Leserstimmen zu
Iskari - Der Sturm naht

Kristen Ciccarelli

Iskari-Serie (1)

(94)
(48)
(7)
(1)
(0)
€ 16,99 [D] inkl. MwSt. | € 17,50 [A] | CHF 23,90* (* empf. VK-Preis)

Meine Meinung: Der Klappentext hört sich nach einer spannenden Drachengeschichte an, ob ich diese auch bekommen habt, könnt ihr jetzt nachlesen. In dieser Geschichte geht es um Asha und um Drachen. Die Drachen sind in dieser Welt gefürchtet und Ahsa jagt sie. Sie möchte die Welt von den Drachen befreien. Allerdings steht sie kurz vor ihrer Hochzeit. Sie will diese unter gar keinen Umständen und dafür soll sie den mächtigsten Drachen töten und zwar Kozu. Asha musste schon als kleines Kind musste sie viel durchmachen. Dies hat sie zu dem Menschen gemacht, der sie heute ist. Asha ist eine Person, die keine Gefühle zulässt und eigentlich ihr ganzes Leben für die Jagd nach Drachen hingibt. Als sie kurz davorsteht, verheiratet zu werden, will sie da einen Ausweg finden. Sie will unter keinen Umständen diesen Mann heiraten. Als dann die Möglichkeit besteht, die Hochzeit zu verhindern, ist sie total euphorisch und sie wird alles dafür tun. Allerdings kommt es dann ganz anders als gedacht. Sie muss über ihren Schatten springen, sie muss anderen Vertrauen und auch gewisse Dinge einfach anders angehen. Dies ist nicht einfach für sie und sie versucht das Beste daraus zu machen. Ich muss sagen, ich hatte so meine Schwierigkeiten mit dem Buch. Deswegen habe ich auch echt lange gebraucht bis ich es beendet habe. Schon zu Anfang fand ich es sehr schwierig in die Geschichte zu finden. Ich habe zu Asha und der Welt einfach keinen richtigen Bezug herstellen können. Im Laufe der Geschichte konnte ich mir die Welt auf jeden Fall besser vorstellen und konnte mich darauf auch einlassen. Allerdings hatte ich mit Ahsa immer wieder so meine Probleme. Für mich war sie zu distanzierend und ich konnte einfach keinen Bezug zu ihren Handlungen finden. Dies war natürlich sehr schade aber dadurch konnte ich natürlich die Geschichte nicht so genießen, wie ich es gerne gewollt hätte. Obwohl ich die Idee und die Drachen auf jeden Fall sehr interessant fand. Was ich allerdings sehr gut fand, waren die Rückblicke in die Vergangenheit. Hier haben wir so viel mehr erfahren und dies fand ich wirklich interessant. Fazit: Mit dieser Geschichte hatte ich so meine Probleme und vor allem mit Asha. Ich konnte einfach keine Verbindung zu ihr aufbauen und habe mich natürlich dann mit der Geschichte sehr schwergetan.

Lesen Sie weiter