Leserstimmen zu
Das große Eat-Clean Kochbuch

Tosca Reno

(3)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 15,99 [D] inkl. MwSt. | € 15,99 [A] | CHF 19,00* (* empf. VK-Preis)

Meine Meinung Dieses Kochbuch ist mein erstes Kochbuch zum Thema "eat clean". Da ich mich auch bis dato noch nicht mit dem Thema befasst habe, war dieses Buch für mich perfekt. Die sehr umfangreiche Erklärung zum Einstieg hat mich super vorbereitet und mir den Grundstein dieser Diät näher gebracht. Reno brachte mir die Wichtigkeit der verschiedenen Mahlzeiten näher und erläuterte auch, welche Nahrungsmittel meinem Körper gut tun. Nach dieser Einleitung kommt man direkt zu den Rezepten. Diese sind, wie in den meisten anderen Kochbüchern auch, in Gruppen geordnet. So findet man für jede Tageszeit das perfekte Rezept schnell. Vor jeden Rezept schreibt Reno noch kurz etwas zu den Gerichten. Die Rezepte an sich sind sehr einfach nachzukochen. Sie sind einfach erklärt und sehr kurz. Das kochen dauert meist nicht lange. Aber nicht nur die Rezepte an sich sagen mir zu, sondern auch die Bilder die zu jeden Rezept gehören. So bekommt man einen ersten Eindruck wie das essen aussehen soll und was in das Gericht kommt. Die an der Seite aufgeführten Nährwerttabellen finde ich zudem sehr praktisch und hilft einem so, den Überblick über die Werte zu halten. Das Kochbuch hat mir sehr gut gefallen. Die Gerichte die ich bis dato gekocht habe, haben mir alle sehr gut geschmeckt und mich von den Rezeptideen von Reno überzeugt. In Zukunft werde ich noch viel aus diesem Kochbuch kochen und es auch meinen Freunden und der Familie empfehlen!

Lesen Sie weiter

Autorin: Tosca Reno Verlag: AmazonCrossing Preis: 19,99 € - Paperback Seitenzahl: 368 ISBN: 978-3-517-09571-4 Weitere Formate: eBook Klappentext: Die Schlank-Rezepte der Bestsellerautorin Das Kochbuch zu Tosca Renos Erfolgsdiät mit mehr als 150 Gerichten, die frisch und natürlich sind, schmecken und wirklich satt machen – und das ganze sechs Mal am Tag! Beinahe nebenbei kommt man Pfund für Pfund und Bissen für Bissen seinem Traumkörper näher – das Fett schmilzt, die Figur wird straffer, man ist gesünder und voller Energie. Cover: Das komplett gelbe Buch mit dem stempelartig gestalteten Titel in Türkis zieht natürlich die Blicke auf sich. Ob diese Farbwahl schön ist, sei einmal dahingestellt – auffällig ist sie in jedem Fall. Bei Kochbüchern ist das Cover für mich tatsächlich zweitrangig, daher finde ich diese Aufmachung an sich nicht negativ, ansprechend aber auch nicht. Eine dezente Gestaltung hätte meiner Meinung nach auch besser zum Inhalt gepasst. Denn clean-eating heißt unter anderem auf künstliche Produkte zu verzichten und leider wirkt das grelle Cover sehr künstlich. Inhalt: Das Buch ist sehr übersichtlich aufgebaut, was mir sofort positiv auffiel. Die Rezepte sind in verschiedene Bereiche gegliedert, wobei es nicht nur die klassische Sortierung nach Frühstück, Fleisch, Fisch und Ähnliches gibt, sondern auch Kapitel wie „Für Unterwegs“, „Proteine“ oder „Zutaten auf Vorrat“. So kann man sich also nicht nur nach der Mahlzeit oder den Gelüsten orientieren, sondern sich auch gezielt Rezepte für seine Ernährungsziele und die Gegebenheiten aussuchen. Und genau dabei geht es in diesem Kochbuch. Nicht um eine klassische Diät in der man hungert und am Ende frustriert zurückbleibt, wenn der Jo-Jo-Effekt einsetzt, sondern um eine bewusste Ernährung und dauerhafte Ernährungsumstellung. Damit dies gelingt, ist natürlich auch ein gewisses Hintergrundwissen von Nöten. Dafür gibt es neben einem Theorieteil am Anfang auch immer wieder zwischen den Rezepten hilfreiche Infos zu bestimmten Produkten (z. B. Haferflocken) und Ernährungsweisen (z. B. auf was Vegetarier achten sollten). Fazit: Wer sich bewusst und gesund ernähren und dabei auch gerne noch das ein oder andere Gramm und Kilo abnehmen möchte, ist mit diesem Buch bestens beraten. Die Rezepte sind vielfältig, für jede Tageszeit ist etwas dabei und Fleischesser wie Vegetarier werden fündig. Dabei sind die Rezepte verständlich und leicht nachzukochen. Besonders gefällt mir, dass die Gerichte hier nicht mit außergewöhnlichen Zutaten künstlich zu etwas Besonderem gemacht werden, sondern man so gut wie alles in gut sortierten Märkten bekommt. Neben einer 1-zu-1-Kochvorlage, bieten viele Rezepte auch tolle Anreize, sind leicht anzupassen und abwandelbar. Somit ist das Buch auch für all diejenigen etwas, die sich mit einer cleanen Ernährungsweise schon etwas besser auskennen und nur nach Inspiration suchen. Ergänzt werden die vielen tollen Rezepte durch den gut strukturierten und leicht verständlichen Theorieteil.

