Leserstimmen zu
Mister Q

Zara Cox

(26)
(9)
(1)
(0)
(0)
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis)

Durch die Programmvorschau bin ich damals auf dieses Buch aufmerksam geworden. Doch durch die vielen negativen Bewertungen die ich überall zu der Zeit gesehen hatte, schreckte es mich ab das Buch zu lesen. So kam es das ich gar nicht verstand was die anderen Blogger meinten das viel zu viele Sexszenen vorhanden wären. Zum einen ist dies ein Erotik-Roman wo viel mehr Sex vorhanden ist als in einem normalen Liebesroman zum anderen ob sie das Thema hier nicht verstanden hatten. Denn hier geht es um käuflichen Sex, dies verrät ja auch schon der Klappentext. Als ich anfing zu lesen habe ich ja schon gedacht das in den ersten 20 Seiten die wildeste Orgie statt findet, dem war nicht so. Ehrlich gesagt dauerte es schon eine weile bis die erste richtige Szene kam. Aber kommen wir erstmal zum Schreibstil der Autorin. Dieser hat mir ganz gut gefallen, sodass ich das Buch innerhalb kürzester Zeit verschlungen habe. Es gab viele Rückblicke von den Charakteren die mir sehr gut gefallen haben. So konnte man zum Beispiel besser Elyse Notlage verstehen oder aber Quinns die ein wenig Licht ins Dunkeln bringen. Dennoch wird dies am Ende noch sehr spannend da die Bombe platzt. Wer hier Blümchensex sucht denn muss ich hier enttäuschen den es geht hier hart zur Sache. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Aber nicht nur der Sex steht hier im Vordergrund sondern auch der menschliche Abgrund. Teilweise war dies schon ein wenig verstörend aber es war niemals aus der Luft gegriffen. Den diese Abgründe sind real. Das sind echte Probleme mit denen Menschen im wirklichen Leben zu kämpfen haben. Ob sie nun dagegen gewinnen oder verlieren. Dies fand ich wirklich sehr authentisch dargestellt. Zu den Charakteren, Quinn alias Mister Q hat mir als Charakter gut gefallen. Ich konnte zu jeder Zeit spüren wie innerlich zerrissen er war. Okay gerade am Anfang hält man ihn für den aller letzten Mistkerl dennoch kann man auch verstehen warum er das macht, wenn man mehr über ihn und seine Hintergründe erfährt. Er hat eine wirklich harte Vergangenheit und immer noch damit zu kämpfen. Aber nicht nur er hat zu kämpfen sondern auch Elyse die auch eine grausame Vergangenheit hat. Sie ist aber jemand der kämpft und fest entschlossen ist ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen und ihre Familie zu schützen. Dafür würde sie alles tun auch wenn sie dafür mit einem maskierten Mann schlafen müsste für viel Geld. So kommt es das man als Leser mit dieser Protagonist bangt und hofft. Ich fand dies wirklich gut gemacht. "Mister Q" ist ein spannender Roman mit viel Erotik. Die Liebesgeschichte selbst it düster und richtig heiß. Hier darf man auf keinen Fall Blümchen Sex erwarten, hier geht es überwiegend um den käuflichen Sex! Aber auch die menschlichen Abgründe werden hier gut thematisiert. Ich hatte das Buch innerhalb kurzer Zeit verschlungen und bin auch Tage danach noch begeistert. Es ist eine Geschichte die einen fesselt und mitreißt bis zum Ende. Ich kann euch diese Geschichte nur empfehlen!

