Leserstimmen zu
Die Schöne und das Biest

Hörbücher zu Disney-Filmen und -Serien (1)

(30)
(3)
(1)
(0)
(0)
€ 8,99 [D]* inkl. MwSt. | € 10,10 [A]* | CHF 12,90* (* empf. VK-Preis)

Sehr schön

Von: Mandy

06.06.2019

Ich denke fast jeder kennt das Märchen die Schöne und das Biest oder ? Bei mir war es damals noch auf Kassette und etwas anders erzählt. Aber ich denke man muss sa etwas mit der Zeit gehen. Geschichten werden über Die Zeit hin immer etwas geändert. Wir fanden die Stimme von Gabrielle Pietermann sehr angenehm zu hören. Gerade für Kinder ein sehr angenehmes Tempo so das auch ein Kind zwischendurch was sagen / fragen konnte ohne das er viel verpasst. Also von mir gibt es eine klare Empfehlung wer seinen Kinder ohne den Film und oder ohne das Lesen des Buches die Geschichte nähr bringen will.

Lesen Sie weiter

Wer kennt sie nicht, die Geschichte um Belle und das Biest. Belle, das Mädchen, dass einfach nur liebenswert ist, es abgöttisch liebt in Büchern zu versinken und bei den meisten beliebt ist. Ein Mädchen, dass sich für ihren Vater später in die Hände des Biestes begibt, damit ihr Vater sicher ist. Dort ein Leben liebt zwischen den unterschiedlichsten Wesen. Dem Biest, dem Teeservice und alle die noch eben dazu gehören. Es ist wirklich wunderbar diesem Hörbuch zu lauschen, gemeinsam mit der Tochter im Arm, die vollkommen dabei ist und immer wieder Dinge wiederholt und auch fragen stellt. Für jeden Disneyfan ist dieses Hörbuch ein regelrechtes must have

Lesen Sie weiter

Rezensionsexemplar Disneys Die Schöne und das Biest derHörverlag Dauer: Sprecher: Gabrielle Pietermann Inhalt: Eine Fee hat den hartherzigen Prinzen Adam zur Strafe in ein Biest verwandelt und mit ihm alle Schlossbewohner in lebende Haushaltsgegenstände. Dieser Bann kann nur durch die Liebe eines Mädchens gebrochen werden. Als sich die schöne und kluge Belle eines Tages in sein Schloss verirrt, denkt das uneinsichtige Biest jedoch überhaupt nicht daran, sich liebenswert zu verhalten. Kann es dennoch rechtzeitig Belles Liebe gewinnen, bevor das letzte Blatt der magischen Rose fällt und die Schlossbewohner für immer verwandelt bleiben? Meine Meinung: Die Schöne und das Biest war schon immer eine meiner liebsten Geschichten und schon der Disney Zeichentrickfilm hat mir so so gut gefallen. Die Realverfilmung mit Emma Watson ist mein absoluter Lieblingsfilm! Deswegen ist es toll, dass die Synchronstimme von ihr dieses Hörbuch liest. Man hat die ganze Zeit die Bilder des Films im Kopf. Einfach eine tolle Geschichte und ein fantastisch umgesetztes Hörbuch, das ich mir gerne immer wieder anhöre. 5/5 Sterne!

Lesen Sie weiter

Endlich wieder mal eine schöne CD für meine Prinzessinverückte 4 jährige. Nachdem ich mir wochenlang die Geschichten der Eiskönigin anhören durfte, gibt es endlich Abwechslung mit einer Geschichte, die ich selbst als Kind geliebt habe. Schon beim Anblick des Covers ist man in der verzauberten Welt von Belle und ihrem Biest drin. Man sieht Belle in ihrem traumhaften Ballkleid, dazu das für mich eigentlich immer süße Biest, dazu die liebenswerten lebendigen Gegenstände. Die Geschichte ist bekannt. Die liebenswerte Belle, die sich am liebsten in die Welt der Bücher vergräbt, gibt sich anstelle ihres Vaters in die Hand des Biestes, welches versteckt in einem verwunschenen Schloss lebt. Nach und nach erweicht sie das Herz des Biestes und muss sich entscheiden. Die Geschichte wird im Hörbuch sehr gut umgesetzt, die Szenen sind sehr anschaulich beschrieben, so dass gleich ein Kopfkino entsteht. Ich denke auch wenn man den Film nicht kennt, hat man die Szenen gut vor Augen. Dazu die angenehme Stimme von Gabrielle Pietermann, bekannt als Synchronstimme von Emma Watson. Sehr passend, da sie ja auch die Belle in der Realverfilmung spricht. Sie versucht auch den verschiedenen Charakteren die unterschiedlichen Stimmen zu geben, was ich gerade bei einem Kinderhörspiel wichtig finde. Bei Tassilo ist es ihr nicht ganz so gut gelungen, da ich mir immer eine kindliche Stimme vorstelle. Aber insgesamt macht sie einen tollen Job. Ein Hörbuch für Erwachsene, die sich in ihre Kindheit zurück versetzt fühlen möchten und natürlich für die Kleinen, die mit diesen lieben Charakteren ihren Spass haben. Meine Tochter ist jedenfalls begeistert und es wird in Dauerschleife gehört!

