Leserstimmen zu
Minus Drei und die wilde Lucy - Der große Vulkan-Wettkampf

Ute Krause

Die Minus Drei und die wilde Lucy-Reihe (1)

(9)
(0)
(0)
(0)
(0)
eBook
€ 7,99 [D] inkl. MwSt. | CHF 9,00* (* empf. VK-Preis)

Der kleine Saurier Minus Drei lebt mit seinen Eltern in Farnheim. Dieses Jahr möchte Minus Drei mit der wilden Lucy den Vulkan-Wettkampf gewinnen. Der Hauptpreis, eine Urlaubsreise mit der ganzen Familie, käme ihm gerade recht denn seine Eltern verdienen nicht viel mit ihrem Kräuterladen. Der Wettkampf wird von den Sauriern und ihren Haustieren ausgetragen. Das Urmädchen Lucy hat beim Sackhüpfen, Schwimmen und Hindernislauf keine großen Chancen zu siegen. Da haben Großonkel und Großtante Drei eine Idee: sie tauschen Lucy gegen einen Saurier ein......... Mein Leseeindruck: Ich habe dieses Buch meinen Enkeln vorgelesen und genau wie ich waren sie begeistert von der Geschichte um Minus Drei und die wilde Lucy. Es geht um gewinnen und wer möchte das nicht? Meine Enkel haben mitgefiebert und Lucy die Daumen gedrückt, dass ihr Training Erfolg zeigt. Als dann Großonkel und Großtante Drei Lucy gegen einen stärkeren und schnelleren Saurier eintauschten war die Entrüstung bei meinen kleinen Zuhörern groß. Man tauscht doch nicht einfach ein geliebtes Haustier gegen ein anderes ein! Minus Drei ist entsetzt als er von dem Tausch erfährt - zu Recht, in den Augen der kleinen Zuhörer. Großonkel und Großtante Drei haben es doch nur gut gemeint aber es gibt für alle ein Happy End. Schon die kleinen Kinder verstehen, dass Freundschaft wichtiger ist als ein Sieg in einem Wettkampf. Eine schöne Geschichte um Freundschaft mit wunderschönen Illustrationen. Auf der ersten und letzten Seite kann man zusammen mit den Kindern Farnheim erkunden. Ich und meine Enkel warten voller Spannung auf das nächste Abenteuer von Minus Drei und der wilden Lucy.

Lesen Sie weiter

Kennt ihr die Dinostadt Farnheim? Nein? Dann müsst ihr sie unbedingt besuchen! Denn dort ist alles anders. In Farnheim leben Dinos, sowie der kleine Dino Minus Drei mit seiner Familie und seinem Haustier, einem Urmädchen, Lucy. Wie ihr nach Farnheim kommt? Ganz einfach, dazu müsst ihr nur das Buch von Ute Krause „Minus Drei und die wilde Lucy – Der große Vulkan-Wettkampf“ lesen! Es ist eine sehr niedliche Geschichte über wahre Freundschaft, die wichtiger ist als ein Hauptgewinn! Inhalt In einem jährlichen Wettkampf dürfen die Haustiere der Dinos gegeneinander antreten. Eines ist ganz klar, der junge Dino Minus Drei möchte auf jeden Fall mit seinem Urmädchen Lucy teilnehmen. Aber Lucy ist ist sehr klein und sehr schwach. Alle Hindernisse sind für sie zu groß. Auch wenn sie trainiert, die anderen Haustiere sind einfach viel schneller als Lucy! Minus ist sehr traurig, denn er hätte gern den Hauptpreis gewonnen. Großtante und Großonkel Drei haben eine Idee, sie wollen Minus helfen und tauschen daher das Urmädchen gegen einen Gigantosaurus. Dann kann MInus sicher der Gewinner werden. Doch Minus gefällt die ganze Sache nicht! Er macht sich auf die Suche nach Lucy. Sein Urmädchen ersetzen, niemals und auf gar keinen Fall!!! Uns hat das Buch sehr gefallen, besonders meinem Sohn, der es bereits selber lesen kann. Die kurzen Kapitel sind dazu besonders geeignet um kleine Leser zu animieren und die niedlichen Illustrationen passen ganz toll zur Geschichte. Die Kinder können sich mit Minus gut identifizieren, jedes Kind möchte gern Erster sein und gewinnen? Im Buch lernen sie jedoch, dass es nicht so wichtig ist ob man gewinnt oder verliert! Wichtig ist nur die Freundschaft! Ein sehr gelungenes Kinderbuch, dass ich euch absolut empfehlen kann. Wir werden bestimmt mehr von Minus Drei und Lucy lesen!