Lesen Sie weiter

Rezension: Elyse gelingt es von ihrem Vater und zugleich auch Zuhälter zu fliehen. Ihr gelang es auch ihre jüngere Schwester Petra in Sicherheit zu bringen. Doch sie weiß das er nach ihnen suchen wird. Als sie bei den Blackwoods begann zu arbeiten, und da eine Annonce in einer ihrer Firmenzeitungen fand, war das die Chance an mehr Geld zu kommen. Geld was sie ihrem Vater geben möchte um Petra weiterhin in Schutz zu wissen. Doch wird es ihr gelingen den Job zu bekommen? Wie lange kann sie sich vor ihrem Vater verstecken. Und was wird aus Petra. Wird sie vor ihm weiterhin geschützt sein? Cover und Klappentext: Das Cover ist richtig schön. So geheimnisvoll mit den Federn. Und dann dieser groß geschriebene knallige Titelname mit diesem herausstechenden Q. Der Klappentext hat mich auch total angesprochen weshalb ich das Buch lesen wollte. Aber auch da es eine Empfehlung für alle Fifty Shades of Grey Fans ist. Schreibstil: Der Schreibstil hat mir sehr gefallen. Ich bin wunderbar damit zurecht gekommen und hatte keinerlei Probleme das ich nochmal auf vorherige Seiten blättern musste oder ähnliches. Teilweise waren die Szenen so gut geschrieben das sie mich total in seinen Bann gezogen und gefesselt haben. Charaktere: Die Charaktere haben mir soweit alle gut gefallen. Lucky hat ihre Rolle sehr gut gespielt. Genauso wie Quinn. Seine Doppelseite war sehr interessant. Naja was seinen Vater und Delilah angeht, klar waren sie quasi die bösen im Buch, was es auch geben muss, aber wie sie ihre Spielchen gespielt haben ist verabscheuend. Auch Quinns Psychologin, geht gar nicht was man dann so erfahren hat. Mir hat Mister Q an sich gut gefallen, aber irgendwas hat gefehlt. Das Ende hat mir gefallen aber zwischen den Zeilen hat noch der Gewisse Kick gefehlt Ich gebe Mister Q 4 von 5 Sterne

Lesen Sie weiter

Zunächst fand ich, zumindest was die ersten Seiten betraf, das es wohl eine Story sein wird die man schon so oft gelesen hat. Jedoch kam der Wandel doch recht schnell so das ich meine Meinung dazu geändert habe und völlig in der Geschichte aufging. Die Charaktere waren sympathisch und Geheimnisvoll zumindest was Mister Q anging. Wobei dem Leser doch recht schnell klar war, wer der geheimnisvolle Mann war. Mir hat die Story super gefallen weswegen ich sie einfach nur weiter empfehlen kann.

Lesen Sie weiter

Wie viele erotische Geschichten hält auch diese zwei Protagonisten bereit, die ihre Päckchen zu tragen haben. Allerdings kommt diese Story ohne ein blasses Mauerblümchen aus und lässt uns die Handlung an der Seite einer charakterstarken Frau erleben, die sich durch ihre sympathische Art schnell in das Herz des Lesers schleicht. Auch der Schreibstil sorgt dafür, dass man das Buch in einem Rutsch durchlesen kann. Wunderbar flüssig beschreibt die Autorin die vielen sinnlichen Szenen, verpasst ihren Charakteren die nötige Tiefe und gibt jeder Figur genug Facetten, um sie interessant wirken zu lassen. Auch die Handlung weiß zu fesseln. So werden im Laufe der Handlung immer mehr Fragen aufgezeigt, die nach und nach aber auch beantwortet werden. Ich mochte die Art, wie das Buch doch recht langsam beginnt, den Protagonisten Zeit gibt und ihnen so die Möglichkeit einräumt, sich aufeinander einzulassen. Das hier ist kein Buch, in dem es auf der zweiten Seite schon richtig zur Sache geht - und genau das hat mir gefallen. Die vielen Geheimnisse machen das Buch von der ersten bis zur letzten Seite spannend und verpassen ihm das gewisse Etwas, damit man es nicht so schnell aus der Hand legt. Ich freue mich auf weitere Werke der Autorin und vergebe die volle Punktzahl.

Lesen Sie weiter

Mister Q von Zara Cox Zuerst einmal ist mir dieses Buch durch das wahnsinns Cover aufgefallen. Es ist schlicht, geheimnisvoll, springt einem durch das pink aber direkt ins Auge. Zara Cox hat mich mit ihrem Schreibstil direkt gehabt. Nicht nur von Außen Hui, sondern auch von innen. Es ist Fesselnd, packend und ziemlich prickelnd. 10 Nächte - 1 Millionen Dollar. So ist der Deal. Lucky ist auf der Flucht und braucht dringend Geld. In einer Zeitung sieht sie eine Anzeige, die zu gut klingt, um wahr zu sein. Schon sitzt sie bei einem Casting bei Mr. Q und eine erotische Achterbahnfahrt der Gefühle beginnt. Wäre da nicht Luckys Vergangenheit, die sie einzuholen scheint. Alles in allem ein ziemlich gutes Buch. Wer die Genre gern liest, ist mit Mr Q auf jeden Fall gut beraten.

