Leserstimmen zu
Sommerglück und Blütenzauber

Emilia Schilling

(19)
(13)
(0)
(0)
(0)
€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Gemeinsam mit ihrer Großmutter steht die Floristin Rita tagtäglich in ihrem Geschäft Ritas Blütenzauber. Nach dem frühen Tod ihrer Mutter hat sie den Blumenladen im Herzen von Wien geerbt. Umgeben von Rosen, Duftveilchen oder Lilien stellt Rita wunderschöne Sträuße und Blumenarrangements zusammen. Mit ihrer Kenntnis der Blumensprache verzaubert sie ihre Kunden. Auch für die Hochzeit ihrer Freundin Charlie und ihren zukünftigen Mann Daniel organisiert sie den gesamten Blumenschmuck, bevor sie selbst an den Feierlichkeiten teilnimmt. Als ihr Charlie verrät, dass sie nicht bei den Freunden, sondern am Singletisch Platz nehmen soll, ist Rita entsetzt. In ihrer Not erfindet sie einen neuen Partner - doch wo so schnell hernehmen? Freunde und Verwandte schicken sie zu Blind Dates, ihr Bruder quartiert seinen Eishockey-Kumpel René in der gemeinsamen Wohnung über dem Blumenladen ein und sogar ihre Stiefmutter möchte sie mit ihrem Lehrerkollegen verkuppeln. Als der charmante und gutaussehende Marcel eines Tages in ihrem Laden steht, ist Rita plötzlich sicher ihren Traummann gefunden zu haben. Er scheint der perfekte Mann für sie zu sein. Doch gibt es tatsächlich noch den "Prinzen auf dem weißen Pferd"? Der erfrischende Roman der österreichischen Autorin Emilia Schilling lässt einem sofort eintauchen in die süße Liebesgeschichte, die zwischen zarten Blütenblättern und rauhen Eishockeyspielern angesiedelt ist. Rita ist nämlich, neben dem Blumenladen ihrer Mutter, in der Eishockeyhalle aufgewachsen. Ihr Vater ist Trainer einer Eishockeymannschaft und Bruder Clemens träumt schon Jahre von einer Profikarriere. Deshalb kommt auch für sie ein ruppiger Eishockeyspieler wie Bruder Clemens oder seine testosterongeschwängerten Kumpel als Hochzeitsbegleitung nie in Frage. Doch dann lässt ausgerechnet René Ritas Herz immer heftiger schlagen. Plötzlich hat sie zwei Männer zur Auswahl: Marcel und René. Äußerst amüsant sind die Dates, die Freunde und Bekannte für Rita organisieren. Die Autorin hat die Suche nach dem Traummann humorvoll verpackt. Neben der Liebesgeschichte gibt es noch jede Menge andere Themen, die als Rahmenhandlung perfekt ins Bild passen und so die Geschichte ergänzen. Man fliegt hier wirklich durch die Seiten: Man sitzt als Zuschauer beim Eishockeyspiel, testet Rollschuhe auf der Donauinsel oder grillt Tofu im Garten von Ritas Vater. Auch die Sprache der Blumen zieht sich wie ein roter Faden durch den Roman. Über den einzelnen Kapiteln steht keine Zahl oder ein Datum, sondern der Name einer Blume und darunter ihre Bedeutung. Diese hat im darauffolgenden Kapitel eine bedeutende Rolle. Die Charaktere sind allesamt liebenswert, haben aber ihre Ecken und Kanten. Clemens ist der Sunnyboy, der die Finger nicht von den Mädchen lassen kann und immer auf einen neuen Aufriss aus. Eine feste Beziehung kommt nicht in Frage. Eishockey ist sein Leben. Sein Freund René hingegen scheint einige verdeckte Talente zu haben. Tanja, die neue Lebensgefährtin ihres Vaters ist Lehrerin und überzeugte Vegetarierin. Ritas beste und ziemlich schrille Freundin Klara ist Überlebenskünstlerin und möchte einen Rollschuhladen eröffnen. Mit diesem etwas chaotischen Haufen wird sowohl Rita, als auch dem Leser nie langweilig. Ein toller Wohlfühlroman für laue Sommerabende - zum Entspannen und genießen! Schreibstil: Emilia Schillings Schreibstil ist leicht, humorvoll und lässt sich wunderbar lesen. Man taucht sofort in die Geschichte ein und lebt mit den Figuren mit. Man erfährt mehr über die Sprache der Blumen und auch die Stadt Wien wird bildhaft beschrieben. Fazit: Auch wenn die Handlung teilweise etwas vorhersehbar ist, hat man hier den perfekten Wohlfühl-Sommerroman mit zauberhaftem Flair, amüsanten Charakteren und einem Hauch Romantik. Ich werde mir nun auch den ersten Roman der Autorin kaufen, der vom Brautpaar Charlie und Daniel handelt und deren Geschichte ich gerne nachlesen möchte.

