Leserstimmen zu
Seven Nights - New York

Jeanette Grey

Seven-Nights-Serie (2)

(6)
(10)
(9)
(4)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Cover: Das Cover ähnelt sich mit dem Cover des ersten Bandes. Es ist im selben Stil gemacht. Auf dem Bild seht ihr beide Bücher nebeneinander. Die metalic Elemente finde ich klasse. Sie sind schlicht, aber haben ein gewisses etwas 🗼. Allgemein: Es ist schon länger her, dass ich den ersten Band gelesen hab. Ich kann mich zwar echt sehr gut erinnern was passiert ist (was ein gutes Zeichen für ein Buch ist) aber ich hab mir trotzdem meine eigene Rezi nochmal durchgelesen😊. Teil 1 hat mir echt gut gefallen und Band 2 geht direkt da weiter wo Band 1 aufgehört hat. Schreibstil: Der Schreibstil ist genau so wie im ersten Band. Es ist nicht wirklich in der Ich-Perspektive geschrieben sondern ehr aus der Perspektive des allwissenden (also er/sie und nicht ich). Ich persönlich bevorzuge ehr die Ich-Perspektive, da man sich so ehr auf eine Person spezialisiert und sich mehr so fühlt als wäre man mitten drin und nicht aussen stehend, deswegen fiel mir das lesen am Anfang bisschen schwer, weil ich einfach öfters Bücher in der Ich-Perspektive lese und somit nicht immer direkt wusste wer denkt was🤔, aber paar Zeilen weiter wusste man es dann und spätestens zur Mitte hin hat man sich an die Perspektive gewöhnt. Alles in allem war der Schreibstil trotzdem flüssig. Zum lesen: Ich saß länger an dem Buch als es nötig gewesen wäre, da ich nicht oft und regelmäßig gelesen hab😕. Ich hatte einfach nicht immer die Zeit und die Lust. Mich hat das Buch einfach nicht richtig gepackt. Es war echt nicht schlecht, aber es hat das gewisse etwas gefehlt, so dass ich nicht wirklich in eine Sucht verfallen bin😐. Das Suchtpotenzial ist einfach nicht da, trotzdem gefiel mir das Buch desto weiter ich kam umso mehr. Zur Geschichte: Erst zum Positiven😍. Die Charaktere haben eine unglaubliche Veränderung durch gemacht sowohl im Vergleich zu Band 1 als auch nur in Betracht auf Band 2. Das finde ich großartig. Die Geschichte ist süß und ich finde, dass Spannung auf jeden Fall bisschen da ist. Nicht viel aber bisschen schon. Es ist ein Erotik Roman also spielt Sex eine große Rolle und es gibt viele Details. Nicht jeder mans Sache, aber ich liebe es. Zum negativen😐. Viele Elemente waren sehr Klischee, was an sich nicht schlimm ist, aber es ist teilweise echt so typisch: Millionär der gut im Bett ist verliebt sich in normales Mädchen. Wie in der Rezi zum ersten Teil schon erwähnt hat es Ähnlichkeiten mit Fifty shades of grey, aber es ist trotzdem nicht genau das selbe. Was mich noch gestört hat waren manchmal die vielen Zweifel von Kate. Einerseits verständlich andrerseits zu viel. Bei Rylan gab es so zum Ende hin eine Situation die mich sehr aufgeregt hat. Er läuft sehr gerne vor Problemen weg und das gefiel mir gar nicht. Immer diese Flucht, aber wie gesagt die Charaktere entwickeln sich weiter und lernen aus ihren Fehlern😄. Die Liebe in diesen Buch ist einfach nur Zucker. Man spürt sie richtig und es hat mich im Herzen berührt. In meinen Augen ein perfektes Ende dieser Geschichte😍. Fazit: Ich mag die Geschichte von Rylan und Kate echt gerne. Es ist eine echte Achterbahn der Gefühle und empfehle sie an alle Erotik fans weiter. Gut für zwischendurch. Ich werd die Geschichte noch lange im Kopf behalten❤💋

