Leserstimmen zu
What if? Was wäre wenn? - Wirklich wissenschaftliche Antworten auf absurde hypothetische Fragen

Randall Munroe

(13)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Familienbuch

Von: Ritja

19.10.2017

Das erste, was ich beim Lesen des Buches dachte, war "...das ist ein Hoëcker-Buch". Wer stellt denn solche Fragen und wer ist der Mann, der diese Fragen auch noch beantworten kann? Ich war schon fasziniert von den Fragen. Wer kommt auf solche Ideen? Vielleicht beschäftige ich mich zu wenig mit den Naturwissenschaften, um auf diese Fragen kommen zu können. Zugegeben manche Fragen fand ich einfach nur abstrus (auch die folgende Antwort), aber andere waren wiederum recht interessant und verständlich. Die kleinen Comiczeichnungen haben das Geschriebene aufgelockert. Die schrägsten und vielleicht auch gefährlichsten Fragen wurden nur kommentiert (das war dann die Gehirnpause für den Leser). Wenn man sich dieses Buch zur Hand nimmt, muss man sich Zeit nehmen, denn Randall Munroe nimmt die Fragen ernst und beantwortet diese sehr detailliert und fachlich ausschweifend. Es ist kein Buch, welches man in einem Rutsch durchliest, aber es ist ein Buch, welches man immer wieder zur Hand nimmt und darin liest. Der Humor kommt bei den ganzen komplexen Antworten nicht zu kurz und so muss man zwischendurch immer wieder schmunzeln. Für ganz Eifrige sei gesagt, dass die Experimente nicht zum Nachmachen geeignet sind. Zum Schluss muss ich sagen, hat sich dieses Buch zum Familienbuch entwickelt, denn selbst die etwas lesefaulen Herren haben es zur Hand genommen und gelesen und sich gut dabei amüsiert.

Lesen Sie weiter

Kennt ihr das: Man sitzt gemütlich mit Freunden beisammen, unterhält sich und plötzlich kommt es zu kuriosen Gesprächsthemen und Fragen treten auf „What if? Was wäre wenn …?“. Randall Munroe, der Erfinder des Webcomics xkcd, beantwortet in seinem Buch „What if? Was wäre wenn? Wirklich wissenschaftliche Antworten auf absurde hypothetische Fragen“ kuriose Fragen mittels wissenschaftlicher Erkenntnisse, physikalischer Regeln & Co. What if? Wissenschaftliche Antworten mit Fun-Faktor Aber keine Angst! Randall Munroe hält keine einschläfernden Vorträge, die nur aus Zahlen und unverständlichen Phrasen bestehen, sondern ganz im Gegenteil. Seine Artikel zur Beantwortung kurioser Fragen, die sich jeder schon einmal gestellt hat, sind gespickt mit Zeichnungen und Strichmännchen. Er fügt Fußnoten hinzu für die gar so Wissbegierigen (oder einfach um einen Witz zu machen oder eine lustige Anmerkung hinzuzufügen). Hin und wieder gibt es auch Webseiten-Links oder YouTube-Tipps, um einzelne Themenbereiche vertiefen zu können. Randall Munroe schreibt verständlich und unterhaltsam. Manchmal geht es etwas in die Tiefe und ist nicht ganz so einfach nachvollziehbar, dann lohnt es sich einzelne Passagen noch einmal zu lesen oder aber die witzige Strichmännchen auf ihrem Weg in den Weltraum, im freien Fall nach unten oder bei eigens inszenierten Experimenten zu betrachten (und ja, manche Strichmännchen sind dem Tod geweiht). Seltsame (und beunruhigende) Fragen aus den What if?-Posteingang Der Zulauf aus kuriosen, hypothetischen Fragen an Randall Munroe ist groß, denn die vorliegende Ausgabe in Schwarz/Gold ist eine erweitere Fan-Edition in limitierter Auflage. Manche Fragen, die ihn erreichen sind daher auch sehr ungewöhnlich, wenn nicht sogar beängstigend – denn seien wir ehrlich: Es gibt auch Fragen, die sich sonst niemand bisher gestellt hat, weil sie einfach zu verrückt sind. (Und beängstigend – oh ja!). Der „What if?“-Posteingang taucht in unregelmäßigen Abständen immer wieder zwischen den aus ausgearbeiteten Antworten zu absurden Fragen auf und sorgen für ordentlich Lachanfälle Zwischendurch. (Denn ansonsten sind Fragen und Antworten alle bierernst zu nehmen! Ehem.) Darüber hinaus haben sie mir als natürliche Pause gedient. Immer wenn ein solcher „What if“-Abschnitt kam, habe ich diesen gelesen und das Buch weggelegt oder die vorherigen Seiten noch einmal durchgeblättert. Denn Randall Munroe schreibt zwar unterhaltsam, packt in sein populärwissenschaftlichen Werk aber auch allerhand Wissen hinein, das erstmal verdaut werden muss. Und weil nicht alles ausgiebig erläutert werden muss, gibt es darüber hinaus die „Abteilung für Kurzantworten“. What if? So macht Wissenschaft Spaß – ein Geschenktipp Wisst ihr, was die Schaurigkeitsregel ist? Oder habt ihr Kenntnisse von den transuranische Elemente im Periodensystem? Was passiert eigentlich mit einem U-Boot im Weltall? Diese Fragen beantwortet und viele andere interessante sowie spannende Themen schneidet Randall Munroe in seinem Buch „What if? Was wäre wenn?“ an. Damit ist dieses Buch nicht nur unterhaltsam und lustig, sondern oben drein ein tolles Geschenk für wissenschaftlich Interessierte, Nerds mit haufenweise absurden und hypothetischen Fragen im Gepäck oder einfach nur für den/die lesebegeisterte(n) Freund oder Freundin. Randall Munroes Buch lesen macht einfach Spaß (und ja, die eine oder andere Sache habe ich sogar gegooglet, weil ich sie richtig spannend fand). Aber Achtung: Nachmachen auf eigene (tödliche) Gefahr! (-;

