Leserstimmen zu
Hüterin der Schatten

Suzanne Wright

The Phoenix Pack Series (2)

(10)
(2)
(1)
(0)
(0)

Meine Meinung : In " Hüterin der Schatten: Roman (The Phoenix Pack Series, Band 2" geht es um Jamie und Dantes Geschichte aus der Reihe. Beide können sich eigentlich nicht ausstehen und doch gibt es eine Anziehung .... Die Charaktere sind Authentisch und machen neugierig auf die Fantasy Geschichte. Jamie hat ihre Probleme die sie versucht vor dem Rudel geheim zu halten. Auch Dante sticht aus der Masse heraus und macht den Leser neugierig auf mehr. Der Schreibstil ist angenehm flüssig, und hat mich sofort wie im ersten Buch für sich gewonnen. Der Wechsel der Sichten zeigt dem Leser, die verschiedenen Gedanken und Gefühle der beiden. Die Kulisse ist die ähnliche wie die aus dem ersten Buch und man trifft alte Bekannte aus dem ersten Buch. Die Spannung und Handlung hat mich dieses Mal zwar wieder mitgenommen, jedoch hatte ich mir bei Jamie eine andere Entwicklung vorgestellt im Verlauf des Buches. Man spürt zwar die Chemie zwischen ihnen und doch gibt es Probleme, die das Rudel bedrohen und Jamie nicht unschuldig ist. Kann Dante ihr helfen, alles in den Griff zu bekommen? Mit jeder Seite wird man mehr in die Geschichte genommen und kann nicht aufhören mit dem lesen. Ob es für beide ein Happy End geben wird für sie und eine Zukunft ? Das Cover ist einfach genial und macht Lust direkt in die Geschichte zu stürzen. Das Paar wirkt vertraut und man kann sich direkt auf die Geschichte stürzen. Fazit : Ein besonderer zweiter Band der mich nicht in allen Punkten mitgerissen hat. Ich bin gespannt was die Autorin noch alles herausbringt.