Lesen Sie weiter

Allgemeine Informationen zum Buch: Titel: Sommerglück und Blütenzauber Autorin: Emilia Schilling Verlag: Goldmann Verlag Preis: 10€ (Taschenbuch), 9,99€ (Kindle Edition) Erscheinungsdatum: 21. Mai 2018 ISBN-13: 978-3442485642 Wo kaufen: https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Sommerglueck-und-Bluetenzauber/Emilia-Schilling/Goldmann-TB/e506338.rhd Inhalt: Mit ihrer Leidenschaft für Blumen verzaubert die Wiener Floristin Rita frisch Verliebte und Brautpaare gleichermaßen. Ihr eigenes Liebesglück lässt jedoch auf sich warten. Um bei einer Hochzeit nicht am Singletisch platziert zu werden, kündigt Rita an, in Begleitung zu erscheinen. Doch wo soll sie diese Begleitung so schnell finden? Als sie den charmanten Marcel kennenlernt, scheint ihr Leben endlich perfekt. Doch schon bald muss sie feststellen, dass Marcel etwas vor ihr verbirgt. Und dann zieht auch noch René, der chaotische Freund ihres Bruders, vorübergehend in ihre Wohnung … Meine Meinung: Schon als ich die ersten Seiten des Romans gelesen habe, wusste ich, dass ich es lieben werde. Das Buch ist einfach locker leicht zu lesen und gerade die Liebesgeschichte lässt einen einfach dahinschmelzen. Mir persönlich gefällt es unglaublich gut, dass Blumen und ihre Symbolik eine große Rolle spielen. Ich habe wirklich einige neue Blumen kennengelernt und weiß jetzt auch mehr über ihre Bedeutung. Rita ist auf jeden Fall mein Lieblingscharakter. Sie ist unglaublich stark und humorvoll. Ich liebe es wie sie trotz der vielen Stunden Arbeit sehr viel Freude an ihrem Beruf hat. Sie liebt ihren kleinen Blumenladen, in dem sie rund um die Uhr arbeitet. Außerdem lebt sie mit ihrem Bruder Clemens über dem Laden in einer kleinen Wohnung. Beide verstehen sich sehr gut, auch wenn sie, wie es bei Geschwistern nun eben der Fall ist, oft streiten. Rita ist einem sofort sympathisch und man kann sich recht schnell mit ihr identifizieren. Auch Rene habe ich sofort ins Herz geschlossen. Er ist wirklich witzig und süß. Am liebsten mag ich es wie er immer wieder für seine Liebe kämpft. In der Vergangenheit hat er nämlich schon einige Fehler begangen und er weiß genau, dass man es bitter bereuen kann, nicht für eine wichtige Sache gekämpft zu haben. Außerdem ist er sehr einfühlsam und romantisch. Er lässt Rita immer wieder Blumen auf dem Bett oder in der Wohnung liegen und er weiß genau welche Bedeutung sie haben und was Rita unter der Geste verstehen soll. Marcel konnte ich leider nicht wirklich leiden. Er ist sehr nett und freundlich, aber das war´s auch schon. Ich finde, dass er nicht wirklich einen eigenen Charakter hat. Außer arbeiten, telefonieren und Schach spielen, hat er wirklich nichts im Kopf und gerade das hat ihn einfach nur langweilig wirken lassen. Die beiden Nebencharaktere Clemens, Ritas Bruder, und Klara, Ritas beste Freundin, haben mir unglaublich gut gefallen. Klara ist unglaublich chaotisch und dennoch liebenswert. Sie ist für ihre beste Freundin da, muntert sie auf und hört ihr immer zu. Auch Clemens, der Frauenheld der Geschichte, scheint zu Beginn etwas oberflächlich zu sein, aber man merkt schnell, dass er ein sehr liebevoller Bruder ist, der alles tun würde um seine Schwester zu beschützen. Der Schreibstil der Autorin finde ich wirklich sehr gut. Der Lesefluss wird nicht gestört und ich mag es wie Emilia Schillings einfacher Schreibstil der eigentlichen Geschichte mehr Tiefe verleiht. Fazit: ,,Sommerglück und Blütenzauber“ ist ein sehr schöner Roman für den Sommer und den Frühling, der von einer locker leichten Liebesgeschichte zwischen einer leidenschaftlichen Floristin und ihrem Traumprinzen handelt und den Leser durch die wunderschöne Stadt Wien führt. Bewertung: 5/5 Sternen

