Leserstimmen zu
Depression und Burnout loswerden

Klaus Bernhardt

(6)
(0)
(1)
(0)
(0)
€ 18,00 [D] inkl. MwSt. | € 18,50 [A] | CHF 25,90* (* empf. VK-Preis)

"Depression und Burnout loswerden" von Klaus Bernhardt ist im Ariston Verlag erschienen und umfasst 244 Seiten voller Hilfen um diese Krankheiten in den Griff zu bekommen. Wer von uns hatte nicht schon einmal einen Tag wo winfach alles schief läuft, wo einfach keine einzige Sache gelingt und man sich dauernd unter Stress fühlt? Wie sieht die Sache aus wenn man dies tagtäglich durchmacht? Jeder von uns hatte sicherlich depressive Phasen und manche leider auch wirklich mit Depressionen oder Burnout zu kämpfen und genau darum geht es in diesem Buch. Man lernt zunächst einmal die Begriffe "Depression" und "Burnout" um danach die körperlichen und mentalen Gründe dafür zu verstehen, zum Schluss gibt es auch Tipps wie man durch verschiedene Arten dem sich zu wehr setzt. Der Schreibstil war sehr einfach und auch für Menschen die nicht oft Sachbücher lesen, leicht verständlich. Man hat sehr viel über die beiden Krankheiten gelernt und auch viel darüber hinaus, wie zum Beispiel Ernährung oder fehlender Sport (für Körper und Auge). Es werden hier viele Tips gegeben die auch "gesunden" Menschen weiterhelfen und ich persönlich habe dadurch vieles in meinen Leben geändert. Letztendlich lässt sich über das Buch sagen, jeder sollte es gelesen haben, sei es weil man seine Krankheit kurieren möchte, jemanden anderen bei seinen Weg helfen möchte oder einfach aus eigenen Interesse. Man lernt hier so viel mehr über Depressionen und Burnout und man kann dadurch auch seine Mitmenschen teilweise besser verstehen. Für mich war das definitiv ein 5 Sterne Buch, den es hat mir alles gegeben was es versprochen hat und viel mehr

Lesen Sie weiter

Ich finde der Autor hat sich wirklich ausgiebig mit dem Thema beschäftigt und bringt wirklich tolle und wertvolle Ereignisse und Erfahrungen aus dem eigenen Umfeld mit. Besonders gut gefallen haben mir die Tipps, wie zum Beispiel die NOTFALL-Box und die Ernährungsumstellung oder inwiefern die Ernährung sich auch auf unseren Kopf auswirkt. Doch nichtsdestotrotz glaube ich, dass man nicht alle Betroffenen über einen Kamm scheren kann, ebenso sein Leben so leicht umkrempeln, zum Beispiel im Berufsleben, wie er es beschreibt. Manche Thesen waren mir auch etwas an den Haaren herbeigezogen. FAZIT: Wirklich spannender Ansatz und eine interessante Sichtweise. Jedoch würde ich nicht allen Aussagen aus diesem Buch große Bedeutung/Wert schenken. Teilweise irgendwie etwas unglaubwürdig.

