Leserstimmen zu
Miracle Morning

Hal Elrod

(1)
(3)
(1)
(0)
(0)
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

,,Miracle Morning: Die Stunde, die alles verändert- Das Tagebuch‘‘, verfasst von Hal Elrod erschien am 28.08.2017 im Irisiana Verlag und basiert auf das Morning-programm aus dem Ratgeber ,,Miracle Morning: Die Stunde, die alles verändert‘‘, kann aber auch problemlos ohne den Ratgeber ausgefüllt und verstanden werden. Gebundenes Buch: 12,99€ Das Morning Programm besteht aus den Life-S.A.V.E.R.S., was das jedoch ist erklären die 60 Seiten der Erklärung, die vor dem eigentlichen Tagebuch kommen. Schon alleine das Lesen dieser Erklärung motivierte mich und ich wollte sofort anfangen zu dokumentieren. Jetzt zum eigentlichen Tagebuch: Die Seiten sind so aufgebaut, das eine Wochensicht entsteht. Zuerst setzt man sich die Top Ziele der Woche und dann geht es an die einzelnen Tage, die mit einem motivierenden Gedanken eine denkstütze geben. Unten rechts am Ende jeder Seite und somit jeder Woche ist ein Kasten mit einem Wochenrückblick wo man die Life-S.A.V.E.R.S. für die einzelnen Tagen abharken kann. Zudem gibt es noch einen Halbjahres- und Jahresrückblick, denn auch ein Punkt in Elrods Denken, ist das Denken über gute Taten und Erlebnisse aus der Vergangenheit, die wir meist vergessen. Fazit: Auch wenn die Linien klein und eng beieinander liegen und man so doch wenig Platz für seine Gedanken hat, macht es dies noch mehr zu einer Herausforderung als es eh schon ist, denn man strukturiert das Wichtigste herausfiltern und das war anfangs für mich schwer, aber jetzt nach Woche 2, klappt das schon ganz gut. Das Tagebuch kann man übrigens an jedem beliebigen Montag einer Woche anfangen, denn man trägt das Datum selber ein und ist somit viel freier in der Erarbeitung. Ich habe mich eher dem 6 Minuten am Morgen angeschlossen und nicht der Stunde, finde das also eher passen für Selbstständige usw. Doch allgemein hilft mir die Strategie motivierter zu werden- da hätte aber evtl auch nur der Ratgeber gereicht, den ich noch nicht gelesen habe, als das Tagebuch.

Lesen Sie weiter

Zitate: "In einer Stunde in Stille lernen wir mehr als in einem Jahr aus Büchern." "Ein Mensch der nicht liest, hat keinerlei Vorteil gegenüber einem Menschen, der nicht lesen kann." Zum Inhalt: Am Anfang des Buches wird in ca. 60 Seiten das Prinzip "Miracle Morning" erklärt. Danach gibt es eine Art Tagebuch für ein ganzes Jahr. Da keine Daten eingetragen sind, kann man jederzeit anfangen. Der Textteil, also das erklären von "Miracle Morning" hat mir sehr gut gefallen. Alles ist verständlich und der Text ist sehr motivierend. Am liebsten möchte man direkt anfangen. Das Problem tritt dann erst am nächsten Morgen auf. Man muss nämlich eine Stunde früher aufstehen. Ich habe mit dem Programm in den Ferien begonnen, wo das frühe aufstehen kein Problem war. Dafür wollte ich mir aber in den Ferien aber komplett frei nehmen und hatte gerade keine Ziele, die ich erreichen wollte, oder Dinge, die ich ändern will. Deshalb kam es mir schon nach kurzem etwas unnötig vor und ich habe das ganze auf die Zeit verschoben, wo ich wieder etwas zu tun hatte. Doch da war das nächste Problem, denn jetzt musste ich wieder früh aufstehen. Normalerweise stehe ich um 6:30Uhr auf. Eine Stunde früher ist da eine echte Qual. Ich weiß in dem Buch gibt es auch eine 6min Variante, aber das war für mich schon wieder mit Stress verbunden. Zur Gestaltung: Leider finde ich die Tagebuchseiten nicht wirklich gelungen. Pro Tag hat man nur 4 Zeilen, in denen man alles festhalten soll. Man kann sich natürlich zusätzlich noch ein anderes Notizbuch holen, dann ist der Teil in diesem Buch aber überflüssig. Die Gestaltung von außen, finde ich dagegen sehr gelungen. Es ist recht schlicht, aber trotzdem schön. Mein Fazit: Ich werde das Buch definitiv irgendwann nochmal in die Hand nehmen, habe die Challenge aber jetzt erstmal abgebrochen. Ich habe viel gelernt und werde vielleicht auch einzelne Dinge übernehmen. An manchen Stellen hätte ich mir noch etwas mehr Details gewünscht, aber alles in allem war das Buch sehr motivierend. Falls ihr eigenständig arbeitet, Motivation braucht oder ein bestimmtes Ziel erreichen wollt, und morgens etwas Freizeit habt, schaut doch mal bei dem Buch vorbei. Falls ihr aber wie ich sehr an eurem Schlaf hängt, und auch nicht wirklich auf der Suche nach Motivation oder Kreativität, ist es zwar ein interessantes Buch, aber die Challenge eher nichts für euch.

Lesen Sie weiter

Das Cover dieses Buches hat mich einfach angelacht mit der Gestalt, die den Tag mit offenen Armen begrüßt. Von Hal Elrods Programm "Miracle-Morning" hatte ich noch nichts gehört, dennoch hat es mich neugierig gemacht. Bei drei kleinen Kindern unter drei Jahren ist es sehr schwierig sich zeit für sich selber zu organisieren, ständig wird man gefordert - da ist man dann eigentlich glücklich, wenn man morgens ausschlafen kann, andererseits ist es jedoch wirklich die einzige Zeit, in der man etwas Ruhe hat. Das Programm besteht aus seinen folgenden Life-S.A.V.E.R.S.: Silence - Stille Affirmations - Affirmationen Visualization - Visualisierung Exercise - Bewegung Reading - Lesen und Scribing - Schreiben Jeder Punkt wird verständlich erklärt und man bekommt sogar die Life-Savers für sechs Minuten an die Hand, falls es einmal schneller gehen muss oder man nicht die Zeit hat, früher aufzustehen. Danach folgt dann das eigentliche Tagebuch für das nächste Jahr. Die Wochen sind gleich aufgebaut. Es gibt Top-Ziele, di9e man sich setzen soll und pro Tag einen Gedanken, danach gibt es Platz um sich eigene Notizen zu machen und seine Gedanken aufzuschreiben. Am Ende der Woche folgt ein Wochenrückblick - schriftlich und mit Kreuzchen um aufzuzeigen welche Life-Savers man an jedem Tag praktiziert hat. Ebenfalls gibt es einen Halbjahres- und Jahresrückblick. Ich bin gespannt, wie gut ich es umsetzen kann und was mir das Miracle-Morning-Programm und Tagebuch in einem Jahr bringen wird!

Lesen Sie weiter