Leserstimmen zu
Die Bestimmung. Die Gesamtausgabe

Veronica Roth

(7)
(9)
(1)
(0)
(1)
€ 16,99 [D]* inkl. MwSt. | € 17,50 [A]* | CHF 23,90* (* empf. VK-Preis)

Ich werde hier die einzelnen CDs, aufführen, als stellt euch auf "lange" Beiträge ein. Seit mir nicht böse, aber ich möchte dem ganzen gerecht werden und das kann man einfach nur so, bei der Gesamtausgabe. Zumal ich das nicht splitten möchte. Ich hoffe ihr habt dafür verständnis. :) Die Bestimmung: Eine Welt, die in 5 verschiedene Fraktionen aufgeteilt ist. Jede Fraktion mit ihren eigenen Fähigkeiten und Denkweisen. Doch mit 15 Jahren müssen die Schüler an einer Simulation teilnehmen, die zeigen soll, zu welcher Fraktion man mehr tendieren könnte. Man hat dann ein wenig zeit, alles auf sich wirken zu lassen und muss sich dann für eine Fraktion entscheiden. Beatrice und ihr Bruder sind soweit, dass sie auch an der Simulation teilnehmen können. Beide sind bei den Altruan aufgewachsen. Doch die Simulation läuft bei Beatrice aus dem Ruder. Keine Fraktion scheint mehr hervorzustechen und doch entscheidet sie sich bei der Bestimmung, die Altruan zu verlassen und zu den Ferox zu wechseln. Ein hartes Training steht ihr und den anderen jungen Leuten bevor. Es gibt zeiten, da denkt Beatrice, nun Tris genannt, dass sie es nie im Leben durchstehen würde und dann als Fraktionsloser enden würde, doch sie lässt sich nicht unterkriegen und schafft es, bei den Ferox aufgenommen zu werden. Doch schon während des Trainings merkt sie und ihr Trainer Four, dass irgendwas nicht stimmt. Das die Anführer der Ferox irgendwas im Schilde führen, in Zusammenarbeit mit den Ken. Als Unbestimmte kann sie dann auch sehen, was passiert. Die Ken haben etwas entwickelt, das die Ferox gefügig macht. SIe handeln nur noch wie Maschienen und so geht der Kampf erst richtig los. Tris muss viel durchleben, verliert geliebte Menschen, schafft es aber auch geliebte Menschen zu retten. Beatrice tat mir anfangs ein wenig leid. Sie durfte als Altruan nie ihr Spiegelbild sehen und konnte das immer nur kurz erhaschen, wenn ihre Mutter ihr die Haare geschnitten hat. Aber auch bei den Ferox hinterher hat sie ihre Schwierigkeiten mit ein paar "Mitstreitern". Sie nehmen Tris nicht erstn, weil sie eine sogenannte Stiff ist. So werden die Leute der Altruan genannt. Peter, Molly und ein paar andere versuchen ihr das Leben schwer zu machen, doch sie lässt sie trotz allem nicht unterkriegen und zieht alles bis zum Ende durch. Freundschaften schliesst sie natürlich auch und auch verlieben tut sie sich. Four ist der Trainer der Neuankömmlinge und kommt im ersten moment kalt und hart rüber. Doch das zeigt er nur nach aussen, denn eigentlich ist er noch immer ein normaler Teenager. Ausserhalb des Trainings sieht man ihn auch mal zwischen anderen Teenagern, die einfach nur spass haben. Das zeigt dann die andere Seite von Four. Four hilft Tris immer wieder mit Kleinigkeiten und auch als sie dem Tode nah war, wegen Peter und der anderen, war er dort um ihr zu helfen. Auch die anderen Charaktere gefallen mir sehr gut. Ob nun dieser Widerling Peter, der Tris das Leben schwer macht, Christina, die sich als Tris Freundin entpuppt oder Uriah der bei den Ferox groß geworden ist, sind besondere und tolle Nebencharaktere. Veronica Roth hat es geschafft, mich in eine andere Welt zu ziehen, die ich einfach noch besser kennenlernen möchte. Mit allen guten und schlechten Seiten. Das Leben der Altruan und der Ferox lernte man wirklich recht gut kennen, aber auch die anderen Fraktionen würden mich sehr interessieren. Der Verlauf der Geschichte war wirklich gut geschrieben und der Schreibstil selber war flüssig und einfach zu lesen. Das Cover... ich find es ansprechend. Es zeigt eine Stadt in der Ferne, blauer Himmel und eine Flamme im Kreis. Ich vermute irgendwie, dass es das Zeichen der Ferox sein könnte, auch wenn es oben bei den Fraktionen ein wenig anders ausschaut. Ob es passend zum Buch ist? Ich finde schon. Alles in allem, ist