Leserstimmen zu
Endurance

Scott Kelly

(2)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 25,00 [D] inkl. MwSt. | € 25,70 [A] | CHF 35,90* (* empf. VK-Preis)

„Ein Jahr im All – eine Biographie“

Von: losgelesen

07.10.2019

Nach seinen ersten drei Raumflügen verbringt der Amerikaner Scott Kelly seinen vierten Ausflug ins Weltall auf der Internationalen Raumstation (ISS) für ein ganzes Jahr. Seine Erfahrungen beschreibt der Astronaut in seiner sehr persönlichen Biographie und präsentiert sie dem interessierten Leser in voller Offenheit. In dem 480 Seiten dicken Buch „Endurance – Mein Jahr im Weltall“ aus dem C. Bertelsmann Verlag erhält der Leser neben der Herausforderung eines Lebens in der Schwerelosigkeit und der Abgeschiedenheit, nicht nur von der Familie, sondern von nahezu der restlichen Menschheit, auch Einblicke in den normalen Arbeitsalltags eines Astronauten. Und dies beschreibt Scott Kelly sehr anschaulich und intensiv, so dass man sich beim Lesen ebenso schwerelos wie der Astronaut selber fühlt. Da es sich aber um eine Biographie handelt, erzählt der Autor natürlich auch seine eigene Lebensgeschichte außerhalb des Astronautendaseins: seine Kindheit, seine Schulzeit, seine Ehe und die alltäglichen Probleme, die jeder hat. Leider wirken diese Szenen im Vergleich zu den Beschreibungen des Lebens auf der ISS eher langweilig, was sie für einen Außenstehenden nun einmal auch tatsächlich sind. Aber schließlich wird Scott Kelly aufgrund der vergangenen Begebenheiten und Vorkommnisse zu dem Menschen der er ist. Dem gegenüber steht aber nun der Erlebnisbericht eines Astronauten. Sorry, Scott Kelly, aber der Raumfahrtteil ist nun einmal deutlich spannender (geschrieben). So ist „Endurance – Mein Jahr im Weltall“ mit kleinen Abstrichen ein empfehlenswertes Buch, das einen Eindruck vermittelt, wie das Leben im Weltall sich abspielt. Insbesondere von in der Zukunft geplanten Langzeitflügen zum Mars, ist dies ziemlich interesant. Abgerundet wird das lesenswerte Buch übrigens durch zahlreiche Farbfotos.

Lesen Sie weiter

Tolles Buch

Von: Katja

06.01.2019

Scott Kelly war ein amerikanischer Astronaut und verbrachte 12 Monate (von März 2015 – März 2016) auf der Internationalen Raumstation (ISS). Das Buch enthält einige Bilder, natürlich auch Bilder aus dem All. Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen. Scott Kelly berichtet nicht nur über seinen Aufenthalt und Alltag auf der ISS, sondern wir erfahren auch, wie er überhaupt Astronaut geworden ist und dass sein Weg dahin nicht so einfach war. Man erfährt viel über den Alltag und Ablauf auf der ISSS (zum Bsp. das so ein Tag sehr gut durchgeplant ist und schon kleine Verzögerungen den Tagesablauf durcheinanderbringen). Er erzählt all das so mitreißend und lebendig, dass man als Leser das Gefühl hat, man wäre dabei gewesen. Man kann dieses Buch einfach nur sehr schwer aus der Hand legen. Außerdem hat er einen wunderbaren Humor, der an der einen oder anderen Stelle auftaucht, so dass man auch mal schmunzeln muss. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Persönlich hätte ich gerne noch mehr Bilder in dem Buch gehabt, gerade Bilder aus dem Weltall kamen etwas zu kurz. Trotzdem kann ich das Buch jedem empfehlen der sich für die ISS und den Weltraum interessiert.

Lesen Sie weiter