Leserstimmen zu
Depression und Burnout loswerden

Klaus Bernhardt

(4)
(0)
(0)
(0)
(1)
€ 18,00 [D] inkl. MwSt. | € 18,50 [A] | CHF 25,90* (* empf. VK-Preis)

Nachdem ich bereits aus dem Buch "Panikattacken und andere Angststörungen loswerden" des gleichen Autors hilfreiche Methoden erhalten habe, habe ich nicht gezögert auch dieses Buch zu lesen. Klaus Bernhardt, der als Heilpraktiker für Psychotherapie tätig ist, präsentiert in diesem Ratgeber keineswegs nur relevante Fakten zu den Erkrankungen Depression und Burnout. Vielmehr werden ganz konkrete Techniken vorgestellt, den seelischen Tiefs zu begegnen. Betroffene, Angehörige oder potenziell Gefährdete profitieren von einer überaus klaren Struktur der jeweiligen Einzelkapitel, einer anschaulichen Sprache und präzisen Anleitungen zum Aktivwerden. Ich habe bereits einiges an Literatur zum Thema Depressionen gelesen, aber das Werk von Klaus Bernhardt ist bei weitem das Beste! Es enthält viele sinnvolle sowie hilfreiche Strategien und Hinweise, die vor allem auch die Ursachen für negative Gedanken ergründen anstatt nur die Symptome zu minimieren. Ich persönlich habe schon beim Lesen ein Umdenken wahrgenommen. Über die Jahre habe ich für mich festgestellt, dass es hier keinen Königsweg gibt und gerade die Art und Weise wie etwas vermittelt wird, spielt für mich eine große Rolle. Mit dem einfachen und motivierenden Schreibstil von Herrn Bernhardt komme ich gut zurecht und kann manche Tricks die ich bestimmt schon 10x gehört habe nun umsetzen. Auch wenn oder gerade weil Bewertungen zu diesem Thema sehr subjektiv sind, kann es aus meiner Sicht nicht schaden zu versuchen, ob die Ansprache in diesem Buch die Richtige für einen ist. Ich kann die negativen Rezensionen hier beim besten Willen nicht nachvollziehen. So beklagen einige, das Buch sei zu einfach geschrieben. Doch gerade Betroffenen fällt es extrem schwer, sich mit komplexen Themen längerfristig auseinanderzusetzen. Insofern ist es nur gut und richtig, es so leicht lesbar wie möglich zu gestalten. Zudem bietet es mehr sofort umsetzbare Tipps und Tricks als so manch anderer Ratgeber den ich lesen durfte. Schwierige Sachverhalte kompliziert zu erklären kann jeder. Schwierige Sachverhalte einfach und nachvollziehbar zu vermitteln ist hingegen eine Kunst, zu der nur wenige Autoren und noch weniger Therapeuten in der Lage sind. Während der Lektüre gelingt es letztlich sogar, sich von schädlichen Generalisierungen und Glaubenssätzen, wie „Das bringt doch alles sowieso nichts“, zu verabschieden. Besonders hilfreich sind ebenfalls mögliche Gedanken, die eine Umwandlung der negativen Variante darstellen, die einem häufig durch den Kopf geht, und alleine schon beim Lesen einen Anstoß zum Umdenken geben. Mir hat das Buch in vielen Punkten geholfen und die Augen geöffnet. Vor allem der Blick auf mögliche physische Ursachen ist nicht nur interessant, sondern auch hilfreich. Es kann für viele Betroffene ein neuer Ansatz sein.

Lesen Sie weiter

Nicht zu empfehlen

Von: Jeannine aus Winterthuf

10.06.2020

Es wird mehr über anderes geschrieben, als über Borderline oder Depressionen. Reine Zeit- und Geldverschwendung! Geprägt von Wunschvorstellungen und null hilfreichen Tipps!

Lesen Sie weiter

Depression und Burnout loswerden

Von: Y aus Hessen

23.05.2020

Ein wahres Wunderwek! Ein großer Schritt zum Umdenken; mir hat das mir bisher unbekannte Wissen sehr dazu geholfen! Ich bin beeindruckt! Es hilft unglaublich! Vielen Dank dafür😇..kann ich von 💛 weiterempfehlen!