Lesen Sie weiter

Meinung: Inhalt: Der Inhalt des Buches hat diesmal leider etwas länger gebraucht, bis er mich wirklich fesseln konnte, doch letzten Endes hat er es dann doch geschafft. Es ist spannend weiter zu verfolgen wie Rylan versucht Kate zurückzugewinnen und was in ihm selbst dabei für Gegensätze herschen. Doch durch die Sichtweise von Kate erfährt man noch mehr. Was sie beschäftigt, wovor sie Angst hat und warum sie versucht Rylan weiterhin zu wiederstehen. Eine sehr spannende Fortsetzung und ein gelungenes Ende. Schreibstil: Am Schreibstil der Autorin habe ich nichts auszusetzen. Sie fesselt einen mit ihren Worten und bringt immer wieder etwas Spannung ein, um am Ende den Höhepunkt der Geschichte noch fesselnder zu gestalten. Wie gesagt hat sie allerdings dieses Mal den Anfang etwas schleifen lassen und dadurch ein wenig für Langeweile gesorgt, aber dennoch bald wieder ihre Spannung erzeugen können. Cover: Das Cover von Seven Nights, finde ich an sich etwas langweilig, bereits der erste Teil war langweilig was das Cover betrifft und auch der zweite kann einen nicht wirklich vom Stuhl hauen. Meiner Meinung nach, hätte das Buch so viel Potential für ein Cover gehabt, dass den Leser vom Hocker haut. Hätte ich den ersten Teil nicht so gut gefunden hätte ich wegen dem Cover diesen auch nicht angefragt. Sternwertend: Inhalt: 4,5/5 Schreibstil: 4/5 Cover: 3/5 Dringlickheit beim Lesen: 4/5 Durchschnitt der Wertung: 3,9/5

Lesen Sie weiter

Besser als Band 1

Von: Bambee

06.05.2018

Endlich habe ich es geschafft Band 2 der Reihe von Jeanette Grey zu lesen.
Ich muss sagen, dass mir die Reihe um einiges besser gefiel, als Band 1
( Hier ist die erste Rezension KLICK )
Band 2 spielt dieses mal in New York.
Es wird perfekt an Band 1 angeschlossen, so dass man wieder gut mitten drin zwischen Rylan und Kate ist.
Drei Monate ist es her das Kate Rylan und Paris verlassen hat. Rylan hält es nicht mehr aus denn er braucht Kate und er wird vor Ihr auf die Knie gehen und Kate um Verzeihung bitten. Kate ist auch nicht glücklich denn Ihre Zeichnungen sind alle nicht und Sie vermißt Rylan.
Als Kate Abends völlig geschafft aus der Uni kommt steht Rylan da und wartet er bittet Kate um Verzeihung und um 7 Dates hier in New York - Kate ist sich nicht sicher denn Ihr Herz leidet genug aber hat nicht jeder eine zweite Chance verdient?
In dem Buch gab es aber auch einige auf und ab's die mir das Lesen etwas erschwerten.
Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Kate und Rylan erzählt, dies mag ich Persönlich besonders gerne.
Der Leser kann so beide näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Kulisse von New York ist immer wieder ein Highlight und hat mich auch in ihren Bann gezogen.
So kann man die Stadt besser kennen lernen und auch bildlich vorstellen.
Die Die Spannung und Handlung zieht den Leser mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Kate und Rylan. Jetzt muss Rylan beweisen, das er sie liebt und alles riskieren. Drama, Erotik und noch viel mehr haben mich in diesem Buch gehalten, so dass die erschwerten Stellen schnell vorbei zogen.

Lesen Sie weiter

In „ Seven Nights - Seven Nights - New York(Seven-Nights-Serie, Band 2) geht die Geschichte von Rylan und Kate weiter. Er will sie zurückgewinnen und alles für eine gemeinsame Zukunft ermöglichen. Kann es ihm gelingen ? Rylan ist anders als noch im ersten Band. Kann er Kate überzeugen für eine Beziehung, trotz der Lügen, die zwischen ihnen herrschen? Kate hat Rylan viel geschenkt und wurde doch enttäuscht. Kann es einen Weg geben, das sie ihm wieder vertraut.? Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Kate und Rylan erzählt. Der Leser kann so beide näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Kulisse von New York ist immer wieder ein Highlight und hat mich auch in ihren Bann gezogen. Die Die Spannung und Handlung zieht den Leser mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Kate und Rylan. Jetzt muss Rylan beweisen, das er sie liebt und alles riskieren. Drama, Erotik und noch viel mehr haben mich in diesem Buch gehalten und ich konnte mich kaum bremsen mit dem lesen. Ob es ein Happy End gibt, werden wir wohl erst im zweiten Band erfahren. Das Cover sieht wieder genial aus und macht Lust aufs lesen. Fazit Fesselnd und Spannend bis zuletzt