Lesen Sie weiter

Wunderbar

Von: Heidi

04.06.2018

Zum Inhalt : Rita,Single ,Floristin und Inhaberin eines Wiener Blumenladens wird von ihrer Freundin gebeten die Blumendeko für deren Hochzeit anzufertigen. Ihre Freude erhält allerdings einen Dämpfer als ihr erklärt wird das sie am besagten Tag nur an den Tisch der Singles einen Platz bekommt. Damit ihr diese vermeintlich unangenehme Situation erspart bleibt, gibt sie an, sie habe eine Begleitung . Aber nun ist guter Rat teuer. Woher einen Mann nehmen wenn gar keiner in Sicht ist . Familie und Freundin wollen helfen und verabreden für sie Blind-Dates. Und immer mit dem Gedanken nicht am Tisch der Singles auf der Hochzeit sitzen zu müssen. Und so geht sie zu den Verabredungen, die leider alles andere als gefallen. Bis mit einem mal zwei Männer zur Wahl stehen . Nun muss sie sich entscheiden. Aber für wen ? Mein Fazit: Ich habe das Buch tatsächlich in einem Rutsch gelesen. War von der Geschichte gleich überzeugt und angetan. Die Protagonistin ebenso wie die Nebendarsteller habe ich als sehr realistisch und angenehm empfunden. Mit jeder Seite kann man sich immer mehr in Rita´s Leben und Gefühlswelt hineinversetzen. Auch wenn es sich letzt endlich um eine Liebesgeschichte und Gefühle dreht, ist es in keinster Weise kitschig oder gar schmalzig. Ganz im Gegenteil. Man fühlt direkt mit. Die Entscheidung zwischen Herz & Verstand macht es Rita auf Grund ihrer Vergangenheit wirklich nicht leicht sich zu entscheiden . Wie auch schon im ersten Buch werden auch in diesem Roman alle Kapitel kurz unterbrochen. Nur dieses mal gibt es keine Rezepte der Wiener Backkunst sondern Erklärungen einzelnen Blumen und deren Sprach. Und wie auch im ersten Roman befinden sich im hinteren Teil die unterschiedlichen Begriffe ....Österreichisch-Deutsch erklärt. Mir hat der Roman sehr gut gefallen daher vergebe ich sehr gerne 5***** und eine Leseempfehlung.

