Leserstimmen zu
P.S. I still love you

Jenny Han

Jenny Han (2)

(14)
(28)
(14)
(0)
(0)
€ 13,95 [D]* inkl. MwSt. | € 13,95 [A]* (* empf. VK-Preis)

Wie bei dem Vorgänger „To all the boys I’ve loved before“ ist auch diese Geschichte wieder sehr süß und liebevoll erzählt. Es geht weiter um Lara Jean und ihre Beziehung zu Peter, die einige Hürden mit sich bringt, nach den Geschehnissen im letzten Buch. Es ist ein typisches Jugendbuch, es plätschert so dahin, schneidet ein paar ernstere Themen an, geht aber nicht wirklich in die Tiefe, was man aber von diesem Genre auch nicht wirklich erwartet. Es birgt wieder einige Klischees, die einen teilweise etwas nerven und auch ein paar Entscheidungen und Aussagen von Lara als auch von Peter, konnte ich nicht nachvollziehen. Ich hatte wieder das Glück, mir das ganze von der entzückenden Leonie Landa vorlesen zu lassen, was der Geschichte nochmal ganz viel Charme verleiht und mich deswegen auch so gepackt hat. Ich weiß nicht, ob ich von der Geschichte in „Buch-Form“ auch so angetan gewesen wäre, da ich gerade bei Jugendromanen sehr kritisch sein kann. Doch wie gesagt: als Hörbuch kann ich es zumindest fürs Nebenher-Hören sehr empfehlen, man muss nicht akribisch auf jedes Detail achten und man hat eine süße, angenehme Geschichte „im Ohr“. Da es jetzt keine Story ist, die einen aus den Socken reißt oder wahnsinnig packt, kann ich hierfür „leider“ nur 3 Sterne vergeben. Es ist süß, aber mir fehlt einfach der Tiefgang.

Lesen Sie weiter

Meine Meinung Mit „P.S. I still love you“ geht die Geschichte von Lara-Jean und ihren Liebesbriefen weiter. Leider ist dieser zweite Band meiner Meinung nach ein klein wenig schwächer als sein Vorgänger. Die Handlung setzt genau an dem Punkt an, wo Teil 1 aufgehört hat und alle ungeklärten Schwierigkeiten boten nun Stoff für den Fortlauf der Geschichte. Die Teenie-Konflikte, die mich in Band 1 noch nostalgisch in mein 14-jähriges Ich versetzt haben, wurden in diesem Buch für meinen Geschmack allerdings zu sehr fokussiert. Weswegen ich öfter ein paar „Augen-Roll“-Momente beim Hören hatte, da sich viele Probleme deutlich leichter hätten lösen lassen, indem die Protagonisten einfach nur ein bisschen ausführlicher miteinander gesprochen hätten. Allerdings lebt dieses Buch von diesen überdramatisierten Problemen und hat doch eine gewisse Spannung erzeugt, sodass ich unbedingt wissen wollte was noch alles passiert. Als kleine Nebengeschichte beschäftigt sich das Buch auch mit dem etwas ernsteren Thema Mobbing. Dieser Aspekt hat mir gut gefallen, da dieses Thema realistisch und allgegenwärtig ist und es ist wichtig darauf aufmerksam zu machen. In diesem zweiten Band kommen ein paar neue Charaktere hinzu, welche die Geschichte ein bisschen aufwühlen sollten und dies ist der Autorin auch sehr gut gelungen. Mit John Ambrose McClaren ist eine unglaublich sympatische Figur aufgetreten, die ich sofort mochte. So hat mich das Zusammenspiel zwischen John und den anderen Protagonisten in einen inneren Zwiespalt getrieben, welcher der Geschichte etwas Aufregendes verliehen hat. Des Weiteren hat mir gut gefallen, dass dieses Buch nicht nur Lara-Jeans Gefühlswelt, sondern auch die Emotionen von Peter und den anderen Charakteren wiedergespiegelt hat. Dadurch ergab sich für mich ein umfassendes Bild, sodass ich mich im Verlauf der Geschichte bei Streitigkeiten nicht für einer Partei entscheiden konnte, sondern Verständnis für alle Seiten hatte. Die Sprecherin Leonie Landa hat auch das zweite Hörbuch wieder toll vertont und jedem Charakter mit nur wenigen „Handgriffen“ eine eigene Stimme verliehen. Wie auch bei dem ersten Teil handelt es sich hierbei um eine gekürzte Fassung, welches ich etwas schade finde. Dennoch sind durch die Kürzungen keine Logiklücken entstanden und man kann dem Verlauf der Handlung bestens folgen. Das Ende des Buches ist diesmal nicht so nervenaufwühlend, sondern klingt genau so leicht und sanft aus wie die gesamte Geschichte gestartet ist. Ich bin neugierig welche Thematiken in Band 3 aufgegriffen werden könnten, da die Geschichte nach diesem Ende auch gut ohne eine weitere Fortsetzung bestehen könnte. Insgesamt ist das Hörbuch zu „P.S. I still love“ zwar keine Geschichte die man unbedingt gehört haben muss, aber sicherlich alle bestmöglich unterhalten wird, die auch schon den ersten Band gemocht haben.