dies ein wirklich toller Auftakt der Trilogie, die neugierig auf die Folgenden Bände macht. Tödliche Wahrheit: Nach dem Angriff der Ferox auf die Altruan, dem Tod von Tris' Eltern und allen anderen Ermodeten, sind Tris Four und ihre Freunde auf der Flucht. Sie machen sich auf den Weg zu den Amite. Die Ferox sind nach den Angriffen gespalten. Die eine Hälfte hilft den Ken, wo sie nur können, die anderen kommen erst einmal bei den Fraktionslosen unter. Doch auch bei den Amite kommen Tris, Four und ihre Freunde einfach nicht zur Ruhe, denn die Ferox-Verräter tauchen dort auf und verlangen, das alle Flüchtlinge und Unbestimmte ausgeliefert werden. Tris, Four und Co bleibt also nichts anderes übrig, als erneut zu flüchten. Egal wo sie versuchen unter zu tauchen, immer wieder sind dort Angriffe der Ken. Zu allem Überfluss werden Tris und Four wegen Mordes gesucht, obwohl es Jeannine war, die alles angezettelt hatte. Schnell wird klar, dass ein Krieg gegen die Ken geführt werden muss. Aber auch andere Dinge müssen aufgedeckt werden. Was darunter natürlich immer wieder von neuem Leiden muss, ist die Beziehung von Tris und Four. Doch sie schaffen es immer wieder, sich zusammen zu raufen. Mehr schlecht als recht, trotzdem tun sie ihr bestes. Veronica Roth hat wirklich keine langen Atempausen in den Storyverlauf gepackt. Es ging immer wieder fix weiter und man war einfach gefesselt, wollte wissen wie es weiter geht, was sie noch alles rausfinden würden. Alles in allem, ist der zweite Band genauso spannend gewesen, wie der erste und ich kann diese Reihe wirklich nur jedem ans Herz legen. Letzte Entscheidung: Im dritten und letzten Band dieser Trilogie begleiten wir Tris und Four, die mit ihren Freunden auf dem Weg sind, die Stadt zu verlassen. Sie entscheiden sich zu diesem Schritt, nachdem sie das Video von Tris Vorfahrin Edith Prior gesehen haben, um zu erkunden, was dort draußen eigentlich wirklich geschieht. Doch auch ausserhalb ihrer Stadt werden sie wieder mit Ereignissen konfrontiert, die alles andere als Positiv sind. Trotzdem schaffen sie alle wieder, mit einigen Hindernissen, Problemen und Verlusten von Freunden, alles in die richtige Richtung zu bringen und sich gegen das Amt stellen, um das Leben ihrer Freunde und Bekannten in der so genannten Stadt "Chicago" zu retten. Leider hat mich der Dritte Band nicht ganz so gefesselt, wie die ersten beiden. Ich kann noch nicht mal genau erklären, woran das genau gelegen hat. Aber ich hatte zwischenzeitlich wirklich das Gefühl, dass sie einfach nochmal viel Story in dieses Buch legen wollte, damit auch ja viel passiert. Dabei ging manches jedoch recht kurzfristig zu ende und ich dachte mir "Warum so flink? und Warum passiert das nun?". Trotzdem hat Veronica Roth es doch wieder geschafft Spannungsmomente mit einzubauen. Schade war jedoch, dass ich bei vielen Dingen, die sie begonnen hat, schon erahenen konnte wie es im Endeffekt enden würde, was ich wirklich schade finde. ICh hätte mit mehr Überraschungsmomenten gerechnet und nicht so offensichtliches. Klar.. das Ende hat mich doch ein wenig traurig gestimmt. ABer anders überlegt, ging es gar nicht anders, als dieses Ende zu schreiben. Es wäre Tris einfach nicht gerecht geworden, wenn es anders ausgegangen wäre. AUch wenn ich es immer wieder schade finde, wenn man mit einer Person mitfiebert und genau diese Person dann - wenn auch mehr oder weniger heldenhaft - von einem gehen muss. Alles in allem, ist diese Trilogie eine wirklich tolle Reihe, wobei der letzte Band wirklich der schwächste war von allen. Fazit: Die Stimme von Janin Stenzel ist wirklich sehr angenehm und man kann ihr die ganze Zeit folgen. Gut finde ich auch, dass es die komplette Lesung ist, umso mehr hat dieses Hörbuch auch freude bereitet und das sogar aktuell bei meinem Mann. Insgesamt bekommt diese Reihe von mir 4 Schmetterlinge, was daran liegt, dass der letzte Band mich nicht richtig überzeugen konnte und es einige Dinge gab, die mir nicht gefallen haben.

