Leserstimmen zu
Der Bruder des Königs

George R.R. Martin, Gardner Dozois

(6)
(9)
(2)
(1)
(0)
€ 19,99 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

Ich fand diese Kurzgeschichtensammlung wirklich gelungen, da ich ( wie wahrscheinlich viele) großer Fan der Schurken in Büchern sowie Filmen bin. Ohne sie würde einfach etwas fehlen deshalb hat mich das Buch auch wirklich angesprochen. Auch wenn ich die ein oder andere Geschichte etwas besser fand als andere wurden trotzdem keine langweilig erzählt . Durch die verschiedenen Genres wurde das ganze noch interessanter, ich War sogar ab und zu etwas traurig das die Geschichte schon vorbei War.  

Lesen Sie weiter

Kurzbeschreibung: In diesem Wälzer befinden sich sagenhafte 21 Fantasy Kurzgeschichten. Das muss man sich erst mal auf der Zunge zergehen lassen. Es handelt sich also um eine 1056 Seiten starke Anthologie für Fantasyfans. Dabei ist diese Anthologie dem Thema „Schurken“ gewidmet. Klappentext: Über 1000 Seiten – eine Anthologie der Extraklasse Jeder mag Schurken, dabei sind sie oft käuflich, handeln moralisch fragwürdig oder sind politisch inkorrekt. Und gerade deswegen stellen Schurken den eigentlichen Helden so häufig in den Schatten. Denn was wäre Star Wars ohne Han Solo oder Game of Thrones ohne Tyrion Lennister? George R.R. Martin und Gardner Dozois haben einundzwanzig Stories zusammengetragen – unter anderem von Patrick Rothfuss, Joe Abercrombie und Scott Lynch -, die sich den beliebtesten Charakteren aller Genres widmen: den Schurken. Übersicht zu den Geschichten: Harte Zeiten allerorten – Joe Abercroembie Die unheimlichen Geschehnisse im Caterhook Manor – Gillian Flynn Das Wirtshaus der sieben Segen – Matthew Hughes Tillie – Joe R. Lansdale Der Fall Petticoats – Michael Swanwick Provenienz – David W. Ball Die Goldenen Zwanziger – Carrie Vaughn Ein Jahr und ein Tag im alten Theradane –Scott Lynch Mit Pauken und Trompeten – Bradley Denton Schwermetall – Cherie Priest Liebe ist… – Daniel Abraham Eine bessere Art zu sterben – Paul Cornell Unsichtbar in Tyros – Steven Saylor Die Fracht aus Elfenbein – Garth Nix Diamanten aus Tequila – Walter Jon Williams Die Karawane nach nirgendwo – Phyllis Eisenstein Der seltsame Fall der toten Ehefrauen – Lisa Tuttle Wie der Marquis seinen Mantel zurückbekam – Neail Gaiman Jetzt im Kino – Connie Willis Der Blitzbaum – Patrick Rothfuss Der Bruder des Königs – George R.R. Martin Fazit: Die Anthologie gab es bereits auf Englisch unter dem Titel „Rouges“ und ich wusste daher schon, dass für mich eine ganz besondere Geschichte dabei sein wird. Es freut mich wirklich das diese Anthologie nun auch auf Deutsch erschienen ist, da ich doch davor zurückschreckte über 1000 Seiten auf Englisch zu lesen. Bei der erwähnten Geschichte handelt es sich um eine 72 Seiten starke Kurzgeschichte von Patrick Rothfuss. Die Geschichte handelt von Bast, einem Charakter aus den Königsmörder Chroniken. Diese (hoffentlich bald fortgesetzte) Reihe von Patrick Rothfuss, habe ich verschlungen und geliebt und zähle sie zu meinen absoluten Lieblingsbüchern, auch wenn die Reihe noch nicht abgeschlossen ist. Die Kurzgeschickte über Bast erfreute mich daher besonders und es war einfach toll mal wieder etwas von Patrick Rothfuss zu lesen. Dieses ist meine Lieblingsgeschichte in der Anthologie. Sie war spannend und wundervoll geschrieben, genauso wie ich es von Herrn Rothfuss kenne und gewohnt bin J. Doch auch die anderen Geschichten sind nicht außer Acht zu lassen. Sie wissen mit viel Kreativität, Spannung und Schurkenhaftigkeit zu begeistern und zu unterhalten. Bei so vielen Geschichten ist es verständlich, dass es evtl. Qualitative Unterschiede gibt und einem vielleicht nicht alle Geschichten gefallen. So ging es mir zumindest mit den meisten Anthologien, die ich bisher gelesen habe. Bei diesem Buch gefielen mir jedoch alle Geschichten sehr gut. Vor allem die Vielseitigkeit gefällt mir, denn so wird es nie langweilig und ich kann immer wieder hin und her blättern und die Geschichten querbeet lesen, immer mal nach und nach und wie es mir gerade passt. Ich mag diese Freiheit beim Lesen irgendwie. Dieses Buch werde ich garantiert noch öfters aufschlagen um einige Geschichten erneut zu lesen. Ich möchte auch gar nicht zu viel Vorweg nehmen, daher gehe ich nicht detailliert auf die Einzelnen Geschichten ein. Ich bin mir sicher, dass jeder mehrere Geschichten in diesem Buch findet, die Ihm gefallen. Zur Not, überspringt man einfach eine :). Sehr empfehlenswert für alle Fantasy Fans, die sich gerne auch mal mit den eher Zwielichtigen Gestalten der Fantasyliteratur befassen. Gute Anthologien sind auch eine wirklich gute Gelegenheit mal ein neues Genre auszuprobieren, in welchem man sonst nicht so viel oder noch gar nichts gelesen hat. Dabei wird man oft positiv überrascht. Auch der vorherige Band „Königin im Exil“ steht bereits bei mir im Regal und ich freue mich schon darin allerlei Fantasy Geschichten über starke Frauen zu lesen.

