Leserstimmen zu
City of Ashes

Cassandra Clare

Chroniken der Unterwelt (2)

(9)
(6)
(0)
(0)
(0)
€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Titel: City of Ashes (Band 2.) Autor: Cassandra Clare Verlag: Golmann Seitenanzahl: ca. 496 Seiten Erschienen: 18.02.2019 Preis: 10,00€ / Taschenbuch Klappentext: Clary glaubte, sie wäre ein ganz normale junge Frau – bis sie unter dramatischen Umständen erfuhr, dass sie eine Schättenjägerin ist, Teil einer Bruderschaft, die seit über tausend Jahren Dämonen jagt. Vampire, Werwölfe, Hexenmeister: Clary würde ihrem neuen Leben allzu gern den Rücken kehren. Doch die Unterwelt ist nicht bereit, sie gehen zu lassen. Dafür sorgt auch das starke Band zu ihren neuen Freunden, ihrer neugefundenen Familie. Und als Jace, der ihr mehr als einmal das Leben gerettet hat, in tödliche Gefahr gerät, stellt sich Clary schließlich ihrem Schicksal – und einem erbitterten Kampf gegen die Kreaturen der Nacht... Eigene Meinung: Die alten Cover haben mir nicht gefallen, weswegen ich auch die Finger von den Büchern gelassen habe. Umso erfreuter war ich, als ich gesehen hab, dass der Goldmann Verlag die Bücher mit den neuen Covern, die auch im Englischen vorhanden sind, verkleidet hat. Wie auch im Band 1. kommt die Spannung hier definitiv nicht zu kurz. Sie hält bis zum Ende an. Die Bücher sind sehr nah getreu gegenüber der Serie, was ich gut fand, denn die hab ich zu erst gesehen, bevor ich auf die Bücher zurückgriff. In den Büchern, wie auch in der Serie lernt man wieder neue Seite der Schattenwelt kennen. Feen, Werwölfe, Hexenmeister und Vampire geraten immer mehr in den Fokus. Am Anfang haben mich viele der Charaktere genervt. Clarys bester Freund Simon zum Beispiel, ist vor Neid zerfressen und lässt keinen Moment aus, um das zu demonstrieren. Jace ist arrogant und möchte niemandem seine Gefühle zeigen, dabei hätte er doch allen Grund dazu. Auch das hat mit in der Serie nicht gefallen, aber wenn man den Grund dafür kennt, kann man ihn auch verstehen. Wie auch in der Serie find ich die Spannung zwischen ihm und Clary zum zerreißen gespannt. Ich bin wirklich gespannt, wie sich ihre Geschichte im nächsten Teil weiterentwickelt und natürlich auch die der anderen. Fazit: Auch der zweite Teil ist wieder sehr gelungen und bietet neue Einblicke in das Leben der Schattenwelt. Man lernt neue Charaktere kennen und die Emotionen nehmen mehr Fahrt an. Wem der erste Teil gefallen hat, wird auch der zweite gefallen.