Lesen Sie weiter

Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass es neben Ute Krauses Kinderbuchreihe „Minus Drei“ von nun an auch eine Reihe gibt, bei der Minus‘ Haustier, das Urmädchen Lucy, mehr im Vordergrund steht. Da ich bisher von jedem Buch begeistert war, wusste ich, dass es bei diesem ersten Band von „Minus Drei und die wilde Lucy“ nicht anders sein konnte. Mir hat der kleine Dino Minus in diesem Band wieder besonders gut gefallen. Weil seine Eltern mit ihrem Kräuterladen nur wenig verdienen, möchte Minus unbedingt den Hauptpreis beim Vulkan-Wettkampf, einen Familienurlaub, gewinnen und seine Eltern damit überraschen. Er verhält sich sehr erwachsen, denn er hat eigentlich Grund dazu auf seine Eltern sauer zu sein, da sie ihn nicht mit auf Forschungsreise nehmen. Doch Minus hat ein klares Ziel und trainiert mit seinem Urmädchen Lucy sehr hart dafür. Aber leider vergeblich, denn Lucy ist zu klein für die Hindernisse beim Wettkampf. "Wieso habe ich mit Lucy kein Glück? dachte Minus. Großonkel Drei hatte recht: Letztendlich lag es an ihrer Größe und daran war nichts zu ändern." (S. 8) Vorsicht Spoiler! Kinder können sich mit Minus gut identifizieren, denn wer möchte nicht im Spiel immer Erster sein und gewinnen? Doch durch Minus haben sie auch die Möglichkeit zu erkennen, dass es nicht gut ist, ein Einzelkämpfer zu sein und anderen die Schuld für ihr Scheitern zu geben. Weil Minus am Ende Lucy verliert, erkennen selbst die Kleinsten, dass man Verantwortung für die trägt, die man liebt und es viel mehr Spaß macht, sich gegenseitig zu helfen und dadurch ans Ziel zu kommen. "„Der erste Preis ist eine Woche Familienurlaub. Deswegen will ich unbedingt gewinnen.“ „Urspinnen? Ja, hier hatten sich ein paar eingenistet“, antwortete die Großtante […]."(S. 4) Ute Krauses Schreibstiel ist für Kinder ab fünf Jahren sehr gut zu verstehen und zu lesen. In kurzen Sätzen und mit der Unterstützung farbenfroher Illustrationen, verbildlicht sie Minus‘ Welt für junge Leser. Daneben stattet sie die Geschichte mit witzigen Details aus, wie der Schwerhörigkeit von Minus‘ Großtante und der Mammuthaarallergie des Großvaters, und erreicht damit, dass Kinder manche Szenen urkomisch finden. Fazit & Bewertung Fünf Sterne für ein tolles Kinderbuch, dass mit liebevollen Illustrationen der Autorin zu einem wahren Schatz im Bücherregal wird. „Minus Drei und die wilde Lucy – Der große Vulkan-Wettkampf“ ist eine schöne Geschichte über das was im Wettkampf am Ende wirklich zählt: Nicht der erste Platz, sondern die Freude am Miteinander und wahre Freundschaften, die wichtiger sind, als jeder Hauptgewinn.