Lesen Sie weiter

Ich muss sagen viele meinen das, die reihe nicht so gut ist. Kann ich nicht unterstützen okay jede Buch Reihe hat seine Höhen und Tiefen dennoch konnte ich der Handlung folgen und mit fiebern was die prota als Nächstes macht! Die Stimme des Sprechers war sehr angenehm ich konnte ihr super gut folgen. Für mich einfach ein super Hörbuch Erlebnis.

Lesen Sie weiter

Klappentext Beatrice „Tris“ Prior ist 16 und steht vor der wichtigsten Entscheidung ihres Lebens: Fünf Fraktionen stehen zur Wahl. Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen … Wie wird Tris‘ Zukunft aussehen? Welcher Art von Gemeinschaft wird sie angehören? Wer werden ihre Freunde, ihre neue Familie sein? Alle Abenteuer, alle Herausforderungen im Krieg der Fraktionen, die Auflösung einer ganzen Welt und schließlich der Blick über den Zaun am Rande der Stadt werden hier hörbar: Janin Stenzel, Tris‘ Synchronstimme aus den Kinofilmen, liest alle drei Bände ungekürzt. Cover & Titel Der dunkelblaue Schuber hat vorne dasselbe Feuerzeichen wie das Cover des ersten Teils, nämlich das Symbol der Ferox. Die Cover der einzelnen Hörbücher sind sich relativ ähnlich. Im Hintergrund ist die Skyline einer Stadt zu sehen und über dem jeweiligen Buchtitel ist das Symbol einer Fraktion abgebildet. Da die Fraktionen ein wichtiger Bestandteil der Geschichte sind, finde ich die Idee sehr gut, die Symbole für die Buch-Cover zu verwenden. Auch der Titel „Die Bestimmung“ ist sehr treffend gewählt, da es die Bestimmung ist, die den Ausgangspunkt der Geschichte darstellt und ohne die es diese nicht gegeben hätte. Inhalt und Figuren Da ich vor dem Hörbuch weder die Bücher gelesen, noch die Filme geschaut habe, hatte ich die Möglichkeit, mich ohne zu hohe oder zu niedrige Erwartungen auf die Geschichte einlassen zu können. Die Trilogie hat mir an sich wirklich gut gefallen, besonders die Entwicklung der Protagonistin Tris, die mit dem Schritt, die Fraktion, in die sie hineingeboren und deren Werte ihr vermittelt wurden, zu wechseln von ihrem bisherigen Leben distanziert hat. Die zunächst noch ziemlich ängstliche !6-jährige entwickelt sich im Laufe der Trilogie zu einer mutigen und tapferen Persönlichkeit, die ihre Grenzen überschreiten und sich für andere einsetzen kann. Ihr Ausbilder, genannt Four, gibt sich nach Außen ziemlich kühl, hart und distanziert, doch macht auch er eine große Verwandlung durch. Obwohl mir die Charaktere einzeln ziemlich gut gefallen haben, fand ich die vielen Konflikte etwas zu viel. Ich fand es außerdem schade, dass die Nebencharaktere nicht so stark ausgearbeitet wurden… Wer Dystopien mag, kommt bei dieser Trilogie auf jeden Fall auf seine Kosten. Leserin Janin Stenzel wurde 1983 in Berlin geboren und arbeitet als Schauspielerin und Synchronsprecherin. In den Verfilmungen der Bestimmung-Trilogie lieh sie der Protagonistin Tris ihre Stimme. Die Leserin hat eine sehr angenehme Stimme, bei der es mir wirklich leicht fiel, aufmerksam zuzuhören. Sie schafft es, die für die jeweiligen Szenen vorgesehenen Stimmungen und Emotionen zu vermitteln und die Geschichte, sowie die Figuren somit lebendig werden zu lassen.

