Leserstimmen zu
Nemesis - Verräterisches Herz

Anna Banks

Die Nemesis-Reihe (2)

(13)
(8)
(1)
(0)
(0)
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Die Schreibweise der Autorin ist locker, leicht zu verfolgen und sorgt mit der Sichtweise von beiden Charakteren dafür, dass ich als Leser einen schönen Überblick erhalten habe. Man konnte in beide Köpfe hineinschauen und hatte somit immer einen kleinen Vorsprung. :) Insgesamt muss ich sagen, dass mir dieser zweite Band ganz gut gefallen hat allerdings verbirgt er für mich persönlich auch ein paar schwierige bzw. schwache Passagen. Wir starten mit dem Übergang vom ersten in den zweiten Band, sodass man als Leser eigentlich nicht wirklich etwas verpasst. Wir erhalten Einblick in die Gedanken von Sepora und Tarik, welche beide noch Gefühle füreinander haben und gleichzeitig doch auch vorsichtig gegenüber sind. Beide haben sich gegenseitig verletzt, sodass das Vertrauen gewaltig darunter gelitten hat. Im ersten Teil der Geschichte geht es somit vor allem darum, dass diese beiden Charaktere ein bisschen umeinander her laufen und gleichzeitig gegenseitig meiden und auf der anderen Seite um viele diplomatische Belange. Es ist ein ständiges Hin und Her, es wird gezettert und gewettert und letztlich doch keine wirklichen Entscheidungen getroffen. Im zweiten Teil der Geschichte geht es dann schon wieder etwas spannender und interessanter voran. Es werden Personen entführt, es werden Kämpfe ausgetragen und interessante Wendungen eingebaut. Hierbei fand ich es nur so unglaublich schade, dass gerade beim finalen Schlag irgendwie die Vorbereitung mehr Raum erhalten hat als der eigentliche Kampf. Auch gewisse Siege hat man eigentlich gar nicht richtig wahrnehmen können, sie wurden für mich zu schnelllebig und nicht greifbar abgearbeitet. Das Ende ist passend zum Buch und finde ich ganz schön gewählt, wobei ich die vielen Missverständnisse und nicht ausgesprochenen Tatsachen tatsächlich etwas nervend fand. Sehr gerne mochte ich auch Sethos, wobei er mich in diesem zweiten Band wirklich öfters mal mit seiner Sturheit und seinem stetigem Wandel einige Nerven gekostet hat. Letztlich muss ich sagen, dass mir die gesamte Geschichte ganz gut gefallen hat aber der erste Band für mich um einiges spannender und packender ausgebaut wurde. Mein Gesamtfazit: Mit „Nemesis – Verräterisches Herz“ hat Anna Banks einen nicht ganz so starken zweiten und finalen Band der Reihe geschaffen. Die Charaktere waren mir teilweise etwas zu wankelmütig und auch die Umsetzung blieb insgesamt etwas zu ruhig und spannungslos. Als es richtig Mitte/Ende des Buches endlich etwas heikler wurde, war die Lösung für mich persönlich leider zu schnell abgehandelt.

Lesen Sie weiter