Leserstimmen zu
Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Armand Baltazar

(18)
(34)
(8)
(0)
(0)
€ 19,99 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

Nach einer Zeitkollision existieren Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft der Menschheit parallel nebeneinander. So gibt es auf der Erde nun ebenso Dinosaurier und Dampfschiffe, als auch Roboter. Aber auch die Menschen selbst stammen jetzt aus verschiedenen Epochen. Dampfzeitler (Menschen aus der zivilisierten Vergangenheit) leben zusammen mit den Ältesten (Menschen aus der Zukunft) und den Mittelzeitlern (die Menschen aus der Zeit dazwischen). Diese gemeinsame Existenz nebeneinander gestaltet sich allerdings als nicht ganz einfach und so herrscht momentan nur ein brüchiger Friede. Denn es gibt immer noch Menschen, die sich in ihre "alte Welt" zurück wünschen. Diego Ribera ist ein Kind dieser neuen Welt. Als eines Tages sein Vater, der Erfinder Santiago Ribera, entführt wird, macht sich sein Sohn zusammen mit seinen Freunden auf den Weg diesen zu retten. Der 13-jährige Diego verfügt wie sein Vater über die besondere Gabe, Maschinen zu verstehen und mit ihnen zu kommunizieren. Sein bester Freund Petey Kowalski ist zwar manchmal etwas unbeholfen, ist jedoch immer für Diego da, wenn dieser ihn braucht. Aber auch die dynamische Dampfzeitlerin Lucy, sowie deren kämpferische Freundin Paige helfen bei dieser Rettungsaktion. Und dann sind da natürlich noch die Piraten. Dem Autor Armand Baltazar ist es gelungen eine vielschichtige Story mit tollen Protagonisten zu erschaffen, welche nicht nur sympathisch, sondern gleichzeitig auch natürlich und authentisch erscheinen. Trotz unterschiedlicher Kultur, Lebensweise und Herkunft entsteht zwischen den vier Freunden eine enge Freundschaft. Das Faszinierende an diesem Jungendbuch ist jedoch das Zusammenspiel der unterschiedlichen Epochen. So existieren Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft parallel zueinander. Es finden sich hier Personen und Gegenstände das Viktorianischen Zeitalters ebenso, wie die Zukunft mit ihren Robotern und fliegenden Hoverboards. Armand Baltazar besitzt einen flüssigen Schreibstil und so schaffen es auch junge Leser problemlos dem Handlungsstrang zu folgen. Timeless bietet viele spannende Momente, eine Menge Abenteuer und reichlich Action. Dabei bleibt die Story abwechslungsreich und ist voller überraschender Wendungen. Eine rundum gelungene Kombination aus Science Fiction, Abenteuer und Steampunk. Die geniale Illustration macht dieses Jugendbuch zudem zu etwas ganz besonderem. Viele ausdrucksstarke und detailreiche Illustrationen vermitteln ein plastisches Bild und übernehmen manchmal sogar ganze Handlungsstränge. Dass der Autor lange Zeit als Art Director für Pixar und Walt Disney gearbeitet hat, merkt man deutlich. Die Bilder muten fast wie ein Storyboard an und ich bin sicher, die Verfilmung dieses Buches lässt nicht lange auf sich warten! Ein Buch, welches man daher unbedingt als gebundene, bibliophile Ausgabe holen sollte.

