Leserstimmen zu
Meja Meergrün

Erik Ole Lindström

Meja Meergrün (1)

(24)
(5)
(1)
(1)
(0)
€ 9,99 [D]* inkl. MwSt. | € 11,20 [A]* | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

"Meja Meergrün" von Erik O. Lindström ist am 13.3.2017 als Hörbuch beim cbj audio Verlag erschienen. Die Gesamtlaufzeit beträgt ca. 2h 36min und beinhaltet 2 CDs. Eine Empfehlung ist für kleine Hörer ab 6 Jahren ausgesprochen. Gesprochen wird das Hörbuch von Anna Thalbach. Selbstverständlich ist es auch als normales Buch erhältlich. In dem Hörbuch geht es um die kleine Meja Meergrün. Sie ist ein Meermädchen, die alleine im Meer lebt, weil ihre Eltern auf einer geheimen Mission sind. Trotzdem ist Sie nicht allein, denn sie hat ja noch ihre bunten Fischfreunde. Meja bekommt eines Tages ein Paket von ihren Eltern, es beinhaltet eine weise Schildkröte die sie von nun an auf Schritt und Tritt verfolgt. Aber nicht nur das, schonbald stürzt sich Meja Meergrün in ein waghalsiges Abenteuer, welches die Rettung der Unterwasserwelt beinhaltet. Meja und ihre Freunde müssen das Licht auf dem Meeresgrund bewahren und die böse Wasserhexe aufhalten. Werden sie das schaffen? Meja ist ein verrücktes und besonderes Meermädchen mit viel Humor sowie jede Menge Spaß. Die Aufmachung der CD Verpackung sieht besonders gut aus. Vor allem die Illustrationen im Beipackheft. Die Sprechstimme ist mit viel Leidenschaft bei der Sache und es macht Spaß dieser zu lauschen. Im Intro hört man gleich das Titellied von Meja und der zugehörige Songtext befindet sich ebenfalls im Beipackzettel. Sie ist die Pippi Langstrumpf der Ozeane! Meine Meinung: Das Hörbuch hat mir sehr viel Freude bereitet, die zwei Stunden vergingen wie im Flug und auch meine Nichte konnte ich mit dem Hörbuch begeistern. Ab und zu empfand ich die Stimme von Anna Thalbach als anstrengend und zu kratzig. Doch man gewöhnt sich nach einer gewissen Zeit daran. Das Lied bringt am Anfang Kinder wirklich zum Mitsingen, was super niedlich ist. Ich bin gespannt auf das nächste Abenteuer von Meja Meergrün!

Lesen Sie weiter

Schwipp-schwapp! Meja lebt tief unten im Meer und zwar ganz alleine, da ihre Eltern stets auf Entdeckungstour sind, denn sie sind Forscher. Deshalb schicken sie ihr eine Kümmerkröte, die auf sie Acht geben soll: Padson. Gemeinsam erleben sie also nun ihre Abenteuer und retten, so ganz nebenbei, die magische Unterwasserwelt Lyckhav. Das Cover des Hörbuchs gefällt mir total gut und es wirkt sehr ansprechend auf Kinder. Das runde Gesicht von Meja mit ihren grünen Augen macht sie einem direkt sympatisch. Anna Thalbach inszeniert die verschiedenen Personen mit ihrer einzigartigen Stimme ganz hervorragend, aber besonders Padson hat es mir angetan. Auch sein Charakter wird von Erik O. Lindström so wunderbar beschrieben, dass man die alte Schildkröte am Liebsten knuddeln möchte. Die Story an sich ist spannend, sogar mich konnte sie in ihren Bann ziehen, wenn auch einige Parallelen zu Pippi zu finden sind. Ich würde das Hörbuch kleinen Mädchen eher empfehlen, als kleinen Jungs. Ein negativer Punkt ist letztlich die Länge des Hörbuchs- beim Spielen nebenbei ist es jedoch nicht zu lang :-) Von mir gibt es 4 von 5 Sternen! Hoppla und Ahoi (wie Meja sagen würde;-))