Lesen Sie weiter

Schon kurz nachdem die Nicht-Fan-Edition 2014 erschienen ist, hatte ich das Buch in einer Buchhandlung entdeckt und war sofort fasziniert – war aber zu geizig, um es mir tatsächlich auch zu kaufen. Seitdem hatte ich es noch ein paar Mal in der Hand, habe es aber doch nie gekauft – man kann sich also meine Freude vorstellen, als ich die Fan-Edition als Rezensionsexemplar bekommen habe. Und ich wurde nicht enttäuscht! So viele absurde Fragen und Randall Munroe beantwortet sie mit so viel Begeisterung, recheriert super gründlich, rechnet (er war zuvor Roboteringenieur bei der NASA) alles aus, beantwortet so viel mehr, als vielleicht von dem Fragensteller angedacht war, und es ist so interessant! Und dazu auch super lustig. Und bei jeder Antwort sind mehrere Illustrationen dabei, die das Ganze veranschaulichen und nochmal sehr viel lustiger machen. Dabei erfährt man dann auch solche Sachen, wie: „Wenn also ein Astronaut auf der ISS I’m Gonna Be hört, wird seine Raumstation zwischen dem ersten Beat und den letzten Worten – Just to be the man who walked a thousand miles to fall down at your door – …ziemlich genau 1000 Meilen zurücklegen.“ Zwischendurch hat man auch immer mal wieder eine Seite mit dem Titel „Seltsame (und beunruhigende) Fragen aus dem „What If?“-Posteingang“, was auch immer sehr amüsant (und vielleicht ein bisschen verstörend) ist. Toll finde ich auch, dass Randall Munroe sich wirklich Gedanken dazu macht und auch Fragen mit einer ziemlich kurzen, eindeutigen Antwort sehr ausführlich und super interessant mit möglichen Szenarien beantwortet – wie z.B. die Frage „Was wäre, wenn sich die Erde und alles auf ihr plötzlich nicht mehr drehen würde, die Atmosphäre aber ihre Geschwindigkeit beibehielte?“ – die ersten beiden Sätze seiner Antwort sind folgende: „So ziemlich jeder würde sterben. Danach würde es erst richtig interessant werden.“ Und los geht’s! Fazit: Ein super unterhaltsames, interessantes und lustiges, wissenschaftlich fundiertes Buch mit tollen Illustrationen – lohnt sich auf jeden Fall, es zu lesen.