Lesen Sie weiter

von Armand Baltazar aus dem Amerikanischen von Tanja Ohlsen cbj, 2017 gebunden, 624 Seiten ab 12 Jahren ISBN: 9783570174470 19,99 Euro Ein Leben nach der großen Zeitkollision: Bei der Zeitkollision sind alle Zeitalter aus Vergangenheit, Zukunft und Gegenwart aufeinandergetroffen und nun existieren alle Menschen und Tiere, wie zum Beispiel Dinosaurier, aus den verschiedensten Zeitaltern nebeneinander. Da gibt es die neuesten Erfindungen, riesige Roboter und gleichzeitig Dampfmaschinen aus dem 18. Jahrhundert. Auch die Menschen aus den verschiedenen Epochen und Kulturen müssen miteinander klarkommen. Das ist nicht immer einfach und es gibt eine Gruppe von Leuten, die die Kollision rückgängig machen wollen, weil sie dabei ihre Familien verloren haben. Doch der Preis dafür ist hoch und deswegen setzten Diego und seine Freunde alles daran, sie zu bekämpfen. Das Abenteuer von Diego und seinen Freunden: Diego Ribera lebt in der eben beschriebenen Welt nach der Zeitkollision. Sein Vater ist ein bekannter Wissenschaftler und Erfinder, und Diego geht ihm immer wieder zur Hand. Bei einem seiner Aufträge greift die Widerstandsgruppe an und entführt Diegos Vater und noch weitere Ingenieure und Wissenschaftler. Zusammen mit seinen Freunden Petey, Paige und Lucy stürzt Diego sich in eine übereilte Rettungsaktion. Das Abenteuer beginnt und über alle Grenzen der Zeit hinweg ziehen sie zusammen an einem Strang, um die Welt, wie sie jetzt ist, zu erhalten. Meine Meinung: Das Buch ist mit vielen Illustrationen versehen. Das macht die Geschichte sehr lebhaft und außerdem gut geeignet für junge Leser. Aber ich würde es deswegen nicht als Kinderbuch abstempeln. Die Geschichte hat auch mich in ihren Bann gezogen und ist wirklich sehr spannend geschrieben. Am meisten hat mich die Zukunftsvision angesprochen. Die Idee von der Zeitkollision und dass danach so viele verschiedene Kulturen nebeneinander existieren, ist wirklich genial! Sie birgt viel Stoff für Streit und Spannungen zwischen den Menschen und macht die Geschichte sehr fantasievoll. Die Charaktere sind alle liebevoll gestaltet, haben alle ihre Eigenarten und Besonderheiten und ich habe sie alle in mein Herz geschlossen. Überhaupt steckt in der Geschichte viel Liebe zum Detail, was sich auch in den Zeichnungen bemerkbar macht. Die Geschichte bleibt spannend bis zum Schluss und das Ende macht sehr neugierig auf den zweiten Teil. Also mein Fazit: Dieses Buch bedeutet Lese-Spaß für Groß und Klein und ich kann es wirklich nur ans Herz legen. Carolin Wallraven, 18 Jahre

Lesen Sie weiter

Diego Riberas Welt ist völlig verrückt. Es hat vor seiner Geburt einen Zeitbruch gegeben und so sind Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft plötzlich in einem Zeitalter vereint. Diego gehört zu den ersten Kindern die in dieser neuen Zeit geboren wurden. Sein Vater ist ein Wissenschaftler bzw. Erfinder, seine Mutter Pilotin. An einem fast normalen Tag wird Diego´s Vater entführt. Diego kann sich verstecken und setzt nun alles daran, seinen Vater zu retten. Und er ist nicht allein. Ich mochte dieses Buch sofort. Der Autor hat einen tollen Stil und die Grundidee ist so verrückt und hat mich begeistert. Der Autor hat tolle Charaktere erschaffen und eine Welt, die man mit großen Augen bestaunt. Vor allem die großartigen Bilder in diesem Buch verleiten dazu, nur die Bilder zu bestaunen. Mit so viel Liebe gestaltet ist dieses Buch wirklich etwas besonderes. Diego ist mutig und mit seiner "Gabe" hat er wirklich oft eine rettende Idee. Sein bester Freund Petey ist immer für ihn da und von den beiden eher der ruhige Denker. Lucy und Paige kommen überraschend für alle dazu. So müssen die vier versuchen trotz aller Widrigkeiten miteinander auszukommen, schließlich hängt ihr aller Überleben davon ab. Das ist aber wirklich nicht immer leicht. Das Ende dieses Buches ist mit Fragezeichen behaftet, es gibt also hoffentlich einen zweiten Band. Ich finde dieses Buch ist eine prima Geschenkidee und macht sich wirklich in jedem Regal gut. So wird jeder Lesemuffel animiert zum Lesen. Fazit Eine verrückte Grundidee, spannend und mit viel Liebe umgesetzt. Die Bilder sind großartig und als Leser weiß man nicht wohin man zuerst schauen soll.