Lesen Sie weiter

Rita ist Floristin und führt mit viel Freude und Geschick ihren eigenen Blumenladen in Wien. Besonders gerne bindet sie Sträuße für Liebespaare oder für Hochzeiten, so auch für ihre Freunde Charlie und Daniel. Der Blumenschmuck macht ihr keine Sorgen, aber am Singletisch möchte sie nicht landen. Also sucht sie händeringend nach einem Tischherrn. Sogar ihre Familie und Freunde bringen ihre Vorschläge mit nach Hause. Wird für Rita der richtige Mann dabei sein? Nachdem mir bereits der erste Roman von Emilia Schilling "Frühlingsglück und Mandelküsse" sehr gut gefallen hat, wollte ich unbedingt auch diesen sommerlichen Roman lesen. Bei dieser Geschichte ist man sofort mittendrin und erlebt die Figuren hautnah mit. Rita hat ihren Traumberuf gefunden und liebt die Arbeit mit Blumen, besonders die Blumensprache versucht sie in ihre Sträuße einzubeziehen. Nur ihr eigenes Liebesglück lässt noch auf sich warten. Um bei der Hochzeit ihrer Freunde Charlie und Daniel (Figuren aus dem Debütroman "Frühlingsglück und Mandelküsse") nicht am verpöhnten Singletisch platziert zu werden, erfindet sie kurzerhand einen Freund. Doch wo hernehmen und nicht stehlen? Ihre Freunde sorgen für Blinddates und damit für eigenartige Treffen, während Rita durch Zufall den charmanten Marcel kennenlernt. Aber für Schmetterlinge im Bauch sorgt ein ganz anderer, Rene, der chaotische Eishockeykumpel ihres Bruders. Durch die Dates kommt ordentlich Schwung in Ritas Leben. Als Marcel ihr sozusagen vor den Ladentisch läuft, hat sie das Gefühl, er könnte ihr Traummann sein, jedoch scheint er irgendetwas vor Rita zu verbergen. Richtig schön sind die Kapitelanfänge, die mit der Vorstellung verschiedener Blumen beginnen. Das sorgt für Wissenserweiterung und nebenbei für Blumenromantik. Die Bedeutung dieser Blumen wird von Emilia Schilling im jeweiligen Kapitel geschickt eingebaut. Ihre Sprache ist leicht, verständlich und humorvoll, fast ein wenig zu alltagssprachlich. Das wirkt absolut lebendig, als wäre man direkt dabei und man gibt sich den Liebesgefühlen von Rita hin und folgt ihr gern durch ihren Laden und natürlich auf der Suche nach der Liebe. Welches ist denn nun Ritas Herzblatt? Wer passt besser zu ihr und wie kann sie in diesem Gefühlschaos noch einen klaren Kopf behalten? Während ihr Leben im Moment gefühlsmäßig auf den Kopf gestellt wird, erlebt sie mit der Eishockeytruppe ebenfalls spannende Spiele und Treffen, die sogar gefährlich enden. Diese Erlebnisse sorgen für Überraschungsmomente und geben der Geschichte ein wenig mehr Hintergrund als nur die Liebessuche nach einem passenden Mann. Es ist der richtige Roman zum Abschalten, man erlebt romantische Gefühle und bewundert die zauberhaften Blumenarrangements. Welche Bedeutung einzelne Blumen haben, erfährt man hier ganz nebenbei. Ein schöner, sommerlich leichter Liebesroman mit unterhaltsamen Charakteren.