Lesen Sie weiter

Erster Satz Lieber Peter, es sind erst fünf Tage, aber ich vermisse dich, als wären schon fünf Jahre vergangen. Klappentext Die 16-jährige Lara Jean hält ihre Gefühle gerne unter Verschluss, doch dem Charme des gut aussehenden Peter kann sie schließlich nicht widerstehen: Die beiden werden bei der Skifreizeit der Schule ein Paar. Dass sie bei einem Kuss im Whirlpool gefilmt werden: peinlich. Dass das Video plötzlich in der ganzen Schule kursiert: ein Desaster. Doch dass sich ausgerechnet jetzt ihr ehemaliger Schwarm John wieder meldet, macht die Liebeswirren perfekt! Kann man eigentlich in zwei Jungen gleichzeitig verliebt sein Eigene Meinung ACHTUNG! Da es sich hierbei um eine Fortsetzung handelt, kann diese Rezension Spoiler zu „To all the boys I’ve loved before“ enthalten. „P.S. I still love you“ setzt genau an der Stelle an, wo sein Vorgänger aufgehört hat. Das hat mir sehr gut gefallen, denn so konnte ich direkt wieder problemlos in die Geschichte eintauchen. Der Inhalt des Briefes, den Lara Jean zu Ende des ersten Bandes verfasst, wird nun offengelegt. Kaum hatte ich diesen gelesen, war ich schon wieder hin und weg von der Geschichte. Während sich Lara Jeans Liebesleben langsam wieder einpendelt und auch die Beziehung mit ihrer Familie besser ist als je zuvor, taucht plötzlich ein Problem nach dem anderen auf. Dank einem Video, dass sie sehr unvorteilhaft darstellt, muss sie sich mit dem Thema Cybermobbing auseinandersetzen. Eine alte Rivalin drängt sich in ihre glückliche Beziehung, die deshalb bald darauf nicht mehr ganz so glücklich ist und plötzlich taucht auch noch ein bereits vergessener Charakter auf, der Lara Jeans Lebens-/ und Liebeschaos perfekt macht. Lara Jean muss lernen, mit diesen ganzen neuen Gefühlen und Eindrücken klar zu kommen. Sie ist zwar immer noch die süße, unschuldige, backtalentierte und wunderbare Person, die ich noch vom ersten Band kannte, allerdings wird sie im Laufe des Buches immer stärker und lässt sich nicht mehr so leicht unterkriegen. Nun zu Peter: ich war im ersten Band schon hin und weg von ihm und liebe ihn genauso im Zweiten. Natürlich hat er im Laufe der Geschichte nicht immer richtig gehandelt, aber ganz ehrlich. Perfekt ist niemand, und ich bezweifle doch stark, dass 17jährige Jungen die Gefühlswelt von Mädchen verstehen. Obwohl er sich sichtlich stark um Lara Jean bemüht, ist diese dennoch durch eine gewisse hinterlistige Schlange sehr verunsichert und als dann plötzlich ein alter Schwarm auftaucht, der anscheinend der ideale Freund für sie wäre… nunja. Ihr könnt euch vielleicht vorstellen, dass die Geschichte von da an nochmal stark an Spannung zugelegt hat! Die Autorin beschreibt die Geschichte um Lara Jean sehr gefühlvoll. Obwohl das Buch nicht Action geladen ist, ist es dennoch durchgehend spannend und ich fieberte und litt mit Lara Jean mit. Die Stimme der Leserin Leonie Landa hat mir wie auch im ersten Teil gut gefallen. Durch ihre junge Stimme wirkt das Hörbuch aus der Sicht von Lara Jean auch sehr authentisch. Fazit der zweite Teil hat mir auch sehr gut gefallen, zwar war der erste ein Ticken besser, aber auf alle Fälle ist diese Reihe es wert gelesen oder gehört zu werden. Eine klare Lese-Hörempfehlung.