Lesen Sie weiter

Ein absolutes Muss für alle Fans der Trilogie, da es unglaublich toll ist, eine Mischung aus den Büchern und den Filmen zu haben. Den die Synchronsprecherin von Tris aus den Filmen spricht dieses Hörspiel und macht das total super. Dadurch ist man gleich wieder in der Geschichte drinnen und muss sich auch nicht mehr an die Stimme gewöhnen. Tris ist Anfangs eine sehr schüchterne junge Frau, die sich im Laufe der Geschichte sehr verändert, den sie übernimmt öfters die Verantwortung und zeigt allen, dass sie die richtige Fraktion gewählt hat. Four ist anfangs ein bisschen unsympathisch, da er so in sich geschlossen ist, das ändert sich aber schnell, den auch er hatte es nicht immer einfach. Die Geschichte ist sehr toll aufgebaut und auch wenn man Dystopien vielleicht nicht so sehr mag, kann ich die Reihe wirklich nur jedem ans Herz legen. Das Ende ist immer wieder schrecklich, also legt auf jeden Fall Taschentücher bereit, den die werdet ihr sicher brauchen. Tolle Leistung, die mit 4,5 Sternen belohnt wird.

Lesen Sie weiter

[1 Die Bestimmung | 2 Tödliche Wahrheit | 3 Letzte Entscheidung] Preis: 16,99€ Erscheinungstermin: 13. Juni 2017 Ungekürzte Lesung Gelesen von Janin Stenzel Inhalt Beatrice „Tris“ Prior ist 16 und steht vor der wichtigsten Entscheidung ihres Lebens: Fünf Fraktionen stehen zur Wahl. Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen … Wie wird Tris‘ Zukunft aussehen? Welcher Art von Gemeinschaft wird sie angehören? Wer werden ihre Freunde, ihre neue Familie sein? Alle Abenteuer, alle Herausforderungen im Krieg der Fraktionen, die Auflösung einer ganzen Welt und schließlich der Blick über den Zaun am Rande der Stadt werden hier hörbar: Janin Stenzel, Tris‘ Synchronstimme aus den Kinofilmen, liest alle drei Bände ungekürzt. Meine Meinung Cover und Gestaltung: Die Ausgabe ist im „Hörbuch-Schuber“, darin befinden sich die 3 Hörbücher. Der Schuber ist hauptsächlich blau, worauf ein großes Symbol aus Flamme abgebildet ist, welches der CD Packung 1 ähnelt. Die Aufmachung der CD Hüllen ist wunderbar gelungen. Darin stehen noch Informationen zu der Sprecherin, Autorin, weitere kleine Information wie zum Beispiel Regie, Produktion etc…, weitere Hörbücher von der Autorin, Laufzeit der CD, Kapitel und natürlich die CD. Das Hörbuch Schuber ist optisch sehr gut gelungen. Was ich auch noch gut finde ist, dass die Hörbücher auf dem Rücken Cover der CDs nummeriert sind. Sprecherin: Janin Stenzel, auch die Synchronsprecherin für Trish aus den Filmen, hat alles sehr deutlich und verständlich vorgelesen. Ihre Stimme ist sehr angenehm zum Zuhören, aber bei den männlichen Parts hätten sie wirklich einen Sprecher nehmen sollen. Sonst hörte ich der Sprecherin gerne zu. Jetzt ganz kurz meine Meinung zum Inhalt. Mir hat die Geschichte nicht besonders gefallen. Ich fand die Story langweilig, sie hatte einfach nichts Spannendes. Fazit Das Hörbuch, also die Gestaltung und die Sprecherin, haben mir sehr gut gefallen, aber die Handlung hat mir überhaupt nicht gefallen. Deshalb werde ich einen Stern abziehen.

