Leserstimmen zu
Jetzt, Baby

Julia Engelmann

(27)
(9)
(0)
(0)
(0)
€ 8,00 [D] inkl. MwSt. | € 8,30 [A] | CHF 11,90* (* empf. VK-Preis)

Poetisch, ehrlich und wunderschön. Julia Engelmann hat es ein weiteres Mal geschafft alles umzukrempeln. Die Worte, die sie spricht, kommen aus tiefster Seele und fangen die Gedanken eines jeden Einzelnen auf. Julia beantwortet unsere innigsten Fragen, die, die uns zum Verzweifeln bringen. Wenn man ihr zuhört, möchte man gerne aufspringen und die Welt verbessern. Oder einfach nur einen lieben Menschen umarmen. Es ist toll, dass sie ihre Texte selbst spricht, anders wäre es einfach verkehrt. Hier und da ist mir ihre Stimme ein wenig zu monoton, aber wer weiß, vielleicht soll es genau dann auch genau so sein. Wichtiger ist doch, dass wir den Inhalt sehen, nicht die Hülle. Und dieser ist riesig, ein Meisterstück. Fazit: Absolut aktuell, wahr und herzlich. Wer Julia Engelmann liebt, wird auch hier nicht enttäuscht. Der vorherige Band hat mir ein minimales Bisschen besser gefallen, aber die Message bleibt und ist wunderbar. Ich gebe "Jetzt, Baby" 4 von 5 Sternen. Danke an das Bloggerportal bzw. den Hörverlag für das Rezensionexemplar.

Lesen Sie weiter

Danke dem Bloggerportal und dem Hörverlag für dieses Rezensionsexemplar. Copyright der Bilder liegen beim Verlag. Buch: Jetzt, Baby Autorin: Julia Engelmann Verlag: Der Hörverlag Dauer: 1 h 13 min Form des Buches: Hörbuch Preis: 7,99 € Klappentext Lass uns das Leben leben! So zauberhaft und schwungvoll wie ein bunter Konfettiregen. Sie findet Worte für das Lebensgefühl einer ganzen Generation: Julia Engelmann. Ihr Text "One Day" wurde ein sensationeller Poetry-Slam-Erfolg im Internet, ihre Tourabende sind ausverkauft, ihr Sound und ihre Sprache sind so einzigartig wie berühmt. In diesen neuen Texten geht es darum, wie wir unser Glück in die Hand nehmen, Träume wahr machen und uns dabei selbst treu bleiben. So berührend wie ehrlich slamt Julia im Studio, mal stimmen ihre Worte nachdenklich, mal reißen sie den Hörer einfach mit: Lass uns Glücksmomente feiern, im bunten Konfettiregen tanzen und das Leben leben - "Jetzt, Baby"! (Quelle: amazon.de) Cover Sehr verspielt. Sehr passend zu Poetry Slams. Blauer Hintergrund, Konfetti darauf verteilt. Name und Titel in großen, geschwungenen Buchstaben und zwei Strichmännchen die schaukeln. Spricht mich sehr an. Meine Meinung Mir fällt es sehr schwer Wörter zu finden, um die Texte von Julia Engelmann zu erklären. Was sie in mir auslösen, sowie meine Denkweise beeinflussen. Die Texte sind tiefgründig und lassen einen Nachdenklich zurück. Gleichzeitig wird man nicht bei einmal hören/lesen aus den Texten schlau, weil es aus Metaphern besteht oder man zwischen den Zeilen lesen muss. Aber das gefällt mir. Auf den ersten Blick sind die Texte leicht zu verstehen, aber es gibt immer noch mehr zu entdecken. Man kann sie sich tausend Mal anhören und man entdeckt immer noch etwas Neues. Mir gefällt es sehr gut. Die Texte sind eine gute Mischung aus ernst, tiefsinnig, leicht und beschwingten Texten, die als Hörbuch sehr lebhaft überbracht werden. Ich höre ihr gerne zu und möchte dieses Erlebnis auf keinen Fall vermissen. Fazit Ich gebe dem Hörbuch außer Frage 5/5 Sternen, weil es einfach sehr schön war. Poetry Slams sind sowieso eine Welt für sich und man kann für einer Weile der Realität entfliehen. Es wird sicherlich mehreren nicht gefallen, aber es ist eine andere Art von Gedichten, sowie eine andere Art von Darstellung. Es ist auf jeden Fall einen Blick wert. Ich kann es sehr empfehlen.