Lesen Sie weiter

Depression und Burnout loswerden

Von: Y aus Hessen

15.05.2020

Ein wahres Wunderwek! Ein großer Schritt zum Umdenken; mir hat das mir bisher unbekannte Wissen sehr dazu geholfen! Ich bin beeindruckt! Es hilft unglaublich! Vielen Dank dafür😇..kann ich von 💛 weiterempfehlen!

Lesen Sie weiter

Ich habe eine Weile darüber nachgedacht, wie persönlich ich diese Rezension gestalten soll. Letztendlich habe ich mich dafür entschieden, einfach zu schreiben, was mir in den Kopf kommt, da ich wirklich möchte, dass solche Themen hier auch angesprochen werden. Ich wollte das Buch lesen, da ich in den letzten paar Monaten immer mehr und mehr Stimmungseinbrüche hatte. Ich konnte mir zwar halbwegs erklären, was die Gründe dafür waren, doch ich habe nach Hilfe gesucht und gehofft, sie in diesem Buch zu finden. Tatsächlich mochte ich das Buch sehr gerne. Normalerweise lese ich nur sehr selten Sachbücher, doch dieses mochte ich wirklich gerne, weil es mir sehr interessante Einbrüche in die menschliche Psyche gegeben hat. Da ich keine Ahnung von Psychologie habe (hatte?), wusste ich auch zunächst nicht, ob es sich bei meinen Problemen eher um Depressionen, einen sich anbahnenden Burnout oder um vielleicht etwas ganz anderes handelte. Nach Beenden des Buches wage ich nun zu behaupten, dass es sich eher um eine Version des Ersteren handelt, doch natürlich kann ich mich nicht selbst vollständig mit Hilfe eines Buches analysieren, besonders, wenn ich keine Ahnung von Psychologie habe. Vielleicht sind es überhaupt keine Depressionen, ich meine: Ich komme sehr viel besser mit einigen Dingen klar als andere Betroffene. Heißt das, dass diese Krankheit bei mir nicht vorliegt? Vielleicht liegt es aber auch daran, dass sich Depressionen bei jedem unterschiedlich äußern. Ich weiß es nicht, doch das Buch hat mich auf jeden Fall einige Methoden gelehrt, wie ich besser mit dem Ganzen umgehen kann, wofür ich sehr dankbar bin. Deshalb 5/5 ⭐ . Ich möchte zu dem Thema nun bloß noch sagen, dass ihr aufpassen und Leute nicht vorschnell anhand ihres Auftretens in der Öffentlichkeit beurteilen solltet, da ihr nicht wisst, wie es in deren Innern aussieht. Versteht ihr, was ich meine?

Lesen Sie weiter

"Depression und Burnout loswerden" von Klaus Bernhardt ist im Ariston Verlag erschienen und umfasst 244 Seiten voller Hilfen um diese Krankheiten in den Griff zu bekommen. Wer von uns hatte nicht schon einmal einen Tag wo winfach alles schief läuft, wo einfach keine einzige Sache gelingt und man sich dauernd unter Stress fühlt? Wie sieht die Sache aus wenn man dies tagtäglich durchmacht? Jeder von uns hatte sicherlich depressive Phasen und manche leider auch wirklich mit Depressionen oder Burnout zu kämpfen und genau darum geht es in diesem Buch. Man lernt zunächst einmal die Begriffe "Depression" und "Burnout" um danach die körperlichen und mentalen Gründe dafür zu verstehen, zum Schluss gibt es auch Tipps wie man durch verschiedene Arten dem sich zu wehr setzt. Der Schreibstil war sehr einfach und auch für Menschen die nicht oft Sachbücher lesen, leicht verständlich. Man hat sehr viel über die beiden Krankheiten gelernt und auch viel darüber hinaus, wie zum Beispiel Ernährung oder fehlender Sport (für Körper und Auge). Es werden hier viele Tips gegeben die auch "gesunden" Menschen weiterhelfen und ich persönlich habe dadurch vieles in meinen Leben geändert. Letztendlich lässt sich über das Buch sagen, jeder sollte es gelesen haben, sei es weil man seine Krankheit kurieren möchte, jemanden anderen bei seinen Weg helfen möchte oder einfach aus eigenen Interesse. Man lernt hier so viel mehr über Depressionen und Burnout und man kann dadurch auch seine Mitmenschen teilweise besser verstehen. Für mich war das definitiv ein 5 Sterne Buch, den es hat mir alles gegeben was es versprochen hat und viel mehr

