Leserstimmen zu
Royal Kiss

Geneva Lee

Die Royals-Saga (5)

(13)
(14)
(3)
(1)
(0)
Paperback
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

ACHTUNG: Wer die ersten Bände der Reihe nicht kennt, muss in dieser Rezension mit SPOILERN rechnen! Inhalt: Believe in a Kiss... Belle will nicht zulassen, dass Smiths dunkle Vergangenheit ihre Liebe zerstört. Doch hat er wirklih damit abgeschlossen? Als sie ihn mit einer anderen Frau in einer eindeutigen Situation beobachtet, ist sie zutiefst verletzt. Enttäuscht und gedemütigt bricht Belle jeden Kontakt zu Smith ab und arbeitet wie eine Besessene, um die Sehnsucht nach ihm zu ersticken. Dennoch gelingt es ihr einfach nicht, ihn zu vergessen. Aber wie soll sie ihm seinen Verrat jemals verzeihen können? Meine Meinung: Ich liebe diese Reihe. Es ist einfach so. Und da ist mir die Meinung aller anderen einmal wirklich egal. Mir ist durchaus klar, dass ich gerade erst 15 Jahre alt wurde, als ich die Reihe das erste mal gelesen habe, und Lee´s Romane eher auf eine andere Zielgruppe fallen sollten, aber ich weiß auch, dass ich damit umgehen kann. Das ist es, was jedem klar sein sollte, bevor er die Bücher liest und deswegen erwähne ich es auch hier. Also: Lasst die Finger von „Royal“ wenn ihr euch nicht sicher seid, ob ihr wirklich mit so viel geballter Erotik und – vor allem in den letzten drei teilen – Gewalt in Verbindung mit eben dieser umgehen könnt. Aber nun zurück zu meiner Meinung: Dieses Buch ist der Wahnsinn. Geneva Lee schreibt so überzeugend lebhaft wie wir es auch aus den ersten vier Teilen schon gewöhnt sind, was mal wieder dazu geführt hat, dass ich diesen Schatz kaum aus der Hand legen konnte. Was diesen Teil besonders macht und von den anderen abhebt, ist meiner Meinung nach Smith´s Veränderung. Langsam aber sicher schleichen sich die ganz großen Gefühle zwischen die Seiten und das lässt auch ihn nicht kalt. Wir kennen ihn als den kalten, dominanten und skrupellosen Anwalt mit mehr als nur einer dunklen Seite. Aber er verändert sich – und das wird sehr überzeugen rübergebracht, ohne dass es unrealistisch wirkt. Man kann praktisch mit ansehen, wie seine Denkweise komplett auf den Kopf gestellt wird und er anfängt, aus sich heraus zu kommen und sich zu öffnen... Es kommt zu mehr als nur einem unvergesslichen Augenblick zwischen ihm und Belle, aber auch die Bedrohung rückt immer näher, alte und neue Gesichter fangen plötzlich an mitzumischen und der Bund zwischen ihnen beiden wird auf eine harte Zerreißprobe gestellt. Plötzlich steht einfach alles Kopf und die Spannung schleicht sich von der ersten bis zur letzten Seite. Hier und da, insbesondere gegen Ende, kommt es zu kleineren Explosionen, Geheimnisse werden aufgedeckt, Freunde werden verletzt, alte Bekanntschaften werden in den Mittelpunkt gerückt und andere werden verraten, aber die Bombe tickt weter und der große Knall rückt immer näher. Es endet – wie wir es schon aus den vorherigen Bänden gewohnt sind – mit einem riesigen Cliffhanger un ich persönlich habe definitiv den Wunsch, Lee dafür auf den Mond zu schießen. andererseits versteht diese Frau es aber einfach, ihre Leser immer weiter zu faszinieren, so dass niemand auf den Gedanken kommen könnte, es wäre langweilig... Fazit: Leute, kauft es euch! Ich habe selten eine so intensive Liebesgeschichte unter die Finger gekriegt. Klar, irgendwo erinnert das ganze doch an „Fifty Shades Of Grey“ von E. L. James, aber ich weiß nicht... 50SOG ist mitlerweile wirklich jedem bekannt und so ziemlich jeder Erotikroman wird als billige Nachmache angeprangert, aber ist es nicht logisch, dass sich die Bücher dieses Genres alle ähnlich sind? Meiner meinung nach bringt „Royal“ einfach einen ganz neuen, frischen Wind mit sich, verbindet Erotik und Spannung miteinander, so dass die Funken fliegen und das macht es einzigartig. Anmerkungen: Der Klappentext verwirrt mich. Als ich ihn das erste Mal gelesen habe, hatte ich gleich ein sehr genaues Bild vor Augen, wie die geschihte wohl aussehen wird. Dann habe ich das Buch gelesen, danach den Inhalt für diese Rezension abgetippt und mir ist plötzlich aufgefallen, dass ich eigentlich etwas ganz anderes erwartet habe. Es passt irgebdwie nicht zusammen. Es gibt ein oder zwei Sätze, die meiner Meinung nach ein vollkommen falsches Bild von dem Buch erzeugen. Aber gut. Das Buch ist perfekt. Da kann man über eine solche Kleinigkeit doch hinwegsehen, oder nicht?