Lesen Sie weiter

Meine Meinung Ich konnte mit Poetry-Slam nie wirklich etwas anfangen. Als wir dann aber das Thema Lyrik im Abschlussjahr nochmal durch genommen haben, hat uns unsere Deutschlehrerin Julia Engelmann und ihre Poetry-Slams vorgestellt. Als Anlass dafür hat sie das YouTube Video genommen, dass zu der Zeit gerade überall auf Facebook geteilt wurde. Es zeigte Julia, wie sie ihren Text "Für meine Eltern" in Bayreuth vorträgt. Naja, was soll ich sagen? Ich hab noch nie einen Poetry-Slam gehört, der auch für mich so dermaßen zutreffend war, wie dieser. Spätestens, als wir dann einen zweiten Auftritt und dann auch noch ein paar Texte der CD "Eines Tages, Baby" angehört haben, habe ich mich in ihre Texte verliebt - was ich niemals gedacht hätte! Als ich das Hörbuch zum ersten Mal in der Hand hatte, war ich sofort vom Cover begeistert. Die Farben sind toll und ich finde es total niedlich, dass Julia die Figuren selbst zeichnet. zudem ist auch Konfetti darauf zu sehen, welches, wie sie selbst sagt, eine ziemlich große Rolle in ihrem Leben spielt. Was ansonsten noch alles so eine Rolle in ihrem leben spielt, welche Gedanken sie hat und was sie gerade so bewegt, hat sie auch dieses Mal wieder in ihren Texten verarbeitet. Es sind welche dabei, über die ich Lachen kann und welche, die mich nachdenklich gemacht haben. Aber eines haben all ihre Texte auf diesem Hörbuch gemeinsam: ich kann mich selbst in Allem wieder erkennen. Ich denke, dass das Thema erwachsen werden uns alle etwas angeht. Mein Lieblingstext auf diesem Hörbuch ist die Ballade des Königs. Ich liebe solche Geschichten und hätte nie damit gerechnet, auf diesem Hörbuch eine solche zu finden. Abgesehen von diesem liebe ich "Für meinen Bruder". Alles, was darin erwähnt wird, kann ich vollkommen nachvollziehen. Ich hab selber einen Bruder und alles trifft auch auf uns beide zu, was ich eigentlich total lustig finde. Besonders toll finde ich es auch, dass das Hörbuch von ihr selbst eingesprochen wurde. Ich denke, dass das bei einem Poetry-Slam auch wirklich wichtig ist. Niemand kann solche Texte so vortragen, wie sie der Autor - oder in dem Falle die Autorin - selbst vortragen würde. Julia hat eine sehr angenehme Stimme und es macht wirklich Spaß ihr zuzuhören. Ich hab mich richtig entspannen können. Lyrik - und schon gar nicht Poetry-Slam - haben mir je wirklich gefallen. Julia hat das mit ihren gefühlsvollen und vor allem realitätsnahen Texten geändert. Danke dafür! Bewertung Ich denke, dass mir an dieser Stelle nicht mehr viel zu sagen bleibt. Es gab auf dieser CD wirklich absolut keinen Text, der mir nicht gefallen hat, oder in dem ich mich nicht wieder gefunden hätte. Besonders nett fand ich die kleine Ouvertüre, die ganz am Anfang gespielt wird. Die Klaviernoten dazu sind sogar innen auf der Hülle abgedruckt. Würde ich Klavier spielen können, würde ich die Zeile lernen. Da ich absolut gar nichts an dem Hörbuch auszusetzen habe, gebe ich einfach ohne große Umschweife 5 von 5 Sternen. So, und wenn es jetzt niemanden stört, gehe ich mir das Ganze zum siebten Mal anhören ;)