Lesen Sie weiter

In dem Buch " Der Bruder des Königs und 20 weitere Kurzromane " gibt es insgesamt 21 Kurzromane inklusive eine nebenstory zu Game of Thrones. In diesem Buch geht es um Schurken in allen Genres. Die 21 Autoren haben sich mit verschiedenen Schurken in verschiedenen Welten entschieden. Zum beispiel ging es einmal um eine " Hellsehrerin und einen kleinen bösen jungen " oder Dieben oder oder oder. Den was ist den bitte eine Story ohne einen richtigen Schurken gegen den der Held kämpfen muss. Eine Geschichte gewinnt doch erst ihren Reiz mit ihrem Schurken, was wäre Harry Potter den ohne Voldemord oder meinem Schatz Draco Malfoy😍❤ und was wären die Chroniken der Unterwelt ohne Valentine? Die Schurken machen doch die ganze Geschichte aus und nun haben sie endlich ein eigenes Buch bekommen geschrieben von 21 wundervollen Autoren. Über den Schreibstil kann man nicht viel sagen, weil die Autoren alle einen anderen individuellen Schreibstil haben. Aber ich kann mich nicht beklagen, sie waren alle wirklich sehr gut. Ich liebe ja allgemein Bücher mit mehreren Kurzgeschichte, weil man viel mehr Einblicke in verschiedene Welten bekommt und es einfach immer spannend bleibt, weil es einfach do. schnell tuende ist und einem gar nicht die Zeit bleibt das langweilig zu finden. Und ich liebe Schurken also ging es nochmal doppelt so schnell vorbei. Also ich bin wirklich begeistert von dem Buch und es war schon schon ein Argument mir das Buch zu holen das es eine NebenGeschichte Game of Thrones gibt. Also ich gebe volle Punktzahl und hoffe das ihr euch alle das Buch holt.