Lesen Sie weiter

Cover: Auch das Cover vom zweiten Band hat wieder ein Pärchen darauf zu bieten, was diesmal sicherlich Jamie und Dante darstellen soll. Es wurde alles in warmen Farben gehalten was mir gefällt. Die Frau darauf wirkt sehr sinnlich und der Mann gefällt mir schon besser als der vom ersten Band. Trotzdem wird auch dieser, dem Mann der diesmal im Mittelpunkt steht, nicht gerecht. Die Aufmachung passt aber sehr gut zum ersten Band. Meinung: Hüterin der Schatten ist der zweite Band der Phoenix Pack Serie von Suzanne Wright und nachdem mir der erste Teil gefallen hat, war ich gespannt wie es weiter gehen wird. Der Schreibstil ist flüssig und locker und auch dieses Buch hatte ich ziemlich schnell durchgelesen. Im ersten Band standen Taryn und Trey im Mittelpunkt, diesmal sind es Jamie und Dante. Die Erzählperspektive wechselt immer wieder, wie auch schon bei Gebieterin des Mondes. Jamie ist die Hauptprotagonistin in diesem Buch und ich konnte mich von Anfang an gut in sie hineinversetzen. Natürlich gab es auch Situationen in denen ich sie am liebsten geschüttelt hätte und ich habe mich öfter geärgert als sie sich immer wieder von Dante zurück gezogen hat, aber mit jeder Seite vom Buch lernt man mehr von Jamies Vergangenheit kennen und ahnt schon das noch einiges passieren wird im Laufe der Geschichte. Ihre Wölfin hält Jamie absichtlich zurück da die Beiden nichts eins sind, so wie es sein sollte. Jamies Wölfin ist ängstlich und reagiert deshalb immer sofort aggressiv. Alles stellt für die Wölfin eine Bedrohung dar und um andere nicht zu gefährden verwandelt Jamie sich nicht mehr. Der Kampf mit ihrer Wölfin erfordert von Jamie aber immer mehr Kraft und ich habe die ganze Zeit mit ihr mitgefiebert dass alles gut wird. Jamie ist eine selbstbewusste Frau und ihre Wölfin ist ziemlich dominant. Nach außen hin gibt sie sich aber anders. Alle denken das Jamie und ihre Wölfin unterwürfig sind, was Jamie hilft dass die anderen Rudelmitglieder nicht hinter das Geheimnis kommen dass ihr die Wölfin langsam entgleitet und sie verrückt macht. Dante ist der Beta im Rudel, was viel Verantwortung mit sich bringt. Er findet es ganz amüsant dass Jamie ihn schon so lange anhimmelt aber das war es auch schon. Erst als Jamie ihm die kalte Schulter zeigt, merkt er was für eine heißblütige und tolle Frau Jamie eigentlich ist. Dass Jamie ihm immer wieder zeigt dass sie sich auch von einem Beta als Partner nichts sagen lässt, hat mir gefallen und ich musste öfter darüber schmunzeln wie sie Dante abblitzen lässt. Durch ihr Verhalten merkt Dante aber schnell das sie keinesfalls eine unterwürfige Wölfin ist, was ihm gefällt, denn genau so eine Partnerin braucht ein Beta wie er. Nach und nach kommt er hinter Jamies Geheimnis und hilft ihr dabei ihre Wölfin unter Kontrolle zu halten. Dante ist ein sehr eifersüchtiger und besitzergreifender Partner der im Gegenzug aber auch von dich selbst lieber nicht zu viel preisgeben will. Die beiden passen super zusammen und entwickeln sich im Laufe der Geschichte weiter. Dante ist ein guter Kerl und von so einem Partner träumt wahrscheinlich jede Frau. Die Vergangenheit von Jamie und Dante waren interessant, gut ausgearbeitet und die zwei Charaktere konnten mich überzeugen. Auch zwischen den Beiden gibt es etliche heiße Szenen die denen von Taryn und Trey in nichts nachstehen. Die Idee rund um die Wölfe und ihre Welt gefällt mir nach wie vor sehr gut. Natürlich durften in dieser Geschichte Taryn und Trey nicht zu kurz kommen. Diese sind unter anderem zwei wichtige Nebencharaktere in diesem Buch und so erfährt man wie es mit den Beiden weiter geht, denn am Ende des ersten Bandes dieser Reihe ist Taryn schwanger und mich hat es auf jeden Fall interessiert wie die Zwei das meistern. Auch alle anderen Nebencharaktere waren gut ausgearbeitet und ich bin gespannt auf den nächsten Band. Beim Lesen von Hüterin der Schatten ahnt man schon wer von diesen Charakteren als nächstes die Hauptrolle spielen wird. Auf der Verlagsseite kann man aber leider noch nicht sehen wann der nächste Band erscheint. Laut der Website von Suzanne Wright gibt es im englischen bis jetzt insgesamt sechs Bände und acht sind geplant, ich bin gespannt. Fazit: Hüterin der Schatten ist eine gelungene Fortsetzung der Phoenix Pack Serie und hat meiner Meinung sogar eine Steigerung zum ersten Band zu bieten, zumindest hat mir perönlich dieses Buch noch mehr Spaß bereitet. Es gibt viele erotische Szenen, humorvolle Unterhaltungen und auch ernste tiefgründige Themen so wie eine steigende Spannungskurve. Ich habe an diesem Buch überhaupt keinen Kritikpunkt auszusetzen und vergebe 5 von 5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Hierbei handelt es sich um den zweiten Teil der Phoenix Pack Reihe. Diesmal geht es hauptsächlich um die beiden Gestaltwandler Jamie und Dante. Jeder von uns hat schon mal den Spruch "man möchte das haben, was man nicht haben kann" gehört und er passt hier so perfekt! Denn Jamie ist seit einigen Jahren unsterblich in Dante, den Beta ihres Rudels, verliebt, doch dieser hat ihr Interesse nie erwidert. Gerade als Jamie ihr Schicksal akzeptiert und mit Dante abschließen möchte, entdeckt dieser sein Interesse an ihr und von da an nehmen die Ereignisse ihren Lauf. Jamie hütet ein großes Geheimnis - doch kann sie dieses vor Dante verborgen halten? Und was passiert wenn er dahinter kommen sollte? Macht Euch bereit für einen spannenden Schlagabtausch, große Emotionen und unerwarte Wendungen. Ihr werdet das Buch nicht aus der Hand legen können! Ich liebe die Protagonisten und die anderen Rudelmitglieder. Gerade durch Band 1 hat man schon viele Einblicke in die unterschiedlichen Charaktere bekommen und erfährt hier natürlich noch mehr über sie :) Man kann sich völlig in ihre Lage versetzten und fiebert bis zum Ende mit. Der Schreibstil hat mich in eine fremde Welt entführt und bis zum Ende gefesselt. Einerseits ist das Buch locker und lustig geschrieben, andererseits aber auch sehr spannend und emotional, genau die richtige Mischung für meinen Geschmack. Ich gebe dem Buch 5/5 Sternen! <3 Wer gerne Geschichten über Gestaltwandler liest, sollte hier auf jeden Fall einsteigen!!! Kleiner Tipp: zwar lassen sich die Teile unabhängig voneinander lesen, ich würde aber empfehlen bei Band 1 zu starten, um alle Personen und ihre Verbindungen von Anfang an nachvollziehen zu können ;) Viel Spaß beim Lesen :) Love, Kim

