Leserstimmen zu
Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Holly Ivins

(16)
(12)
(2)
(0)
(0)
€ 14,99 [D] inkl. MwSt. | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)

Das zauberhafte aufgemachte Büchlein, entführt den Leser auf eine sehr liebevolle und romantische Weise in die bezaubernde Welt von Jane Austen. Die wichtigsten Fakten und Daten sowie auch weitere spannende Informationen zu Jane Austens Zeit und Leben, als auch zu ihrem Weg als Schriftstellerin werden hier aufgegriffen. Der Leser liest über ihre Lebensstationen, ihre Schreibbedinungen, erhält einen Einblick in die Gesellschaft ihrer Zeit, aber auch wo und wie sie lebte und vieles mehr. In Abschluss findet man eine Auflistung sämtlicher Verfilmungen ihrer Werke. Allerdings, Jane Austens Romane werden heutzutage nicht nur verfilmt sondern auch als Graphic Novel herausgegeben. Jeder einzelne Roman von Jane Austen wird hier aufgegriffen und Informationen zu den Charakteren, Geschichten, besonderen Merkmalen und Dinge auf die man beim lesen besonders achten sollte dargestellt. Kurz gesagt, dieses tollen Büchlein vereint die wichtigsten Fakten und Hintergrundinformationen immer zum nachschlagen bereit. Holly Ivins Schreibstil versprüht so viel Leidenschaft und Gefühl, dass es ansteckend ist. Mit diesem kleinen aber feinen Sachbuch spricht die Autorin nicht nur die Janeites - die sogenannten Jane Austen Fans - sonder auch die unentschlossenen Neuleser, die ein bisschen Motivation brauchen um zu Jane Austen Werken zu greifen, an.

Lesen Sie weiter

Text auf Buchrückseite: Haben Sie schon einmal von Mr. Darcy geträumt? Wären Sie nicht auch gern die Auserwählte, der ein Gentleman wie Mr Knightley beim Contredanse sehnsüchtige Blicke zuwirft? Wie es im Herzen der Frauen aussieht, weiß keine Autorin so gut wie Jane Austen. Noch heute lieben und leiden viele Leserinnen mit den Schwestern Bennet und Dashwood, und die Welt der englischen Klassikerin fasziniert nicht weniger als vor 200 Jahren. Holly Ivins gewährt uns Blicke hinter die Fassaden der prunkvollen Herrenhäuser und beschreibt mit großer Lust am Detail, wie man sich als Dame schicklich kleidete und wie ein Gentleman seiner Angebeteten formvollendet den Hof machte. Sie erzählt davon, was Mann durfte, Frau aber nicht, für die es sich vor allem nicht ziemte, Romane zu schreiben. Lassen Sie sich entführen in den Alltag in der Regency-Zeit – Holly Ivins weiht Sie ein in die Geheimnisse von Jane Austen. Inhalt: Gleich zu Beginn wird man mit in die Welt von Jane Austen mitgenommen. Das Buch ist nicht nur eine Biographie, sondern man erfährt mehr über ihr Leben und viele Hintergrundinformationen zu ihren Büchern. Der erste Teil ist eher auf ihre Biographie ausgelegt und der andere Teil auf ihre Romane. Meinung: Schon die Aufmachung des Buches finde ich sehr schön und auch sehr passend. Auch ist das Buch sinnvoll gegliedert. Was mir an dem Buch sehr gefallen hat, ist das all ihre Romane aufgelistet wurden und man somit auch mehr Informationen zum jeweiligen Roman hat. Ich selbst habe bisher nur Stolz und Vorurteil gelesen und habe so noch mehr Lust auf die anderen Romane bekommen. Ich kann das Buch sehr empfehlen, sei es ob man noch nichts von Jane Austen gelesen oder bereits ihre Bücher kennt. Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Punkten. Im Buch gab es immer wieder kleine Anmerkungen, Tipps oder Sprüche. Unten nun meine Liebsten: „Janes Briefe: Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Jane Austen wirklich war, sollten Sie ihre Briefe lesen. Sie sind in verschiedenen Ausgaben erhältlich und bieten durchweg glänzende Kostproben ihres beissenden Witzes und ihrer ironischen Weltsicht.“ Seite 16 „In ihren eigenen Worten: Zum Thema Romane sagte Austen einmal: „Ein gut geschriebenes Buch kann mir gar nicht lang genug sein.“ Seite 81 „Jemand, der keine Freude an einem guten Roman hat, muss unerträglich dumm sein, ganz gleich ob Mann oder Frau.“ Seite 97