Lesen Sie weiter

George R.R. Martin & Gardner Dozois „Der Bruder des Königs“ (penhaligon) Jeder mag Schurken, dabei sind sie oft käuflich, handeln moralisch fragwürdig oder sind politisch inkorrekt. Und gerade deswegen stellen Schurken den eigentlichen Helden so häufig in den Schatten. Denn was wäre Star Wars ohne Han Solo oder Game of Thrones ohne Tyrion Lennister? George R.R. Martin und Gardner Dozois haben einundzwanzig Stories zusammengetragen – unter anderem von Patrick Rothfuss, Joe Abercrombie und Scott Lynch –, die sich den beliebtesten Charakteren aller Genres widmen: den Schurken. George Raymond Richard Martin wurde 1948 in New Jersey geboren. Sein Bestseller-Epos Das Lied von Eis und Feuer wurde als die vielfach ausgezeichnete Fernsehserie Game of Thrones verfilmt. George R.R. Martin wurde u. a. sechsmal der Hugo Award, zweimal der Nebula Award, dreimal der World Fantasy Award (u.a. für sein Lebenswerk und besondere Verdienste um die Fantasy) und dreimal der Locus Poll Award verliehen. 2013 errang er den ersten Platz beim Deutschen Phantastik Preis für den Besten Internationalen Roman. Er lebt heute mit seiner Frau in New Mexico. Gardner Dozois wuchs in Massachusetts auf. Er wurde u.a. zweimal mit dem Nebula Award, fünfmal mit dem Hugo Award und 16 (!) mal mit dem Locus Award ausgezeichnet. Mit Königin im Exil errang er den World Fantasy Award für die beste Anthologie. Er lebt zurzeit in Pennsylvania. © penhaligon Meinung zur Veröffentlichung: Jedermann liebt coole Schurken … auch wenn wir es hinterher manchmal bereuen. So beginnt Autor und Mitherausgeber George R.R. Martin seine Einführung. Erneut haben sich George R.R. Martin und Gardner Dozois zusammengetan, um eine genreübergreifende Anthologie von Novellen und Kurzgeschichten zu präsentieren, die beweist, wie unterhaltsam es sein kann, sich als Leser nicht nur auf eine Literaturgattung zu fokussieren, sondern auch für andere Genres offen zu sein. Der inhaltliche Aufhänger waren die eingangs erwähnten Schurken und Taugenichtse, denen sich die einundzwanzig Kurzgeschichten und Novellen der hier versammelten Autorinnen und Autoren auf so unterschiedliche wie unterhaltsame Weise widmen. So begibt man sich neben der Fantasy in die Gefilde des Science Fiction oder Thriller und trifft sowohl auf bekannte als auch neue Figuren. Waren die Geschichten der mir bekannten Schriftsteller sehr unterhaltsam, gab es zudem zahlreiche Anregungen für mir bis dahin noch nicht bekannte Autorinnen und Autoren, von denen ich mir nun unbedingt weitere Bücher zulegen muss. So unterschiedlich die Autoren, so abwechslungsreich die Genres. Neil Gaiman, Joe R. Lansdale, Gillian Flynn, George R. R. Martin, Joe Abercrombie und Lisa Tuttle, dies sind nur einige der Namen, die sich in ihren Geschichten mit Betrügern, Dieben, und Halunken beschäftigen. Ein Thema, dem sich meiner Meinung nach viel mehr Geschichtssammlungen widmen sollten, denn wer übt in der Literatur und/oder dem Film mehr Faszination aus, als eben diese Gruppierung Mensch! Der Bruder des Königs (Originaltitel: „Rogues“, 2014) erscheint als schön gestaltetes Paperback mit Klappenbroschur bei penhaligon (1.056 Seiten, €19,99). Zu jeder der 21 Novellen und Kurzgeschichten gibt es eine informative Kurzbiografie zum jeweiligen Autor, als Einstimmung in die abwechslungsreichen Geschichten gibt es eine Einführung vom Herausgeber George R.R. Martin. Für die Übersetzungen sind Andreas Helweg, Andreas Kasprzak, Michaela Link und Tobias Toneguzzo verantwortlich. Der Bruder des Königs ist eine äußerst unterhaltsame und unglaublich abwechslungs- und facettenreiche Sammlung von Geschichten, die die derzeit besten und interessantesten Autoren der unterschiedlichen literarischen Genres vereint. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung! Christian Funke