Lesen Sie weiter

Einige Monate sind ins Land gezogen und Kate hat sich in NY eingerichtet. Sie hat ihr Kunststudium aufgenommen. Ihre bittersüßen Erinnerungen an Paris und Rylan trösten und quälen sie gleichermaßen. Sie hofft mit diesem Kapitel ihres Lebens irgendwann abschließen zu können. Da steht eben Rylan überraschend vor ihrer Tür, denn er gibt nicht einfach auf. Er will um diese besondere Verbindung zwischen ihnen kämpfen. Er bittet Kate um 7 weitere Dates, um ihr zu beweisen, dass er aus seinen Fehlern gelernt hat und sie ihm ihr Vertrauen vorbehaltlos schenken kann. Aber Kate will sich nicht einlullen lassen, von Versprechen, die Rylan nicht einhalten kann. Sie gibt ihm aber die Chance der sieben Verabredungen, denn sie vermisst die zärtlichen Berührungen und die Leidenschaft. Wie hat es mir gefallen? Als ich am Ende vom 1. Teil angelangt bin, war ich völlig überrascht, dass es hier ein weiteres Buch geben wird. Aber nach dem Abschluss musste ich natürlich wissen, wie es weiter geht. Als nun endlich „Seven Nights New York“ erschien, haben mich ein paar recht negative Rezensionen regelrecht abgeschreckt und ich habe recht lange gebraucht, um zum Buch zu greifen. Aber ich muss sagen, auch dieses Mal wurde ich angenehm überrascht. Natürlich wurde auch hier nicht das Rad neu erfunden: Frau wurde enttäuscht – Freund versucht sie zurück zu gewinnen. Die Autorin schafft es für mich auch dieses Mal ein gutes Ambiente zu schaffen. Kate entwickelte sich bereits im 1. Teil rasant von einer unsicheren zu einer Frau, die neue Wege beschreiten will. Nun lebt sie ihren Traum in NY. Sie wurde an einer renommierten Kunstschule angenommen. Ihre Arbeiten, die zu ihrer Aufnahme geführt haben, strotzen nur so vor Energie und Kraft. Doch nun einige Monate später, scheint sie auf der Stelle zu treten. Sie hadert ständig mit ihren Werken und zeigt sie nur ungern den Professoren. Gleichzeitig lenkt sie Rylan ab und sie hat ein schlechtes Gewissen, denn sie sollte sich komplett auf die Anforderungen, die ihr Studium mit sich bringt, konzentrieren. Für Rylan bringt NY nur schlechte Erinnerungen mit sich. Seine Schwester möchte ihn unbedingt wieder zurück in das Familienunternehmen zu bringen. Aber er kann sich kaum dazu durchringen ins Firmengebäude zu gehen. Vor über einem Jahr floh er regelrecht aus der Stadt, um der Verantwortung zu entgehen und nun kommen all die Forderungen wie ein Bumerang zu ihm zurück. Die Verantwortung der Familie und der Firma gegenüber, möchte er Kate nicht aufbürden. Beide haben mit Problemen zu kämpfen und gleichzeitig versuchen sie einander besser kennenzulernen. Da sowohl Kate auch als Rylan aus ihrer Perspektive erzählen, erfährt die Leserin sehr viel von den beiden. Mir gefällt an dem Buch, dass es nicht darum geht, jemanden nicht zu „verdienen“ sondern um generelle Dinge, wie Vertrauen, Lügen, Familie und alte Narben. Von mir gibt es eine Leseempfehlung. Wenn auch Teil 2 nicht ganz so überzeugend ist wie die Geschichte in Paris.

