, so wie du und ich. Seine Aufgabe ist es vorurteilsfrei dem Täter zu begegnen und möglichst viel über diesen in Erfahrung zu bringen. Selbst die Unterscheidung in Gut und Böse unterlässt Nedopil.

Deutschlands bekanntester Gerichtsgutachter gibt uns mit diesem Buch einen recht umfangreichen Einblick in die Psyche des Menschen. Verschiedene Tätertypen und Unterscheidungen werden vorgestellt, immer wieder mit einem Fallbeispiel. Der Zusammenhang von Genen und Erlebten, selbst schon die Prägung wenn der Mensch noch im Mutterleib ist, wird anschaulich erklärt und mir wurde klar, dass nicht jedes Baby die gleichen Startvoraussetzungen hat. Welche Umstände haben zu der Tat geführt, was war der Auslöser? Oftmals sind es Erfahrungen, die schon Jahre oder gar Jahrzehnte zurückliegen und die nun wieder an die Oberfläche kommen. Wir erfahren wie den straffälligen Menschen geholfen wird, was im Massregelvollzug passiert und wie es nach deren Entlassung weiter geht.

Das Buch, obwohl es doch ein Sachbuch mit vielen Fremdwörtern ist, liest sich ruckzuck. Es ist unheimlich spannend und durch die Fallbeispiele sehr lebendig geschrieben. Ich war mehr als einmal überrascht welche Faktoren zusammen kommen müssen oder welche Kleinigkeit manchmal schon ausreicht, dass ein Mensch die Grenzen überschreitet. Wir lernen, dass man Menschen möglichst unbefangen begegnen und nicht gleich in irgendwelche Schubladen packen sollte. Denn auch wir sind nicht davor geschützt mal einen Fehltritt zu machen, wenn es die Situation denn mal erfordern sollte.

Fazit

Wer sich für die Psyche von Menschen und auch für die Beweggründe eines Täters interessiert ist mit diesem Buch bestens bedient. Es ist kein langweiliger Vortrag welcher mit Fachbegriffen nur so um sich wirft und müde macht. Das Buch ist spannend, lehrreich und sehr facettenreich. Ich hätte auch gerne noch viele weitere Fallbeispiele gelesen.