Lesen Sie weiter

Meine persönliche Meiung Das Cover: Die Buchgestaltung ist hier typisch für die Bücher von George R. R. Martin. Man sieht direkt, dass es sich bei diesem Buch um Fantasy handelt. Das Buch macht sich alleine schon wegen dem schicken Cover gut in meinem Buchregal neben der “Game of Thrones“ - Reihe. Inhalt: Bei diesem über 1000 Seiten langen Werk handelt es sich um eine Antologie, bei der viele berühmte Autoren mitgewirkt hatten. Am meisten hatte ich mich jedoch, wie könnte es auch anders sein, als Riesenfan von George R. R. Martin, auf seine Geschichte gefreut. Der Bruder des Königs, so lautet ja auch der Titel des Buches ist wieder eine wahnsinnig fantasiereiche und spannende Geschichte aus Westeros. Prinz Daemon, um den es hauptsächlich geht, durfte ich bereits in der Antologie “Königin im Exil“ kennen lernen. Hier wird nochmal um die Affaire zu seiner Nichte Rhaenyra und den Tanz der Drachen eingegangen. An für sich aber bot diese Geschichte leider nichts Neues mehr, sondern lediglich wurden die Geschehnisse aus “Königin im Exil“ aus der Sicht von Prinz Daemon geschildert. Allerdings fand ich das nicht schlimm, denn ich befand mich wieder in der Welt von Game of Thrones mit all seinen Intrigen, Königshäusern und Drachen wieder. Von den anderen Geschichten hat mich jede einzelne in Atem gehalten, denn jede bot für sich ein besonderes Abenteuer. Ganz besonders hat mir hier gefallen, dass Neil Gaiman, Patrick Rothfuss und Joe Abercrombie bei diesem Meiserwerk von Antologie mitgewirkt hatten. Erst dachte ich: „oh je, das sind über 1000 Seiten, das dauert sicher lange, bis ich das Buch durch habe“, jedoch war dem gar nicht so. Rasch hatte ich das Buch durch und war am Ende sogar traurig, dass ich es dann doch so schnell gelesen hatte. Fazit: Für Fans von George R. R. Martin ist dieses Buch eine wundervolle Ergänzung und darf im Buchregal natürlich nicht fehlen. Mir hat das Buch viele tolle Lesestunden beschert und dafür hat es von mir auch die volle Punktezahl verdient.

Lesen Sie weiter

Wie auch schon bei 'Königin im Exil' hat mich dieses Buch wieder sehr interessiert. Auch dieses Mal ist das Cover des Buches zwar schlicht, aber dennoch eindrucksvoll gestaltet. Auch wieder sind George R. R. Martin und Gardner Dozois gemeinsam Herausgeber. Martin leiht dem Gesamtwerk den Titel, welcher auch der Titel seiner Kurzgeschichte ist: Der Bruder des Königs Ich habe mich sehr auf die Zusatzgeschichte von GRRM gefreut, sie handelt von einem Targaryen - Daemon Targaryen - besser geht es doch eigentlich kaum! Und die Geschichte war wirklich toll. Schon allein dafür lohnt es sich, dieses Buch zu kaufen. Andere bekannte Autoren die ihre Geschichten zu diesem Werk beigesteuert haben sind Gillian Flynn oder auch Patrick Rothfuß. Auch hier waren beide Kurzgeschichten einfach nur genial! In dem Gesamtwerk sollte wieder für jeden etwas dabei sein, ob Thriller, Fantasy, Krimi oder historisch - und wem schon 'Königin im Exil' gefallen hat, der macht hier bei nicht viel falsch! Ein tolles Buch um immer mal wieder darin zu schmökern oder sich einfach die Geschichten von seinen Lieblingsautoren heraus zu suchen. Zusammenfassung der Autoren und Geschichten: Joe Abercrombie - Harte Zeiten allerorten Gillian Flynn - Die unheimlichen Geschehnisse in Carterhook Manor Matthew Hughes - Das Wirtshaus der sieben Segen Joe R. Lansdale - Tillie Michael Swanswick - Der Fall Petticoats David W. Ball - Provenienz Carrie Vaughn - Die Goldenen Zwanziger Scott Lynch - Ein Jahr und ein Tag im alten Theradäne Bradley Denton - Mit Pauken und Trompeten Cherie Priest - Schwermetall Daniel Abraham - Liebe ist... Paul Cornell - Eine bessere Art zu sterben Steven Saylor - Unsichtbar in Tyros Garth Nix - Die Fracht aus Elfenbein Walter John Williams - Diamanten aus Tequila Phyllis Eisenstein - Die Karawane nach Nirgendwo Lisa Tuttle - Der seltsame Fall der toten Ehefrauen Neill Gaiman - Wie die Marquis seinen Mantel zurückbekam Connie Willis - Jetzt im Kino Patrick Rothfuß - Der Blitzbaum George R. R. Martin - Der Bruder des Königs

Lesen Sie weiter