Leserstimmen zu
Da kommt noch was - Not dead yet

Phil Collins

(5)
(3)
(0)
(0)
(1)
€ 24,99 [D] inkl. MwSt. | € 25,70 [A] | CHF 34,90* (* empf. VK-Preis)

Ich bin ein sehr großer Phil-Collins-Fan und habe mir daher die gebundene Ausgabe gekauft. Es ist eine sehr interessante und kurzweilige Biographie, und ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen komplett gelesen. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen! Soweit zum Positiven... Was ich allerdings überhaupt nicht nachvollziehen kann und gelinde gesagt als Frechheit empfinde, ist die Qualität hinsichtlich Rechtschreibung und Grammatik! Mir scheint es, als wäre dieses Buch in seiner deutschen Übersetzung niemals korrekturgelesen worden. Auf fast jeder Seite fehlen Wörter, Rechtschreibfehler, Grammatikfehler, Buchstabendreher usw., usw. ... Für ein Buch zu diesem Preis absolut inakzeptabel und kein Aushängeschild für den Heyne-Verlag.

Lesen Sie weiter

,,Da kommt noch was- Not dead yet: Die Autobiographie'' geschrieben von Phil Collins höchstpersönlich, erschien im Heyne Verlag am 24. Oktober 2016. Kindle Edition: 19,99€ , gebundene Ausgabe: 24,99€ In diesem Buch schreibt Phil Collins über sein Leben auf 528 Seiten verteilt. Er beschreibt sein Leben von Anfang an über manche Geheimnisse und wie spannend sein Leben auch vor seiner Karriere war z.B. seine erste Liebe und die geisterhaften Geschichten seiner Familie. Er erzählt auch viel über andere berühmte Personen, die sich auf seinem Weg nieder lasten. Zu den einzelnen Fakten tauchen öfters mal Bilder aus seiner Kindheit und seinem späteren Leben auf, welche sowohl schwarz-weiß als auch bunt gedruckt sind. Ich habe mich über das Buch als Collins- Fan sehr gefreut und war über dem Inhalt auch gar nicht enttäuscht, sondern manchmal auch sehr überrascht. Manche Fakten über ihm im Internet stimmen nämlich gar nicht, die ich z.B. aber trotzdem dann in meiner Präsentation in der Schule gesagt hatte(hoffe mal mein Lehrer hat sich nicht viel gemerkt:D). Sein Schreibstil ist sehr flüssig und man fühlt sich wie in einer Geschichten, mit am Anfang lustigen Fakten. Doch was ich Schade finde ist, dass das Buch sehr schlecht übersetzt wurde und öfters mal Grammatikfehler sowohl auch Buchstabendreher beinhaltet, welche auf Dauer anstrengend sind, weg zu denken. Fazit: Ich würde das Buch jedem Phil- Fan empfehlen, aber auch Menschen, die noch nichts von ihm Wissen, aber mehr über das Leben als Sänger im frühen Leben wissen wollen. Zudem würde ich mich freuen und im Namen vieler Anderen bestimmt auch, wenn das Buch nochmal überarbeitet wird, da ich nach einer Weile schon etwas Sauer auf den/die Übersetzter/in war. Aber alles in einem eine wirklich schöne Autobiographie über Phil Collins mit vielen Infromationen.

Lesen Sie weiter

Phil Collins - da kommt noch was - Not Dead Yet Noch nicht taub - noch nicht tot Philip David Charles Collins wurde am 31. Januar 1951 in England geboren. Er ist begnadeter Musiker und seit dem Jahre 2012 auch Buchautor. Ein Tausendsassa. Seine kreativen Anfänge lagen in der Schauspielerei - während er sich dann jedoch mit Genesis zum Weltstar beförderte. Ein ganz charmanter Bursche mit dem gewissen Charisma. Das Buch umfasst die komplette Story des Herrn Collins. Es gibt zahlreiche Fotos aus seinen Kindertagen, sowie von dessen Karriere-Anfang. Eine spannende Zeit mit einzigartigen Erlebnissen. Schon lange wird spekuliert, ob Phil seine Karriere an den Nagel hängt oder nicht, aber dieses blieben bisher nur Gerüchte. An ein Ende der Karriere ist bisher jedenfalls nicht zu denken und es sei ihm natürlich auch so gegönnt. Interessant ist auch zu lesen, wie über die skurrilen Verkleidungen von Peter Gabriel berichtet wird, die mit der Zeit immer extremer wurden. Anmerkung: Leider beinhaltet das Buch einige Buchstabendreher und Rechtschreibfehler. Das Lektorat sollte das Buch noch einmal überarbeiten. Die Reviewerin ist leider kein Experte in Phil Collins-Angelegenheiten. Dennoch ist der Inhalt sehr interessant aufgebaut und das Buch flüssig zu lesen.

Lesen Sie weiter