Lesen Sie weiter

Inhalt: In dem neuen Werk der Autorin erwarten einen diesmal 28 kurze und längere Texte. Meist sind es Situationen oder Gefühle, die einfach aus dem Alltag gegriffen sind. Es sind keine Gedichte, die sich reimen, sondern Texte, oft man ganz saloppen, umgangssprachlichen Wörtern, die aber dem Ganzen gerade den so unverwechselbaren Charme geben. Meine Meinung: Bereits seit ich das erste mal etwas der Autorin hörte - damals das Video zu "Eines Tages, Baby" (das ich jedem dringend ans Herz legen möchte - bin ich den Texten verfallen. Und das ist auch bei dem neuen, dritten Buch nicht anders. Wie schon bisher, sind es Texte, die aus dem täglichen Leben gegriffen sind. Die Autorin schafft es wundervoll, mit Worten zu jonglieren und uns Tatsachen vor Augen zu führen, die - wenn wir sie gehört haben - so klar sind, dass wir unweigerlich denken: Natürlich .. das war klar, genau so ist es .. nur ist es mir bislang nie so aufgefallen, hätte ich nie so in Worte fassen können. Und das ist es glaube ich, was mich so fasziniert. Wie oft finde ich mich in ihren Worten wieder, wenn sie die Banalitäten des Alltages zusammenfasst, die wir manchmal so schwer werden lassen, dass es eigentlich schon lächerlich ist. Und wie anders man Dinge betrachten kann, wenn man sie einmal von einer anderen Seiten hört. Wie viel Leichtigkeit einem das bringen kann .. aber wie sehr es auch zum Nachdenken anregt. Ich gebe zu, ich brauche immer beides ... das Buch und auch die CD. Denn ich finde, nichts kann einem die Betonung der Sätze, die Gewichtung so nahebringen als es von der Autorin gesprochen zu hören. Wie schnell kann man doch mit einer interpretierten Betonung etwas einen ganz anderen Sinn verleihen. Und so höre ich diese Bücher immer gern .. zwischendurch aber möchte ich einfach auch mal hier und da was nachlesen und dafür das Buch aufschlagen. Sehr schön in diesem Buch finde ich übrigens, dass die Autorin bekannte Werke großer Meister aufgreift und ihnen durch die Verwendung von 1-2 Sätzen einen ganz anderen Sinn gibt und damit irgendwie auch den Leser dazu auffordert, auch diese Sachen mal von anderer Seite zu betrachten. Aber auch gut gefällt mir, dass sie Themen der alten Bücher neu aufgreift ... wie z.B. ihre Reise zum und durch das Erwachsen werden im Hinblick auf "Ich geh nicht mehr zur Schule" ... man merkt hier, dass es teilweise wirklich sehr persönliche Gedanken sind, die die Autorin teilt. Und obwohl es ihre Gedanken sind, findet man sich doch so oft wieder. Fazit: Auch der dritte Band der Autorin begeistert mich genau so uneingeschränkt mit seinen vielen kleinen Alltäglichkeiten. Gedanken, Ideen, sprudelnd vor Emotionen hinterlassen den Wunsch, die Texte immer wieder neu zu hören und zu lesen. Wundervoll! Danke Julia!