Lesen Sie weiter

Bei diesem Buch hat mich das Cover total geflasht und als ich dann die Inhaltsangabe las, wollte ich es unbedingt lesen: „Timeless – Retter der verlorenen Zeit“ von Armand Baltazar. Zum Inhalt lt. Verlagshomepage: Die Zeitkollision war eine Katastrophe kosmischen Ausmaßes, die Zeit und Raum aufspaltete und die Erde auseinanderriss. Die Überlebenden kommen aus den unterschiedlichsten Kulturen und Epochen. In dieser neuen Welt lebt Diego Ribera. Doch nicht alle sind an einem friedlichen Zusammenleben in diesem neuen Zeitalter interessiert, und so wird Diegos brillanter Erfinder-Vater entführt. Er soll den Zeitbruch – und somit die letzten 15 Jahre – ungeschehen machen. Diego muss sich auf eine gefährliche Reise begeben, um seinen Vater, seine eigene Existenz und die Zukunft der Welt zu retten … Was für ein Buch …. Was soll ich schreiben? Auf dieses Buch muss man sich einlassen, jeden Gedanken ans Erwachsensein beiseite schieben und wieder Kind oder Jugendlicher sein. All das habe ich getan und trotzdem fiel es mir zunächst schwer…. und so beginne ich zunächst mit meiner Kritik. Zuallererst hätte ich es als hilfreich erachtet, wenn mir irgendjemand gesagt hätte, dass die Illustrationen teilweise den Text im Buch ersetzen. So hatte ich den Eindruck, als würden ganze Bezüge oder Teile der Geschichte fehlen. Als ich das endlich verstanden hatte, begann ich das Buch nochmal von vorne zu lesen und verstand dann auch den tieferen Sinn hinter der Aussage des Autors, dass man das Buch wie einen Film erleben solle. Trotzdem fehlte mir zwischendurch der logische Bezug zwischen einzelnen Geschehnissen. Zudem erlebte ich den Schreibstil teilweise als etwas zu sehr gewollt „jugendlich angepasst“ – dies wäre meiner Meinung nach nicht nötig gewesen. Und jetzt beginne ich mit meiner Lobeshymne: Was für ein Buch! Und ja – ich wiederhole mich. Vollkommen geflasht bin ich zum einen von der wirklich grandiosen Idee, verschiedene Zeitebenen nebeneinander her laufen zu lassen. Technik meets Dinosaurier meets Zukunft – großartig! Dabei treffe ich auf authentische und liebenswerte Charaktere, die ich begleiten darf und die mir sehr ans Herz wachsen. Die angerissene Liebesgeschichte wäre für mich persönlich überflüssig gewesen, spricht aber bestimmt einige Mädchenherzen an. Die männlichen Leser erfreuen sich dann eher an den zu erlebenden Abenteuern. Wobei auch hier natürlich geschlechterübergreifend miterlebt und mitgefiebert werden darf. Ich als Mädchen fand es zum Beispiel auch überhaupt nicht zu viel Technikkram, mit dem da um sich geschmissen wurde – wie es mancher Leser bemängelte – für mich war es immer anschaulich, stimmig und vor allem auch spannend erläutert. Das Highlight an sich sind die Illustrationen – hier sieht man einfach, dass der Autor als Art Director für Pixar, Walt Disney und Dream Works gearbeitet hat. Und für mich persönlich lebt dieses Buch auch durch die Illustrationen, die so gewaltig und detailliert daher kommen und die dem Buch nochmal einen ganz eigenen Zauber verleihen. Insgesamt ist „Timeless“ für mich bisher die Buchentdeckung des Jahres – mit einer absolut erfrischenden Idee und deren Umsetzung gelingt Baltazar hier ein ganz großer Wurf. Inwieweit es allerdings mit über 600 Seiten Umfang manches Kind oder Jugendlichen abschrecken könnte, mag einmal dahin gestellt sein. Für mich würde die Faszination auch eher im gemeinsamen Lesen, Vorlesen und Erlesen liegen – ein bestimmt vorzügliches Lesevergnügen! Ich wollte dieses Buch ursprünglich dem Neffen zum Geburtstag schenken – daraus wird nun leider nichts – ich behalte es selber und lese es mit Mann und Pubertären. Aber dem Neffen kaufe ich sein ganz eigenes Exemplar! Trotz aller Kritikpunkte gibt es von mir eine absolute und eindeutige Leseempfehlung! Lasst euch überraschen und reist in eine vollkommen neue Welt!