Lesen Sie weiter

Durch meine Lowcarb-Ernährung, die ich nun schon einige Jahre durchsetzte, ist mir der Begriff Eat-Clean schon oft über den Weg gelaufen. Wenn man sich ein bisschen mit Ernährung beschäftigt, dann erschließt sich einem der Hintergrund fast von selbst. Esse rein, frisch und ohne künstliche Zusätze Eat-Clean bedeutet, so natürlich wie möglich zu essen. Es geht darum, nur unverarbeitete Lebensmittel zu essen. Man verzichtet auf Zucker und andere industriell hergestellte Lebensmittel. Man isst, was die Natur uns bietet. Das Prinzip ist einleuchtend, aber auch echt schwierig. Fast Food und Fertiggerichte sind komplett tabu. Ich selber habe meine Gewohnheiten überdacht. Zuckeraustauschstoffe wären demnach auch nicht erlaubt und wird beispielsweise durch Honig oder Kokosblütenzucker ersetzt. Salz verwendet man nur sparsam und auf Alkohol soll man auch verzichten. Wenn euch diese Gedanken interessieren, dann kann ich euch das Buch absolut empfehlen. Aber auch um sich neue Inspiration zu holen und neue Rezepte auszuprobieren finde ich es super. Ich habe mal wieder meine Ernährungsgewohnheiten infrage gestellt und ernähre mich momentan richtig gesund mit viel Müsli morgens und ab Mittag verzichte ich Kohlenhydrate. Auch ich muss mich ständig kontrollieren und immer wieder meine Gewohnheiten hinterfragen. Esse clean mit dem Eat-Clean Kochbuch von Tosca Reno Im Buch Eat-Clean hat die Autorin Tosca Reno zuerst erklärt, was genau Cleaneating überhaupt ist. Ich ernähre mich ja nun schon seit fast 5 Jahren auf Basis weniger Kohlenhydrate. Klar gibt es Phasen, in denen mir das nicht so gut gelingt, aber eigentlich ist das mein Ernährungs-Lifestyle. Mandelmus passt perfekt in diese Lebensweise, denn es bietet wichtige Nährstoffe und gute Fette und hat wenige Carbs. Ihr findet über 150 Rezepte für jede Stunde. Frühstück, Mittagessen, Snacks, Abendessen, die Autorin macht viele Vorschläge, denn laut ihrem Konzept soll man 6x am Tag essen. Wenn ich so darüber nachdenke, dann mache ich das auch. Ich kann nicht lange hungern, da merke ich schnell meinen Leistungsabfall. Von daher bin ich ganz bei ihr, wenn sie schreibt, dass man 6x am Tag kleinere Portionen essen soll. Seit 5 Jahren weiß ich schon, was genau Cleaneating ist, aber ich wollte einfach mehr Inspiration! Das Buch ist sehr flüssig geschrieben und die Rezepte sind toll erklärt. Außerdem mag ich die Fotos sehr, denn darauf wurde viel Wert gelegt. Jedes Rezept bietet eine komplette Fotoseite an. Mir haben einige Gerichte richtig gut gefallen und so zeige ich euch im Blog noch meine Müslikreation mit Rezept, inspiriert vom Eat-Clean Kochbuch.

Lesen Sie weiter