Leserstimmen zu
Der Ernährungskompass

Bas Kast

(30)
(8)
(2)
(0)
(0)
€ 20,00 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

Ich kann es kaum glauben! Ich halte die Lösung für uns alle in den Händen! Das Fazit aller wissenschaftlichen Studien zur Ernährung! 5 Sterne bei Amazon und Empfehlungen von allen Zeitungen und Fernsehsendern! Ist das so? https://www.youtube.com/watch?v=LdSqSIeDHF4

Lesen Sie weiter

Ernährungskompass mit den 12 wichtigsten Regeln

Von: michael lausberg aus Doveren

26.06.2018

In diesem Buch präsentiert der Wissenschaftsjournalist Bas Kast wissenschaftliche Erkenntnisse in komprimierter Form zum Thema gesunde Ernährung. Nachdem er einen Zusammenbruch infolge mangelhafter Ernährung hatte, beschäftigte er sich mit intensiv Alters- und Ernährungsforschung, dessen Ergebnisse in diesem Werk zusammengetragen werden. Aus sich zum Teil widersprechenden Studien filtert er die wissenschaftlich gesicherten Erkenntnisse über gesunde und langlebige Ernährung heraus, einen Ernährungskompass mit den 12 wichtigsten Regeln. Der Untertitel „Das Fazit aller wissenschaftlichen Studien zum Thema Ernährung“ wirkt zunächst abschreckend: Das Buch kann kein Fazit aller wissenschaftlichen Studien zum Thema Ernährung sein, da die Zahl der Studien mehr als 100.000 Publikationen umfasst und der Autor diese nicht alle, wenn auch nur das Fazit, gelesen haben kann. Durch diesen Titel wird Wissen suggeriert, was kein Mensch jemals haben kann und wird. Wenn man diese bewusste Fehlinformation ausklammert, ist es ein wertvolles Buch, das referiert, was man in den vergangenen Jahrzehnten in Labors, Kliniken, Experimenten und bei der Beobachtung besonders langlebiger Formationen über eine gesunde Ernährung herausgefunden hat. Daraus entwickelt er die Prinzipien einer Ernährung, die das Risiko für Alterskrankheiten minimiert und für mehr Vitalität und Lebensfreude sorgt und schon Krankheiten präventiv bekämpft. Vieles aus dem Buch wird Ernährungsinteressierten sicher schon bekannt sein: Die Zufuhr der richtigen Kohlenhydrate, das Weglassen von tierischem Eiweiß sowie die Vorteile einer vegetarischen oder veganen Lebensführung, die Stärkung regionaler saisonaler Produkte sowie die Gefährlichkeit des übermäßigen Genusses von Junkfood. Er dämonisiert nicht und differenziert auch eindeutig bei seiner Analyse und was der entscheidende Vorteil ist: Er kann jede seiner Aussagen anhand von Forschungsergebnissen belegen, die auch die Leser jederzeit nachverfolgen können. Das gibt dem Buch eine Objektivität, die so manchem Koch- oder Ernährungsbuch abgeht. Er schreibt dabei in einem leicht verständlichen, aber doch fachlichen Stil, so dass das Buch gut lesbar und verständlich ist.

Lesen Sie weiter