Lesen Sie weiter

Ich mag die Zeichentrick Geschichte von Die Schöne und das Biest sehr gerne und kenne diese in und auswendig. Die Stimme der Erzählerin ist sehr angenehm und man spürt, wie viel Herz und Gefühl sie in die Geschichte hinein erzählt. Zudem betont sie die einzelnen Charaktere unterschiedlich was ich besonders toll finde. Bildlich kann man sich alles sehr gut vorstellen , falls man den Film noch nicht sah. Auch für die kleinen ist das Hörspiel verständlich. Die 140 Minuten vergehen im Flug , somit ist die Geschichte nicht zu lang gehalten worden. Alles im Allem , einfach Perfekt und ein must have für die kleinen aber auch großen Disney Fans .

Lesen Sie weiter

Den Film zu "Die Schöne und das Biest" habe ich vor Jahren noch sehr oft gesehen und ich mochte die Geschichte sehr sehr gern, später habe ich ihm keine Beachtung mehr geschenkt. Dieses Jahr aber kam die Neuverfilmung in die Kinos und natürlich musste ich sie mir anschauen! Ich war ganz verzaubert und wollte unbedingt das Hörbuch bei mir zuhause stehen haben. Ich denke, zur Geschichte selber muss ich gar nicht viel sagen, die meisten werden die wohl kennen und wer nicht, der lässt sich von mir sagen, dass Disney hier eine ganz wundervolle Idee hatte. Mit einer Länge von knappen zwei Stunden ist das Hörbuch recht kurz, was mir aber gut gefällt; genau wie wahrscheinlich die Kinder, für die es gedacht ist, kann ich mich nicht stundenlang auf ein Hörbuch konzentrieren. Die Länge ist daher perfekt, man kann sich eine schöne Auszeit nehmen und sich von Gabrielle Pietermann in eine andere Welt versetzen lassen. Ihre Stimme ist sehr angenehm und man spürt, wie viel Mühe sie sich gibt, der Text wirkt nicht so, als würde man ihn einfach ablesen. Zudem verändert die Synchronsprecherin ihre Stimme für die einzelnen Charaktere, was mir sehr gut gefallen hat - in Hörspielen, in denen das nicht der Fall ist, bin ich oft verwirrt, wer denn gerade spricht. Bei "Die Schöne und das Biest" konnte ich jedoch immer gut mitverfolgen, wer gerade gesprochen hat. Insgesamt hat mir das Hörbuch sehr gefallen und ich empfehle es gerne weiter. Ich vergebe 4,5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Ich liebe die Geschichte von „Die Schöne und das Biest“. Schon als kleines Kind hab ich mir den Zeichentrickfilm angesehen und war deswegen umso begeisterter als heuer der neue Film mit Emma Watson in den Kinos kam. Ich hatte wieder richtig Lust mir den Zeichentrick anzusehen und bin dann auf dieses Hörbuch gestoßen. Als ich las: gesprochen von Gabrielle Pietermann, konnte mich gar nichts mehr halten. Die Synchronsprecherin von Emma Watson ist einfach perfekt für dieses Hörbuch. Ihre Stimme nimmt den Hörer mit auf eine kleine Reise die sowohl für jung als auch für alt immer wieder schön ist… 1.Kriterium: Die Idee des Buches. Wie ihr euch sicher denken könnt, liebe ich die Geschichte von Vorne bis Hinten. Belle die Leseratte, und das böse Biest, dessen wahrer Kern lange verborgen bleibt. In dieser Geschichte wird Kindern vieles vermittelt. Zum Beispiel, dass die wahre Schönheit nichts mit dem Aussehen zu tun hat. Und wenn jemand eine harte Schale hat, gibt es natürlich auch einen Grund dafür. 2. Kriterium: Der Aufbau der Geschichte. Man lernt Belles Leben kennen, ihre traumhafte Persönlichkeit und ihre Bescheidenheit. Die Geschichte wird in einem tollen Tempo erzählt, sodass kleine Zuhörer gar keine Probleme haben mitzukommen. Auch die Länge des Hörbuchs finde ich gut, denn für die Kleinen sollte es auf keinen Fall länger sein, weil ja sonst die Aufmerksamkeit schwindet. Dadurch werden natürlich auf einige Details verzichtet, was aber nicht störend ist. Für uns Erwachsene ist es ein entspannender kleiner Ausflug. 3. Kriterium: Die Charaktere. Belle ist sicher ein Liebling vieler kleiner Mädchen. Sie wird in diesem Hörbuch super dargestellt. Ihre Bescheidenheit, ihre Gutmütigkeit und ihre Fähigkeit hinter die Maske zu blicken treten hier in den Vordergrund. 4. Kriterium: Die Spannung bzw. ob mich das Buch gefesselt hat. Das Hörspiel ist ja nicht sehr lange, nur ungefähr zwei Stunden. Ich habe es an einem Nachmittag gehört und werde mir sicher bald wieder Zeit dafür nehmen. 5. Kriterium: Die Sprecher. Das Hörbuch wird, wie schon erwähnt, von Gabrielle Pietermann gesprochen. Sie erzählt mit sehr viel Enthusiasmus, wodurch der ganzen Geschichte leben eingehaucht wird. Die volle Punktzahl für dieses Hörbuch. Ich finde es einfach unglaublich toll, dass die Synchronsprecherin von Emma Watson spricht. Ihre Stimme ist perfekt für Belle und ich konnte mir Emma dabei noch besser vorstellen. Fazit: Super für Klein und Groß.