Lesen Sie weiter

MEINE MEINUNG: Schon als ich den ersten Band durch hatte war mir klar das ich die Folgebände auch lesen muss. Lange habe ich mich gegen den Hype der Shadowhunters geweigert aber dann habe ich dem Drang in mir nachgegeben und ich muss sagen: Ich bin dieser Reihe total verfallen! Schon alleine wie Cassandra Clare schreibt ist der reinste Wahnsinn. So locker, leicht und doch fesselnd sowie einnehmend, dass es einfach kein Grund mehr gab wieso ich nicht weiter lesen sollte. Cassandra Clare's Stil ist einfach königlich und einfach fenomenäl! Auch Cassandras Charaktere sind einfach richtig gut gezeichnet und haben sich vom ersten Band bis hier hin schon mal sehr gut weiterentwickelt. Clary, Alec, Jace und Isabell sind mir mittlerweile richtig ans Herz gewachsen und ich mag alle genau gleich sehr. Jeder der Hauptfiguren hat etwas an sich, was mich magisch zu ihnen anzog und genau der Punkt hat mir absolut gefallen.Selbst die Nebenfiguren hat Cassandra Clare super authentisch gezeichnet und ich freue mich schon sehr auf den dritten band auf das große Wiedersehen. Story und Handlung waren glechermaßen gut finde ich. Cassandra Clare erschuf hier eine Welt und ein Setting, welche beide einfach von der ersten Seite an überzeugen und mich in ihren Bann gezogen haben. Ein flüssiger und authentischer Ablauf der Handlung wurde hier definitiv gewährleistet und das kann ich der Autorin nur sehr hoch anrechnen. Alles in allem ist Handlung, Setting und Story in sich so vollkommen stimmig und nahm mich in sich auf und spuckte mich erst am Ende wieder aus. Auf jeden Fall liebe ich alles an diesem Buch. MEIN FAZIT: Abschließend muss ich sagen, dass dieser zweite Band der Reihe der AUtorin unheimlich gelungen ist. Er schenkte mir spannende, fesselnde und einnehmende Lesestunden, welche ich nicht vermissen möchte, denn dieses Buch ist genau so großartig wie der erste Band der Reihe! Bei Cassandra Clare passt einfach alles zusammen und ergibt ein wundervolles und lesenswertes Gesamtbild. Deshalb gibts von mir 5 von 5!

Lesen Sie weiter

Meine Meinung zum zweiten Teil der Reihe: City of Ashes Chroniken der Unterwelt Inhalt in meinen Worten: Clary und Jace werden vor neue Herausforderungen gestellt, nicht nur das jetzt Jace dauernd flieht und Unsinn anstellt, nein die Oberste von den Schattenjägern hat es nun noch auf Jace abgesehen und möchte ihn am liebsten eintauschen, doch warum tut sie das? Nicht nur das Jace Probleme bekommt, auch Clary und ihr bester Freundin Simon haben gerade eine heftige Zeit, denn manche Veränderungen kann man nicht so schnell herunterschlucken und hinnehmen, wie es gefordert ist. Wie sich das Abenteuer weiter entwickelt, na am besten selbst lesen. Wie ich das Gelesene empfand: Zu erst einmal finde ich nach wie vor, dass die Autorin wirklich eine tolle Welt geschaffen hat, wo Dämonen, Vampire, Werwölfe und andere Wesen ihr Untreiben leben dürfen. Doch nicht nur das, sie jagt mich gerne hin und her mit den Charakteren und der Handlung. Hat man den einen etwas erwischt und denkt, cool schon entwischt er wieder und es kommen neue Handlungen und Verwicklungen hinzu, wo klar ist, so einfach zu lösen geht es eben nicht. Charaktere: Clary entdeckt das sie besondere Kräfte hat, die sie auch nutzen möchte und muss, um das Abenteuer heil oder eben nicht so heil zu überstehen, dazu muss sie sich immer wieder entscheiden, wer die Wahrheit spricht und wem sie vertrauen möchte, gar nicht so einfach, wenn man in das Eiskalte Wasser geworfen wird, wenn die eigene Mutter gerade im Koma ihre Zeit verbringt. Jace dagegen lernt seine Stärken und Schwächen immer besser kennen, nicht so einfach, wenn man auch noch eine unbändige Wut in sich trägt, doch er wäre nicht der Jace der er ist, wenn er nicht wüsste was er tun will und muss. Er ist rau und kantig und doch liebenswert. Am meisten litt ich dieses Mal mit Simon mit, auf den die größte Veränderung zukommt, nicht nur das sein Herz verrückt spielt, nein er muss sich auch völlig neu kennenlernen und verblüfft damit gleich einmal alle. Charakteristisch ist es also sehr hoch angemessen in diesem Teil. Spannung: Auch wenn ich weiß wie die Geschichte ausgeht – es ist ja ein Re-Read – bin ich immer wieder erstaunt wie toll die Geschichte mich überraschen und auch fesseln kann, weswegen klar ist, das auch dieser Punkt für mich perfekt ist. Gefühle: Es ist nicht leicht als Jugendliche gewisse Veränderungen zu erleben, dann aber auch noch das Herz das eben nicht immer das will, was der Kopf will plus die Tatsache dass das halbe Leben eine Lüge war, kann schon ganz schön einen aus dem Takt bringen, doch Clary geht besonnen damit um, manchmal etwas zu souverän und doch kann sie gut darstellen, was sie ist, ein Kind das eigentlich gerne lieben und geliebt werden möchte und zugleich noch andere versucht zu retten. Wobei Clary kein Kind mehr ist, sondern in der Tat eine junge Frau die weiß was sie zumindest teilweise möchte, stark und authentisch tritt sie auf, kein Wunder dass sie manchmal dann auch nicht ganz so stark ist, wie sie gerne wäre. Denn Gefühle machen manchmal etwas, womit man selbst nicht rechnet. Empfehlung: Ich schätze die Geschichte sehr, denn es ist eine Welt in der alles vorhanden ist, und doch irgendwie noch etwas dazu kommt, womit man vielleicht so erst einmal nicht rechnet. Für mich deswegen auch so toll, weil vieles einen neuen Bezug nimmt. Sei es das Bibelzitate zitiert werden, wo ich automatisch umdenken darf, oder weil auch ein Junge der Jude ist eine wichtige Rolle einnimmt, das finde ich toll. Aber warum ihr vor allem die Geschichte lesen solltet. Wenn ihr Fantasie und auch ein bisschen Magie mögt, dann seid ihr hier wirklich am richtigen Platz. Jedoch ein bisschen zog sich der Mittelteil und manchmal hätte die Autorin mehr zum Punkt kommen dürfen, aber das ist eben ihre Art und die mag ich an sich schon gerne. Bewertung: Ich gebe dem zweiten Teil der Geschichte vier Sterne, die nahe an den fünf ist.

