Leserstimmen zu
Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Armand Baltazar

(18)
(34)
(8)
(0)
(0)

Zum Inhalt: Nachdem Diegos Vater Santiago an seinem Geburtstag entführt wird, verändert sich für den jungen Diego alles. Zusammen mit seinen Freunden Petey, Paige und Lucy begibt er sich auf das Schiff fremder Piraten, welche zur Rettung von Diegos und Lucy's Vater angeheuert wurden. Es beginnt eine spannende Reise durch das neue Zeitalter, welches die unterschiedlichsten Gefahren birgt. So gibt es im neuen Zeitalter wieder sämtliche Urzeitmonster und Dinosaurier, aber gleichzeitig auch die neusten Technologien und Waffen. Natürlich setzen die Entführer alles daran, die Rettungsaktion zu verhindern, da sie den Zeitbruch und somit die letzten 15 Jahre ungeschehen machen wollen. Dies würde bedeuten, dass alle Kinder, welche in den letzten 15 Jahren geboren wurden, einfach verschwinden würden. In der entscheidenden Schlacht gegen den Feind scheint die Lage aussichtslos. Können Diego und seine Freunde die entführten retten und den Plan, den Zeitbruch rückgängig zu machen, verhindern? Meine Meinung: Als Erstes möchte ich gerne auf die Gestaltung des Buches eingehen. Timeless ist mit seinen knapp 620 Seiten relativ umfangreich. Dazu kommt, dass es sich um sehr dickes Papier handelt, da dieses Buch wirklich wunderschön illustriert ist. Dies führt allerdings dazu, dass Timeless ein wirklicher Brummer geworden ist und manchmal war es nicht einfach dieses Buch längere Zeit zu halten. Ich habe anfangs eher mit einer Art Kinderbuch gerechnet. Das Ende war dann aber sehr dramatisch und wirklich voller Action und Spannung. Das Ende lässt außerdem auf einen zweiten Band hoffen und ich würde ihn sofort lesen. Die Welt bzw. das neue Zeitalter war wirklich toll beschrieben und die Bilder waren sehr beeindruckend. Ich habe mich gefühlt, als wäre ich selbst ein Teil der neuen Welt. Timeless von Armand Baltazar verdient in meinen Augen volle 5 Sterne und ein großes Lob an den Autoren!

Lesen Sie weiter

»Als er an diesem Morgen aufgewacht war, hatte er nur an seinen Geburtstag gedacht – aber nein, das stimme ja gar nicht. Er hatte diesen Traum gehabt. Den Traum, in dem seine Welt auseinandergefallen war. Und jetzt war dieser Traum wahr geworden.« Meine Meinung: Die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sind vereint worden! Die Zeitkollision ist ein sehr interessanter Gedanke und die Ausarbeitung einfach hervorragend. Auch wenn die thematisch gewählten Aspekte nicht gerade meins sind, ist es dennoch spannend und für die eigentliche Zielgruppe einfach perfekt. Es ist technisch veranlagt, mit Maschinen und Roboter, aber auch Piraten und Dinosaurier finden hier ihren Platz. Die Geschichte trotzt nur so vor Abenteuerlust. Es gibt viel Action und kaum langweilige Passagen. Die verschiedenen Zeitepochen sind wunderbar miteinander kombiniert wurden. Es gibt überall kleine Anzeichen und die Verarbeitung ist echt gut. Aber auch magische Gaben dürfen hier natürlich nicht fehlen! Aber der Autor kann nicht nur actionreiche Abenteuer schreiben, sondern unfassbar toll illustrieren! Die farbigen Illustrationen unterstreichen die Geschichte nicht nur, sondern machen sie erst zu einem großen Ganzen. Bei diesem Buch tritt eine ganz andere Art des Lesens ein. Die eigene Vorstellungskraft wird zwar weniger gefördert, aber die Geschichte wird auf eine ganz andere Ebene erfahren und erlebt. Jedes noch so kleine Detail der Geschichte wurde in den wundervollen Zeichnungen integriert. Der Schreibstil ist sehr einfach und angenehm zu lesen. Außerdem lässt sich das Buch trotz des Umfangs schnell verschlingen. da die Illustrationen einen großen Platz im Buch einnehmen. Die jugendliche Truppe ist gut zusammengesetzt. Das Geschehen wird vom 13-jährigen Diego verfolgt, der neugierig und aufgeweckt ist. An einigen Stellen ging mir sein Eigensinn zu weit, allerdings spiegelt dies die kindliche Neugier gut wider. Zum Ende hin wurde es mir aber emotional zu platt. »Am Ende sind es nicht die Jahre in deinem Leben, die zählen. Es ist das Leben in deinen Jahren.« Fazit: Es machte einfach Spaß, in dem Buch zu schmöckern, das Geschehen gebannt zu verfolgen und sich von den Zeichnungen berieseln zu lassen. Trotz kleiner Schwächen ist dies ein tolles Jugendbuch, welches ich euch ans Herz legen kann. Es ist actionreich und abenteuerlustig, dafür aber weniger emotional. Ich vergebe die Note 2 und verlinke euch nun noch die Leseprobe. Dankeschön an den tollen cbj Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung bleibt natürlich unverfälscht! ♥