Lesen Sie weiter

"What if?" Oder auch "Was wäre wenn" ist für mich eine absolute Pflichtlektüre. Fragen, die wir uns alle schon mal in gewisser Art gefragt haben, wir aber nie eine wirklich gute Antwort bekommen haben. So allgemeine Dinge, die schon so normal sind, sodass sie uns gar nicht mehr auffallen. Genau sowas wird in diesem Buch genau erklärt. Und das auf eine Art wie sie jeder versteht. Wissenschaft mit Humor könnte man es auch nennen. Ich habe hin und wieder Tränen gelacht, weil der Autor seine Erklärungen sehr professionell aber doch mit viel Charme schreibt. Der Autor beantwortet Fragen über das Universum, über die Vergangenheit und die Zukunft und über die kuriosesten Dinge. Was ist, wenn die Erde stillsteht? Was wäre wenn...was wäre wenn...was wäre wenn... Ich habe das Buch in zwei verschiedenen Versionen bekommen. Einmal als Taschenbuch vom Penguin Verlag und einmal als Hardcover vom Knaus Verlag. Im Hardcover befinden sich einige weitere Zusatzfragen. Ich werde in meiner Rezension diese beiden Bücher vergleichen, sodass ihr für euch entscheiden könnt, was euch besser zusagt. 1.Kriterium: Die Idee des Buches. Die Idee, daraus ein Buch zu schreiben finde ich fantastisch. Man merkt wie viel Leidenschaft der Autor in die Beantwortung von diesen oft seltsamen Fragen legt. Auch lernt man durch das Buch sehr viel. Allgemeine Dinge wo ich mir nachher gedacht habe: das sollte man wissen! Der Autor hat eine eigene Hompage, wo jeder Mensch ihm Fragen zuschicken kann, die er dann beantwortet. Die besten Fragen hat er in dieses Buch hineingepackt. Zusammen mit seinen kleinen Cartoons wird das ganze noch viel angenehmer dargestellt. Und diese machen dann auch oft den Witz dahinter aus. Es ist kein wissenschaftlich hochgestochenes Buch, sondern jeder von uns kann es lesen. Er versucht oft ins Detail einzugehen, aber genau so, dass es noch nicht zu kompliziert ist und fad wirkt. Die Idee: Wissenschaft für Jedermann, und Fragen die vielleicht nie beantwortet hätten werden sollen, Dafür bekommt das Buch von mir einen verdienten ganzen Weltentaucher. 2. Kriterium: Der Aufbau der Geschichte. Das Buch bzw. beide Bücher sind sehr übersichtlich dargestellt. Man hat die Cartoons zwischen dem Text die einem beim Verständnis helfen, sowohl für Unterhaltung sorgen. Jede Beantwortung ist unterschiedlich lang. Oft hat man die Frage, und dann zwei Seiten Antwort, und dann wieder 10 Seiten. An sich liest es sich aber trotzdem sehr schnell. Es gibt sozusagen Kapitel, bei jeder neuen Frage, und wenn einem was mal gar nicht interessiert kann man das einfach überblättern. Es ist ein Buch das unterhalten soll und baut nicht auf der vorherigen Frage auf. Man kann wirklich nach belieben stöbern und ich muss auch ehrlich sagen, dass ich oft ganz hinten gelesen habe, dann wieder vorne, je nachdem auf was ich gerade Lust hatte. Jetzt möchte ich das Taschenbuch mit dem Hardcover vergleichen. An sich finde ich das Taschenbuch viel handlicher und es ist auch innen sehr angenehm aufgebaut. Trotzdem spricht mich das Hardcover mehr an. Die Schrift ist hier größer und auch die Cartoons, logisch, ist ja auch mehr Platz. Aber genau das hat irgendwie dieses doch sehr faktenreiche wissenschaftliche Thema aufgelockert. Auch ist das Hardcover die sogenannte erweiterte Fanedition = mehr beantwortete Fragen. Mir gefällt das Cover auch ehrlich gesagt besser. Ist halt auch eine Preisfrage. Ich sag mal so: das Taschenbuch reicht völlig aus! Es steht fast das gleiche drinnen, nur halt ich glaube 5 Fragen weniger, und es ist auch praktischer zum mitnehmen. Das Hardcover hat mich persönlich einfach mehr angesprochen. 3. Kriterium: Wie wissenschaftlich ist das Buch. Natürlich müssen manche Fragen sehr wissenschaftlich beantwortet werden, geht gar nicht anders. Ein Beispiel: "Schwimmen auf dem Mond". Geht das oder nicht? Natürlich greift der Autor auf Physik und noch viele andere Aspekte zurück. Jedoch so, dass es Spaß macht zu lernen. Der Autor bringt seine Thesen sehr professionell herüber und hat auch viele Wissenschaftler dazu befragt. Dadurch ist das Buch wirklich sehr seriös und hochwertig. Ich kann es aber nicht oft genug sagen: jeder kann es lesen und es ist kein Lehrbuch! Es geht ziemlich locker dahin und man schweift einfach von Frage zu Frage. 4. Kriterium: Die Spannung bzw. ob mich das Buch gefesselt hat. Das Buch ist wirklich absolut spannend. Vorallem weil man sich auch aussuchen kann, was man gerne lesen würde. Ich habe von den gefühlten 50 Fragen sicher 5 ausgelassen, weil sie mich einfach nicht interessiert haben. Gar kein Thema. Sehr gefallen haben mir die alltäglichen Dinge. Auch zum Thema Sport, Medizin und auch etwas mit einem Föhn war dabei. Da findet wirklich jeder was passendes. 5. Kriterium: Die Schreibweise. Wie gesagt schreibt der Autor sehr hochwertig und bringt die Sachen einfach auf den Punkt. Kurz und knackig und verständlich und humorvoll. Wissenschaftliche Witze wie wir sie alle verstehen. Ich kann das Buch bzw. die beiden Ausgaben davon wirklich nur jedem ans Herz legen. Es ist ein Genuss für unser Hirn und wir lernen mit Spaß. Das Buch hat die 5 von 5 Weltentaucher mehr als verdient!