Lesen Sie weiter

Sommerglück und Blütenzauber ... Diane Jordan Nonverbale zwischenmenschliche Kommunikation gelingt bei (Frisch)-Verliebten oft durch den Einsatz von hübschen Blumen oder großartigen Blumensträußen. Gefühle werden so besser transportiert, sei es denn der oder die Richtige. Sag es mit Blumen oder besser noch, durch die Blume. Die Bedeutung und Symbolik der Pflänzlein, die jeweilige Farbe usw. alles hängt irgendwie zusammen. Und das Rosen ein „Ich Liebe Dich“ unterstützen können, wissen wir aus dem eigenen Alltag. Haaach und so schnappe ich mir natürlich den neuen Goldmann Roman, mit dem bezaubernden Cover. „Sommerglück und Blütenzauber“ von Emilia Schilling sieht chic aus und liest sich fein. Besonders gut gefällt mir, das die einzelnen Kapitel Blumennamen haben. Das finde ich so süss und der gleichzeitige Lerneffekt ist nicht zu unterschätzen. Mir ging es jedenfalls beim Lesen so richtig gut und meine Laune hat sich merklich gesteigert. Ich hatte plötzlich selber so ein „romantisches“ Gefühl im Bauch. Die Protagonisten sind mir sofort sympathisch. Wien ebenso. Da kommen Erinnerungen an meine Stufenfahrt zur Abizeit auf ☺ und so lasse ich mich vom Gute-Laune-Gefühl des Buchs anstecken. Lache, liebe und leide mit der Floristin Rita. Und wünsche ihr, dass sie in Marcel endlich ihren Mr. Right findet. Mein Kopfkino springt an... Ich sehe den Floristeria von Rita vor mir, die außergewöhnlichen, fantastischen Blumensträuße. Überraschend anders eben. Die Idee, das Buch, die ganze Geschichte. Ich bin begeistert. So eine tolle Geschichte ☺. Deshalb möchte ich sie auch allen Romantikern dringend empfehlen zu lesen. Und vielleicht als Tipp für die Männer, das Buch mit einem selbstgepfückten Blumenstrauss an die Herzallerliebste zu verschenken. Viel Spass beim Lesen! Wahre Liebe ist wie ein Blumenstrauss, der nie verblüht... Inhalt: Mit ihrer Leidenschaft für Blumen verzaubert die Wiener Floristin Rita frisch Verliebte und Brautpaare gleichermaßen. Ihr eigenes Liebesglück lässt jedoch auf sich warten. Um bei einer Hochzeit nicht am Singletisch platziert zu werden, kündigt Rita an, in Begleitung zu erscheinen. Doch wo soll sie diese Begleitung so schnell finden? Als sie den charmanten Marcel kennenlernt, scheint ihr Leben endlich perfekt. Doch schon bald muss sie feststellen, dass Marcel etwas vor ihr verbirgt. Und dann zieht auch noch René, der chaotische Freund ihres Bruders, vorübergehend in ihre Wohnung … Und so beziehe ich gedanklich meine „neue“ Sommerresidenz, erfreue mich an der Mischung alter, historischer und moderner Gebäude, der niedlichen Geschichte, dem feinen Plot um die bezaubernde und herzerfrischende Blumenfee Rita, den Liebespaaren um sie herum, dem Hochzeitspaar und den Singlemännern, die sich als „Rosenkavaliere“ entpuppen. Die Autorin: Emilia Schilling ist Ende zwanzig und lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in einem kleinen Ort in Niederösterreich. Weitere Bücher: Frühlingsglück und Mandelküsse Fazit: 5***** “Sommerglück und Blütenzauber“ ist im Goldmann Verlag erschienen. Das Buch hat 320 Seiten und kostet 10,00 Euro.