Lesen Sie weiter

Das Cover sticht einem durch seine Schlichtheit und dem genialen Effekt in der Schrift sofort ins Auge. Ich finde das Cover echt angenehm. Schlaue Menschen lesen vermutlich den ersten Teil zuerst.... ich natürlich nicht..... Was auch daran liegen könnte, dass ich nicht gecheckt habe,dass dies der zweite Teil ist. Durch die Erklärungen zwischendurch konnte ich mir aber ein gutes Bild davon machen,wo in der Vergangenheit die Probleme lagen. Kate ging mir phasenweise echt tierisch auf die Nerven mit ihrer Art.Auf der einen Seite zweifelt sie in einer Tour daran ob sie Rylan vertrauen kann, auf der anderen Seite wollte sie ihn ständig bespringen (natürlich nicht ohne sich ihr Mantra vorzutragen: Ich darf nicht wieder mein Herz an ihn verlieren) Das war für mich meistens echt unlogisch, aber das hat sie zum Glück ja irgendwann selbst eingesehen. Rylan wiederum mochte ich sehr. Er war es nie müde um Kate zu kämpfen und hat ständig sein Bestes gegeben. Natürlich ging es auch um das Familienunternehmen und daraus einhergehende Verpflichtungen, die er versucht,zusammen mit seiner Schwester Lexie, zu meistern und sich dabei gar nicht blöd anstellt. Die Geschichte an sich fand ich gut, auch wenn es mir manchmal zu langwierig war , weil die Beziehung zwischen Kate und Rylan irgendwie immer einen Schritt vorwärts und zwei rückwärts gemacht hat. Es werden die Vergangenheiten von Rylan und Kate erklärt, man lernt die Leute kennen mit denen beide zu tun haben und wird Zeuge von jede Menge Problemen und Missverständnissen und erlebt einige heiße Situationen.

Lesen Sie weiter

Inhalt: Kates stürmische Romanze mit Millionär Rylan hat ihr Leben auf den Kopf gestellt. Hart ist sie gefallen, als sie ihm schenkte, was vorher noch keiner bekam: ihr Vertrauen. Sein Geheimnis hat alles zerstört, und Kate floh nach New York. Doch der Gedanke an Rylan und die prickelnden Stunden mit ihm lässt sie nicht los. Auch Rylan kann Kate nicht vergessen. Die Frau, die ihn das erste Mal fühlen ließ. Er ist fest entschlossen, sie zurückzugewinnen und folgt ihr nach New York. Im Gepäck hat er einen Deal für Kate: Noch eine gemeinsame Woche, noch eine Chance für ihn. Jetzt liegt es an ihm, der Frau seiner Träume zu beweisen, dass er der perfekte Mann für sie ist … Meine Meinung: Eine absolut gelungene Fortsetzung des ersten Bandes. Band 2 steht diesem in keinem Punkt nach. Auch hier kommen Romantik und Erotik nicht zu kurz 🙂 Das Traumpärchen Rylan und Kate könne voneinander nicht lassen, die Anziehungskraft zwischen den beiden ist zu groß. Da Kate aber durch die verkorkste Beziehung zu ihrem Vater ein gebranntes Kind ist, kann sie ihm einfach nicht vertrauen. Rylan lässt aber nicht locker und schließt mit ihr einen Deal ab: Er hat 7 Dates Zeit sie für sich zurück zu gewinnen. Ein gut aussehender Millionär, der seine Verführungskünste einzusetzen weiß -wer könnte dem widerstehen. Und auch so brechen nach und nach Kates Dämme. Ohne zu viel verraten zu wollen: hier kommen Fans von romantischer und erotischer Lektüre gleichermaßen auf ihre Kosten. Die Geschichte liest sich kurzweilig und flüssig und bevor man es sich versieht ist sie auch schon leider vorbei.

Lesen Sie weiter

Zurück in New York will Kate nur eines: Rylan vergessen. Was allerdings nicht leicht ist. Urplötzlich stand er vor Ihrer Tür. Die Zeit in Paris kann sie nicht verdrängen und so bittet sie Rylan um eines: 7 Tage um Ihr Vertrauen wieder zu gewinnen und ihr zu beweisen wie sehr er sie liebt. Ich persönlich fand den zweiten Band sogar noch besser als den ersten. Man erlebt Kate und Rylan von einer ganz anderen Seite. Rylan gibt sich viel Mühe, dennoch ist Kate misstrauisch. Es gab manche Momente da hätte ich Kate einfach nur schütteln können. Ihre Selbstzweifel haben manchmal genervt. Allerdings war es so toll beschrieben, dass es wiederum sehr gut zur Geschichte gepasst hat. Die Orte waren wieder passend zu der Geschichte. Dieses Mal lernte man auch einige neue Leute kennen die zu Kate und Rylan gehörten. Seien es die Mitstudenten von Kate, als auch die Freunde und Familienmitglieder von Rylan. Der Schreibstil war auch wie beim ersten Band ,, Seven Nights – Paris“ flüssig, sinnlich und prickelnd. Man ist wieder nur so durch das Buch geflogen. Mal nur noch ein Kapitel lesen ging nicht, denn man wollte unbedingt wissen was als nächstes kommt. Fazit: Für mich persönlich war es eine tolle Reihe die man gelesen haben muss.

Lesen Sie weiter