Lesen Sie weiter

Was wäre wenn? Was würde passieren, wenn sich die Welt nicht mehr drehen würde? Wie wahrscheinlich ist es, den Einen, den Seelenverwandten zufinden? Welche Auswirkung hätte es, wenn alle Menschen gleichzeitig hüpfen würden? Wie viel physisischen Raum beansprucht eigentlich das Internet? Was wäre, wenn ein Glas Wasser auf einmal tatsächlich halb leer wäre? Wie viel Macht-Energie kann Yoda erzeugen? Schräge Fragen? Ganz und gar nicht! Randall Munroe, Erfinder des xkcd Webcomics und ehemaliger Roboteringenieur bei der NASA, beantwortet diese Fragen in What if? wissenschaftlich. Ich stelle euch heute What if? (Limited Edition) vor, eine erweiterte Version von What if?. Meinung: Der Mensch stellt Fragen, um seine Umwelt zu verstehen und einschätzen zu können. Manchmal reihen sich dabei gewisse Fragen ein, die im ersten Moment seltsam bis hin absurd vorkommen. Doch bei weiterer Überlegung brennt man vor Neugier. Neue Möglichkeiten eröffnen sich und alles erscheint aus einem anderen, neuen Blickwinkel. What if? beantwortet solche Fragen mit wissenschaftlichen Hintergrund und die Antworten sind grandios! Wenn man glaubt, dass alles ganz easy sei, wird eines Besseren belehrt! Munroe bietet ein großes Spektrum an Möglichkeiten und hat mich dadurch immer wieder erstaunt. Es ist so genial, dass ich es zusammen mit meinen Kommilitonen gelesen habe. Wir haben bei manchen Fragen mehr gelernt, als bei manchen Vorlesungsstunden. Nachdem ein Kapitel beendet haben, haben wir im Anschluss noch lange zusammen gesessen, darüber diskutiert und manche Thesen erweitert. Um es kurz zu machen: wir lieben What if? (Limited Edition)! Kein Buch hat es bis jetzt geschaft gleichzeitig so wissenschaftlich und dabei so humorvoll zu sein. Erstrecht nicht auch noch so viele begeistern zu können. Vorsicht: dieses Buch macht Süchtig, aber so verlockend auch manches ist, wie zum Beispiel in ein Abklingbecken zu springen, weil die Strahlendosis von verbrauchten Brennelementen an der Oberfläche gleich null sein können und im Augenblick jede Abkühlung willkommen ist, probiert es nicht aus! Die hypothetischen Fragen werden nur hypothetisch beantwortet, außer du bist Yoda. Fazit: An alle Klugscheißer, Besserwissen, Fans der Wissenschaft, kurriosen Fakten,Ingenieure, Physiker, Studenten, Professoren, ... an alle: ein must have!