Lesen Sie weiter

Meine Zusammenfassung In Farnheim soll ein Wettkampf stattfinden, bei dem die Haustiere der Dinos gegeneinander antreten sollen. Auch Minus Drei möchte mit seiner Lucy daran teilnehmen, doch sie ist zu klein und zu schwach. Alle anderen sind viel schneller als Lucy! Minus Drei ist schon etwas traurig darüber das er keine Chance hat. Er kann üben wie er will, Lucy wird einfach immer hinter den anderen bleiben. Doch Großonkel und Großtante Drei haben eine Idee! Sie tauschen einfach das kleine Menschenmädchen gegen einen großen Stattlichen Saurier, damit wird Minus Drei sicherlich gewinnen. Bewertung Vorne in dem Buch finden wir eine Zeichnung von Farnheim, so kann man sich genau vorstellen wie es aussieht, das finde ich toll. Auch die Illustrationen von Ute Krause sind sehr schön und passen super zu der Geschichte. So können die Kinder beim Vorlesen auf die Bilder schauen und sich in der Geschichte verlieren. Die Story an sich ist auch sehr gelungen und hat einen tollen Hintergrund. Nicht die größe ist entscheidend und auch nicht ob man gewinnt oder verliert! Nein, einzig wahr ist die Freundschaft. Diese wird hier sehr groß geschrieben und macht die Geschichte auch so wichtig für die kleinen Leser und Zuhörer. Für die Größeren Kinder ist die Schrift etwas größer ausgefallen, damit sie selber einfach Lesen können. Die Kapitel sind schön kurz gehalten, sodass die Kinder beim selberlesen oft Pausen machen können ohne den Faden zu verlieren. Für mich wiedermal ein gelungener Band von Minus Drei und seiner Wilden Lucy!

Lesen Sie weiter

Wir haben uns noch ein Hörbuch gegönnt. Vielen Dank an dieser Stelle an Random House für die Überlassung des Rezensionsexemplars, denn Minus Drei ist sehr beliebt bei meinem Mäuserich. Dieses Mal wollte die Maus nicht mithören, aber da hat sie etwas verpasst, denn in Farnheim findet der jährliche große Vulkan-Wettkampf statt. An dem nehmen alle Dinosaurier zusammen mit ihren Haustieren teil. Sackhüpfen, Schwimmen und Hindernislauf stehen auf dem Programm. Natürlich möchte Minus mit dem Urmädchen Lucy unbedingt mitmachen, denn der kleine Dinosaurier träumt davon mit seiner Familie zu verreisen. Und genau solch eine Familienreise gibt es dieses Mal beim großen jährlichen Vulkan-Wettkampf als Hauptpreis zu gewinnen. Nur leider hat das kleine Urmädchen gegen die anderen Haustiere keine Chance – oder? Andreas Fröhlich liest die Geschichte von Ute Krause auch diesem Mal mit Freude. Es macht Spaß, ihm dabei zuzuhören, denn er erweckt die Figuren so wunderbar zum Leben. Das sagt selbst die Autorin Ute Krause über ihren Sprecher. „Der große Vulkan-Wettkampf“ ist zwar nicht der erste Teil der „Minus Drei“-Reihe, aber wir haben auch mittendrin angefangen, die Geschichten vom kleinen Dinosaurier Minus Drei zu hören. So kann meines Erachtens auch dieser Teil ungehindert auch als Einstieg in die Serie genutzt werden. Alle Hörbücher der Reihe gibt es übrigens auch als Buch, für diejenigen, die lieber selbst vorlesen. Das wird ganz sicher auch bei uns nicht die letzte Geschichte von Minus Drei und Lucy gewesen sein. Denn inzwischen sind der Mäuserich und ich echte Fans.