Lesen Sie weiter

Der zweite Teil fängt genau da an wo der erste Teil aufgehört hat. Belle kommt hinter einige Geheimnisse, die Smith vor ihr geheim gehalten hat. Nachdem Belle Smith mit einer anderen erwischt, ist für sie die Beziehung zu Ende. Sie stürzt sich vollen Elan in ihre Geschäftsidee, um diese endlich zu verwirklichen. Sie erhält eine Einladung nach New York und hofft dort auf andere Gedanken zu kommen. Gleichzeitig versucht Smith sie vor seiner Vergangenheit und Gegenwart zu schützen. Er versucht alles um Belle davon zu überzeugen, das er nicht der richtige für sie ist. Dafür nimmt er auch Sachen in Kauf, die ihm eigentlich zu wieder sind, ob das der richtige Weg ist? Der zweite Teil ist nicht so gut wie der erste Teil. Man merkt schon, das es ein Übergangsbuch ist. Mir gefällt, das man deutlich mehr Einblicke in Smith Seele bekommt und so einiges besser versteht. Belle ist einfach klasse. Ich mag sie. Sie lässt sich nicht unter kriegen und geht ihren Weg. Die erotischen Szenen zwischen Belle und Smith sind schön beschrieben. Was mir an der Reihe auch gefällt ist, das man an dem Leben der anderen Protagonisten weiter teil hat, da sie immer wieder auftauchen. Da einige von ihnen einem ans Herz gewachsen sind, ist es immer wieder schön, neues über sie zu erfahren. Die Geschichte wird auch diesmal abwechselnd aus der Sicht von Belle und Smith erzählt. Ich finde das gelingt der Autorin sehr gut. Was mir auch gut gefallen hat ist das dieses Buch mehr Spannung und Drama beinhaltet. Einige Wendungen habe ich einfach nicht kommen sehen. Ich finde aber die Ideen der Autorin toll. Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen. Mir gefällt einfach der Schreibstiel von Geneva Lee. Ich bin schon sehr gespannt auf den dritten Teil. Schade, das es dann schon das Ende ist.

