Leserstimmen zu
Mein LEGO

Isabelle Bruno, Christine Baillet

(6)
(1)
(1)
(0)
(0)
€ 24,95 [D] inkl. MwSt. | € 25,70 [A] | CHF 34,90* (* empf. VK-Preis)

(0) Es gibt wohl (fast) niemanden der sie nicht kennt: LEGO-Steine. Viele sind damit groß geworden und so manch einer hat noch heute welche auf dem Dachboden rumstehen. Aber was damit machen? Verschenken oder verkaufen wären natürlich schon mal zwei Möglichkeiten. Für alle die sich zum einen aber nicht von den Steinen trennen und diese zum anderen auch nicht weiter verstauben lassen möchten, gibt es „Mein LEGO“. Hier haben die Autoren jede Menge Verwendungsmöglichkeiten für die bunten Steinchen gesammelt. Ob man nun mit den Händen geschickt ist oder eben nicht, hier findet sich für jeden etwas, dass der Leser umsetzen kann. Das Buch ist in die vier Kategorien „einfach“, „mittel“, „schwer“ und „Experte“ aufgeteilt. Je höher der Level, desto aufwändiger das Projekt. Beispiele sind z.B. Salz- und Pfefferstreuer (leicht), Brillenbügel (mittel), Globus (schwer), E-Gittare (Experte). Alle Anleitungen sind Schritt für Schritt erklärt. Nach einer Liste „Was man braucht“, gibt es nummerierte Fotos mit kurzen, leicht verständlichen Beschreibungen, was zu tun ist. Laut Buchaufschrift handelt es sich hier um „kreative Upcylingideen“. Kreativ sind die Variationen in jedem Fall, keine Frage. Das Thema „Upcyling“ sehe ich hier allerdings nur bedingt, denn für die meisten Ideen benötigt man nicht nur teils sehr spezielle LEGO-Steine, sondern auch Sprühfarbe, Schleifpapier, Gittarenband, Uhrwerk oder sogar ein spezielles Computerprogramm. Was mir auch negativ auffällt, dass es wenig „leichte“ Dinge gibt. Der Teil mit den schweren Dingen überwiegt. Vielleicht liegt es daran, dass die Tipps von Bloggern stammen, die natürlich eher größere Projekte vorstellen!? Was das für ein Upcyling ist, wenn ich die bunten Steinchen in meinen (transparenten) Seifenspender gebe, ist mir noch immer ein Rätsel (vermutlich soll das einfach nur gut aussehen) – und genau so geht es mir leider auch bei anderen „Projekten“: Sie sind, für mich, schlicht überflüssig. Mit knapp 25,00 EUR finde ich das Buch allerdings ein wenig zu teuer. Zwar handelt es sich um eine Hardcoverausgabe, jedoch sind die enthalten Seiten leider nicht besonders hochwertig (=kein festes Glanzpapier o.ä.), was auch die vielen Fotos leider matt und trostlos erscheinen lässt.

Lesen Sie weiter

Also die müsste euch bereits klar sein. Wir sind begeistert! Auf so viele der kreativen Ideen wären wir niemals gekommen. Dabei wird uns immer nachgesagt, dass wir kreativ wären. Ich persönlich finde es super, dass sich Isabelle Bruno und Christine Baillet die Mühe gemacht haben diese 70 kreativen Upcycling-Ideen aus den Untiefen des Internets zusammen zu tragen. Damit finden schon lange ungenutzt Steine bei uns im Haus eine neue Verwendung. Und endlich kann ich bei uns einen Weihnachtsbaum aufstellen, der auch meinem Mann gefällt 😀 Ihr habt auch noch diese Steine zu Hause, wo es mächtig weh tut, wenn man drauf tritt? Und ihr habt auch Spaß daran neues auszuprobieren und zu basteln? Dann kann ich euch dieses Buch einfach nur wärmstens empfehlen.

Lesen Sie weiter

*Mein Lego* 70neue Upcycling Ideen für Zuhause – das Buch aus dem DVA Verlag zeigt was alles möglich ist mit Legosteinen. Nicht nur als Kinderspielzeug sondern richtig tolle Deko-objekte für die Wohnung können daraus entstehen. Mithilfe von bebilderten Schritt für Schritt Anleitungen lassen sich die Kunstwerke auch nachbauen… ob leicht oder kniffelig, hier sind unterschiedliche Schwierigkeitsstufen enthalten. Vom Lego-Blumentopf über Textildruck mit Legosteinen bis zum Globus.. kunterbunt und kreativ für die ganze Familie.