Lesen Sie weiter

Ich finde der Autor hat sich wirklich ausgiebig mit dem Thema beschäftigt und bringt wirklich tolle und wertvolle Ereignisse und Erfahrungen aus dem eigenen Umfeld mit. Besonders gut gefallen haben mir die Tipps, wie zum Beispiel die NOTFALL-Box und die Ernährungsumstellung oder inwiefern die Ernährung sich auch auf unseren Kopf auswirkt. Doch nichtsdestotrotz glaube ich, dass man nicht alle Betroffenen über einen Kamm scheren kann, ebenso sein Leben so leicht umkrempeln, zum Beispiel im Berufsleben, wie er es beschreibt. Manche Thesen waren mir auch etwas an den Haaren herbeigezogen. FAZIT: Wirklich spannender Ansatz und eine interessante Sichtweise. Jedoch würde ich nicht allen Aussagen aus diesem Buch große Bedeutung/Wert schenken. Teilweise irgendwie etwas unglaubwürdig.

Lesen Sie weiter

Der Autor Klaus Bernhardt ist Heilpraktiker und Wissenschaftjournalist, er weiß also wovon er spricht. Leicht verständlich erklärt er, dass man Depressionen und Burnout nicht gleichsetzen kann. In diesem Zug schildert er, wie sich die beiden von ihm angeratenen Therapien unterscheiden. Mir gefällt der wissenschaftliche Ansatz in diesem Buch sehr gut, daran merkt man, dass der Ratgeber nicht einfach so herunter geschrieben wurde. Klaus Bernhardt hat sich hier tiefgehend mit den Thematiken befasst und hat daher eine Mischung aus thematischen Studien, Therapieansätzen und Coaching geschaffen. Die häufigsten Ursachen von Depression und Burnout werden in jeweils einem großen Kapitel beschrieben – dabei wird Erstaunliches zu Tage gebracht. Zum Beispiel die depressionsfördernde Nebenwirkung vieler Medikamente oder auch die enorme Bedeutung von Bewegung, Schlaf und Ernährung. Manche Inhalte sind neu, andere lange bekannt, Klaus Bernhardt hat die Faktenfülle hervorragend strukturiert und auch medizinischen Laien zugänglich gemacht. Betroffene werden nach dem Lesen der ersten Kapitel eine Idee haben, wo die Ursachen ihrer depressiven Situation liegen, psychotherapeutisch Kundige werden zum Thema Depression einiges an Inspiration mitgenommen haben. Die weiteren Kapitel beschäftigen sich mit den Möglichkeiten, der Depression und dem Burnout aktuell und präventiv ein Schnippchen zu schlagen. Der Autor stellt Techniken aus Therapie und Coaching vor, die hilfreich sein können – auch wenn deutlich wird: Eine Depression ist nicht mit einem Handbuch zu behandeln (wobei: Wer will das schon wissen…?), es ist gut sich begleiten zu lassen, damit aus gewonnenen Erkenntnissen Handlungen werden können. Alle Anregungen und Inspirationen zielen freundlich aber bestimmt darauf ab, Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen und sich auf die Socken zu machen, nach Ursachen und Lösungen für schwierige Phasen, welchen Namen die Wissenschaft ihnen auch immer geben mag, zu suchen. "Depression und Burnout loswerden" ist ein sehr gelungenes Ermutigungsbuch für von Depression, Erschöpfung und dergleichen Ungemach Betroffene und eine Inspiration für Therapeut*innen, vor allem Heilpraktiker und Coaches. Die Rezensentin kennt jedenfalls einige Menschen aus beiden "Abteilungen", denen das Buch mit ziemlicher Sicherheit eine Hilfe sein wird. Fazit: Ein leicht verständlicher Ratgeber, sowohl für Erkrankte als auch für Behandelnde geeignet.

Lesen Sie weiter