Lesen Sie weiter

Da der Klappentext nicht wirklich viel hergibt, war ich wahnsinnig gespannt, was es mit der Geschichte um Mister Q auf sich hat. Ich gebe zu, dass ich etwas voreingenommen war, da das Zitat vom Library Journal 'Ein absolutes Muss für Shades of Grey - Fans' mich nicht wirklich überzeugt hat. Ich kann leider mit dem ganzen Hype um Mr. Grey nichts anfangen und war deshalb umso gespannter, wieviel Mr. Grey tatsächlich in Mister Q steckt. Elyse 'Lucky' Gilbert ist auf der Flucht. Auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit und ihrem Vater, der ihr mehr Leid angetan hat als man sich vorstellen kann. Umso verlockender erscheint ihr das Angebot in einer Anzeige, auf die sie stößt, nach der sie in zehn Nächten mit einem Fremden insgesamt 1 Million Dollar verdienen könnte. Was für die meisten nicht mal vorstellbar wäre, scheint für Lucky der einzige Ausweg aus einer aussichtslosen Situation zu sein und vielleicht die Möglichkeit ihrem bisherigen Leben zu entkommen. Als sie sich auf das Angebot von Q einlässt, ahnt sie allerdings noch nicht, in welch geheimnisvolle aber auch kranke Welt sie damit hineingezogen wird. Doch sie fühlt sich auch schnell zu dem mysteriösen Q hingezogen. Wäre da nicht auch der attraktive Geschäftsmann Quinn Blackwood, der ein Auge auf sie geworfen hat und der sie nicht kaltlässt. Doch wie soll sie beide Männer in Einklang bringen? Der Schreibstil ist flüssig und geheimnisvoll. Ich muss zugeben, dass ich die ersten Seiten nicht genau wusste, wohin die Reise geht und wie ich die Geschichte finden soll. Es ist alles sehr düster und verworren und man fragt sich dauerhaft, warum und wieso. Das macht es natürlich einerseits spannend, weil man unbedingt wissen will, was passiert, weshalb Q bestimmte Sachen tut und welche Rolle Lucky in diesem kranken Spiel hat, andererseits ging es mir manchmal nicht schnell genug mit neuen Informationen und Puzzleteilen voran. Der erotische Aspekt nimmt natürlich einen hohen Anteil in dieser Geschichte ein, was nicht störend ist (es geht schließlich um käuflichen Sex), aber ich hätte mir an manchen Stellen einfach noch mehr Weiterkommen in der eigentlichen Geschichte dahinter gewünscht. Das letzte Drittel hat mich dann extrem gefesselt, weil man endlich einen Blick hinter die Fassade und in die Abgründe von Q bzw. Quinn und seiner Familientragödie bekommt. Und diese Abgründe sind tiefer als man es sich vorstellen oder erahnen kann. Teilweise heftig und verstörend, aber immer noch irgendwo menschlich und nicht aus der Luft gegriffen schafft es die Autorin den Charakteren und der Geschichte so Hand und Fuß zu verleihen und den Leser damit tief zu beeindrucken. Insgesamt ist die Geschichte unglaublich gut durchdacht und mal etwas ganz Neues in diesem Genre. Die Mischung aus Erotik und geheimnisvollen und düsteren Elementen macht die Geschichte so besonders und zieht in ihren Bann. Man bekommt hier einiges geboten und vor allem die Tiefgründigkeit der einzelnen Charaktere und der komplexen Familiengeschichte hat mich im Nachhinein wirklich von diesem Buch überzeugt. Wer auf eine kuschelige Geschichte mit softem Blümchensex hofft, ist bei Mister Q auf jeden Fall komplett falsch! Hier geht es um leidenschaftlichen, besitzergreifenden Sex, düstere und tiefgründige Charaktere, sehr tiefe Abgründe und eine Liebesgeschichte mit Gänsehaut-Garantie, die auf Lügen und Geheimnissen aufgebaut wird! Ein absolutes Highlight in diesem Genre!