Lesen Sie weiter

Ihr leidenschaftliches Verlangen und ihre überwältigende Liebe entwickelte sich in einem rasanten Tempo. Selbst Smiths Vergangenheit scheint Belle nicht einschüchtern zu können. Doch dann platzt sie in eine eindeutige und kompromittierende Szene. Mit einem gebrochenem Herzen stürzt sie sich in ihre Arbeit. Doch die Erinnerungen an ihn drohen sie zu überwältigen... Mit „Royal Kiss“ geht die Geschichte um die schöne Belle und den gerissenen Anwalt Smith Price in die zweite Runde. Dieser knüpft unmittelbar an seinen Vorgänger an. Doch obwohl Smith und Belle unzertrennlich erscheinen, überrascht die Autorin mit einer für mich unvorhersehbaren Wendung. Sprachlos und perplex verfolgte ich den weiteren Verlauf. Belles Gefühlswelt ein einziges Chaos, das auch auf den Leser übergeht. Gefesselt von dem seelischen Tief, in dem Belle steckt, und dem Plan, den Smith verfolgt, schafft es die Autorin größtenteils die Spannung zu halten. Aufwühlend und fesselnd geht es weiter. Die Ereignisse überschlagen sich, sodass dem Paar nur selten einige ruhige und intime Momente gestattet werden Auf niemanden scheinen sie sich noch verlassen zu können und nirgendwo sind sie sicher. Jede Menge Spannung und dramatische Szenen, die den Leser packen. Aufgrund der vielen Vorkommnisse vor allem zum Ende des Buchs, fand ich es leider schade, dass ein so wichtiger und inniger Moment für das Paar einfach in zwei Sätzen nebenbei erwähnt wurde. Vielleicht ein wenig zu viel Spannung an dieser Stelle... Belle und Smith habe ich als Protagonisten sehr lieb gewonnen. Die schöne Belle verliert zwar aufgrund gewisser Ereignisse an Charakterstärke, punktet jedoch mit einem ehrgeizigen Auftreten im Kampf für ihren großen Traum. Smiths zwei Seiten – zum einen der dominante und unnachgiebige Anwalt – andererseits fürsorglich und besorgt um das Wohl seiner Lieben – begeistern mich zunehmend. Auch die erotischen Szenen kommen hier nicht zu kurz und sorgen für zusätzliches Knistern. Bereits bekannte Charaktere der Reihe sind wieder einmal mit von der Partie und geben einem Einblick in ihr Leben. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und einnehmend, mit einem gut durchdachten und authentischen Perspektivenwechsel. „Royal Kiss“ - eine mitreißende Fortsetzung, der man ich einfach nicht entziehen kann. Knisternd und packend. Zum Ende dominiert die Spannung einen Hauch zu viel über die Romantik und Liebe. Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Ihr leidenschaftliches Verlangen und ihre überwältigende Liebe entwickelte sich in einem rasanten Tempo. Selbst Smiths Vergangenheit scheint Belle nicht einschüchtern zu können. Doch dann platzt sie in eine eindeutige und kompromittierende Szene. Mit einem gebrochenem Herzen stürzt sie sich in ihre Arbeit. Doch die Erinnerungen an ihn drohen sie zu überwältigen... Mit „Royal Kiss“ geht die Geschichte um die schöne Belle und den gerissenen Anwalt Smith Price in die zweite Runde. Dieser knüpft unmittelbar an seinen Vorgänger an. Doch obwohl Smith und Belle unzertrennlich erscheinen, überrascht die Autorin mit einer für mich unvorhersehbaren Wendung. Sprachlos und perplex verfolgte ich den weiteren Verlauf. Belles Gefühlswelt ein einziges Chaos, das auch auf den Leser übergeht. Gefesselt von dem seelischen Tief, in dem Belle steckt, und dem Plan, den Smith verfolgt, schafft es die Autorin größtenteils die Spannung zu halten. Aufwühlend und fesselnd geht es weiter. Die Ereignisse überschlagen sich, sodass dem Paar nur selten einige ruhige und intime Momente gestattet werden Auf niemanden scheinen sie sich noch verlassen zu können und nirgendwo sind sie sicher. Jede Menge Spannung und dramatische Szenen, die den Leser packen. Aufgrund der vielen Vorkommnisse vor allem zum Ende des Buchs, fand ich es leider schade, dass ein so wichtiger und inniger Moment für das Paar einfach in zwei Sätzen nebenbei erwähnt wurde. Vielleicht ein wenig zu viel Spannung an dieser Stelle... Belle und Smith habe ich als Protagonisten sehr lieb gewonnen. Die schöne Belle verliert zwar aufgrund gewisser Ereignisse an Charakterstärke, punktet jedoch mit einem ehrgeizigen Auftreten im Kampf für ihren großen Traum. Smiths zwei Seiten – zum einen der dominante und unnachgiebige Anwalt – andererseits fürsorglich und besorgt um das Wohl seiner Lieben – begeistern mich zunehmend. Auch die erotischen Szenen kommen hier nicht zu kurz und sorgen für zusätzliches Knistern. Bereits bekannte Charaktere der Reihe sind wieder einmal mit von der Partie und geben einem Einblick in ihr Leben. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und einnehmend, mit einem gut durchdachten und authentischen Perspektivenwechsel. „Royal Kiss“ - eine mitreißende Fortsetzung, der man ich einfach nicht entziehen kann. Knisternd und packend. Zum Ende dominiert die Spannung einen Hauch zu viel über die Romantik und Liebe. Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Royal Dreams / Royal Kiss Klappentext Royal Dream: Roman (Die Royals-Saga 4) Belle Stuarts Leben liegt in Trümmern. Ihr Verlobter hat sie betrogen, ihre Hochzeit ist abgeblasen, und Belle braucht dringend einen Job. Aber wer stellt schon eine Oxford-Absolventin ein, die nichts vorzuweisen hat als die Planung einer Hochzeit, die nie stattfinden wird? Belles letzte Chance ist die Stelle als persönliche Assistentin von Smith Price. Der Londoner Anwalt ist unerhört erfolgreich, unerträglich arrogant und unglaublich sexy – und er verlangt ständige Bereitschaft ... Belle spürt sofort, dass dieser Mann Gefahr bedeutet, dass sie sich von ihm fernhalten sollte, aber ist sie stark genug, um sich seiner dunklen Anziehungskraft zu entziehen? Royal Kiss: Roman (Die Royals-Saga 5) Belle will nicht zulassen, dass Smiths dunkle Vergangenheit ihre Liebe zerstört. Doch hat er wirklich damit abgeschlossen? Als sie ihn mit einer anderen Frau in einer eindeutigen Situation beobachtet, ist sie zutiefst verletzt. Enttäuscht und gedemütigt bricht Belle jeden Kontakt zu Smith ab und arbeitet wie eine Besessene, um die Sehnsucht nach ihm, nach seinen Küssen, seinen Händen, seiner Leidenschaft zu ersticken. Dennoch gelingt es ihr einfach nicht, diesen gefährlichen, geheimnisvollen Mann mit den dunklen Augen zu vergessen. Aber wie soll sie ihm seinen Verrat jemals verzeihen können? Meine Meinung über das Buch Wie ihr ja wisst und wie ich immer wieder sage werde ich nicht viel über das Buch euch erzählen warum ganz einfach Spoilern ist nicht mein Ding … Ihr sollt ja selbst euch eure Meinung bilden… Da es das erste Buch ist das ich aus der Royal Reihe lese wusste ich nicht genau was auf mich zukommt… Rezis habe ich natürlich nicht gelesen da ich mir immer meine eigene Meinung bilde. Aber hmm was soll ich sagen ich steh ja lieber auf Bücher mit Romantik Herz Liebe und so aber hier fand ich ein wenig das ich doch wieder so ein Buch lese das in Richtung Shades of Grey geht und ja ich bin von Shades of Grey sehr überzeugt weil ich in diesen Büchern nicht nur das eine Thema rausgelesen habe sondern auch die Liebe zwischen den beiden in den Büchern gefunden habe was ich ehrlich gesagt hier nicht so wirklich fand. Ich hatte grosse Probleme überhaupt in die Bücher zu kommen … wenn ich alle paar Seite zu viel über das Thema …. Lese dann wird es mir persönlich zulangweilig und dann macht es mir auch leider keinen Spass und es ging doch ziemlich hart zu muss ich sagen. Band zwei habe ich angefangen und musste leider abbrechen ich konnte es einfach nicht mehr weiter lesen was ich sehr eigentlich sehr selten tu. Aber wenn mich ein Buch nicht fesseln kann dann bringt es auch nichts es weiter zu lesen… So sieht man mal wieder wie verschieden die Geschmäcker sind. Doch dies ist nur meine Meinung von dem Buch und es wurde auch doch schon sehr hoch gelobt also versucht es einfach und wer weis vielleicht ist es ja euer geschmack… Das Cover ist natürlich wieder mal wie bei den ersten drei Teilen super schön einfach klasse… Leider gibt es von mir nur 3 Sterne Vielen Dank trotzdem an den Verlag das ich sie Rezi lesen durfte auch wenn sie mich nicht überzeugen konnten.