Lesen Sie weiter

Der Autor Klaus Bernhardt ist Heilpraktiker und Wissenschaftjournalist, er weiß also wovon er spricht. Leicht verständlich erklärt er, dass man Depressionen und Burnout nicht gleichsetzen kann. In diesem Zug schildert er, wie sich die beiden von ihm angeratenen Therapien unterscheiden. Mir gefällt der wissenschaftliche Ansatz in diesem Buch sehr gut, daran merkt man, dass der Ratgeber nicht einfach so herunter geschrieben wurde. Klaus Bernhardt hat sich hier tiefgehend mit den Thematiken befasst und hat daher eine Mischung aus thematischen Studien, Therapieansätzen und Coaching geschaffen. Die häufigsten Ursachen von Depression und Burnout werden in jeweils einem großen Kapitel beschrieben – dabei wird Erstaunliches zu Tage gebracht. Zum Beispiel die depressionsfördernde Nebenwirkung vieler Medikamente oder auch die enorme Bedeutung von Bewegung, Schlaf und Ernährung. Manche Inhalte sind neu, andere lange bekannt, Klaus Bernhardt hat die Faktenfülle hervorragend strukturiert und auch medizinischen Laien zugänglich gemacht. Betroffene werden nach dem Lesen der ersten Kapitel eine Idee haben, wo die Ursachen ihrer depressiven Situation liegen, psychotherapeutisch Kundige werden zum Thema Depression einiges an Inspiration mitgenommen haben. Die weiteren Kapitel beschäftigen sich mit den Möglichkeiten, der Depression und dem Burnout aktuell und präventiv ein Schnippchen zu schlagen. Der Autor stellt Techniken aus Therapie und Coaching vor, die hilfreich sein können – auch wenn deutlich wird: Eine Depression ist nicht mit einem Handbuch zu behandeln (wobei: Wer will das schon wissen…?), es ist gut sich begleiten zu lassen, damit aus gewonnenen Erkenntnissen Handlungen werden können. Alle Anregungen und Inspirationen zielen freundlich aber bestimmt darauf ab, Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen und sich auf die Socken zu machen, nach Ursachen und Lösungen für schwierige Phasen, welchen Namen die Wissenschaft ihnen auch immer geben mag, zu suchen. "Depression und Burnout loswerden" ist ein sehr gelungenes Ermutigungsbuch für von Depression, Erschöpfung und dergleichen Ungemach Betroffene und eine Inspiration für Therapeut*innen, vor allem Heilpraktiker und Coaches. Die Rezensentin kennt jedenfalls einige Menschen aus beiden "Abteilungen", denen das Buch mit ziemlicher Sicherheit eine Hilfe sein wird. Fazit: Ein leicht verständlicher Ratgeber, sowohl für Erkrankte als auch für Behandelnde geeignet.

Lesen Sie weiter

genial

Von: Pamela aus Nittenau

23.07.2019

Super Hörbuch. Ich bin über die "Onleihe" darauf gekommen und habe es für meinen Papa "probegehört" und sehr viel Parallelen entdeckt. Jetzt bin ich für meinen Papa auf der Suche nach dem "CD-Format dieses Hörbuches".

Lesen Sie weiter

Ich bin absolut begeistert. Das Buch hat mir als betroffene Person tatsächlich geholfen, meine Erkrankung noch besser zu verstehen und sie zu besiegen. Es wird nicht nur darüber geschrieben, wie man die Erkrankung loswird - nein es wird auch verständlich gemacht, wie sie entsteht. Es ist außerdem leicht zu verstehen durch den flüssigen Schreibstil des Autors.

Lesen Sie weiter

Dieses Buch sollte unbedingt gelesen werden! Es ist super interessant für Betroffene, aber auch für Außenstehende. Es wird bis ins kleinste Detail erklärt, welche Medikamente und auch Nahrung die Symptome hervorrufen können. Der Schreibstil ist sehr leicht und zudem auch noch sehr motivierend. Während dem Lesen bekommt man automatisch immer wieder kleine Denkanstöße und man wird daran erinnert, dass ein Leben vor dem Tod stattfindet. Man bekommt von dem Buch viele neue Erkenntnisse, lernt über Diagnosen und psychische Erkrankungen. Vorallem aber gibt es viele Anregungen zur Selbsthilfe von Depression und Burnout. Betroffene sollten daher unbedingt dieses Buch lesen und die verschiedenen Methoden versuchen anzuwenden. Eine wirklich große Leseempfehlung!

Lesen Sie weiter

Dieses Buch sollte unbedingt gelesen werden! Es ist super interessant für Betroffene, aber auch für Außenstehende. Es wird bis ins kleinste Detail erklärt, welche Medikamente und auch Nahrung die Symptome hervorrufen können. Der Schreibstil ist sehr leicht und zudem auch noch sehr motivierend. Während des Lesens bekommt man automatisch immer wieder kleine Denkanstöße und man wird daran erinnert, dass ein Leben vor dem Tod stattfindet. Man bekommt von dem Buch viele neue Erkenntnisse, lernt über Diagnosen und psychische Erkrankungen. Vor allem aber gibt es viele Anregungen zur Selbsthilfe von Depression und Burnout. Betroffene sollten daher unbedingt dieses Buch lesen und die verschiedenen Methoden versuchen anzuwenden. Eine wirklich große Leseempfehlung!

Lesen Sie weiter