Leserstimmen zu
So wohnen wir!

Marion Hellweg

(2)
(3)
(0)
(0)
(0)
€ 29,95 [D] inkl. MwSt. | € 30,80 [A] | CHF 41,50* (* empf. VK-Preis)

Ich stecke gerade in einer sehr kreativen Phase und habe mir das Buch So wohnen wir! von Marion Hellweg bestellt, um mir neue Ideen und Sichtweisen anzueignen. Das Buch ist voller Wohnideen, die im Schwerpunkt auf einem familiären Umfeld mit Kindern liegt. Beeindruckend sind in dem Buch nicht nur die Bilder und Wohnvorschläge, sondern der persönliche Einblick, den man erhält. Da werden ganz unkompliziert die kleinsten Ecken gefüllt und Barrieren ganz einfach weggebaut. In diesem Buch, scheint mir, ist nichts unmöglich. Die Wohnräume sind sehr liebevoll gestaltet, konzeptioniert und dargestellt. Dazu erhält man kleine Tipps in der Farbgestaltung, sowie nützliche Dekoelement-Ideen. In dem gesamten Buch, lassen 8 Familien sich in die Häuser und Räume schauen. Besonders der Scandinavisch-, nordische Touch mit seinen hellen, dezent freundlichen Farben und klaren Linien haben es mir angetan und begeisterten mich durch den gesamten Band. Ein Buch, mit dem man sich gemütlich in die Leseecke verkrümelt, mit einer schönen Tasse Tee, und sich in die schönsten Räume träumt, die vor dem geistigen Auge, mit jeder neuen Seite entstehen. Denn hier werden authentische Wohnräume gezeigt, die tatsächlich bewohnt werden und nicht so steril daher kommen, wie die hübschen Bilder in den hochglanz Magazinen. Jeder Raum, jedes Zimmer sprüht förmlich vor Wärme und Lebensenergie. Das macht den bnad zu einem ganz besonderen Schmuckstück in Punkto Interieur und Einrichtung. Wobei manches sogar sehr schlicht und nicht überteuert daherkommt. Das gefällt mir besonders gut, denn hier lassen sich Ideen gezielt umsetzen, auch wenn man nicht das Geld für teure Möbel hat. Der Band von außen betrachtet Das Buch besitzt einen Festeinband und ist dadurch sehr wertig. Es liegt, trotz seiner Größe, gut in der Hand und der Einband erweckt ide Neugier des Betrachters. Helle Farben und eine ungezwungene Spielszene, im Wohnzimmer, machen neugierig auf mehr. Der Eiband vermittelt direkt eine ungezwungene Leichtigkeit. Das Buch selbst Ein Band voller Leben und Kreativität! Ungekünstelte Fotos, mit echten Menschen und einem natürlichen Wohnverhalten. Mal wuselig, mal ruhig. Hier findet sich bestimmt jeder in dem ein oder anderem Detail wieder. Künstlerisch schöne Bilder und ein informativer Text mit dem persönlichen Charm von der Inneneinrichterin & Interieurdesignerin Marion Hellweg.

Lesen Sie weiter

Wieso hat mich das Buch so interessiert? Wir haben selbst drei kleine Kinder und im Moment ist es so, dass ich das Gefühl habe, dass mir gar nicht so viel Zeit bleibt um über verschieden Einrichtungsmöglichkeiten nachzugrübeln und umzudekorieren etc. Außerdem haben mein Mann und ich ganz klar verschiedene Vorstellungen von gemütlich wohnen. Er mag dunkles Holz, Ölschinken und ich habe sogar das ein oder andere ausgestopfte Tier im Flur hängen. Ich mag es lieber hell, modern mit viel Grün und schönen Dekoelementen. Da auf einen Nennen zu kommen ist mehr als schwierig. Was das Buch auch grade für den Moment sehr hilfreich macht ist die Tatsache, dass wir noch in diesem Jahr oder spätestens Anfang des nächsten Jahres, einige Zimmer komplett umstrukturieren müssen. Dazu gehören dann zwei Kinderzimmer (ein Jungenzimmer und ein Mädchenzimmer), unser Schlafzimmer, mein Lese- und Nähzimmer, sowie ein Gäste und auch noch Spielzimmer für die Kids im oberen Bereich. Da ich oft nicht genau weiß, wie ich etwas anfangen soll ist es sehr schön ein so umfangreiches Buch in den Händen zu halten, indem es so viele tolle Einrichtungsideen gibt - auch wenn einem nicht das komplette Konzept gefällt, gibt es vielleicht doch Einzelheiten, Wandgestaltungen, Deko die einen sehr anspricht. Grade bei den Kindern mag ich es, wenn die Grundfarbe der Möbel hell ist und alles andere kann jedoch nicht bunt genug sein. Ich finde Farben wichtig für das Gemüt und einfach für das Kindsein - grau wird im schlimmsten Fall alles noch früh genug. Ich persönlich konnte mir in dem Buch "So wohnen wir" einige schöne Ideen herausziehen, die mir gefallen haben und die ich so oder ähnlich gerne umsetzen würde, was dann geht sieht man hinterher. Ich glaube aber auch, dass die Familien, die hier vorgestellt werden oft in sehr kreativen und gestalterischen Berufen arbeiten und so ein Händchen dafür haben (ein paar mal habe ich Innenarchitektin gelesen). Sehr schön finde ich auch die Liste am Ende, in der verschiedene Bezugsquellen für Betten, Lampen, Deko etc. aufgeführt werden. Das einzige kleine Manko ist, dass wenig DIY-Ideen vorgestellt werden - wäre das noch dabei gewesen - wäre es ziemlich perfekt - aber auch so ein einfach tolles Buch um sich Ideen zu holen und zu schmökern.