Lesen Sie weiter

Was wünsche ich mir doch, wieder Kind zu sein, um verborgene und geheimnisvolle Welten entdecken zu können, immer auf der Spur nach neuem Wissen! Wunderschöne Kindheitserinnerungen tauchen wieder auf, wenn ich an mich zurückdenke, was für eine ungeheure Freude es mir damals bereitet hat, die wunderbare magische Zaubererwelt der „Harry Potter“-Reihe für mich zu entdecken, deren Liebe, welche ich ihr entgegenbringe, bis heute nicht im Geringsten erloschen ist. Ob vorliegendes Buch, „Timeless – Retter der verlorenen Zeit“ solch ein Lesevergnügen geworden ist, in dem man gerne schmökert und Neues entdeckt, erfahrt ihr in der folgenden Rezension. Ich möchte bereits im ersten Satz des Hauptteils dieses Textes betonen, wie stark mich Armand Baltazars Werk überraschen und begeistern konnte. Was war das für ein Glücksgefühl, das neue Lesejahr 2018 mit gleich einem solchen Highlight beginnen zu können! Das Besondere an diesem Buch sind zweifelsohne die grandiosen Illustrationen des Autors, die diese Geschichte so einzigartig machen. Es sind farbenfrohe, detailverliebte und opulente Bilder, an denen man sich nicht satt sehen kann und auf einer jeden Zeichnung gibt es so viel zu entdecken, dass man aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommt. Dabei übernehmen diese Illustrationen teilweise gar ganze Handlungsstränge. Der Autor schafft es gekonnt, Bild und Text miteinander zu verbinden, sodass man nicht aufhören möchte, diese ungewöhnliche und zugleich faszinierende Welt zu erkunden, die er in seinem über 600-Seiten-starken Kinderbuch entfaltet. Mit den Figuren, die der Autor auf die Seiten spannt, bin ich sofort gut zurechtgekommen und ich konnte mich gut mit ihnen identifizieren. Sie handeln ihrem Alter nach angemessen, sodass sie jederzeit glaubwürdig und echt wirken. Jede einzelne Figur hatte etwas Unverwechselbares, Charismatisches an sich, sodass man sich jederzeit als Leser darüber freut, mit diesen wunderbaren Personen diese abenteuerliche, gefährliche Reise antreten zu dürfen. Der Spannungsbogen in diesem Buch ist gut gewählt. Durch einen Vorfall sind Diego und seine Freunde dazu gezwungen, diese Reise anzutreten, die ziemlich unvorhersehbar und abwechslungsreich erscheint. Der Höhepunkt lässt diese epochale Geschichte würdig ausklingen. Wenn man mich fragt, was ich an dem Buch gut finde, so ist diese Frage schnell geklärt: Alles. Mich konnte der Autor seit der ersten Seite in den Bann reißen und so habe ich die Seiten verschlungen, als gäbe es kein Morgen mehr. Man fühlt sich in seine Kindertage zurückversetzt, und die Neugier, die man dieser Geschichte entgegenbringt, findet kein Ende. Als Leser möchte man alles entdecken und fiebert mit den sympathischen Figuren mit. Es ist ein so tolles Kinder- bzw. Jugendbuch, welches ich einfach jedem, der sich auch nur im Ansatz nach dem Klappentext angesprochen fühlt, sofort ans Herz legen möchte. Ich hoffe sehr, dass der Autor die Geschichte nicht schon nach diesem Band beenden wird. „Timeless – Retter der verlorenen Zeit“ ist ein wirklich perfekt gelungenes Buch, welches ich jedem empfehlen kann. Schon lang nicht mehr konnte mich ein Buch so begeistern, wie der Autor es mit seiner Geschichte und seinen Bildern geschafft hat.