Lesen Sie weiter

Haben Sie schon einmal von Mr. Darcy geträumt? Wären Sie nicht auch gern die Auserwählte, der ein Gentleman wie Mr Knightley beim Contredanse sehnsüchtige Blicke zuwirft? Wie es im Herzen der Frauen aussieht, weiß keine Autorin so gut wie Jane Austen. Noch heute lieben und leiden viele Leserinnen mit den Schwestern Bennet und Dashwood, und die Welt der englischen Klassikerin fasziniert nicht weniger als vor 200 Jahren. Holly Ivins gewährt uns Blicke hinter die Fassaden der prunkvollen Herrenhäuser und beschreibt mit großer Lust am Detail, wie man sich als Dame schicklich kleidete und wie ein Gentleman seiner Angebeteten formvollendet den Hof machte. Sie erzählt davon, was Mann durfte, Frau aber nicht, für die es sich vor allem nicht ziemte, Romane zu schreiben. Lassen Sie sich entführen in den Alltag in der Regency-Zeit – Holly Ivins weiht Sie ein in die Geheimnisse von Jane Austen…(Klappentext) ꕤꕤꕤꕤꕤꕤꕤꕤꕤꕤ „>>Es ist eine allgemein anerkannte Wahrheit…<<, dass Jane Austen eine der beliebtesten Schriftstellerinnen im englischen Sprachraum ist.“ (S. 9 – Anfang) Obwohl dieses Buch sehr wohl biographische Informationen bezüglich Jane Austen enthält, so konzentriert sich die Autorin doch sehr viel mehr auf die Romane von Jane Austen und die Regency-Zeit, in der Jane Austen lebte und in der die Romane angesiedelt sind. Ich finde genau DAS ist der große Pluspunkt an diesem Buch. Biographien gibt es schon genug, aber kein Sachbuch macht einem die Jane Austen-Romane versändlicher, bzw. bringt einem die damalige Zeit nahe, um die Handlungen und Geschehnisse aus dem damaligen Blickwinkel zu sehen. Dieses Sachbuch konzentriert sich genau auf diese Aspekte und ist somit eher eine Biographie der Romane, der Regency-Zeit und enthält noch so viel mehr. Inhalt: * Lebenssituation von Jane Austen – enthält Informationen über das Leben von Jane Austen und Allgemeines über die gesamte Familie Austen, Schreibbedingungen, ihre Krankheit, über ihren Tod und darüber hinaus. * Janes Welt – Geschichtliches und wie sich dieses in ihren Romanen wiederspiegelt, die Gesellschaft und die Etikette der Regency-Zeit. Dabei bekommt man auch Tipps wie man eine Regency-Tischgesellschaft veranstalten könnte, inklusive aller skurrilen Figuren, die für Jane Austen so typisch sind. Oder Informationen wie: „Im ersten Weltkrieg gab man traumatisierten Soldaten Austen-Romane zu lesen. Von den tröstlichen Schilderungen einer idyllischen englischen Gesellschaft erhoffte man sich eine genesungsfördernde Wirkung.