Lesen Sie weiter

Ich schaue ja sehr, sehr gerne, wie andere so wohnen. Was sie mögen, wie sie gestalten und ihre Räume nutzen. Leider ist das im Alltag etwas schwierig. In diesem Buch zeigen 8 Familien ihr Zuhause und erzählen, was ihnen beim gemeinsamen Wohnen wichtig ist. Zwischen den Hometours gibt es Wohntipps für Kinder unterschiedlichen Alters, Wandgestaltung, Ordnungshelfer, Betten und Kuschelecken. Die Wohnungen sind alle im nordischen Stil eingerichtet und bei einigen werden mir zu stark aktuelle Trends und Produkte in den Vordergrund gestellt. Trotzdem zeigt das Buch sehr gut, wie bunt, modern, retro, minimalistisch, improvisiert und kreativ nordisches und gemütliches (Familien-)Leben sein kann. Ich liebe es auf jeden Fall, durch das Buch zu blättern, mich inspirieren zu lassen und mir den ein oder anderen Trick abzuschauen. Super finde ich, dass bei den Hometours alle Zimmer gezeigt werden und ich dadurch Inspiration sowohl für Küche und Wohnzimmer als auch für Eltern- und Kinderschlafzimmer bekomme. Vor allem mag ich es zu sehen, wie andere mit Farbe(n) spielen und sich Räume dadurch verändern. Da bin ich meist zu vorsichtig.

Lesen Sie weiter

Da ist es also, das neue Ideen-Buch der Inneneinrichterin & Interiordesignerin Marion Hellweg, welche mit ihrer Familie in München lebt und arbeitet. „Kreative Einrichtungsideen für Familien“ hat mich so neugierig gemacht, dass ich es mir sofort gemütlich gemacht habe auf unserer Terrasse und in dem Buch geschmökert habe... und immer mehr in dem Buch versunken bin. Der Ratgeber ist durch den Festeinband schön griffig und wertig – und dieser erste Eindruck setzt sich auch im Inneren fort. Man bekommt durch viele Fotos und blockartig in versch. Schriftarten gedruckte Infos jede Menge Ideen, die sich mehr oder weniger kostenintensiv umsetzen lassen. Wobei es sich ja hier nicht um einen Einkaufskatalog handelt ;) die Autorin nimmt uns mit in 8 internationale Beispielsfamilien – mal mit Kleinkindern, mal mit Teenagern – und diese zeigen uns, was man sowohl vom Flohmarkt als auch vom Designerladen so alles in die Wohnung stellen kann. Die Ideen sind ansprechend und lebendig fotografiert – mal mit spielenden Kindern, mal mit lesenden Lümmeln auf dem Bett bzw. Sofa... mal aufgeräumt und „wie geleckt“ bzw. mit gestellter Unordentlichkeit (was ich gar nicht mag, denn das ist meiner Meinung nach nicht das richtige Leben), mal wirklich natürlich und ehrlich. Es lohnt sich, die Bilder genau anzuschauen, die eingefangenen Stimmungen auf sich wirken zu lassen und mit der eigenen Fantasie zu spielen... denn die Fotos zeigen jede Menge Ideen, die sich auch bei einem selbst umsetzen lassen. Zwar bewohnen alle Familie sehr große Wohnungen bzw. Häuser und hier zeigt sich meines Erachtes eine der weniger gelungenen Aspekte dieses Buches: Nicht alle „jungen“ Familien können sich solch große Wohnungen/Häuser in ländlicher Umgebung leisten. Wo sind die kleinen Mietwohnungen in Mehrfamilienhäusern, in der Stadt, kleine, kuschelige Doppelhaushälften im Dorf, Altbauwohnungen mit chaotischen Schnitt undundund? Also mal abgesehen von diesem meiner Meinung nach gravierenden Defizit gibt es für fast jeden Geschmack Umsetzungsmöglichkeiten. Zwar herrscht die Farbe weiß bzw. Pastell vor (aber wir reden ja auch vom „Nordic-Style“), aber Gemütlichkeit strahlen alle Wohnungsbeispiele aus. Interessant finde ich, dass die Autorin Ideen für das Babyalter bis zum Teenageralter aufgegriffen hat. So ist für jeden etwas dabei – vielleicht wird er ja bei den im Anhang befindlichen Bezugsquellen und Lieblingsshops fündig? Ein wenig fehlt mir das „Do it yourself“, welches man gut im Zusammenhang mit Familien & Einrichtungstipps hätte dazunehmen können... somit ist dieser Ratgeber ein interessantes Buch, welches gerade schon bei meinen Freundinnen reihum geht ;) aber es hat meines Erachtens Defizite, die ich sehr schade finde... somit zwar für mich nicht rundum gelungen, aber lesenswert und zum stöbern einladend.

Lesen Sie weiter

https://babyknopfauge.blogspot.de/2017/04/so-wohnen-wir.html Wer genauso ideenlos bei der Wohnungseinrichtung ist und es sich in den eigenen 4 Wänden endlich gemütlicher machen möchte. Der braucht nur noch, in dieses Buch rein zu schmökern. "So wohnen wir" ist ein Ideenpool voller netter DIY-Einrichtungs-Träume. Denn vieles kann man selber machen, für den individuellen Charme und angesagten Motto findet ihr in diesem Buch alles was junge Familien lieben werden. Pastellfarben, viele weiße Möbelstücke, ein paar Antike Highlights und farbenfrohe Deko-Accessoires mehr braucht man nicht... Überzeugt euch selbst und schaut doch einfach rein: So wohnen wir!

Lesen Sie weiter