Lesen Sie weiter

Klappentext: Randall Munroes Kult-Buch "What If - was wäre wenn?" gibt es jetzt als erweiterte Fan-Edition: Mit neuen tollen Kapiteln und in galaktisch schöner Ausstattung. Im großen Format, mit vom Autor gestalteten Einband und einer Weltkarte der trockengelegten Ozeane innen im Buchumschlag. Randall Munroe, der geniale Autor und Erfinder von xkcd.com, beantwortet die verrücktesten Fragen mit Wissenschaft und fantastischer Kreativität: Von der Wahrscheinlichkeit, in der gesamten Weltbevölkerung seinen Seelenverwandten zu treffen, bis zur Anzahl an Menschen, die den täglichen Kalorienbedarf eines ausgewachsenen Tyrannosaurus decken würden. Meinung: Hast du dich nicht schon mal gefragt, was passieren würde, wenn alle Menschen auf der Welt gleichzeitig in die Höhe springen und gemeinsam landen werden? Oder was geschehen würde, wenn die Erde sich plötzlich nicht mehr drehen würde? Diesen und noch unzähligen weiteren Fragen geht der Physiker Randall Munroe nach und kommt mit seinen Überlegungen und Berechnungen zu wirklich ungewöhnlichen und interessanten Antworten. Und mit viel Augenzwinkern und Humor begleitet der Autor seine Antworten, denn Randall Munroe liebt es, die von ihm entworfenen Szenarien bis zum Äußersten zu treiben. Untermalt sind seine Überlegungen mit vielen witzigen Cartoons, um seine theoretischen Schilderungen plausibel zu veranschaulichen. Zwar hält Munroe hier viel Fachwissen bereit und packt dementsprechend viele physikalische/mathematische Begriffe in seine Texte, doch er schafft es, seine Thesen so zu erläutern, dass man diese auch als Laie nachvollziehen und verstehen kann. Dabei nimmt sich der Autor nicht zu ernst und schlägt einen lockeren Plauderton an, was dieses Buch zu einem echten Leseerlebnis werden lässt. Man fühlt sich als Leser verstanden und ehrlich gesagt hätte ich Munroe gerne als Lehrer gehabt, denn es fiel mir nicht schwer, seinen Überlegungen und Erklärungen zu folgen. Egal ob man das Buch konsequent von vorne nach hinten, oder beliebig und querbeet liest, immer wieder findet man verblüffende Informationen und ich war immer wieder überrascht über die Fragen und welche Gedanken sich manche Menschen machen. Oft haben die Antworten auch zu herzhaften Lachern gesorgt, besonders laut vorgelesen. Am Ende des Buchs findet sich noch ein Quellenverzeichnis, in dem man etliche Links findet, um die von Munroe erstellten Antworten zu überprüfen. Die liebevolle Aufmachung des Buchs ist ein weiteres Highlight, denn nicht nur inhaltlich, sondern auch optisch macht dieses Buch etwas her. Fazit: What if? Was wäre wenn? ist ein beeindruckendes Buch, nicht nur zum Selberlesen und Schmökern, sondern auch wundervoll zum Verschenken. Spannende Fragen, verblüffende Antworten und ein sehr sympathischer, witziger Schreibstil sorgen für großartige Lesestunden. Von mir gibt es 5 von 5 Punkten. Vielen Dank an den Knaus Verlag für das Rezensionsexemplar.

Lesen Sie weiter

Wirklich wissenschaftliche Anwtorten auf absurde hypothetische Fragen, wie: Was wäre, wenn sich die Erde und alles auf ihr plötzlich nicht mehr drehen würde, die Atmosphäre aber ihre Geschwindigkeit beibehilte? Ja haben wir uns das nicht schon alle mal gefragt? Oder wie weit man in einem Kühlbeckens eines AKWs tauchen könnte? Habt ihr euch auch schon mal gefragt, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, eine zufällige Telefonnummer zu wählen und "Gesundheit" zu sagen, und der Angerufene wirklich gerade geniest hat? Gut es sind keine essentiellen Fragen (außer vielleicht die Frage: Wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, den einen Seelenverwandten zu finden?), das wesentliche Weltgeschehen betreffend, aber dennoch ist dieses Buch wirklich sehr sehr unterhaltsam! In meinem Bekanntenkreis gibt es gleich ein paar Leute, denen man mit so einem Buch eine Freude machen kann. Empfehlenswert vor allem für Menschen, die schwarzen Humor besitzen und richtig Eindruck mit dem unnützen Wissen schinden wollen, auf der nächsten Party. Der Autor und Physiker unterstreicht seine Thesen auch noch mit wirklich süßen Zeichnungen. Man kann in jede Frage, die einen interessiert einsteigen und muss in dem Buch keine Reihenfolge beibehalten. Ein Kapitel kann man durchaus schnell mal zwischendurch lesen. Es dauert nicht lange und es heitert sofort auf! Zudem macht er sein unnützes Wissen jedem sehr leich verständlich und man muss kein Atomphysiker sein um seinen Ausführungen zu folgen.

