Leserstimmen zu
Die Zahlentrickser

Gerd Bosbach, Jens Jürgen Korff

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 19,99 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

"Die Zahlentrickser" handelt vor allem davon, wie statistische Tricks in verschiedenen Fel-dern der deutschen Politik verwendet werden, um eigene Interessen durchzusetzen. Ich hatte bereits Vorwissen im Bereich der Statistik und dementsprechend auch einige "Tricks" im Hinterkopf, wie Statistiken in der Wahrnehmung verfälscht werden. Dennoch hat dieses Buch es geschafft, das akademisch angehäufte Wissen perfekt auf ge-sellschaftlich relevante Sachverhalte zu übertragen. Meiner Ansicht nach, trägt das Buch zu zwei Lerneffekten bei: einerseits werden "Mythen" zerstört, andererseits wird aber auch ge-nerell statistisches Wissen durch praktische Anwendung gefestigt Die Themenfelder umfassen insbesondere die Steuer-, Umwelt- und Rüstungspolitik, sowie den Arbeitsmarkt und den Demographischen Wandel. Anhand konkreter Rechenbeispiele werden hier die Manipulationsversuche plastisch vor Augen geführt und so manche schein-bare Gewissheit als Mär enttarnt. Ein Schwerpunkt dabei sind z.B. die Fehlschlüsse (insbe-sondere in der Rentenpolitik), die aus dem demographischen Wandel gezogen werden oder der Nachweis, dass der angebliche Fachkräftemangel eine Erfindung im Interesse der Ar-beitgeber ist. Vieles, das einem an der politischen Argumentation gefühlsmäßig schon immer etwas ko-misch vorkam, wird mit Hilfe einfacher und nachvollziehbarer Überlegungen als hanebü-chen entlarvt. Die politische Position der Autoren ist dabei eher eine "linke". D.h. Neolibera-le und Aufrüstungsfreunde werden an dem Buch keine große Freude haben. Anhängern des kritischen Denkens und Hinterfragens aber, kann ich das Buch sehr empfehlen.

Lesen Sie weiter