Lesen Sie weiter

Zunächst möchte ich ein großes Lob für die optische Gestaltung aussprechen. Nicht nur das Umschlagsdesign, sondern auch die niedlichen kleinen Illustrationen peppen die Texte auf und sind das Sahnehäubchen auf dem literarischen Kuchen. Der Einstieg ins Buch war melancholisch und düster. Auch danach hatte ich das Gefühl, dass die folgenden Texte nicht unbedingt Hoffnung machen werden, sondern eher Besorgnis und zugleich Verständnis auslösen. Doch der Charakter, die Farbe der Texte änderte sich zunehmend Während „Höhenangst“ noch bedrückend klang, gab „Grapefruit“ Hoffnung. „Ich wollte immer wie die anderen sein – nur dass das absolut nichts bringt und dass das absolut nicht geht, weil es die anderen ja schon gibt. Der Tag, an dem das klar war, war für mich der erste Neubeginn. Heute kann ich sagen, dass ich meine beste Freundin bin. […] Die Zeit vergeht zu schnell, um den Gedankenmonstern zu verfallen, und was du denkst – ganz generell -, ja, das entscheidest immer du allein.“ (Grapefruit) Darauffolgende Texte wirkten sogar unbeschwert. „Um drei am Eck“ sorgte dafür, dass ich am liebsten meine Sachen gepackt hätte und mitgefahren wäre. Er vermittelte Freundschaft & Abenteuer. Leichtigkeit. Mut. „Das Leben ist ein D-Zug, lass mal lieber aussteigen, Wenn wir hier nichts reißen, dann müssen wir halt ausreißen. […] Und bitte ruft uns nicht an, denn wir haben keinen Empfang. Wir sind nicht verloren, wir sind nur woanders. Wir passen auf uns auf, also macht euch keine Sorgen. Wir kommen ja wieder, nur vielleicht lieber morgen.“ Bei „Meine Stimme“, wo Julia Engelmann verdeutlichte, dass jeder seinen eigenen Beitrag für ein besseres Ganzes leisten kann, hatte ich dann kurzzeitig das Bedürfnis, das Fenster aufzureißen und die Botschaft herauszurufen: „Wenn ein Korn zu Boden fällt, wird niemand es fallen hören. Doch fallen viele simultan, wird der Lärm die Ruhe stören.“ Nachdenklich stimmte mich „Stressed Out“, wo die Gesellschaft und damit einhergehende Probleme und Gefahren dargestellt wurden. Die Autorin bediente sich bekannten Beispielen zu Themen wie Schnelllebigkeit, Gefallen-wollen, Streben nach Fitness, berufliche Anforderungen, Deadlines und Idealen. Ich fühlte mich manchmal ertappt, musste aber auch schmunzeln. Ich nahm ihre Zeilen nicht allzu ernst, aber ich nahm sie wahr. Und sie schafften es, mich dazu zu bringen, verschiedene Aspekte zu hinterfragen. Die Texte sind kurzweilig, aber in ihrer Kürze tiefgründig. „Wir sind verunsichert. Woran sollen wir glauben? Wir haben wirklich viel. Außer allem, was wir brauchen. Wir jagen falsche Ideale, und das ist unser Problem. Wir haben falsche Werte, da geht es nicht um Gluten.“ Auch das kurze Outro beinhaltete eine schöne, hoffnungsvolle, mutmachende Botschaft, die ich potentiellen Lesern aber nicht vorweg nehmen möchte. Ich werde "Jetzt, Baby" auf jeden Fall noch öfters in die Hand nehmen und darin stöbern. Fazit Ein wirklich tolles, kleines Buch voller schöner poetischer Texte. Es ist ein Mix aus Melancholie, Trauer, Hoffnung und Freude. Julia Engelmann bedient sich einer metaphorischen Wortgewalt, die kurzweilig, aber trotzdem tiefgründig ist und zum Nachdenken & Träumen anregt. Vielen Dank an Randomhouse & Goldmann für das Rezensionsexemplar!

Lesen Sie weiter

Ich liebe Worte. Das tun auch viele meiner Freundinnen. Diese Wortliebe verbindet die Menschen und daher erfreue ich mich auch an Hörbüchern. Ich liebe Poetry Slam und ich liebe Julia Engelmanns erfrischende Art*. Da ich Veranstaltungen wie diese Vermisse. Auch viele meine Freundinnen lassen sich immer seltener in den inspirierenden Strudel von Worten fallen. Einfach da zu sitzen und Worten lauschen, sich in ihnen verlieren und auf dem Nach-Hause-Weg meine eigenen Gedanken daraus formen. Manche Dinge liebt man so sehr, das man sie einfach auch weiter schenken möchte.