Lesen Sie weiter

Klappentext: Die Entdeckung einer neuen Welt. Sei dabei, bevor die Zeit abläuft! Als Diego Ribera an seinem 13. Geburtstag erfährt, dass er eine besondere Gabe hat, ahnt er noch nicht, dass er diese schon bald einsetzen muss, um nicht nur seinen Vater zu retten, sondern auch die Welt, wie er sie kennt. Denn seit dem Zusammenbruch des Zeitgefüges vor 15 Jahren leben Menschen verschiedenster Epochen zusammen und müssen mehr als nur entwicklungstechnische Differenzen überbrücken. Doch es gibt auch jene, die an einem friedlichen Zusammenleben kein Interesse haben, und so wird Diegos Vater, der wie kein Zweiter neue Maschinen entwickeln kann, entführt. Er soll den Zeitbruch ungeschehen machen, was die komplette Auslöschung der letzten Jahre und somit das Leben aller Kinder bedeuten würde. Gemeinsam mit neuen und alten Freunden begibt sich Diego auf eine gefährliche Reise, um seinen Vater und die Zukunft der Welt zu retten … Meine Meinung:  Als ich das Buch in Thalia gesehen habe musste ich es kaufen. Die Aufmachung hat mir sehr gefallen. Zuhause habe ich sofort angefangen zu lesen. Es war mein ersten Steampunkbuch. Ich würde schätzen 400 Seiten Fließtext und 200 Seiten Illustrationen. Die Zeichnungen sind allesamt wunderschön gezeichnet. Hauptperson ist Diego Ribera. Der im Laufe der Geschichte eine gute Entwicklung durchmacht sowie alle Lucy, Petey und Paige. Lucy und Paige mochten die Jungs gar nicht aber im Laufe der Geschichte schließen die vier doch Freundschaft. Was mir an der Story aber auch noch gut gefallen hat war, das den Protagonisten nicht alles in den Schoß gefallen ist. Es gab auch Schwierigkeiten, sodass die Geschichte auch glaubhaft war. Zudem fand ich die Idee mit der Kollision der drei Zeitebenen (Vergangen - Gegenwart - Zukunft) sehr spannend. Eine gute Idee fand ich. Der Schreibstil war aus der Erzählersicht. Es hat ein paar Seiten gebraucht bis ich damit klar gekommen bin. Alles in allem ein wunderschönes Jugendbuch für Jungen und Mädchen ab 12 Jahren die einmal ein Cumputersspiel in Form eines Buches erleben wollen.