Lesen Sie weiter

Unnützes Wissen gibt es in Randall Munroes Universum nicht. Für mich als Liebhaberin sämtlichen „unnützen Wissens“, ist dieses Buch, diese neue Auflage als Limited Edition, vom Bestseller und Kultbuch „What if? – Was wäre wenn? – Wirklich wissenschaftliche Antworten auf absurde hypothetische Fragen“ ein echter Glücksgriff und ein Geschenk des Himmels. Genau meins. OMG, was geht mir nach Beenden und Schmökern dieses sagenhaften Schinkens alles durch den Sinn und Unsinn? …Völlige Reizüberflutung fantastischer Aha-Momente, Erkenntnisse, Überraschungen und Horizonterweiterungen… und und und… Aber mal ganz langsam, und ganz sortiert: Puuuuh, durchatmen und Luft holen… Ganz ruhig Brauner…. Brrrrr….. Knapp 390 (!!!) Seiten Buch in einem Band. Die abgefahrensten Themen der Welt, die skurrilsten Fragen, die verblüffendsten Schlussfolgerungen, intelligente Mutmaßungen und geniale Erklärungen. Ein wahrer Klopper, ein Schinken und ein geballtes und gewichtiges Buch. Da denke ich wirklich mal über einen eBooks Reader nach, obwohl dieser geballte und komplexe Wälzer sehr hochwertig verarbeitet ist, geht das Eigengewicht des Buches doch ins Handgelenk. Dennoch bin ich platt, erstaunt, inspiriert und weiß noch gar nicht, wie ich meine Leseeindrücke in eine gebührende Rezension kleiden soll…. Vermutlich hat der Autor und Erfindergeist und Zeichner Randall Munroe um Jahre gebraucht, um sich diese ganz einzigartige und fantastische Welt zu erklären, Antworten zu finden und selbst die banalste Frage ernst zu nehmen. Thesen und Schlussfolgerungen nahtlos und lückenlos zu begründen. In „What if? Was wäre wenn?“ blickt der Leser hinter legendären Fassaden und Kulissen, eine Gedankenwelt, so logisch und basierend erklärt und differenziert. Astrologisch, physikalisch, mathematisch, auf Kennzahlen basierend, logisch, wissenschaftlich, biologisch und klar erklärt und begründet. WOW. Ich empfehle nur eines: Dieses Leseerlebnis selbst einmal zu erfahren… und die neue Form des Wissens auszukosten! Ich stehe nun vor der Herausforderung eine Rezension zu einem so unglaublich überraschenden und andersartigen Buch, Sachbuch, Lehrbuch oder Lexikon zu verfassen, die diesem Ausnahmeautor und Comiczeichner R. Munroe gerecht wird und diesem unschlagbaren und bemerkenswerten Können gebührt. Ich habe selten ein Buch gelesen, das mich so intensiv überrascht, erhellt, begeistert und vielleicht sogar ein bisschen schlauer gemacht hat. Das möchte ich dem Buch doch loben. Zudem wurde ich in die Bereiche der Astrophysik, Mathematik, Biologie, weiteren Naturwissenschaften und Weltanschauungen geholt und durfte unfassbare Themen, Kulissen, Fragen, Erklärungen und treffenden Grafiken, Skizzen und comicartigen Illustrationen beiwohnen und meine Welt ein Stück größer und weiter zu machen. Stammtischstoff und Angeber-Wissen. Doch wen stört´s? Mich nicht! Randall Munroe hat es tatsächlich bereits mit seinen ersten Zeilen und Darbietungen, der tollen Gestaltung und das ansprechende design der erweiterten Fan-Edition vom Weltbestseller geschafft, mich in seine Welt zu holen und mich zunächst mit überwältigenden Fakten und Nuancen einzuhüllen und mitzunehmen. … Mit jeder geschriebenen Zeile, mit jeder fundierten und ernstzunehmenden Antwort, wurde ich mehr und mehr Teil dieser bemerkenswerten Welt des unnützen Wissens und seinen ernsten Begründungen. Genial!!! Erschienen im Knaus Verlag (https://www.randomhouse.de/Verlag/Knaus/11000.rhd) Inhalt / Beschreibung: "Das Kult-Buch als Sonderausgabe für Fans und Sammler. - Randall Munroes Kult-Buch "What If - was wäre wenn?" gibt es jetzt als erweiterte Fan-Edition: Mit neuen tollen Kapiteln und in galaktisch schöner Ausstattung. Im großen Format, mit vom Autor gestalteten Einband und einer Weltkarte der trockengelegten Ozeane innen im Buchumschlag. Randall Munroe, der geniale Autor und Erfinder von xkcd.com, beantwortet die verrücktesten Fragen mit Wissenschaft und fantastischer Kreativität: Von der Wahrscheinlichkeit, in der gesamten Weltbevölkerung seinen Seelenverwandten zu treffen, bis zur Anzahl an Menschen, die den täglichen Kalorienbedarf eines ausgewachsenen Tyrannosaurus decken würden." Meinung / Eindrücke / Faszinationen: Dieses Buch habe ich für meinen Mann, der sich sehr für physikalische Phänomene begeistert, gesucht und gefunden. Natürlich nicht ganz ohne Hintergedanken, denn ich bin von uns beiden diejenige, die