Leserstimmen zu
Mein kunterbuntes Ausschneide-Buch

Nico Sternbaum

(3)
(1)
(1)
(0)
(0)
Paperback
€ 5,00 [D] inkl. MwSt. | € 5,00 [A] | CHF 7,50* (* empf. VK-Preis)

Da mein 4-jähriger Sohn noch an seiner Feinmotorik feilen muss, war ich froh, dieses tolle Rezensionsexemplar vom Bassermann Verlag bekommen zu haben. Hier können Kinder ab drei Jahren ausschneiden, kleben und anmalen, eben alles, was die Feinmotorik schult. Hierzu können die Kinder die letzten Seiten aus dem Buch zur jeweils passenden kleinen Geschichte raustrennen, die entsprechenden Motive ausschneiden, einkleben und im Anschluss daran noch anmalen. Hier warten kindgerechte und bunte Zeichnungen auf die kleinen Künstler. Die dicken Linien und großen Formen der Fische, Blumen, Drachen usw. erleichtern das Ausschneiden dabei sehr. Im Anschluss an die "Arbeit" wartet dann der Scherenführerschein, der bei uns mit Freude in Empfang genommen wurde. Fazit Wir hatten mit dem tollen sehr viel Freude zu Hause und daher kann ich allen Eltern mit Kindern ab 3 Jahren nur ans Herz legen, solche Hefte mit Übungen für die Motorik zu benutzen. Besonders schön fand ich hier die Idee mit dem Scherenführerschein in den man ein Foto einkleben und seinen Namen eintragen kann. Das motiviert zusätzlich alle Übungen ordentlich und ausführlich zu beenden.

Lesen Sie weiter

Das Buch beginnt zunächst mit den illustrierten Einklebeseiten. Hier kann das Kind schon einmal sehen was es erwartet und sich schon einmal ein Motiv aussuchen. Hinter den Motivseiten sind dann die Ausschneide-Bögen. Diese lassen sich dank perforiertem Rand ganz leicht heraustrennen. Das macht das Ausschneiden für die kleinen Hände nämlich viel einfacher, als wenn die Seite im Buch fixiert wäre. Auf der allerersten Seite findet man einen "Scherenführerschein" in den man ein Foto einkleben und den Namen des Kindes hineinschreiben kann. Hat sich das Kind also ein Motiv herausgesucht, blättert man zu den Ausschneide-Bögen und kann diesen aus dem Buch trennen und dem Kind in die Hand geben. Nach dem Schneiden kommt das Kleben. Auch hier Geschicklichkeit und Konzentration gefördert, denn die ausgeschnittenen Motive müssen in festgelegte Felder eingeklebt werden. Bei den meisten Bildern gibt es noch freie Flächen zum Ausmalen, so werden die gepunkteten Bälle kunterbunt oder der Fisch bekommt tolle Farben. Auf jeder Doppelseite steht zudem noch ein kurzer Satz aus dem man eine tolle Geschichte machen kann. Hier sind dann die Eltern gefragt, die aus dem Satz: "Anton und Paul treffen sich zum Wettschwimmen." eine tolle und rasante Erzählung mit anschließender Siegerehrung und Muschelpokal machen können. Man sieht an den Ausschneideformen ebenfalls, dass sich hier einige Gedanken gemacht wurden, damit kleine Kinderhände einen guten Anfang finden mit der Schere. Denn bei allen Motiven ist bis zum Seitenrand eine gestrichelte Linie angebildet, an der die Kinder ansetzen können. Die kleinen Künstler können überlegen welcher Fisch Paul und welcher Anton ist und dann Fisch Nummer zwei noch bunt anmalen. Zu den liebevoll und durchdachten Bastelanleitungen für die ganz Kleinen kommt noch der unschlagbare Preis von nur 5 Euro. Das Buch fördert Feinmotorik, Konzentration und macht auch noch Spaß. Die Formen sind für die kleinen Bastler bestens geeignet und das Ausmalen der Motive lässt sich mit kleinen erdachten Geschichten zu den Bildern verbinden. Ich bin total begeistert und kann euch das Buch wirklich empfehlen.