Lesen Sie weiter

Wolltet ihr schon immer so ein richtig episches Kinderbuch lesen? Was ungefähr alle eure kühnsten Träume erfüllt? Also…so…alle? Mit vielen, vielen Illustrationen, keiner Liebesgeschichte, einer wahren Freundschaft, viel Steampunk, Hoverboards, Dinosaurier, Piraten und Zeitreise? Leute, ich habe das perfekte Buch für euch! Bibliographische Daten: Autor: Armand Baltazar Genre: Kinderbuch, Sci-Fi, Dinosaurier, Steampunk (Ja, vielseitig, ich weiß!) Verlag: cbj Seitenzahl: 618 S. Kurzbeschreibung: Die Welt des 13-jährigen Diego Ribera ist völlig anders, als man sie je gekannt hat: Nach einer gewaltigen Zeitkollision existieren Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft nebeneinander. in Diegos Schule schwärmen Mitschüler aus allen Epochen der Geschichte durch die Gänge. Diego liebt diese abenteuerliche Vielfalt. Doch nicht wenig möchten diese Entwicklung rückgängig machen. Als Diegos Vater – der brillanteste Erfinder seiner Zeit – von einer mysteriösen Widerstandsgruppe entführt wird, ist es an Diego, seinen Vater, seine eigene Existenz und die Zukunft zu retten… Eigene Meinung: POSITIV - Diese Welt! Dieses Konzept! GENIAL! Ich habe mich schon vor der ersten Seite in dieses Buch verliebt! Schon, als ich das Buch sah, wie dick es ist, wie schön die Illustrationen beim Durchblättern sind…und dann kam auch noch der Klappentext dazu! Zusammengefasst geht es in diesem Buch um eine Welt, die durch eine Zeitkollision viele verschiedene Menschen und Tiere in sich vereint – aus unterschiedlichen Epochen. Es können also Dampfmaschinen und viktorianische Engländer und futuristische Amerikaner neben Dinos herlaufen, es gibt sehr viele Probleme, aber unfassbar viele, sehr coole Dinge! Wie zum Beispiel: Dinos! Piraten! Roboter! Hoverboards! Überflutete Städte, sodass alles wie Venedig funktioniert! Das und so viel mehr kann in diesem unfassbar coolen Buch gefunden werden! Daher war ich schon total besessen von diesem Buch, bevor ich es überhaupt anfassen durfte! So ein geniales Konzept! - Die Illustrationen! Sie sind der Hammer! Ok, ich habe wirklich absolut keine Ahnung, wie viel von den Illustrationen ich im Internet zeigen darf, aber ich habe euch hier mal ein paar der Illustrationen abfotografiert: Wie genial sind die denn bitte? Sie helfen perfekt, um sich die Kinder vorzustellen, lassen einem aber auch genug Freiraum, um sich entscheidende Details selbst vorzustellen. Manchmal kann es auch vorkommen, dass die Illustrationen alleine die Geschichte für 2 Seiten weiter erzählen. Wie genial ist das denn? Wer auch immer sich das ausgedacht hat, hat meinen vollsten Respekt verdient! Das ist so ein geniales Konzept irgendwo zwischen Roman, Comic und Graphic Novel, dass ich dem Autor nur meinen vollsten Respekt zollen kann! - Ein Buch, das Kinder nicht für doof verkauft Es gibt viele Bücher, die ihre Leser, gerade wenn sie etwas jünger sind, gerne für doof verkaufen. Die Plots 5 Mal zu viel andeuten, alles total offensichtlich machen oder die Charaktere auf eine Weise agieren lassen, dass man denken könnte, sie hätten alle einen IQ von 50. In diesem Buch ist es genau andersrum! Die Kinder benehmen sich trotz ihres Alters sehr erwachsen, niemand spricht an Kinder angepasst und alle denken wirklich nach, bevor sie etwas tun. Hier wird das Level für die Kinder nicht heruntergesetzt, sondern sogar noch ein wenig angehoben. Und das liebe ich besonders an Kinderbüchern! Lasst die Kinder nicht denken, dass die Charaktere unter ihnen stehen, sondern gebt ihnen komplexe Charaktere, an denen sie wachsen können! - Diego und seine Freunde! Diego und seine Ranger des Vastlantic sind wirklich eine ganz besondere Truppe! Der Zufall hat sie zusammengewürfelt, aber was ein toller Zufall! Paige kommt aus der Zukunft und ist schwarz, kann sich immer und überall durchsetzen, hat aber auch schon Schlimmes erlebt. Petey ist der Spaßkopf der Truppe, kommt aus unserer Zeit, zieht sich aber gerne an, als wäre er aus dem viktorianischen London. Er ist Russe und