Lesen Sie weiter

Inhalt : Belle will nicht zulassen, dass Smiths dunkle Vergangenheit ihre Liebe zerstört. Doch hat er wirklich damit abgeschlossen? Als sie ihn mit einer anderen Frau in einer eindeutigen Situation beobachtet, ist sie zutiefst verletzt. Enttäuscht und gedemütigt bricht Belle jeden Kontakt zu Smith ab und arbeitet wie eine Besessene, um die Sehnsucht nach ihm, nach seinen Küssen, seinen Händen, seiner Leidenschaft zu ersticken. Dennoch gelingt es ihr einfach nicht, diesen gefährlichen, geheimnisvollen Mann mit den dunklen Augen zu vergessen. Aber wie soll sie ihm seinen Verrat jemals verzeihen können? Meinung : In „Royal Kiss: Roman (Die Royals-Saga, Band 5)“ geht die Geschichte von Bell und Smith weiter. Seine dunkle Vergangenheit bedroht ihre Liebe und als sie ihn mit einer anderen Frau erwischt in einer Situation weiß sie nicht was sie machen soll. Sie kann ihn nicht vergessen und doch kann sie seinem Verrat verzeihen? Auch im zweiten Band bin ich wieder durch ein Bad der Gefühle gezogen worden. Man spürt wie viel Tempo die Autorin in diesem 5 Band legt. Beide Charaktere haben mich schon im vierten Band der Sage in ihren Bann gezogen. Der Schreibstil der Autorin hat mich wieder in die Geschichte gezogen und ich bin direkt wieder hinein gekommen. Ihr Stil ist typisch für dieses erotische Werk und man kennt ihn schon durch die Vorgänger Bände der Reihe. Es wird wieder im Wechsel von ihr und Smith erzählt. So kann man als Leser wieder in die Gefühle der beiden eintauchen und sie noch mehr kennen lernen und erfahren ob sie sich nun weiterentwickelt haben oder noch am Anfang stehen. Die Spannung und Handlung wird wieder durch die Dramatik mit Smiths Vergangenheit und auch durch das Misstrauen das in dieser Beziehung steht ist nicht so leicht wegzudenken. Beide haben ihre Vergangenheit und es ist nicht leicht wie schon der 4 Band gezeigt hat mit ihnen. Die Autorin legt mit einem Tempo los und man wird immer weiter in die Geschichte gezogen. Manche stellen haben sich etwas gezogen und ich musste etwas warten bis es wieder voran ging mit der Handlung im Buch. Ob es für beide ein Happy End gibt, wird der Leser wohl erst im 6 Band erfahren. Ich bin gespannt ob es noch eine Lösung gibt für beide. Das Cover ist wie in den Vorgängerbänden gehalten mit nur einer anderen Schriftart und man kann so sehen, wie die Farben wechseln. Es ist auf jeden Fall auffällig. Das Ende lässt auf Spielraum für den 6 Band und ich bin gespannt was sich noch alles herausstellen wird. Fazit : Ein gelungener 5 Band mit ein paar kleinen schwächen der Royal Reihe.

Lesen Sie weiter

,,Royal Kiss'' (5. teil der Royal Reihe(zweite Band der Geschichte von Belle und Smith)) geschrieben von Geneva Lee ist am 15.8.2016 im Blanvalet Verlag erschienen. Broschiert: 12,99€ , Kindle Edition: 9,99€ Handlung: Frisch gefeuert von ihrem Job als Persönliche Assistentin von Smith sucht Belle nun einen Raum mit dem sie ihre neue Lebensphase beginnen kann. Ein Laden für ,,Bless'', ihr neues Unternehmen. Warum sie gefeuert wurde, liegt auf der Hand... Es ist für beide gefährlich zusammen zu sein UND sogar nicht nur für sie beide, wie es am Ende rauskommt. Belle und Smith probierten lange unter dem Radar zu bleiben, damit Hammond nichts mit bekam. Doch auf einmal änderte Smith seine Einstellung zu seiner Beziehung mit Belle, er sprach öfters von ,, normalen Pärchen'', aber waren sie denn überhaupt in der Hinsicht ein Pärchen? Die Lage verschärfte sich und Smith musste nach härteren Mittel umsehen... er musste Belle verletzten, damit sie frei wurde. Doch lässt dies Belle zu oder kommt sie endlich hinter Smiths Fassade? Das lese selbst;) Meine Meinung: Wie auch die vorigen Bänder habe ich den 5. Band verschluckt. Es ist einfach eine sehr gute Reihe. Wie auch in dem 4. Teil geht es in diesem Band mit viel Gewalt zu. Es werden Geheimnisse gedeckt, sowie verblüffende Bündnisse. Dazu kommt ja auch noch Belles Vergangenheit, die ihr wie Smiths seine im Nacken sitzt. Der Einstieg war sehr offen, es wurden wichtige Informationen über ihre derzeitige Lebenslage mit aufgegriffen, welches hier sehr notwendig war. Die Spannung legte sich leider etwas im Mittelteil des Buches, aufgrund ,,Bless'', doch die Handlung schob sich wieder auf den richtigen Weg und von dort an kam ein Höhepunkt nach dem anderen. Dies war jetzt nicht auf die Erotik in dem Buch bezogen, obwohl man sagen muss, dass die Protagonisten schlimmer sind als Hasen:D. Mein einziger Abzugspunkt war, dass Clara und Belle obwohl sie beste Freunde nach wie vor noch sind, nicht mehr viel zu tun haben. Man könnte schon denken, sie verlieren den Kontakt bis Alexander das Boot zum Schaukeln brachte. Ich hätte mir etwas mehr Rat von ihr gewünscht, als von Edward, bei dem es ja auch nicht gerade schnell voran läuft. Zum Ende merkt Belle ja, dass Claras und ihre Lebenslage gar nicht so verschieden sind, deswegen erhoffe ich mir im 6. Band einen Zusammenhalt zwischen den Beiden. Schreibstil: Wie immer sehr flüssig und leicht zu verstehen, somit ein Buch zum Entspannen, welches die Spannung des Buch aber nicht ganz hergibt. Charaktere: Typische Charaktere für eine solche Geschichte, wessen wir seid dem ersten Band bewusst sind. Mit Belle kann man sich sehr gut identifizieren, welches ihr Verhalten besser macht. Fazit: Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der Erotik mit ''leichter Gewalt'' mag, es wäre auch ein perfekter Start um mit dieser Reihe in eine andere Leseabteilung reinzuschnuppern. Den 6.Band werde ich hoffentlich in den nächsten Tagen in meinen Händen halt können und auf den 7.Teil (2017)freue ich mich auch schon, denn diese Reihe finde ich atemberaubend!:) 5/5 Punkten

