Leserstimmen zu
Der Turbo von Marrakesch

Atze Schröder

(5)
(2)
(0)
(0)
(0)

Eine vertauschte Anschrift, ein falsches Päckchen, ein geheimer Mikrochip und Atze Schröder. Der Postbote macht einen fatalen Fehler und liefert Ute, der Nachbarin von Atze ein Päckchen, das nicht zu ihr gehört. Sie bittet Atze, das Päckchen dem richtigen Empfänger zu bringen. Da lässt sich Atze nicht zweimal bitten. Doch Atze wär nicht Atze, wenn nicht alles schief gehen würde. Angefangen damit, dass er die Uhr bei einem Poker Spiel verzockt, nichts ahnend, was er damit auslöst. „Der Turbo von Marrakesch“ ist ein humorvoller Roman aus der Feder des Comedian Atze Schröder höchst persönlich. Genauso wie seine Shows muss man das Buch auch nehmen. Es ist natürlich total überdreht und es geht schief, was schief gehen kann. Wer Atze nicht mag, tut sich hier bei dem Werk natürlich schwer. Ich hab mich hier natürlich wieder schief gelacht. Den ersten Roman „Und dann kam Ute“ hatte ich als Hörbuch genossen. Gelesen von Atze persönlich. „Der Turbo von Marrakesch“ habe ich diesmal gelesen … trotzdem hörte ich die Stimme von Atze buchstäblich in meinem Hirn. Es war einfach genial. Der Schreibstil ist flott und einfach. Man rast förmlich durch das Buch wie mit einem Porsche 911er. Was soll ich mehr schreiben, ich bin wieder einmal total begeistert und hab mich weg gelacht. Für Fans von Atze Schröder einfach ein Muss!

Lesen Sie weiter

Hallo Verlag! Dass Atze nicht aus Essen-Kray stammt und auch nicht dort wohnt, ist allen bekannt wie sein lustiges Haarteil. Ich finde ihn super! Dass übrigens in letzter Zeit immer mehr Comedians bei Randomhouse Bücher publizieren, ist großartig! Atze hat wirklich das Zeug zum Kultautor! Über Niveau lässt sich bekanntlich streiten, aber bei Atze bekommt man hundertprozentig, was man erwartet. Das kann man bei einigen seiner Kollegen dieses Genres nicht unbedingt behaupten. Meine Frau schenkte mir kürzlich das letzte Buch von Piet Klocke, auch aus ihrem Verlag, und ich muss zugeben, es übersteigt einfach mein "intellektuelles Fassungsvermögen", ich konnte garnicht glauben, dass dieser einzigartig humorvolle, sympathische Mann, auch längst Kult, plötzlich ernsthafte Gedichte und dergleichen veröffentlicht. Großartig zwar und sehr intelligent(meine Frau!), aber völlig unerwartet. Ich habe das Buch nach einigen gescheiterten Versuchen unserem Sohnemann (Kommunikationswiss. und Philos. Student) vermacht, der übrigens begeistert ist. Er kannte ihn vorher nicht. Ich für meinen Teil bleibe bei Atze, das ist auf den Punkt, schlicht, immer prollig, aber sehr sehr witzig! Gruß, Manfred und Heike Wesener

Lesen Sie weiter