Diegos bester Freund, mit dem er über alles reden kann. Lucy ist aus dem viktorianischen London, will sich aber den starren Regeln ihres Elternhauses am liebsten widersetzen und ist im Grunde ihres Herzens eine Rebellin! Und Diego…Diego ist eine ganz besondere Mischung aus kubanischen, amerikanischen und irischen Wurzeln und kommt eigentlich auch aus zwei verschiedenen Zeiten. Aber dazu mehr im Buch selbst! Ihr seht also: Ein sehr diverser Cast, mit dem sich wohl jeder identifizieren kann! Und niemand in diesem Viereck von Freunden bekommt unnötigerweise eine riesige Liebesgeschichte aufgedrückt! OH YES! - PIRATEN! DINOS! HOVERBOARDS! Ich muss es einfach noch mal erwähnen: ES GIBT DINOS! UND HOVERBOARDS! UND PIRATEN! IN DER LUFT UND IM WASSER! ES GIBT KÜNSTLICHE INTELLIGENZEN! UND ABSOLUT ALLES COOLE, WAS MAN SICH IN EINEM BUCH VORSTELLEN KANN! (Außer Einhörner, aber die gibt es zu Hauf woanders :D) Das Weltkonzept und die wilde Mischung aus allem, was man sich irgendwie vorstellen kann, verschmelzen in diesem Buch zu einem verdammt guten Mix aus allen Zeiten! Ich liebe dieses Konzept so verdammt viel! - Bezug zur realen Welt durch Diskriminierung zwischen den verschiedenen Zeiten! Aber auch hier kann es natürlich nicht ohne Diskriminierung zugehen. Die für uns total komische Unterteilung zwischen den verschiedenen Epochen und manchen Radikalen, die wollen, dass die Epochen getrennt leben und weiterleben, zeigt wunderbar aktuelle Situationen und Denkmuster auf und der Kampf dagegen erweist sich als genauso kompliziert, wie es hier auch der Fall ist. Dieser aktuelle Bezug ist für mich das Sahnehäubchen auf diesem tollen Kinderbuch, was tolle Ideen, Illustrationen und eine diversen Cast in sich verbindet! NEGATIV - Der Plot schien manchmal nirgendwohin zu laufen Gerade zur Mitte des Buches hin war ich in einem Plothole gefangen, in dem ich mir dachte: Warum zum Geier machen die Jungs und Mädels das eigentlich? Warum wird das nicht nochmal erklärt, was ja schon wichtig wäre, denn wie viele Kinder lesen 600 Seiten so am Stück? Heißt folgendes: Der Plot war gut, hockte manchmal aber nur auf der Stelle und tat gar nichts. Und das ist für so eine Geschichte wirklich nicht gut! - Ein wenig zu langatmig an manchen Stellen Manche Stellen waren einfach zu lang. Es passierte zwar viel, aber an der generellen Situation änderte sich an manchen Stellen sehr wenig, oder ich wurde einfach nicht gefangen genommen vom Schreibstil. Was bedeutet, dass man locker 50 bis 75 Seiten aus diesem Buch hätte streichen können, weil die Szenen nicht zwangsweise notwendig waren und den Leser einfach nur gelangweilt zurückließen, was bei einem so spannenden Thema, gerade für junge Leser, schon eine Leistung ist. - 600 Seiten – vielleicht ein wenig zu viel? Als ich das Buch auf der Buchmesse sah, war ich schon sehr erstaunt, dass das Buch so dick ist! (Und natürlich, dass es so viel Illustrationen enthält!) Auf jeden Fall sollte man dies schon wissen, denn wenn man sich das Buch so anschaut, würde man da erstmal nicht drauf kommen. Wer auch immer dieses Buch lesen will, muss sich also definitiv darauf einstellen, dass es etwas länger werden könnte. Natürlich ist das auch den Illustrationen zu verdanken, aber trotzdem ist es für ein Kinderbuch schon an der Grenze zu „zu lang“. Fazit: Dieses Buch kann ich wirklich jedem empfehlen. Ich habe selten ein Kinderbuch gesehen, welches eine so komplexe und innovative Welt mit einem so feinen Plot, einer tollen Freundesgruppe und einer generell grandiosen Geschichte verbindet. Die Illustrationen in diesem Buch machen das Ganze nicht nur wunderschön und unfassbar dick, sondern auch atmosphärisch, sehr cool und FÜR JEDEN einen Blick wert! Und, ganz ehrlich: Wer findet Zeitreise mit Piraten, Hoverboards, Dinosauriern und Robotern nicht unfassbar cool? Ich empfehle es für Kinder ab 10 oder 11 Jahren, da die 600 Seiten schon Durchhaltevermögen erfordern! Aber lest es auch, wenn ihr etwas älter seid, ihr werdet es lieben! 4 von 5 Tintenkleckse

