Leserstimmen zu
Die Prinzen

C.S. Pacat

(17)
(6)
(1)
(1)
(1)
€ 16,99 [D] inkl. MwSt. | € 17,50 [A] | CHF 23,90* (* empf. VK-Preis)

Handlung: Eigentlich ist der Kriegerprinz Damen der rechtmäßige Erbe von Akielos, doch dann gerät er in Gefangenschaft und wird in die Sklaverei verkauft – ausgerechnet an Laurent, den Kronprinzen des verfeindeten Königreiches Vere. Laurent ist eitel, arrogant und grausam, und er steht für alles, was Damen hasst. Doch noch während er Fluchtpläne schmiedet, lernt Damen Laurent besser kennen, und schon bald weiß er nicht mehr, was wichtiger für ihn ist: seinen eigenen Thron zurückzugewinnen oder Laurents scheinbar so eiskaltes Herz zu erobern … (Quelle: Randomhouse / Heyne, die Prinzen) Meinung: Das Buch ist eine Zusammenfassung der Reihe und umfasst drei Bände. Ich fange mal mit dem ersten Teil des Buches an, also mit dem eigentlichen ersten Band. Dieser hat mir sehr gut gefallen, das war komplett was anderes. Mir gefiel es auch gut, dass es um zwei Männer bzw. Prinzen ging. Damen wird ja als Sklave an den anderen Prinzen Laurent verkauft und muss nun als Sklave sein Leben dahin frissten. Soweit so gut, fand ich nicht schlecht. Als es dann zum zweiten Buch ging wurde es schon etwas schwieriger. Ich merkte schon das es jetzt eine komplett andere Richtung ging, vor allem weil Damen und Laurent sich näher kamen. Aber sorry ab der Häfte ging es für mich gar nicht mehr. Es zog sich in die Länge, es war einfach keine Spannung mehr da und irgendwie war alles nur noch Intrige, Intrige, Intrige. Ich habe noch versucht weiter zu lesen, mir ein Ziel gesetzt mindestens fünf Seiten pro Tag zu lesen, aus denen wurde drei und dann zwei und dann gar nichts mehr. Gut, pausierste das Buch eben ein wenig und liest später weiter. Wie falsch ich lag. Gelesen hatte ich es versucht aber nein für mich ist es zu langatmig, dauern diese Diskussionen, diese Intrigen, Verrat, Hass, Macht. Es tut mir leid, das sagen zu müssen obwohl mir das Buch zu Anfang so gut gefallen hat aber ich habe es nach knapp 477 Seiten jetzt abgebrochen. Laurent ist für mich auch immer komischer geworden und Damen konnte ich gar nicht mehr verstehen. Anfangs war er mir sympatisch aber jetzt kann ich ihn gar nicht mehr leiden. Mir tut es im Herzen weh, dass Buch abzubrechen aber nein ich komme nicht mehr weiter und ich glaube das wird sich nach ein paar weiteren Monaten auch nicht mehr ändern. Fazit: Das Buch hatte am Anfang Potenzial für mich sehr gut zu werden, aber dann flachte es ab und es kribbelte mir nicht mehr in den Fingern weiterzulesen, im Gegenteil, die Protagonisten haben mir nicht mehr zugesagt und auch die Entwicklung die das Buch gemacht hat, gefiel mir gar nicht mehr. Weswegen ich es auch leider abgebrochen habe. Bewertung: Weil ich dieses Buch abgebrochen habe, gibt es keine Bewertung hierzu.

Lesen Sie weiter