Lesen Sie weiter

Ich habe die Filme der Bestimmung-Trilogie wirklich sehr geliebt. Und auch die ersten zwei Bände habe ich gelesen und sie wirklich verschlungen. Als nun auch die Gesamtausgabe raus kam, sah ich es als gute Möglichkeit die Reihe zu vervollständigen. Ich habe auch meine Leidenschaft zu Hörbüchern entdeckt und hier hat sich die Möglichkeit geboten, den dritten Band zu hören, statt zu lesen, wobei ich es beides gleichzeitig getan habe und ziemlich viel Spaß damit hatte. Beim Hören konnte ich wirklich abschalten und habe die Zeit vollkommen vergessen, sodass ich demnach auch ziemlich schnell durchgekommen bin durch alle CDs. Vom Inhalt her, fand ich den ersten Band deutlich besser. Es war viel Spannung und Action vorhanden, was bei den Folgebänden natürlich auch nicht gefehlt hat, aber deutlich dominiert war. Es gab jedoch trotzdem in allen Bänden immer wieder abwechselnde Anspannungen. Den dritten Teil der Trilogie fand ich jedoch etwas langweilig, was den Anfang betrifft. Normalerweise mag ich es auch sehr, wenn in den Folgebänden der andere männliche Protagonist eine Perspektive bekommt, hier jedoch hat es mir nicht so recht gefallen, ich bin mir jedoch nicht sicher, ob es einfach daran lag, dass die Sprecherin eine Frau war und ich mich deshalb nicht so recht in die Perspektive hineinversetzen konnte. Beim Lesen werde ich es nun ausprobieren herauszufinden. Außerdem hat man den Sichtwechsel beim Hören gar nicht gemerkt und ich war im ersten Moment immer verwirrt gewesen, aus welcher Perspektive denn nun gesprochen wird. Sobald ich mich in der jeweiligen Situation eingefunden habe, habe ich es verstanden, jedoch konnte ich trotzdem die Anfänge der Kapitel nicht so recht genießen. Janin Stenzel hat eine unglaublich sanfte und angenehme Stimme, sodass das Zuhören unglaublich leicht fällt. Man merkt, dass sie nicht einfach nur abliest, sondern wirklich in der Geschichte lebt und die Emotionen vermittelt, die in der Geschichte antreffen.Das ist wohl auch kein Wunder, da sie die Synchronsprecherin von Tris in den Filmen ist und mit der Geschichte schon ziemlich gut vertraut ist. Ihre Stimme kam mir sofort vertraut vor, jedoch hätte ich als Ungewisser nicht sofort erkannt, dass es wirklich ihre Stimme ist, was ich ziemlich gut finde. Erst sobald Tris im Buch gesprochen hat, habe ich ihre Stimme sofort wieder erkannt. Was jedoch die anderen Charaktere angeht, hätte ich mir gewünscht, dass sich da die Stimme etwas verändert hätte, da ich an einigen nicht so recht wusste, wer genau sprach. Ansonsten aber sehr angenehm zu hören. ♙ Fazit Eine tolle Gesamtausgabe einer wunderbaren Trilogie, in der mich das Finale nicht ganz überzeugen konnte. Die Stimme jedoch fand ich super klasse und für alle Tris Fans wird es ziemlich warm um die Ohren! Es bekommt dementsprechend 4 von 5 Krönchen!

