Leserstimmen zu
No idea - was wir noch nicht wissen

Jorge Cham, Daniel Whiteson

(2)
(0)
(0)
(0)
(0)
Paperback
€ 15,00 [D] inkl. MwSt. | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)

☆✿☆ Rezension ☆✿☆ Was für ein grandioses Buch! Genau die Art von Sachbuch die ich gerne lese: gut erklärt und mit einer gehörigen Portion Witz, damit man beim Lesen nicht das Interesse verliert. Dazu gesellen sich viele Zeichnungen, die unterstützen, weiteres ausführen oder einfach nur auflockern. Auch ohne die Zeichnungen wäre das Buch definitiv gut lesbar, aber dadurch wird es einfach noch besser! ☆ Inhaltlich wird einem im Grunde vor Augen geführt was wir alles noch NICHT um das große Universum um uns herum wissen. Doch dabei wissen wir schon so vieles und doch sind das nur erstaunlich geringe 5% die wir von allem im Raum erfassen. Doch keine Angst, dabei wird natürlich auch gezeigt was diese 5% alles beinhalten und wir doch schon alles wissen. Es ist wirklich erstaunlich wie leicht das Erfassen fällt, auch wenn ich doch ab und zu mal etwas googeln musste. Zumindest mir war nicht alles bekannt und so ganz ohne Vorbildung in dieser Richtung ist es vielleicht auch etwas dürftig. Doch wenn man zumindest ein bisschen Ahnung hat und sich auf viel Neues einlassen kann ist man mit dem Buch gut beraten. Auch kann ich mir vorstellen, dass es für die, die auf diesem Gebiet schon einiges wissen, dennoch interessant ist. ☆ Das Buch ist wunderbar gegliedert. Neben den großen Überschriften, die man auch gesammelt im Inhaltsverzeichnis findet, gibt es viele Teilüberschriften, die alles in gute Häppchen teilen und einem das Erfassen erleichtern, da man nicht für sich selbst z.B. einen Fließtext weiter zerteilen muss. Außerdem gibt es dann auch immer noch weiter abgesetzte Teile z.B. bei Aufzählungen. ☆ In den Kapiteln gibt es immer wieder Hinweise auf vorherige oder folgende Kapitel, in denen etwas ausführlicher besprochen wurde/wird oder einfach damit man nochmal den Zusammenhang hat. Teilweise ist es wirklich sehr hilfreich, damit man auch nichts vergisst und nicht ewig suchen muss. Zum anderen hilft es einem, wenn man sich immer nur mal ein Kapitel rauspickt und kann dann entsprechend weiterlesen. Dennoch finde ich es am sinnvollsten das Buch im Ganzen zu lesen, weil letztlich eh alles interessant und spannend ist und man doch das ganze Buch lesen wird. ☆ ☆✿☆ Fazit ☆✿☆ Ein sehr gelungenes Sachbuch, welches einem in einem Atemzug zeigt, was wir schon alles wissen und wie weit und groß das Universum ist und wir folglich alles noch nicht wissen. Dabei wird das Buch besonders durch seinen Witz (ich habe etliche Male lachen müssen!) und die Illustrationen perfektioniert. ☆ ☆✿☆ Vielen Dank an das Bloggerportal und den C. Bertelsmann Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars ☆✿☆

Lesen Sie weiter

Für mich war Physik mit Formeln und Versuchaufbauten immer ein rotes Tuch in der Schule. Hätte es damals so interessant und witzig gestaltete Lehrbücher gegeben, wie dieses Buch aufgebaut ist, dann wäre ich sicher ein großer Fan dieser Wissenschaft geworden. Jeder von uns fragt sich doch sicher, wie unser Universum entstanden ist, wie es aufgebaut ist und funktioniert. Dieses Buch versucht einige Fragen, die die Menschheit seit hunderten von Jahren bewegen, zu beantworten. Dabei ist es so wissenschaftlich fundiert und gleichzeitig witzig geschrieben, dass es einfach Lust macht es zu lesen. In 17 Kapiteln gehen die Autoren auf Fragen ein, wie zB. : Woraus besteht das Universum ? Was ist Dunkle Materie? Was ist Raum? Was ist Zeit? Können wir schneller als das Lich reisen? Warum bestehen wir aus Materie und nicht aus Antimaterie? Was geschah während des Urknalls ? Sind wir allein im Universum? Dabei werden anschaulich wissenschaftliche Experimente vorgestellt, die oft mit witzigen Fußnoten begleitet werden. Auch die witzigen Comics lockern die vorgestellten wissenschaftlichen Erkenntnisse auf und haben bei mir sehr oft ein Lächeln beim Lesen hervorgezaubert. Man erfährt, dass die Wissenschaft erst am Anfang der Aufklärung unseres Universums ist und das Buch leistet einen wichtigen Beitrag dazu, bei den Lesern Interesse und Begeisterung für diese wissenschaftlichen Untersuchungen zu wecken. Im letzten Kapitel wird betont, dass man noch keine Erkenntnisse hat,woraus 95% des Universums besteht und das um uns seltsame Dinge existieren, wie zB.: Antimaterie, kosmische Strahlen, die Geschwindigkeitsbegrenzung des Universums, Dunkle Materie... Ein Folgeband ist geplant und ich bin schon sehr gespannt darauf. Gut finde ich auch das Quellenverzeichnis und das Register am Ende des Buches. Hier bekommt man Hinweise zu weiterführender Literatur zu einigen Schwerpunkten, die im Buch behandelt werden. Ich kann das Buch nur weiter empfehlen. Es spricht alle Altersklassen an. Mir hat es die Erforschung unseres Universums in unterhaltsamer Weise nähergebracht.

Lesen Sie weiter