Lesen Sie weiter

Handlung: Schon lange ist Jamie hinter Dante her, doch dieser ist ein absoluter Workaholic. Für ihn zählt nur seine Arbeit als Beta in seinem Rudel, doch als Jamie beginnt ihm die kalte Schulter zu zeigen, wird er rasend eifersüchtig und will sie für sich haben. Nichts ahnend, dass Jamie ein dunkles Geheimnis hat, das ihm und dem Rudel gefährlich werden kann. Meinung: Ich habe mich wahnsinnig auf den zweiten Teil dieser Reihe gefreut, da mich der erste mehr als nur umgehauen hat. Anfangs war es auch ganz interessant und mir gefielen die Beiden Protagonisten sehr gut. Doch ab der Hälfte des Buches wurde es nur noch nervig. Dieses ganz hin und her zwischen den Beiden. Einerseits wollen sie sich aber andererseits stoßen sie sich immer wieder gegenseitig weg. Ein wenig kann ich dabei Jamie schon verstehen, weil ihr Geheimnis immer bedrohlicher wird und sie die anderen insbesondere ihrem Bruder schützen möchte. Aber an manchen Stellen war es zu dramatisch für mich, einfach zu viel des Ganzen. Weswegen ich bei diesem Buch auch etwas länger gebraucht habe beim Lesen, da ich es ab der Häfte beiseite legen musste. Ich konnte nicht mehr weiterlesen, weil es mich nicht gepackt hat, es hat das gewisse etwas gefehlt. Weil ich aber wissen wollte wie der zweite Teil endet und ob die Beiden doch zueinander finden habe ich es dann gewagt und weiter gelesen. Was eine gute Entscheidung war. Denn der Schluß hat mit der Action noch einmal das Ruder rumgerissen. Ein paar Tränchen musste ich auch verdrücken zum Ende, weil ich es sehr bewegend fand. Auch gut fand ich, dass die Protagonisten vom nächsten Band schon sehr mit eingespielt wurden in der Geschichte, sodass ich bestimmt in dem dritten Teil, sollte er hoffentlich bald erscheinen, schnell rein finden werde. Fazit: Ein schöner zweiter Teil, der leider einige Schwächen aufweist. Da hätte die Autorin noch mehr pepp mit reinbringen können wie sie es im ersten getan hat. Nichts desto trotz war der Schlagabtausch zwischen Jamie und Dante erfrischend und immer für einen Lacher gut. Ich hoffe, dass der nächste Band wieder einiges rum reißen wird.