Lesen Sie weiter

Das neue Ideenbuch mit den besten LEGO-Hacks von Bloggern weltweit präsentiert 70 praktische, witzige und originelle Ideen zum Nachbauen oder einfach nur Staunen. Auf 192 Seiten des gebundenen Buches finden sich 70 Ideen für Objekte in vier verschiedenen Schwierigkeitsgraden: Level einfach, mittel, schwer und Level Experte. Vom LEGO-Magneten, Blumentopf, über ein LEGO-Regal, Globus oder gar eine ganze Mauer aus LEGO Klötzen ist alles dabei. Bei dieser Vielfalt kommt so schnell keine Langeweile auf. Die bebilderten Schritt-für-Schritt Anleitungen sind dabei relativ kurz gefasst und sollen wahrscheinlich eher als Inspiration dienen, denn als exakter Bauplan, was dem Spaß dieses Buches aber in keinster Weise im Wege steht. Die Level einfach und mittel lassen sich eigentlich ohne Weiteres nachbauen. Beim Level schwer sollte man schon Herr einer Unmenge LEGO-Steine sein (vor allem der Spezial-Steine) und der Experten-Schwierigkeitsgrad ist eigentlich eher zum Staunen gedacht. Einer meiner absoluten Favoriten ist übrigens ein lebensgroßer Tannenbaum aus knapp 1500 grünen und braunen LEGO Steinen. Falls vor unserer Haustüre jemals ein Lastwagen mit LEGO umkippen sollte, wird der Tannenbaum auf jeden Fall nachgebaut :-) "Mein LEGO" richtet sich zwar eindeutig an größere Kinder, Jugendliche und LEGO-begeisterte Erwachsene, aber auch mein 11-jähriger Sohnemann war sofort Feuer und Flamme für dieses Buch. Aus dem einfachen Level hat er mit seinen Lego-Klötzchen gleich eine Smartphone Ladestation, sowie eine Taschentücher-Box nachgebaut. Mit seiner Vielfalt an originellen Ideen ist dieses Buch perfekt zum Anregen der Kreativität. Aber auch wer selbst nichts nachbauen möchte findet an diesem Buch mit Sicherheit Gefallen, denn "Mein LEGO" besitzt selbst beim bloßen Durchblättern einen hohen Unterhaltungswert und der Spaßfaktor ist garantiert! Fazit Ein gelungenes Buch mit vielen witzigen und originellen Ideen. Perfekt für alle großen und kleinen LEGO Fans!

Lesen Sie weiter

Ein tolles Buch für Menschen, die Legosteine mögen und die damit nicht einfach nur herkömmlich spielen wollen. Für Menschen, die ausreichende Mengen davon ihr Eigen nennen und (oder) bereit sind für ein (oder mehrere) Lego- Abenteuer noch mal ihren Bestand zu erweitern. In dem Buch bekommt man in 4 Schwierigkeitsstufen Anleitung, ganz unterschiedliche Gegenstände aus Legosteinen zu „erbauen“. Es werden Projekte gezeigt, die entweder alltagstauglich, schön, witzig, nachahmenswert, ansehnlich, verrückt, fraglich, klein, groß, aber (fast) alle sehr, sehr originell sind. Ob die sehr kurz gehaltenen Anleitungen tatsächlich zum Nachmachen ausreichend sind, muss jeder selbst raus finden. Die Bandbreite der Objekte reicht von einer Hülle für den USB- Stick über einen Globus, einen Brillenbügel, ein Tisch- Utensilo, Wandgestaltungen bis zu außergewöhnlichen Halsschmuck. Eine große Vielfalt von 70 ! kreativen Möglichkeiten, die sehr weit über das Spielen hinausgehen. Meine beiden absoluten Favoriten sind die Idee, Textilien und Gegenstände ganz einfach mit den Lego´s zu bedrucken und eine Tischplatte, die jeden Besucher in Erstaunen versetzen wird. Selbst ein funktionsfähiges Fahrzeug aus über 500000 Steinen ist enthalten und, und und…. Das Buch ist ein wahres Feuerwerk an Ideen und allemal sein Geld wert. Auch für die, die nichts nachbauen mögen, einfach auch ein tolles Buch zum Anschauen. Und nun bin ich auf der Suche nach Legosteinen, die evtl. jemand entsorgen will, weil die Kinder aus dem Haus sind. Ich wäre ein dankbarer Abnehmer. Das Buch ist empfehlenswert.