Lesen Sie weiter

Wunderschön

Von: Faltine

01.05.2019

Meine Meinung: Die Cover der Neuauflage finde ich einfach nur genial, denn besonderes Augenmerk wurde auf den Buchrücken gelegt, der mit den anderen Teilen zusammen ein Gesamtbild ergibt. Toll finde ich auch die aufwendige Gestaltung der Klappen. Die Kapitel haben eine gute Länge und zum Inhalt passende Überschriften. Was soll ich zu dieser Reihe noch groß sagen? Ich habe sie gelesen, als sie damals im Arena Verlag frisch erschienen ist und die ersten Teile sind mittlerweile doch schon eine Weile her :D Doch trotzdem bin ich sehr gerne wieder in diese Welt eingetaucht, zählt sie seit dem ersten Band zu meinen Lieblingsreihen. Der Einstieg fiel mir leicht, ich habe mich mit dem unvergleichlichen Schreibstil direkt zu Hause gefühlt und konnte mich gut in der komplexen Welt der Autorin zurecht finden. Der Verlauf war klar und nachvollziehbar und nachdem ich die Reihe Jahrelang nur im Schrank stehen hatte, konnte mich die Geschichte auch noch mal überraschen, da ich sie auch aus einem anderen Blickwinkel betrachten konnte und nicht nur mit Teeniehormonen :D Diese Ausgabe ist dazu noch wunderschön und dadurch hat das Lesen gleich noch mal mehr Spaß gemacht ;) Doof finde ich nur, dass die Ausgaben schon komplett im Original erschienen sind, in Deutschland kommt aber nur ein Teil im Jahr... Entweder man liebt die Charaktere oder nicht und ich zähle zu denen, die sie lieben – alle :D Ich kann aber nur allen davon abraten sie mit Film und Serie zu vergleichen, denn die Bücher sind etwas ganz anderes, tieferes und da kommen Film und Serie natürlich nicht dran. Ich finde es einfach toll wie komplex und authentisch die Charaktere geworden sind und wie leicht man sie ins Herz schließen kann. Ich kann auch nach so vielen Jahren noch mit ihnen mitlachen, weinen und mitfiebern. Eine meiner liebsten Reihen, die jetzt ein wunderschönes neues Gewand bekommen hat – ich freue mich jetzt schon auf die nächste Ausgabe!