Lesen Sie weiter

Das Buch ist Teil einer ganzen Reihe über den Dino Minus, sein Haustier, das Urmädchen Lucy und seine Familie. Direkt zu Beginn wird die Aufmerksamkeit eingefangen, da hier alles anders ist. Dinos wohnen in Häusern und gehen zur Schule und zur Arbeit und die Urmenschen sind Haustiere. Durch eine Schilderung der Situation und Einführung der wichtigsten Personen direkt zu Beginn des Buches macht es nichts aus, wenn man keinen anderen Teil der Reihe gelesen hat. Die Geschichte um Minus und sein Haustier Lucy, die so gerne den Wettbewerb gewinnen wollen, aber schlechte Chancen haben, da Lucy sehr klein ist, erinnert sehr an Situationen um Gewinnen und Verlieren aus dem echten Leben von Kindern. Als Minus' Großonkel und Großtante Lucy gegen ein größeres Haustier eintauschen, damit Minus gewinnen kann, merkt der kleine Dino erst, wie wichtig ihm seine Lucy ist und tut alles, um sie zurückzubekommen. Zum Schluss schaffen die beiden es sogar, beim Wettbewerb auf dem Siegertreppchen zu stehen. Das Buch vermittelt wichtige Werte: Es kommt nicht nur auf das Äußere an, manchmal muss man kreativ sein, um seine Ziele zu erreichen und nicht aufgeben und Freundschaften sind ein wichtiges Gut. Das Buch ist einfach geschrieben und durch die großen Buchstaben und die Kurzweiligkeit gut für Leseanfänger geeignet. Ich kann das Buch wärmstens empfehlen.

Lesen Sie weiter

Die wilde Lucy, das Ur-Mädchen-Haustier vom kleinen Dinosaurier Minus Drei hat es nun sogar zu einer eigenen Reihe mit Minus Drei geschafft. Die Eltern Drei sind Kräutersammler, aber Farnheim ist inzwischen abgeerntet und daher wollen sie auf Kräutersammelreise gehen. Ohne Sohnemann Minus, auf den sollen Großonkel und Großtante aufpassen. Der Großonkel scheint gegen die wilde Lucy allergisch zu sein und außerdem findet er sie viel zu laut! Als dann der jährliche Vulkan-Wettkampf für die Bewohner Farnheims und ihre Haustiere ansteht, will Minus unbedingt mitmachen, da eine Familienreise als Gewinn winkt und die Finanzen der Familie Drei gerade mau sind. Zu dumm nur, daß die kleine Lucy bei den Wettkampfdisziplinen, Sackhüpfen, Schwimmen und Hindernislauf kaum eine Chance auf einen Sieg bietet, da sie viel kleiner ist als z.B. der T.R. der T-Rex oder die Flugsaurier. Daher kommt der Großonkel auf die tolle Idee zum Minus Geburtstag die kleine Lucy im Zooladen, gegen Zahlung einer stolzen Summe gegen einen erfolgversprechenden T-Rex einzutauschen, der wohl weniger laut und weniger allergen ist. Da hat er seine Rechnung aber ohne den treuen Minus gemacht! Man muß den kleinen Minus Drei und seine Lucy einfach lieben. Sie sind wirklich loyal und einfallsreich und lassen sich nicht so schnell unterkriegen! Es ist wirklich toll, wie hier kindliche Probleme lustig und interessant verpackt und noch dazu später fantastisch aufgelöst werden. Minus Drei würde sooooo gerne mal wieder mit seinen Eltern in den Urlaub fahren, seine Freunde sind sogar schon mal mit einem Flugsaurier geflogen, aber sie haben einfach noch nicht genug Muscheln verdient! Beim Vulkan-Wettkampf stehen seine und Lucys Chancen total schlecht, aber aufgeben will er dennoch nicht und er steht treu seiner Lucy zur Seite! Freundschaft, Freunde mit reicheren Eltern und tolleren Erlebnissen und der Umgang mit Niederlagen. Das sind alles wichtige Themen, die Kinder betreffen und mit denen sie umgehen lernen müssen. Diese sind sicherlich in Kinderbuchausgabe ebenso ansprechend aber eben mit wunderschönen Bildern statt der tollen Stimme von Andreas Fröhlich thematisiert. Von den tollen Illustrationen der Autorin im Buch bekommt man bereits auf dem Cover, der bedruckten CD und dem Inlet einen schönen Eindruck, der den Kindern das Gehörte hilft zu visualisieren. Da wir die Geschichten von Minus Drei und der wilden Lucy so oft und so gerne hören, brennt sich Andreas Fröhlich für uns als die Minus Drei Stimme richtig ins auditive Gedächtnis ein. Bei mir verdrängt dies fast schon die ???-Assoziation, die meinen Kindern nicht kommt. Er liest die Geschichte wunderbar lebendig. Da es sich um eine kurze (47 Minuten) szenische Lesung mit Geräuschen handelt, fühlt man sich quasi nach Farnheim transportiert. Das macht es Kindern ab 4 Jahren bereits möglich sich auf die Lesung zu konzentrieren und ihr zu folgen. Aber die Geschichte ist so schön und lustig (und auch ein sanftes bißchen spannend), daß auch meine große Tochter mit 9 Jahren die Geschichte noch gerne mithört. Wir können die Autorin Ute Krause die auf der Hülle wie folgt zitiert wird: "Ich bin ein echter Fan! Andreas Fröhlich erweckt meine Figuren so wunderbar zum Leben, wie ich es selbst nicht besser könnte." gut verstehen und haben dem eigentlich nur eins hinzufügen: wir sind echte Fans von Ute Krause (die ja auch noch weitere Kinderbücher und Serien für verschiedene Altersklassen schreibt und illustriert) und von Andreas Fröhlich und so gibt es von uns wieder die volle Hörempfehlung mit 5 von 5 Sternen! Wir bedanken uns ganz herzlichen beim Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar.