Lesen Sie weiter

„Mein kunterbuntes Ausschneide-Buch“ bringt Freude und Bastelspaß ins Kinderzimmer. Für Kinder ab 3 Jahren hat Nico Sternbaum ein kreatives Buch zum Schneiden, Kleben und Malen gemacht. Hier findet man kleine Geschichten, die noch um weitere Motive zum Ausschneiden und Ausmalen ergänzt werden können. So warten zum Beispiel die Drachen darauf in den Himmel hoch zu steigen oder die Marienkäfer darauf über die Wiese zu krabbeln. Die Motive sind den kleinen Künstlern bestens vertraut und entstammen dem Alltag. Am Ende des Buches erhält der Mini-Künstler als Belohnung den Scherenführerschein. Fazit: Nico Sternbaum hat ein niedliches kleines Ausmal-Ausschneide-Buch herausgegeben. Die Idee mit den kleinen Geschichten finde ich gut, nur dann bräuchte es auch eine richtige Geschichte und nicht einen Satz. Hier würde ich mir einen kleinen Text-Absatz wünschen. Insgesamt finde ich das Buch als etwas zu kurz geraten, da es nur 14 Ausschneide-Ausmal-Geschichten gibt.

Lesen Sie weiter

Ich liebe ja Bücher aus dem Beschäftigungsbereich - und meine Kinder lieben es zu schneiden und zu kleben. Da kommt mir "Mein kunterbuntes Ausschneidebuch" grade recht. Viele Bastelideen für Kinder ab 3 Jahren sind noch viel zu kompliziert - aber hier das Ausschneiden von einzelnen Teilen und das Aufkleben ist schon fast selbstständig zu schaffen - und das Ausmalen dann sowieso. Zudem wird durch das Schneiden und das Kleben noch die Motorik gefördert. Schön ist auch, dass die Bilder sehr überschaubar sind und die Kinder eigentlich mit jeder zu gestaltendenen Szene etwas anfangen können. Sie kennen Fische, die im Wasser schwimmen, Marienkäfer, die irgendwo lang krabbeln und Blumen, sowie Sonnen und Mond sowieso. Am ende hat man hier ein tolles Erinnerungsbuch mit den ersten Schneide-Klebe- und Ausmalbildern, zudem kann man diese auch noch ganz nach dem eigenen Geschmack weiterverzieren, mit Aufklebern oder Glitzer, oder was einem noch so einfällt. Tolles Buch für kleinen Bastelfreunde - gute Übungen für die Motorik.

Lesen Sie weiter

Mein kunterbuntes Ausschneidebuch hab ich extra für meinen Sohn bestellt, da er Stifte, Kleber und Schere über alles liebt. Zum Inhalt: Auf den vorderen Seiten des Buches findet man die Seiten, in die das ausgeschnittene nachher eingeklebt werden soll. Zu jeder Seite gibt es einen kurzen Satz. Auf den hinteren Seiten befinden sich die Ausschneide- und Ausmalmotive, diese können durch Perforierung herausgetrennt werden. Diese werden dann an die bestimmten Stellen im Buch geklebt. Unser Fazit: Insgesamt war das Buch in Ordnung. Wir hatten richtig Spaß zu schnippeln, auszumalen und einzukleben. Den zu jeder Seite dazugehörigen Satz halte ich für komplett unnötig, mein Kind hat sich überhaupt nicht dafür interessiert, für mich ergab er wenig Sinn. Toll finde ich den Scherenführerschein, den man seinem Kind dann aushändigen kann. Ich hab unseren selbst ein wenig gestaltet und mein Kind war mächtig stolz, als er ihn erhalten hat. Zu loben sind auch die perforierten Seiten im hinteren Teil des Buches, das macht das ausschneiden und gestalten mit kleinen Händen doch um einiges einfacher . Wer also eine nette Beschäftigung zu einem tollen Preis sucht ist bei diesem Buch genau richtig.

Lesen Sie weiter