Leserstimmen zu
Am liebsten sind mir die Problemzonen, die ich noch gar nicht kenne

Corinne Luca

(4)
(6)
(2)
(0)
(0)
eBook
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | CHF 12,00* (* empf. VK-Preis)

Das Buch "Am liebsten sind mir die Problemzonen, die ich noch gar nicht kenne" von Corinne Luca, hat mich aufgrund des Covers angesprochen und musste natürlich sofort gelesen werden. Die Autorin hat ein Buch geschrieben, in dem sie alle, von den Frauenzeitschriften, aufgedrängten Bedürfnisse der Frauen, infrage stellt. Das alle "Schönheitsprobleme" erst von Zeitschriften zu einem erklärt werden und 3 Seiten später das passende Produkt dazu beworben wird, zeigt Corinne Luca sehr detailliert und mit einer großen Portion Satire. In einem Rutsch durchgelesen, da das Buch einfach wirklich gut und kurzweilig geschrieben ist, gibt das Buch einen tollen Einblick hinter die Fassade des Marketings. Ich mag die Art und Weise, wie die Autorin die gesellschaftlichen Gegebenheiten hinterfragt, sehr gerne und habe mir das ein oder andere mal gedacht "Ja, genau!". Wer seine eigene Haltung bezüglich Frauenzeitschriften und der passenden Klischees überprüfen und zum Nachdenken darüber angeregt werden möchte, dem sei "Am liebsten sind mir Problemzonen, die ich noch gar nicht kenne" sehr zu empfehlen!

Lesen Sie weiter

Wer keine Probleme hat, der schlägt ganz einfach eine Frauenzeitschrift auf und schon hat er welche. Corinne Luca beschreibt, wie Zeitschriften uns Probleme einreden, von denen wir vorher noch gar nicht wussten, dass wir sie haben, und wie die Firmen uns ihre Produkte schmackhaft machen wollen, indem sie unsere Probleme aufzeigen. Zeitschriften und Werbungen fragen uns nicht, wie wir sein wollen, sondern erklären uns, wie wir sein sollten. Wir sollen in 3 Tagen schlank werden, mit dem 5-Minuten-Workout soll der Bauch verschwinden und dann brauchen wir unbedingt noch die neue Anti-Aging-Pflegeserie, mit der Falten keine Chance haben. In dem Buch geht es um Schönheitsideale, Natürlichkeit, Bildbearbeitung, Prominente, Mode, Gewichtsprobleme, Diäten und erfolgreiche Frauen. Die Autorin schreibt amüsant und hinterfragt aber gleichzeitig auch kritisch unsere Gesellschaft. Sie regt die Leserin zum Nachdenken an. Das Buch ist flüssig und angenehm zu lesen. Zum Abschluss verabschieden wir uns dann noch von allen giftigen Gedanken und die Autorin empfiehlt ihren Schönheitswahn-Detox-Plan. Die Autorin will bewusst machen, dass wir uns nichts einreden lassen müssen, wir alle sollten mit uns zufrieden sein, so wie wir sind, und nicht alles glauben, was Zeitschriften und Werbung versprechen. Fazit: Unterhaltsam und kurzweilig! Für alle, die dem Schönheitswahn Goodbye sagen wollen!

Lesen Sie weiter