“ (S. 64) * Janes Orte – die geografischen Stationen im Leben von Jane Austen und wie sich diese in ihren Romanen spiegeln, Tipps für eine Tour durch Austens England, welche Roman-Schauplätze und Jane Austen-Museen beinhaltet. * Janes Einflüsse – die Rolle der Frau zur damaligen Zeit, von wem sie sich inspirieren ließ, die Geschichte des Roman-Genres, Reaktionen auf ihre Werke und ihr Ruf im Wandel der Zeit, inklusive moderner Interpretationen. * Janes Romane – hier werden ihre berühmtesten Werke vorgestellt und diese Vorstellung gliedert sich in: Rund um das Buch / Die Geschichte in aller Kürze / Die Romanfiguren / Themen, auf die man beim Lesen achten sollte. Weiters sind hier Informationen über Austen unvollendete Werke enthalten * Jane und die Liebe – obwohl Jane Austen nie verheiratet war, hatte sie durchaus die eine oder andere Romanze, welche sie auch in ihren Romanen verarbeitete. Austen hatte jedoch ebenso gute Gründe ledig zu bleiben. Man erhält hier auch Einsichten wie Hochzeiten damals abliefen. Angefangen von der Brautwerbung, über den Heiratsantrag, das Hochzeitskleid, bis hin zur Hochzeit selbst. Diesbezüglich bekommt man wieder Informationen zu den verschiedenen Heiratskandidaten in ihren Romanen * Verfilmungen – von Fernseh- bis zu Kino-Verfilmungen ihrer Romane mit Informationen zu Drehorten, Schauspielern, Kostümen und auf was man besonders achten oder was man ignorieren sollte. Aber auch Filme über Jane Austen selbst werden hier vorgestellt. Dies alles wird dem Leser in einem lockeren Plauderton näher gebracht und man hat dabei das Gefühl als würde man der Autorin bei einer Tasse Tee lauschen und mit ihr in Jane Austens Welt reisen. Fazit: Ein unglaublich informatives und vor allem auch unterhaltsames Buch, welches ich nicht aus der Hand legen konnte. Für ein paar wenige Stunden versank ich darin und tauchte am Ende nur ungern daraus auf. Dieses Buch ist nicht nur für eingefleischte Jane Austen-Fans geeignet, sondern auch für absolute Neulinge, denen dadurch die Romane näher gebracht werden. Ein Buch in dem man immer wieder gerne schmökert und sei es nur, um sich für einen Jane Austen-Roman einzustimmen. Ich bin noch immer völlig begeistert davon! © Pink Anemone

