Leserstimmen zu
Schnauze, jetzt ist Stille Nacht!

Karen Christine Angermayer

Die Schnauze-Reihe (3)

(4)
(1)
(0)
(1)
(0)
€ 10,99 [D] inkl. MwSt. | € 11,30 [A] | CHF 16,90* (* empf. VK-Preis)

Autor: Karen Christine Angermayer Verlag: cbj Verlag Genre: Kinder & Jugenbuch - Weihnachten Preis: 9,99 € Seitenzahl: 104 Seiten Danke an das Bloggerportal und der Verlagsgruppe Random House für das Rezensionsexemplar! Klapptext Stille Nacht, heilige Nacht..., brummt Hund Bruno vor sich hin, der die Ruhe schätzt und Veränderungen so sehr verabscheut wie die Betriebsferien seines Lieblingsmetzgers. Doch mit einer Stillen Nacht und Frieden wird es wohl auch dieses Jahr zu Weihnachten nichts werden: Denn erstens muss er zum Advent vorübergehend bei Katze Soja und ihrem Frauchen einziehen und zweitens stellen sie mit Entsetzen fest, dass die Kamele der Heiligen Drei Könige aus der Krippe am Marktplatz verschwunden sind. Klar, dass Soja den Royals unbedingt helfen will. Und so beginnt für die beiden selbsternannten Spürnasen ein Abenteuer, das weder still noch heilig ist! Inhalt Bruno zieht bei Soja zu Hause ein, denn seine Herrchen machen über Weihnachten Urlaub. Begeisterung? Fehlanzeige. Bruno macht sich viel zu sehr Gedanken darüber ob er jetzt nur noch Tofu und Sojamilch vorgesetzt bekommt. Langeweile kommt bei den Beiden aber auf keinen Fall vor, denn sie haben einen Fall zu lösen. Gemeinsam wollen sie den/ die Täter finden, die die Kamele der Heiligen drei Könige aus der Krippe am Marktplatz geklaut haben. Meine Meinung Bruno ist wie eh und je faul und eher missgelaunt und Soja hingegen ganz aufgekratzt und voller Tatendrang - soweit bekannt- kennt man schon aus der ersten Weihnachtsgeschichte der Beiden. Wir begleiten also mal wieder Soja und Bruno bis zum großen Weihnachtsfest. Diesmal wurde die Fortsetzung allerdings nicht nur lustig sondern auch spannend. Klar, sind die Beiden sich wieder in allen Dingen uneinig, es gibt viele lustige Situationen und wieder läuft vieles von Grund auf schief. Also an sich eine wirklich nette Geschichte, die in 24 Kapiteln aufgeteilt ist und einen so durch die Adventszeit mitnehmen soll. Allerdings muss ich sagen, dass die Weihnachtsstimmung im Buch keine besondere Rolle trägt und daher auch beim Lesen keine weihnachtlichen Gefühle aufkommen. Schreibstil Es wird Abwechselnd aus der Sicht von Soja oder Bruno erzählt, was besonders unterhaltsam ist, weil Beide komplett unterschiedliche Sichtweisen haben. Sowieso hat man permanent den Eindruck dass Bruno grundsätzlich mit jeglichem Vorhaben von Soja überfordert ist. Trotzdem sind die Beiden ein lustiges und tolles Gespann und ihre gemeinsamen Aktionen werden hier kindgerecht und mit Humor beschreiben. Fazit Das Buch ist auf jeden Fall zu empfehlen, wenn man für seine Kinder mal eine eher spaßige und lustige Weihnachtsgeschichte sucht. Ansonsten aber doch eher eine lauwarme Geschichte, der ich lieb gemeinte 2 von 5 Sternen geben möchte.