Lesen Sie weiter

Cover: passend zu Band 1 und zu der Geschichte. Erweckt einfach schon die richtige Stimmung zu dem Buch. Hörerstimme: Sehr angenehm wie bereits im ersten teil. Man kann der Erzählstimme sehr gut zuhören und sie gibt das richtige Teenieflair wieder. Meinung: Dieser Band ist mal wieder die reinste Gefühlsachterbahn. Auch hier trifft der Zuhörer wieder auf typische Teenie-Probleme. Man ist sehr schnell wieder in der Story drin, die auch hier wieder eine menge Humor bereit hält. Schnell merkt man das die Charaktere gewachsen sind, dadurch wirkt die Geshcichte diesesmal tatsächlich etwas reifer und durchdachter. In diesem teil lernt man auch die Nebencharaktere besser kennen, worüber man sich sehr freut. Fazit: Ich fand Band 2 sogar noch ein bisschen besser als Band 1 und deswegen konnte es mich wieder voll und ganz überzeugen.

Lesen Sie weiter

Zunächst muss ich sagen, dass die Stimme von Leonie Landa meiner Meinung nach perekt zu diesem Buch passt und diese angenehm spricht, sodass man gerne und gut zuhören kann bzw. gut versteht was in der Geschichte los ist. Die Geschichte ist sehr sehr schön und ich finde die Schreibweise der Autorin interessant und schön. Lara Jean ist mir an manchen Stellen mehr sympathischer als an anderen, aber ich habe trotzdem mit ihr mitgefiebert. Die Idee hinter der Geschichte ist schön und ich finde es schade, dass ich zuerst dieses Hörspiel gehört habe und den ersten Teil, also "To all the boys I´ve loved before" noch nicht gelesen habe. Jedoch selbst ohne die Informationen dieses Buches kam ich sehr gut mit demHörbuch zurecht. Empfehlen würde ich es jedemund es bekommt von mir 4 von 5 Sternen, weil zwar viel Drama drin war, aber es fehlte für mich noch irgendwas