Lesen Sie weiter

🎆Rezensionsexemplar🎆 -Bloggerportal Randomhouse- 🎉❄️Timeless - Retter der verlorenen Zeit❄️🎉 Autor: Armand Baltazar Verlag: cbj Verlagsgruppe Random House GmbH 2 ungekürzte MP3 Cd's: gelesen von Stefan Kaminski Spieldauer: 9 Std. 37 Min Preis: 15.95€ ISBN-978-3837139914 5 von 5 Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐ (könnte ich 100000 geben würde ich auch diese vergeben) Hey ihr süßen 😍, endlich darf ich wieder eine Rezension verfassen, was mich sehr freut, da ich wegen der Feiertage kaum gelesen habe. Ich hatte das Vergnügen, vor dem Hörbuch, die Printausgabe mit ihren wunderschönen Illustrationen und Lesen und ich muss sagen ich war begeistert und habe mich entschieden, die MP3 CD zusammen mit dem Buch zu hören, das heißt ich habe mir dabei die Zeichnungen noch einmal ganz genau angeschaut. Dieses Buch ist einfach nur der Wahnsinn 😍 und dann dazu auch noch die Stimme von Stefan Kaminski.... Einfach nur WOOOOWWWW💕 Ich bin wirklich schwer beeindruckt! Die Stimme von Stefan Kaminski, ist so toll, er weiß ganz genau wie er seine Zuhörer in den Bann zieht, ich wollte garnicht aufhören ihm zu zuhören! Eine klare Kaufempfehlung 💕 🎆🎆🎆🎆🎆🎆🎆🎆🎆🎆🎆🎆🎆🎆🎆🎆🎆🎆🎆🎆 Mein absolutes Lieblingszitat aus dem Buch: ,,Die zwei wichtigsten Tage in deinem Leben sind der an dem du geboren wirst und der an dem du erkennst warum." 🎆🎆🎆🎆🎆🎆🎆🎆🎆🎆🎆🎆🎆🎆🎆🎆🎆🎆🎆🎆 Zur Handlung möchte ich gar nicht so vieles sagen, außer dass ich mir gewünscht hätte es wäre nie zu Ende gegangen 😍😍 In verschiedenen Zeiten zu leben, diese zu erkunden, diese zu Leben und zu schützen und dann auch noch erwachsen werden und dementsprechend Handeln. Was möchte man mehr?! Dieses Buch ist einfach eine wundervolle Zeitreise in vergangene und kommende Welten. Stärke, Freundschaft, Mut, Zusammenhalt und ein Hauch von erster Liebe zeichnen diesen ersten Teil von Armand Baltazar aus. Ich freue mich schon jetzt auf seine nächsten Werke und bitte behalte Stefan Kaminski als Leser, einen Besseren gibt es nicht ❤️ Vielen lieben Dank für viele tolle Stunden voller Abenteuer 💕 Ganz lieben Gruß und einen guten Rutsch ins Jahr 2018 Sonja /Shaaniel