Lesen Sie weiter

Zum Inhalt / Klappentext Mit ihrer Leidenschaft für Blumen verzaubert die Wiener Floristin Rita frisch Verliebte und Brautpaare gleichermaßen. Ihr eigenes Liebesglück lässt jedoch auf sich warten. Um bei einer Hochzeit nicht am Singletisch platziert zu werden, kündigt Rita an, in Begleitung zu erscheinen. Doch wo soll sie diese Begleitung so schnell finden? Als sie den charmanten Marcel kennenlernt, scheint ihr Leben endlich perfekt. Doch schon bald muss sie feststellen, dass Marcel etwas vor ihr verbirgt. Und dann zieht auch noch René, der chaotische Freund ihres Bruders, vorübergehend in ihre Wohnung … (Quelle: Goldmann) Meine Gedanken zum Buch Das Cover: Ein schönes sommerliches Cover. Die Blumen passen wundervoll zum Inhalt und werden schön durch die gezeichneten Wiener Sehenswürdigkeiten - die Hofburg und den Stephansdom ergänzt. Der Titel ist in lila und grün gehalten und so perfekt an das blumige Thema abgestimmt. Inhalt: Rita führt ihren Blumenladen mit Leib und Seele und hat darin ihre berufliche Erfüllung gefunden. In der Liebe sieht es da ganz anders aus. Sie teilt sich mit ihrem Bruder die Wohnung über ihrem Laden und ist schon so lange Single, dass sie bei einer Hochzeitfeier automatisch am Single-Tisch sitzen soll. Das muss sich ändern und Rita teilt dem Brautpaar kurzerhand mit, dass sie mit männlicher Begleitung kommen wird. Nun braucht sie innerhalt kurzer Zeit eine Begleitung für die Hochzeit. Diverse, von Freunden und Familie eingefädelte Blind-Dates, gehen richtig in die Hose und Rita glaubt schon, der Richtige wird sich nicht finden lassen, als sie ausgerechnet in ihrem Laden auf einen tollen Mann trifft. Ihr Bruder - ein eishockeyspielender Frauenheld - lässt währenddessen einen Teamkollegen in die gemeinsame WG einziehen. Für Rita sind alle Eishockeyspieler trinkende Raufbolde, die Frauen nur als Mittel zum Zweck sehen und nicht viel im Kopf haben und nun soll sie neben ihrem Bruder, noch einen dieser Sorte ertragen. Wenn der Typ nur nicht so wundervolle Augen hätte, außerdem stellt Rita immer mehr fest, dass dieser Mann überhaupt nicht ihrem Vorurteil entspricht und fühlt sich magisch von ihm angezogen. Plötzlich gibt es in ihrem Leben zwei Männer und Ritas Gefühle fahren Achterbahn. Für wen soll sie sich entscheiden? Bei dem einen spielt ihr Herz verrückt, bei dem anderen glaubt sie an eine gesicherte Zukunft. Herz oder Kopf, für was wird sie sich entscheiden... Schreibstil: Die Autorin hat einen tollen und flüssigen Schreibstil, der einen in der Geschichte fesselt. Die Charaktere haben sich schnell meine Sympathie verdient und ich habe das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen. Schön fand ich, dass jedes Kapitel durch die Beschreibung einer Blume eingeleitet wird, die dann im Kapitel eine tragende Rolle spielt. Die immer wieder einfließende Blumensymbolik zieht sich wie ein roter Faden durch die Geschichte und ergänzt die Story wundervoll. Rita muss sich irgendwann zwischen zwei Männern bzw. Kopf oder Herz entscheiden und es war spannend mitzuverfolgen, wer ihr Mr. Right wird. Lieblingslesezeichen: "Und vielleicht lernst du am Singletisch ja einen netten Mann kennen. Charlie sieht mich erwartungsvoll an. Habe ich gerade richtig gehört? Singletisch, frage ich tonlos. Das Wort bleibt mir fast im Hals stecken. Singletisch. Der Albtraum aller ledigen Frauen." Seite 26 Fazit Ich habe mich in der Geschichte sehr wohl gefühlt und es war schön Rita auf ihrer Reise zum Glück zu begleiten. Eine tolle Liebesgeschichte, die für mich alles hat, was sie braucht. 5 Sterne