Lesen Sie weiter

Vorweg: "Hüterin der Schatten" ist der zweite Band der Phoenix-Pack-Serie und kann auch unabhängig von den anderen Bänden gelesen werden. Es ist jedoch zu empfehlen, mit Band eins zu beginnen. Das Buch liegt in der Altersklasse ab 18. Cover, Bilder und Gestaltung Das Cover verspricht auf Anhieb Erotik, Liebe aber auch dunkle Geheimnisse und diese Mischung in einem Bild gefällt mir sehr gut. Meinung zum Buch Jaime Farrow ist Eine Wolfsgestaltwandlerin und lebt im gleichen Rudel wie ihre große Liebe aus Kinderzeit Dante Garcea. Dieser zeigt jedoch nicht das geringste Interesse an ihr und so stellt Jaime ihre Annäherungsversuche ein. Dies kann und will Dante dann aber auf einmal doch nicht mehr akzeptieren und beginnt Jaime zu umwerben. Die Beziehung der beiden wird allerdings auf eine harte Probe gestellt, als Dante von Jaimes dunklen Geheimnis erfährt. Es beginnt ein Katz- und Mausspiel zwischen den beiden und als auch noch eine andere Frau Dante zu ihren Gefährten haben möchte, wird die Sache noch viel kniffeliger. Ich habe bei diesem Buch viel schmunzeln und lachen müssen, besonders zum Ende des Buches hin. Sowohl die Story als auch der Schreibstil passen gut zusammen und lassen dadurch zu, dass man nur so von Seite zu Seite schwebt und das Buch einfach nicht weglegen kann um die nächsten Taten und Reaktionen nicht zu verpassen. Gleichzeitig verflucht man aber auch einige Reaktionen, besonders wenn die Lösung auf der Hand liegt aber die handelnden Personen genau das Gegenteil machen. Fazit Wieder ein Buch für Fantasy- und Gestaltwandlerfans, welches man gelesen haben muss. Einfach Empfehlenswert. 5 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter

Meinung Erst einmal ganz lieben Dank ans Bloggerportal für das Rezensionsexemplar. Ich hatte um ehrlich zu sein keine so großen Erwartungen an das Buch. Ich hatte vorher noch kein Buch der Autorin gelesen und ich wusste absolut nicht was mich erwartet. Ich hatte mit einer typischen Fantasy-Gestaltwandel-Erotikgeschichte gerechnet. Tja, so kann man sich irren. Die Handlung hat mir super gut gefallen. Ich fand es sehr interessant, wie die Gestaltwandler in ihren Rudeln leben. Und trotzdem haben sie so viel Menschlichkeit. Genau dieser Punkt hat mir sehr gut gefallen. Der Einstieg der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Ich war sofort im Geschehen drinnen und habe sofort alle Rudelmitglieder ins Herz geschlossen. Und das, obwohl ich Teil eins der Reihe gar nicht kannte. Man kann die Bücher also auch unabhängig voneinander lesen. Auch die Liebesgeschichte fand ich toll. Sie war realistisch und wunderschön. Natürlich durfte auch ein wenig Action nicht fehlen. Die Charaktere sind großartig. Insgesamt sind alle eine riesige glückliche Familie, wo sich jeder auf jeden verlassen kann. Ich finde es toll, das keiner der Rudelmitglieder im Dunkeln bleibt, sondern jeden Einzelnen ein wenig besser kennenlernt. Den Schreibstil fand ich super gut. Ich konnte mich sehr gut ins Buch einfinden und wurde sofort von der Handlung mitgerissen. Einen großem Pluspunkt gibt es für die Perspektivenwechsel zwischen Jamie und Dante. (Übrigens sehr schöne Namen) Wie ich das Cover beurteilen soll weiß ich ehrlich gesagt nicht genau. Irgendwie passt es schon zur Geschichte. Andererseits wirkt es aber auch billig. Aus diesem Grund hatte ich auch nicht so große Erwartungen an die Geschichte. Cover machen also wirklich einiges aus. Gut das sie nicht immer recht haben. ;) Fazit Ein wunderschönes Buch für alle Fans von romantischen Fantasygeschichten. Fünf Sterne gibt es von mir. :) Autor: Suzanne Wright