Lesen Sie weiter

In einem runden Haus, tief in einer magischen Unterwasserwelt, lebt das Meermädchen Meja Meergrün aktuell ganz allein, da ihre Eltern auf einer geheimen Mission unterwegs sind - wie so oft. Eines Tages findet sie ein geheimnisvolles Päckchen vor ihrer Tür. Darin entdeckt sie die Kummerkröte Padson, eine weise Meeresschildkröte, die auf Meja aufpassen und ihr Gesellschaft leisten soll. Die beiden haben gerade rechtzeitig zueinandergefunden, denn schon stecken sie in einem Abenteuer, in dem es um die Rettung ihrer Welt geht. Ohne das Licht versinken sie in Dunkelheit. Kann Meja die gemeine Wasserhexe Siri überlisten und das Licht in die Unterwasserwelt zurückbringen? Das Cover zeigt das junge Meermädchen Meja unter Wasser. Ihre intensiven grünen Augen, ihre bunten Haare und ihr freches Lächeln wirken gleich sympathisch. Sie sieht genauso aus, wie ich sie mir vorgestellt habe. Anna Thalbach singt und spricht das Hörbuch mit sehr viel Freude und Hingabe. Ich könnte mir keine bessere Hörbuchsprecherin für die Geschichte vorstellen. Meja ist chaotisch, verrückt, neugierig und hat ihren eigenen Kopf. Das junge Mädchen macht nur, worauf sie Lust hat und lässt sich da auch nicht reinreden. Da sie keine Angst kennt, begibt sie sich auch gerne mal in gefährliche Situationen. Meja ist eine treue Freundin, die sich liebevoll um ihre Meeresfreunde kümmert. Eine besondere Stütze ist ihr Lille, ein sprechender Seestern, den Meja immer an einer Kette um ihren Hals trägt. Padson ist ruhig und verantwortungsbewusst. Er kümmert sich um Meja, passt auf sie auf und unterstützt sie. Die Kummerkröte ist sehr schlau, hat immer gute Ideen und findet für jede brenzlige Situation einen Ausweg. Eine schöne Unterwassergeschichte mit viel Freundschaft, Herz und Abenteuer. Ein Erlebnis für kleine und große Abenteurerinnen.

Lesen Sie weiter

Meja Meergrün Autor:Erik O. Lindström Gelesen: Anna Thalbach Genre:Hörbuch Erschienen:13. März 2017 Version:Gebunden, ebook, Audio CD Länge: 2Std. 36Min. Verteilt auf 2 CD´s Verlag:cbj Audio Altersempfehlung: ab 6 Jahren Inhalt (übernommen): Meja Meergrün lebt mit ihren Freunden in einer magischen Unterwasserwelt. Ganz allein wohnt sie in dem runden Haus mit der meergrünen Glocke, denn ihre Eltern sind gerade mal wieder auf einer geheimen Mission unterwegs. Da entdeckt Meja eines Tages ein seltsames Päckchen vor ihrer Haustür. Neugierig, wie sie nun mal ist, öffnet sie die Kiste und steht kurz darauf der ziemlich eigentümlichen, aber auch sehr weisen Meeresschildkröte Padson, Gattung Kümmerkröte, gegenüber, die Meja von nun an auf Schritt und Tritt folgen wird. Und das ist auch gut so, denn Meja schlittert schon bald in ein waghalsiges Abenteuer, in dem es um nichts Geringeres als die Rettung der Unterwasserwelt geht. Ob Meja die Wasserhexe Siri überlisten und damit das Verlöschen des Lichtes auf dem Meeresgrund verhindern kann? Meine Meinung: Auf dem Cover ist Meja abgebildet. Mit ihren grünen Sommersprossen wirkt sie frech und witzig zugleich. Mich erinnerte Meja Meergrün an eine Mischung aus Pippi Langstrumpf und Arielle. Anfangs war es mehr Pippi Langstrumpf später eher Ariel. Meja will nicht zur Schule gehen und bekommt Besuch von ihrer Lehrerin, diese meint auf sie aufpassen zu müssen. Dies ist so ähnlich wie die Frau Prysselius aus Pippi Langstrumpf. Weiterhin bekommt Meja eine Kümmerkröte Padson, wie Arielle Sebastian hatte. Im Hintergrund der Geschichte waren sehr laute Wassergeräusche, was den Zuhörer zwar in die Unterwasserwelt mitnimmt, aber auch das Zuhören etwas gestört hat. Anna Thalbach liest mit viel Betonung und so wirken Meja und ihre Freunde sehr lebendig. Leider wurde es an vielen Stellen sehr hektisch gelesen, was das Zuhören ebenfalls erschwert hat. Kinder können sich sicher gut mit der frechen und witzigen Meja Meergrün identifizieren. Fazit: Die Geschichte von Meja Meergrün ist spannend und witzig gestaltet. Zudem ist mir Meja, durch ihrer freche Art, sehr ans Herz gewachsen. Deshalb gebe ich Meja Meergrün 4 von 5 Büchersternen.

Lesen Sie weiter

Gestaltung: Diese Zeichnung auf dem Cover gefällt mir wirklich sehr gut und man kann sich die Protagonisten genau vorstellen Inhalt: Meja ist eine kleine Meerjungfrau die macht was sie will. Doch auf ihre Freunde ist verlass. Besonders dann wenn es um aller herum dunkel wird und niemand es bemerkt… Meine Meinung: Ich finde die Geschichte sehr gelungen und habe mich über das Hörbuch sehr gefreut. Wie viele schon geschreiben haben ist diese Meja wie Pippi und hat auch viele ihrer Eigenschaften. Doch das alles mal in der Unterwasserwelt zu erleben ist lustig. Mir hat bei dem Buch sehr gut die Sprecherin gefallen, da sie der kleinen Meerjungfrau sehr viel Leben eingehaucht hat! Das einzige was mir nicht so ganz gefallen hat ist das die Geschichte teilweise etwas komisches hatte. Ich weiß auch nicht wie ich das richtig formolieren kann. Zwischendurch war mir das ganze nicht so ganz logisch…

Lesen Sie weiter