Lesen Sie weiter

Die Bestimmung von Veronica Roth (Trilogie) gelesen von Janin Stenzel Info vorab, ich habe zuerst die Filme gesehen, zumindest die ersten drei (Film 4 ja noch nicht draußen ^^) und erst vor kurzem angefangen mit der Hörbuch Gesamtmausgabe. Darum gibt es einmal die einzelnen Bände als Einzelrezi's und einmal zur Gesamtausgabe. (#Spoilervermeidung #HörbuchFilmVergleich) Die Bestimmung Band 1 Cover Die überwiegend in Blautönen gestaltete Skyline einer Stadt hat etwas friedliches und beruhigendes an sich, doch sie wirkt auch schon fast kalt, trist und eintönig. Das Symbol, welches aus einer Flamme, die von einem Kreis umschlossen wird besteht, wirkt wiederum aufbrausend, unruhig, kriegerisch und feurig (wie soll es auch anders sein). So dass mich das Cover am Ende, sehr beruhigt, gerade wegen des Feuers, den auch wenn Feuer etwas gefährliches an sich hat ist es andererseits auch wahnsinnig beruhigend einfach nur da zu sitzen und ins Feuer zu blicken. Darum finde ich springt es ins einem ins Auge, regt zum Tagträumen an und ist wunderschön gestaltet. Das Buch Es geht um Beatrice Prior, sie ist 16 Jahre alt und steht kurz davor, die wichtigste Entscheidung in ihrem Leben zu treffen. Sie muss herausfinden, wer sie ist, um entscheiden zu können, wer sie sein will. Doch sie weiß nicht was sie ist, wie soll sie dann herausfinden wer sie ist und wo sie hingehört? Doch dann steht der Tag der Entscheidung und sie muss sich für eine von 5 Fraktionen entscheiden und mit ihr ihr Bruder Caleb, bei dem sie sich eigentlich sicher ist, das er zu den Altruan gehört, denn sie kennt niemanden der selbstloser ist als er. Doch im selbem Atemzug weiß Beatrice auch, dass es ihr nicht nur schwerfallen wird ihn und ihre Eltern zu verlassen, sondern das sie nicht so selbstlos ist wie er und ihre Eltern. Es wäre für sie noch schwerer, bei ihnen zu bleiben und für immer eine Altruan zu sein. Doch wo soll sie hin, zu den friedfertigen Amite, den wissbegierigen Ken, den freimütigen Candor oder den furchtlosen Kriegern ihrer Stadt, den Ferox? Welche Rolle wird sie im Krieg der Fraktionen einnehmen und wer wird ihre Familie sein? Und was passiert, als sie endlich einen Blick hinter die Mauern werfen kann, die ihre Stadt umkreisen, wie ein riesiger vor ihr aufragender Zaun, der sie gefangen hält? Passt in all das Drama überhaupt noch ein Junge, von dem sie sich verstanden fühlt und für den sie mehr als nur freundschaftliche Gefühle entwickelt? Meine Meinung Also erst einmal finde ich es gut, das Film und Buch die selbe Sprecherin haben, den die Sprecherin, des Buches ist die Synchronstimme von Beatrice. Da ich den Film zuerst gesehen habe und mir immer Shailene Woodley, als Beatrice vorgestellt habe, die sie ja in den Filmen verkörpert, war es für mich ungemein leicht, mir nun die einzelnen Teile des Buches einfach als kleinen Film vorzustellen. Was das Hörbuch natürlich noch besser gemacht hat, auch wenn es natürlich hier und da ein paar Änderungen gegeben hat, was mich nicht stört. Wie auch im Film haben mir Beatrice und Tobias gefallen, wer mir dagegen nicht gefallen hat, bzw. im Film besser weg gekommen ist bei mir ist Christina. Besser als im Film kommt aber Uriah rüber, den ich echt sympathisch fand, er ist mir aktiv erst im Buch aufgefallen, so das ich erst mal Google fragen musste ob er im Film vor kommt und von wem er gespielt wird. (gut ist schon ne weile her das ich die Filme gesehen habe aber war schon merkwürdig) Auch Albert, von allen Al genant, konnte man im Buch besser verstehen, da Beatrice sehr viel über ihn erzählt hat und das Natürlich im Film nicht so funktioniert, wie Buch. Am Ende würde ich aber dennoch sagen, das beides gleich gut ist, da beides seine stärken und schwächen hat und ich die Filme um nichts in der Welt wieder hergeben würde. Was hat mir den nun eigentlich gefallen? (Hörbuch) Naja mir hat der Erzählstil der Autorin gefallen, ich habe Nebencharaktere selten so intensiv wahrgenommen wie in diesem Buch, das hat mir sehr gefallen, doch trotz al der Charakter war es weder verwirrend, noch ist die Handlung weniger bedeutsam geworden. Ich habe die Gedanken und die Taten der Anderen sehr gut (besser) verstanden und mir hat wie schon erwähnt die Sprecherin gefallen. Darum kann ich allen die die Reihe noch nicht kennen, bzw. gelesen/gehört haben, nur empfehlen. Ich gebe 5* weil mich das Buch einzeln genauso sehr überzeugt wie der Film und beide zusammen. Tödliche Wahrheit (Band 2) Cover Kommen wir wieder zuerst zum Cover, für das dieses mal Orange als vorherrschende Farbe gewählt worden ist und auf dem nur noch der Obere Teil einer Skyline verwendet wurde. Anders als beim Cover, des ersten Bandes liegt hier der Focus zwar auch, in der oberen Hälfte