Lesen Sie weiter

Zu allererst möchte ich mich für das Rezensionsexemplar bedanken, welches mir vom Goldmann Verlag über das Bloggerportal bereitgestellt wurde. Dieser Fakt beeinflusst aber in keiner Weise meine persönliche Meinung zu diesem Buch. Der Post enthält somit auch unbezahlte Werbung und die Rechte für das Buch liegen beim Verlag. Allgemeines zum Buch Titel: City of Ashes Autor: Cassandra Clare Reihe: Chroinken der Unterwelt ( Band 2 ) Verlag: Goldmann Format: Taschenbuch Seiten: 496 Erscheinungsdatum: 18.02.2019 ( dies ist eine Neuauflage ) Genre: Fantasy Klappentext Achtung Spoiler ! Dies ist Band 2 der Chroniken der Unterwelt Reihe. Wer diese Reihe nicht gelesen hat und dies noch tun möchte, sollte ab hier nicht weiter lesen, da diese Rezension Spoiler enthält. Clary glaubte, sie wäre ein ganz normale junge Frau – bis sie unter dramatischen Umständen erfuhr, dass sie eine Schättenjägerin ist, Teil einer Bruderschaft, die seit über tausend Jahren Dämonen jagt. Vampire, Werwölfe, Hexenmeister: Clary würde ihrem neuen Leben allzu gern den Rücken kehren. Doch die Unterwelt ist nicht bereit, sie gehen zu lassen. Dafür sorgt auch das starke Band zu ihren neuen Freunden, ihrer neugefundenen Familie. Und als Jace, der ihr mehr als einmal das Leben gerettet hat, in tödliche Gefahr gerät, stellt sich Clary schließlich ihrem Schicksal – und einem erbitterten Kampf gegen die Kreaturen der Nacht … Meine Meinung Natürlich ist dies nur meine persönliche Meinung und nur weil ich diesem Buch diese Bewertung zukommen lassen, heißt es nicht, dass es auf jeden anderen zutrifft. Ich habe diese Reihe schon vor ein paar Jahren gelesen und war damals hellauf begeistert. Als dann diese Neuauflage erschien, gab es für mich einen Grund mehr die Chroniken der Unterwelt erneut zu lesen. Das Cover ist von den englischen Ausgaben übernommen und es passt gut zur Reihe. Besonders schön finde ich, dass wenn man alle Bände der Reihe nebeneinander stehen hat, sie ein Bild auf dem Buchrücken ergeben. Ich möchte jedoch anmerken, dass ich die Cover der alten Ausgaben, welche vorher bei Arena erschienen sind, ebenfalls schön finde. Der Schreibstil von Cassandra Clare war für mich nichts Neues. Sie findet genau die richtige Mitte, wenn es um das Beschreiben von Situationen geht. Nie ist etwas zu wenig beschrieben aber auch niemals etwas zu viel, sodass man genug Spielraum für seine Fantasie hat. Die Schattenjäger Welt heißt einen sofort Willkommen. Jedoch war der Anfang meiner Meinung nach etwas zäh zwischendurch. Immer wieder hatte ich Probleme weiterzulesen, da mich das Buch nicht so fesseln konnte. Ich weiß aber auch, dass es zu einem kleinen Teil daran liegt, dass ich schon wusste was grob kommt. Überrascht war ich darüber, wie viele Details ich mit den Jahren vergessen hatte über die Reihe und es war definitiv ein guter Auffrischer. Ungefähr ab der Mitte nahm die Spannung und somit auch die Action wieder zu, was dafür sorgte, dass mir das Lesen nun definitiv einfacher fiel. Ab und zu habe ich das Hörspiel beim Lesen gehört und diese Art der Untermalung gefiel mir sehr gut. In diesem Band erfährt man mehr über das Schattenjäger – Universum. Nicht nur die Nephelim, sondern auch die Unterweltler ( Werwölfe, Feen, Vampire, etc. ) lernt man näher kennen. Ebenfalls wurden ein paar neue Charaktere eingeführt, welche interessante Wendungen innerhalb der Geschichte mit sich brachten Die Figuren aus Band eins entwickeln sich weiter und werden vielschichtiger. Besonders schön fand ich die Veränderung in der Beziehung zwischen Alec und Magnus, welche ja bereits in Band eins schon „angeteasert“ wurde. Clary und Jace versuchen, damit umzugehen, dass ihre Gefühle füreinander verboten sind und es war überaus interessant zu sehen, wie jeder individuell mit diesem Problem umging. Fazit Ein guter Fortsetzungsband der Reihe, der einen gespannt auf Band drei warten lässt, trotz der zwischendurch nachlassenden Spannung Von mir gibt es 4 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter

Inhalt: Clary glaubte, sie wäre ein ganz normale junge Frau – bis sie unter dramatischen Umständen erfuhr, dass sie eine Schättenjägerin ist, Teil einer Bruderschaft, die seit über tausend Jahren Dämonen jagt. Vampire, Werwölfe, Hexenmeister: Clary würde ihrem neuen Leben allzu gern den Rücken kehren. Doch die Unterwelt ist nicht bereit, sie gehen zu lassen. Dafür sorgt auch das starke Band zu ihren neuen Freunden, ihrer neugefundenen Familie. Und als Jace, der ihr mehr als einmal das Leben gerettet hat, in tödliche Gefahr gerät, stellt sich Clary schließlich ihrem Schicksal – und einem erbitterten Kampf gegen die Kreaturen der Nacht ... Cover: Ich persönlich finde, dass die neuen (und englischen) Cover viel besser zu den Chroniken der Unterwelt passen als die alten Cover. Es wirkt geheimnisvoller, magischer und steckt voller Abenteuer. Meine Meinung: Lange musste ich auf die Fortsetzung (mit den neuen Covern) warten, aber jetzt endlich konnte ich wieder in die Geschichte rund um Clary, Jace und die Schattenjäger eintauchen. Mich hat es dabei überrascht, dass ich die Geschichte als sehr spannend und interessant empfunden habe, obwohl mir viele Teile der Handlung schon bekannt waren. Langweile kam auf jeden Fall nicht auf. Die Spannung spitzt sich zum Ende hin immer mehr zu und endet in einem wirklich großem Finale. Und man lernt wieder neue Seite der Schatten(jäger)welt kennen. Feen, Werwölfe, Hexenmeister und Vampire geraten durch eigene und teils sehr präsente Charaktere immer mehr in den Fokus. Dadurch gab es stets etwas Neues zu entdecken. Nur die sehr langen Kapitel habe ich ab und zu als anstrengend empfunden. Gefühls- und sympathietechnisch kam das Buch etwas langsamer in die Gänge. Anfangs haben mich viele der Charaktere genervt. Nur um zwei Beispiel zu nennen: Clarys bester Freund Simon ist vor Neid zerfressen und lässt keinen Moment aus, um das zu demonstrieren und Jace, arrogant wie eh und je, möchte niemandem seine Gefühle zeigen, dabei hätte er doch allen Grund dazu. Nach und nach tauen die Gefühle aber immer mehr auf und ab da hatte ich selbst auch viel mehr Zugang zu den Charakteren. Besonders die Situation zwischen Clary und Jace hat mich mitgerissen. Ich bin wirklich gespannt, wie sich ihre Geschichte (und nicht nur die der beiden) im nächsten Teil weiterentwickelt. Denn eins ist gewiss: Es bleibt spannend. Fazit: Auch der zweite Teil aus der Schattenjägerwelt liefert eine unterhaltsame, spannende und interessante Geschichte. Im Verlauf des Buches erwachen immer mehr die Gefühle und der Lesespaß konnte sich (etwas verspätet) voll entfalten. Ich freue mich schon auf den dritten Teil!