Lesen Sie weiter

Das Hörspiel basiert auf dem dritten Buch der „Schnauze“-Reihe. Die kurzweilige Kriminalgeschichte, in der Hund Bruno und Katze Soja einen kniffligen Fall um verschwundene Kamele lösen müssen, ist ein hörbarer Adventskalender. Es gibt einen kurzen Abschnitt der etwa 1 Stunde 15 Minuten langen Geschichte für jeden Tag des Advent. Wir haben die CD erst mittendrin bekommen und haben sie einfach komplett gehört. Das war auch nett. Hund Bruno muss bei dem Frauchen von Katze Soja unterkommen, weil seine Familie Urlaub in Australien machen will und er wegen der langen Flugreise nicht mitkommen kann. Und da gibt es nicht einmal Fleisch, sondern nur Tofu-Wurst. Armer Bruno. Als dann die drei Kamele verschwinden, suchen Soja und er gemeinsam nach dem Dieb. So geht die Zeit bis zur Rückkehr der Familie ganz schnell rum. Die Stimmen von Andrea Sawatzki und Christian Berkel sind super. Ich mag die Stimme von Andrea Sawatzki seit ihrer Lesung von Glennkill sowieso sehr gerne. Als Katze Soja passt die auch sehr gut. Das Cover des Hörbuchs hat Adventskalendertürchen hinter denen sich jeweils kleine Bildchen verstecken. Das ist eine nette Ergänzung zu den täglichen Geschichten. Das Cover ist danach aber recht zerfleddert, weil sich die Türchen nicht so einfach wieder schließen lassen. Es ist daher und auch der Größe der Türchen wegen anzuraten, dass sie von einem Erwachsenen geöffnet werden. Es ist eine nette Abwechslung zu Schokolade und Spielzeug, wobei man davon ausgehen kann, dass ein solcher Kalender für ein Kind nicht als Ersatz für einen „normalen“ Kalender dienen wird, sondern allenfalls als Ergänzung.

Lesen Sie weiter

Das Hörspiel basiert auf dem dritten Buch der „Schnauze“-Reihe. Die kurzweilige Kriminalgeschichte, in der Hund Bruno und Katze Soja einen kniffligen Fall um verschwundene Kamele lösen müssen, ist ein hörbarer Adventskalender. Es gibt einen kurzen Abschnitt der etwa 1 Stunde 15 Minuten langen Geschichte für jeden Tag des Advent. Wir haben die CD erst mittendrin bekommen und haben sie einfach komplett gehört. Das war auch nett. Hund Bruno muss bei dem Frauchen von Katze Soja unterkommen, weil seine Familie Urlaub in Australien machen will und er wegen der langen Flugreise nicht mitkommen kann. Und da gibt es nicht einmal Fleisch, sondern nur Tofu-Wurst. Armer Bruno. Als dann die drei Kamele verschwinden, suchen Soja und er gemeinsam nach dem Dieb. So geht die Zeit bis zur Rückkehr der Familie ganz schnell rum. Die Stimmen von Andrea Sawatzki und Christian Berkel sind super. Ich mag die Stimme von Andrea Sawatzki seit ihrer Lesung von Glennkill sowieso sehr gerne. Als Katze Soja passt die auch sehr gut. Das Cover des Hörbuchs hat Adventskalendertürchen hinter denen sich jeweils kleine Bildchen verstecken. Das ist eine nette Ergänzung zu den täglichen Geschichten. Das Cover ist danach aber recht zerfleddert, weil sich die Türchen nicht so einfach wieder schließen lassen. Es ist daher und auch der Größe der Türchen wegen anzuraten, dass sie von einem Erwachsenen geöffnet werden. Es ist eine nette Abwechslung zu Schokolade und Spielzeug, wobei man davon ausgehen kann, dass ein solcher Kalender für ein Kind nicht als Ersatz für einen „normalen“ Kalender dienen wird, sondern allenfalls als Ergänzung.

Lesen Sie weiter

Wer nach einer Alternative zu dem gigantischen Angebot an Schoko- und Plastikmüll-Adventskalendern sucht, der wird hier seine helle Freude haben! Für jeden Tag gibt es zum einen ein physisches Türchen auf der Hörbuch-Hülle zu öffnen und im Anschluss ein Audio-Türchen, hinter dem jeweils ein Kapitel der Geschichte wartet. Demnach ist die Geschichte also in 24 Kapitel aufgeteilt, die ganz komfortabel und einfach angewählt werden können, je nachdem an welchem Tag man sich kalendarisch gerade befindet. Die Länge der einzelnen Kapitel sind sehr angenehm und somit auch die Länge des gesamten Hörbuchs. Ein bisschen schade ist, dass die Hörbuchhülle nach dem Öffnen der physisch vorhandenen Türchen natürlich automatisch etwas zerfledert aussieht. Trotzdem finde ich die Idee gut. Andrea Sawatzki und Christian Berkel erwecken Katze Soja und Hund Bruno mit ihrem Stimmen zum Leben. Durch ihre Art des Erzählens verleihen sie ihnen außerdem Charakter. Kleine und große Hörbuch- und Adventskalender-Fans erwartet hier eine spannende Geschichte mit jeder Menge Humor und Charme. Wer es nicht erwarten kann, der kann das jeweilige Kapitel natürlich direkt nach dem Aufstehen hören. Für diejenigen, die ein bisschen mehr Geduld mitbringen und das in Ruhe tun wollen, die können sich das aktuelle Kapitel abends anhören. So handhaben wir das. Abends kann man mit Hilfe des Hörens nämlich sehr gut zur Ruhe kommen. Fazit: Im Laufe der letzten Jahre haben wir Zuhause schon diverse Adventskalender ausprobiert. Wir hatten schon alles über tägliche Schokobomben und Plastikschrott, bei dem ich als Mutter bloß den kopf schütteln konnte. Dieser Hörbuch-Adventskalender ist eine ganz wunderbare Alternative, dessen Handhabung und Geschichte uns sehr begeistern konnten.