ständig Fragen stellt und sich für „Unnützes Wissen“ interessiert. Hier, in diesem Werk, sollten wir beides finden. Und dieses Versprechen wird auch gehalten. Meine Erwartungen, und vor allem auch die meines Mannes, hat das Buch auf jeden Fall erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen. Denn die Fragen sind durchaus interessant und so beschäftigt man sich auch gerne mit den Antworten und der Tiefe der Begründung und Erklärung. Hier besitzt der Autor Munroe sehr viel angenehmen Charme und auch überraschenden Humor, gepaart mit sympathischen Witz. So gelingt es ihm stets auf anschauliche, verständliche und unterhaltsame Weise physikalische, chemische und andere wissenschaftliche Kenntnisse näher zu beschreiben und greifbar zu machen. Da Randall Munroe auch begeisterter Comiczeichner ist, lässt er sich es hier natürlich nicht nehmen, dieses Werk, sein Werk, durch Zeichnungen und Strichmännchen zu einem persönlichen Buch mit Wiedererkennungswert und Note zu schaffen. Munroe setzt eine gute Mischung aus nicht allzu ernsten Themen und Antworten, sowie wirklich fundierten und wissenschaftlich belegten Studien vor. Teilweise waren mir bestimmte Passagen dann ein wenig zu wissenschaftlich, was jedoch meinem Mann absolut begeistern konnte. Eine homogene Mischung und Symbiose des Wissens die einem Unterhaltungsroman, und ganz besonders einem fundierten und ehrlichem Sachbuch gleicht, das auf Fakten, Studien und Beweisen beruht. Hier lässt sich der Buchautor nicht lumpen und begründet seine Antworten mit Quellen und logischen Hintergründen. Perfekt! Für mich ist es eine wirklich schöne und bereichernde Lektüre, gerade auch, weil man immer mal wieder zwischendurch in dem Buch lesen kann, denn die Fragestellungen und die darauf folgenden Antworten sind wunderbar strukturiert und organisiert. Zu gewissen Themen kann man sich immer mal wieder dem Buch widmen und in den Antworten mit rund 5 bis maximal 10 Seiten inklusive der genialen Grafiken und Illustrationen schwelgen und schmökern. Gern auch gemeinsam um über das Gelesene zu sprechen und zu Staunen. Ein sehr geselliges Buch, was auch an jeder Feier sicherlich ein Highlight und Gesprächsstoff ist. PS: Wer jetzt neugierig geworden ist, kann sich ja auch mal auf der (englischsprachigen) Webseite des Autors umschauen, wo noch viele weitere Fragen beantwortet werden. Dieses Buch passt perfekt in unseren Haushalt. Denn beinahe jede TV Doku, jede Wissenschaftszeitschrift, jeder Artikel über Physik und Co. wird besonders von meinem Mann aufgesogen und studiert. Die Freude über dieses Werk war sehr groß und es dauerte wirklich nicht lang, bis er in den Seiten für Stunden versunken war. Er ist Physikbegeistert, ich eher nicht, mich fasziniert eher die Biologie und Antworten auf ungewöhnliche Fragen. Und so habe ich dieses Buch als Highlight für uns beide wahrgenommen. Schön. Und ich muss zugeben, mit „What if?“ habe ich es doch gewagt, einen Blick in die Mathematik und Astrophysik etc zu riskieren, um mein Wissen etwas zu bereichern oder neue Erkenntnisse zu sammeln. Nachdem ich mich durch die Seiten bewegt habe muss ich gestehen, dass die Welt der Physik viel lebendiger und bewegender und so viel facettenreicher und interessanter ist, als ich es je erwartet hätte. Unglaublich, was für Fakten, Anekdoten, Wissen, Grafiken, Statistiken, Historisches, Offenbarendes und Themen der Autor Randall Munroe hier erklärt, erläutert, überdenkt, kritisiert, widerlegt, bestätigt und veranschaulicht. Zudem sein Blick in die Moderne, Facebook und soziale Netzwerke werden ebenso zum Thema wie Tiere, Nahrung, Weltbevölkerung und Ethik. Munroe bietet einen unglaublichen Blick in die Welt der physikalischen Mächte und Vorgänge, die die Welt formen, begründen und beleben. Sehr intelligent, fundiert und sachlich versucht der Autor die Dinge zu erklären, sie bildhaft zu machen und zu verdeutlichen, mit Witz und Humor zu würzen und so jeden Interessierten besonders zu erreichen und abzuholen. Tolles Konzept, fantastische Nuancen und Noten. Trotz all seiner Bemühungen, sind viele Dinge für mich einfach nicht zu verstehen, hier fehlt mir Grundwissen, Hintergrund und Akzeptanz der Vorgänge. Dennoch lobe ich den treffenden Ton, mit dem der Autor sein Wissen teilt und vielleicht sogar, wenn man will, unterrichtet. Mein Mann scheint ganz begeistert zu sein und versteht in diesem Gebiet weitaus mehr als ich, das macht es für