Lesen Sie weiter

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Vorweg ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ >Der große Vulkan-Wettkampf< ist zwar nicht der erste Teil der "Minus Drei"-Reihe, aber er kann ungehindert auch als Einstieg in die Serie genutzt werden :) Alle Hörbücher der Reihe gibt es übrigens auch als Buch, wer lieber selbst vorlesen mag :) ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Inhalt des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ In Farnheim findet der jährliche große Vulkan-Wettkampf statt, an dem alle Dinosaurier zusammen mit ihren Haustieren teilnehmen dürfen. Sackhüpfen, Schwimmen und Hindernislauf stehen auf dem Programm. Natürlich möchte Minus mit Lucy unbedingt mitmachen. Nur leider hat das kleine Urmädchen gegen die anderen Haustiere keine Chance – oder? (Amazon) ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Cover, Bilder und Gestaltung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Das Cover passt mal wieder perfekt zum Buch! Mein Sohn war begeistert und ich auch :) Außerdem ist die CD auch zum Hörspiel gestaltet. ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Meinung zum Buch ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Wieder ein großartiges Hörbuch, perfekt umgesetzt von Andreas Fröhlich. Das Hörspiel hat eine Länge von ca. 45 Minuten, also nicht ganz einer Stunde, wodurch es sich wunderbar als Einschlaf-CD eignet oder für unsere Mal- und Bastelstunden, in denen wir immer gemeinsam ein Hörbuch laufen lassen. Wir sind ja schon seit einer Weile nun Fan von Minus Drei und mit diesem Band setzt sich unsere Freude fort. Ute Krause hat hier wieder eine Geschichte kreiert, die Kleine Kinder und Größere Kinder anspricht. Außerdem geht es wieder sehr um Freundschaft, Familie und Zusammenhalt. Besonders schön fand ich, dass das Thema >Nicht aufgeben< hier auch im Vordergrund war, denn nur weil einem etwas vielleicht nicht auf Anhieb gelingt, heißt das ja nicht, dass das immer so bleiben muss. Dieses Thema kenne ich von sportlichen Aktivitäten bei meinem Sohn zur Genüge. Daher fand ich diese Geschichte umso schöner. Das Hörspiel hat die perfekte Länge, Andreas Fröhlich verzaubert Kinder- und Elternohren und die Story ist wieder so spannend, dass wir sie in einem Rutsch weggehört haben. Ich würde sagen, damit war es wieder ein voller Erfolg. Wir freuen uns schon sehr auf weitere Werke von Ute Krause :) ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Toll umgesetzt! Hörgenuss für Jung und Alt! ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Wem würde ich das Buch empfehlen? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Allen Kindern ab 5 Jahren auf jeden Fall. Die Länge ist optimal zum Einschlafen oder eben für Bastelnachmittage. Und natürlich jedem, der Dinos mag - so wie wir :D Nicky von Nickypaulas Bücherwelt

Lesen Sie weiter