Lesen Sie weiter

Jetzt, Baby Julia Engelmann wurde 1992 geboren, wuchs in Bremen auf und studiert heute Psychologie. Seit einigen Jahren nimmt sie regelmäßig an Poetry Slams teil. Ein Video ihres Vortrags »One Day« beim Bielefelder Hörsaal-Slam wurde zum Überraschungshit im Netz und bisher millionenfach geklickt, geliked und geteilt. Neben dem Slammen gilt ihre Leidenschaft der Musik und der Schauspielerei. So spielte sie von 2010 bis 2012 in der Fernsehserie „Alles was zählt“ mit. Zudem begleitete sie Anfang 2014 Tim Bendzko auf seiner Deutschland-Tournee. (Quelle: http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Eines-Tages-Baby/Julia-Engelmann/e468476.rhd?mid=10&serviceAvailable=false#tabbox). Website der Autorin: https://de-de.facebook.com/juliaengelmannofficial Erster Satz: „Ich lebe in den Tag hinein, und mittags werde ich wach.“ Klappentext: Seit ihr Slam „One Day“ ein sensationeller Interneterfolg wurde, fängt Julia Engelmann wie keine andere das Lebensgefühl einer ganzen Generation ein. Ob auf der Bühne performt oder auf Papier gedruckt – ihre Texte sind mitreißend, ehrlich und berührend. So auch in ihrem neuen Buch: Mit ihrem einzigartigen Sound und ihrer besonderen Sprache schreibt sie darüber, wie wir unser Glück in die Hand nehmen, Träume wahr machen und uns dabei treu bleiben. Lass uns Glücksmomente feiern, im bunten Konfettiregen tanzen und das Leben leben – jetzt, Baby! Cover: Das Cover finde ich wieder sehr süß und die Zeichnung darauf stammt von der Autorin selbst. Es passt total zum Titel, wie auch zum Inhalt. Noch dazu hat es mich sehr angesprochen und neugierig gemacht. Schön ist auch, dass es toll zu den ersten Teilen passt. Einfach, schlicht und dennoch sagt es alles, was es sagen sollte. Ich finde es sehr gelungen. Leseprobe: https://www.randomhouse.de/content/download/speziell/Leseprobe_JetztBaby.pdf Meinung: An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Goldmann für das Rezensionsexemplar. Von der lieben LUNA habe ich „Eines Tages, Baby“ geschenkt bekommen und es hat mir ganz wunderbar gefallen, weswegen ich gleich auch zum 2. Band, „Wir können alles sein, Baby“, greifen musste. Umso mehr habe ich mich auf das dritte Werk der Autorin gefreut und wurde nicht enttäuscht. Das Buch umfasst 28 unterschiedlich lange Poetry Slam Texte, Lieder, eine Ballade und alles, was einfach poetisch ist. Jeder für sich ist ganz individuell, frech und erfrischend, gefühlvoll und regen zum nachdenken an. • Intro • Liegst du niemals nachts wach? • Vorbelastet • Fiktive Romanze • Höhenangst • Grapefruit • Erwachsensein feat. Quartelife-Crisis • So was wie Magie • Für meine Großeltern • Für meinen Bruder • Luna • Die Ballade vom König • Mit dir zu sprechen • Um drei am Eck • Angst vor Gefühlen • Selfie • Am Ende des Tages • Stressed Out • Meine Stimme • Fahrradreparatur • Für sie • Für ihn • Heimreise • Mein innere Kosmos • Hundert große Kinder • Zuhause • Abspann • Outro "Und mit dir zu sprechen macht mir jedes Mal klar, dass ich zu schnell vergesse, wie gut ich es hab, und zu schnell verletzt bin, wenn mich einer nicht mag. Du weißt es: Ich schätze jeden einzelnen Rat." Die Texte und die Autorin befassen sich mit dem Leben, mit Alltag, mit Ängsten, Wünschen, Sehnsüchten und Träumen, der Liebe, dem Leiden, der Familie und eigentlich mit allen Themen, die jedem von uns schon einmal begegnet sind. Meiner Meinung nach lässt sich da für jeden etwas finden und Julia Engelmann findet immer genau die richtigen Worte, die passenden Weisheiten und kreative Ideen. Man fühlt sich verstanden und nicht allein. Julia Engelmann schreibt sehr kreativ, einfühlsam, frech und witzig und zudem in einer sehr angenehmen und einnehmenden Sprache. Auch dieses Mal hat Julia Engelmann wieder einmal genau den richtigen und aktuellen Nerv der Zeit getroffen. In diesem Buch geht es vor allem um das Ankommen, um das Zuhause, die Familie, die Zukunft und wer man eigentlich sein möchte. Ich fand es toll zu sehen, dass über alle drei Bände hinweg andere Themen im Fokus standen und jedes Buch wichtige Etappen im Leben eines jeden einzelnen ansprechen (kann). Es sind Texte, die ich mir garantiert öfter ins Gedächtnis rufen werde. Man sollte sich Zeit nehmen für die einzelnen Texte, um sie genau richtig auf sich wirken zu lassen und die Poesie der Worte nachklingen zu lassen. Sehr gerne würde ich die junge Poetry Slammerin einmal live erleben. Mein liebster Text aus diesem Buch ist „Um drei am Eck“. Ein sehr ehrlicher Text, der mir ganz aus dem Herzen gesprochen hat! „Und dann hören wir, wie Stille klingt. Und dann fühlen wir, was Freiheit ist. Und dann riechen wir die Meeresluft. Und wir trinken aus ´ner Kokosnuss.“ Der einzige Kritikpunkt, den man nur scherzhaft so nennen kann, ist bei mir die Kürze des Buches. Sehr gerne hätte ich viel mehr gelesen und ich hoffe einfach, dass noch mehr von Julia Engelmann kommen wird. Aber davon bin fest überzeugt :) Es ist nicht nur ein Buch für von Fans von Poetry Slam, sondern für jeden, der auf kreative Texte steht, die einem aus dem Herzen sprechen, ehrlich sind, mit ganz viel Charme, Witz und Empathie. Lg Levenya http://levenyasbuchzeit.blogspot.de/ Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar! Hier kaufen: https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Jetzt,-Baby/Julia-Engelmann/Goldmann-TB/e509642.rhd