Lesen Sie weiter

Als Prinz Adam einer armen Bettlerin einen Platz zum Übernachten verweigert, wird er und seine gesamte Dienerschaft verwandelt. Nur ein Mädchen, welches ihn wahrhaftig liebt, kann den Fluch brechen. Tatsächlich betritt eines Tages die junge Belle sein Schloss, um ihren Vater zu befreien, der dort vom Biest gefangen gehalten wird. Doch ist sie wirklich die Eine und kann er ihre Liebe gewinnen? Dieses Hörbuch wird gelesen von Gabrielle Pietermann, die auch in der Neuverfilmung von ,,Die Schöne und das Biest" Emma Watson synchronisiert. Ihr gelingt es sehr gut, der bekannten Geschichte und vor allem der verschiedenen Figuren Leben einzuhauchen. Auch trägt ihre angenehme und warme Stimme dazu bei, dass man wirklich gerne zuhört. Die Handlung von ,,Die Schöne und das Biest" selbst wird auf diesem Hörbuch sehr bildlich und anschaulich erzählt. So wird das Dorf, in dem Belle lebt, einem richtig vor Augen gemalt und auch die bekannten Situationen, die man aus dem Zeichentrickfilm kennt, hat man gleich wieder im Kopf. Zum Beispiel wird die Tanzszene von Belle und Adam, wo im Hintergrund die Teekanne singt, sehr schön beschrieben. Gabrielle Pietermann hat zwar eine angenehme Stimme für Hörbucher, aber manchmal geht das Nachahmen der Besonderheiten der Figuren ein wenig schief. So klingt Tassilo leider nicht richtig kindlich und auch der französische Akzent von Lumiere kommt nicht immer richtig rüber. Insgesamt hat mich das Hörbuch begeistert und gut unterhalten. Auf jeden Fall hat man beim hören den Film und die Lieblingsszenen wieder im Kopf und fühlt sich in seine Kindheit zurück versetzt. Gerne empfehle ich ,,Die Schöne und das Biest" weiter.

Lesen Sie weiter