Lesen Sie weiter

Auch der zweite Teil geht sofort spannend weiter und knüpft dort an, wo der erste Teil endete. Mir ist gleich wieder aufgefallen, wie sympathisch Belle mir im Laufe der Zeit geworden ist und wie sehr ich mit ihr mitfiebere. Auch dieses Mal erleben wir als Leser die Geschichte aus der Perspektive beider Protagonisten, was mir nicht nur Belle noch näher gebracht hat, sondern auch Smith. Besonders gut gefallen hat mir aber, dass beide in diesem Teil ein bisschen mehr Tiefe bekommen und ihre Charaktere sehr detailreich ausgearbeitet wurden. Auch die Chemie und Leidenschaft zwischen Belle und Smith ist mir wieder positiv aufgefallen. Das Buch hat einige sehr spannende Momente zu bieten, durch die ein bisschen Licht ins Dunkel kommt und die die Geschichte natürlich rasch vorantreiben. Bei dieser Reihe habe ich das Gefühl, dass es auch tatsächlich eine Handlung gibt, die mich fesseln kann, was bei Clara und Alexander im zweiten Teil leider nicht so war. Es gab so viele Geheimnisse und Intrigen, dass ich manchmal kaum noch mitkam. Das hat mich bis jetzt noch nie gestört, in diesem Buch fand ich es aber gerade zum Ende zu etwas überspitzt und einfach zu viel. Ein bisschen weniger hätte mir auch schon gereicht, aber so blieb es natürlich bis zum Schluss spannend und nervenaufreibend. Wirklich kritisieren kann ich im zweiten Teil von Belle & Smith eigentlich mal wieder nur den Erotikteil. Vielleicht habe ich mit dem Stil der Autorin und den Vorlieben der Protas einfach ein Problem, denn ich kann mich dafür nicht richtig erwärmen. Mich spricht es leider nicht an, was ich wirklich schade finde, weil die Story an sich wirklich gelungen ist. Aber das habe ich bei Clara & Alexander auch schon festgestellt. Fazit: „Royal Kiss“ ist eine spannende und rasante Fortsetzung, die wieder mit einer düsteren, aber leider etwas überspitzten Atmosphäre auf uns Leser wartet. Leider konnten mich auch dieses Mal die Erotikszenen nicht wirklich überzeugen. Ich vergebe 3,5/ 5 Leseeulen und eine Leseempfehlung für alle, die erotische und spannende Geschichten mögen und die von der Autorin vielleicht schon etwas gelesen haben.

Lesen Sie weiter