Lesen Sie weiter

INHALT: Elyse Gilbert, genannt Lucky, ist auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit. Völlig mittellos gelangt sie nach New York, wo sie auf eine Anzeige stößt, die ihre Rettung sein könnte. Eine Million Dollar für zehn Nächte mit dem mysteriösen Q, der sein Gesicht hinter einer Maske verbirgt. Q entführt Lucky in seine luxuriöse Villa und in eine dunkle Welt der Lust, nach der sie sich mit jeder weiteren Nacht mehr sehnt. Denn auch wenn die kalte Stimme hinter der Maske sie abstößt, berühren die gemeinsamen Stunden ihr Herz. Doch Lucky kann nicht ahnen, dass Q einer der reichsten Männer New Yorks ist und sie nur eine Figur in einem gefährlichen Spiel ... MEINUNG: Ich weiß nicht, ob am Genre liegt, aber mit Erotikromanen hatte ich bisher noch nicht so viel Glück und meine Quote der abgebrochenen Bücher ist in diesem Genre auch besonders hoch. Trotzdem gebe ich nicht auf und so habe ich auch wieder zu Mister Q gegriffen. Es wurde auch wieder eine wenig mit Vergleichen zu Shades of Grey gelockt…nur besser, aber das wird ja oft und gerne mal behauptet. Ich muss sagen, dass mich schon das erste Kapitel aus der Sicht von Q überzeugt hat. Das Buch entwickelte ganz schnell eine enorme Sogwirkung und ich konnte es dann nicht mehr aus der Hand legen. Das passiert mir bei solchen Büchern nicht so oft. Schon beim Lesen habe ich nach einem zweiten Teil Ausschau gehalten, wie es ja oft üblich, aber scheinbar scheint es ein Einzelband zu sein. Den Klappentext habe ich nur noch schemenhaft in Erinnerung, was auch gut so war, denn so konnte ich mich ganz in die Geschichte hineinfallen lassen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Lucky/ Elyse und von Q erzählt. Die männliche Sicht ist der Autorin sehr gut gelungen. Natürlich werden hier wieder so einige altbekannte Klischees bedient, wie sehr reicher, gutaussehender Mann verführt junge, unerfahrene Frau. Auf Q mag das in großen Teilen zustimmen, auch wenn er ein ziemlich großes Päckchen zu tragen und nichts ohne Grund tut. Auch Elyse, genannt Elly, hat wirklich viel durch gemacht. Sie ist auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit und versucht sich in New York wieder etwas aufzubauen. An sich ist Elly eine starke Person, aber Q ruft bei ihr auch die eine oder andere Verunsicherung hervor, die sie manchmal dazu veranlasst sich wie ein schüchternes Mädchen zu verhalten. Später lässt sie sich definitiv auch von ihren Gefühlen leiten, aber ansonsten ist sie kein naives Dummchen. Man muss bei ihr auch immer bedenken, dass für sie viel auf dem Spiel steht und sie das Geld dringend braucht. Das sie ihren Körper dafür für Sex verkauft sollte man hier nicht weiter hinterfragen bzw. dann von dem Buch die Finger lassen. Das Buch gehört definitiv in den Bereich der Dark Romance und es wird hier nicht an expliziten erotischen Szenen gespart. Dennoch sind diese sehr geschmackvoll und zu keiner Zeit obszön oder menschenunwürdig. Sex findet zwischen den beiden einvernehmlich statt. In der Vergangenheit der beiden sieht das aber manchmal anders aus, aber hier belässt es die Autorin bei einige wenigen Sätzen, wo man sich seinen Teil denken kann. Ich muss eindeutig darauf hinweisen, dass es sich hier um ein Buch handelt, was man erst ab 18 Jahren lesen sollte. Einige Szenen könnten vielleicht etwas verstörend wirken. Das Buch ist keine reine süße Liebesgeschichte. FAZIT: Ein bisschen wie Pretty Woman, nur viel düsterer und heißer. Das Buch gehört für auf jeden Fall zu den Besten, die ich im Bereich Erotik/ Dark Romance gelesen habe. Die Sogwirkung des Buches war so enorm, dass ich es in zwei Tagen durchgelesen hatte. Schade, dass es scheinbar keinen zweiten Teil gibt. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Nach Erscheinen ging das Buch überall auf Instagram herum, weswegen ich darauf aufmerksam wurde. Das Cover ist total gut gewählt, es zieht die Blicke aufsich und es sieht verführerisch aus. Ein Kommentar vom Library Journal ist "Ein absoluter Muss für >Shades of Grey< - Fans", weswegen ich dann schnell entschieden habe, dass ich es lesen muss. Ich liebe Shades of Grey und nun liebe ich dieses Buch! Die ganze zeit musste ich an Christian und Ana denken, doch Q und Lucky kann man mit ihnen nicht vergleichen. Der Schreibstil ist total schön zu lesen, man kommt echt schnell vorran und es hat großen Spaß gemacht, auch weil ich beide sehr gerne mochte. Das Buch trieb mich an, weil ich wissen wollte was nun hinter Q steckt und auch Lucky hat eine Vergangenheit, wie jeder, doch die einen schrecklicher als die anderen. Inhalt: Ich glaube, dass jeder der Shades of Grey mag, auch dieses Buch mögen wird. Es ist nicht das Selbe, aber es ist toll. Ich bin froh, dass ich es gelesen habe.

Lesen Sie weiter