des Covers, doch gelingt es dieses Mal nicht. Durch den ungünstigen Farbkontrast, in den das im Focus liegen Objekt und der Hintergrund gesetzt wurden, liegt der erste Blick des Betrachters als erstes auf dem Titel des Buches. Wenn man es dann geschafft hat und in die obere Hälfte, kann man sehen, dann kann man sehen, das auch hier der Fokus auf einem Element liegen sollte, denn in der Mitte eines Kreises, aus grünen Blättern, befindet sich ein Baum, der die Natur wieder spiegelt. Das Buch Es geht weiter, nachdem Beatrice nicht nur ihre neue Fraktionen, die Ferox verloren hat, sondern auch noch ihre Eltern und ein großer teil ihrer alten Fraktion, den Altruan gestorben sind, muss sie sich verstecken, weil Jeanine Matthews, die Repräsentantin der Ken weiß, dass Tris und Four unbestimmte sind. Die beiden kommen zusammen mit den überlebenden Altruan bei den Amite, doch der Krieg zwischen den Fraktionen hat gerade erst begonnen und so muss sie sich nach drei Tagen, die seit der Massenmord Aktion von Jeanine entscheiden, sie muss sich erneut entscheiden, wer sie sein will. Auch wenn sie sich gegen die stellen muss, die sie am meisten liebt und denen sie aus Scharm, Entsetzen und Hass auf sich selbst nicht erzählen kann, dass sie ihren Freund Will erschossen hat, ist sie als eine Unbestimmte die einzige, den Untergang zu verhindern, der sich da zusammenbraut. Kann sie es schaffen? Was passiert, wenn Christina erfährt, das Will tot ist und was wenn sie erfährt, das Tris ihn umgebracht hat, kann sie seinen Tot verkraften und die Tatsache, das ihre beste Freundin ihren Freund getötet? Und welche Rolle spielt Tobias in diesem ganzem Chaos? Meine Meinung Also nachdem ich Band 2 genauso wie Band 1 erst nach dem Film gesehen habe, muss ich wieder einmal sagen, was für eine gute Arbeit die Macher, der Filme geleistet haben, denn auch hier kann und will ich gar nicht sagen das ein was besser oder schlechter ist. Mir hat in diesem Buch wieder sehr gut gefallen wie die Gefühle aller beschrieben worden sind ohne sie wirklich immer zu schreiben konnte man sehr gut nachvollziehen, wie zum Beispiel ein Charakter wie Caleb sich fühlt. Von Four muss ich gar nicht erst anfangen, der mir genauso gut wie im Film gefällt und der einen Angestammten platz in meinem Herz hat. Ich habe mich dieses mal wieder sofort in Beatrice hineinversetzen können, was natürlich zum einen an dem Stil der Autorin, als auch an der Art, der Sprecherin vorzulesen. Ich wäre verrückt geworden, wenn ich nicht auch schon Band 3 gehabt hätte und nur in das Abspielgerät hätte tun müssen. Deswegen bin ich wirklich froh, das es diese Gesamtmausgabe gibt und ich einen Marathon mache konnte. Und auch wenn mich das Buch wieder überzeugt hat muss ich ich sagen das Band 1 ein wenig besser war und mir der ein oder andere Charakter gefehlt hat, darum gebe ich nur 4* Letzte Entscheidung (Band 3) Das Cover Das in Grüntönen gehaltene Cover beeindruckt genau so sehr wie das erst und der Fokus liegt auf einer Welle in Kreisform. Die welle überzeugt mit hellen Grüntönen außen und dem typischen Wasserblau. Das der kreis Außen mit hellen grüntönen gestalltet ist und der hintergrund recht düstere Töne hat, harmoniren beide mit einander und es kommt eine düste Stimmung auf und man bekommt den Anschin, das der letzte Band noch so einiges offenbaren wird und eine große Gefühlswelle auf einen zu kommt. Das Buch Tris und Four erkennen das ihr Leben eine Lüge war und das die Lüge um die Welt außerhalb der Mauer, bei weitem Größer ist als gedacht. Ihr leben wird noch einmal komplett aus den Fugen gerissen und Tris muss die letzte Entscheidung Treffen, als alles anders kommt als gedacht. Meine Meinung Auch der letzte Band konnte mich überzeugen und auch hier bin ich zwar der Meinung, das die erste Hälfte des Films besser ist, aber das liegt natürlich mal wieder daran, das mir Caleb Prior (Ansel Elgort), Four (Theo James) und Tris (Shailene Woodley) super gut gefallen haben. Dennoch gebe ich dem Buch letztendlich 4* (bzw. 4,5) weil es nicht so gut war wie Band 1, aber so gut und noch ein kleines bisschen besser als Band 2. Ich kann also allen die die beiden anderen Teile kennen auch dieses Empfehlen. Finale Meinung für alle 3 Bände/ Hörbücher Also letztendlich hat es mir sehr viel Spaß gemacht, die Hörbücher zu hören und der Stimme von Janin Stenzel zu lauschen, sie hat es drauf und entführt einen immer wieder in die Bücher, egal wie viele Pausen man macht oder machen muss. Ehre Stimme ist sehr angenehm und und bestens für Hörbücher geeignet, die sehr lang sind. Für alle die die Bücher/ Filme nicht kennen, gönnt euch die Gesamtausgabe, der Trilogie als ungekürzte Hörbuchversion und lasst euch in die Welt hinter den Zaun entführen.