ihn umso mehr interessanter und bereichernder als für mich. Für mich ist die Welt der absurden Themen und Rubriken a la „Seltsame (und beunruhigende Fragen)“ besonders spannend und ansprechend. Wie schon mehrfach gesagt, ein Buch für uns beide! Hier bekommt man als Leser nicht nur die Vielfalt bekannter, sondern auch noch weit unbekannter Thesen und Theorien dargelegt. Randall Munroe ist in meinen Augen ein wahres Genie, er bietet einen breitgefächerten Blick nach vorn aber auch zurück. Er versteht sein Können, er kennt seine Passion, er schildert authentisch, nah am Leser und voller Herzblut und Überzeugung. Autor Munroe erklärt und präsentiert auch allerlei Kuriositäten aus Politik, Forschung, Entwicklung und Verschwörung. Er geht in die Historie, bietet Werke großer Wissenschaftler und nennt Meilensteine. Dieses Komplettwerk hat seine Fühler überall, und aus jedem noch erdenklichen Bereich der Physik und der Naturwissenschaften wird man Wissenswertes, Nützliches, Unnützliches, Globales, Weltveränderndes, Unglaubliches, Verblüffendes und Sensationelles finden. Mit dem einen oder anderen Wissen aus diesem Buch könnte man bestimmt so einige Quiz-Shows gewinnen. Die Themen sind übersichtlich gegliedert, die Inhalte nicht allzu kompliziert oder fachspezifisch widergegeben und der Unterhaltungsfaktor und der Wissensgrat ist für Laie und Profi gleichermaßen hoch. Dennoch sollte ausreichend Interesse für die Themen bestehen und eine gewisse Grundkenntnis vorhanden sein. Ich bin mir sicher: Über dieses Werk wird sich ein jeder Physiker, Wissenschaftler, Interessierte und Wissenshungriger sehr freuen. Die Verarbeitung ist sehr hochwertig, der Gesamteindruck einfach klasse und das Preis-Leistungsverhältnis für diesen wissenswerten Inhalt ist unschlagbar. Zum Autor, der Ideengeber und sprudelnden Kopf von „What if?“: „Bevor Randall Munroe, geboren 1984, den Webcomic „xkcd“ erfand, war er Roboteringenieur bei der NASA. Seine Bücher „What if? Was wäre wenn?“ und „Der Dinge-Erklärer“ wurden internationale Bestseller. Munroe lebt in Cambridge, Massachusetts.“ R. Munroe, 1984 geboren (ein Jahr jünger als ich), ist erfolgreicher Comiczeichner, Autor und einer der Menschen, für die das Wort „Nerd“ die treffendste Bezeichnung zur Charakterstudie der Persönlichkeit dient. Randall Munroe wusste schon früh, wohin er wirklich will. Er hat sich sein Ziel gesteckt, die Menschen im Internet aufs Korn zunehmen, sie auflaufen zu lassen, sich vielleicht lustig zu machen und sie zu verblüffen. In einem seiner Comics deutet er seine eigene Karriere als Internet-Nerd und Kuriositätenwissenschaftler bereits vage an. "Ihr macht Witze über mich, aber eines Tages werde ich mich im Internet über euch lustig machen." lautet die Sprechblase des besagten Comics. Dieser eine Tag sollte kommen und um seine Internetplattform zu betreiben und seine Bücher und Fanartikel zu vermarkten, lies der studierte Physiker seine Berufslaufbahn bei der NASA links liegen und widmet sich den Dingen, die ihm wirklich am Herzen liegen: Das Wissen und Nichtwissen der Menschheit! … Die Comics von Munroe sind zu finden auf der Seite "xkcd.com" – leider nur auf Englisch zu erleben. der Titel hat keine Bedeutung - sie gehören zum Besten, was das Internet zu bieten hat. Munroe hat sogar kürzlich den Hugo-Award (einen renommierten Science-Fiction-Preis) gewonnen, nach ihm wurde ein Asteroid benannt und auch so hat der Autor und helle Kopf Munroe viele Fans und Follower. Mit seiner neuen Auflage von „What if?“ hat er dem Buch Persönlichkeit geschenkt, indem er bei der Gestaltung mitbestimmt und mitgewirkt hat. Grandiose und aberwitzige Comics ziehen sich durch die ganze Wissenschaft. Um seine Witze zu verstehen, muss man ein Minimal-Interesse an Technik und Physik haben, denn das ist die Ausgangsbasis für viele Situationen, die Munroe für seine Pointen und Spitzen der Darstellung nutzt. Mein Fazit: Physik und Naturwissenschaften! Für die einen Passion und Faszination, für die anderen nur ein Wort der Theorie und trockener Stoff. Unglaublich, ist jedoch, was man erfährt, erlebt und erkennt, wenn man die Ausführungen, Darstellungen und Fakten von Randall Munroe gelesen, gesehen und erkundet hat. Dieser Mann ist ein Genie! 5 Sterne +++ Das Fazit von meinem Mann: Grandios! Dieses Buch gebe ich nicht mehr her. Munroe ist ein Genie und Meister der Physik und Comicunterhaltung! Glorreich!

Lesen Sie weiter