Lesen Sie weiter

Inhalt: Neues Liebeschaos um Lara Jean ― wer ist ihr Mr. Right? Die 16-jährige Lara Jean hält ihre Gefühle gerne unter Verschluss, doch dem Charme des gut aussehenden Peter kann sie schließlich nicht widerstehen: Die beiden werden bei der Skifreizeit der Schule ein Paar. Dass sie bei einem Kuss im Whirlpool gefilmt werden: peinlich. Dass das Video plötzlich in der ganzen Schule kursiert: ein Desaster. Doch dass sich ausgerechnet jetzt ihr ehemaliger Schwarm John wieder meldet, macht die Liebeswirren perfekt! Kann man eigentlich in zwei Jungen gleichzeitig verliebt sein? Mit viel Gefühl gelesen von Leonie Landa. (6 CDs, Laufzeit: ca. 7h 40) Meine Meinung: Also ich kann eigentlich nichts anderes sagen als dass ich diese Reihe total toll finde. Die Geschichte rund um Lara Jean Song und ihre Jungs geht weiter. Ich bin ja fast neidisch auf sie, dass da so viele goldige Jungs um sie herumschwirren obwohl mir Peter K. für immer der Liebste bleiben wird. Er ist ja so ein Goldjunge und ein toller erster Freund. Lara Jean soll sich doch bitte mal ein bisschen locker machen. Ich meine wie fühlt sich der Typ wenn er dich ein bisschen küsst und du ihn dann anbrüllst "Ich will noch keinen Sex mit dir haben." Jo, das fühlt sich sicher klasse an. Mein Problem an der ganzen Sache ist: Ich finde John (Johnny) auch unheimlich sympathisch! Er ist ein lieber Kerl und manchmal hatrte ich das Gefühl obwohl Peter so toll ist, könnte John ihr Kerl sein. Dieser Gedanke gefällt mir überhaupt nicht. Ich kann euch verraten, dass meine Gefühle gebeutelt waren und manchmal hätte ich Lara gern geschnappt und geohrfeigt. Zu einer Beziehung gehört doch ein bisschen Vertrauen. Und dieser komische Beziehungsvertrag hat mich auch irritiert... Wer macht denn so was? Aber jede einzelne Szene in der sich Lara Peter gegenüber öffnet war toll und es war sehr unterhaltsam zu hören. Fazit: Ein gelungener zweiter Band! Ich hoffe allerdings wirklich, dass Lara Jean sich mal ein bisschen runterspult und aufhört sich einen solchen Stress zu machen. Das muss doch echt anstrengend sein oder? Naja, jedefalls eine ganz klare Hörempehlung zu diesem Buch von mir!