Lesen Sie weiter

Kaum eine Schriftstellerin hat die klassische englische Literatur so sehr geprägt wie Jane Austen. Obwohl zu ihren Lebzeiten weibliche Schriftsteller verpönt waren, schrieb sie unter einem Pseudonym ihre Bücher. Zu ihren bekanntesten Werken gehören Stolz und Vorurteil (1813) und Northanger Abbey (1817). Da ich mich bisher nicht an ihre Bücher herangewagt habe, war Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt von Holly Ivins ein guter Anfang, um in das beeindruckende Leben Jane Austen´s einzutauchen. Zu meiner Schande muss ich sagen, dass ich bisher keines von Austen´s Büchern gelesen habe und auch von ihrem Leben selbst nur wenig wusste. Schon lange habe ich das Ziel, endlich ihre zauberhaften Werke zu lesen. Was mich bisher abhielt, weiß ich nicht so genau. Jedoch war meine Faszination für Klassiker schon immer groß. Um mich den Büchern von Jane Austen und ihrem Leben etwas zu nähern, habe ich das von Holly Ivins verfasste Büchlein gelesen, welches unsagbar viele Informationen zum Leben der Britin und ihrer Arbeiten als Schriftstellerin bereithält. Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt ist ein kompaktes Buch, dass angenehm leicht in den Händen liegt und sich auch deshalb schnell lesen lässt. Dazu kommen die vielen, interessanten Informationen, die schnell gelesen sind. Ich hätte nicht gedacht, dass mich ein Buch, welches hauptsächlich dazu dient, Informationen zu übermitteln, so faszinieren kann. Auf den ersten Seiten wird die Vita Austen´s ausführlich erläutert und ihre Familienmitglieder detailliert vorgestellt. Jane Austen wurde im Dezember 1775 im britischen Steventon geboren. Sie war das siebte von acht Kindern ihrer Eltern William George Austen, Geistlicher (1731 – 1805) und Cassandra Austen, geborene Leigh (1739 – 1827). Jane hatte eine ältere Schwester und sechs Brüder. Die Familie von Jane Austen galt als überdurchschnittlich gebildet und sehr belesen. Sie genoss den freien Zugang zur reichhaltigen Bibliothek ihres Vaters, was für damalige Zeiten, besonders als Frau, unüblich war. Schon die ersten Kapitel im Buch haben mich sehr beeindruckt. Viel mehr das Leben von Jane Austen. Ich finde es großartig, dass ihr das Schreiben und lesen so wichtig war, dass sie ihre Leidenschaft dafür nie aufgab, obwohl beides, als Mädchen, in der damaligen Gesellschaft höchst ungern gesehen wurde. Ihr Vater hat ihren Wunsch zu schreiben, stets unterstützt und auch ihre ersten Werke bei Verlegern angepriesen. Nicht nur Jane Austen, sondern auch das England der 1800er Jahre wird sehr genau beschrieben. Das dient vor allem dazu, Lesern von Jane Austen, die Atmosphäre in ihren Büchern zu vermitteln und Dialoge und Handlungsweisen ihrer Figuren verständlicher zu machen. So gibt Holly Ivins explizite Einblicke in die Regency-Zeit, die Stellung der Royal Navy und die Tätigkeit einer Gouvernante. Sie erklärt, welch negativen Stand Romane in der früheren Zeit hatten und welche Rechte Frauen verwehrt blieben. Somit bietet die Entdeckungsreise durch Jane Austen´s Welt auch einen kleinen Teil englischer Geschichte. Natürlich bekommen auch die Werke Austens, viel Platz in diesem Buch eingeräumt. Immer wieder betont Ivins die kluge, witzige und gesellschaftskritische Schreibweise Austens, die einen Meilenstein in der klassischen Literatur darstellt und vielen weiblichen Autoren als Inspiration und Vorbild diente. Die vielen Filmadaptionen und Dokumentationen listet Holly Ivins inklusive Schauplätzen und Kostümen auf. IHRE WERKE Sense und Sensibility (1811, dt. Verstand und Gefühl), Pride und Prejudice (1813, dt. Stolz und Vorurteil), Mansfield Park (1814), Emma (1816), Northanger Abbey (1817, dt. Die Abtei von Northanger), Persuasion (1817, Überredung), Lady Susan (1871, Briefroman) Auf dem Anwesen ihres Bruders Edward (1767 – 1852), in Chawton, lebte Austen bis zu ihrem Tod und schrieb, überarbeitete und veröffentlichte all ihre Romane. Jane Austen starb im Juli 1817 mit nur 41 Jahren im englischen Winchester. Ein sehr informatives Buch, welches das Leben und Schaffen der Schriftstellerin wiedergibt und auf spannende Weise auch geschichtliche Aspekte erklärt. Ich habe nur einen Nachmittag gebraucht, das Buch zu lesen und war sehr angetan von der Person Jane Austen, ihrem faszinierenden Schreibstil und ihrem Mut, den doch damals sehr steinigen Weg als weibliche Schriftstellerin zu gehen.

Lesen Sie weiter

Dieses informative und amüsante Buch gehört unbedingt auf die Leseliste aller England-Fans.