Lesen Sie weiter

Zum Inhalt: Jeder kennt es wenn man sehnsüchtig verknallt ist, so auch Jamie Farrow. Die hat es auf den heißen Dante Garcea abgesehen. Doch Sie ist für ihn nur Luft, was ihr sehr zu schaffen macht. Doch genau als sie schweren Herzens sich dafür entscheidet, ihn für immer abzuschreiben, fängt Dante auf einmal an, sich für sie zu interessieren. Sie zu bevormunden, ihr hinter her zu laufen. Sie zu kontrollieren. Noch dazu kommt ihr eigentliches Problem, das niemand außer ihr weiß. Und dieses Problem kommt immer mehr und mehr aus ihr raus. Es kostet Sie sehr viel Kraft, dieses Geheimnis zu verstecken, zu unterbinden. Wird sie in der Lage sein, jemanden sich damit anzuvertrauen? Zum Cover: Das Cover vom zweiten Band gefällt mir genauso gut, wie schon vom ersten Band. Und zusammen im Regal schauen sie einfach toll aus. Ein Cover nachdem man einfach greifen muss. Meine Meinung: Hier im zweiten Band, gibt es zwei andere Hauptprotagonisten, als wie im ersten Buch der Reihe. Besser ist es aber, sie wirklich hintereinander zu lesen, da die vom ersten Band auch hier mit spielen. Auch hier, hat die Autorin den tollen Schreibstil vom ersten beibehalten. Er ist flüssig und lässt sich sehr leicht lesen. Eine spannende Geschichte um das verliebt sein, Kontrolle und Selbstbeherrschung, Spannung, hervorragenden Kampfszenen, bei denen man denkt das man daneben steht und voll dabei ist. Es ist alles sehr realistisch wieder gestaltet und man lernt die Menschen in dem Clan immer noch besser kennen. Sie wachsen und man ist dabei. Jamie ist für mich eine sehr sehr starke Persönlichkeit, wobei ich mir manchmal gedacht habe, gute Frau, manchmal ist weniger etwas mehr. Manche Reaktionen hab ich nicht verstanden, warum sie diese ausgerechnet so macht. Aber trotzdem hab ich Jamie von Anfang an geliebt und war mit ihr sehr nahe. Ich habe mit ihr gelittten und mein Herz hat manchmal einfach nur noch mit geblutet. Dante, ohhhh.. ja. Ein Mann voller Überraschungen. Der heiß und sexy ist, ich kann vollkommen verstehen warum Jamie ihm verfallen ist. Denn auch ich könnte mich vor ihm niederknien. Ich hab das Buch mit der wunderbaren Geschichte, einfach nur verschlungen. Ich hab es geliebt wie den ersten und kann von dem Clan und seinen Mitgliedern einfach nicht genug bekommen. Ich freu mich jetzt schon riesig darauf auf die nächsten Bände. Denn es gibt so manch Clan-Mitglieder, die ich noch näher kennen lernen möchte. Es ist noch soviel möglich bei der Autorin. Das Interesse ist mehr als geweckt und sie hat mich auch sehr neugierig auf mehr gemacht. Könnte ich mehr Sterne vergeben, hätte dieses Buch auch mehr bekommen... Daher... 5 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter

Inhalt: Seit Jahren ist Jamie in den heißblütigen Dante verknallt. Dass das ganze Rudel darüber Bescheid weiß, macht es für Jamie nicht leichter, sich endlich der unangenehmen Wahrheit zu stellen: Dante steht einfach nicht auf sie. Was vielleicht das Beste ist, denn Jamie hat ein großes Problem, das niemand – vor allem Dante nicht – erfahren darf. Ein Problem, das nicht nur sie, sondern alle zu zerstören droht, die sie liebt. Doch ausgerechnet als Jamie ihre Flirtversuche einstellt, entdeckt Dante seine Leidenschaft für sie. Meine Meinung: Mir hat das Buch einfach wahnsinnig gut gefallen. Den Schreibstil der Autorin finde ich toll, da es sich sehr leicht und locker lesen ließ. Ebenso hat es mir gut gefallen, dass die Geschichte so voller Gefühle und schwer vorhersehbar war. Die Geschichte ist aus der Sicht von Jamie und Dante geschrieben, was ich toll fand, denn so konnte man hinter ihre Fassade blicken und beide besser kennenlernen. Jamie und Dante waren mir beide unheimlich sympathisch und durch ihr eigene Art wurden sie sehr authentisch dargestellt, so dass ich beide sehr lieb gewonnen habe. Auch die Nebencharaktere wie Jamies Bruder, ihre Freundinnen oder der Rest des Rudels wurde hier von der Autorin sehr realistisch dargestellt. Das Cover gefällt mir sehr gut, da es ebenso wie der Titel sehr gut zur Geschichte passt. Es deutet auch schon an, dass es in dieser Geschichte etwas heißer zugeht. Fazit: So ein wunderschönes Buch ich kann es jedem nur ans Herz legen, da es einfach so wundervoll und so voller Emotionen ist. Deshalb gebe ich dem Buch: ★★★★★ Vielen Dank an das Bloggerportal von Random House für dieses Rezensionsexemplar.

Lesen Sie weiter