Lesen Sie weiter

»Aber wenn man den Menschen, die man am meisten liebt, nicht die Wahrheit sagen kann, verlernt man irgendwann auch, gegenüber sich selbst ehrlich zu sein.« **Rezensionsexemplar ACHTUNG: Es folgt eine Rezension zum zweiten Band der Reihe. Zum ersten Buch kommt ihr hier: „City of Bones – Chroniken der Unterwelt“ (Band 1) von Cassandra Clare Nach einem Jahr herzzerreißendem Warten ist es nun so weit – die Geschichte von Chroniken der Unterwelt geht für mich endlich weiter. Ich habe das Setting rund um die Schattenjäger sehr vermisst. Auch diesmal verspricht es sehr spannend zu werden, da mysteriöse Tode die unterschiedlichsten Wesen heimsuchen. Die Welt von Clary und Jace steht mal wieder ordentlich auf dem Kopf. Einst ineinander verliebt und nun Geschwister? Wie wird es mit ihnen weitergehen? Werden sie ihre Gefühle füreinander unterdrücken können und bekommt vielleicht nun Simon seine langersehnte Chance bei Clary? Eine turbulente Achterbahnfahrt der Gefühle scheint vorprogrammiert zu sein. »Schmerz spürt man nur, solange man ihn zulässt.« Während des Lesens mache ich mir begleitend immer Notizen für meine anschließende Rezension. Bei City of Ashes kam ich jedoch sehr schwer aus dem Lesefluss wieder heraus, denn es ist ein absoluter Pageturner! Es hat einfach Spaß gemacht, sich erneut in die Welt der Schattenjäger zu verlieren und ich kann gar nicht genug davon bekommen. ♥ Die Charaktere bekommen immer mehr Tiefe und vor allem Clary habe ich nun sehr ins Herz schließen können. Jace habe ich natürlich weiterhin gern, denn dieser hat ohnehin schon seit dem ersten Band mein Herz in Sturm erobert. Aber auch Simon, Magnus, Alec, Izzy … Hach, Cassandra Clare hat so viele wundervolle Charaktere erschaffen, sodass ich einfach mit allen mitfiebere und das spricht sehr für die Autorin. Eine Geschichte, die mitten ins Herz geht, die einem Freude und Kummer bereitet und einem Teil etwas ganz Großartigen werden lässt. Ich bekenne mich offiziell als Fan der Reihe und möchte unbedingt mehr! Doch nun heißt es wieder ein Jahr warten, denn ich möchte gerne bei dieser Ausgabe bleiben. ^^ Die Cover sind einfach zu schön! ♥ **An dieser Stelle möchte ich mich beim Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken! Meine Meinung bleibt dennoch stets ehrlich und unverfälscht, versprochen.

Lesen Sie weiter

City of Ashes In diesem Zweiten Band gibt es wieder geballte Shadowhunter Power. Es fängt direkt spannend an. Wie gewohnt sie die Charaktere von Cassie Claire einfach unfassbar liebeswert und man fiebert mit jedem von ihnen mit. Besonders die Simon Fans müssen in diesem Teil leiden. Es ist total aufregend, emotional und man kann den nächsten Teil kaum erwarten. Ein toller, packender Schreibstil. Die Reihe ist der Wahnsinn.

Lesen Sie weiter