Lesen Sie weiter

Inhalt: "P.S. I still love you" ist der 2. Teil der Triologie von Jennifer Han. Nach dem ersten Teil "To all the boys I've loved before" geht es nun weiter mit Lara Jean und ihrem Liebeschaos! Nachdem ihre jüngere Schwester Kitty Lara Jeans Liebesbriefe, die nur für sie selbst bestimmt waren, an die jeweiligen Absender geschickt hat, war sie entsetzt. Während der Skifreizeit der Schule kommt sie Peter, ihrem Schwarm, näher. Als dann kurz darauf ein Video, wo sie und Peter sich im Whirlpool küssen, im Internet auftaucht, wird Lara Jean unfreiwillig in der ganzen Schule bekannt. Und plötzlich antwortet ihr auch noch John, einer der Jungen der einen Liebesbrief erhalten hat. Lara Jean fühlt sich immer noch zum ihm hingezogen und das, obwohl sie doch mit Peter zusammen ist, ein Chaos! Kann man denn in zwei Jungs gleichzeitig verliebt sein? Meine Meinung: Die ersten zwei Bände der Triologie haben schon viele positive Reaktionen hervorgerufen, was mich sehr neugierig gemacht hat. Dieser Teil ist die Fortsetzung des Bestsellers "To all the boys I've loved before" und begleitet die 16-jährige Lara Jean beim Erwachsen werden. Erst war ich ein bisschen skeptisch, ob ich in die Geschichte reinkomme, da ich den ersten Teil nicht kenne. Allerdings war das überhaupt kein Problem, auch wenn es sicherlich von Vorteil ist, den vorhergehenden Teil zu kennen, um die Zusammenhänge besser zu verstehen.Trotzdem konnte ich gut mit der Geschichte mitfiebern. Das Cover finde ich sehr angenehm und ansprechend und passt wie der Titel wunderbar zur Geschichte. Die Inhaltsangabe finde ich jugengerecht und frisch, allerdings etwas knapp und nicht ganz zur Handlung passend. Das Hörspiel ist aus 6 CD's aufgebaut, die jeweils ca. 1h 15min dauern. Die Stimme von Leonie Landa, die die Geschichte vorgelesen hat, fande ich echt großartig! Sie hat jedem Charakter eine eigene Note verliehen und die Stimme war den Emotionen entsprechend wunderbar ausdrucksstark! Meiner Meinung nach hat sie super zu Lara Jean gepasst. Die Geschichte wird durchgängig aus der Sicht von Lara Jean erzählt und beginnt einige Zeit nach der Skifreizeit bei ihr zuhause. Man lernt ihre Familie kennen und erfährt kurz etwas über die vergangen Ereignisse. Seitdem Kuss, hatten Peter und sie keinen Kontakt mehr miteinander und Lara Jean möchte wissen, wo sie beiden jetzt stehen. Sie wünscht sich, dass die beiden ein Paar werden! Nach einer Meinungsverschiedenheit werden sie tatsächlich ein Paar. Kurz darauf taucht auch schon das Video von ihr und Peter im Whirlpool auf und bringt die beiden in Verlegenheit. Während Lara Jean von allen Seiten blöd angeschaut wird, merkt Peter von den Lästereien und dem Spott fast nichts. Doch er kümmert sich um sie und hilft ihr. Aber liebt er sie wirklich? Ständig sieht Lara Jean ihn mit seiner Exfreundin. Da ist Ärger natürlich vorprogrammiert. Und was ist mit John, in den sie einmal verliebt war und der sich jetzt meldet? Irgendwie ist da mehr als nur Freundschaft. Aber kann sie denn zwei Jungs gleichzeit lieben? Die Handlung dreht sich um Familie, Freundschaft und natürlich die Liebe. Im Großen und Ganzen gefällt mir die Geschichte sehr gut, allerdings sind mir einige Charaktere etwas unsymphatisch und einseitig. Ich denke man hätte einige Stellen durchaus realistischer bzw. authentischer gestalten können. Außerdem hat mich die Eitelkeit und die übertriebene Art von Lara Jean etwas genervt, aber gut, jeder Mensch ist halt anders. 😉 Fazit: Es ist eine humorvolle und leichte Jugendgeschichte über die Liebe und das Erwachsenwerden. Es ist nicht allzu tiefgründig, weshalb es sich leicht lesen bzw. hören lässt. Meiner meiner Meinung nach ist es eine gute Geschichte für zwischendurch und empfehlenswert.

Lesen Sie weiter

P.S. I still love you ist der zweite Band der Reihe von Jenny Han.Die Geschichte wird aus der Sicht von Lara Jean erzählt.Lara Jane ist 16.Jahre alt und  hatte es in ihrem Leben nicht immer leicht. Ihre Mutter ist früh verstorben und  nun  lebt sie mit ihren zwei Schwestern Margot, Kitty und ihrem Vater zusammen. Die Protagonistin Lara Jean ist ein authentisches Mädchen, das sehr erwachsen wirkt und doch die ganz normalen Teeny Probleme mit sich rumträgt. Als eine knutsch Video mit Peter auftaucht , das nach viel mehr aus knutschen aussieht gerat Lara Jeans leben etwas ins wanken. Es taucht auf einer Social-Media-Plattformen auf und sorgt für viel Gesprächsstoff. Und dann nervt auch noch Genevieve die Exfreundin von Pete, die seine ganze Aufmerksamkeit aus sich lenken möchte. Das fand ich Hörer sehr ansträngend und ich habe mich auch wahnsinnig über Peter geärgert das sich immer wieder von ihr hat einwickeln lassen. P.S. I still love you  ist die reinste Gefühlsachterbahn, gemischt mit Humor und den typischen Teeny-Problemen. Mehr auf unserem Blog.

Lesen Sie weiter