Lesen Sie weiter

Inhalt: Dein Eintritt in eine neue Welt – Sei dabei, bevor die Zeit abläuft Die Zeitkollision war eine Katastrophe kosmischen Ausmaßes, die Zeit und Raum aufspaltete und die Erde auseinanderriss. Die Überlebenden kommen aus den unterschiedlichsten Kulturen und Epochen. In dieser neuen Welt lebt Diego Ribera. Doch nicht alle sind an einem friedlichen Zusammenleben in diesem neuen Zeitalter interessiert, und so wird Diegos brillanter Erfinder-Vater entführt. Er soll den Zeitbruch – und somit die letzten 15 Jahre – ungeschehen machen. Diego muss sich auf eine gefährliche Reise begeben, um seinen Vater, seine eigene Existenz und die Zukunft der Welt zu retten. Meine Meinung: Wow - was für ein Buch. Alleine schon die Aufmachung hat mich begeistert. Die vielen wundervollen und detaillierten Bilder, die die Geschichte untermalen und auch weitererzählen, sind der Hammer. Einfach grandios. Der Schreibstil ist absolut fesselnd, so dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann. Aber auch die Handlung hat mich vollkommen überzeugt. Sie ist rasant und spannend von Anfang bis Ende. Eine interessante und packende Abenteuergeschichte. Die Elemente aus den verschiedenen Zeitepochen, die sich vermischen, sind interessant und gut ausgearbeitet und ergeben eine spannende Welt. Fazit: Ein spannender und fesselnder Jugendroman. Leseempfehlung.

Lesen Sie weiter

Klappentext: Dein Eintritt in eine neue Welt – Sei dabei, bevor die Zeit abläuft Die Zeitkollision war eine Katastrophe kosmischen Ausmaßes, die Zeit und Raum aufspaltete und die Erde auseinanderriss. Die Überlebenden kommen aus den unterschiedlichsten Kulturen und Epochen. In dieser neuen Welt lebt Diego Ribera. Doch nicht alle sind an einem friedlichen Zusammenleben in diesem neuen Zeitalter interessiert, und so wird Diegos brillanter Erfinder-Vater entführt. Er soll den Zeitbruch – und somit die letzten 15 Jahre – ungeschehen machen. Diego muss sich auf eine gefährliche Reise begeben, um seinen Vater, seine eigene Existenz und die Zukunft der Welt zu retten … Meine Meinung: Das Buch hat mich total geflashed. Ich habe schon lange kein so gutes Jugendbuch mehr gelesen, dass mich von der ersten bis zur letzten Seite so mitgerissen hat. Besonders erstaunlich fand ich die Bilder, die die Geschichte weiter erzählt haben. Hier hatte er Autor mit Absicht, den Text als Bild überfliegen lassen und man wusste auf Anhieb was der Autor hier geschrieben hätte, was zugleich ja die Bilder erzählt haben. Eine solche Art von Ausdrucksstärke habe ich bisher noch in keinen Buch gefunden. Zu Beginn dachte ich, hier hat der Autor vergessen weiter zu schreiben, aber als dann das Bild genau passend die Story weitererzählt hatte, fand ich das äußerst Prickelnd. Man konnte sich so selbst seine Geschichte weitererzählen und bekommt eine perfekte Bildvorlage präsentiert. Mich hat jedes Bild aufs Neue begeistert und ich hab mich dort nicht nur einen Augenblick verbracht. Die Zeichnungen sind so lebendig und ausdrucksstark, dass man sie immer wieder ansehen muss. Der Schreibstil des Autors hat mich wirklich beeindruckt. So voller Spannung, Gefühl und Stärke, man konnte sich so richtig in die Protagonisten einfühlen und die Geschichte miterleben. Die Abenteuergeschichte zeigt, dass auch unterschiedliche Epochen eine so enge Freundschaft schließen können. Wenn es um die Rettung der Menschen und deren die man liebt geht, gibt es keine Grenzen von Alt und Jung, Schwarz oder Weiß, oder aus welcher Zeit man auch stammen mag. Die Protagonisten haben sich während der Geschichte in mein Herz geschlichen und auch wenn es Verluste gab, der Epilog hat mich heiter gestimmt, dass es einen weiteren Band und ein weiters Abenteuer geben wird. Schon aufgrund der Hunderten von Bildenr wäre das Abenteuer Kino Leinwand tauglich und strebt nur so davon, endlich weitergeführt zu werden. Von mir bekommt dieses Jugendbuch volle 5 Sterne. Ich kann es jeden weiterempfehlen der eine Portion Mut besitzt in ein Land der Dinosaurier und Dampfmaschinen einzutauchen um eine Welt voller Wunder zu entdecken.