Lesen Sie weiter

Dieses Büchlein erschien im Original unter dem Titel THE JANE AUSTEN POCKET BIBLE. Und tatsächlich, wer sich mit Jane Austen bislang nicht besonders auskannte, der kann sich auf diesen 240 Seiten ein umfassendes Bild über die legendäre Autorin und ihre Werke machen. Die Autorin Holly Ivins, die selbst an Austen-Kennerin bezeichnet wird, schreibt hier nicht zu ausschweifend, eher klar auf den Punkt gebracht Wissenswertes über Jane Austens Leben. Dabei gibt es hier nicht nur oberflächliche Informationen, sondern wirklich gut ausgewogene Informationen. Im ersten Abschnitt geht es um Janes Biografie. Wir erfahren im Schnellverfahren alle wissenswerten Fakten ihres Lebens und lernen auch ihre Familie kennen. Der zweite Abschnitt beschäftigt sich mit Janes Welt. Hier lernen wir den historischen und gesellschaftlichen Kontext kennen, in dem Jane Austen aufwuchs schrieb. Zwar gibt es in ihren Romanen nur wenige Ereignisse, die der damaligen Historie geschuldet waren, zumindest oberflächlich. Wer ein wenig aufmerksamer liest, der kann in ihren Romanen hin und wieder aber doch ein paar dezente Hinweise auf das damalige politische Zeitgeschehen finden. Ein Bild von ihrem örtlichen Leben kann man sich im Abschnitt Janes Orte machen. Hier ist es interessant, inwieweit Janes Umgebung sie auch zum Schreiben inspiriert, bzw. ihr die Möglichkeiten dazu geschaffen haben. Um Janes Einflüsse geht es schließlich im vierten Abschnitt, den ich sehr interessant fand. Hier wird dargestellt, wieso Jane ihre Romane zu Lebzeiten überwiegend anonym veröffentlichte. Vor allem, die literarischen Einflüsse der damaligen Zeit auf ihre Romane und ihre Intentionen dazu fand ich äußerst spannend. In Janes Romane geht es schließlich um genau diese: ihre Romane. Hier findet man zu ihren Romanen kurze Inhaltsangaben, ausführlichere Personenbeschreibungen und Hinweise zu den wichtigsten verarbeiteten Themen des Buches. Wer die Romane noch nicht kennt, der wird hier gespoilert werden, das sollte man auf jeden Fall beachten! In Jane und die Liebe wird zwar auch auf Janes eigenen Erfahrungen mit diesem Thema eingegangen, aber vor allem geht es hier um die Liebe in ihren Büchern und wie damit zur damaligen Zeit umgegangen wurde. Hier werden die entsprechenden Figuren noch einmal ausführlicher zu diesem Thema beleuchtet Abschließend wird im letzten Abschnitt Jane verfilmt auf einige der bisherigen Filmproduktionen eingegangen und inwieweit sie mit der Originalvorlage übereinstimmen, was passend oder auch unpassenderweise geändert oder ergänzt wurde. Fazit Holly Ivins hat mit Jane Austen – Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt eine schöne Übersicht über die legendäre und auch heute noch äußert beliebte Autorin abgeliefert. Für Janeites ebenso empfehlenswert wie für diejenigen, die sich einen ersten Überblick verschaffen wollen!