Lesen Sie weiter

Nachdem ich die Verfilmung von Teil 1 gesehen hatte, wollte ich natürlich unbedingt wissen, wie die Geschichte von Tris und Four weitergeht. Da kam mir diese Hörbuch-Gesamtausgabe gerade recht. Natürlich habe ich aber auch den ersten Teil nochmals gehört, denn es gibt ja doch immer Abweichungen zwischen Film und Buch. Sofort war ich wieder in der Welt der Fraktionen gefangen. Dieser Ansatz der Story gefällt mir sehr gut und ich habe lange darüber nachgedacht, für welche Fraktion ich mich entscheiden würde. Zu einem Schluss bin ich nicht gekommen, einzig die Altruan konnte ich für mich ausschließen. Aber zurück zum Hörbuch: ich habe selten eine Trilogie erlebt, in der bei keinem der Teile ein Spannungsabfall vorkommt. Roth hat das wunderbar gemeistert. Allerdings war Tris im zweiten Teil streckenweise mega-nervig mit ihren Selbstzweifeln – das machte das Hören dann doch zur Herausforderung und hat mir des Öfteren ein gequältes Stöhnen entlockt. Zum Glück wogen die anderen Charaktere dieses Manko auf. Verwirrend war dann allerdings der Beginn von Teil 3. Nachdem „Die Bestimmung“ und auch „Tödliche Wahrheit“ jeweils aus Sicht von Tris in der Ich-Perspektive erzählt wird, wechseln sich bei „Letzte Entscheidung“ Tris und Tobias als Erzähler ab. Vermutlich ist das in den gedruckten Büchern am jeweiligen Kapitelbeginn vermerkt, in der Hörbuchversion merkt man das erst im Lauf der Handlung, weil plötzlich von Tris in der dritten Person gesprochen wird. Leider gelingt es Janin Stenzel nicht wirklich, einen stimmlichen Unterschied hinzubekommen, obwohl sie sich zumindest am Kapitelanfang darum bemüht, die Tobias-Passagen etwas energischer zu sprechen. Das fällt einem aber nur auf, wenn man wirklich genau darauf achtet. Hier wäre es vielleicht gut gewesen, einen zweiten Sprecher hinzuzunehmen. Das Ende der Geschichte (bzw. die Auflösung des Geheimnisses, was hinter dem Zaun ist) hat mich zwar nicht verwundert, aber auch nicht befriedigt. Die Handlungen der Protagonisten bleiben jedoch bis zum Schluss glaubwürdig und somit ist die Story in sich stimmig, auch wenn mir das ein oder andere daran missfällt. Für die erwähnte Verwirrung im dritten Teil ziehe ich einen Stern ab, da ich ja hier ausdrücklich die Hörbuchversion bewerte. Ich möchte aber auch anmerken, dass mir die Sprecherin ansonsten aber sehr gut gefallen hat. Die Reihe selbst kann ich aber allen Fans von Dystopien und futuristischen Abenteuergeschichten vorbehaltlos empfehlen. Fazit: Kann man die Menschen auf einige wenige Charakterzüge beschränken und ihnen so ihren Platz in der Gesellschaft zuweisen? Kann eine solche Gesellschaft funktionieren? Spannende Story mit viel Stoff zum Nachdenken.

Lesen Sie weiter