Lesen Sie weiter

Allgemeine Infos zum Buch: Seitenanzahl: 624 Verlag: cbj Verlag Preis:19.99€ Hardcover; gebundene Ausgabe Altersempfehlung: ab 14 Jahre Erscheinungstermin: 23. Oktober 2017 Klappentext/ Beschreibung: Dein Eintritt in eine neue Welt – Sei dabei, bevor die Zeit abläuft Die Zeitkollision war eine Katastrophe kosmischen Ausmaßes, die Zeit und Raum aufspaltete und die Erde auseinanderriss. Die Überlebenden kommen aus den unterschiedlichsten Kulturen und Epochen. In dieser neuen Welt lebt Diego Ribera. Doch nicht alle sind an einem friedlichen Zusammenleben in diesem neuen Zeitalter interessiert, und so wird Diegos brillanter Erfinder-Vater entführt. Er soll den Zeitbruch – und somit die letzten 15 Jahre – ungeschehen machen. Diego muss sich auf eine gefährliche Reise begeben, um seinen Vater, seine eigene Existenz und die Zukunft der Welt zu retten … Inhalt: Der 13-jährige Diego und seine Freunde Petey, Lucy und Paige steuern direkt in ein großes Abenteuer, um nicht nur Diegos Vater zu retten, sondern auch Lucys. Auf dem Schiff von Kapitän 'Balsamico' müssen sie viele Herausforderungen überwältigen und auch eine Bindung zueinander aufbauen, damit ihre Mission nicht scheitert. Schaffen sie es überhaupt noch Rechtzeitig oder wird Magnus gewinnen, alles rückgängig machen und jedes Kind der neuen Welt auslöschen? Gestaltung: EIN TRAUM! Dieses Buch wird mit über 150 wunderschönen Bildern ausgestattet, die dieses tolle Abenteuer noch einmal unterstreichen. Ich habe mir wirklich jedes Bild immer sehr genau angesehen, da es für mich unfassbar war, dass jemand so viel Liebe und Arbeit in solch ein wunderbares Buch steckt! Alles ist soooo besonders. ~ Schreibstil: Der Schreibstil verleitet nur noch dazu, dieses Buch nicht mehr aus der Hand zu legen. Gewählt hat Armand Baltazar die auktoriale Erzählperspektive ("Allwissender Erzähler" ; Er-/Sie- Erzähler ) Fazit: Ich bin noch immer so sprachlos, dass mich ein Buch soooo mitreißen konnte, dass ich wirklich keine Worte finde. Eigentlich kann ich das Buch in drei Worten beschreiben: Fantastisch, einzigartig und besonders! Ist das Buch empfehlenswert? Ganz einfach: JA, JA UND NOCHMALS JA! Das Buch ist für jeden etwas. Voraussetzung: Dir gefallen super coole Zeichnungen, Action und der Gedanke einer anderen Welt in der Zukunft. Noch ein kleiner spontaner Reim meinerseits: ,, Ich liebe dieses Buch ganz ohne Fluch. Dies ist mein Liebling, was ich gern in die Welt sing' ! Greif zu diesem Buche, sonst trifft dich der Flucht! " Okay, das war schlecht, aber naja. :D Rating: 🌟🌟🌟🌟🌟+ /5🌟

Lesen Sie weiter