Lesen Sie weiter

Das dritte Poetry-Slam-Book der bekannten Slammerin Julia Engelmann. Wie auch in den letzten Slams findet man hier eine wahre Vielfalt an Themen und Umsetzungsmöglichkeiten.26 Slams + Intro & Outro und immer schwiegt die typische Engelmann Rythmik mit, die man von ihr so gut kennt. Die Zeilen sind durchzogen von ihrer typischen heiterkeit und viele die ebenfalls mitte 20 sind dürften sich in ihren Texten wiederfinden. - Die selben Probleme, dieselbe Hoffnung und das selbe Gefühl Erwachsen zu werden. "Erwachsensein feat. Quaterlife-Crisis" ist übrigens auch mein favourite! Was mir dieses mal besonders aufgefallen ist, sind die entweder sehr kurzen oder mehrere Seiten langen Texte. Meist sind diese in 4-Zeiler verpackt, unterbrochen von 2 oder mehrzeiligen Ausnahmen. Mal reimt es sich, mal nicht solang es nicht immer gleich ist, ist alles erlaub bei der Slammerin. Teils waren mir ihre Texte einen Tick zu runtergeschieben, als würde sie sich zwingen noch einen weiteren Text zu texten - aber dann kommen wieder Zeilen die so vor Wahrhaftigkeit strahlen das man sie sich tattoovieren will, weil sie einem aus dem Herzen sprechen. Und bevor ich es vergesse - ihre Handgemalten Zeichnungen sind auch hier wieder toll eingesetzt und unterstreichen den eigenen Stil der Künstlerin. Achja - und ich liebe dieses Cover! Einfach, und so verdammt passend! Toll :) Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit ihrem dritten Werk, gesammelter Texte. Ihre Stimme und Betonung begleitet mich bei jedem Wort. Für Poetry Slamliebhaber ist es ein muss fürs Bücherregal und die 7 € sind es auch wirklich Wert!

Lesen Sie weiter