Lesen Sie weiter

Super Lego Buch. Für jeden Lego Fan ein muss von kleinen bis großen Projekten und von ganz leicht bis schwer. Ich war echt überrascht wie viele tolle Sachen man mit den kleinen Lego steinen machen kann einfach nur toll. Habe auch schon ein paar Sachen ausprobiert und war sehr überrascht wie toll es aussehen kann. Kann das Buch einfach nur empfehlen. Auch geeignet für kleiner Kinder. Was tun, wenn sich Körbe voller bunter LEGO-Steine im Kinderzimmer oder gar in der ganzen Wohnung ansammeln? Die Lösung: sich nicht ärgern, sondern selbst kreativ werden! Wie das geht, zeigen die beiden Autorinnen, die für dieses Buch die besten LEGO-Hacks verschiedener Blogger zusammengestellt haben. 70 witzige Ideen, die als Deko-Objekte die Wohnung aufpeppen, kostengünstig und außerdem mit viel Spaß für Klein und Groß umzusetzen sind. Denn dafür sorgen die Einstufung nach Schwierigkeitsstufen, bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitungen und übersichtliche Listen mit Material- und Werkzeugangaben. Ein wunderbar praktisches und inspirierendes Ideenbuch in frischer Gestaltung, das zeigt, wie aus den dänischen Kult-Klötzchen individuelle und persönliche Einzelstücke mit langer Verweildauer gemacht werden können!

Lesen Sie weiter

Das Buch ist gedacht, aus vorhandenen Steinen Upcycling zu machen und es sind wirklich sehr fetzige Sachen drinne. Das ist mal ein Buch für Erwachsene oder Jugendliche mit hauptsächlich anspruchsvollen Sachen, welche für Kinder einfach zu schwierig sind, und ganz wunderbaren Ideen und Bildern. Da macht schon das anschauen Spaß. Wir sind alle grosse Legofans. Der Hit ist für mich das Super Mario Aquarium. Folgt mal dem oberen Link, da gibt es den Blick ins Buch und Ihr könnt es Euch ansehen! Die Projekte sind in 4 Schwierigkeitslevel eingeteilt und für die schwierigen Sachen werden schon einige Spezialsteine gebraucht. Die einfachen Projekte können aber durchaus mit den ganz einfachen vorhandenen Steinen nachgebaut werden. Für einige Projekte gibt es Bauanleitungen und für den Rest muss man Fan oder Spezi sein oder einfach Fantasie haben. Gut das ich einen Spezi in der Familie habe. Für Jungendliche sind einige sehr interessante Projekte drin wie eine Kamera Obscura und eine Kuckucksuhr und für kleinere Kinder Anleitungen für Tiere. Wir sind am Zimmertauschen und der Sohn bekommt ein Jugendzimmer, mit natürlich sehr viel Legoinventar. Einige der Ideen werden wir umsetzen. So einfache wie das Schlüsselbrett und das Regal aus dem Buch mit Legoverkleidung! Allerdings wurde ich schon darauf hingewiesen, das ich mir die Steine keinesfalls aus seinem Sortiment nehmen darf *gacker*. Die Sachen, welche ich gern nachmachen möchte, sind eh aus Duplo gebaut. Da schaue ich mal auf dem Flohmarkt nach Steinen. Ein wie ich finde gelungenes Buch!

Lesen Sie weiter

Ich bin verliebt! In die Bücherstützen mit der Eisenbahn. Und in den Christbaum, die Marionette und den Globus. Und viele andere Kleinig- und Großigkeiten. Zugegeben: manches ist schon eher für den sehr großen Lego-Fan gedacht, aber zum Anschauen trotzdem top. Ein wenig enttäuscht war ich dennoch vom Buch. Ich hatte mir da sowas vorgestellt, wie echte Anleitungen, aber die halten sich sehr in Grenzen. Beim Globus z.B. steht nur dabei, man solle den mit der Lego-Software vorher gestalten. Also Lego-Software geholt und gedacht, ich könne da eingeben : Globus und das haut mir das dann raus. Nee. Auch da muss ich Klötzchen für Klötzchen selbst „stecken“. Das ist nur was für wirkliche Könner. Natürlich kann man dem zugute halten, dass man bei Lego einfach selbst kreativ werden soll, aber gerade beim Zug, den ich wirklich gern nachgebaut hätte, stehen nur die Grundmaße dabei und so gelingt es Laien nur sehr schwer, das nachzuvollziehen. Das Buch ist unterteilt in 4 Schwierigkeitsstufen: Einfach, Mittel, Schwer und Experte. Kann man die Dinge bei Einfach noch gut nachbauen, steht man bei Mittel schon vor einer Herausforderung. Und bei Schwer geht dann für den Laien fast gar nichts mehr. Auch das Upcycling, das vorne auf dem Buch steht, hat nicht viel mit dem Inhalt zu tun. Oder nur bei den einfacheren Leveln. Später braucht man schon bestimmte Teile und kommt mit den normalen Haushaltslego nur bedingt zurecht. Ich halte mich also an die Schlüsselanhänger und die Stiftebox, um meine Legosammlung sinnvoll zu verbauen. Fazit: Ein schönes Bilderbuch für Lego-Fans, nachmachen ist meist etwas schwierig

Lesen Sie weiter