Lesen Sie weiter

Für all diejenigen, die noch unentschlossen auf der Suche sind oder im Supermarkt stehen und feststellen, dass einen Tag vor dem 1. Dezember keine gescheiten Adventskalender mehr übrig sind, habe ich eine frohe Botschaft: Ab ins Buchgeschäft! 'Schnauze, jetzt ist stille Nacht' ist bereits der dritte Band aus der Reihe und in einer stabilen Hardcoverausgabe zu bekommen, die optisch einiges her macht. Auch bei diesem Adventskalenderbuch wird jeden Tag eine Doppelseite an der Perforation aufgerissen. Dahinter verbirgt sich dann ein neues Kapitel der Geschichte. Da das Aufreißen für Kinder vermutlich ein sehr entscheidener Faktor ist, und man sie natürlich nicht dieses Vergnügens berauben möchte, stehen Eltern vor dem schon bekannten Problem: Man kann nicht Probelesen. Aber dafür bin ich ja da. Liebe Eltern, dieses Buch könnt ihr bedenkenlos mitnehmen. Die Handlung schreitet aus der täglich wechselnden Sicht zwischen Hund Bruno und Katze Soja amüsant voran. Die Charaktere sind ganz liebevoll gestaltet. Dank der großzügigen Schriftgröße und eines unkomplizierten Schreibstils ist das Buch für die ersten eigenen Leseversuche eines Kindes bestens geeignet, aber auch jüngere Kinder finden Gefallen an der Geschichte. Die täglichen Kapitel sind nicht zu lang. Und noch ein Vorteil für alle, die wie wir in der Adventszeit viel herumreisen, dieses Buch passt in jede Handtasche. So muss keinen einzigen Tag auf das Lesevergnügen verzichtet werden.

Lesen Sie weiter

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Vorweg ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Der 3. Teil der witzigen, unvergesslichen >Die Schnauze-Reihe< :) Am besten beginnt man mit Teil 1. ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Inhalt des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ In diesem Teil zieht Bruno bei Soja bis Weihnachten ein und muss sich mit Tofu und Gemüsebratlingen herumschlagen. Ob er bei Soja nicht verhungert? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Cover, Bilder und Gestaltung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Wunderschönes Cover, aber auch die Innengestaltung ist wieder herzallerliebst :) Alles in einer wunderschönen Hardcoverausgabe und in eingeteilte Dezember-Kapitel, die man vorsichtig öffnen muss, um das jeweilige Kapitel lesen zu können, was das Buch zu etwas ganz Besonderen macht. ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Meinung zum Buch ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Eine wirklich lustige Fortsetzung, bei der ich oft mit Bruno mitgelitten habe. Der Arme bekommt >Gesundes< vorgesetzt, was durchaus recht witzig für den Leser und Soja ist, aber Bruno, der nun mal lieber richtiges Fleisch mag, weiß am Anfang nicht, ob er bis Weihnachten überhaupt überleben wird. Wir begleiten ihn und Soja also wieder tagtäglich in einem Abschnitt bis zur Weihnachtszeit. Das Buch würde ich aus diesem Grund tatsächlich erst für den 1. Dezember empfehlen, um auch die Weihnachtsstimmung gut mitfühlen zu können :) Ich werde das Büchlein meinem Sohn auch vom 1-24. Dezember wieder vorlesen, da uns diese Reihe bereits schon das dritte Jahr in Folge zu Weihnachten begleitet und inzwischen irgendwie ein Muss geworden ist :) Es ist herrlich aus der abwechselnden Sicht von Soja und Bruno wieder erzählt, so dass wir auch ihre Gedankengänge zur jeweiligen Situation mitbekommen, die natürlich entweder ganz hundehaft oder eben katzenhaft sind. Die beiden sind schon ein tolles Gespann und erleben auch in diesem Buch wieder ein tolles Abenteuer, das weihnachtlicher nicht sein könnte. Ich kann das Buch auf jeden Fall jedem empfehlen, der spaßige Weihnachtsgeschichten mag :) Toll zum Vorlesen oder Selbstlesen, dann aber bitte erst ab 8 Jahren, wenn man schon ein wenig "lesefest" ist :) 5 von 5 Sterne Nicky von >Die Librellis< ehemals Nickypaulas Bücherwelt

Lesen Sie weiter