Lesen Sie weiter

"Sommerglück und Blütenzauber" ist nun der zweite Roman, den ich von der Autorin Emilia Schilling gelesen habe. Und ich bin und war auch dieses Mal wieder total begeistert. Die Autorin entführt uns nach Wien und hier lernen wir unsere sympathische Protagonistin Rita kennen. Die Geschichte: Die begeisterte Floristin Rita betreibt in Wien einen Blumenladen. Doch ihr Laden und ihre Blumensträuße sind wirklich etwas ganz besonderes, denn Rita lässt Blumen sprechen. Mit ihren herrlichen Sträußen be- und verzaubert sie Liebespaare. Doch nur selber hatte sie noch kein Glück in der Liebe. Um bei einer Hochzeit nicht am Singletisch zu laden, sucht sie einen Rosenkavalier. Eines Tages steht in ihrem Geschäft der charmante Marcel vor ihr. Rita scheint das große Glück und den Mann fürs Leben gefunden zu haben. Doch dann gewährt ihr Bruder in der gemeinsamen Wohnung Rene Unterschlupf. Und das Chaos scheint perfekt .... Ach war das schön! Ich habe mich in Wien und in Ritas Blumenladen sofort heimisch und total wohlgefühlt. In ihrem "Blütenzauber" herrscht schon eine ganz besondere Atmosphäre, der man sich nicht entziehen kann. Man spührt Ritas Liebe zu den Blumen und ich bin begeistert von ihrer Blumensprache. Der Schreibstil der Autorin ist einfach klasse. Ein Geschichte, die mich von Anfang an begeistert und mitgerissen hat. Alle Charaktere sind so wunderbar beschrieben. Rita kennen wir ja schon, dann ist da noch Marcel, der Architekt, der auf mich etwas geheimnisvoll gewirkt hat, so als müßte er etwas verbergen. Und dann Clemens Ritas Bruder, der Eishockeypspieler, der für ganz schön viel Wirbel gesorgt hat. Ja und dann ist da auch noch Rene, der auch für Schmetterling in Ritas Bauch gesorgt hat. Doch sie hat doch schon in Marcel den Mann fürs Leben gefunden. Rita steckt in der Zwickmühle. Wie wird sie sich entscheiden? Läßt sie ihr Herz und die Blumen sprechen? Eine absolute Gute-Laune-Wohlfühlgeschichte, die nie zu Ende gehen soll. Ich habe mich beim Lesen pudelwohl gefühlt. Begeistert haben mich auch die Kapitelanfänge mit den verschiedenen Blumen und den Erklärungen. War wirklich sehr interessant. Und das Cover ist ja auch ein echter Hingucker. Gerne vergebe ich für diese Traumlektüre 5 Sterne und freue mich auf das nächste Buch der Autorin.

Lesen Sie weiter

Sommer, Liebe, gute Laune - ein abolutes Herzensbuch

Von: katikatharinenhof

29.05.2018

Rita ist Floristin aus Leidenschaft und verzaubert mit ihren Blumenkünsten ihre Kundschaft. Doch je glücklicher die Kundschaft, desto weniger Glück herrscht im Leben von Rita. Der richtige Mann will einfach nicht vor ihr stehen und ihr kleines Herz beglücken. Dann steht die Hochzeit ihrer besten Freundin ins Haus und Rita steht vor einem Problem. Sie will unter allen Umständen verhindern, einen Platz am Singletisch zu erhalten und so erklärt sich kurzerhand, dass die Mr. Right bereits gefunden hat. Und damit beginnt sich der Liebesreigen wie in einem bunten Karussell zu drehen... Emilia Schilling hat mir ihrem zweiten Roman ein wahres Meer an Blüten, Sommerfeeling und Liebeswirren hervorgezaubert. Rita ist eine wunderbare, liebenswerte Person und hat sich sofort in mein kleines Leserherzchen geschlichen. Ich mag ihre charmante und unkomplizierte Art sehr und so fällt es mir leicht, mich mit ihr auf die Suche nach Mr Right zu begeben. Dabei lerne ich im Verlauf der Geschichte auch die Frösche kennen, die Rita küssen muss, bevor letztendlich der Märchenprinz vor ihr steht und ihr Herz gefangen nimmt. Die Dialoge sind witzig, spritzig und frech und lassen auch ab und an Grinsebäckchen im Gesicht erscheinen. Die Handlung liest sich locker und flüssig, was dem frischen und einfallsreichen Schreibstil geschuldet ist. Liebevolle Details geben der Geschichte den nötigen Schliff und wirken wie Streudeko bei der Hochzeitsfeier. Sämtliche Nebencharaktere und ihre Handlungen vervollständigen das Bild einer romantischen Geschichte, die duftig wie Tüll und fein abgestimmt ist wie ein wunderschöner Brautstrauß. Hier passt einfach alles zusammen- eben ein echtes Herzensbuch :-)

Lesen Sie weiter