Lesen Sie weiter

Ich kann es einfach nicht fassen! Aber es gibt sie. Menschen, die nicht wissen, wer Jane Austen ist. Menschen, die noch nie von Mr. Darcy gehört haben. Die noch nicht einmal durch Zufall, Schicksal oder das einseitige Fernsehprogramm auf irgendeine Verfilmung der Romane gestoßen sind. Für diese Menschen hätte ich gerne immer eine Ausgabe dieses Buches parat. Holly Ivins‘ Buch ist eine kompakte, handliche Ausgabe, die eine Übersicht über alle wichtigen Themen rund um Jane Austen enthält. Es beschreibt Janes Leben und Wirken eingebettet ins Zeitgeschehen gespickt mit witzigen Fakten und Einschüben. Die Texte sind komprimiert, unterhaltsam und leicht verständlich. Ich denke, man hat bei diesem Buch versucht, einen Mittelweg zu finden, um eingefleischte Jane-Austen-Fans und Neulinge gleichermaßen anzusprechen. Deshalb bin ich auch ein wenig zwiegespalten. Mich selbst zähle ich zur ersten Kategorie. Einen Roman von Jane Austen lese ich immer (zurzeit mal wieder Northanger Abbey). Ich kaufe unterschiedliche Ausgaben der Romane, um die Übersetzungen miteinander zu vergleichen und mache kleine Randnotizen. Und ich stürze mich auf jede Filmadaption. Holly Ivins‘ Entdeckungsreise erweckt am Anfang den Anschein von wissenschaftlicher Integrität, kann dem Anspruch jedoch nur wenige Seiten genügen. Manche Themen werden mir zu oberflächlich angerissen, dafür ist die Zusammenfassung der einzelnen Romane sehr ausschweifend. Neulinge wiederum werden gerade diese Übersicht der Romane als praktisch empfinden. Nichtsdestotrotz habe ich viel Wissenswertes über Jane erfahren und finde, dass dieses Buch bei jedem ins Regal gehört.

Lesen Sie weiter

Jane Austen - Worum geht's denn hier? Jane Austen; eine Entdeckungsreise durch ihre Welt: Austen-Kennerin Holly Ivins blickt hinter die Kulissen von Stolz und Vorurteil, Emma & und Co.: Mit Freude am Detail schildert sie, wie man sich als Dame schicklich kleidete udn wie ein Gentleman seiner Angebeteten formvollenet den Hof machte. Sie erzählt davon, was Mann durfte, Frau aber nicht (zum Beispiel Romane schreiben), und wie Austen es trotzdem schaffte, ihre Bücher an die Leserin zu bringen. Lassen Sie sich entführen in den Alltag der Regency-Zeit - treten Sie ein in die Welt von Jane Austen! Jetzt mal genauer... In dem Buch nahm Holly Ivins mich an die Hand auf eine Entdeckungsreise durch Zeit und Leben von Jane Austen. Die Entdeckungsreise begann mit einem Abschnitt um ihr Leben und ihre Familie, ging weiter mit ihren Romanen, ihren eigenen Romanzen und ihre Verfilmungen stellten schließlich den krönenden Abschluss dar. Diese Struktur hat mir unglaublich gut gefallen, da eins auf dem Anderen aufbaute. Das Leben von Jane Austen wurde durch die Autorin mit viel Liebe zum Detail und einem angenehm flüssig leichtem Schreibstil dargestellt. Ich konnte ihren Ausführungen durchweg sehr gut folgen. Wie sah denn die visuelle Darstellung aus? Da kann ich zuallererst mal sagen, dass ich diese unheimlich gelungen finde! Das Cover stellt genau dar, worum es geht und das einfach wunderschön stilisiert. Genauso, wie ich es liebe. Und auch in dem Buch selber warten einige gestalterische Überraschungen. Zum Einen gab es zu jedem Kapitel ein Zitat aus einem ihrer Werke, was ich total toll fand. Zum Anderen gab es vor bestimmten Abschnitten kleine Blumenranken, die diese gekennzeichnet haben und dem Buch nochmal etwas besonderes verliehen haben. Das Ganze zusammen hat einfach ein unglaublich schönes Bild abgegeben. Wie fällt denn nun mein Gesamtfazit aus? Definitiv durchweg positiv! Holly Ivins ist dem "Status" von Jane Austen meiner Meinung durchweg gerecht geworden. Sehr gut hat mir persönlich gefallen, dass es einfach zu lesen ist und sich somit auch für "Literaturlaien" eignet, um sich eventuell mehr mit dem Thema Jane Austen zu beschäftigen. Ein kleiner Hinweis zum Schluss noch: Ein paar Spoiler verstecken sich schon hier und da, also vielleicht erst nach den eigentlichen Büchern von Jane Austen lesen. Vielen Dank an die Deutsche-Verlags-Anstalt für das Rezensionsexemplar! :-)

Lesen Sie weiter