Lesen Sie weiter

Zum Abschluss des Lesejahres möchte ich nochmal ein Lesehighlight vorstellen, welches mir vom cbj - Verlag zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank! Aber nun erstmal zu den Fakten: ‚Timeless - Retter der verlorenen Zeit‘ hat 624 Seiten, mit mehr als 150 farbigen Illustrationen. In deutsch ist dieses einzigartige Buch im Oktober 2017 erschienen. Inhalt: In der Welt von Diego Ribera gab es eine Zeitkolilision, eine Katastrophe mit schweren Folgen. Raum und Zeit existierten nebeneinander. Dinosaurier neben modernen Robotern. Menschen aus unterschiedlichsten Epochen und Kulturen. Doch nicht Jeder ist an einem friedlichen Zusammenleben interessiert. Diego`s Vater ist der berühmteste Erfinder seiner Zeit, mit scheinbar außergewöhnlichen Fähigkeiten. Er arbeitet für den Frieden in seiner Welt. Als er und andere Wissenschaftler entführt werden, macht sich Diego mit seinen Freunden auf den Weg, seinen Vater, seine Welt und sein Leben zu retten. Meine Meinung: Armand Baltazar hat mit ’Timeless - Retter der verlorenen Zeit’ ein außergewöhnliches Leseabenteuer geschaffen. Was beim ersten aufschlagen und durchblättern des Buches auffällt sind die außergewöhnlichen, detailreichen. Illustrationen. Jede ist Farbig und sehr viele gehen über mehre Seiten, allein diese sehr realistischen Bilder laden zum stundenlangen betrachten ein. Mit diesen Bildern schafft es Armand Baltazar eine weitere Ebene für seine Geschichte. Die gemeinsam mit der gelungenen Sprache ist, wie lesen in 3D. Dabei ist es dem Autor gelungen, die Fantasie der Lesers zu erweitern. Sehr gut werden verschiedene Probleme dargestell, die auftreten wenn verschiedensten Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern, Kulturen und Epochen auf einander treffen. Dabei begegnen uns nicht nur Menschen aus der Vergangenheit, wie zum Beispiel aus viktorianischen Zeitalter, den goldenen 20er Jahren. Des Weiteren trifft man beim Lesen auf Menschen aus unserer Gegenwart und der Zukunft. Ebenso Vielfältig wie diese Welt, sind auch Diego und seine Freunde. Diego Ribera selber, ist dreizehn Jahre alt und durch seine Eltern sehr multikulturell geprägt, dabei aber auch sehr einfühlsam. Bei ihm zeigt sich die selbe Begabung für außergewöhnliche Erfindungen wie bei seinem Vater Santiago. Aber auch seine Mutter übt als Kampfpilotin, auf Diego eine gewisse Faszination aus. Hinzu kommt das Diego ein Mischling ist, seine Eltern stammen aus verschiedene Epochen. Dies wird nicht bei allen gern gesehen. Sein bester Freund Petey scheint aus den 20ern zu kommen, er selber ist ein eher witziger Geselle mit großem Interesse an Erdkunde und Geschichte. Verstärkt wird das Team durch die Mädchen Lucy und Paige. Lucy ist die Tochter eines dampfzeitlichen Wissenschaftlers, der gemeinsam mit Santiago Ribera entführt wird. Für mich ist sie eine sehr interessante Figur, da sie die interessanteste Entwicklung erlebt. Und natürlich ist da noch Paige. Sie ist vielleicht die einzigste Figur, die in der Geschichte nicht ganz so vielseitig beleuchtet wird. Aber vielleicht kommt dies im nächsten Band, denn das Ende lässt auf eine Fortsetzung hoffen. Aber ich typische jugend Probleme spielen, eine wichtige Rolle und machen die Figuren noch realer. ‚Timeless - Retter der verlorenen Zeit‘ ist ein ganz besonders Buch, das nicht nur Kinderaugen strahlen lässt. Für Leser von Zafón, Jules Verne und ‚Die Schatzinsel‘ von Robert Stevenson ist diese Leseabenteuer ein Muss und natürlich für alle Bibliophilen.

Lesen Sie weiter

Ich scheine eine absolute Glückssträhne zu haben, was toll illustrierte Bücher angeht. *Klopf auf Holz.* Nachdem ich die wunderbaren Graphic Novel 'Die Stadt der Träumenden Bücher' gelesen habe, nahm ich also 'Timeless' zur Hand und wurde sehr überrascht. Aus dem Klappentext ging nämlich nicht hervor, dass dieses Buch reich illustriert ist. Der Autor ist ein ehemaliger Mitarbeiter von Pixar, hat also viel Erfahrung im Bereich Animation. Laut Danksagung hat sich sein Sohn vor vielen Jahren eine Geschichte gewünscht, die so ziemlich alles durcheinanderwürftelt: Von Dampfzeitmaschinen über Sci-Fi-Elementen und allem dazwischen. Zunächst hielt der Autor das nicht für umsetzbar, doch je länger die Idee in seinem Kopf rumspukte, desto ernsthafter dachte er an die Umsetzung. Insgesamt hat es zehn Jahre gedauert dieses gewaltige Werk fertigzustellen, weil auch alle Illustrationen vom Autoren selbst sind. Er wollte nach eigenen Angaben etwas schaffen, dass eine Mischung aus Buch und Film ist. Manche Informationen und Eindrücke ergeben sich aus dem Text, andere aus den Bildern. Im Gegensatz zum Graphic Novel ist der Textanteil wesentlich größer. Es ist wirklich etwas Neues für mich gewesen. Zum Inhalt: Die Welt, in der wir es leben, gibt es so nicht mehr. Denn eine gewaltige Katastrophe, die Zeitkollision genannt, hat eine Welt erschaffen, in der sich mehrere Zeitstränge parallel aufhalten. Es gibt also einerseits unsere Zeit, aber auch parallel dazu Menschen und Gebäude aus anderen Zeiten. Doch wie das immer so ist mit den Menschen: manche haben keine Toleranz für alles, was anders ist. Diego Ribera lebt in dieser zusammengewürfelten Zeit, als sein Vater plötzlich entführt wird, weil er als Erfinder diese Zeitkollision rückgängig machen soll. Diego unternimmt nun mit drei anderen Teenagern eine waghalsige Reise, um seinen Vater zu retten. Meine Meinung: Dieses neue Format, das sich wie eine Mischung aus Buch und Film verhält, lässt sich sehr flüssig lesen. Durch die unterstützenden Illustrationen hat man immer klare Bilder vor Augen und kann sich die ganze Geschichte wunderbar vorstellen. Das wird noch durch den bildhaften Schreibstil des Autors unterstützt. In einer Rezension habe ich gelesen, dass es der Leserin schwer fiel sich in die Personen hinzuversetzen und dass sie nicht besonders warm mit einigen von ihnen geworden ist. So unterschiedlich kann das sein, denn ich persönlich mochte die vier Teenager und ihre Konflikte sehr gerne, konnte gut mit ihnen fühlen, mich freuen und bangen. Die Geschichte ist insgesamt sehr spannend und ich wollte zu jeder Zeit wissen, wie es denn nun weitergeht. Trotz dem großen Umfangs ließ es sich schnell lesen, was sicherlich auch an der großen Zahl der Illustrationen lag. Fazit: Die vielzähligen Illustrationen machen dieses Buch zu einem ganz besonderen Leseerlebnis. Doch auch inhaltlich weiß Timeless zu überzeugen. Zu empfehlen für Freunde von Fantasy und Science Fiction, Liebhaber toller Illustrationen und auch Kinder, die sonst vielleicht weniger lesen. 5 von 5 Pfoten

Lesen Sie weiter